SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 4
Downloaden Sie, um offline zu lesen
disv ///
Ausgabe
Oktober 2016
In dieser Ausgabe /// Digitale Transformation im Personalwesen __ S /// 2
SAP BusinessObjects Cloud __ S /// 2
Starke Zusammenarbeit: BDO und Process Partner __ S /// 3
Zukunft des Reportings mit SAP __ S /// 4
HCM-Event 2016 __ S /// 4
12
Process Partner AG|Bionstrasse 5 |CH-9015 St.Gallen
fon +41 (0) 71 314 07 07 | fax +41 (0) 71 314 07 08 | info@processpartner.ch | www.processpartner.ch
Ein Unternehmen der All for One Steeb Gruppe Einfach. Besser. Beraten.
Digitale Transformation im Personalwesen
mit SAP SuccessFactors
Wenn Träume, Wünsche und Sehnsüchte
in Erfüllung gehen:
Innovationszyklen ändern sich, das traditionelle Bild von Ch-
ange-Management Prozessen existiert nicht mehr. Digitale
Transformation ist das allumspannende Schlüsselwort. Wir
gehen der Frage nach, welchen strategischen Stellenwert
nimmt eigentlich die Digitalisierung im Zeichen von Arbeit
4.0 bei unseren Kunden ein und sind diese gut für die bevor-
stehenden Herausforderungen der Digitalisierung gerüstet?
Zahlreiche Studien zeigen, dass in den nächsten Jahren der
Wandel in unserer Arbeitswelt und die digitalen Transforma-
tionsprozesse das wichtigste Handlungsfeld für HR-Abtei-
lungen sein wird. Im Zuge von Globalisierung und virtueller
Vernetzung spielt der Standort keine Rolle mehr. Fachkräfte
erbringen Arbeitsleistung rund um die Welt. Wissen und
Kompetenzen sind durch den rapiden technologischen
Fortschritt transparent und vergleichbar. Viele Unterneh-
men haben das erkannt und bereits ihre Unternehmens-
strategie danach ausgerichtet. Glaubt man der diesjährigen
«Deloitte Global Human Capital Trends Report Studie 2016»
für Schweizer Führungskräfte und Personalverantwortliche,
dann sind dies die wichtigsten Handlungsfelder:
-	 Re-Design von Geschäftsmodellen und Strukturen
-	 Mitarbeitende gewinnen, qualifizieren und binden
-	 Führungskräftekompetenzen stärken, um in einem kom-
plexen Weltmarkt Organisationen und Mitarbeitende aller
Altersgruppen, Geschlechter und Kulturen professionell
und erfolgreich zu führen
Mit Blick auf die rasante technologische Entwicklung nimmt
das Personalwesen eine bedeutende und aktive Rolle ein.
SAP BusinessObjects Cloud (BOC) ist eine neue Genera-
tion von Software-as-a-Service (SAAS), die alle Analyse-
funktionen für alle Benutzer in einem einzigen Produkt
kombiniert.
Als SAP vor einigen Jahren den Business Intelligence Spezi-
alisten BusinessObjects übernahm, haben sich die Walldor-
fer nicht nur einen grossen Kompetenzträger in diesem
Gebiet einverleibt, sondern auch einen «grossen und bunten
Zoo» an Analyse- und Reportingtools übernommen. Ge-
meinsam mit den bereits bestehenden SAP-Reportinglösun-
gen stand ein Sammelsurium an verschiedenen Produkten
zur Verfügung - jedes jedoch mit einer klaren Spezialisie-
rung auf eine spezifische Kundenanforderung (Recherche,
AdHoc-Analyse, Dashboarding, etc.).
Die anfänglich fehlende Integration der neuen Produkte in
die SAP-Welt wurde rasch ausgemerzt und heute sind alle
verfügbaren Analysetools perfekt integriert und insbe-
sondere auf SAP als Datenquelle abgestimmt.
Der «grosse und bunte Zoo» ist jedoch grösstenteils
erhalten geblieben: WebIntelligence (Webi), Bex, Design
Studio, Lumira, Analysis, Explorer, Crystal Reports, etc.
um nur einige zu nennen. Das Dilemma war insbesonde-
re für mittelständische Kunden gross: «Welches ist das
passende und am besten für meine Anforderungen und
Bedürfnisse geeignete Tools?
Darauf gibt es nun eine passende Antwort: SAP Business-
Objects Cloud. Von Grund auf neu entwickelt – für alle, die
mehr wissen wollen. Mit SAP BusinessObjects Cloud pro-
fitiert das gesamte Unternehmen von relevanten und vor-
ausschauenden Analysen in Echtzeit – von der Führungse-
bene bis zu den Anwendern. Mit einer einzigen Lösung!
Was ist Ihre Strategie, um HR Services in messbaren Output umzuwandeln?
Es gibt ausreichend Gründe, die für und auch genügend, die
gegen einen Wechsel in die HR Cloud Technologie spre-
chen. Unsere Spezialisten zeigen Ihnen gerne den besten
Weg dorthin und auch die damit verbundenen Gefahren
auf. SuccessFactors kann Ihnen helfen, Ihre HR Prozesse zu
vereinfachen, die Talent-Entwicklung zu unterstützen und
das Mitarbeiterengagement zu erhöhen. Mit SAP Success-
Factors Mobile steigern Sie die Agilität in Ihrem Unterneh-
men und Führungskräfte können Aufgaben und strategische
Eine zuverlässige Plattform sorgt für eine sichere Ausfüh-
rung: SAP BusinessObjects Cloud basiert auf der SAP HANA
Cloud Plattform und bietet ein Höchstmass an Sicherheit. Da
es sich bei diesem Analysetool um eine reine Cloud-Lösung
handelt, stellt sich unweigerlich die Frage, wo die Daten sind
und vor allem, wie sicher diese sind.
SAP bietet hier zwei mögliche Optionen an:
a) Die Daten werden vom Quellsystem (z.B. SAP ERP) pe-
riodisch an die SAP BusinessObjects Cloud transferiert. Die
Daten sind dann persistent in der BOC.
HR-Aktivitäten in Realtime schneller erledigen, wodurch die
Benutzerakzeptanz bedeutend erhöht wird.
Claudia Scholler
Head of HCM Consulting
b) Die Daten werden online während der Auswertung in
real time aus dem Quellsystem gelesen und sind nicht per-
sistent in der BOC vorhanden.
Die Entscheidung über die Art der Datenanbindung hängt
essentiell vom geplanten Funktionsumfang ab. So erfordern
z.B. Planungsfunktionen zwingend eine persistente Daten-
haltung. Unsere Experten stehen Ihnen hier jederzeit gerne
beratend zur Seite.
Ausgabe 12 __ S /// 2
Starke Zusammenarbeit:
BDO Performance Advisory Services und Process Partner
Beratungs-Konzepte im Finance- und Controlling-Bereich
erwecken wir ab sofort zum Leben! An Bedeutung gewinnt
das Zusammenspiel zwischen der Erstellung betriebswirt-
schaftlicher Konzepte und deren systemtechnischer Umset-
zung. BDOPerformanceAdvisoryServices und Process Part-
ner nehmen sich dieser Herausforderung an.
Der Markt ändert sich ständig, und die Anforderungen wer-
den immer vielschichtiger. Die Ansprüche der Führungs-
personen nehmen stetig zu. Strategisches und operatives
Wissen sind ein Muss! Gesetzliche und regulatorische Vor-
schriften müssen beachtet und interne Kontrollmechanis-
men professionell etabliert werden. Die zu bewältigenden
Datenmengen werden immer umfangreicher und zuneh-
mend komplexe Systeme erfordern fundierte Fachkennt-
nisse. Trotzdem gilt es, das Tagesgeschäft effizient zu erle-
digen und die Rahmenbedingungen so zu definieren, dass
die Mitarbeitenden Höchstleistungen erbringen können.
Der permanente Wandel des Marktumfeldes stellt für Füh-
rungskräfte auf Dauer eine grosse Herausforderung dar. Es
gilt, die kontinuierliche Steigerung der Leistungsfähigkeit
(Performance) des Unternehmens zu gewährleisten. Die
nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu
erhalten respektive zu stärken steht im Fokus:
Finance & Controlling: Erstellung finanztechnischer Konzep-
te, und …
Die moderne Finanzfunktion eines Unternehmens beinhaltet
die Bereiche Finance, Controlling, Accounting und Treasury
und ist in ihrer Zielsetzung eng mit der Unternehmensstrate-
gie sowie den spezifischen Wettbewerbsstrategien ver-
flochten. Eine integrierte und auf die Strategie ausgerichtete
Finanzfunktion vereinfacht die Steuerung des Unternehmens.
Die Berater von Performance Advisory Services erstellen
fachtechnische Konzepte und Massnahmenkataloge für CFOs
und Finanzverantwortliche und setzen diese bei Bedarf um:
Finance
-	 Klar definierte CFO-Strategie als „Roadmap“ für das Tages-
geschäft eines CFOs
-	 Leistungsorientierte, effiziente Organisationsformen und
Prozessabläufe
-	 Harmonisierte Daten und aufeinander abgestimmte Syste-
me zur vereinfachten Finanzanalyse
Controlling
-	 Integrierte und optimierte Planung zur verbesserten Steu-
erung von Unternehmen, Unternehmensbereichen, Pro-
dukten, etc.
-	 Unternehmensspezifische und automatisierte Berichte mit
steuerungsrelevanten Kennzahlen
-	 Unternehmensspezifische Kosten- und Ergebnisrechnungen
zur verbesserten Steuerung von Unternehmen, Unterneh-
mensbereichen, Produkten, etc.
Accounting
-	 Optimierte Abschlussprozesse (Einzel- und Konzernabschluss)
-	 Harmonisierte Kontenpläne
-	 In Liquiditätspläne überführte Geldflussrechnungen
Treasury
-	 In Finanzprozesse und -systeme integrierter Treasury-Bereich
-	 Geregelter lokaler Zahlungsverkehr und effiziente, den Re-
gulatorien gemässe Bankenpolitik
-	 Minimierte finanzielle Risiken durch Einführung, Erweiterung
oder Verbesserung eines Treasury-Management und Trea-
sury-Risk-Management
…Umsetzung mit Process Partner.
Der Bereich Performance Advisory Services erarbeitet
immer umsetzbare Konzepte. Dabei ist zu beachten, dass
betriebswirtschaftliche Konzepte in der heutigen Zeit
oft auf bestehenden oder neu eingeführten IT-Systemen
basieren. Für die Umsetzung der Konzepte ist Performance
Advisory Services auf einen kompetenten, pragmatischen
Implementierungspartner angewiesen. Diesen hat sie in
Process Partner gefunden.
Process Partner unterstützt die Performance Advisory
Services bei der systemmässigen Umsetzung von Finance-
und Controlling-Konzepten.
Der Sinn der Zusammenarbeit ist eine ganzheitliche
Beratung des Kunden rund um die Finance- und Con-
trolling-Themen. Ein nahtloser, fundierter Übergang
zwischen betriebswirtschaftlicher, konzeptioneller Be-
ratung und technischer Umsetzung wird gewährleistet.
Der Bereich Performance Advisory Services übernimmt
oft auch die Rolle des Mediators (Übersetzer zwischen
Kunde und IT).
Umsetzungsfähige Konzepte stehen im Zentrum des Leis-
tungsangebots von BDO Performance Advisory Services.
Um diesem Versprechen nachzukommen, haben wir mit
Process Partner den idealen Implementierungspartner
gefunden. Mit dieser Zusammenarbeit haben wir stets das
Ziel vor Augen, den Kunden umfassend zu unterstützen
und zu beraten. Gemeinsam übernehmen wir die Verant-
wortung und freuen uns über jedes gelungene Projekt!
Rico Müller
Head CFO Advisory Services, BDO AG
JEDE FRAGE.
VON JEDEM.
ZU JEDER ZEIT.
Die Analyselösung für alle, die mehr wissen wollen. Mit
SAP BusinessObjects Cloud vereinfachen Sie Ihre Pro-
zesse, da Sie mit nur einem Produkt auswerten, visuali-
sieren, planen und vorhersagen können. Da es nur eine
Lösung gibt, wird die IT-Landschaft vereinfacht. SAP
BusinessObjects Cloud ermöglicht Ihnen eine völlig neue
Entscheidungsfindung. Jeder Benutzer erhält in Echtzeit
wertvolle Erkenntnisse, sei es im Kundengespräch oder
in einer Vorstandssitzung.
Mit SAP BusinessObjects Cloud bietet die SAP im Bereich
Business Intelligence erstmals ein End-to-End Produkt an,
dass sowohl Modellierung und Analysen wie auch Planung
und Predictive auf einer einzigen Plattform vereint. Die
SAP BusinessObjects Cloud bietet den Fachanwendern
die Möglichkeit auf SAP- und Nicht-SAP-Datenquellen
zuzugreifen. Mit diesem topmodernen und intuitiven
Analysetool können die Daten praktisch ohne Endanwen-
derschulung umgehend validiert und analysiert werden.
Erforschen Sie Ihre Daten nach verborgenen Mustern,
prognostizieren Sie künftige Ergebnisse und erkennen Sie
frühzeitig potentielle Chancen und Risiken.
Mit der BusinessObjects Cloud hat SAP eine perfekte
Analyse- und Reportinglösung für den Mittelstand ge-
schaffen: in kurzer Zeit wird über ein RDS-Paket (Rapid
Deployment Solution) die Verbindung des bestehenden
ERP-Systems mit der BOC hergestellt und direkt an-
schliessend kann bereits mit der Erstellung Ihrer Auswer-
tungen begonnen werden.
Klingt interessant? Ist es auch. Wir zeigen Ihnen die Leis-
tungsfähigkeit dieser neuen Plattform jederzeit gerne
live, damit Sie sich Ihr eigenes Bild machen können.
Ingolf Dresp
Head of BI Consulting
Ausgabe 12 __ S /// 3
Neuerungen und Anpassungen zum Jahreswechsel 2016/2017
Was ist zu beachten und effektiv zu tun?
Claudia Scholler, Head of HCM Consulting
Die Zukunft von SAP HCM: Vision & Strategie
Wie SuccessFactors Ihnen hilft Strategie in Outcome umzuwandeln
Allegra Unger, SAP (Schweiz) AG
Performance & Goals mit SAP SuccessFactors - HCM in der Cloud!
Machen Sie sich Ihr eigenes Bild an dieser Live-Demo
Anett Möckel, SAP Solution Consultant
Pause
Automatisieren | Visualisieren | Simulieren
Der Ingentis org.manager: Das Werkzeug für perfektes Organisationsmanagement
Sandra Pöllet, Ingentis GmbH
„eDossier“ - Ein wichtiger Schritt zur digitalen Transformation
xft personnel file setzt den Standard für elektronische Personalakten in SAP
Harald Mayer, xft GmbH
Aktuelle Highlights aus unserer Produkteküche
„Easy Expense Management“ & mobile Zeit- und Leistungserfassung mit ProTime
Michael Lucht, SAP Solution Consultant
09:00 – 09:20
09:20 – 09:50
09:50 - 10:15
10:15 – 10:45
10:45 – 11:05
11:05 - 11:35
11:35 - 12:00
/// Datum & Ort
Mittwoch, 16. November 2016
09:00 - 12:00 Uhr
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
5. Stock, im Raum „Demo 06“
/// Auskunft & Anmeldung
Natasha Senn
Process Partner AG
Tel. +41 71 314 07 07
Anmeldung per Mail an:
natasha.senn@processpartner.ch
Die Teilnahme an diesem Event ist kostenlos.
Zukunft des Reportings mit SAP
/// Virtuelles Datenmodell
Mit HANA hat SAP die Spielregeln im Reporting entschei-
dend verändert. Nachfolgend informieren wir Sie über ei-
nige wichtige Entwicklungen im Zusammenhang mit dem
virtuellen Datenmodell, die Sie bei Ihrer Planung unterstüt-
zen sollen.
SAP liefert auf der Basis von HANA für das Realtime-Repor-
ting ein virtuelles Datenmodell (VDM) aus, mit dessen Hilfe
sehr schnell ein leistungsfähiges Berichtswesen erstellt wer-
den kann. Was im Zusammenhang mit einem SAP Business
Warehouse der «Business Content» ist, kann so in etwa im
Rahmen von HANA mit dem VDM verglichen werden.
Dabei gibt es einige wesentliche Punkte in Abhängigkeit des
jeweiligen Releasestandes zu beachten:
/// «Business Suite on HANA» mit EHP7, Netweaver Release
somit < 7.50: auf diesem Stand basiert das virtuelle Daten-
modell auf “HANA-Live”. SAP liefert dazu auch einen Stan-
dardcontent aus.
/// «Business Suite on HANA» mit EHP8, Netweaver Release
somit >= 7.50: auf diesem Stand besteht eine Co-Existenz
beider virtuellen Datenmodelle, - “HANA-Live” und „Core
Data Services“ (CDS) sind möglich. Auf diesem Stand kann
der SAP Standardcontent für HANA-Live verwendet werden,
es gibt jedoch keinen Standardcontent auf Basis von CDS!
/// «SAP S/4HANA», Netweaver Release somit >= 7.50: ab
diesem Stand wird nur noch das neue virtuelle Datenmodell
CDS unterstützt! SAP liefert ab diesem Stand einen neuen
Standardcontent auf der Basis von CDS aus.
Eine automatische Migration des vorgängigen HANA-Live
Datenmodells nach CDS ist aktuell noch nicht möglich.
Begründet ist dieser Wechsel von SAP im virtuellen Daten-
modell mit dem neuen Produkt SAP S/4HANA, dem ein völ-
lig neuen Datenmodell zu Grunde liegt.
Michael Rothmund
CEO
Ausgabe 12 __ S /// 4

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...Daniel Eiduzzis
 
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANAProcess/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANAFujitsu Central Europe
 
Social Workspace als Herausforderung für die IT-Organisation
Social Workspace als Herausforderung für die IT-OrganisationSocial Workspace als Herausforderung für die IT-Organisation
Social Workspace als Herausforderung für die IT-Organisationacentrix GmbH
 
Michael Sifkovits (IDS Scheer)
Michael Sifkovits (IDS Scheer)Michael Sifkovits (IDS Scheer)
Michael Sifkovits (IDS Scheer)Praxistage
 
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshareHRM - HTWK Leipzig
 
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria Consulting
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria ConsultingSAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria Consulting
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria ConsultingSopra Steria Consulting
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Praxistage
 
QUANTO Solutions 2018
QUANTO Solutions 2018QUANTO Solutions 2018
QUANTO Solutions 2018Bernd Knobel
 
Roland Böhme (Solitas)
Roland Böhme (Solitas)Roland Böhme (Solitas)
Roland Böhme (Solitas)Praxistage
 
SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019RODIAS GmbH
 
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008Operational Intelligence - TDWI Europe 2008
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008Christian Schieder
 
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...Marco Geuer
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Praxistage
 
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity Solutions
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity SolutionsUnternehmensdarstellung Allgeier Productivity Solutions
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity SolutionsChristina Meyer
 
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...Christian Schieder
 
Data Governance Journey from UM to VF
Data Governance Journey from UM to VFData Governance Journey from UM to VF
Data Governance Journey from UM to VFMarco Geuer
 
Tisson & Company IT Management - Innovationsmanagement
Tisson & Company IT Management - InnovationsmanagementTisson & Company IT Management - Innovationsmanagement
Tisson & Company IT Management - InnovationsmanagementHorst Tisson
 
Einladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wienEinladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wienHeimo Teubenbacher
 
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria Consulting
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria ConsultingHCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria Consulting
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria ConsultingSopra Steria Consulting
 

Was ist angesagt? (19)

Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
 
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANAProcess/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
 
Social Workspace als Herausforderung für die IT-Organisation
Social Workspace als Herausforderung für die IT-OrganisationSocial Workspace als Herausforderung für die IT-Organisation
Social Workspace als Herausforderung für die IT-Organisation
 
Michael Sifkovits (IDS Scheer)
Michael Sifkovits (IDS Scheer)Michael Sifkovits (IDS Scheer)
Michael Sifkovits (IDS Scheer)
 
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare
2016 05-28 hr innovation day 2016 rpo top slideshare
 
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria Consulting
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria ConsultingSAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria Consulting
SAP Business Intelligence mit SAP Business Objects Sopra Steria Consulting
 
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
Michael Jäger (Techsoft), Dipl.-Ing. Bernd Kuntze (Franz Haas Waffel- und Kek...
 
QUANTO Solutions 2018
QUANTO Solutions 2018QUANTO Solutions 2018
QUANTO Solutions 2018
 
Roland Böhme (Solitas)
Roland Böhme (Solitas)Roland Böhme (Solitas)
Roland Böhme (Solitas)
 
SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019
 
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008Operational Intelligence - TDWI Europe 2008
Operational Intelligence - TDWI Europe 2008
 
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...
Daten- und Informationsqualitätsmanagement als integraler Baustein von Manage...
 
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
Oliver Krizek (NAVAX | 4relation)
 
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity Solutions
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity SolutionsUnternehmensdarstellung Allgeier Productivity Solutions
Unternehmensdarstellung Allgeier Productivity Solutions
 
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...
Operational Intelligence im Kontext des Enterprise Decision Managements - MKW...
 
Data Governance Journey from UM to VF
Data Governance Journey from UM to VFData Governance Journey from UM to VF
Data Governance Journey from UM to VF
 
Tisson & Company IT Management - Innovationsmanagement
Tisson & Company IT Management - InnovationsmanagementTisson & Company IT Management - Innovationsmanagement
Tisson & Company IT Management - Innovationsmanagement
 
Einladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wienEinladung art of planninig 2016_wien
Einladung art of planninig 2016_wien
 
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria Consulting
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria ConsultingHCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria Consulting
HCM Personalkostenplanung mit SAP Sopra Steria Consulting
 

Ähnlich wie Provadis Nr. 12 Oktober 2016

SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...IT-Onlinemagazin
 
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria ConsultingHCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria ConsultingSopra Steria Consulting
 
Business & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center LeipzigBusiness & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center LeipzigDeloitte Deutschland
 
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenIT-Onlinemagazin
 
Sap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteileSap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteileWinfriedPaul
 
Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Filipe Felix
 
AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023Thomas Neuhaus
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014socialmediapp
 
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im Zeitverlauf
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im ZeitverlaufWhitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im Zeitverlauf
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im ZeitverlaufDaniel Eiduzzis
 
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteConrad Eß
 
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin stattargvis GmbH
 
AppAgile PaaS Whitepaper (German)
AppAgile PaaS Whitepaper (German)AppAgile PaaS Whitepaper (German)
AppAgile PaaS Whitepaper (German)Stefan Zosel
 
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria Consulting
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria ConsultingHuman Capital Management Solution Center Sopra Steria Consulting
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria ConsultingSopra Steria Consulting
 
Transformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellenceTransformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellencePeterKuhle
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerAndreas Knauer
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Thomas Jenewein
 
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...Gernot Sauerborn
 

Ähnlich wie Provadis Nr. 12 Oktober 2016 (20)

SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
 
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria ConsultingHCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
HCM "Kompasspaket" Sopra Steria Consulting
 
Business & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center LeipzigBusiness & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center Leipzig
 
Technology Center Leipzig
Technology Center LeipzigTechnology Center Leipzig
Technology Center Leipzig
 
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im BlickSAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
 
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
 
Sap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteileSap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteile
 
Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017Erp competence book_20141017
Erp competence book_20141017
 
AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
 
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im Zeitverlauf
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im ZeitverlaufWhitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im Zeitverlauf
Whitepaper: SAP S/4HANA & die SAP Beraterbranche im Zeitverlauf
 
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
 
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
22. Jahrestagung: Die MainDays finden vom 23./24.11.21 in Berlin statt
 
AppAgile PaaS Whitepaper (German)
AppAgile PaaS Whitepaper (German)AppAgile PaaS Whitepaper (German)
AppAgile PaaS Whitepaper (German)
 
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria Consulting
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria ConsultingHuman Capital Management Solution Center Sopra Steria Consulting
Human Capital Management Solution Center Sopra Steria Consulting
 
Transformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellenceTransformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service Excellence
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
 
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...
Ihr unternehmensinternes IT-Team: Welches ist die strategisch sinnvolle Posit...
 
smart CON SAP 2013
smart CON SAP 2013smart CON SAP 2013
smart CON SAP 2013
 

Mehr von Natasha Senn

Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO Cloud
Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO CloudProcess Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO Cloud
Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO CloudNatasha Senn
 
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...Natasha Senn
 
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...Natasha Senn
 
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...Natasha Senn
 
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANA
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANAProcess Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANA
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANANatasha Senn
 
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource Management
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource ManagementProcess Partner Fokustag 2017_01_Resource Management
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource ManagementNatasha Senn
 
Checkliste Jahreswechsel
Checkliste JahreswechselCheckliste Jahreswechsel
Checkliste JahreswechselNatasha Senn
 
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformation
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformationErp lösungen im zeitalter der digitalen transformation
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformationNatasha Senn
 
Produkteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service SuiteProdukteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service SuiteNatasha Senn
 

Mehr von Natasha Senn (9)

Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO Cloud
Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO CloudProcess Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO Cloud
Process Partner Fokustag 2017: 02_Planung und Reporting mit SAP BO Cloud
 
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...
Process Partner Fokustag 2017: 04_Erste Projekt- und Einführungserfahrungen m...
 
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...
Process Partner Fokustag 2017: 05_Die neue Dimension des Bedienungskomforts: ...
 
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
Process Partner Fokustag 2017: 06_Digitalisierung in der Praxis_xft e_dossier...
 
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANA
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANAProcess Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANA
Process Partner Fokustag 2017: 07_Roadmap nach S/4HANA
 
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource Management
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource ManagementProcess Partner Fokustag 2017_01_Resource Management
Process Partner Fokustag 2017_01_Resource Management
 
Checkliste Jahreswechsel
Checkliste JahreswechselCheckliste Jahreswechsel
Checkliste Jahreswechsel
 
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformation
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformationErp lösungen im zeitalter der digitalen transformation
Erp lösungen im zeitalter der digitalen transformation
 
Produkteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service SuiteProdukteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service Suite
 

Provadis Nr. 12 Oktober 2016

  • 1. disv /// Ausgabe Oktober 2016 In dieser Ausgabe /// Digitale Transformation im Personalwesen __ S /// 2 SAP BusinessObjects Cloud __ S /// 2 Starke Zusammenarbeit: BDO und Process Partner __ S /// 3 Zukunft des Reportings mit SAP __ S /// 4 HCM-Event 2016 __ S /// 4 12 Process Partner AG|Bionstrasse 5 |CH-9015 St.Gallen fon +41 (0) 71 314 07 07 | fax +41 (0) 71 314 07 08 | info@processpartner.ch | www.processpartner.ch Ein Unternehmen der All for One Steeb Gruppe Einfach. Besser. Beraten.
  • 2. Digitale Transformation im Personalwesen mit SAP SuccessFactors Wenn Träume, Wünsche und Sehnsüchte in Erfüllung gehen: Innovationszyklen ändern sich, das traditionelle Bild von Ch- ange-Management Prozessen existiert nicht mehr. Digitale Transformation ist das allumspannende Schlüsselwort. Wir gehen der Frage nach, welchen strategischen Stellenwert nimmt eigentlich die Digitalisierung im Zeichen von Arbeit 4.0 bei unseren Kunden ein und sind diese gut für die bevor- stehenden Herausforderungen der Digitalisierung gerüstet? Zahlreiche Studien zeigen, dass in den nächsten Jahren der Wandel in unserer Arbeitswelt und die digitalen Transforma- tionsprozesse das wichtigste Handlungsfeld für HR-Abtei- lungen sein wird. Im Zuge von Globalisierung und virtueller Vernetzung spielt der Standort keine Rolle mehr. Fachkräfte erbringen Arbeitsleistung rund um die Welt. Wissen und Kompetenzen sind durch den rapiden technologischen Fortschritt transparent und vergleichbar. Viele Unterneh- men haben das erkannt und bereits ihre Unternehmens- strategie danach ausgerichtet. Glaubt man der diesjährigen «Deloitte Global Human Capital Trends Report Studie 2016» für Schweizer Führungskräfte und Personalverantwortliche, dann sind dies die wichtigsten Handlungsfelder: - Re-Design von Geschäftsmodellen und Strukturen - Mitarbeitende gewinnen, qualifizieren und binden - Führungskräftekompetenzen stärken, um in einem kom- plexen Weltmarkt Organisationen und Mitarbeitende aller Altersgruppen, Geschlechter und Kulturen professionell und erfolgreich zu führen Mit Blick auf die rasante technologische Entwicklung nimmt das Personalwesen eine bedeutende und aktive Rolle ein. SAP BusinessObjects Cloud (BOC) ist eine neue Genera- tion von Software-as-a-Service (SAAS), die alle Analyse- funktionen für alle Benutzer in einem einzigen Produkt kombiniert. Als SAP vor einigen Jahren den Business Intelligence Spezi- alisten BusinessObjects übernahm, haben sich die Walldor- fer nicht nur einen grossen Kompetenzträger in diesem Gebiet einverleibt, sondern auch einen «grossen und bunten Zoo» an Analyse- und Reportingtools übernommen. Ge- meinsam mit den bereits bestehenden SAP-Reportinglösun- gen stand ein Sammelsurium an verschiedenen Produkten zur Verfügung - jedes jedoch mit einer klaren Spezialisie- rung auf eine spezifische Kundenanforderung (Recherche, AdHoc-Analyse, Dashboarding, etc.). Die anfänglich fehlende Integration der neuen Produkte in die SAP-Welt wurde rasch ausgemerzt und heute sind alle verfügbaren Analysetools perfekt integriert und insbe- sondere auf SAP als Datenquelle abgestimmt. Der «grosse und bunte Zoo» ist jedoch grösstenteils erhalten geblieben: WebIntelligence (Webi), Bex, Design Studio, Lumira, Analysis, Explorer, Crystal Reports, etc. um nur einige zu nennen. Das Dilemma war insbesonde- re für mittelständische Kunden gross: «Welches ist das passende und am besten für meine Anforderungen und Bedürfnisse geeignete Tools? Darauf gibt es nun eine passende Antwort: SAP Business- Objects Cloud. Von Grund auf neu entwickelt – für alle, die mehr wissen wollen. Mit SAP BusinessObjects Cloud pro- fitiert das gesamte Unternehmen von relevanten und vor- ausschauenden Analysen in Echtzeit – von der Führungse- bene bis zu den Anwendern. Mit einer einzigen Lösung! Was ist Ihre Strategie, um HR Services in messbaren Output umzuwandeln? Es gibt ausreichend Gründe, die für und auch genügend, die gegen einen Wechsel in die HR Cloud Technologie spre- chen. Unsere Spezialisten zeigen Ihnen gerne den besten Weg dorthin und auch die damit verbundenen Gefahren auf. SuccessFactors kann Ihnen helfen, Ihre HR Prozesse zu vereinfachen, die Talent-Entwicklung zu unterstützen und das Mitarbeiterengagement zu erhöhen. Mit SAP Success- Factors Mobile steigern Sie die Agilität in Ihrem Unterneh- men und Führungskräfte können Aufgaben und strategische Eine zuverlässige Plattform sorgt für eine sichere Ausfüh- rung: SAP BusinessObjects Cloud basiert auf der SAP HANA Cloud Plattform und bietet ein Höchstmass an Sicherheit. Da es sich bei diesem Analysetool um eine reine Cloud-Lösung handelt, stellt sich unweigerlich die Frage, wo die Daten sind und vor allem, wie sicher diese sind. SAP bietet hier zwei mögliche Optionen an: a) Die Daten werden vom Quellsystem (z.B. SAP ERP) pe- riodisch an die SAP BusinessObjects Cloud transferiert. Die Daten sind dann persistent in der BOC. HR-Aktivitäten in Realtime schneller erledigen, wodurch die Benutzerakzeptanz bedeutend erhöht wird. Claudia Scholler Head of HCM Consulting b) Die Daten werden online während der Auswertung in real time aus dem Quellsystem gelesen und sind nicht per- sistent in der BOC vorhanden. Die Entscheidung über die Art der Datenanbindung hängt essentiell vom geplanten Funktionsumfang ab. So erfordern z.B. Planungsfunktionen zwingend eine persistente Daten- haltung. Unsere Experten stehen Ihnen hier jederzeit gerne beratend zur Seite. Ausgabe 12 __ S /// 2
  • 3. Starke Zusammenarbeit: BDO Performance Advisory Services und Process Partner Beratungs-Konzepte im Finance- und Controlling-Bereich erwecken wir ab sofort zum Leben! An Bedeutung gewinnt das Zusammenspiel zwischen der Erstellung betriebswirt- schaftlicher Konzepte und deren systemtechnischer Umset- zung. BDOPerformanceAdvisoryServices und Process Part- ner nehmen sich dieser Herausforderung an. Der Markt ändert sich ständig, und die Anforderungen wer- den immer vielschichtiger. Die Ansprüche der Führungs- personen nehmen stetig zu. Strategisches und operatives Wissen sind ein Muss! Gesetzliche und regulatorische Vor- schriften müssen beachtet und interne Kontrollmechanis- men professionell etabliert werden. Die zu bewältigenden Datenmengen werden immer umfangreicher und zuneh- mend komplexe Systeme erfordern fundierte Fachkennt- nisse. Trotzdem gilt es, das Tagesgeschäft effizient zu erle- digen und die Rahmenbedingungen so zu definieren, dass die Mitarbeitenden Höchstleistungen erbringen können. Der permanente Wandel des Marktumfeldes stellt für Füh- rungskräfte auf Dauer eine grosse Herausforderung dar. Es gilt, die kontinuierliche Steigerung der Leistungsfähigkeit (Performance) des Unternehmens zu gewährleisten. Die nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu erhalten respektive zu stärken steht im Fokus: Finance & Controlling: Erstellung finanztechnischer Konzep- te, und … Die moderne Finanzfunktion eines Unternehmens beinhaltet die Bereiche Finance, Controlling, Accounting und Treasury und ist in ihrer Zielsetzung eng mit der Unternehmensstrate- gie sowie den spezifischen Wettbewerbsstrategien ver- flochten. Eine integrierte und auf die Strategie ausgerichtete Finanzfunktion vereinfacht die Steuerung des Unternehmens. Die Berater von Performance Advisory Services erstellen fachtechnische Konzepte und Massnahmenkataloge für CFOs und Finanzverantwortliche und setzen diese bei Bedarf um: Finance - Klar definierte CFO-Strategie als „Roadmap“ für das Tages- geschäft eines CFOs - Leistungsorientierte, effiziente Organisationsformen und Prozessabläufe - Harmonisierte Daten und aufeinander abgestimmte Syste- me zur vereinfachten Finanzanalyse Controlling - Integrierte und optimierte Planung zur verbesserten Steu- erung von Unternehmen, Unternehmensbereichen, Pro- dukten, etc. - Unternehmensspezifische und automatisierte Berichte mit steuerungsrelevanten Kennzahlen - Unternehmensspezifische Kosten- und Ergebnisrechnungen zur verbesserten Steuerung von Unternehmen, Unterneh- mensbereichen, Produkten, etc. Accounting - Optimierte Abschlussprozesse (Einzel- und Konzernabschluss) - Harmonisierte Kontenpläne - In Liquiditätspläne überführte Geldflussrechnungen Treasury - In Finanzprozesse und -systeme integrierter Treasury-Bereich - Geregelter lokaler Zahlungsverkehr und effiziente, den Re- gulatorien gemässe Bankenpolitik - Minimierte finanzielle Risiken durch Einführung, Erweiterung oder Verbesserung eines Treasury-Management und Trea- sury-Risk-Management …Umsetzung mit Process Partner. Der Bereich Performance Advisory Services erarbeitet immer umsetzbare Konzepte. Dabei ist zu beachten, dass betriebswirtschaftliche Konzepte in der heutigen Zeit oft auf bestehenden oder neu eingeführten IT-Systemen basieren. Für die Umsetzung der Konzepte ist Performance Advisory Services auf einen kompetenten, pragmatischen Implementierungspartner angewiesen. Diesen hat sie in Process Partner gefunden. Process Partner unterstützt die Performance Advisory Services bei der systemmässigen Umsetzung von Finance- und Controlling-Konzepten. Der Sinn der Zusammenarbeit ist eine ganzheitliche Beratung des Kunden rund um die Finance- und Con- trolling-Themen. Ein nahtloser, fundierter Übergang zwischen betriebswirtschaftlicher, konzeptioneller Be- ratung und technischer Umsetzung wird gewährleistet. Der Bereich Performance Advisory Services übernimmt oft auch die Rolle des Mediators (Übersetzer zwischen Kunde und IT). Umsetzungsfähige Konzepte stehen im Zentrum des Leis- tungsangebots von BDO Performance Advisory Services. Um diesem Versprechen nachzukommen, haben wir mit Process Partner den idealen Implementierungspartner gefunden. Mit dieser Zusammenarbeit haben wir stets das Ziel vor Augen, den Kunden umfassend zu unterstützen und zu beraten. Gemeinsam übernehmen wir die Verant- wortung und freuen uns über jedes gelungene Projekt! Rico Müller Head CFO Advisory Services, BDO AG JEDE FRAGE. VON JEDEM. ZU JEDER ZEIT. Die Analyselösung für alle, die mehr wissen wollen. Mit SAP BusinessObjects Cloud vereinfachen Sie Ihre Pro- zesse, da Sie mit nur einem Produkt auswerten, visuali- sieren, planen und vorhersagen können. Da es nur eine Lösung gibt, wird die IT-Landschaft vereinfacht. SAP BusinessObjects Cloud ermöglicht Ihnen eine völlig neue Entscheidungsfindung. Jeder Benutzer erhält in Echtzeit wertvolle Erkenntnisse, sei es im Kundengespräch oder in einer Vorstandssitzung. Mit SAP BusinessObjects Cloud bietet die SAP im Bereich Business Intelligence erstmals ein End-to-End Produkt an, dass sowohl Modellierung und Analysen wie auch Planung und Predictive auf einer einzigen Plattform vereint. Die SAP BusinessObjects Cloud bietet den Fachanwendern die Möglichkeit auf SAP- und Nicht-SAP-Datenquellen zuzugreifen. Mit diesem topmodernen und intuitiven Analysetool können die Daten praktisch ohne Endanwen- derschulung umgehend validiert und analysiert werden. Erforschen Sie Ihre Daten nach verborgenen Mustern, prognostizieren Sie künftige Ergebnisse und erkennen Sie frühzeitig potentielle Chancen und Risiken. Mit der BusinessObjects Cloud hat SAP eine perfekte Analyse- und Reportinglösung für den Mittelstand ge- schaffen: in kurzer Zeit wird über ein RDS-Paket (Rapid Deployment Solution) die Verbindung des bestehenden ERP-Systems mit der BOC hergestellt und direkt an- schliessend kann bereits mit der Erstellung Ihrer Auswer- tungen begonnen werden. Klingt interessant? Ist es auch. Wir zeigen Ihnen die Leis- tungsfähigkeit dieser neuen Plattform jederzeit gerne live, damit Sie sich Ihr eigenes Bild machen können. Ingolf Dresp Head of BI Consulting Ausgabe 12 __ S /// 3
  • 4. Neuerungen und Anpassungen zum Jahreswechsel 2016/2017 Was ist zu beachten und effektiv zu tun? Claudia Scholler, Head of HCM Consulting Die Zukunft von SAP HCM: Vision & Strategie Wie SuccessFactors Ihnen hilft Strategie in Outcome umzuwandeln Allegra Unger, SAP (Schweiz) AG Performance & Goals mit SAP SuccessFactors - HCM in der Cloud! Machen Sie sich Ihr eigenes Bild an dieser Live-Demo Anett Möckel, SAP Solution Consultant Pause Automatisieren | Visualisieren | Simulieren Der Ingentis org.manager: Das Werkzeug für perfektes Organisationsmanagement Sandra Pöllet, Ingentis GmbH „eDossier“ - Ein wichtiger Schritt zur digitalen Transformation xft personnel file setzt den Standard für elektronische Personalakten in SAP Harald Mayer, xft GmbH Aktuelle Highlights aus unserer Produkteküche „Easy Expense Management“ & mobile Zeit- und Leistungserfassung mit ProTime Michael Lucht, SAP Solution Consultant 09:00 – 09:20 09:20 – 09:50 09:50 - 10:15 10:15 – 10:45 10:45 – 11:05 11:05 - 11:35 11:35 - 12:00 /// Datum & Ort Mittwoch, 16. November 2016 09:00 - 12:00 Uhr SAP (Schweiz) AG Althardstrasse 80 8105 Regensdorf 5. Stock, im Raum „Demo 06“ /// Auskunft & Anmeldung Natasha Senn Process Partner AG Tel. +41 71 314 07 07 Anmeldung per Mail an: natasha.senn@processpartner.ch Die Teilnahme an diesem Event ist kostenlos. Zukunft des Reportings mit SAP /// Virtuelles Datenmodell Mit HANA hat SAP die Spielregeln im Reporting entschei- dend verändert. Nachfolgend informieren wir Sie über ei- nige wichtige Entwicklungen im Zusammenhang mit dem virtuellen Datenmodell, die Sie bei Ihrer Planung unterstüt- zen sollen. SAP liefert auf der Basis von HANA für das Realtime-Repor- ting ein virtuelles Datenmodell (VDM) aus, mit dessen Hilfe sehr schnell ein leistungsfähiges Berichtswesen erstellt wer- den kann. Was im Zusammenhang mit einem SAP Business Warehouse der «Business Content» ist, kann so in etwa im Rahmen von HANA mit dem VDM verglichen werden. Dabei gibt es einige wesentliche Punkte in Abhängigkeit des jeweiligen Releasestandes zu beachten: /// «Business Suite on HANA» mit EHP7, Netweaver Release somit < 7.50: auf diesem Stand basiert das virtuelle Daten- modell auf “HANA-Live”. SAP liefert dazu auch einen Stan- dardcontent aus. /// «Business Suite on HANA» mit EHP8, Netweaver Release somit >= 7.50: auf diesem Stand besteht eine Co-Existenz beider virtuellen Datenmodelle, - “HANA-Live” und „Core Data Services“ (CDS) sind möglich. Auf diesem Stand kann der SAP Standardcontent für HANA-Live verwendet werden, es gibt jedoch keinen Standardcontent auf Basis von CDS! /// «SAP S/4HANA», Netweaver Release somit >= 7.50: ab diesem Stand wird nur noch das neue virtuelle Datenmodell CDS unterstützt! SAP liefert ab diesem Stand einen neuen Standardcontent auf der Basis von CDS aus. Eine automatische Migration des vorgängigen HANA-Live Datenmodells nach CDS ist aktuell noch nicht möglich. Begründet ist dieser Wechsel von SAP im virtuellen Daten- modell mit dem neuen Produkt SAP S/4HANA, dem ein völ- lig neuen Datenmodell zu Grunde liegt. Michael Rothmund CEO Ausgabe 12 __ S /// 4