SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
In der digitalen Wirtschaft müssen Unternehmen
Daten aus unterschiedlichsten Quellen und De-
tailtiefe zur Entscheidungsfindung heranziehen
und direkt in Aktivitäten umsetzen können. Die
Lösung SAP® BusinessObjects™ Cloud fasst alle
hierfür erforderlichen, teils hochspezialisierten
Analysefunktionen in einem Produkt zusammen.
Das erlaubt Kunden einen modernen, explorati-
ven Umgang mit ihren Daten. Das Software-as-	
a-Service-Angebot (SaaS) basiert auf der SAP
HANA® Cloud Platform und kann so alle Vorteile
der SAP HANA-In-Memory-Technologie nutzen.
Es bietet eine nahtlose Integration mit operativen
SAP-Anwendungen und ermöglicht es, auch Da-
tenquellen und Anwendungen anderer Anbieter
einzubinden. Die Lösung ist zudem die Basis für
ganz neue, vordefinierte Anwendungsszenarien
wie SAP Digital Boardroom.
ANFORDERUNGEN DER DIGITALEN TRANSFORMATION
Die Echtzeitanalyse beliebig großer Mengen strukturierter und
unstrukturierter Daten ist heute für den Unternehmenserfolg
unverzichtbar. Im Rahmen der digitalen Transformation nehmen
Umfang, Vielfalt und Bedeutung von Daten nochmals vehement
zu. Damit einhergehend steigt in allen Unternehmens- und Auf‑
gabenbereichen der Bedarf an geeigneten Business-Intelligence-
Anwendungen und Advanced Analytics. Unternehmen, die diesen
Bedarf mit dezentralen Insellösungen für einzelne Geschäftsbe-
reichedeckenwollen,sehensichhohenPflege-undSchulungsauf‑
wänden gegenüber. Auch bringen Insellösungen eine Vielzahl an
Compliance-Risiken mit sich. Zudem können die Unternehmen
auf diese Weise ihren Mitarbeitern keinen ganzheitlichen Echt‑
zeitblick auf alle Unternehmensdaten bieten – und auch keinen
einheitlichen, integrierten Umgang mit einfach zu nutzenden
Apps ermöglichen. Genau hier setzt SAP BusinessObjects Cloud
an. Die mehrmandantenfähige Public-Cloud-Lösung wird alle
analytischen Anforderungen in einem einzigen Produkt vereinen:
•	 Business Intelligence (BI)
•	Planung
•	 Simulation/Prognose (Predictive Analytics)
•	 Governance, Risk und Compliance (GRC)
SAP BusinessObjects Cloud
In der Cloud entscheiden und direkt handeln
Reporting, Analyse, Planung und Simulation in einer
zentralen Lösung
© 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten.
Analytics für jeden Bedarf – in nur einem Produkt
Insellösungen und Datensilos zu beseitigen, indem Planungs-,
Reporting- und prediktive Prozesse in nur einem Produkt zu-
sammengeführt werden, ist bislang einzigartig im Markt. Die
Art und Weise, wie Unternehmen Entscheidungen fällen und
die daraus abgeleiteten Maßnahmen umsetzen, wird sich hier-
durch grundlegend verändern und vereinfachen.
SAP BusinessObjects Cloud wird in SAP-eigenen Rechenzent-
ren betrieben. Kunden haben die Freiheit, selbst zu bestimmen,
aus welchen Rechenzentren sie die Lösung nutzen wollen. Je
nach bestehender Kundeninfrastruktur ergeben sich zwei
grundlegende Anwendungsszenarien:
•	 Der Kunde nutzt bereits SAP HANA in einer On-Premise-
Umgebung: SAP BusinessObjects Cloud wird über einen
Browser aufgerufen. Von dort wird über ein Reverse-Proxy
auf das Kundensystem zugegriffen. Der gesamte Datenfluss
findet im Netzwerk des Kunden statt.
•	Der Kunde hält seine Daten in einer Non-SAP-HANA-Umge‑
bung vor: Liegen die Daten in einer beliebigen Systemland-
schaft On-Premise oder in der Cloud vor, werden sie kontext-
bezogen über eine sichere Verbindung in die SAP-Cloud repli‑
ziert. Dort werden die analytischen Funktionen ausgeführt.
In beiden Fällen machen sich Kunden die Vorteile des Software-
as-a-Service-Angebots von SAP zunutze. Zum einen entfallen
die aufwendige technische Installation, der Betrieb und die War-
tung der Analytics-Lösungen. Zum anderen können Unterneh-
men mit SAP BusinessObjects Cloud dem hohen Innovations-
druck im Analyse-Umfeld wirksam begegnen – weil SAP die
Lösung kontinuierlich um die neuesten Funktionen ergänzt.
SAP BusinessObjects Cloud arbeitet zudem mit bereits vor-
handenen BI- und Planungswerkzeugen von SAP nahtlos zu-
sammen, ergänzt diese und schafft so eine agile, flexible und
zukunftssichere, hybride Analytics-Umgebung.
Mit SAP BusinessObjects Cloud spricht SAP speziell Endan-
wender in den Fachbereichen an. Die cloudbasierte Lösung
macht ihnen schnell und unkompliziert umfassende Planungs-
und Analysefunktionen zugänglich. Statt häufig zwischen ver-
schiedenen Anwendungen und Systemen wechseln zu müssen,
können Anwender in SAP BusinessObjects Cloud direkt auf alle
benötigten Berichte, Modelle und Funktionen zugreifen. Die
Fachbereiche können die Lösung selbst verwalten und steuern,
auch ohne nennenswerte Unterstützung der IT-Abteilung.
Dank des modernen und intuitiven User-Interface lassen sich
Dashboards, Datenmodelle und Allokationen per Drag-and-Drop
beliebig zusammenstellen – und so individuelle Entscheidungs‑
räume gestalten. Der Anwender kann historische wie Echtzeit-
daten auf einer beliebigen granularen Ebene analysieren und
auch entsprechende Simulationen und Prognosen durchfüh-
ren. Leistungsfähige Visualisierungstools ermöglichen ihm, Er-
gebnisse mit wenigen Mausklicks in Spreadsheets, Dashboards
oder Infografiken deutlich zu machen. Integrierte Workflows und
IN DER CLOUD ENTSCHEIDEN UND DIREKT HANDELN
SAP BusinessObjects Cloud
Bereitstellung neuer
Software-as-a-Service-
Analysefunktionen
Alle Analyse-
funktionen in
einem Produkt
Hohe Benutzer-
freundlichkeit
Integriert und
eigenständig
Echtzeitplattform
mit hoher
Performance
Fortführung
der Investitionen
in bestehende
Lösungen
Software-as-a-Service in der Public Cloud
Implementierung On-Premise und/oder in der Private Cloud
GRCEPM
Advanced
Analytics
Agile
Visualization
Enterprise BI
SAP BusinessObjects™
Business Intelligence
SAP BusinessObjects
Lumira®
SAP BusinessObjects
Predictive Analytics
Bsp.: SAP Business-
Objects Planning and
Consolidation
Bsp.: SAP Risk
Management
© 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten.
„SAP Digital Boardroom dient als zentrales Medium für unsere Vorstands- und Aufsichts-
ratsmeetings, um Analysen direkt und in Echtzeit aus dem System zu erstellen.Anhand
seiner funktionalen Komponenten konnten wir bei SAP den statischen Zustand des bisher
gelebten Berichtswesens überwinden. Durch die Verbindung von Vergangenheitswerten,
aktuellen Ist- und Plan-Zahlen sowie externer Datenquellen stellen wir eine vorausschauen-
de Unternehmenssteuerung sicher.“
Christian Klein, Chief Controlling Officer, SAP SE
Kommunikationswerkzeuge erleichtern die Zusammenarbeit.
So können ganze Teams gemeinsam an Berichten,Auswertungen,
Simulationen oder Planungen arbeiten.
Alle Funktionen für BI-, Prognose- und Planungsaufgaben sind be-
reits heute in SAP BusinessObjects Cloud enthalten. Die Bereit-
stellung der Funktionen für Governance, Risk und Compliance
ist zeitnah vorgesehen und wird das Angebot komplettieren.
Unter www.service.sap.com/roadmap können SAP-Kunden 	
Details der aktuellen Roadmap für SAP BusinessObjects Cloud
einsehen.
SAP Digital Boardroom: Entscheidungs- und Handlungs-
cockpit für Führungskräfte
SAP Digital Boardroom macht es Führungskräften möglich,
Geschäftsentscheidungen auf ganz neue Weise in Echtzeit zu
treffen und umzusetzen. Die Lösung basiert auf SAP Business-
Objects Cloud und greift auf Geschäftsbereichsdaten aus der
Business Suite SAP S/4HANA, der Anwendung SAP Business
Warehouse powered by SAP HANA oder externen Quellen zu.
Führungskräfte aus dem Vorstand oder anderen Entschei-
dungsgremien können mit der Lösung Daten und Kennzahlen
aus allen Unternehmensbereichen in Echtzeit bedarfsgerecht
aufbereiten und sofort visualisieren.
Bislang sorgte es für erheblichen Zeitaufwand, Daten zu sam-
meln, zu harmonisieren, in Aggregaten zu verdichten und aus-
zuwerten. Papiergestützte oder Excel-basierte Prozesse in der
Vor- und Nachbereitung erschwerten Vorstandsbeschlüsse und
deren Umsetzung. Mitarbeiter mussten Dokumente vorbereiten,
Listen führen, Kennzahlen ermitteln und Powerpoint-Präsenta-
tionen erstellen. Im digitalen Konferenzraum von SAP werden
diese Schritte nicht mehr benötigt. Sämtliche Informationen
liegen jetzt direkt nutzbar vor.
Diskussionen über Gültigkeit und Interpretation der teils vor-
konsolidierten Daten entfallen. SAP Digital Boardroom liefert
die benötigten Informationen unternehmensweit, fachbe-
reichsübergreifend, direkt und in jeder gewünschten Detailtiefe
auf Basis aktueller, transaktionaler Daten. Der digitale Konfe-
renzraum stellt so essenzielle Entscheidungshilfen mit nur 	
wenigen Klicks zur Verfügung – etwa Unternehmenskennzah-
len wie Umsatz, Gewinn, Pipeline, kombiniert mit aktuellen
Marktdaten und Trendinformationen.
Mithilfe leistungsstarker Simulationswerkzeuge lassen sich
unterschiedliche Zukunftsszenarien und deren Auswirkungen
einfach verproben. Wie würden sich beispielsweise sinkende
Rohstoffpreise oder Kursschwankungen auf Umsatz und Gewinn
des Unternehmens auswirken? Mithilfe sogenannter analytischer
Werttreiber-Bäume können Fragen dieser Art unmittelbar beant-
wortet werden. Auf gleiche Weise lassen sich Wachstums- und
Gewinnpotenziale anhand simulierter Eckdaten bis in kleinste
Details erforschen.
Führungskräfte können so mit SAP Digital Boardroom
•	alle zur Verfügung stehenden Daten transparent einsehen,
in Echtzeit auswerten und visualisieren;
•	 Planungs- und Simulationsszenarien erstellen;
•	zügig und nachvollziehbar strategische und operative
Entscheidungen in Echtzeit treffen;
•	 direkt aus der Anwendung Handlungen auslösen.
Das Zusammenwirken moderner, cloudbasierter Analysen in
SAP Digital Boardroom mit der Business Suite SAP S/4HANA
ist ein wirkungsvolles Beispiel für vollständig digitalisierte Prozes-
se sowie echtes Live Business: Unmittelbar auf Basis von Echt-
zeiten gefällte Entscheidungen werden direkt und ohne 	
Zwischenschritte im gesamten Unternehmen umgesetzt.
Alleinstellungsmerkmale im Markt
Die Lösung SAP BusinessObjects Cloud
• fasst zentrale analytische Funktionen – Reporting, Analyse,
Planung, Simulation, GRC – in einer Public-Cloud-Umge-
bung zusammen;
• richtet sich an Endanwender in den Fachbereichen;
• nutzt die SAP HANA-In-Memory-Technologie;
• ist nahtlos in SAP-On-Premise- und Cloud-Anwendungen
integriert und unterstützt moderne Hybrid-Szenarien mit
bestehenden SAP- und Non-SAP-Lösungen;
• wird in SAP-eigenen Rechenzentren betrieben. Kunden
können selbst bestimmen, aus welchem Rechenzentrum
sie die Anwendung nutzen wollen;
• lässt sich optional auch in einer Private Cloud in den
SAP-Rechenzentren implementieren.
www.sap.de
44163 (16/06) © 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.Alle Rechte vorbehalten.
Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und
in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP SE oder ein
SAP-Konzernunternehmen nicht gestattet. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und
Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der
SAP SE (oder von einem SAP-Konzernunternehmen) in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern
weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://global12.sap.com/
corporate-en/legal/copyright/index.epx. Die von SAP SE oder deren Vertriebsfirmen angebotenen
Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten.
Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen.
Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP SE oder einem SAP-Konzernunternehmen bereitgestellt
und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen übernehmen
keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Die SAP SE
oder ein SAP-Konzernunternehmen steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein,
die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine
der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren.
Insbesondere sind die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen in keiner Weise verpflichtet, in dieser
Publikation oder einer zugehörigen Präsentation dargestellte Geschäftsabläufe zu verfolgen oder hierin
wiedergegebene Funktionen zu entwickeln oder zu veröffentlichen. Diese Publikation oder eine zugehörige
Präsentation, die Strategie und etwaige künftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformen der
SAP SE oder ihrer Konzernunternehmen können von der SAP SE oder ihren Konzernunternehmen jederzeit
und ohne Angabe von Gründen unangekündigt geändert werden. Die in dieser Publikation enthaltenen
Informationen stellen keine Zusage, kein Versprechen und keine rechtliche Verpflichtung zur Lieferung von
Material, Code oder Funktionen dar. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen
Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen abweichen können.
Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden.
Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein übertriebenes Vertrauen zu schenken und sich bei
Kaufentscheidungen nicht auf sie zu stützen.
Einfach starten mit SAP BusinessObjects Cloud
Die Lösung richtet sich an Endanwender in den Fachbereichen,
denen schnell leistungsfähige Reporting-, Planungs-, Simulati-
ons- und Analysewerkzeuge an die Hand gegeben werden
sollen – inklusive der Möglichkeit, die erhaltenen Ergebnisse
übersichtlich zu visualisieren.
Für den Einsatz der Lösung SAP BusinessObjects Cloud sind
keine besonderen Systemvoraussetzungen nötig.
Typische Einsatzszenarien sind das Finanz- oder Vertriebs-
Reporting, Lieferkettenplanung, die Integration der Finanzpla-
nung im Fachbereich mit der Konzernplanung (SAP Business-
Objects Planning and Consolidation) oder die Integration 	
SAP BusinessObjects Cloud mit bereits bestehenden Anwen-
dungen von SAP wie SAP SuccessFactors®, SAP Ariba® oder
SAP Hybris®.
Die Lösung SAP BusinessObjects Cloud wird über eine jähr-	
liche Subskriptionsgebühr lizenziert. Infrastruktur, Wartung
und Support für SAP HANA sind darin bereits enthalten. Der 	
Einstieg ist zu sehr attraktiven Konditionen möglich.
SAP BusinessObjects Cloud wird auf SAP HANA Cloud Platform
betrieben und lässt sich in unterschiedlichen Systemumge-
bungen nutzen. Konnektoren zu On-Premise-Datenquellen in
der SAP HANA-Datenbank, der Business Suite SAP S/4HANA,
der Anwendung SAP Business Warehouse powered by SAP
HANA, den SAP-BusinessObjects-BI-Lösungen und anderen
wichtigen Cloud-Datenquellen werden kontinuierlich
weiterentwickelt und bereitgestellt.
Technische Details
•• Integration zu SAP-Systemen: Zugriff auf SAP-Business-
Warehouse-Queries ab Version 7.4 oder höher und
SAP HANA revision 102.02 und höher
•• Verbindungsprotokolle: https, Web-Socket, RFCs
•• Authentifizierung: SAML 2
•• Security: Kommunikation über https; Standard-Single-Sign-On
über SAML2; Authentifizierung über Third-Party Identity
Providers (IdP)

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Next generation sap bi 2012
Next generation sap bi 2012 Next generation sap bi 2012
Next generation sap bi 2012
Maria Willamowius
 

Was ist angesagt? (20)

Renato Stalder (Soreco Group)
Renato Stalder (Soreco Group)Renato Stalder (Soreco Group)
Renato Stalder (Soreco Group)
 
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-LevelDXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
 
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im BlickSAP PPM - Projektportfolio im Blick
SAP PPM - Projektportfolio im Blick
 
professionalView Business Brunch
professionalView Business BrunchprofessionalView Business Brunch
professionalView Business Brunch
 
Salesforce einführen und mit SAP integrieren
Salesforce einführen und mit SAP integrierenSalesforce einführen und mit SAP integrieren
Salesforce einführen und mit SAP integrieren
 
Vorstellung SAP Services
Vorstellung SAP ServicesVorstellung SAP Services
Vorstellung SAP Services
 
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
 
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
 
2011 01 06 10-15 steffen drawert
2011 01 06 10-15 steffen drawert2011 01 06 10-15 steffen drawert
2011 01 06 10-15 steffen drawert
 
Anwendungen mit SAP HANA
Anwendungen mit SAP HANAAnwendungen mit SAP HANA
Anwendungen mit SAP HANA
 
KARON Solutions - SAP Dokumentenmanagement
KARON Solutions - SAP DokumentenmanagementKARON Solutions - SAP Dokumentenmanagement
KARON Solutions - SAP Dokumentenmanagement
 
Dipl.-Ing. Christian Plaichner (Senactive)
Dipl.-Ing. Christian Plaichner (Senactive)Dipl.-Ing. Christian Plaichner (Senactive)
Dipl.-Ing. Christian Plaichner (Senactive)
 
Andreas Scherf (snap consulting)
Andreas Scherf (snap consulting)Andreas Scherf (snap consulting)
Andreas Scherf (snap consulting)
 
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
 
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen Kann
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen KannBARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen Kann
BARC Was Datenmanagement Messbar Dazu Beitragen Kann
 
Next generation sap bi 2012
Next generation sap bi 2012 Next generation sap bi 2012
Next generation sap bi 2012
 
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
Data Governance: Problemfelder in der Umsetzung von BI-Initiativen und Lesson...
 
What's new and planned for Dynamics 365 Business Central 2021 wave 2 (Learn4D...
What's new and planned for Dynamics 365 Business Central 2021 wave 2 (Learn4D...What's new and planned for Dynamics 365 Business Central 2021 wave 2 (Learn4D...
What's new and planned for Dynamics 365 Business Central 2021 wave 2 (Learn4D...
 
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrierenTochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
Tochtergesellschaften in die Konzern ERP-Welt integrieren
 
S/4HANA – So gehen Sie‘s an
S/4HANA – So gehen Sie‘s anS/4HANA – So gehen Sie‘s an
S/4HANA – So gehen Sie‘s an
 

Ähnlich wie SAP BusinessObjects Cloud

Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
luna-park GmbH
 
SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019
RODIAS GmbH
 
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High PerformanceAccenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
Salesforce Deutschland
 
SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023
argvis GmbH
 

Ähnlich wie SAP BusinessObjects Cloud (20)

AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023
 
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
 
SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022
 
Projektbeschreibung "E-Commerce Insights Plattform für den SAP Store" 2020
Projektbeschreibung "E-Commerce Insights Plattform für den SAP Store" 2020Projektbeschreibung "E-Commerce Insights Plattform für den SAP Store" 2020
Projektbeschreibung "E-Commerce Insights Plattform für den SAP Store" 2020
 
SAP Cloud for Sales (de)
SAP Cloud for Sales (de)SAP Cloud for Sales (de)
SAP Cloud for Sales (de)
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
 
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
 
Newsletter Nr. 10_April 2015
Newsletter Nr. 10_April 2015Newsletter Nr. 10_April 2015
Newsletter Nr. 10_April 2015
 
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver SeatMit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
 
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-PartnerQUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
QUIBIQ Webcast: SAP on Azure - Erfolgsfaktor Integration für SAP-/MS-Partner
 
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
Artikel Schweizer Bank: SOA als Grundlage für «Composite Applications"​
 
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
Den Usern mehr bieten: Business Objects Tools als Teil der Business Analytics...
 
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
Digital führen bei der SAP - LEARNTEC 2016
 
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor IntegrationWebcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
Webcast: SAP on Azure für den Mittelstand - Erfolgsfaktor Integration
 
SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019SAP EAM Kongress 2019
SAP EAM Kongress 2019
 
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANAProcess/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
Process/4 - Der einfache Weg zu SAP HANA und SAP S/4HANA
 
DE-E3-Jones
DE-E3-JonesDE-E3-Jones
DE-E3-Jones
 
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High PerformanceAccenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
Accenture - Cloud-Lösungen für Unternehmen auf dem Weg zu High Performance
 
SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023
 
Business & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center LeipzigBusiness & Technology Center Leipzig
Business & Technology Center Leipzig
 

SAP BusinessObjects Cloud

  • 1. In der digitalen Wirtschaft müssen Unternehmen Daten aus unterschiedlichsten Quellen und De- tailtiefe zur Entscheidungsfindung heranziehen und direkt in Aktivitäten umsetzen können. Die Lösung SAP® BusinessObjects™ Cloud fasst alle hierfür erforderlichen, teils hochspezialisierten Analysefunktionen in einem Produkt zusammen. Das erlaubt Kunden einen modernen, explorati- ven Umgang mit ihren Daten. Das Software-as- a-Service-Angebot (SaaS) basiert auf der SAP HANA® Cloud Platform und kann so alle Vorteile der SAP HANA-In-Memory-Technologie nutzen. Es bietet eine nahtlose Integration mit operativen SAP-Anwendungen und ermöglicht es, auch Da- tenquellen und Anwendungen anderer Anbieter einzubinden. Die Lösung ist zudem die Basis für ganz neue, vordefinierte Anwendungsszenarien wie SAP Digital Boardroom. ANFORDERUNGEN DER DIGITALEN TRANSFORMATION Die Echtzeitanalyse beliebig großer Mengen strukturierter und unstrukturierter Daten ist heute für den Unternehmenserfolg unverzichtbar. Im Rahmen der digitalen Transformation nehmen Umfang, Vielfalt und Bedeutung von Daten nochmals vehement zu. Damit einhergehend steigt in allen Unternehmens- und Auf‑ gabenbereichen der Bedarf an geeigneten Business-Intelligence- Anwendungen und Advanced Analytics. Unternehmen, die diesen Bedarf mit dezentralen Insellösungen für einzelne Geschäftsbe- reichedeckenwollen,sehensichhohenPflege-undSchulungsauf‑ wänden gegenüber. Auch bringen Insellösungen eine Vielzahl an Compliance-Risiken mit sich. Zudem können die Unternehmen auf diese Weise ihren Mitarbeitern keinen ganzheitlichen Echt‑ zeitblick auf alle Unternehmensdaten bieten – und auch keinen einheitlichen, integrierten Umgang mit einfach zu nutzenden Apps ermöglichen. Genau hier setzt SAP BusinessObjects Cloud an. Die mehrmandantenfähige Public-Cloud-Lösung wird alle analytischen Anforderungen in einem einzigen Produkt vereinen: • Business Intelligence (BI) • Planung • Simulation/Prognose (Predictive Analytics) • Governance, Risk und Compliance (GRC) SAP BusinessObjects Cloud In der Cloud entscheiden und direkt handeln Reporting, Analyse, Planung und Simulation in einer zentralen Lösung
  • 2. © 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Analytics für jeden Bedarf – in nur einem Produkt Insellösungen und Datensilos zu beseitigen, indem Planungs-, Reporting- und prediktive Prozesse in nur einem Produkt zu- sammengeführt werden, ist bislang einzigartig im Markt. Die Art und Weise, wie Unternehmen Entscheidungen fällen und die daraus abgeleiteten Maßnahmen umsetzen, wird sich hier- durch grundlegend verändern und vereinfachen. SAP BusinessObjects Cloud wird in SAP-eigenen Rechenzent- ren betrieben. Kunden haben die Freiheit, selbst zu bestimmen, aus welchen Rechenzentren sie die Lösung nutzen wollen. Je nach bestehender Kundeninfrastruktur ergeben sich zwei grundlegende Anwendungsszenarien: • Der Kunde nutzt bereits SAP HANA in einer On-Premise- Umgebung: SAP BusinessObjects Cloud wird über einen Browser aufgerufen. Von dort wird über ein Reverse-Proxy auf das Kundensystem zugegriffen. Der gesamte Datenfluss findet im Netzwerk des Kunden statt. • Der Kunde hält seine Daten in einer Non-SAP-HANA-Umge‑ bung vor: Liegen die Daten in einer beliebigen Systemland- schaft On-Premise oder in der Cloud vor, werden sie kontext- bezogen über eine sichere Verbindung in die SAP-Cloud repli‑ ziert. Dort werden die analytischen Funktionen ausgeführt. In beiden Fällen machen sich Kunden die Vorteile des Software- as-a-Service-Angebots von SAP zunutze. Zum einen entfallen die aufwendige technische Installation, der Betrieb und die War- tung der Analytics-Lösungen. Zum anderen können Unterneh- men mit SAP BusinessObjects Cloud dem hohen Innovations- druck im Analyse-Umfeld wirksam begegnen – weil SAP die Lösung kontinuierlich um die neuesten Funktionen ergänzt. SAP BusinessObjects Cloud arbeitet zudem mit bereits vor- handenen BI- und Planungswerkzeugen von SAP nahtlos zu- sammen, ergänzt diese und schafft so eine agile, flexible und zukunftssichere, hybride Analytics-Umgebung. Mit SAP BusinessObjects Cloud spricht SAP speziell Endan- wender in den Fachbereichen an. Die cloudbasierte Lösung macht ihnen schnell und unkompliziert umfassende Planungs- und Analysefunktionen zugänglich. Statt häufig zwischen ver- schiedenen Anwendungen und Systemen wechseln zu müssen, können Anwender in SAP BusinessObjects Cloud direkt auf alle benötigten Berichte, Modelle und Funktionen zugreifen. Die Fachbereiche können die Lösung selbst verwalten und steuern, auch ohne nennenswerte Unterstützung der IT-Abteilung. Dank des modernen und intuitiven User-Interface lassen sich Dashboards, Datenmodelle und Allokationen per Drag-and-Drop beliebig zusammenstellen – und so individuelle Entscheidungs‑ räume gestalten. Der Anwender kann historische wie Echtzeit- daten auf einer beliebigen granularen Ebene analysieren und auch entsprechende Simulationen und Prognosen durchfüh- ren. Leistungsfähige Visualisierungstools ermöglichen ihm, Er- gebnisse mit wenigen Mausklicks in Spreadsheets, Dashboards oder Infografiken deutlich zu machen. Integrierte Workflows und IN DER CLOUD ENTSCHEIDEN UND DIREKT HANDELN SAP BusinessObjects Cloud Bereitstellung neuer Software-as-a-Service- Analysefunktionen Alle Analyse- funktionen in einem Produkt Hohe Benutzer- freundlichkeit Integriert und eigenständig Echtzeitplattform mit hoher Performance Fortführung der Investitionen in bestehende Lösungen Software-as-a-Service in der Public Cloud Implementierung On-Premise und/oder in der Private Cloud GRCEPM Advanced Analytics Agile Visualization Enterprise BI SAP BusinessObjects™ Business Intelligence SAP BusinessObjects Lumira® SAP BusinessObjects Predictive Analytics Bsp.: SAP Business- Objects Planning and Consolidation Bsp.: SAP Risk Management
  • 3. © 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. „SAP Digital Boardroom dient als zentrales Medium für unsere Vorstands- und Aufsichts- ratsmeetings, um Analysen direkt und in Echtzeit aus dem System zu erstellen.Anhand seiner funktionalen Komponenten konnten wir bei SAP den statischen Zustand des bisher gelebten Berichtswesens überwinden. Durch die Verbindung von Vergangenheitswerten, aktuellen Ist- und Plan-Zahlen sowie externer Datenquellen stellen wir eine vorausschauen- de Unternehmenssteuerung sicher.“ Christian Klein, Chief Controlling Officer, SAP SE Kommunikationswerkzeuge erleichtern die Zusammenarbeit. So können ganze Teams gemeinsam an Berichten,Auswertungen, Simulationen oder Planungen arbeiten. Alle Funktionen für BI-, Prognose- und Planungsaufgaben sind be- reits heute in SAP BusinessObjects Cloud enthalten. Die Bereit- stellung der Funktionen für Governance, Risk und Compliance ist zeitnah vorgesehen und wird das Angebot komplettieren. Unter www.service.sap.com/roadmap können SAP-Kunden Details der aktuellen Roadmap für SAP BusinessObjects Cloud einsehen. SAP Digital Boardroom: Entscheidungs- und Handlungs- cockpit für Führungskräfte SAP Digital Boardroom macht es Führungskräften möglich, Geschäftsentscheidungen auf ganz neue Weise in Echtzeit zu treffen und umzusetzen. Die Lösung basiert auf SAP Business- Objects Cloud und greift auf Geschäftsbereichsdaten aus der Business Suite SAP S/4HANA, der Anwendung SAP Business Warehouse powered by SAP HANA oder externen Quellen zu. Führungskräfte aus dem Vorstand oder anderen Entschei- dungsgremien können mit der Lösung Daten und Kennzahlen aus allen Unternehmensbereichen in Echtzeit bedarfsgerecht aufbereiten und sofort visualisieren. Bislang sorgte es für erheblichen Zeitaufwand, Daten zu sam- meln, zu harmonisieren, in Aggregaten zu verdichten und aus- zuwerten. Papiergestützte oder Excel-basierte Prozesse in der Vor- und Nachbereitung erschwerten Vorstandsbeschlüsse und deren Umsetzung. Mitarbeiter mussten Dokumente vorbereiten, Listen führen, Kennzahlen ermitteln und Powerpoint-Präsenta- tionen erstellen. Im digitalen Konferenzraum von SAP werden diese Schritte nicht mehr benötigt. Sämtliche Informationen liegen jetzt direkt nutzbar vor. Diskussionen über Gültigkeit und Interpretation der teils vor- konsolidierten Daten entfallen. SAP Digital Boardroom liefert die benötigten Informationen unternehmensweit, fachbe- reichsübergreifend, direkt und in jeder gewünschten Detailtiefe auf Basis aktueller, transaktionaler Daten. Der digitale Konfe- renzraum stellt so essenzielle Entscheidungshilfen mit nur wenigen Klicks zur Verfügung – etwa Unternehmenskennzah- len wie Umsatz, Gewinn, Pipeline, kombiniert mit aktuellen Marktdaten und Trendinformationen. Mithilfe leistungsstarker Simulationswerkzeuge lassen sich unterschiedliche Zukunftsszenarien und deren Auswirkungen einfach verproben. Wie würden sich beispielsweise sinkende Rohstoffpreise oder Kursschwankungen auf Umsatz und Gewinn des Unternehmens auswirken? Mithilfe sogenannter analytischer Werttreiber-Bäume können Fragen dieser Art unmittelbar beant- wortet werden. Auf gleiche Weise lassen sich Wachstums- und Gewinnpotenziale anhand simulierter Eckdaten bis in kleinste Details erforschen. Führungskräfte können so mit SAP Digital Boardroom • alle zur Verfügung stehenden Daten transparent einsehen, in Echtzeit auswerten und visualisieren; • Planungs- und Simulationsszenarien erstellen; • zügig und nachvollziehbar strategische und operative Entscheidungen in Echtzeit treffen; • direkt aus der Anwendung Handlungen auslösen. Das Zusammenwirken moderner, cloudbasierter Analysen in SAP Digital Boardroom mit der Business Suite SAP S/4HANA ist ein wirkungsvolles Beispiel für vollständig digitalisierte Prozes- se sowie echtes Live Business: Unmittelbar auf Basis von Echt- zeiten gefällte Entscheidungen werden direkt und ohne Zwischenschritte im gesamten Unternehmen umgesetzt. Alleinstellungsmerkmale im Markt Die Lösung SAP BusinessObjects Cloud • fasst zentrale analytische Funktionen – Reporting, Analyse, Planung, Simulation, GRC – in einer Public-Cloud-Umge- bung zusammen; • richtet sich an Endanwender in den Fachbereichen; • nutzt die SAP HANA-In-Memory-Technologie; • ist nahtlos in SAP-On-Premise- und Cloud-Anwendungen integriert und unterstützt moderne Hybrid-Szenarien mit bestehenden SAP- und Non-SAP-Lösungen; • wird in SAP-eigenen Rechenzentren betrieben. Kunden können selbst bestimmen, aus welchem Rechenzentrum sie die Anwendung nutzen wollen; • lässt sich optional auch in einer Private Cloud in den SAP-Rechenzentren implementieren.
  • 4. www.sap.de 44163 (16/06) © 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen nicht gestattet. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE (oder von einem SAP-Konzernunternehmen) in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern weltweit. Weitere Hinweise und Informationen zum Markenrecht finden Sie unter http://global12.sap.com/ corporate-en/legal/copyright/index.epx. Die von SAP SE oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten. Produkte können länderspezifische Unterschiede aufweisen. Die vorliegenden Unterlagen werden von der SAP SE oder einem SAP-Konzernunternehmen bereitgestellt und dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen übernehmen keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Fehler oder Unvollständigkeiten in dieser Publikation. Die SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen steht lediglich für Produkte und Dienstleistungen nach der Maßgabe ein, die in der Vereinbarung über die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen ausdrücklich geregelt ist. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als zusätzliche Garantie zu interpretieren. Insbesondere sind die SAP SE oder ihre Konzernunternehmen in keiner Weise verpflichtet, in dieser Publikation oder einer zugehörigen Präsentation dargestellte Geschäftsabläufe zu verfolgen oder hierin wiedergegebene Funktionen zu entwickeln oder zu veröffentlichen. Diese Publikation oder eine zugehörige Präsentation, die Strategie und etwaige künftige Entwicklungen, Produkte und/oder Plattformen der SAP SE oder ihrer Konzernunternehmen können von der SAP SE oder ihren Konzernunternehmen jederzeit und ohne Angabe von Gründen unangekündigt geändert werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine Zusage, kein Versprechen und keine rechtliche Verpflichtung zur Lieferung von Material, Code oder Funktionen dar. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse von den Erwartungen abweichen können. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein übertriebenes Vertrauen zu schenken und sich bei Kaufentscheidungen nicht auf sie zu stützen. Einfach starten mit SAP BusinessObjects Cloud Die Lösung richtet sich an Endanwender in den Fachbereichen, denen schnell leistungsfähige Reporting-, Planungs-, Simulati- ons- und Analysewerkzeuge an die Hand gegeben werden sollen – inklusive der Möglichkeit, die erhaltenen Ergebnisse übersichtlich zu visualisieren. Für den Einsatz der Lösung SAP BusinessObjects Cloud sind keine besonderen Systemvoraussetzungen nötig. Typische Einsatzszenarien sind das Finanz- oder Vertriebs- Reporting, Lieferkettenplanung, die Integration der Finanzpla- nung im Fachbereich mit der Konzernplanung (SAP Business- Objects Planning and Consolidation) oder die Integration SAP BusinessObjects Cloud mit bereits bestehenden Anwen- dungen von SAP wie SAP SuccessFactors®, SAP Ariba® oder SAP Hybris®. Die Lösung SAP BusinessObjects Cloud wird über eine jähr- liche Subskriptionsgebühr lizenziert. Infrastruktur, Wartung und Support für SAP HANA sind darin bereits enthalten. Der Einstieg ist zu sehr attraktiven Konditionen möglich. SAP BusinessObjects Cloud wird auf SAP HANA Cloud Platform betrieben und lässt sich in unterschiedlichen Systemumge- bungen nutzen. Konnektoren zu On-Premise-Datenquellen in der SAP HANA-Datenbank, der Business Suite SAP S/4HANA, der Anwendung SAP Business Warehouse powered by SAP HANA, den SAP-BusinessObjects-BI-Lösungen und anderen wichtigen Cloud-Datenquellen werden kontinuierlich weiterentwickelt und bereitgestellt. Technische Details •• Integration zu SAP-Systemen: Zugriff auf SAP-Business- Warehouse-Queries ab Version 7.4 oder höher und SAP HANA revision 102.02 und höher •• Verbindungsprotokolle: https, Web-Socket, RFCs •• Authentifizierung: SAML 2 •• Security: Kommunikation über https; Standard-Single-Sign-On über SAML2; Authentifizierung über Third-Party Identity Providers (IdP)