SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service)

Agenda Europe 2035
Agenda Europe 2035
Agenda Europe 2035Agenda Europe 2035

Was bringt die Auslagerung des Forderungsmanagements? Chancen für den öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft durch effiziente Geschäftsprozesse - wohin geht der Trend? Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service)

Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service)

1 von 23
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Was bringt die Auslagerung
des Forderungsmanagements?
Chancen für den öffentlichen Sektor und
der Privatwirtschaft durch effiziente Geschäftsprozesse
– wohin geht der Trend?
DI Christian Kren
OPM / Geschäftsleitung IS Inkasso Service GmbH
10. April 2012
Agenda
1. Kurzporträt IS Inkasso Service
2. Unsere Leistungen im Detail
3. Praxisbeispiele
4. Ihr Nutzen
5. Schuldnerstruktur in Österreich
2
IS Inkasso Service auf einen Blick
3
Der Outsourcing-Spezialist im Debitoren- und Forderungsmanagement
Österreichischer Marktführer im B2C-Inkasso: Marktanteil 33 %
Aktiv in Österreich, Deutschland, Schweiz, Slowenien und Kroatien
37 Jahre Erfahrung
47,3 Mio. EUR Transaktionsvolumen (2011)
358.000 Auftragseingänge mit einem Volumen von 112 Mio. EUR (2011)
4.800 Kunden
110 Mitarbeiter
Ein Unternehmen der Transcom D-A-CH Region
Transcom D-A-CH Region
4
Drei Länder – eine Region
Credit Management Services in Deutschland, Österreich und Schweiz
83 Mio. EUR Transaktionsvolumen (2011)
500.000 Auftragseingänge mit einem Volumen von 182 Mio. EUR (2011)
10.900 Kunden
231 Mitarbeiter
Teil des Transcom WorldWide-Konzerns, einem weltweiten Anbieter für
ausgelagerte CRM- und CMS-Dienstleistungen
Unsere Kunden
5
Unsere Leistungen
6
Services quer durch den Kundenlebenszyklus
Anzeige

Recomendados

Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)
Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)
Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)Praxistage
 
Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service GmbH - Geschäftsführer)
Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service GmbH - Geschäftsführer)Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service GmbH - Geschäftsführer)
Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service GmbH - Geschäftsführer)Agenda Europe 2035
 
Alternative Finanzierungsform für KMU
Alternative Finanzierungsform für KMUAlternative Finanzierungsform für KMU
Alternative Finanzierungsform für KMUInnolend GmbH
 
Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)
Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)
Dipl.-Kfm. Thomas Hampf (IS Inkasso Service)Praxistage
 
UNIVERSUM Group - Zusammenfassung
UNIVERSUM Group - ZusammenfassungUNIVERSUM Group - Zusammenfassung
UNIVERSUM Group - ZusammenfassungUNIVERSUM Group
 
Was ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service ProviderWas ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service Providerfigo GmbH
 
2016_07_projekt-digitaler_finanzbericht
2016_07_projekt-digitaler_finanzbericht2016_07_projekt-digitaler_finanzbericht
2016_07_projekt-digitaler_finanzberichtBankenverband
 
Präsentation SEPA - Stand 19.9.2013
Präsentation SEPA - Stand 19.9.2013Präsentation SEPA - Stand 19.9.2013
Präsentation SEPA - Stand 19.9.2013Jörg Günther
 

Más contenido relacionado

Ähnlich wie Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service)

“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung
“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung
“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch DigitalisierungAlexis Eisenhofer
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...camunda services GmbH
 
Open Banking - Vision & Lessons Learned
Open Banking - Vision & Lessons LearnedOpen Banking - Vision & Lessons Learned
Open Banking - Vision & Lessons LearnedMaik Ludewig
 
Banken challenge 2020
Banken challenge 2020Banken challenge 2020
Banken challenge 2020Bankenverband
 
Einführung in OpenText Customer Communication Management
Einführung in OpenText Customer Communication ManagementEinführung in OpenText Customer Communication Management
Einführung in OpenText Customer Communication Managementapp4value
 
SEPA - Kunden im Blick?
SEPA - Kunden im Blick?SEPA - Kunden im Blick?
SEPA - Kunden im Blick?Marco Geuer
 
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figo
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figoBetween the Towers - 7 Minuten Pitch figo
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figofigo GmbH
 
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post Solutions
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post SolutionsCRM & Loyalty Programme von Swiss Post Solutions
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post SolutionsEBusinessSolutions
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Christian Ritosek
 
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of DigitizationCustomer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of DigitizationChristof Zogg
 
Erfolg Ausgabe 6-8 2020
Erfolg Ausgabe 6-8 2020Erfolg Ausgabe 6-8 2020
Erfolg Ausgabe 6-8 2020Roland Rupp
 
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbHDV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbHStanleyKFosu
 
ISD2016_Solution_G_Stefan_Reiner
ISD2016_Solution_G_Stefan_ReinerISD2016_Solution_G_Stefan_Reiner
ISD2016_Solution_G_Stefan_ReinerInfoSocietyDays
 
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014Sandra Konersmann
 
Kostenoptimierung mit CostOptima Consult
Kostenoptimierung mit CostOptima ConsultKostenoptimierung mit CostOptima Consult
Kostenoptimierung mit CostOptima ConsultStefan Wirth
 
Debitorenverluste vermeiden Dun & Bradstreet
Debitorenverluste vermeiden Dun & BradstreetDebitorenverluste vermeiden Dun & Bradstreet
Debitorenverluste vermeiden Dun & BradstreetWM-Pool Pressedienst
 
Was ist stilles Factoring?
Was ist stilles Factoring?Was ist stilles Factoring?
Was ist stilles Factoring?UNIVERSUM Group
 

Ähnlich wie Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service) (20)

“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung
“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung
“Fintech”: Neuordnung der Finanzbranche durch Digitalisierung
 
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
Camunda Roadshow, Praxisbericht: Samuel Streiff & Dr. Stefan Kremer, Swisscom...
 
Open Banking - Vision & Lessons Learned
Open Banking - Vision & Lessons LearnedOpen Banking - Vision & Lessons Learned
Open Banking - Vision & Lessons Learned
 
Compliance als Chance [2009]
Compliance als Chance [2009]Compliance als Chance [2009]
Compliance als Chance [2009]
 
Banken challenge 2020
Banken challenge 2020Banken challenge 2020
Banken challenge 2020
 
Einführung in OpenText Customer Communication Management
Einführung in OpenText Customer Communication ManagementEinführung in OpenText Customer Communication Management
Einführung in OpenText Customer Communication Management
 
SEPA - Kunden im Blick?
SEPA - Kunden im Blick?SEPA - Kunden im Blick?
SEPA - Kunden im Blick?
 
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figo
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figoBetween the Towers - 7 Minuten Pitch figo
Between the Towers - 7 Minuten Pitch figo
 
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post Solutions
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post SolutionsCRM & Loyalty Programme von Swiss Post Solutions
CRM & Loyalty Programme von Swiss Post Solutions
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
 
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of DigitizationCustomer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
Customer Self Services - The Sweet Spot of Digitization
 
Treasury Forum 2014
Treasury Forum 2014Treasury Forum 2014
Treasury Forum 2014
 
Erfolg Ausgabe 6-8 2020
Erfolg Ausgabe 6-8 2020Erfolg Ausgabe 6-8 2020
Erfolg Ausgabe 6-8 2020
 
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbHDV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH
DV Deutsche Verrechnungsstelle GmbH
 
DQM bei Ihnen
DQM bei IhnenDQM bei Ihnen
DQM bei Ihnen
 
ISD2016_Solution_G_Stefan_Reiner
ISD2016_Solution_G_Stefan_ReinerISD2016_Solution_G_Stefan_Reiner
ISD2016_Solution_G_Stefan_Reiner
 
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014
Cleveres Forderungsmanagement im e-commerce - shopware community days 2014
 
Kostenoptimierung mit CostOptima Consult
Kostenoptimierung mit CostOptima ConsultKostenoptimierung mit CostOptima Consult
Kostenoptimierung mit CostOptima Consult
 
Debitorenverluste vermeiden Dun & Bradstreet
Debitorenverluste vermeiden Dun & BradstreetDebitorenverluste vermeiden Dun & Bradstreet
Debitorenverluste vermeiden Dun & Bradstreet
 
Was ist stilles Factoring?
Was ist stilles Factoring?Was ist stilles Factoring?
Was ist stilles Factoring?
 

Mehr von Agenda Europe 2035

Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Agenda Europe 2035
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Agenda Europe 2035
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Agenda Europe 2035
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Agenda Europe 2035
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Agenda Europe 2035
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Agenda Europe 2035
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Agenda Europe 2035
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAAgenda Europe 2035
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Agenda Europe 2035
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Agenda Europe 2035
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Agenda Europe 2035
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Agenda Europe 2035
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Agenda Europe 2035
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Agenda Europe 2035
 
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Agenda Europe 2035
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Agenda Europe 2035
 

Mehr von Agenda Europe 2035 (20)

Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich,
 
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
Ing. Roland Schild, BSc (VERBUND)
 
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
Dr. Thomas Petrik (Sphinx IT Consulting)
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung).
 
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
Mag. Christian Samide (Pure Storage Austria), Ing. Johannes Kornfellner (Öste...
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise).
 
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
Mag.a Natascha Jäger (COGITANDA Dataprotect).
 
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
Dipl.-Ing. Kuno Skach (Control Center Apps).
 
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
Mag. Fjodor Gütermann (BM für Finanzen).
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
 
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MAKabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
Kabinettschef Andreas Achatz, BA, MA
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture)
 
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
Ing. Nikolaus Proske (d.velop)
 
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
Dipl.-Ing. Harald Brandstätter (CSC Computer Sciences Consulting)
 
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
Jochen Veith (Hewlett Packard Enterprise)
 
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)Michael Steindl (Liland IT GmbH)
Michael Steindl (Liland IT GmbH)
 
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
Einladung Agenda Europe 2035 am 14.06.2021
 
Matthias Hausegger (ONTEC AG)
Matthias Hausegger (ONTEC AG)Matthias Hausegger (ONTEC AG)
Matthias Hausegger (ONTEC AG)
 
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
Mag. Fjodor Gütermann (BMLRT)
 
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
Mag. Christian Winkelhofer, MBA (Accenture GmbH)
 

Último

Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenSkandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenrkehu
 
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-PandemieMetin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemierkehu
 
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)rkehu
 
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.rkehu
 
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...Stefan Spittank
 
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen FolgenLobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgenrkehu
 
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in DeutschlandCorona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschlandrkehu
 

Último (7)

Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorbenSkandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
Skandal-Kanzler - Olaf Scholz nach Vergewaltigung von Çiğdem Akgün gestorben
 
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-PandemieMetin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
Metin Akgün - Die ganze Wahrheit über Corona- und COVID-19-Pandemie
 
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
Reaktionen zum Tod von Olaf Scholz (SPD)
 
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
Angela Merkel wurde sexuell missbraucht.
 
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...
UX - Ein Drama in drei Akten: Woran User Experience in der Praxis scheitert -...
 
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen FolgenLobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
Lobbyismus-Skandal in Deutschland mit tödlichen Folgen
 
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in DeutschlandCorona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
Corona ist ein Massenmord-Skandal - 38 Millionen Todesfälle in Deutschland
 

Dipl.-Ing. Christian Kren (IS Inkasso Service)

  • 1. Was bringt die Auslagerung des Forderungsmanagements? Chancen für den öffentlichen Sektor und der Privatwirtschaft durch effiziente Geschäftsprozesse – wohin geht der Trend? DI Christian Kren OPM / Geschäftsleitung IS Inkasso Service GmbH 10. April 2012
  • 2. Agenda 1. Kurzporträt IS Inkasso Service 2. Unsere Leistungen im Detail 3. Praxisbeispiele 4. Ihr Nutzen 5. Schuldnerstruktur in Österreich 2
  • 3. IS Inkasso Service auf einen Blick 3 Der Outsourcing-Spezialist im Debitoren- und Forderungsmanagement Österreichischer Marktführer im B2C-Inkasso: Marktanteil 33 % Aktiv in Österreich, Deutschland, Schweiz, Slowenien und Kroatien 37 Jahre Erfahrung 47,3 Mio. EUR Transaktionsvolumen (2011) 358.000 Auftragseingänge mit einem Volumen von 112 Mio. EUR (2011) 4.800 Kunden 110 Mitarbeiter Ein Unternehmen der Transcom D-A-CH Region
  • 4. Transcom D-A-CH Region 4 Drei Länder – eine Region Credit Management Services in Deutschland, Österreich und Schweiz 83 Mio. EUR Transaktionsvolumen (2011) 500.000 Auftragseingänge mit einem Volumen von 182 Mio. EUR (2011) 10.900 Kunden 231 Mitarbeiter Teil des Transcom WorldWide-Konzerns, einem weltweiten Anbieter für ausgelagerte CRM- und CMS-Dienstleistungen
  • 6. Unsere Leistungen 6 Services quer durch den Kundenlebenszyklus
  • 7. Early Collections 7 Wir werden gleich nach Ablauf des Zahlungsziels in Ihrem Namen aktiv. Rasches Setzen von Maßnahmen im frühen Stadium des Zahlungsverzugs Telefonische Zahlungserinnerung Grund für Nicht-Zahlen eruieren Ihre Vorteile Rascher Zahlungseingang Bewahrung der Kundenbeziehung Imagesteigerung durch Problemlösungskompetenz Reduzierte Stornokosten Vermeidung von weiteren Betreibungsaktivitäten
  • 8. Vorgerichtliches Inkasso 8 Wir übernehmen das Inkasso Ihrer ausstehenden Forderung. Hohe Erfolgsquote durch • langjährige Erfahrung • individuelle Schuldneransprache • Bonitätsprüfung, Erhebungen und Scoring • Ihre Vorteile Kürzere Außenstandsdauer Höhere Einbringungsquote Verbesserte Liquidität Aufrechterhaltung der Kundenbeziehung Höchste Inkassoeffizienz
  • 9. Gerichtliches Inkasso 9 Wir unterstützen Sie bei der Einleitung eines gerichtlichen Verfahrens, um Ihre Forderung durchzusetzen. Reduktion der hohen Kosten im gerichtlichen Verfahren durch Scoring und Kundenprofiling Ihre Vorteile Höhere Einbringungsquote Verbesserte Liquidität Gezielter Einsatz von Zwangsmaßnahmen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen Verlängerung der Verjährungsfrist von 3 auf 30 Jahre
  • 10. Überwachungsservice 10 Wir überwachen Ihre titulierten Forderungen und kümmern uns um eine Rückzahlung. Nicht jeder Schuldner ist 30 Jahre zahlungsunfähig. Hohe Erfolgsquote durch • individuelle Workflows • intensive Informationsrecherche • kontinuierliche Aktivitäten Ihre Vorteile Zusätzliche Zahlungseingänge Kein Personal- und Zeitaufwand
  • 11. Kauf von leistungsgestörten Forderungen 11 Wir kaufen Forderungen von Großkunden gegenüber Privatverbrauchern, bei denen die Rückzahlungsverpflichtung nicht eingehalten wurde. Risiko und Einbringung liegen bei uns Sie erhalten sofort eine bestimmte Quote der Forderung Ihre Vorteile Sofortige und höhere Liquidität Freisetzung von Personalressourcen durch Einsparen von weiteren – auch rechtlichen – Betreibungsmaßnahmen > Kostenreduktion Verbesserungen bei Rentabilität, Bonität, Rating und Bilanzkennzahlen Absicherung gegen Ausfallsrisiken durch Unabhängigkeit von der Zahlungsmoral der Schuldner
  • 12. Philosophie 12 Kunde • Zufriedenheit • Partnerschaft • Vertrauen • Langfristige Verbindung Mitarbeiter • Qualifikation • Motivation • Weiterbildung • geringe Fluktuation Schuldner • ethisch korrektes Verhältnis • Kontaktmöglichkeit • postalisch • telefonisch • per email • per Fax
  • 13. Unsere Arbeitsweise 13 Mit uns als Partner können Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Schnell, flexibel und transparent Individuelle Betreuung und maßgeschneiderte Lösungen Hauseigene IT ermöglicht flexible, zeitnahe Anpassungen Hochqualifizierte Mitarbeiter Kontrollmechanismen Einblick in alle laufenden Aktivitäten Langjährige Erfahrung im Umgang mit Schuldnern Eine Ansprechperson in der Sachbearbeitung
  • 14. Erfolgsfaktor Forderungs-Scoring Beobachtungszeitpunkt Prognose t Beurteilung Fälle aus der Vergangenheit Kunden- entwicklung Analyse Gute „Zahlungsmuffel“ Schlechte „Zahlungsmuffel“ Die Methodik 14
  • 15. Auslagerungsmöglichkeiten für die öffentliche Hand 15 Wobei können wir eine konkrete Unterstützung anbieten? Gebühren von Strom- / Gas- und Energieversorgung Wasser – und Kanalgebühren Müllentsorgungskosten / Gehsteigreinigung Kindergarten- und Hortgebühren Mietvorschreibungen Friedhofsgebühren Feuerwehreinsätze Kabel TV „Essen auf Rädern“ Spitals- und Pflegekosten
  • 16. Einsparpotenzial für den Staat 16 Erfahrung und Gespür – Gerechtigkeit mit Fairness. 100 % Outsourcing von Tätigkeiten und Personal Keine Kosten für den Auftraggeber Maßgeschneiderte Dienstleistungen Kein Verwaltungsaufwand Verbesserung der eigenen Rentabilität
  • 17. Praxisbeispiel GIS Gebühren Info Service GmbH 17 Kunde seit 12 Jahren 18,5 Mio. EUR Transaktionsvolumen im Jahr 2011 170.000 Übergaben in einem Jahr 800 Schuldnerkontakte täglich
  • 18. Ihr Nutzen 18 Vorteile durch individualisiertes Forderungsmanagement Geldfluss / Cash flow • Zahlungseingang erfolgt früher – kürzere Außenstandsdauer • Einbringungsquote höher – weniger Umsatzverluste durch uneinbringliche Forderungen • Steigerung der Liquidität Kunden-Beziehung • “Gestörte” Beziehungen zum Kunden wieder harmonisieren • Kundenbindung erhalten – künftige Umsätze sichern Geringere Kosten für Mahnungen, Inkasso, Gerichts- und Exekutionskosten
  • 19. Kosten 19 Vorgerichtlicher Bereich Inkassokosten trägt der Schuldner – beim Auftraggeber fallen keine Kosten an Gerichtlicher Bereich Kostenrisiko und Entscheidungsbefugnis über Klageweg liegen entweder beim Auftraggeber oder bei IS Inkasso Service
  • 20. Säumige Schuldner in Österreich 20 Quelle: Schuldnerstrukturanalyse 2011 von IS Inkasso Service, Stichprobengröße: 34.000 säumige Schuldner, anonymisiert 44 % sind jünger als 30 Jahre Schuldnerverteilung nach Alter
  • 21. Säumige Schuldner in Österreich 21 Frauen sind verlässlichere Zahler Geschlechtsspezifische Schuldnerverteilung in Prozent Quelle: Schuldnerstrukturanalyse 2011 von IS Inkasso Service, Stichprobengröße: 34.000 säumige Schuldner, anonymisiert
  • 22. Säumige Schuldner in Österreich 22 Mehr Zahlungsmuffel in Ost-Österreich Schuldnerverteilung nach Bundesländern Quelle: Schuldnerstrukturanalyse 2011 von IS Inkasso Service, Stichprobengröße: 34.000 säumige Schuldner, anonymisiert
  • 23. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand. IS Inkasso Service GmbH Südtirolerstraße 9, 4020 Linz Hörlgasse 12/Top 15, 1090 Wien Opernring 4, 8010 Graz www.inkasso.at