Rektumkarzinom-Prof.F.Willeke

423 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
423
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rektumkarzinom-Prof.F.Willeke

  1. 1. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieEntwicklungen beimRektumkarzinomDiagnostik: Lymphangiographie2ndlook - OperationLokale Behandlung?Vorsichtiger Blick zu Therapienbefreundeter Fachdisziplinen** Quan in Cancer 1973: „A surgeon looks at radiotherapyin cancer of the colon and rectum“
  2. 2. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieLokalisation des TumorrezidivesGunderson und Sosin Cancer 1974 34 1278perinealperitonealpelvinLymphknoten
  3. 3. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieDeterminanten der Prognoselokale TumorausbreitungLymphknotenbefallVermeidung des Lokalrezidiveshämatogene Streuung
  4. 4. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieRektumkarzinom Chirurgische Klinik010203040506070801998 1999 2000 2001 2002 2003PrimärtumorRezidiv
  5. 5. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieEndosonographie:Therapiebahnung
  6. 6. 1= Mesorektum2= A.rectalis superior3= Plexus hypo-gastricus superior4=Nn.hypogastriciaus Höer et al Chirurg 2000 71 1222Anatomische Präparation – dorsale Ebene
  7. 7. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieDissektionsebeneSchnittbildschemamännlichesBeckenaus Gordon und Nivatvongs: Principles and Practice of Surgery for the Colon, Rectum and Anus
  8. 8. Totale mesorektale Excision – zwei Variantenaus Nagtegaal et al JCO 2002 20 1729
  9. 9. aus Nagtegaal et al JCO 2002 20 1729TME – Technik und Tumorrückfall
  10. 10. aus Nagtegaal et al JCO 2002 20 1729TME – Technik und Überleben
  11. 11. Autoren Therapie Lokalrezidiv Fern-metastasen5-Jahres-überlebenGITSG 1985 5-FU + RTKeine Therapie11%24%26%35%59%43%NCCTG 1991 5-FU/MeCCNU + RTRT14%25%29%46%58%47%NSABP R-0220005-FU + RT5-FU8%13%26%35%64%64%Tveit 1997 5-FU + RTKeine Therapie11%32%33%39%63%49%p = 0,08p = 0,04p < 0,05p = 0,03p = 0,02p < 0,05p < 0,05Die multimodale Therapie wird etabliert
  12. 12. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieOPPause4-8WochenRadiotherapie 45 + 5,4 Gy5-FU500mg/m25-FU 5-FUWochen 1 5 9 13 17 21450mg/m2Adjuvante kombinierte Radio-/ChemotherapieStandard des NCI 1990 und der DKG 1998
  13. 13. TMEundLokalrezidiv25% 10%Holland 2001Schweden 1997Swedish Rectal Cancer Trial NEJM 1997 336 980Nagtegaal et al JCO 2002 20 1729
  14. 14. 5-FU versus Capecitabin mit Strahlentherapie nach TMEPhase-III-Studie zur adjuvanten Therapie des RektumkarzinomsOPRadiotherapie 45 + 5,4 Gy5-FU500mg/m25-FU 5-FU 5-FUWochen 1 5 9 13 17 21Capecitabin 2500mg/m2(während Radiatio 1650mg/m2)Pause4-8WochenARM BARM A
  15. 15. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur giePhase I Studie zur neoadjuvanten multimodalenTherapie des RektumkarzinomsuT3/4 Nx RektumkarzinomeWöchentlich 50 mg/m2CPT-11 + ansteigende CapecitabineMedikation + 50,4 Gy BestrahlungOP 4-6 Wochen nach Abschluss der RTX/CTX1000 mg/m2Capecitabine + 50 mg/m2CPT-1118/19 Patienten bereits operiert4/18 mit kompletter Remission, 4/18 mit residualenTumorzellinseln
  16. 16. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gie
  17. 17. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieTEM=TransanalendoskopischeMikrochirurgie
  18. 18. Univer sit ät sklinikum Mannheim,Chir ur gieOP-Verfahren bei T1-G1/2-Rektum-CaWinde G et al. Dis Colon Rectum 39: 969 (1996)VerfahrennOP-ZeitBlutverlustHospitalisationOpiatverbrauch Tag 1MortalitätFrüh-MorbiditätSpät-MorbiditätTumorrezidivAnt. Resektion26149 Min.*745 ml *15 Tage *15 mg *035 % *23 % *1* p<0,05TEM24103 Min.143 ml6 Tage6 mg021 %8 %1
  19. 19. Rektumkarzinom 0-12 cm ab Linea dentataKonsens am Klinikum Mannheimu T 1 N - u T 2 N - u T 3 N - u T 1 N + u T 2 N + u T 3 N + u T 4 N x R e z i d ivPhase I/IIStudieneoadjuvant50,4 Gy+Irinotecan+CapecitabinResektionmit TMERTX5x5 Gyin5 dResektionmitTMETEMinausgewähltenFällenOP + Pathohistologie: Vorstellung onkologischer ArbeitskreisResektionmitTME+ Phase IIIStudieadjuvant=Rektum IIIRT + 5-FU vsRT + Xeloda+/-neoad.rando.+/-IORT
  20. 20. Rektumkarzinom 0-12 cm ab Linea dentatauT1 N - uT1 N + uT2 N - uT2 N+ uT3 N- / N+ uT4 N x RezidivPhase I/II Studie:*Manometrie, MRT +erneute Rekto zur PE vorNeoadj. RTX/CTX50,4 Gy + Capecitabine+ Irinotecan + EGFR AKResektionmit TMEResektionmitTMEbeipN+ oder pT3:adj. RTX/CTX(Rektum III-Studie)Res.mitTMEOP + Pathohistologie: Vorstellung ITM/onkologischer ArbeitskreisG1/2 u. L-/V- G3/4 o. L+/V+TEM*Studieneinschluss-> Dr. v. Gerstenbergk 75-2944; Dr. Horisberger 75-2904; cand.med. Wörnle: 0175-2083775Anmeldung Patienten mit Erstdiagnose: 0621-38 39 40 41

×