Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Minimal-invasive Chirurgie der Schilddrüse Die „Kocher-Operation“- vom 19. ins 21. Jahrhundert Technische Variationen oder...
Theodor KOCHER <ul><li>1879: Mortalität 40 %,( Billroth; Wölfler)   </li></ul><ul><li>„ Kachexia strumipriva“ </li></ul><u...
Chirurgie der Schilddrüse 1985-2004 <ul><li>Reduktion der OP-Zeit 50% </li></ul><ul><li>-“-  des stat. Aufenthalts  50% </...
Qualitätsmanagement <ul><li>Traditioneller Outcome: </li></ul><ul><li>Klassische Endpunkte:  Morbidität, Mortalität </li><...
Qualitätsmanagement <ul><li>Hermeneutische Endpunkte </li></ul><ul><li>Outcome Lebensqualität (psychisch/sozial) </li></ul...
„ Minimal-invasive“ Endokrinchirurgie <ul><li>„ Reducing the Procedure and Maintaining the Excellence“ </li></ul><ul><li>W...
Minimal-Invasive Endokrinchirurgie <ul><li>“ Minimizing the Process” </li></ul><ul><li>Inzisionen  </li></ul><ul><li>Ausma...
Minimal-Invasive Endokrinchirurgie <ul><li>„ Minimizing the Process“ </li></ul><ul><li>Spezialisierung </li></ul><ul><li>A...
Minimal-invasive Thyreoidektomie <ul><li>Gerechtfertigter Aufwand für etablierte Standardverfahren? </li></ul><ul><li>Neue...
Minimal-invasive Schilddrüsenresektion <ul><li>Endoskopische Thyreoidektomie (   evt. gaslos-endoskopisch) </li></ul><ul><...
Möglichkeiten der Minimal-invasiven Thyreoidektomie Endoskopische Thyreoidektomie   Instrumentarium  CO2-Insufflation,, ev...
Indikation zur MIT/MIVAT Indikation zur Minimal-Invasiven Operation.  (MIVAT;  MIT)     Knoten  unter  3,5- 3.0 cm. ,klin....
Indikation, MIT  Med.-Uni Graz; Endokrinchirurgie <ul><li>Ca. 50% der knotigen Läsionen sind  rein   sonographisch diagnos...
Operationsmethoden in der MIT Knotenresektion (Subtotale) Lobektomie Hemithyreoidektomie ( inkl.  zentraler LK-PE) En-bloc...
 
 
 
 
 
 
 
MIT-Spätergebnis
MIT; Ergebnisse <ul><li>Konv . (Kontrolle)   MIVAT  MIT </li></ul><ul><li>OP-Zeit (med.)   45  70  50  </li></ul><ul><li>K...
Vorteil der Minimal-Invasiven Operation  (jede Methode) Sicher  fraglich  nicht sicher Kosmetisches  OP-Zeit  Kosten Ergeb...
Mikropräparation
 
Ergebnis;   Endosk. Thyreoidektomie (Comparative Study of Thyroidectomies ; 2002) <ul><li>Kontrolle  Thorakal/areolär /axi...
Ergebnis,  MIVAT/MIT MIVAT,Multiinstitutional Experience,2002 <ul><li>Permanente Recurrens-Paresen  2,7% </li></ul><ul><li...
Mini-Thyreoidektomie „MIT “ („Mini-Cervicotomie“) <ul><li>Mini-Thyreoidektomie:   </li></ul><ul><li>reproduziert die konve...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Minimalinvasive OP

2.895 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Minimalinvasive OP

  1. 1. Minimal-invasive Chirurgie der Schilddrüse Die „Kocher-Operation“- vom 19. ins 21. Jahrhundert Technische Variationen oder neues Konzept? G.Wolf H. Cerwenka, M.Lemmerer, EM Braun Medizinische Universität Graz AG Endokrinchirurgie
  2. 2. Theodor KOCHER <ul><li>1879: Mortalität 40 %,( Billroth; Wölfler) </li></ul><ul><li>„ Kachexia strumipriva“ </li></ul><ul><li>1909 Nobelpreis „Funktionsadäquate Resektion“ Mortalität 0,18% </li></ul><ul><li>Standardisierung der Methode </li></ul>
  3. 3. Chirurgie der Schilddrüse 1985-2004 <ul><li>Reduktion der OP-Zeit 50% </li></ul><ul><li>-“- des stat. Aufenthalts 50% </li></ul><ul><li>-“- der Revisionseingriffe 25% </li></ul><ul><li>-“- postop. Stimmstörung 50% </li></ul><ul><li>Reduktion der funktionellen u. onkologischen Fehlergebnisse 50% </li></ul><ul><li>Parathyr. Autotransplantation </li></ul><ul><li>Nächste Stufe „Minimal-invasive </li></ul><ul><li>Thyreoidektomie “ </li></ul>
  4. 4. Qualitätsmanagement <ul><li>Traditioneller Outcome: </li></ul><ul><li>Klassische Endpunkte: Morbidität, Mortalität </li></ul><ul><li>Stimmstörung(„Recurrensparese“) </li></ul><ul><li>Parathyreoprive Tetanie (Hypokalziämie) </li></ul><ul><li>Funktionaler Status (endokrines Endergebnis) </li></ul><ul><li>Klinische Studien </li></ul>
  5. 5. Qualitätsmanagement <ul><li>Hermeneutische Endpunkte </li></ul><ul><li>Outcome Lebensqualität (psychisch/sozial) </li></ul><ul><li>Selbstwahrnehmung </li></ul><ul><li>Befindlichkeit, Schmerz </li></ul><ul><li>Psychische und physische Fitness </li></ul><ul><li>Patientenpräferenz ! (keine Studien, keine Testverfahren; signif. Einfluss der psychosozialen Variablen auf klinische Variable) </li></ul>
  6. 6. „ Minimal-invasive“ Endokrinchirurgie <ul><li>„ Reducing the Procedure and Maintaining the Excellence“ </li></ul><ul><li>Welche Innovationen reduzieren den Zugangsweg, das OP-Ausmaß, den Aufenthalt ( bei gleichem Ergebnis! ), ohne den ökonomischen , zeitlichen und apparativen Aufwand zu maximieren </li></ul>
  7. 7. Minimal-Invasive Endokrinchirurgie <ul><li>“ Minimizing the Process” </li></ul><ul><li>Inzisionen </li></ul><ul><li>Ausmaß der Exploration,Operation </li></ul><ul><li>Kosten </li></ul><ul><li>Stationärer Aufenthalt </li></ul><ul><li>“ Maintaining the excellence” </li></ul>
  8. 8. Minimal-Invasive Endokrinchirurgie <ul><li>„ Minimizing the Process“ </li></ul><ul><li>Spezialisierung </li></ul><ul><li>Apparative Innovationen </li></ul><ul><li>Statistik </li></ul><ul><li>Logistik </li></ul><ul><li>„ Maintaining the Excellence“ </li></ul>
  9. 9. Minimal-invasive Thyreoidektomie <ul><li>Gerechtfertigter Aufwand für etablierte Standardverfahren? </li></ul><ul><li>Neue Leitlinien wegen neuer Technik? </li></ul><ul><li>( Semi-radikale Chirurgie bei papillären Karzinomen ohne Lymphadenektomie in endoskopischer Technik) (Miccoli,AAES,67;2002.) </li></ul><ul><li>„ Neue“ Indikationen? </li></ul>
  10. 10. Minimal-invasive Schilddrüsenresektion <ul><li>Endoskopische Thyreoidektomie ( evt. gaslos-endoskopisch) </li></ul><ul><li>Minimal-invasive Video-assistierte Thyreoidektomie (MIVAT) </li></ul><ul><li>Mini- Thyreoidektomie (MIT) </li></ul>
  11. 11. Möglichkeiten der Minimal-invasiven Thyreoidektomie Endoskopische Thyreoidektomie Instrumentarium CO2-Insufflation,, evt Hautelevation 4-5 Trokare, endoskop. .Blutstillung Zugang extra-anatomischer Zugang ( Collar, axillär , pectoral, paraareolär). Operation rein endoksopisch , Monitor-Bild Video-assistierte Minimal-invasive Thyreoidektomie (MIVAT) Instrumentarium 1 Trokar , Gasinsufflation oder Gaslos. 30Grad-Winkeloptik Laparoskopie-oder Konventionelles Instrumentarium Zugang Median ( Kocher) Operation Monitorbild, anschl. direkte Sicht Mini- Thyreoidektomie (MIT) Instrumentarium Gaslos, Mini-Instrumente, fakultativ 30Grad-Winkeloptik Zugang median( Kocher 1,5 cm) . Fokussierte Mikropräparation Operation direkte Sicht, „ Mini-Cervikotomie“    
  12. 12. Indikation zur MIT/MIVAT Indikation zur Minimal-Invasiven Operation. (MIVAT; MIT)   Knoten unter 3,5- 3.0 cm. ,klin./cytologisch suspekt. , oder mehrspeichernd Schilddrüsenvolumen unter 15 ml. ( Hyperthyreose; evt. Thyreoideitis) („fakultative“) OP-Indikation bei kleinen solitären Knoten   ( relative) Kontraindikation: Manifeste Malignität (?) unter 1cm , Multinodöse Struma > 15ml Thyreoiditis, Voroperation   (absolute) Kontraindikation Malignität (über 1cm) , sonogr. vergrößerte Halslymphknoten Retrosternale Struma  
  13. 13. Indikation, MIT Med.-Uni Graz; Endokrinchirurgie <ul><li>Ca. 50% der knotigen Läsionen sind rein sonographisch diagnostiziert ! ( 70% Gesundenuntersuchung) „ subklinische Knoten“ </li></ul><ul><li>MIT: 50% der solitären autonomen Adenome </li></ul><ul><li>15% der Immunhyperthyreosen </li></ul><ul><li>50% der solitären cystischen Läsionen </li></ul><ul><li>10% der malignitätsverdächtigen </li></ul><ul><li>Knoten </li></ul>
  14. 14. Operationsmethoden in der MIT Knotenresektion (Subtotale) Lobektomie Hemithyreoidektomie ( inkl. zentraler LK-PE) En-bloc-Thyreoidektomie
  15. 22. MIT-Spätergebnis
  16. 23. MIT; Ergebnisse <ul><li>Konv . (Kontrolle) MIVAT MIT </li></ul><ul><li>OP-Zeit (med.) 45 70 50 </li></ul><ul><li>Komplikationen 0 1* 1* (*pass..Stimmstörung) </li></ul><ul><li>Funkt.Ergebnis = = = </li></ul><ul><li>Sonogr.Restgröße 0-1ml 0-1ml 0-1ml </li></ul><ul><li>(Indikationsbezogen) </li></ul><ul><li>Konversion 0 0 </li></ul><ul><li>Zweitresektion 0 0 </li></ul>
  17. 24. Vorteil der Minimal-Invasiven Operation (jede Methode) Sicher fraglich nicht sicher Kosmetisches OP-Zeit Kosten Ergebnis Aufwand Postop. Schmerzen Aufenthaltsdauer
  18. 25. Mikropräparation
  19. 27. Ergebnis; Endosk. Thyreoidektomie (Comparative Study of Thyroidectomies ; 2002) <ul><li>Kontrolle Thorakal/areolär /axillär </li></ul><ul><li>Lok.Parästhesie p<0,01 </li></ul><ul><li>Schluckbeschw. p<0,04 </li></ul><ul><li>Kosmetisch p<0,01 </li></ul><ul><li>OP-Zeit 170-220min </li></ul><ul><li>Aufenthalt 7d </li></ul><ul><li>(Ikeda; Surg.Endosc.2002,16:1741) </li></ul>
  20. 28. Ergebnis, MIVAT/MIT MIVAT,Multiinstitutional Experience,2002 <ul><li>Permanente Recurrens-Paresen 2,7% </li></ul><ul><li>Hypoparathyreoidismus 1,8% </li></ul><ul><li>Konversion zur konv. OP 4,5% </li></ul><ul><li>OP-Zeit 35min </li></ul><ul><li>Papilläres “Mikrokarzinom“ 20 % </li></ul><ul><li>J131-Uptake, sTG (postop.onkol.Ergebnis) adäquat </li></ul><ul><li>Miccoli et.al., World.J.Surg.26,972,2002 </li></ul>
  21. 29. Mini-Thyreoidektomie „MIT “ („Mini-Cervicotomie“) <ul><li>Mini-Thyreoidektomie: </li></ul><ul><li>reproduziert die konventionelle Operation mit den Mitteln der minimal-invasiven Chirurgie </li></ul><ul><li>Sicher </li></ul><ul><li>Praktikabel </li></ul><ul><li>Erlernbar </li></ul>

×