20130419 geek fh augsburg

401 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
401
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

20130419 geek fh augsburg

  1. 1. Game-Studies-Sammelbände belebenTische und auch Wände.GEEK Konferenz25. April 2013FH Ausgburg
  2. 2. AgendaZur eigenen PersonDie Ur-Suppe des HerausgebertumsDie Dissertation und die FolgenGame-Studies-Sammelbände in Full EffectUnser Vorgehen / die MethodeWarum das eigentlich alles?
  3. 3. Rudolf Inderst & digitale SpieleDigitaleSpielePrivatleben(Spieler seitca. 30 Jahren)Publizistisches(Autor &Hrsg.)Berufliches(Ausbildungund Arbeit alsPR-Manager)Wissenschaft(PromotionGameStudies)
  4. 4. Die Idee, Herausgeber zuwerden2006 2009 2009
  5. 5. Die Zäsur2009
  6. 6. Heureka – eine „Goldmine“2011 20132009
  7. 7. How to Sammelband (1)Die Suche nach dem partner-in-crimeDie Suche nach dem Thema / dem TonDie Abstimmung mit dem VerlagDer Call for Papers
  8. 8. How to Sammelband (2)Die Sichtung und Revision der AbstractsDie Sichtung und Revision der BeiträgeDie Übergabe an den VerlagEigen-Marketing
  9. 9. Warum Sammelbände?Verbundenheit mit dem Medium digitales SpielZusammenführen interessanter AutorInnen undThemenErfahrungen im Projekt-Management sammelnEigene Reputation steigern
  10. 10. And......no, it‘s not about themoney, bro.• Quartalsabrechnungen• VG Wort
  11. 11. Geschafft!Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!Q&A
  12. 12. KontaktRudolf InderstBretonischer Ring 17bDE-85630 Grasbrunn0049-179-2935578splattertainment@gmail.comSkype, Twitter, Xbox Live, PSN: BenFlavor

×