SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 10
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Rudolf Inderst
Spielergilden in Massively Multiplayer Online Role-Playing Games
als Formen utopischer Vergemeinschaftung
Prelude: They made this happen.
Die Grundlage des heutigen Vortrags
“Der Politikwissenschaftler Rudolf Inderst hat Gilden in seiner
Doktorarbeit untersucht. Zu Forschungszwecken trat er unter
dem Namen "Scall Tysker" einer Gilde im Online-Rollenspiel
Dark Age of Camelot bei. In dem MMORPG-Klassiker treffen die
Kämpfer der drei verfeindeten Reiche Albion, Midgard und
Hibernia aufeinander.” (Achim Fehrenbach - heise.de)
Begrifflichkeiten: MMORPGs
Massively Multiplayer Online Role-Playing Games
● Ein Video- und Computerspielgenre
● Rollenspiel - oftmals im Fantasygewand
● Persistente Spielwelt
● Hohe Spieleranzahl
● Möglichkeit zur Kommunikation
● Bsp: World of Warcraft
Begrifflichkeiten: Gilden
GILDEN in MMORPGs
● Soziale Gruppen (nach Oexle)
→ kleine Verbände
→ gemeinsames Ziele
→ strategisches und taktisches Verfolgen d. Ziele
→ dauerhaft angelegt
→ exklusiver Zutritt
Utopien auf Suche nach dem besten Gemeinwesen
MMORPG-Gilden als Partizipations-Utopien
● Die Kritik am utopischen Projekt
● Form und Inhalte von Utopien wandelbar und flexibel
● Online-Rollenspiele als politische, ausgestaltbare Räume
Geschenk-Ökonomie
● Akt des Schenkens festigt soziale Bindungen
● Funktionalität durch Gruppengröße gewährleistet
Alternative Kapitalformen nach Bourdieu
● In Anlehnung an Bourdieu kann man akkumulierte Arbeit in drei verschiedenen
Kapital-Formen antreffen:
→ ökonomisches
→ soziales
→ kulturelles
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Ich freue mich jetzt über weitere Fragen und Anregungen.
Die Folien werden zeitnah bei slideshare zu finden sein.
Rudolf Inderst ist @benflavor auf Twitter, Instagram, XBL und PSN.
Er blogt auf FirstPersonWriter.

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Rudolf Inderst

Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als Propagandainstrument
Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als PropagandainstrumentKrieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als Propagandainstrument
Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als PropagandainstrumentRudolf Inderst
 
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"Rudolf Inderst
 
Social reading - eine Einführung
Social reading - eine EinführungSocial reading - eine Einführung
Social reading - eine EinführungRudolf Inderst
 
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmuc
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmucKörperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmuc
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmucRudolf Inderst
 
Putting the "Ohh" in Philosophy
Putting the "Ohh" in Philosophy Putting the "Ohh" in Philosophy
Putting the "Ohh" in Philosophy Rudolf Inderst
 
20130419 geek fh augsburg
20130419 geek fh augsburg20130419 geek fh augsburg
20130419 geek fh augsburgRudolf Inderst
 
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurz
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurzPräsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurz
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurzRudolf Inderst
 
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale SpieleGedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale SpieleRudolf Inderst
 
BarCamp_ResearchingGames_Ressortvorstellung
BarCamp_ResearchingGames_RessortvorstellungBarCamp_ResearchingGames_Ressortvorstellung
BarCamp_ResearchingGames_RessortvorstellungRudolf Inderst
 
Session BarCamp_Nuremberg 2011
Session BarCamp_Nuremberg 2011Session BarCamp_Nuremberg 2011
Session BarCamp_Nuremberg 2011Rudolf Inderst
 
Session BarCamp Nuremberg_2011_German
Session BarCamp Nuremberg_2011_GermanSession BarCamp Nuremberg_2011_German
Session BarCamp Nuremberg_2011_GermanRudolf Inderst
 
PP_GameCamp Munich Juli2011_German
PP_GameCamp Munich Juli2011_GermanPP_GameCamp Munich Juli2011_German
PP_GameCamp Munich Juli2011_GermanRudolf Inderst
 

Mehr von Rudolf Inderst (13)

Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als Propagandainstrument
Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als PropagandainstrumentKrieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als Propagandainstrument
Krieg und Spiele: Computerspiele und soziale Netzwerke als Propagandainstrument
 
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"
Talk auf der Nerd Nite München "Zombies und Existentialismus"
 
Social reading - eine Einführung
Social reading - eine EinführungSocial reading - eine Einführung
Social reading - eine Einführung
 
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmuc
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmucKörperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmuc
Körperlichkeit in digitalen Spielen Juni 2013 #gcmuc
 
Putting the "Ohh" in Philosophy
Putting the "Ohh" in Philosophy Putting the "Ohh" in Philosophy
Putting the "Ohh" in Philosophy
 
20130419 geek fh augsburg
20130419 geek fh augsburg20130419 geek fh augsburg
20130419 geek fh augsburg
 
stART Camp München
stART Camp MünchenstART Camp München
stART Camp München
 
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurz
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurzPräsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurz
Präsentation uni bayreuth_spielkulturen_kurz
 
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale SpieleGedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele
Gedanken zur kritischen Berichterstattung über digitale Spiele
 
BarCamp_ResearchingGames_Ressortvorstellung
BarCamp_ResearchingGames_RessortvorstellungBarCamp_ResearchingGames_Ressortvorstellung
BarCamp_ResearchingGames_Ressortvorstellung
 
Session BarCamp_Nuremberg 2011
Session BarCamp_Nuremberg 2011Session BarCamp_Nuremberg 2011
Session BarCamp_Nuremberg 2011
 
Session BarCamp Nuremberg_2011_German
Session BarCamp Nuremberg_2011_GermanSession BarCamp Nuremberg_2011_German
Session BarCamp Nuremberg_2011_German
 
PP_GameCamp Munich Juli2011_German
PP_GameCamp Munich Juli2011_GermanPP_GameCamp Munich Juli2011_German
PP_GameCamp Munich Juli2011_German
 

Kürzlich hochgeladen

Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024OlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 

Kürzlich hochgeladen (7)

Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
Wohin . Akkusativ. Bewegung. Olena Karls. Rhaudefehn 2024
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 

Gilden als Formen utopischer Vergemeinschaftung in Online-Rollenspielen

  • 1. Rudolf Inderst Spielergilden in Massively Multiplayer Online Role-Playing Games als Formen utopischer Vergemeinschaftung
  • 2. Prelude: They made this happen.
  • 3. Die Grundlage des heutigen Vortrags “Der Politikwissenschaftler Rudolf Inderst hat Gilden in seiner Doktorarbeit untersucht. Zu Forschungszwecken trat er unter dem Namen "Scall Tysker" einer Gilde im Online-Rollenspiel Dark Age of Camelot bei. In dem MMORPG-Klassiker treffen die Kämpfer der drei verfeindeten Reiche Albion, Midgard und Hibernia aufeinander.” (Achim Fehrenbach - heise.de)
  • 4. Begrifflichkeiten: MMORPGs Massively Multiplayer Online Role-Playing Games ● Ein Video- und Computerspielgenre ● Rollenspiel - oftmals im Fantasygewand ● Persistente Spielwelt ● Hohe Spieleranzahl ● Möglichkeit zur Kommunikation ● Bsp: World of Warcraft
  • 5. Begrifflichkeiten: Gilden GILDEN in MMORPGs ● Soziale Gruppen (nach Oexle) → kleine Verbände → gemeinsames Ziele → strategisches und taktisches Verfolgen d. Ziele → dauerhaft angelegt → exklusiver Zutritt
  • 6. Utopien auf Suche nach dem besten Gemeinwesen
  • 7. MMORPG-Gilden als Partizipations-Utopien ● Die Kritik am utopischen Projekt ● Form und Inhalte von Utopien wandelbar und flexibel ● Online-Rollenspiele als politische, ausgestaltbare Räume
  • 8. Geschenk-Ökonomie ● Akt des Schenkens festigt soziale Bindungen ● Funktionalität durch Gruppengröße gewährleistet
  • 9. Alternative Kapitalformen nach Bourdieu ● In Anlehnung an Bourdieu kann man akkumulierte Arbeit in drei verschiedenen Kapital-Formen antreffen: → ökonomisches → soziales → kulturelles
  • 10. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Ich freue mich jetzt über weitere Fragen und Anregungen. Die Folien werden zeitnah bei slideshare zu finden sein. Rudolf Inderst ist @benflavor auf Twitter, Instagram, XBL und PSN. Er blogt auf FirstPersonWriter.