SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Prosatexte analysieren




      Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Welche Bücher?




   Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Warum Literatur?

• I Die Literatur gehört schon in die ersten Wochen
  des Sprachunterrichts.

• II Mit Literatur lassen sich Lernende motivieren.

• III Literarische Texte sollen nicht nur Spaß
  machen, sondern zugleich eine intensive
  Sprachübung sein.

• IV Texte sollen Anlass zum eigenen Sprechen
  geben.

• V Nur die Literatur macht den Sprachunterricht
  erträglich.
                    Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Argumente gegen/für
     Literatur
  gegen                                        für




          Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Argumente gegen/für
         Literatur
         gegen                                         für

Langeweile                          Identifikations-angebote


lebensfremd                         Spannung

hilft nicht beim lösen              das bessere Deutsch;
einer U-Bahn-Karte                  Ergänzung des
Texte zu schwierig                  Wortschatzes


ermöglicht kein                     Kommunikationsorientier
Gespräch                            -ter Unterricht
                  Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Pissoir oder Kunst?
Marcel Duchamp (1887-1968):
"Springbrunnen




                         Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Pfeife oder nicht?




                Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Fiktionalität - Merkmale




• Literatur ist nicht Wirklichkeit, sondern
  Bild der Wirklichkeit.

• Nützlichkeit entzogen.
                 Prosatexte analysieren 2012 - 2013
ΑΡΙ΢ΣΟΣΕΛΟΤ΢
                                  ΠΕΡΙ ΠΟΙΗΣΙΚΗ΢
                                         9
    Die Aufgabe des Dichters und der Unterschied zwischen Dichter und Historiker


•    ὁ γὰρ ἱστορικὸς καὶ ὁ ποιητὴς οὐ τῷ ἢ ἔμμετρα λέγειν ἢ ἄμετρα
     διαφέρουσιν (εἴη γὰρ ἂν τὰ ῾Ηροδότου εἰς μέτρα τεθῆναι καὶ οὐδὲν
     ἧττον ἂν εἴη ἱστορία τις μετὰ μέτρου ἢ ἄνευ μέτρων)· ἀλλὰ τούτῳ
     διαφέρει, τῷ τὸν μὲν τὰ γενόμενα λέγειν, τὸν δὲ, οἷα ἂν γένοιτο.



•    Denn der Geschichtsschreiber und Dichter unterscheiden sich nicht
     dadurch, dass sie entweder in gebundener oder in ungebundener
     Rede sprechen. Man könnte z.B. die Bücher Herodots ins Versmaß
     bringen und sie wären um nichts weniger Geschichte mit Versmaß als
     ohne Versmaß. Aber dadurch unterscheiden sie sich, dass der eine
     erzählt, was geschehen ist, der andere, wie es hätte geschehen
     können;

Aristoteles, Poetik (Kap. 9 - 1451a36 - 1452a9) Dichtung als Mimesis (Mimesis = Nachahmung)




                                           Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Was ist Literatur?
• Fiktion,erfundene
  Wirklichkeit, eigenständige Wirklichkeit.
              Differenz: Literatur ≠ Lebenswirklichkeit.


• Form, Abweichung von
  Normalsprache
  (Verfremdung, literarisch).
            Texte ≠ Dingen (Texte bestehen aus Zeichen).


• Symbolische
  Vernetzung, Zusammenhänge
  konstruiert.
                Texte ≠ keinen pragmatischen Wert.
                 Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Beispiel: Happy End …. ?
Geschehen, Geschichte, Text




       Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Ebene des
Geschehens/


                                              S
Stoff



                                                            E
                                 G
   Text: eine
   Geschichte
   wird erzählt



       Erzähler: wie
                                             KS
       wird erzählt?



          Komposition & Stil
                                       Prosa
                       Prosatexte analysieren 2012 - 2013
Elemente und Aspekte


                                                             Ort, Rau
          Handlung                                              m




                                                      Zeit
Figuren

                                                                   Erzählper-
               Geschehen                                            spektive




                     Prosatexte analysieren 2012 - 2013

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von kleemans

Uwe Timm 2012
Uwe Timm 2012Uwe Timm 2012
Uwe Timm 2012kleemans
 
Iclonlitdaf2012
Iclonlitdaf2012Iclonlitdaf2012
Iclonlitdaf2012kleemans
 
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012kleemans
 
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012kleemans
 
Row les 4 lakatos
Row les 4 lakatosRow les 4 lakatos
Row les 4 lakatoskleemans
 
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkLes 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkkleemans
 
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jk
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jkLes 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jk
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jkkleemans
 
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkLes 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkkleemans
 
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie  jkLes 1 introductie wetenschapsfilosofie  jk
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie jkkleemans
 
Literaturim daf utrecht2011
Literaturim daf utrecht2011Literaturim daf utrecht2011
Literaturim daf utrecht2011kleemans
 
Literaturunterricht und medien d 2010
Literaturunterricht und medien d  2010Literaturunterricht und medien d  2010
Literaturunterricht und medien d 2010kleemans
 

Mehr von kleemans (11)

Uwe Timm 2012
Uwe Timm 2012Uwe Timm 2012
Uwe Timm 2012
 
Iclonlitdaf2012
Iclonlitdaf2012Iclonlitdaf2012
Iclonlitdaf2012
 
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
 
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
Jugendliteratur 2 didaktik les 0 2012
 
Row les 4 lakatos
Row les 4 lakatosRow les 4 lakatos
Row les 4 lakatos
 
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkLes 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
 
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jk
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jkLes 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jk
Les 3 introductie wetenschapsfilosofie thomas kuhn jk
 
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jkLes 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 2 introductie wetenschapsfilosofie jk
 
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie jk
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie  jkLes 1 introductie wetenschapsfilosofie  jk
Les 1 introductie wetenschapsfilosofie jk
 
Literaturim daf utrecht2011
Literaturim daf utrecht2011Literaturim daf utrecht2011
Literaturim daf utrecht2011
 
Literaturunterricht und medien d 2010
Literaturunterricht und medien d  2010Literaturunterricht und medien d  2010
Literaturunterricht und medien d 2010
 

Prosatexte analysieren einleitung 1. sitzung

  • 1. Prosatexte analysieren Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 2. Welche Bücher? Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 4. Warum Literatur? • I Die Literatur gehört schon in die ersten Wochen des Sprachunterrichts. • II Mit Literatur lassen sich Lernende motivieren. • III Literarische Texte sollen nicht nur Spaß machen, sondern zugleich eine intensive Sprachübung sein. • IV Texte sollen Anlass zum eigenen Sprechen geben. • V Nur die Literatur macht den Sprachunterricht erträglich. Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 5. Argumente gegen/für Literatur gegen für Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 6. Argumente gegen/für Literatur gegen für Langeweile Identifikations-angebote lebensfremd Spannung hilft nicht beim lösen das bessere Deutsch; einer U-Bahn-Karte Ergänzung des Texte zu schwierig Wortschatzes ermöglicht kein Kommunikationsorientier Gespräch -ter Unterricht Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 7. Pissoir oder Kunst? Marcel Duchamp (1887-1968): "Springbrunnen Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 8. Pfeife oder nicht? Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 9. Fiktionalität - Merkmale • Literatur ist nicht Wirklichkeit, sondern Bild der Wirklichkeit. • Nützlichkeit entzogen. Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 10. ΑΡΙ΢ΣΟΣΕΛΟΤ΢ ΠΕΡΙ ΠΟΙΗΣΙΚΗ΢ 9 Die Aufgabe des Dichters und der Unterschied zwischen Dichter und Historiker • ὁ γὰρ ἱστορικὸς καὶ ὁ ποιητὴς οὐ τῷ ἢ ἔμμετρα λέγειν ἢ ἄμετρα διαφέρουσιν (εἴη γὰρ ἂν τὰ ῾Ηροδότου εἰς μέτρα τεθῆναι καὶ οὐδὲν ἧττον ἂν εἴη ἱστορία τις μετὰ μέτρου ἢ ἄνευ μέτρων)· ἀλλὰ τούτῳ διαφέρει, τῷ τὸν μὲν τὰ γενόμενα λέγειν, τὸν δὲ, οἷα ἂν γένοιτο. • Denn der Geschichtsschreiber und Dichter unterscheiden sich nicht dadurch, dass sie entweder in gebundener oder in ungebundener Rede sprechen. Man könnte z.B. die Bücher Herodots ins Versmaß bringen und sie wären um nichts weniger Geschichte mit Versmaß als ohne Versmaß. Aber dadurch unterscheiden sie sich, dass der eine erzählt, was geschehen ist, der andere, wie es hätte geschehen können; Aristoteles, Poetik (Kap. 9 - 1451a36 - 1452a9) Dichtung als Mimesis (Mimesis = Nachahmung) Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 11. Was ist Literatur? • Fiktion,erfundene Wirklichkeit, eigenständige Wirklichkeit. Differenz: Literatur ≠ Lebenswirklichkeit. • Form, Abweichung von Normalsprache (Verfremdung, literarisch). Texte ≠ Dingen (Texte bestehen aus Zeichen). • Symbolische Vernetzung, Zusammenhänge konstruiert. Texte ≠ keinen pragmatischen Wert. Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 12. Beispiel: Happy End …. ? Geschehen, Geschichte, Text Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 13. Ebene des Geschehens/ S Stoff E G Text: eine Geschichte wird erzählt Erzähler: wie KS wird erzählt? Komposition & Stil Prosa Prosatexte analysieren 2012 - 2013
  • 14. Elemente und Aspekte Ort, Rau Handlung m Zeit Figuren Erzählper- Geschehen spektive Prosatexte analysieren 2012 - 2013