Kanton BernDas kantonale Förderprogramm 2012         Gesamtenergie-                                                     So...
Kanton BernPush and pull – Strategie für Gebäude   Gesetz                              Freiwillige Qualitäts-Label   Basis...
Kanton BernEntwicklung d EE t i kl    der Energieeffizienz (Wä                     i ffi i     (Wärme) CH                 ...
Kanton BernAnforderungen bzw. Förderung MINERGIE®A f d         b    Fö d                  obligatorisch bei Sanierungen ka...
Kanton BernVergleich CH - Standards mit NZEB - EPBD  100                Hülle                     KEnV                   H...
Kanton BernBedingungen fü energieeffiziente GebäudeB di        für     i ffi i t G bä d     Gebäudehülle und Gesamtenergie...
Kanton BernNachweismöglichkeiten Plusenergie •   GEAK: Gebäudehülle A, Gesamtenergieffizienz < Null •   Minergie-A, Gebäud...
Kanton BernFörderbeiträge                 BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton BernIndirekte Förderung• I f  Informationsveranstaltungen         ti          t lt• Aus- und Weiterbildungskurse• M...
Kanton Bern          www.energie.be.ch          www energie be ch                              BVE / Amt für Umweltkoordin...
Kanton Bern              Nationales Förderprogramm                            BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              Nationales Förderprogramm                              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern              Nationales Förderprogramm                              BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton Bern www.energiefranken.ch                         BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
Kanton BernFörderbeiträge S iFö d b it ä Sanierungen von Wohnbauten                            W h b tBeispiel für ein Ein...
Kanton Bern                                    Dach 120 m2            Max. 46’000.-                                       ...
Kanton Bern                                    Dach 750 m2             Max. 364 000.                                      ...
Kanton Bern                              ...der Clevere                                 der                               ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation Das kantonale Förderprogramm 2012

845 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das kantonale Förderprogramm 2012.

Ralph Schmidt, Amt für Umweltkoordination und Energie, Kanton Bern

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
845
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation Das kantonale Förderprogramm 2012

  1. 1. Kanton BernDas kantonale Förderprogramm 2012 Gesamtenergie- Solarkollektoren Effizienz Ersatz Elektroheizung Effiziente Heizungsverteilsystem Gebäudehülle Wärmeerzeugung mit Erneuerbarer EnergieRalph SchmidtAmt fü UA t für Umweltkoordination und E ltk di ti d Energie, K t B i Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  2. 2. Kanton BernPush and pull – Strategie für Gebäude Gesetz Freiwillige Qualitäts-Label Basisanforderungen erhöhte Anforderungen - gute Gebäudehülle - Bessere Gebäudehülle - max. Anteil nicht Erneuerbare - weniger Nicht-Erneuerbare - effizientere Elektrogeräte - mehr Komfort (Lüftung) Anz. Gebäude Label Information Gesetz Förderbeiträge Energieeffizienz Vorteil: Erfahrungen aus freiwilligem Label! BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  3. 3. Kanton BernEntwicklung d EE t i kl der Energieeffizienz (Wä i ffi i (Wärme) CH ) Gewichteter Energiebedarf in kWh /m2a m 120 n 90 48 42 30 0 /15 NZEB 1992 1997 2000 2004 2008 2011 2014 MuKEn MuKEn MuKEn MuKEn I II III IV BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  4. 4. Kanton BernAnforderungen bzw. Förderung MINERGIE®A f d b Fö d obligatorisch bei Sanierungen kantonaler und subventionierten Bauten 1994 Beitrag bei Sanierung Nicht-Wohnbauten Minimalanforderung für Nutzungsbonus 2002 Beitrag für Neubauten und Sanierungen Eco ist freiwillig 2005 obligatorisch für kantonale und subventionierte Neubauten 2006 A ® Beitrag für Neubauten und Sanierungen, je j nach Hülle und J h h Hüll d Jahresbilanz bil 2011 BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  5. 5. Kanton BernVergleich CH - Standards mit NZEB - EPBD 100 Hülle KEnV Hülle 90% Minergie Hülle 50% 80 GEAK A 60 40 20 Unschärfe «nahezu Null» 0 -20 Aktuelles Akt ll Minergie Mi i Minergie-A Mi i A NZEB Plusenergie- Pl i Gesetz CH Neubau EPBD 2010 Gebäude Wärme Hilfsenergie Beleuchtung Geräte Überschuss Energieprod. NZEB Nearly Zero-Energy Buildings EPBD Energy Performance of Buildings Directive BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  6. 6. Kanton BernBedingungen fü energieeffiziente GebäudeB di für i ffi i t G bä d Gebäudehülle und Gesamtenergieeffizienz muss mindestens GEAK-Klasse A sein, (KEnV, Art. 58) Die Jahresenergiebilanz von Wärme und Strom muss für Plusenergiegebäude positiv sein Das Gebäude wird als abgeschlossenes System betrachtet Solarstrom wird nur von fest mit dem Gebäude verbundenen Anlagen berücksichtigt (Jahresbilanz) Wie der Strom vermarktet wird, ist nicht relevant. Zukauf von erneuerbarer Energie wird nicht berücksichtigt (Ökostrom / Biogas) Ersatzbauten werden wie Neubauten behandelt. BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  7. 7. Kanton BernNachweismöglichkeiten Plusenergie • GEAK: Gebäudehülle A, Gesamtenergieffizienz < Null • Minergie-A, Gebäudehülle < 50% SIA-Grenzwert g , • Minergie-P, Minergiekennzahl < Null • Passivhausstandard, Bilanz < Null • Rechnerischer Nachweis, Bilanz < Null • Plusenenergiehausberechnung, Bilanz < Null Beurteilung durch AUE BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  8. 8. Kanton BernFörderbeiträge BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  9. 9. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  10. 10. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  11. 11. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  12. 12. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  13. 13. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  14. 14. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  15. 15. Kanton Bern BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  16. 16. Kanton BernIndirekte Förderung• I f Informationsveranstaltungen ti t lt• Aus- und Weiterbildungskurse• M Messen und A d Ausstellungen t ll• Ö Öffentliche Regionale Energieberatung im Kanton Bern• Newsletter «Energie Kanton Bern» BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  17. 17. Kanton Bern www.energie.be.ch www energie be ch BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  18. 18. Kanton Bern Nationales Förderprogramm BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  19. 19. Kanton Bern Nationales Förderprogramm BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  20. 20. Kanton Bern Nationales Förderprogramm BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  21. 21. Kanton Bern www.energiefranken.ch BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  22. 22. Kanton BernFörderbeiträge S iFö d b it ä Sanierungen von Wohnbauten W h b tBeispiel für ein Einfamilienhaus mit 200 m EnergiebezugsflächeBonus für Plusenergie: Fr. 2’000.- BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  23. 23. Kanton Bern Dach 120 m2 Max. 46’000.- 46 000. A+ 2‘000.- + 6- Klassen / A (2’000 + 2’000) 6 Kl 4‘000.- 4‘000 5 Klassen / B (2’000 + 2’000) 4‘000.- Fenster 50 m2 4 GEAK-Klassen 2’000.- 3 GEAK-Klassen 4‘000.- 2 GEAK Kl GEAK-Klassen Wand 280 m2 10’000.- 10’000 Das Gebäudeprogramm 10‘000.- Dach, Boden, Fassade, Fenster 10‘000.- Boden 100 m2 Haustechnik / ErneuerbarBeispiel EFH: EBF 200 m2 / Hülle 500 m2 / Fenster 50 m2 BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  24. 24. Kanton Bern Dach 750 m2 Max. 364 000. Max 364’000 - A+ 18’000.- + 6- Klassen / A 6 Kl 36‘000.- 36‘000 5 Klassen / B 36‘000.- Fenster 500 m2 4 GEAK-Klassen 18’000.- 3 GEAK-Klassen 36‘000.- 2 GEAK Kl GEAK-Klassen Wand90’000 m2 2‘350 2 350 90’000.- Das Gebäudeprogramm 130‘000.- Fassade, Dach, Boden, Fenster Boden 600 m2 Haustechnik / ErneuerbarMFH: EBF 1‘800 m2 / Hülle 3‘100 m2 / Fenster 500 m2 BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie
  25. 25. Kanton Bern ...der Clevere der rechnet ...der Rechner entscheidet ...der Weise der handelt wer fragt wird klüger klüger... BVE / Amt für Umweltkoordination und Energie

×