Social Media Krisentraining

3.304 Aufrufe

Veröffentlicht am

Shitstorm oder Social Media Krise – Hauptsache gut trainiert

Ob auf Facebook oder in der FAZ: Krise ist Krise. Doch das Social Web hat seine eigenen Gesetze. Mit einer Social Media Governance und einem online­basierten Krisenhandbuch ist der Grundstein der Krisenprävention gelegt. Den entscheidenden Unterschied im Ernstfall macht aber erst die realitätsnahe Simulation einer Social Media Krise in geschützter Umgebung.

Das Social Media Krisentraining von Klenk & Hoursch erlaubt einen realitätsnahen Echtzeit-Stresstest in sicherer Umgebung. Basis ist ein individuell zugeschnittenes Szenario mit mehreren Eskalationsstufen. Das Team bereitet sich so auf Krisen im Social Web gezielt vor und trainiert die kanaladäquate Kommunikation auf Facebook, Twitter und Blogs unter realistischen Bedingungen. Eine onlinebasierte Trainingsplattform bildet hierfür in einer abgeschlossenen und geschützten Umgebung die gängigen Social Media Kanäle realitätsnah nach. Ideale Voraussetzung, um Teamplay, Krisensetup, Prozesse und Abläufe zu überprüfen und wo nötig zu optimieren.

Das Social Media Krisentraining komplettiert unser umfassendes Angebot an Krisentrainings. Wir beraten Sie gerne, wie Sie ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Training vorbereiten und durchführen können.

Nähere Informationen erhalten Sie von Tobias Müller:
http://www.klenkhoursch.de/tobias-mueller.html
mailto:tobias.mueller@klenkhoursch.de oder +49 89 4702771-12.

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.304
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.817
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media Krisentraining

  1. 1. Klenk & Hoursch 1 Social Media Krisentrainings Stresstest in Echtzeit Executives in. D. Edelman, McKinsey
  2. 2. Klenk & Hoursch 2 Uwe Wache, Vorstand Krise ist Krise. Egal, ob auf Facebook oder in der FAZ. Trotzdem: Das Social Web hat seine eigenen Gesetze. Eine realitätsnahe Simulation in sicherer Umgebung bringt Ihr Team richtig nach vorne.
  3. 3. Klenk & Hoursch 3 Ziele unserer Trainings Was Sie lernen… – Krisenhafte Vorfälle im Social Web analysieren und beurteilen, Handlungsoptionen ableiten und umsetzen – Kanaladäquate Kommunikation in Echtzeit trainieren (Social Networks, Bewegtbild, Blogs etc.) – Auswirkungen der Social Web-Kommunikation auf weitere Kommunikationsdisziplinen (klassische externe Kommunikation, interne Kommunikation, Investor Relations, …) – Entscheidungswege, Prozesse und Abläufe für Krisenfälle trainieren / optimieren – Verständnis für die Besonderheiten im Social Web vertiefen und Berührungsängste abbauen
  4. 4. Klenk & Hoursch 4 (Social Media-)Krisentrainings Simulieren Sie mit Ihrem Team den Ernstfall Stresstest für das Krisenmanagement Vor-Ort-Support durch Trainer / Moderator, Regieteam im Back-Office und Komparsen – Social Media Krisentraining: Zwei- bis vierstündiges Training mit dem Social Media-Team auf der sicheren Online-Trainingsplattform „Social Simulator“ – Generelles Krisentraining: Vier- bis sechsstündiges Krisentraining, die gesamte Kommunikationsabteilung sowie ggfs. weitere verantwortliche Stellen im Unternehmen sind involviert, Komparsen simulieren Journalisten, Kunden, Mitarbeiter und/oder Investoren, Social Media ist ein Teilaspekt der Übung Die Trainings können in zwei Varianten umgesetzt werden: – Basic: Besprechung der einzelnen Eskalationsstufen während des Trainings, Kurzfeedback der Trainer („entschleunigt“) – Advanced: keine Unterbrechung, Training in „realtime“, Feedback nach dem Training
  5. 5. Klenk & Hoursch 5 Unser Partner für Krisensimulationen im Social Web: The Social Simulator – Simulation von Krisen oder krisenhaften Vorfällen auf hochsicherer Online- Plattform – Realitätsnahe Nachbildung aller relevanten Kanäle. Werden für die Simulation vorbefüllt und während des Trainings mit Inputs bespielt – Für Gruppen von 2-50 Teilnehmern, individuelle LogIns – Ausführliche Auswertung erlaubt umfassende Analyse im Nachgang des Trainings – Klenk & Hoursch ist exklusiver Agentur- Partner in Deutschland Krisenkommunikation via Social Media üben Sicheres, onlinebasiertes Simulationstool
  6. 6. Klenk & Hoursch 6 Das Training So läuft ein Krisentraining typischerweise ab Krisensimulation mit EskalationsstufenVorbereitung  Abstimmung über Art des Krisentrainings  Krisenszenario entwickeln  Teilnehmer briefen  Setup der Plattform Nachbereitung  Schriftliches Feedback zu Optimierungs- potenzial  Handlungs- empfehlungen 2 bis 6 Stunden Feedbackrunde mit allen Beteiligten
  7. 7. Klenk & Hoursch 7 – Individuell zugeschnittenes, realistisches Krisenszenario erarbeiten und abstimmen – Lernziele und Trainings- schwerpunkte für das Krisenteam definieren, ggf. Online-Befragung der Teilnehmer vorab – Teilnehmer briefen: Agenda, kurze Einführung zum Training – Inhalte für die Trainingsplattform und technisches Setup vorbereiten Vorbereitung 4 bis 6 Wochen vor der Simulation
  8. 8. Klenk & Hoursch 8 Durchführung Halbtägiges Training mit Online-Tool* – Einführung in die Trainingsplattform 30 Minuten – Krisensimulation mit verschiedenen Eskalationsstufen bis zu 240 Minuten – Feedback durch Trainer vor Ort 30 Minuten – Conference Call mit allen Teilnehmern des Krisentrainings zu den wesentlichen Learnings und weiteren To-dos 30 Minuten * Circa-Angaben, beispielhaft
  9. 9. Klenk & Hoursch 9 Nachbereitung Optimierungspotenzial ausschöpfen Im Anschluss an das Training erhalten Sie eine schriftliche Auswertung der Trainer: – (Foto-)Dokumentation der erstellen Inhalte (Social Media Kanäle), inkl. der jeweiligen Reaktionsgeschwindigkeit – Feedback zum Ablauf des Trainings und zum beteiligten Team – Optimierungspotenzial im Bezug auf Prozesse, Tools und Zuständigkeiten – Empfehlung zu den wichtigsten To-dos (Dokumente, Entscheidungswege, Rollenverteilung etc.)
  10. 10. Klenk & Hoursch 10 Internationaler Flughafen / Internationale Frachtfluggesellschaft Case: Krisentraining vor Ort
  11. 11. Klenk & Hoursch 11 Case: Krisentraining Internationaler Flughafen Im Rahmen eines allgemeinen Notfalltrainings Stresstest für das Krisenmanagement: Während der Übung (4 Stunden) wurden fortlaufend simulierte Lageeinspielungen an die Teams gegeben. Kernelemente des kommunikativen Teils der Übung: – Eröffnung des Szenarios via Twitter – Simulierte Anfragen zum Vorfall von Medien und Mitarbeitern per Telefon und E-Mail – Weitere Anfragen via Twitter und Facebook – Simulierte Radio-Interviews per Telefon / vor Ort – Simuliete TV-Statements mit Kamerateam vor Ort – Simulierte Online-Berichterstattung und Agenturmeldungen
  12. 12. Klenk & Hoursch 12 Case: Krisensimulation Internationaler Flughafen Wichtige Learnings Leiter Unternehmenskommunikation, Flughafenbetreiber „Wir haben gespürt, dass Social Media die Kommunikation ungemein beschleunigt. Unser Learning: Bewährte Abläufe müssen den neuen Kanälen angepasst werden.“ Leiter Unternehmenskommunikation, Frachtfluggesellschaft „Früher war erst der Krisenfall und dann kam die Kommunikation. Heute verläuft beides parallel. Darauf muss man vorbereit sein.“
  13. 13. Klenk & Hoursch 13 Social Media und Krisenprävention Unsere Expertise in diesen Bereichen Tobias Müller, Managing Director Leitung Beratungsbereich Crisis & Issues Krisenprävention, Trainings und Simulationen, Crisis Audits, Online Crisis Plattformen Simeon Ulandowski, Senior Consultant Leitung Beratungsbereich Social Media & Digital Marketing Social Media Strategie und Governance, Schulungen Tools und Kanäle, Monitoring und Krisensupport
  14. 14. Klenk & Hoursch 14 Mitglied im weltweit größten Netzwerk unabhängiger PR-Agenturen – 70 Partneragenturen mit über 100 Büros – Über 50 Länder auf sechs Kontinenten – Häufig die größten inhabergeführten Agenturen des Landes – Expertise in sämtlichen Fachgebieten – Mehr als 4.400 Kunden – 525 Mio. Dollar Honorarvolumen – http://www.proi.com/Public/
  15. 15. Klenk & Hoursch 15 Interessiert an weiteren Tools von Klenk & Hoursch? Sprechen Sie uns gerne an… Krisenhandbücher waren gestern. Zielgruppe: Leiter Kommunikation, Marketing, IT, Krisenstab Ansprechpartner: Tobias Müller Ohne strategisches Fundament kein nachhaltiges Engagement. Zielgruppe: Leiter Kommunikation, Marketing Ansprechpartner: Daniel J. Hanke Weil Zeit im Krisenfall ein erfolgskritischer Faktor ist! Zielgruppe: Issue Management, Leiter Kommunikation, Krisenstab Ansprechpartner: Tobias Müller
  16. 16. Klenk & Hoursch 16 Mehr über Kommunikation in der digitalen Ära auf www.klenkhoursch.de/blog │ @klenkhoursch
  17. 17. Klenk & Hoursch 17 Klenk & Hoursch AG Corporate & Brand Communications Standort Frankfurt Walther-von-Cronberg-Platz 2 60594 Frankfurt am Main Telefon +49 69 719168-0 Telefax +49 69 719168-28 www.klenkhoursch.de Standort München Prinzregentenstraße 64 81675 München Telefon +49 89 4702771-0 Telefax +49 89 4702771-28 Standort Hamburg Kampstraße 15 20357 Hamburg Telefon +49 40 5896678-71 Telefax +49 40 5896678-77

×