Berufsbildungsausschuss derHandwerkskammer für MittelfrankenNürnberg, 24. Oktober 2011              FachbereichProf. Dr. K...
Agenda                               Warum?                1              Der Hintergrund                               Wi...
Agenda                                         Warum?                         1               Der HintergrundLehrstuhl für...
„Arbeitslandschaft 2030“ (Prognos)Arbeitskräftelücke in Bayern                       Arbeitskräftedefizit von ca. 1,5 Mill...
Fachkräftemonitor Bayern• Anzahl Bayern Fachkräfte (=Akademiker und Personen mit beruflicher  Qualifikation) – Angebot sin...
Agenda                                         Wie und Was?                                   2     Vorgehen und Handlungs...
• Initiierung durch IHK & HWK              • Netzwerkbildung IHK, HWK, FAU, B41              • Fokusgruppen               ...
Handlungsbereiche1.     Qualität weiter entwickeln!2.     Berufliche Bildung internationalisieren und regionalisieren!3.  ...
HBQualität weiter entwickeln!                                                                          1• Stufenweise Entw...
Internationalisieren & Regionalisieren                                                                            HB      ...
Zusammenarbeit mit Schulen: Gymnasien ausbauen                                                            HB              ...
Real- und Wirtschaftsschule: Zusammenarbeit stabilisieren!                                                             HB ...
Hauptschulen unterstützen                                                        HB                                       ...
Zusammenarbeit                                                        HBmit Hochschulen intensivieren                     ...
Ausbildungsmarketing                                   HB                                    5• Inhalte herausstellen• Spe...
Agenda                                         Wie geht es weiter?                        3                NachhaltigkeitL...
ProDual-Forum• ProDual-Forum: Plattform zur Stärkung der Dualen Ausbildung• Bildung einer Steuergruppe – Mittelfristige Pr...
Fahrplan• Doppelzielsetzung für die Projektgruppen – Konzept: Wie sieht ein praktikables Konzept für diese Herausforderung...
Kontakt                   Danke für Ihre Aufmerksamkeit!Kontakt• Prof. Dr. Karl Wilbers• Mail: karl.wilbers@wiso.uni-erlan...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken

901 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag vor dem Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer für Mittelfranken, Nürnberg, 24. Oktober 2011

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
901
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Pro Dual - Stärkung der Dualen Berufsausbldung in Mittelfranken

  1. 1. Berufsbildungsausschuss derHandwerkskammer für MittelfrankenNürnberg, 24. Oktober 2011 FachbereichProf. Dr. KarlWirtschaftswissenschaften Wilbers
  2. 2. Agenda Warum? 1 Der Hintergrund Wie und Was? 2 Vorgehen und Handlungsbereiche Wie geht es weiter? 3 Nachhaltigkeit Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  3. 3. Agenda Warum? 1 Der HintergrundLehrstuhl für Wirtschaftspädagogikund PersonalentwicklungProf. Dr. Karl Wilbers Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  4. 4. „Arbeitslandschaft 2030“ (Prognos)Arbeitskräftelücke in Bayern Arbeitskräftedefizit von ca. 1,5 Millionen Erwerbstätigen 27% der gesamtdeutschen Lücke entfallen auf Bayern Wohlfahrtsverlust 800 Milliarden Euro Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  5. 5. Fachkräftemonitor Bayern• Anzahl Bayern Fachkräfte (=Akademiker und Personen mit beruflicher Qualifikation) – Angebot sinkt (Aktuell: 4,7 Mio., 2025: 4,2 Mio.) – Bedarf steigend• Größte Lücke bei beruflich Qualifizierten (2022: 590 000 fehlend) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  6. 6. Agenda Wie und Was? 2 Vorgehen und HandlungsbereicheLehrstuhl für Wirtschaftspädagogik 3und PersonalentwicklungProf. Dr. Karl Wilbers Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  7. 7. • Initiierung durch IHK & HWK • Netzwerkbildung IHK, HWK, FAU, B41 • Fokusgruppen • Kfm.& Gewerblich – IHK – Mittlere Reife/HS (N = 16) • Kfm. & Gewerblich – IHK – HZB/Duales Studium (N = 10)2 • Gewerblich – HWK – HS (N = 9) • Expertenworkshop • Quantitative Schülerbefragung (N = 847) • Ausgewählte Schulen Mittelfranken (Städtisch - ländlich)3 • Basis: Punkteprogramm • Validierung & Valorisierung der Ergebnisse4 Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  8. 8. Handlungsbereiche1. Qualität weiter entwickeln!2. Berufliche Bildung internationalisieren und regionalisieren!3. Zusammenarbeit mit Schulen ausbauen!4. Zusammenarbeit mit Hochschulen intensivieren!5. Ausbildungsmarketing stärken! HB 1 HB 2 HB 3 HB 4 HB 5 Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  9. 9. HBQualität weiter entwickeln! 1• Stufenweise Entwicklung der Berufskompetenz durch reale betriebliche Ausgaben unterstützen• Gezielte Prüfungsvorbereitung weiter stärken• Förderung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund (> ABA, AAU)• Individuelle Förderung ausbauen• Unternehmensklima anpassen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  10. 10. Internationalisieren & Regionalisieren HB 2• Berufliche Bildung internationalisieren – Auslandsaufenthalte – Mobilitätsberatung• Berufliche Bildung regionalisieren – Regionen in Mittelfranken: Sehr unterschiedliches Ausbildungsgeschehen – Unternehmen in regionale Ausbildungslandschaften einbringen – Regionale Gestaltungsfenster auf- und ausbauen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  11. 11. Zusammenarbeit mit Schulen: Gymnasien ausbauen HB 3• Einschätzung der befragten Jugendlichen – Duale Ausbildung keinen Stellenwert im Gymasium – Infos über Duale Ausbildung gewünscht – Infos über Verbundstudium erwünscht – Reduzierter Bildungsauftrag: Zulieferung Hochschule• Maßnahmen – Bildungsauftrag reflektieren – P-Seminare – Arbeitskreise Schule/Wirtschaft – Lehrkräfte gewinnen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  12. 12. Real- und Wirtschaftsschule: Zusammenarbeit stabilisieren! HB 3• Einschätzung – Berufsorientierung insgesamt positiv• Maßnahmen – Zusammenarbeit stabilisieren – Mehrstufigkeit Berufsorientierung ausbauen – Image einzelner Branchen korrigieren Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  13. 13. Hauptschulen unterstützen HB 3• Einschätzung – Stark schwankende Qualität Berufsorientierung – Unübersichtlichkeit & Vielgestaltigkeit• Maßnahmen – Einheitliche Mindeststandards – Vielfalt bündeln – Regionalisieren und an Berufsfeldern ausrichten – Lehrkräfte unterstützen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  14. 14. Zusammenarbeit HBmit Hochschulen intensivieren 4• Angebot Verbundstudiengänge ausbauen• Berufliche Bildung in Ausbildung Lehrkräfte allgemeinbildende Schulen integrieren• Zusammenspiel akademischer und hochschulischer Bildung verbessern (z.B. gegenseitige Anerkennung) Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  15. 15. Ausbildungsmarketing HB 5• Inhalte herausstellen• Spezifische Instrumente nutzen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  16. 16. Agenda Wie geht es weiter? 3 NachhaltigkeitLehrstuhl für Wirtschaftspädagogikund PersonalentwicklungProf. Dr. Karl Wilbers Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  17. 17. ProDual-Forum• ProDual-Forum: Plattform zur Stärkung der Dualen Ausbildung• Bildung einer Steuergruppe – Mittelfristige Prioritäten – Abstimmung mit parallel laufenden Arbeiten – Integration F&E-Projekte• Projektgruppen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  18. 18. Fahrplan• Doppelzielsetzung für die Projektgruppen – Konzept: Wie sieht ein praktikables Konzept für diese Herausforderung aus? – Implementation: Wie kann das Konzept umgesetzt werden?• Zeitlicher Fahrplan – Konstituierung Projektgruppe Herbst 2011 – Konzept bis Frühjahr/Sommer 2012 – Erste Piloten/Erfahrungen – Präsentation Konzept und erste Erfahrungen auf 12. Bayerischer Berufsbildungskongress (10. bis 13. Dezember 2012) im Messezentrum Nürnberg Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik Fachbereich und Personalentwicklung 18 Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Karl Wilbers
  19. 19. Kontakt Danke für Ihre Aufmerksamkeit!Kontakt• Prof. Dr. Karl Wilbers• Mail: karl.wilbers@wiso.uni-erlangen.de• Webseite: www.wirtschaftspaedagogik.de• Präsentationen: www.slideshare.net/karlwilbers/ (> diese Präsentation) Fachbereich 19 Wirtschaftswissenschaften

×