Unterrichten die  Net-Generation  Dr Spaska Siderova Concordia University Montréal, Canada
Studentenstimmen <ul><li>aus  A vision of students today </li></ul><ul><li>Wesh M., Kansas State University </li></ul><ul>...
Studentenstimmen <ul><li>Ich kaufe Kursbücher, die 100 $ kosten, die ich nicht einmal aufgemacht habe </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Meine Kurse haben durchschnittlich  115 Teilnehmer  </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Während dieses Jahres werde ich  8 Bücher, 2300 Webseiten und 1281 Facebook Profiles lesen </li><...
Studentenstimmen <ul><li>Ich habe 49 % von allen Pflichtlektüren gemacht, nur 26% davon relevant zu meinem Leben  </li></ul>
<ul><li>Ich werde dieses Semester 42 Seiten für meine Kurse schreiben , aber mehr als 500 Seiten Email... </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Mein Nachbar (in dieser Klasse) hat für diesen Kurs bezahlt, ist aber nie da </li></ul>
Studentenstimmen <ul><li>Mitarbeiter hinzufügen </li></ul>
Mein Tag <ul><li>  </li></ul><ul><li>7 Stunden Schlaf </li></ul><ul><li>1 ½ Stunden  TV </li></ul><ul><li>3 ½ Stunden  onl...
Gen Me-Gen Net-Gen Next Twenge Jean,  Generation Me: Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--...
Die Realität der GenMe <ul><li>Internet ist besser als TV </li></ul><ul><li>Die Realität ist nicht mehr „real“ </li></ul><...
GenMe-Werte <ul><li>Expressivität, zeigt offen ihre Emotionen </li></ul><ul><li>Mobilität </li></ul><ul><li>Optimismus, ge...
GenMe kämpft gegen <ul><li>Depression/ Angst/ Einsamkeit </li></ul><ul><li>Kritik </li></ul><ul><li>Für ein perfektes Auss...
GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Was wäre zu erwarten? </li></ul>
GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Weniger Verantwortung in Bezug auf den Lernprozess </li></ul><ul><li>Erwartet viel mehr von...
Herausforderungen im Unterricht <ul><li>Mehr Unterbrechungen während des Unterrichts </li></ul><ul><li>Kampf um bessere No...
Was tun?
Was tun? <ul><li>Kursplan kommunizieren </li></ul><ul><li>Diskutieren über akzeptables Benehmen im Klassenzimmer beim erst...
Quellen <ul><li>Generation Me-Twenge, 2006 (Simon§Schuster) </li></ul><ul><li>Generationme.org </li></ul><ul><li>Millennia...
Web 2.0 <ul><li>Es ist Zeit für eine andere Universität </li></ul><ul><li>Didaktik&Medienkommunikation kombinieren? </li><...
Soziale Medien <ul><li>Moodle Lernplattform (open source) </li></ul><ul><li>Wiki (neutral) </li></ul><ul><li>Youtube  (Vid...
Impakt auf den Unterrichtsprozess  <ul><li>Der Lerner steht im Zentrum des Lernprozesses </li></ul><ul><li>Spiel-Sensation...
Unterrichten mit: <ul><li>Twitter </li></ul><ul><ul><li>in „The chronicle of Higher Education“ </li></ul></ul><ul><ul><li>...
Web 3.0 ... Web 3D ...  <ul><li>? </li></ul>
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Siderova - Netgeneration

515 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
515
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Instrumente im DaF
  • Siderova - Netgeneration

    1. 1. Unterrichten die Net-Generation Dr Spaska Siderova Concordia University Montréal, Canada
    2. 2. Studentenstimmen <ul><li>aus A vision of students today </li></ul><ul><li>Wesh M., Kansas State University </li></ul><ul><li>http://www.youtube.com/watch?v=dGCJ46vyR9o </li></ul>
    3. 3. Studentenstimmen <ul><li>Ich kaufe Kursbücher, die 100 $ kosten, die ich nicht einmal aufgemacht habe </li></ul>
    4. 4. Studentenstimmen <ul><li>Meine Kurse haben durchschnittlich 115 Teilnehmer </li></ul>
    5. 5. Studentenstimmen <ul><li>Während dieses Jahres werde ich 8 Bücher, 2300 Webseiten und 1281 Facebook Profiles lesen </li></ul>
    6. 6. Studentenstimmen <ul><li>Ich habe 49 % von allen Pflichtlektüren gemacht, nur 26% davon relevant zu meinem Leben </li></ul>
    7. 7. <ul><li>Ich werde dieses Semester 42 Seiten für meine Kurse schreiben , aber mehr als 500 Seiten Email... </li></ul>
    8. 8. Studentenstimmen <ul><li>Mein Nachbar (in dieser Klasse) hat für diesen Kurs bezahlt, ist aber nie da </li></ul>
    9. 9. Studentenstimmen <ul><li>Mitarbeiter hinzufügen </li></ul>
    10. 10. Mein Tag <ul><li>  </li></ul><ul><li>7 Stunden Schlaf </li></ul><ul><li>1 ½ Stunden TV </li></ul><ul><li>3 ½ Stunden online </li></ul><ul><li>2.5 Stunden Musik hören </li></ul><ul><li>2 Stunden Handy </li></ul><ul><li>3 Stunden im Kurs </li></ul><ul><li>2 Stunden Essen </li></ul><ul><li>2 Stunden Arbeiten </li></ul><ul><li>3 Stunden Lernen </li></ul><ul><li>_________________________________ </li></ul><ul><li>Insgesamt : 26.5 Stunden ??? </li></ul>
    11. 11. Gen Me-Gen Net-Gen Next Twenge Jean, Generation Me: Why Today's Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled--and More Miserable Than Ever Before , 2006 <ul><li>Geboren in den letzten 20 Jahren </li></ul><ul><li>Die Technologie ist ihre Lebensweise („digital natives“) </li></ul><ul><li>Die Generation „nach Plan“, aus der ganz bewußten Entscheidung der Eltern </li></ul><ul><li>Umsorgt, geliebt, beschützt (Hubschrauber-Eltern ) </li></ul><ul><li>Individualismus </li></ul><ul><li>Die Möglichkeiten sind unendlich </li></ul><ul><li>Motiviert, wollen erfolgreich sein </li></ul>
    12. 12. Die Realität der GenMe <ul><li>Internet ist besser als TV </li></ul><ul><li>Die Realität ist nicht mehr „real“ </li></ul><ul><li>Agieren ist besser als Wissen (besser eigene Erfahrungen sammeln als die Bank drücken) </li></ul><ul><li>Immer vernetzt- höchst sozialisiert </li></ul><ul><li>Null Toleranz, sie wollen alles sofort </li></ul><ul><li>Akzeptieren keine vorgefassten Meinungen, wollen Herausforderungen </li></ul>
    13. 13. GenMe-Werte <ul><li>Expressivität, zeigt offen ihre Emotionen </li></ul><ul><li>Mobilität </li></ul><ul><li>Optimismus, geht ihren Träumen nach </li></ul><ul><li>Hohe Erwartungen </li></ul><ul><li>Will in dem „Rampenlicht“ stehen </li></ul><ul><li>Auf der Suche nach dem Glück </li></ul><ul><li>Erwartet Lob </li></ul><ul><li>Selbstbewußtsein, Narzissmus, Egozentrismus Selbstbezogenheit </li></ul>
    14. 14. GenMe kämpft gegen <ul><li>Depression/ Angst/ Einsamkeit </li></ul><ul><li>Kritik </li></ul><ul><li>Für ein perfektes Aussehen </li></ul><ul><li>Wettbewerb ist überall </li></ul><ul><li>Hohe Lebensunterhaltungskosten </li></ul><ul><li>Entwurzelung durch Auflösung der Familienstrukturen </li></ul>
    15. 15. GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Was wäre zu erwarten? </li></ul>
    16. 16. GenMe im Klassenzimmer <ul><li>Weniger Verantwortung in Bezug auf den Lernprozess </li></ul><ul><li>Erwartet viel mehr von der Unterrichtskraft </li></ul><ul><li>Nintendo vs Schach Prinzip (bitte keine Stategie, besser von den Fehlern lernen) </li></ul><ul><li>Tippen=Schreiben </li></ul><ul><li>Multi-Tasking </li></ul><ul><li>Erwartet schnelle Antworten </li></ul><ul><li>Braucht: Interaktion, Exploration, Relevanz, konkrete Anweisungen </li></ul>
    17. 17. Herausforderungen im Unterricht <ul><li>Mehr Unterbrechungen während des Unterrichts </li></ul><ul><li>Kampf um bessere Noten (Enttäuschungen) </li></ul><ul><li>Akzeptieren keine Autorität </li></ul><ul><li>Schlechte Lehrer-Evaluationen </li></ul><ul><li>Mentale Probleme </li></ul>
    18. 18. Was tun?
    19. 19. Was tun? <ul><li>Kursplan kommunizieren </li></ul><ul><li>Diskutieren über akzeptables Benehmen im Klassenzimmer beim ersten Treffen </li></ul><ul><li>Bei Aggressiviät: Nicht als persönlich betrachten </li></ul><ul><li>Sich nicht manipulieren lassen, oder Kompromisse ziehen </li></ul><ul><li>Bei einem unstabilen Verhalten - sich an die Institution wenden </li></ul>
    20. 20. Quellen <ul><li>Generation Me-Twenge, 2006 (Simon§Schuster) </li></ul><ul><li>Generationme.org </li></ul><ul><li>Millennialgeneration.org </li></ul><ul><li>Counselling and Development, Center for Teaching and Learning Services, Concordia University, Montréal, Canada </li></ul>
    21. 21. Web 2.0 <ul><li>Es ist Zeit für eine andere Universität </li></ul><ul><li>Didaktik&Medienkommunikation kombinieren? </li></ul>
    22. 22. Soziale Medien <ul><li>Moodle Lernplattform (open source) </li></ul><ul><li>Wiki (neutral) </li></ul><ul><li>Youtube (Videobriefe aus Kanada) </li></ul><ul><li>Blog, Microblog, Vlog </li></ul><ul><li>Podcast, Videocast </li></ul><ul><li>Facebook, Twitter </li></ul><ul><li>Google Books,Groups, Scholars … </li></ul><ul><li>Skype Konferenz , Clickers (student response system) </li></ul>
    23. 23. Impakt auf den Unterrichtsprozess <ul><li>Der Lerner steht im Zentrum des Lernprozesses </li></ul><ul><li>Spiel-Sensation </li></ul><ul><li>Alle machen mit, kommen zu Wort </li></ul><ul><li>Kreativität </li></ul><ul><li>Forschung leicht gemacht </li></ul><ul><li>Hardware: Books, Laptops, Clickers, Cell. Phones (Quizzes, SMS) </li></ul>
    24. 24. Unterrichten mit: <ul><li>Twitter </li></ul><ul><ul><li>in „The chronicle of Higher Education“ </li></ul></ul><ul><ul><li>http://chronicle.com/media/video/v54/i25/twitter/ </li></ul></ul><ul><ul><li>Blogs http://www.youtube.com/watch?v=6gmP4nk0EOE </li></ul></ul><ul><ul><li>Youtube </li></ul></ul><ul><ul><li>etc..... </li></ul></ul>
    25. 25. Web 3.0 ... Web 3D ... <ul><li>? </li></ul>

    ×