Jmstvcamp

1.020 Aufrufe

Veröffentlicht am

Auswertung von KIM, JIM Studie und EU Kids online Studie in Hinblick auf die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.020
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
344
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Jmstvcamp

  1. 1. Wie es um die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen bestellt ist <ul><li>Auswertung der aktuellen JIM und KIM Studie und des EU KIDS online Netzwerk </li></ul>
  2. 2. Wie gehen Kinder mit pornografischen Darstellungen im Internet um? 54 % haben darüber gesprochen 36 % mit einem Freund 18 % mit den Eltern 24 % haben für eine Weile aufgehört das Internet zu nutzen Nur einige wenige haben ihre Internetfilter oder ihre persönlichen Einstellungen geändert
  3. 3. Text Fragt man Jugendliche nach den Gefahren des Netzes kommen jugendgefährdende Inhalte gar nicht vor dafür aber Grooming oder Cybermobbing
  4. 4. Wird der Jugendschutz nicht viel zu sehr aus der Perspektive derjenigen gestaltet die das Internet als Bedrohung erleben?
  5. 5. Wie wollen wir Kinder für eine Privatsphäre sensibilisieren? wenn wir jeden Bereich ihres Lebens überwachen
  6. 6. Beim Lernen wird die Nutzung des Internet überdurchschnittlich häufig genannt. „ Insgesamt läßt sich also feststellen, dass nur etwa jeder dritte Schüler im Alter von 6 - 13 Jahren den Einsatz eines Computers im Unterricht erlebt hat. Die Verwendung von Computern im Unterricht findet derzeit offensichtlich nur sporadisch statt.“ (KIM, S.28) aber nicht in, sondern ausserhalb der Schule
  7. 7. Das Internet macht nicht einsam. Es wird von Jugendlichen allerdings dann häufig genutzt, wenn sie alleine gelassen werden Eltern statt Filter?
  8. 8. Die Jugendlichen nehmen eher rezipierend als selbst mitgestaltend an den digitalen Medien teil
  9. 9. Handys ohne Kamera sind heute nur noch schwer zu bekommen in 2 Jahren ebenso schwierig wird es sein ein Handy ohne Internetzugang zu erwerben
  10. 10. “ Die Differenzierung der Altersgruppen zeigt mit zunehmendem Alter eine deutliche Entwicklung weg vom Fernseher und hin zum Computer” (KIM-Studie S.15)

×