M&A Perspektiven 2015

4.082 Aufrufe

Veröffentlicht am

Jens Gravenkötter hat Übernahmen im Blick, denn wer hier weiß, was los ist, kann schnell gute Gewinne realisieren.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.082
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.455
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

M&A Perspektiven 2015

  1. 1. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 M&A Perspektiven 2015
  2. 2. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 So verlief 2014: Überblick des weltweiten M&A-Transaktionsvolumens 2006-2014 in Billionen US-Dollar: 0 1 2 3 4 5 62006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
  3. 3. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Gründe für den Volumen-Anstieg nach Marktregion: • Europa: solide Wirtschaftsentwicklung, niedriger Leitzins und wachsende Investitionsbereitschaft belebten das M/A-Geschäft Folge: Anzahl der Deals und Deal-Volumen gestiegen Folge: Niedriger Leitzins ermöglicht es Unternehmen schneller an Geld zu kommen • Nordamerika: Starke wirtschaftliche Verfassung löste in vielen Branchen Übernahme- Wellen aus. Expansions-Investitionen lösten distressed mergers ab Folge: Sieben der Top-Ten-Deals 2014 wurden in den USA getätigt. Volumen-Anstieg im Vergleich zu 2014 um 30%
  4. 4. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Gründe für den Volumen-Anstieg nach Marktregion: • Asien: Übernahme-Aktivität in China erreichte neuen Höchststand: 500 Mrd. Dollar (2012: 200; 2013: 275) machten das Reich der Mitte zum weltweit zweitgrößten Übernahme-Markt hinter den USA (Deutschland Platz 9) • Allgemein: billiges Geld, starke Bilanzen und gute Wirtschaftszahlen sorgten dafür, dass Unternehmen wieder Geld investieren.
  5. 5. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Top 3 Deals 2014 nach Volumen: (In Mrd.- US-Dollar)
  6. 6. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Erwartungen an den weltweiten Übernahme-Markt 2015 – makro-ökonomische Voraussetzungen 1. Starker Volumenanstieg in Nordamerika aufgrund hoher wirtschaftlicher Dynamik in den USA 2. Hohes Konsolidierungspotenzial innerhalb Chinas + globalere Ausrichtung der chinesischen Großkonzerne 3. Beschleunigtes Wirtschaftswachstum in der Euro-Zone erwartet 4. Geldschwemme der Notenbanken gelangt in den Wirtschaftskreislauf 5. Zinssatz historisch niedrig 6. Kreditvergabe der Banken verbessert sich 7. Zunehmende Risikobereitschaft der Markt-Teilnehmer aufgrund verbesserter Visibilität
  7. 7. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Erwartungen an den weltweiten Übernahme-Markt 2015 – mikroökonomische Gründe aus Unternehmens-Sicht Gründe, warum Branchen-Größen jetzt zuschlagen werden 1. Volle Unternehmenskassen suchen aufgrund von Niedrig-Zins-Phase Anlage- Alternativen (u.U Druck von Aktionären, das Geld „sinnvoll“ einzusetzen) 2. Übernahme-Kandidaten sind weiterhin günstig bewertet. Spätere Übernahmen dürften teurer werden (steigende Multiplikatoren, steigende Börsenbewertung) 3. Hebung von Synergien zur Verbesserung der Effizienz 4. Vorteil des First-Movers: 4.1) Auswahl des besten Übernahme-Kandidaten... 4.2) setzt Konkurrenten unter Druck
  8. 8. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Erwartungen an den weltweiten Übernahme-Markt 2015 – mikroökonomische Gründe aus Unternehmens-Sicht Gründe, warum Branchen-Größen jetzt zuschlagen werden 5. Ausschalten von Konkurrenten und aufstrebenden Start-Ups 6. Zunehmende Internationalisierung der Märkte 7. Konsolidierungsdruck in Branchen mit Überkapazitäten Fazit: Unternehmen werden jetzt am Übernahme-Markt aktiv werden
  9. 9. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 „Soft-Kriterien“, die auf eine Zunahme der Übernahme-Aktivität hindeuten 1. Umfrage unter Branchenexperten: jeder Zweite (M&A-Berater, Juristen und Banker) erwarten trotz 2014-Rekord eine weitere Zunahme der Übernahme-Aktivität 2. Starke Zunahme von Übernahme-Gerüchten 3. amerikanische Private Equity-Branche wird mit Geld überschüttet 4. Übernahme-Volumen im ersten Quartal bereits über 1 Bio. Dollar
  10. 10. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Ausgewählte Sektoren, in denen 2015 mit hoher Übernahme- Aktivität zu rechnen ist 1. Healthcare/Medzintechnik 2. Pharma/Biotech 3. Chipbranche 4. Immobiliensektor 5. Öl- und Gasbranche (2.HJ 15) 6. Banken (2.HJ 15) 7. Chemie
  11. 11. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Abschließende Beurteilung Sowohl die makro-ökonomischen als auch die mikroökonomischen Voraussetzungen für eine deutliche Zunahme der M&A-Aktivität sind sehr gut! Das werden die Unternehmensbosse antizipieren und branchenübergreifend zuschlagen. Ebenfalls hervorzuheben ist die Private Equity-Branche. Bereits 4 Jahre in Folge steigt das Übernahme-Volumen von Private Equity-getriebenen Deals. In China Volumen-Vervierfachung. Störfaktoren: US-Zinswende, Ukraine-Krise, Griechenland-Pleite, verlangsamtes Wirtschaftswachstum in China
  12. 12. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit
  13. 13. Jens Gravenkötter - M&A Perspektiven 2015 Nicht verpassen… Jens Gravenkötter hat die Börsenerfahrung für Sie! Die größten Gewinne finden Sie im größten Übernahme-Markt: USA Sie wollen vom renditestarken Übernahme-Markt in den USA profitieren? Dann setzen Sie doch auf den Übernahme-Gewinner – American Targets...

×