Surf Pink - (k)ein ganz normaler Social Commerce Case von klarmobil.de Stefanie Polster   PR & Social Media Managerin klar...
<ul><li>Grundsätzliches </li></ul><ul><li>Zielsetzung der Kampagne </li></ul><ul><li>Vorstellung der Technik </li></ul><ul...
Die Evolution im Social Web <ul><li>Erfahrungen sammeln </li></ul><ul><li>Austausch mit Kunden </li></ul><ul><li>Reichweit...
Nicht ohne Konversation mit den Usern! Verkaufen im Social Web
Die Basis für Social Commerce <ul><li>Sorgfältig geführtes Profil </li></ul><ul><li>Guter Draht zum Nutzer </li></ul><ul><...
Das erreicht man durch: <ul><li>Offen und direkt kommunizieren </li></ul><ul><li>Nutzer unterhalten und Benefits bieten  <...
Harte Fakten zu Klarmobil <ul><li>Mobilfunkdiscounter  seit 2005 am Markt  </li></ul><ul><li>2,1 Mio. Kunden </li></ul><ul...
Klarmobil im Social Web  <ul><li>No. 1 No-Frills Marke auf Facebook </li></ul><ul><li>No. 5 der deutschen Telekommunikatio...
Warum Social Web? <ul><li>Costumer Lifetime Value verlängern </li></ul><ul><li>Aspekte der Sales-Funnel Analyse positiv be...
Zielsetzung der Kampagne <ul><li>Wertsteigerung der Social Media Aktivitäten </li></ul><ul><li>Aufgebaute Reichweite im So...
Im Detail: Das Produkt,  die technische Umsetzung,  die Verbreitung.
Das Produkt  (yeah it‘s pink!) <ul><li>3,6 Mbit Surftstick inkl. Simkarte und Datenflatrate </li></ul><ul><li>Limitierte A...
Die Landingpage  (pink too!) <ul><li>Statische Landingpage, integriert per iFrame in die Facebook Fanpage </li></ul><ul><l...
Die Landingpage <ul><li>Tiefenverlinkung direkt zum Produkt in den klarmobil.de Onlineshop </li></ul><ul><li>Dort direkt m...
Wir sind online, und jetzt? Bekanntmachung der Aktion über Seeding!
Blogger Relations <ul><li>Recherche von 10 relevanten Blogs </li></ul><ul><li>Direkte und persönliche Ansprache der Blogge...
Reichweite im Social Web nutzen
Facebook Ads
Kooperation Erdbeerlounge <ul><li>Gewinnspielkooperation </li></ul><ul><li>Redaktionelles Editorial </li></ul><ul><li>4 Wo...
Im Detail: Zahlen und Fakten, Learnings
Facebook Ads <ul><li>Standart Ad auf Profilseiten </li></ul><ul><li>Über 180 Mio. Ad Impressions über 8 Monate Kampagnenze...
Zahlen, Fakten & Leranings <ul><li>Cost per Order - gerechnet über alle Kosten - mehr als halbiert! </li></ul><ul><li>Verk...
Die Learnings <ul><li>Individuelle Kooperation über Blogs zünden besser als klassische Medienkoops </li></ul><ul><li>Faceb...
Die Learnings <ul><li>Ein gesunder Mix verschiedener Maßnahmen bringt mehr Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>CPO im Social ...
Social Comerce, aber bitte richtig: Do‘s & Dont‘s!
<ul><li>Attraktives Angebot, ausgewählte Produkte </li></ul><ul><li>Exklusiver „Facebook Preis“ </li></ul><ul><li>Begrenzt...
<ul><li>„ Warenkataloge“ im Social Web </li></ul><ul><li>Angebote ohne USP </li></ul><ul><li>User auf lange Klickrouten zu...
Löchern Sie uns! Stefanie Polster   PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner   Geschäftsführer beesocial GmbH
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Facebook Commerce Case: klarmobil.de Rosa Surfstick

2.312 Aufrufe

Veröffentlicht am

Case Präsentation auf dem Social Commerce Summit in Wiesbaden 06/2011. www.beebop.de

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.312
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
38
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Facebook Commerce Case: klarmobil.de Rosa Surfstick

  1. 1. Surf Pink - (k)ein ganz normaler Social Commerce Case von klarmobil.de Stefanie Polster PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner Geschäftsführer beesocial GmbH
  2. 2. <ul><li>Grundsätzliches </li></ul><ul><li>Zielsetzung der Kampagne </li></ul><ul><li>Vorstellung der Technik </li></ul><ul><li>Resultat/ Fazit </li></ul><ul><li>10 Do’s & Dont‘s </li></ul>Agenda
  3. 3. Die Evolution im Social Web <ul><li>Erfahrungen sammeln </li></ul><ul><li>Austausch mit Kunden </li></ul><ul><li>Reichweite gewinnen </li></ul><ul><li>Abverkauf! </li></ul>
  4. 4. Nicht ohne Konversation mit den Usern! Verkaufen im Social Web
  5. 5. Die Basis für Social Commerce <ul><li>Sorgfältig geführtes Profil </li></ul><ul><li>Guter Draht zum Nutzer </li></ul><ul><li>Exklusives Produkt </li></ul><ul><li>Reichweite! </li></ul>
  6. 6. Das erreicht man durch: <ul><li>Offen und direkt kommunizieren </li></ul><ul><li>Nutzer unterhalten und Benefits bieten </li></ul><ul><li>Sich als authentisches Unternehmen im Social Web darstellen </li></ul>
  7. 7. Harte Fakten zu Klarmobil <ul><li>Mobilfunkdiscounter seit 2005 am Markt </li></ul><ul><li>2,1 Mio. Kunden </li></ul><ul><li>10% Marktanteil </li></ul><ul><li>No. 2 im No-Frills Bereich </li></ul><ul><li>80% gestützte Markenbekanntheit </li></ul>
  8. 8. Klarmobil im Social Web <ul><li>No. 1 No-Frills Marke auf Facebook </li></ul><ul><li>No. 5 der deutschen Telekommunikations-Fanpages </li></ul><ul><li>Seit April 2010 im Social Web aktiv </li></ul><ul><li>24.000 Fans auf Facebook </li></ul>
  9. 9. Warum Social Web? <ul><li>Costumer Lifetime Value verlängern </li></ul><ul><li>Aspekte der Sales-Funnel Analyse positiv beeinflussen </li></ul><ul><li>Kaufbereitschaft erhöhen </li></ul><ul><li>Den Shift von Suchmaschinen hin zu Empfehlungsmarketing berücksichtigen </li></ul>
  10. 10. Zielsetzung der Kampagne <ul><li>Wertsteigerung der Social Media Aktivitäten </li></ul><ul><li>Aufgebaute Reichweite im Social Web weiter nutzen </li></ul><ul><li>Facebook als Sales-Kanal aufbauen, erste Erfahrungen sammeln </li></ul>
  11. 11. Im Detail: Das Produkt, die technische Umsetzung, die Verbreitung.
  12. 12. Das Produkt (yeah it‘s pink!) <ul><li>3,6 Mbit Surftstick inkl. Simkarte und Datenflatrate </li></ul><ul><li>Limitierte Auflage, speziell für Facebook produziert </li></ul><ul><li>Exklusive Version in rosa mit silbernem Branding </li></ul><ul><li>Verkauf ausschließlich bei Facebook </li></ul><ul><li>Spezieller Preis </li></ul>
  13. 13. Die Landingpage (pink too!) <ul><li>Statische Landingpage, integriert per iFrame in die Facebook Fanpage </li></ul><ul><li>Umsetzung in HTML & CSS </li></ul><ul><li>Grafisch ansprechende Gestaltung mit allen Infos zur Aktion </li></ul><ul><li>Keine weiteren Einstiegshürden, wie etwa Fan-Gating. </li></ul>
  14. 14. Die Landingpage <ul><li>Tiefenverlinkung direkt zum Produkt in den klarmobil.de Onlineshop </li></ul><ul><li>Dort direkt mit Rufnummer und Simkarte bestellbar. </li></ul>
  15. 15. Wir sind online, und jetzt? Bekanntmachung der Aktion über Seeding!
  16. 16. Blogger Relations <ul><li>Recherche von 10 relevanten Blogs </li></ul><ul><li>Direkte und persönliche Ansprache der Blogger </li></ul><ul><li>Klare Kommunikation auf Augenhöhe </li></ul><ul><li>Individuelle Betreuung </li></ul>
  17. 17. Reichweite im Social Web nutzen
  18. 18. Facebook Ads
  19. 19. Kooperation Erdbeerlounge <ul><li>Gewinnspielkooperation </li></ul><ul><li>Redaktionelles Editorial </li></ul><ul><li>4 Wochen Laufzeit </li></ul><ul><li>Knapp 500 Teilnehmer </li></ul>
  20. 20. Im Detail: Zahlen und Fakten, Learnings
  21. 21. Facebook Ads <ul><li>Standart Ad auf Profilseiten </li></ul><ul><li>Über 180 Mio. Ad Impressions über 8 Monate Kampagnenzeitraum </li></ul><ul><li>CPC von 0,53 Euro </li></ul><ul><li>TKP von 0,11 Euro </li></ul>
  22. 22. Zahlen, Fakten & Leranings <ul><li>Cost per Order - gerechnet über alle Kosten - mehr als halbiert! </li></ul><ul><li>Verkaufszahlen, limitierter Bestand komplett über Facebook verkauft! </li></ul><ul><li>Erwartete 10% der gesamten Onlineaufschaltung für Produkte übertroffen! </li></ul>
  23. 23. Die Learnings <ul><li>Individuelle Kooperation über Blogs zünden besser als klassische Medienkoops </li></ul><ul><li>Facebook Ads bieten bei einer entsprechenden Aktion Reichweite zum unschlagbaren TKP </li></ul>
  24. 24. Die Learnings <ul><li>Ein gesunder Mix verschiedener Maßnahmen bringt mehr Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>CPO im Social Web nur halb so hoch wie der anderer Online-Kanäle </li></ul><ul><li>Facebook eignet sich als Vertriebskanal, wenn die Spielregeln beachtet werden! </li></ul>
  25. 25. Social Comerce, aber bitte richtig: Do‘s & Dont‘s!
  26. 26. <ul><li>Attraktives Angebot, ausgewählte Produkte </li></ul><ul><li>Exklusiver „Facebook Preis“ </li></ul><ul><li>Begrenzte Stückzahl und Aktionszeitraum </li></ul><ul><li>Integration in klassisches Marketing </li></ul><ul><li>Kauf direkt auf der Fanpage </li></ul><ul><li>Integration einer Gamification Mechanik </li></ul><ul><li>Viralmechaniken nutzen </li></ul>Do‘s
  27. 27. <ul><li>„ Warenkataloge“ im Social Web </li></ul><ul><li>Angebote ohne USP </li></ul><ul><li>User auf lange Klickrouten zum Kauf schicken </li></ul><ul><li>Zu hohe Hürden aufbauen, wie etwa Fan-Gating. </li></ul><ul><li>Produkte nicht bewerben </li></ul>Dont‘s
  28. 28. Löchern Sie uns! Stefanie Polster PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner Geschäftsführer beesocial GmbH

×