WM³ Weiterbildung Mittelhessen
Ein Verbundprojekt der drei
mittelhessischen Hochschulen

GEFÖRDERT VOM
Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen

wissenschaftlich
nachhaltig

praxisnah

qualifizierend

integrierend
berufsbe...
Legende:
Einzelprojekt
Verbundprojekt
Gesamtstruktur des WM³-Projekts
Forschung
• Bedarfs-, Potential- und
Akzeptanzanalyse
• Anrechnungs- und
Anerkennungsmodel...
Aktivitäten der AG E-Learning
Beratung & Schulung
•

Beratung Studienangebote

Modul- und Expertendatenbank

•

HDM-Kurse ...
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
•
•
•
•
•
•
•
•
•

Kinderzahnheilkunde
Deutsch als Fremdsprache
Kulturelle Bildung an ...
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas

Voraussetzungen Zielgruppe
• Hete...
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas
Szenario: Präsenzphasenvorbereitun...
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Kinderzahnheilkunde

Voraussetzungen Zielgruppe
• Homogene, akademische Ziel...
E-Learning Beratung → Möglichkeiten
Beispiel: Kinderzahnheilkunde
Szenario: Abwandlung des Flipped Classroom
Vorbereitung
...
E-Learning in Weiterbildungsangeboten
Erkenntnisse

Probleme

• Zeit- und Ortsunabhängigkeit

• häufig ungenau bekannte
Zi...
Weitere Fragen?

Heiko Müller

Alexander Sperl

Technische Hochschule
Mittelhessen

Justus-Liebig-Universität
Gießen

heik...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt

496 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien der Präsentation im Forum "Weiterbildung und E-Learning - eine gute Kombination?" auf der Tagung "Zukunftsfaktor Weiterbildung"

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
496
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
76
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

E-Learning-Unterstützung im WM³-Projekt

  1. 1. WM³ Weiterbildung Mittelhessen Ein Verbundprojekt der drei mittelhessischen Hochschulen GEFÖRDERT VOM
  2. 2. Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen wissenschaftlich nachhaltig praxisnah qualifizierend integrierend berufsbegleitend WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  3. 3. Legende: Einzelprojekt Verbundprojekt
  4. 4. Gesamtstruktur des WM³-Projekts Forschung • Bedarfs-, Potential- und Akzeptanzanalyse • Anrechnungs- und Anerkennungsmodelle • Modulwerkstatt Entwicklung • gemeinsame Konzeption von 18 berufsbegleitenden Weiterbildungsmastern inkl. Akkreditierungskosten • Schaffung entsprechender hochschulischer Strukturen • Ausrichtung an den Bedürfnissen der heterogenen Zielgruppe • Zertifizierung der Lehrenden in der wWB durch das HDM Durchführung • Beratung der Teilnehmenden • Evaluation und Qualitätssicherung • Administration der Angebote • Support für die Lehrenden Vernetzung und Strukturbildung durch Fachkuratorien und Weiterbildungsbeirat WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  5. 5. Aktivitäten der AG E-Learning Beratung & Schulung • Beratung Studienangebote Modul- und Expertendatenbank • HDM-Kurse zum Bereich E-Learning • Informationssystem für alle Beteiligten • Unterstützung hochschuldidaktischer Angebote des Projekts • Zentrales Anlaufstelle für dezentrales Angebot • Außenwirkung • interne Schulungen • Informationsmaterial für • Angebote des Projekts • Studienangebote • Tagungen und Messen • Usability-Studie zur WM³-Website Materialdatenbank • Gemeinsame Anforderungen der Studienangebote • Synergien mit grundständigen Angeboten • offene, flexibel einsetzbare Materialien WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  6. 6. E-Learning Beratung → Möglichkeiten • • • • • • • • • Kinderzahnheilkunde Deutsch als Fremdsprache Kulturelle Bildung an Schulen! Projektentwicklung und Baubegleitung Pharmarecht Lebensmittelrecht Energie.thm Innovationsmanagement … • • • • • Leitungs- und Bildungsmanagement in Kindertagesstätten Politikberatung Innovationsmanagement Netzwerkmanagement … WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  7. 7. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas Voraussetzungen Zielgruppe • Heterogene Medienaffinität • Hohes Kommunikationsbedürfnis • Persönlicher Kontakt (Dozierende, Studierende) • Kollaboration WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  8. 8. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Leitungs- und Bildungsmanagement in KiTas Szenario: Präsenzphasenvorbereitung Adobe Connect TN 1 Moderatorin TN 2 TN 3 Aufgaben: Referatsvorbereitung, Rollenspiele, MindMaps etc. WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  9. 9. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Kinderzahnheilkunde Voraussetzungen Zielgruppe • Homogene, akademische Zielgruppe • Expert_innen suchen Expert_innen • Qualitativ hochwertige Inhalte (starke Konkurrenzsituation) • Hohe Effizienz WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  10. 10. E-Learning Beratung → Möglichkeiten Beispiel: Kinderzahnheilkunde Szenario: Abwandlung des Flipped Classroom Vorbereitung Präsenzphase Nachbereitung • • mit Hilfe diverser Lernmaterialien (k-med) Vorlesung Fallanalysen • Dozierende • Studierende z.B. Expertenvorträge WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  11. 11. E-Learning in Weiterbildungsangeboten Erkenntnisse Probleme • Zeit- und Ortsunabhängigkeit • häufig ungenau bekannte Zielgruppe • Kompetenzerwerb „nebenbei“ • Digital Literacy • vorhandene Infrastruktur • Akzeptanz Lehrender • Anspruch Teilnehmende • höherer Aufwand zu Beginn • Möglichkeit der qualitativen Aufwertung WM³ Weiterbildung Mittelhessen
  12. 12. Weitere Fragen? Heiko Müller Alexander Sperl Technische Hochschule Mittelhessen Justus-Liebig-Universität Gießen heiko.mueller@hzw.thm.de alexander.sperl@ hrz.uni-giessen.de WM³ Weiterbildung Mittelhessen

×