Ist Ihr DWH noch zu retten? 
DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum 
kompletten Neubau 
Jens Diekmann, Senior Manage...
Agenda 
PPI im Kurzprofil 
DWH-Sanierung – Ausgangssituation & Motivation 
DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau 
DWH-Sanierung – S...
Seit 30 Jahren Spezialist für die Finanzbranche 
PPI Aktiengesellschaft 
Vorstand: Uwe Prieß (Vorsitz), Thomas Reher, Andr...
Wir sind BI-die Spezialisten mit dem Blick fürs Ganze 
Ih Ihre A f d 
Anforderungen Geschäftsvorteile sichern 
Komplexität...
Leistungsüberblick –– Data Warehouse (DWH) 
 Wir sind die DWH-Experten mit dem Blick fürs Ganze! 
Spezielle Leistungsange...
DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation 
 Der theoretische Aufbau eines Datawarehouse fordert klare Trennung der S...
DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation 
 Steigende Weiterentwicklungs- und Betriebskosten, Unzufriedenheit der An...
DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation 
 DWH-Sanierung ist kein neues Thema, aber: 
Das Vorgehen ist häufig unstr...
DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau 
DWH-Sanierung DWH-Neubau 
 Argumente, die für eine DWH-Sanierung sprechen: 
 Minimierung d...
Agenda 
PPI im Kurzprofil 
DWH-Sanierung – Ausgangssituation & Motivation 
DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau 
DWH-Sanierung – S...
DWH-Sanierung –– Klärung der Ziele 
 Im Vorfeld sind die Ziele herauszuarbeiten, die durch die DWH-Sanierung erreicht 
we...
DWH-Sanierung –– Identifikation von Schwachstellen 
 Im Rahmen einer Ist-Analyse sind die Schwachstellen in der DWH-Lands...
DWH-Sanierung –– Klärung der Rahmenbedingungen 
 Die spezifischen Rahmenbedingungen sind herauszuarbeiten, die für die DW...
DWH-Sanierung –– Ableitung von Maßnahmen 
 Die Maßnahmen zur Beseitigung der Schwachstellen und Erreichung der gesteckten...
DWH-Sanierung – Bewertung der Maßnahmen 
 Die ermittelten Maßnahmen sind gemäß dem 3-Phasen-Modell von PPI zu bewerten 
u...
DWH-Sanierung –– Prämissen / Good Practices 
 Die DWH-Sanierung erfolgt in mehreren Stufen, nicht „an 
Prämissen 
einem S...
DWH-Sanierung –– Stufenweise Umsetzung und ihre Vorteile 
 Stufenweise Umsetzung 
… 
DWH-Sanierung 
Stufe 1 
DWH-Sanierun...
DWH-Sanierung –– Stufenweise Umsetzung, ein Beispiel 
Herstellung Handlungsfähigkeit Sicherstellung Zukunftsfähigkeit 
Pha...
DWH-Sanierung - Zusammenfassung 
vorher 
Handlungsfähigkeit wiederherstellen 
1 
g g 
Zukunftsfähigkeit gewährleisten 
sch...
Welche Fragen können wir Ihnen noch beantworten? 
Jens Diekmann 
Senior Manager Business Intelligence 
PPI Aktiengesellsch...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum kompletten Neubau.

637 Aufrufe

Veröffentlicht am

Data Warehouses, Data Marts, Reporting-Anwendungen – die BI-Landschaft in vielen Unternehmen ist über die vergangenen 10 bis 15 Jahre organisch gewachsen, unvollständig dokumentiert und von dem Wissen einiger weniger Experten abhängig. Das Ergebnis: Frustration auf Seiten der IT, Unzufriedenheit und mangelndes Vertrauen in die Daten auf Seiten der Anwender sowie eine Zunahme von Insellösungen im Fachbereich. Ein kompletter Neubau der BI-Landschaft ist oft keine Alternative: die zugehörigen Projekte dauern lang, sind teuer und risikobehaftet. Neue Anforderungen können während der Projektlaufzeit nicht oder nur unzureichend umgesetzt werden.Stattdessen gilt es auf Basis eines intelligenten Sanierungsplans, die existierenden BI-Anwendungen und DWH-Systeme fit für die Zukunft zu machen. Dadurch werden Investitionen und die Handlungsfähigkeit für fachliche Weiterentwicklungen sichergestellt.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
637
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
18
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum kompletten Neubau.

  1. 1. Ist Ihr DWH noch zu retten? DWH-Sanierung als risikoarme Alternative zum kompletten Neubau Jens Diekmann, Senior Manager BI 18.11.2014 DW2014, Zürich
  2. 2. Agenda PPI im Kurzprofil DWH-Sanierung – Ausgangssituation & Motivation DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau DWH-Sanierung – Strukturiertes Vorgehen mittels 3-Phasenmodell von PPI DWH-Sanierung – Zusammenfassung © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 1
  3. 3. Seit 30 Jahren Spezialist für die Finanzbranche PPI Aktiengesellschaft Vorstand: Uwe Prieß (Vorsitz), Thomas Reher, Andreas Achner Grundkapital: 2 Mio. €, Aktienbesitz: Familie Pape, Vorstand, Mitarbeiter Standorte: Hamburg, Kiel, Frankfurt, Düsseldorf, Paris Stabilität und 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 Kontinuität: G äf f Leistung [Mio €] 30,5 36,1 Mitarbeiter 240 280 27,0* 311 37,5 340 42,9 350 42,4 358 47,3 372 Geschäftsfelder: Banken Consulting Software Factory Produkte Versicherungen * Rumpfgeschäftsjahr Januar bis September 2009 © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 2
  4. 4. Wir sind BI-die Spezialisten mit dem Blick fürs Ganze Ih Ihre A f d Anforderungen Geschäftsvorteile sichern Komplexität beherrschen Risiken verringern g Gesetzesvorgaben erfüllen Wir sorgen für Bedarfsgerechte Informationsnutzung Passgenaue Informationsaufbereitung Performante Datenbereitstellung Quellenübergreifende Datenveredelung UUnnsseerree LLeeiissttuunnggeenn Strategie & Governance Konzeption & Design Entwicklung & Test Betrieb & Support Unsere Partner: © PPI AG 17.10.2014 3
  5. 5. Leistungsüberblick –– Data Warehouse (DWH)  Wir sind die DWH-Experten mit dem Blick fürs Ganze! Spezielle Leistungsangebote:  DWH-Sanierung – risikoarme Datenqualität der Weg zu reduzierten Betriebskosten, höherer Qualität und Flexibilität  DWH-Optimierung – maximale Performance für Datenbank und ETL-Prozesse  Planung und Validierung von Datenbank- und ETL-Tool- Mi i DWH Daten-bewirtschaftung Migrationen – damit Ihre BI-Anwendungen auch hinterher noch das tun, was sie vorher getan haben bewirtschaftung Architektur © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 4
  6. 6. DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation  Der theoretische Aufbau eines Datawarehouse fordert klare Trennung der Schichten, eine gute Datenmodellierung und transparente Datenflüsse mit dem Ziel einer hohen Datenqualität und Performance. OLAP Marketing Vertriebs-Reporting Vertrieb-Ad-hoc- OLAP Finanzen Reporting Finanzen OLAP Vertrieb Finanzen-Ad-hoc- A l Meldewesen Datenextrakte Analysen A l Analysen (PE., Bilanz, etc.) DM Marketing DM Abschluss DM Vers.tech. DM Finanzen DM Meldew. DM Vertrieb DM Anpassung Vertriebs-DWH Datenpool Ad-hoc Datenpool Finanzen-DWH Ad-hoc Staging Area © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 5
  7. 7. DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation  Steigende Weiterentwicklungs- und Betriebskosten, Unzufriedenheit der Anwender und mangelndes Vertrauen in die Daten sind das Ergebnis von organisch gewachsenen DWH-Landschaften. OLAP Vertrieb OLAP Marketing Vertriebs-Reporting Vertrieb-Ad-hoc- OLAP Finanzen Reporting Finanzen Finanzen-Ad-hoc- OLAP A l A l Meldewesen Datenextrakte Analysen Analysen (PE., Bilanz, etc.) DM Marketing DM Vertrieb neu DM Bestand DM Abschluss DM Vers.tech. DM Finanzen DM Anpassung DM Vertrieb Kern-DWH DWH Post Merger Datenpool Ad-hoc Staging Area © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 6
  8. 8. DWH-Sanierung –– Ausgangsituation & Motivation  DWH-Sanierung ist kein neues Thema, aber: Das Vorgehen ist häufig unstrukturiert. Maßnahmen werden unkoordiniert und punktuell durchgeführt. OLAP Vertrieb OLAP Marketing Vertriebs-Reporting Vertrieb-Ad-hoc- OLAP Finanzen Reporting Finanzen Finanzen-Ad-hoc- OLAP A l A l Meldewesen Datenextrakte Analysen Analysen (PE., Bilanz, etc.) DM Marketing DM Vertrieb neu DM Bestand DM Abschluss DM Vers.tech. DM Finanzen DM Anpassung DM Vertrieb Kern-DWH DWH Post Merger Datenpool Ad-hoc Staging Area © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 7
  9. 9. DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau DWH-Sanierung DWH-Neubau  Argumente, die für eine DWH-Sanierung sprechen:  Minimierung des operativen und betriebswirtschaftlichen Risikos  Betrieb und 8 fachliche Weiterentwicklung nur in einem System  höherer bzw. schnellerer ROI © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich
  10. 10. Agenda PPI im Kurzprofil DWH-Sanierung – Ausgangssituation & Motivation DWH-Sanierung vs. DWH-Neubau DWH-Sanierung – Strukturiertes Vorgehen mittels 3-Phasenmodell von PPI DWH-Sanierung – Zusammenfassung © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 9
  11. 11. DWH-Sanierung –– Klärung der Ziele  Im Vorfeld sind die Ziele herauszuarbeiten, die durch die DWH-Sanierung erreicht werden sollen.  Mögliche Ziele können u.a. sein: Niedrigere Betriebskosten Niedrigere Entwicklungs-kosten SLA-konforme Antwortzeiten für Niedrigeres Höhere Qualität der Informations t o t ete ü Reports / Analysen operatives Risiko Informations-versorgung Höhere Flexibilität bei Schnellere Reaktionszeit R kti f t Einhaltung von (SLA )Fristen Mehr verfügbare auf Markt- und Kundenanforderungen Reaktionen auf externe Veränderungen SLA-)für Datenaktualisierung Ressourcen für Changes Kürzere Dauer für Changes … © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 10
  12. 12. DWH-Sanierung –– Identifikation von Schwachstellen  Im Rahmen einer Ist-Analyse sind die Schwachstellen in der DWH-Landschaft zu identifizieren und die genauen Ursachen für existierende Probleme herauszuarbeiten.  Mögliche Schwachstellen können u.a. sein: Effektivität? Effizienz? Performance? Datenmodell(e) Schnittstelle zwischen Ladeläufe/ ETL-Prozesse Fachbereich und IT Abfragen (Schichten-) Architektur Reports Datenqualität Datenbank- Design Tools H d Personelle Ressourcen (Verfügbarkeit, Skill) Schnittstelle zum IT(-Dienstleister) Metadaten/ Dokumentation Prozesse Hardware-ausstattung IT-/BI … Governance Fachliche Zielbebauung Transparenz? Komplexität? Stabilität? © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 11
  13. 13. DWH-Sanierung –– Klärung der Rahmenbedingungen  Die spezifischen Rahmenbedingungen sind herauszuarbeiten, die für die DWH-Sanierung gelten.  Zu berücksichtigende Aspekte können u.a. sein: Verfügbarkeit von internen Fach-b ITE t Budget (für Externe) parallel laufende Projekte bzw. IT-Experten Compliance Stabilität der BI-Not fachliche Zielbebauung endigkeit Anwendungen Compliance- Vorgaben (keine Anpassung) IT-Governance bzw. IT-Management Management-Prozesse (ggf. auch Outsourcing) Notwendigkeit für fachliche Weiterentwicklungen fachliche SLA IT Infrastruktur IT-/BI-Richtlinien, Architekturstandards Anforderungen/ Vorgaben IT-… © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 12
  14. 14. DWH-Sanierung –– Ableitung von Maßnahmen  Die Maßnahmen zur Beseitigung der Schwachstellen und Erreichung der gesteckten Ziele werden ermittelt.  Maßnahmen können u.a. sein: SQL-Statements R t optimieren Reports bereinigen Schichtenarchitektur üb b it Tests Datenmodell für Analysen überarbeiten automatisieren spalten-orientierte Datenmodell ETL-Tests anpassen Standard-SW für ETL-Prozesse ETL Prozesse auf ETL-Prozesse optimieren p Speicherung einführen ETL-standardisieren einführen Indizes setzen … © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 13
  15. 15. DWH-Sanierung – Bewertung der Maßnahmen  Die ermittelten Maßnahmen sind gemäß dem 3-Phasen-Modell von PPI zu bewerten und einzuordnen. Phase 1 Handlungsfähigkeit Phase 2 Zukunftsfähigkeit Phase 3 Investitionen wiederherstellen gewährleisten schützen zeitlicher  kurzfristig  mittelfristig  langfristig Fokus  Performance  Stabilität  Komplexität  Effektivität  Effizienz  Transparenz h h kt ll b it itt lb itt lb Wi k inhaltlicher Fokus  hohe punktuelle, unmittelbare Wirkung  schnelle Umsetzbarkeit i /k i  breite, unmittelbare Wirkung  Abhängigkeit zu anderen Maßnahmen (V t )  mittelbare Wirkung  hohe Abhängigkeit zu anderen Maßnahmen  … typische Eigen-schaften  geringe/keine Abhängigkeiten Voraussetzungen)  …  SQL-Statements optimieren  Datenmodell anpassen  Tests automatisieren B i i l  ETL-Prozesse Beispiele standardisieren  Indizes setzen  Reports bereinigen  Schichtenarchitektur überarbeiten ETL © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 14
  16. 16. DWH-Sanierung –– Prämissen / Good Practices  Die DWH-Sanierung erfolgt in mehreren Stufen, nicht „an Prämissen einem Stück“.  Jede Stufe endet mit mindestens einem „nach außen sichtbaren Ergebnis“, das der Erfüllung der DWH-Prämissen Sanierungsziele dient.  Nach jeder Stufe wird der Erfüllungsgrad der DWH-Sanierungsziele geprüft.  Nach jeder Stufe wird eine Entscheidung über die Fortsetzung der DWH-Sanierung getroffen.  Hohe Flexibilität: fachliche Projekte können planmäßig bzw. b iB d f d i h h b d Konsequenzen bei Bedarf dazwischen geschoben werden  Schnellere Reaktionsfähigkeit bei Anforderungen/Einflüssen von außen  Kosten-/Zeitersparnis bei vorzeitiger Erreichung der DWH-Sanierungsziele  Höhere Anwenderakzeptanz, Risikominimierung: Erfolg der DWH-Sanierung zeigt sich sukzessive, nicht erst am Schluss © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 15
  17. 17. DWH-Sanierung –– Stufenweise Umsetzung und ihre Vorteile  Stufenweise Umsetzung … DWH-Sanierung Stufe 1 DWH-Sanierung Stufe 2 DWH-Sanierung Stufe 3 Fachliches Projekt 1 Fachliches Projekt 2 Fachliches Projekt 3 oder DWH-Sanierung Stufe 1 DWH-Sanierung Stufe 2 DWH-Sanierung Stufe 3 Fachliches Projekt 3 Fachliches Projekt 1 Fachliches Projekt 2 … oder DWH-Sanierung Stufe 1 DWH-Sanierung Stufe 2 Fachliches Projekt 3 Fachliches Projekt 1 Fachliches Projekt 2 … Unter-brechung oder  Vorteile oder…  fachliche Weiterentwicklung während der Sanierung möglich  flexible Anordnung von Fach- und Sanierungsprojekten  Überprüfung des Sanierungserfolgs vor Abschluss möglich © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 16
  18. 18. DWH-Sanierung –– Stufenweise Umsetzung, ein Beispiel Herstellung Handlungsfähigkeit Sicherstellung Zukunftsfähigkeit Phase 1 Phase 2 Sicherung Investitionen Phase 3 Stufe 1 (Initialisier ng) Stufe 2 (Performance DWH) Stufe 5 (Beladungsop-timierung) Stufe 7 (Schichtenmodell DWH) Stufe 9 (F k ETL) Stufe 11 (Testautoma-tisierung) Initialisierung) Stufe 3 (Bereinigung) Stufe 4 (Abschaffung DB-Schicht) Stufe 8 (Überarbeitung Berichtwesen ) Stufe 6 (Fachliche Modellierung) Framework Stufe 10 (systemübergr. Data Lineage) Fokus Komplexitätsreduzierung Fokus Zukunftsorientierung Fokus Performance Fokus Effektivität Fokus Effizienz Fokus Transparenz © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 17
  19. 19. DWH-Sanierung - Zusammenfassung vorher Handlungsfähigkeit wiederherstellen 1 g g Zukunftsfähigkeit gewährleisten schützen Phase 2 DWH-Sanierung Phase Getätigte Investitionen Phase 3 nachher © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 18
  20. 20. Welche Fragen können wir Ihnen noch beantworten? Jens Diekmann Senior Manager Business Intelligence PPI Aktiengesellschaft Peter-Müller-Straße 10 40468 Düsseldorf Telefon: +49 211 97552-5012 Mobil: +49 175 2666141 jens.diekmann@ppi.de © PPI AG 18.11.2014 DW2014, Zürich 19

×