Selbstdarstellung im Internet

507 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie sich Menschen auf verschiedenen Plattformen im Internet präsentieren.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
507
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Selbstdarstellung im Internet

  1. 1. Selbstdarstellung im Internet
  2. 2. Was sind soziale Medien? ● Sammelbegriff für bestimmte Angebote und Formen digital vernetzter Medien ● Bearbeiten & Veröffentlichen von Inhalten online ● Beispiel: Beziehungspflege & Austausch zwischen Menschen
  3. 3. Twitter ● digitale Echtzeit-Anwendung zum Mikroblogging (zur Verbreitung von telegrammartigen Kurznachrichten) ● Kommunikation über sogenannte „Tweets“ (von englisch tweet‚zwitschern‘) ● Private & öffentliche Profile ● 500 Mio. Tweets pro Tag ● 80 % der Twitter-User sind mobil aktiv
  4. 4. Beispiel Twitter
  5. 5. Youtube ● Videoportal ● kostenlos Video-Clips ansehen, bewerten, hochladen ● Bsp.: Film- und Fernseh-ausschnitte, Musikvideos, selbstgedrehte Filme ● Mehr als 1 Milliarde Nutzer ● Pro Minute werden 100 Stunden Videomaterial auf YouTube hochgeladen
  6. 6. Beispiel Youtube
  7. 7. Younow.com ● Videoportal ● Kostenlos Live-Streams ansehen, bewerten, kommentieren, selbst hochladen
  8. 8. Nutzungshäufigkeit
  9. 9. Privatsphäre
  10. 10. Selbstdarstellung ● Nur wer etwas im Social Web von sich mitteilt, wird sichtbar ● In persönlichen Öffentlichkeiten drückt sich die eigene Identität aus im Sinne von: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? ● Publikum als Maßstab für das, was man hochlädt ● Selbstdarstellung als natürliches Bedürfnis
  11. 11. Beispiel Celebrities
  12. 12. Beispiel “Normalos”
  13. 13. Risiken ● Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ● Keine Alterkontrolle ● Strafbarmachen durch Veröffentlichen von Filmen unwissender Personen & Musik ● Gefahr vor Perversen → Unterschätzung ● Preisgabe von persönlichen Daten ● Younow.com: Gefahr des Mitschneidens von Fremden
  14. 14. Realität vs Virtualität ● Selbstverständlichkeit der virtuellen Welt für Jugendliche  Vermischung von Realität und Virtualität ● Beherrschen Kommunikationsmethoden (chatten, twittern, posten) und haben ihre gesamte Kommunikation auf das Web gerichtet.
  15. 15. Challenges ● Englisch für Wettkampf ● Phänomen auf social media Plattformen ● Gegenseitiges Herausfordern aller Gesellschaftsschichten ● Gründe: Spaß, Langeweile, Aufmerksamkeit auf ernste Themen lenken
  16. 16. Ice-Bucket Challenge ● Spendenkampagne im Sommer 2014 ● Aufmerksamkeit auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) lenken → Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung
  17. 17. Bier Challenge ● Aufgabe: ½ L Bier “exen” ● Innerhalb von 24 h Nachahmung, ansonsten Kauf eines Kastens Bier ● Kam zu Todesfällen
  18. 18. Zukunftsausblick ● Fester Gesellschaftlicher Bestandteil ● Verstärkte Aufklärung durch Schule & Eltern ● Größere Abhängigkeit von Medien ● Soziale Netzwerke vernetzen sich miteinander ● Immer mehr Nutzung zur Selbstdarstellung
  19. 19. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!

×