Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.

eTeachingSzenario

471 Aufrufe

Veröffentlicht am

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

eTeachingSzenario

  1. 1. eTeachingSzenario Zentraler SeminarblogSebastian Badstuber |Tanja Braun |Gerald Krendlsberger LV: eTeaching-Skills WS12/13 |Universität Salzburg Leitung: Stefan Karlhuber
  2. 2. Problemstellung• Referate-Overload in Seminaren!• Beschäftigung nur mit eigenem Referatsthema• Studierende mit unterschiedlichem Studienfortschritt• Aufmerksamkeitsspanne• keine Zeit für Fragen und Diskussionen• Informationen werden nicht zusammengetragen und gespeichert• Handouts: Kopierkosten und Zettelwirtschaft
  3. 3. Zentraler Seminarblog• Erhöhter Qualitätsanspruch an eigene Beiträge• Multimediale Inhalte möglich• Dokumentation und zentrale Speicherung der erarbeiteten Informationen  Special Interest Blog zum Seminarthema• Schneller Überblick als Vorbereitung auf Sitzung• Interaktivität auf zentraler Plattform• Weiterführende Informationen können verlinkt werden
  4. 4. Referate als Blog-Beiträge• Abstract: Kurzbeschreibung des Themas• Präsentation: Power-Point-Präsentation in Blog eingebettet• Inhalt ausführlich: Multimediale Inhalte möglich• Link zum Etherpad: Für Fragen und Diskussionsanregungen während des Referats• Link-Sammlung: direkt aufgelistet oder via Social Bookmarking-Dienst
  5. 5. Etherpad
  6. 6. Dokumente• Box-Widget• Ordner für jedes Referat• Gemeinschaftsaccount• Handouts• Interessante Quellen• Seminararbeiten
  7. 7. Interaktivität• Kommentare zu Beiträgen• Themenübergreifende Diskussion via friendfeed• Gruppen-Feed als Widget einbinden
  8. 8. Gamification• Spielerischer Charakter durch Fragen/Abstimmungen zu den Referaten• Wünschenswert: Badges als Belohnung und Motivation zum Mitmachen
  9. 9. Sonstiges• Statische Seiten für Input der LV-Leitung• Möglichst wenige Nutzeraccounts sollten nötig sein

×