SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Dr. Achim Bonte
Zukunft gestalten.
Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Die Herausforderung
Gegenwärtige Antworten
Der neue Bibliotheksbegriff
Rahmenbedingungen der Bibliotheksentwicklung
Konkrete Entwicklungschancen für physische Bibliotheken
Inhalte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
www.theguardian.com/technology/2015/nov/03/am
azon-books-seattle-store-opened-university-village
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
96,5
99,0 98,0 96,4
90,5
78,7
39,6
3,5 1,0 2,0 3,6
9,5 21,3 60,4
10-13 Jahre 14-19 Jahre 20-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60 Jahre und
älter
Nicht-Internetnutzer
Basis: 106.677 Fälle (Internetnutzer ab 10 Jahre letzte 3 Monate) / 323 Fälle (restliche Internetnutzer) /
10.654 Fälle (Nicht-Internetnutzer) / Angaben in Prozent / Q.: AGOF e.V. / internet facts 2014-04
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Q.: GfK im Auftrag des BITKOM, EITO (2014)
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Die Bibliothek mit
dem Fokus (= der
Punkt, auf den alles gerichtet
ist)
„Medienspeicher
und -vermittler“
ist ein
Auslaufmodell
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
http://www.imfjobtraining.org/education.yahoo.
net/articles/five_dead_end_jobs.html
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Die gesamte Medienbranche ist im Umbruch
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Disruptive Innovationen
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Deutschlandradio Kultur
http://www.deutschlandradiokultur.de
Disruptive Innovationen
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Disruptive Innovationen
Der Tagesspiegel, 22.07.2013
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Disruptive Innovationen
Recherchesysteme
Fernleihe
Bilddatenbanken
Lexika
…
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Propaganda
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
26,12
25,5
24,07
24,54
6,96
6,83
6,65
6,82
5,32
5,14
5,26
5,33
6,89
7,6
7,69
7,45
14,17
14,72
14,96
14,48
9,79
10,73
11,7
11,59
0 5 10 15 20 25 30
2015
2014
2013
2012
Personen in Millionen
Seltener, nicht jeden Monat Ungefähr einmal im Monat So alle 14 Tage
Etwa einmal pro Woche Mehrmals wöchentlich Täglich
Quelle: IfD Allensbach; ID 171231
Anzahl der Personen in Deutschland, die Bücher lesen,
nach Häufigkeit von 2012 bis 2015 (in Millionen)
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Datenposter „Bibliotheken zählen! Berichtsjahr 2014. Auszüge aus der Deutschen Bibliotheksstatistik“
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB DresdenDr. Achim Bonte
Was ist eine Bibliothek –
im digitalen Zeitalter?
9. November 2015
H. Ahlers, 2002
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Der Lern- und Begegnungsort als zentrales Paradigma
SLUB, 2014/15
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
9. November 2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
… in der Branchendiskussion
… in der praktischen Umsetzung
… und schon gar in der breiten Bevölkerung
inkl. Entscheidern in Politik, Wirtschaft und Verwaltung
Die Entwicklung des neuen Bibliotheksbegriffs fällt
erkennbar schwer
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Der Lern- und Begegnungsort als zentrales Paradigma
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
© Andreas Mittrowann
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Worin besteht die bibliothekarische Spezifik?
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Alberto Manguel, NYT, 23.10.2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Worin besteht die bibliothekarische Spezifik?
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Worin besteht die bibliothekarische Spezifik?
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
http://spacecoworking.de/index.php/about-us/
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Worin besteht die bibliothekarische Spezifik?
09.11.2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Worin besteht die bibliothekarische Spezifik?
09.11.2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Die gegenwärtige Konjunktur der physischen Bibliothek als Lern-,
Kommunikations- und Erlebnisraum mit spektakulären Neubauten kann
durchaus länger anhalten
Sie bildet aber keineswegs ein Naturgesetz
Durch den Bedeutungsverlust zentraler traditioneller Aufgaben (Arbeit mit
Beständen, Entleihungen) entsteht zudem vielfach ein Leistungskatalog,
der nicht zwingend an die Institution „Bibliothek“ gebunden sein muss
In jedem Fall benötigt die Bibliothek jeweils vor Ort hervorragende
Ausstattungs- und Servicemerkmale. Längst nicht jede Einrichtung nimmt
am gegenwärtigen Boom der physischen Bibliotheksbesuche teil
Prekäre Zukunftsperspektive
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Herausforderung für das Bibliotheksmarketing
09.11.2015
Wenn Bibliotheken als öffentliche Einrichtungen längerfristig überleben
wollen, benötigen sie jeweils genügend Merkmale, die sie
von Konkurrenzangeboten hinreichend unterscheiden und
die von ausreichend vielen Menschen tatsächlich als Mehrwert geschätzt
werden
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Herausforderung für das Bibliotheksmarketing
09.11.2015
Zugleich scheint es in der Tat ratsam, den klassischen Kernauftrag, den
„Markenkern“ von Bibliotheken, nicht zu sehr zu strecken
Alberto Manguel: But a library is not a homeless shelter (at the St. Agnes library
in New York, I witnessed a librarian explaining to a customer why she could not
sleep on the floor), a nursery or a fun fair (the Seneca East Public Library in Attica,
Ohio, offers pyjama parties), or a prime provider of social support and medical
care (which American librarians today nonetheless routinely give).
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Was könnte eine Bibliothek sein?
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Abstrakt betrachtet, bleibt als stabiler Ausgangspunkt:
Zentraler sozialer Ort von
Wissensaufbau
Wissensstrukturierung
Wissensaustausch
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
… mit
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
dem Charakter eines kommerzfreien öffentlichen Treffpunkts
ausreichend Unterhaltungs- und Erlebniswert
konkurrenzfähigen Service- und Aufenthaltsqualitäten
Offenheit und Veränderlichkeit
partizipativen Strukturen (vom Consumer zum Prosumer)
…
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
2015
Hauptbibliothek
29.375 m² HNF
125.939 Stellmeter
1.100 Benutzerarbeitsplätze
…
SLUB 2020 ?
SLUB 2025 ?
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Zukunft ist gestaltbar!
09.11.2015
Öffentlich-rechtliche Einrichtungen verfügen
gegenüber der Internetindustrie über erhebliche
strukturelle Nachteile
(Ressourcen, Gestaltungsrahmen, potenzielle
Veränderungsdynamik …),
aber auch über wesentliche Vorzüge
(gemeinwohlorientiert, niedrigschwellig, ideologiefrei,
langfristig planend und handelnd …).
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Notwendige Voraussetzungen für erfolgreiches
Innovationsmanagement
09.11.2015
Schonungslose Ehrlichkeit bei der Bestandsaufnahme
Grundlegendes Bekenntnis zu unternehmerischem Denken und
Handeln
Bereitschaft zu Konkurrenz und Wettbewerb
Klare Zukunftsstrategie und Priorisierung/Posteriorisierung im
Kontakt mit allen Stakeholdern
Größtmögliche Konsequenz bei der Umsetzung
Intelligentes Personalmanagement
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Einige konkrete Entwicklungschancen für physische
Bibliotheksorte
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Betonte Profilierung als Wissensinkubator und Bildungspartner
Besonders enge Zusammenarbeit mit verwandten Kultur- und
Wissenschaftseinrichtungen
Attraktives Innovationszentrum für die Coworking- und Maker-
Szene, Konzentration auf nicht-textuelle Vermittlungsformen
Vorbildliche Cross-Over-Bibliothek, dichte Verknüpfung von
physischen und digitalen Servicebausteinen
Trendsetzende Smart Library zur bestmöglichen Unterstützung des
Studienalltags
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Kraftvoller Ausbau des Veranstaltungsprogramms
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Bibliothek als Forum für das kulturelle und (populär-)
wissenschaftliche Gespräch, als öffentlicher Salon einer Stadt (etwa
im Stil der Berliner oder Wiener Urania, 1888/1897 - )
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Kraftvoller Ausbau des Veranstaltungsprogramms
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
„Wissenschaft und
Forschung dürfen aber doch
ein bisschen mehr sein als
das, was wir gern mit
‚sichtbar‘ bezeichnen. Es
schadet nicht, wenn sie
Aufsehen erregen, spannend
sind, Neues wissen,
Informationen vermitteln, in
den Dialog treten.
Wissenschaft und Forschung
dürfen sich einmischen, sie
dürfen glänzen und
leuchten.“ Leibniz-Journal 2/2015, S.9
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Räumliche und/oder institutionelle Verbindungen
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
mit anderen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Initiativen
der Zivilgesellschaft (durch bauliche Integration oder wechselseitige
Präsenz)
http://www.bildungsforum-potsdam.de/
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Innovationszentrum für die Coworking- und Maker-
Szene
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
mit entsprechenden Beratungsangeboten (Unternehmensgründung,
Patentinformation u.ä.)
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Eine dritte Dimension von „Bibliothek“
9. November 2015
Konventionell, textgebunden
(Papierbibliothek)
Digital, textgebunden (eBooks,
eJournals u.a.)
Digital, nicht-textuell
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Veranstaltungen
Interdisziplinäre
Summer School
der Design-Lehrstühle
der TU Dresden
Jugend Hackt
3D-Druckerbau-
Workshop
…
Dr. Achim Bonte
9. November 2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Sukzessive Erweiterung des Raumangebots
Dr. Achim Bonte
9. November 2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB DresdenDr. Achim Bonte
9. November 2015
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Besonders enge Verknüpfung von digitalen und
physischen Servicebausteinen
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Besonders enge Verknüpfung von digitalen und
physischen Servicebausteinen
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Besonders enge Verknüpfung von digitalen und
physischen Servicebausteinen
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Besonders enge Verknüpfung von digitalen und
physischen Servicebausteinen
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Smart Library
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Auf der Basis des „Internets der Dinge“ besonders umfassende
Vernetzung des Studienalltags (Medien- und Informationsbeschaffung,
Lehr- und Lernplattformen, Vermittlung von Lerngruppen, freie Plätze
in der Mensa, ÖPNV- und Verkehrsmeldungen u.a.)
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Konkrete Entwicklungschancen für physische
Bibliotheksorte
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Je nach Angebotsmix sind teils sehr unterschiedliche
Raumprogramme bzw. -ausstattungen und
Investitionsschwerpunkte erforderlich
www.cultlab3d.de
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Bibliotheken der nächsten Generation
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
haben ein weniger standardisiertes Leistungs- und Raumangebot,
werden also viel weniger uniform als noch heute sein
sind weit weniger bestands- als zugriffs-, service- und erlebnisorientiert
bauen begrenzte Angebotssegmente jeweils zu echten
Attraktionspunkten aus
haben anderes dafür bewusst (und rechtzeitig!) aus ihrem Portfolio
gestrichen
kennen den Informationsmarkt und ihre strengsten Wettbewerber
versuchen einer längerfristig tragfähigen Strategie zu folgen
nutzen jeweils sehr rasch und zielstrebig dazu passende neue Chancen
und Konstellationen
geben sich grundsätzlich nicht mit Mittelmaß zufrieden, sondern
erreichen die Exzellenz - oder modifizieren ihr Leistungsportfolio
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Wie erreiche ich die nötige Veränderung?
09.11.2015
Dr. Achim Bonte
Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de
© by SLUB Dresden
Dr. Achim Bonte
Zukunft gestalten.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010Dr. Achim Bonte
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Dr. Achim Bonte
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Makerspace
SLUB MakerspaceSLUB Makerspace
SLUB Makerspace
Dr. Achim Bonte
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
Dr. Achim Bonte
 
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Dr. Achim Bonte
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012Michael Golsch
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Dr. Achim Bonte
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
Dr. Achim Bonte
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dr. Achim Bonte
 
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
Dr. Achim Bonte
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Dr. Achim Bonte
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Michael Golsch
 
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015Michael Golsch
 
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB DresdenBestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Michael Golsch
 
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB DresdenEine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB DresdenJens Mittelbach
 
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen RevolutionKonsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Michael Golsch
 
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUBAgresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUBMichael Golsch
 

Was ist angesagt? (20)

Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUBEs gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
Es gibt noch viele Chancen. Das Beispiel SLUB
 
SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010SLUB Geschäftsbericht 2010
SLUB Geschäftsbericht 2010
 
Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?Bibliotheken fördern. Wie und was?
Bibliotheken fördern. Wie und was?
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
 
SLUB Makerspace
SLUB MakerspaceSLUB Makerspace
SLUB Makerspace
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
 
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
Sachsen.digital. Digitalisierungsstrategie und -ergebnisse der Bibliotheken i...
 
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012 Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
Find it- vortrag springer summit in berlin 23.08.2012
 
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2009. Leistungsstand und Perspektiven
 
SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011SLUB Geschäftsbericht 2011
SLUB Geschäftsbericht 2011
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
 
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
Theoretisches Berufsbild und berufliche Praxis. Der höhere Dienst in der Digi...
 
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im InformationszeitalterZukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
Zukunft gestalten. Bibliotheksentwicklung im Informationszeitalter
 
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
Konsequenz in allen dingen... 104. bibliothekartag 27.05.2015
 
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015Content ist nicht (mehr) alles  springer library summit 17.06.2015
Content ist nicht (mehr) alles springer library summit 17.06.2015
 
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB DresdenBestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
Bestandsentwicklung – Strategien und Handlungsfelder der SLUB Dresden
 
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB DresdenEine Wissensbar für die SLUB Dresden
Eine Wissensbar für die SLUB Dresden
 
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen RevolutionKonsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
Konsequenz in allen Dingen. Change Management in der Digitalen Revolution
 
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUBAgresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
Agresso Business World (ABW) als ERP-System in der SLUB
 

Andere mochten auch

Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
Dr. Achim Bonte
 
Social Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und InstitutionenSocial Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und Institutionen
Christian Moeller
 
Congreso visión 2012 - taller introducción app engine
Congreso visión 2012 - taller introducción app engineCongreso visión 2012 - taller introducción app engine
Congreso visión 2012 - taller introducción app engine
Nigeŗ Arce
 
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in DortmundMaklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
Cybay New Media
 
Presentation SEO/SEM
Presentation SEO/SEMPresentation SEO/SEM
Presentation SEO/SEMHicham SBINI
 
SMM-SEO.SEM
SMM-SEO.SEMSMM-SEO.SEM
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
fabrice_TALAZAC
 
Cloud Computing - Java no Google App Engine
Cloud Computing - Java no Google App EngineCloud Computing - Java no Google App Engine
Cloud Computing - Java no Google App Engine
Frederico Maia Arantes
 
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave EngineIntroducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
Eduard Tomàs
 
TDD com Python e App Engine
TDD com Python e App EngineTDD com Python e App Engine
TDD com Python e App Engine
Ricardo Bánffy
 
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec ArchitekturtagOpen Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
camunda services GmbH
 
Aula de Risoto
Aula de Risoto Aula de Risoto
Aula de Risoto
marciliodesouza
 
Ogre Game Engine
Ogre Game EngineOgre Game Engine
Ogre Game Engine
Matias Hernández Arellano
 
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
Renan Nespolo
 
Noções de Search Engine
Noções de Search EngineNoções de Search Engine
Noções de Search Engine
Douglas Sandy Bonafé
 
коллекция Audi в миниатюре
коллекция Audi в миниатюреколлекция Audi в миниатюре
коллекция Audi в миниатюреVag-Express
 
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the uglyGoogle app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
PET Computação
 
Python, Google App Engine e Webapp-CE
Python, Google App Engine e Webapp-CE Python, Google App Engine e Webapp-CE
Python, Google App Engine e Webapp-CE
Renzo Nuccitelli
 
CAP 2: SEO - Técnicas de SEO
CAP 2: SEO - Técnicas de SEOCAP 2: SEO - Técnicas de SEO
CAP 2: SEO - Técnicas de SEO
Gary Briceño
 

Andere mochten auch (20)

Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
Eine starke Gemeinschaft. Goobi e.V. 2014
 
Social Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und InstitutionenSocial Media für Unternehmen und Institutionen
Social Media für Unternehmen und Institutionen
 
Congreso visión 2012 - taller introducción app engine
Congreso visión 2012 - taller introducción app engineCongreso visión 2012 - taller introducción app engine
Congreso visión 2012 - taller introducción app engine
 
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in DortmundMaklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
Maklerkommunikation 2.0 – Vortrag auf der DKM 2012 in Dortmund
 
Presentation SEO/SEM
Presentation SEO/SEMPresentation SEO/SEM
Presentation SEO/SEM
 
SMM-SEO.SEM
SMM-SEO.SEMSMM-SEO.SEM
SMM-SEO.SEM
 
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
Adforallprsentation 100914100808 Phpapp02
 
Cloud Computing - Java no Google App Engine
Cloud Computing - Java no Google App EngineCloud Computing - Java no Google App Engine
Cloud Computing - Java no Google App Engine
 
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave EngineIntroducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
Introducción al desarrollo de videojuegos 2D con Wave Engine
 
TDD com Python e App Engine
TDD com Python e App EngineTDD com Python e App Engine
TDD com Python e App Engine
 
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec ArchitekturtagOpen Source BPM - iteratec Architekturtag
Open Source BPM - iteratec Architekturtag
 
Aula de Risoto
Aula de Risoto Aula de Risoto
Aula de Risoto
 
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
20100506 JAX BPMN 2.0 in der Praxis
 
Ogre Game Engine
Ogre Game EngineOgre Game Engine
Ogre Game Engine
 
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
produção de games com tecnologia livre ou proprietária, Qual usar?
 
Noções de Search Engine
Noções de Search EngineNoções de Search Engine
Noções de Search Engine
 
коллекция Audi в миниатюре
коллекция Audi в миниатюреколлекция Audi в миниатюре
коллекция Audi в миниатюре
 
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the uglyGoogle app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
Google app engine para lean startups: the good, the bad and the ugly
 
Python, Google App Engine e Webapp-CE
Python, Google App Engine e Webapp-CE Python, Google App Engine e Webapp-CE
Python, Google App Engine e Webapp-CE
 
CAP 2: SEO - Técnicas de SEO
CAP 2: SEO - Técnicas de SEOCAP 2: SEO - Técnicas de SEO
CAP 2: SEO - Técnicas de SEO
 

Ähnlich wie Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume

Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
Dr. Achim Bonte
 
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Michael Golsch
 
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste HerausforderungenDie SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
Dr. Achim Bonte
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Dr. Achim Bonte
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Bibliolab
 
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in DeutschlandEuropeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in DeutschlandEuropeana Newspapers
 
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und KooperationschancenDie SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Dr. Achim Bonte
 
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...Michael Golsch
 
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUBMehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Dr. Achim Bonte
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
Jens Mittelbach
 
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
uherb
 
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Christof Rodejohann
 
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
stabihh
 
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB Dresden
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB DresdenPatron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB Dresden
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB DresdenMichael Golsch
 
Politische Unterstützung für Open Access
Politische Unterstützung für Open AccessPolitische Unterstützung für Open Access
Politische Unterstützung für Open Access
stabihh
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BerlinOpenDataDay
 
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hranícDas ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
Dr. Achim Bonte
 

Ähnlich wie Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume (20)

Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
Öffentliche Bibliotheken im digitalen Zeitalter. Wie erhalten wir ihre Anzieh...
 
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
Zukunft für die SLUB: Anhörung zum Gesetz über die SLUB Dresden (SächsLBG)
 
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste HerausforderungenDie SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
Die SLUB 2007. Große Erfolge - Ernste Herausforderungen
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
 
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in DeutschlandEuropeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
Europeana Newspapers German infoday - Zeitungsdigitalisierung in Deutschland
 
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und KooperationschancenDie SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
 
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
Das Geschäftsmodell entscheidet. Bestandsentwicklung als Bibliotheksserviceds...
 
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUBMehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
Mehr als ein Notbehelf. Das Ehrenamt in der SLUB
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
 
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
Open Access: Von Inklusion zu Exklusivität?
 
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
Der Bibliothekskatalog der SLUB Dresden auf Basis von TYPO3
 
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
Politische Unterstützung für Open Access und wissenschaftliches Publizieren m...
 
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB Dresden
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB DresdenPatron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB Dresden
Patron (Demand) Driven Acquisition mit EBL - Erfahrungen der SLUB Dresden
 
Scholze mainz 5-3-13
Scholze mainz 5-3-13Scholze mainz 5-3-13
Scholze mainz 5-3-13
 
Politische Unterstützung für Open Access
Politische Unterstützung für Open AccessPolitische Unterstützung für Open Access
Politische Unterstützung für Open Access
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
 
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hranícDas ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
Das ETZ Projekt Gedächtnis Ohne Grenzen / Projekt ETZ Pamäť bez hraníc
 
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
Von geistigen Vorratskammern zu lebendigen Küchen. Bibliotheken in der digita...
 
Digitale Medien
Digitale MedienDigitale Medien
Digitale Medien
 

Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume

  • 1. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Dr. Achim Bonte Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
  • 2. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Die Herausforderung Gegenwärtige Antworten Der neue Bibliotheksbegriff Rahmenbedingungen der Bibliotheksentwicklung Konkrete Entwicklungschancen für physische Bibliotheken Inhalte
  • 3. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 4. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte www.theguardian.com/technology/2015/nov/03/am azon-books-seattle-store-opened-university-village
  • 5. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 6. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte 96,5 99,0 98,0 96,4 90,5 78,7 39,6 3,5 1,0 2,0 3,6 9,5 21,3 60,4 10-13 Jahre 14-19 Jahre 20-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60 Jahre und älter Nicht-Internetnutzer Basis: 106.677 Fälle (Internetnutzer ab 10 Jahre letzte 3 Monate) / 323 Fälle (restliche Internetnutzer) / 10.654 Fälle (Nicht-Internetnutzer) / Angaben in Prozent / Q.: AGOF e.V. / internet facts 2014-04
  • 7. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 8. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Q.: GfK im Auftrag des BITKOM, EITO (2014)
  • 9. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Die Bibliothek mit dem Fokus (= der Punkt, auf den alles gerichtet ist) „Medienspeicher und -vermittler“ ist ein Auslaufmodell
  • 10. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte http://www.imfjobtraining.org/education.yahoo. net/articles/five_dead_end_jobs.html
  • 11. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Die gesamte Medienbranche ist im Umbruch
  • 12. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Disruptive Innovationen
  • 13. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Deutschlandradio Kultur http://www.deutschlandradiokultur.de Disruptive Innovationen
  • 14. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Disruptive Innovationen Der Tagesspiegel, 22.07.2013
  • 15. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Disruptive Innovationen Recherchesysteme Fernleihe Bilddatenbanken Lexika …
  • 16. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Propaganda
  • 17. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte 26,12 25,5 24,07 24,54 6,96 6,83 6,65 6,82 5,32 5,14 5,26 5,33 6,89 7,6 7,69 7,45 14,17 14,72 14,96 14,48 9,79 10,73 11,7 11,59 0 5 10 15 20 25 30 2015 2014 2013 2012 Personen in Millionen Seltener, nicht jeden Monat Ungefähr einmal im Monat So alle 14 Tage Etwa einmal pro Woche Mehrmals wöchentlich Täglich Quelle: IfD Allensbach; ID 171231 Anzahl der Personen in Deutschland, die Bücher lesen, nach Häufigkeit von 2012 bis 2015 (in Millionen)
  • 18. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Datenposter „Bibliotheken zählen! Berichtsjahr 2014. Auszüge aus der Deutschen Bibliotheksstatistik“
  • 19. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 20. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB DresdenDr. Achim Bonte Was ist eine Bibliothek – im digitalen Zeitalter? 9. November 2015 H. Ahlers, 2002
  • 21. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte Der Lern- und Begegnungsort als zentrales Paradigma SLUB, 2014/15
  • 22. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 23. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 24. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 25. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 9. November 2015 Dr. Achim Bonte
  • 26. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 09.11.2015 Dr. Achim Bonte … in der Branchendiskussion … in der praktischen Umsetzung … und schon gar in der breiten Bevölkerung inkl. Entscheidern in Politik, Wirtschaft und Verwaltung Die Entwicklung des neuen Bibliotheksbegriffs fällt erkennbar schwer
  • 27. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Der Lern- und Begegnungsort als zentrales Paradigma 09.11.2015 Dr. Achim Bonte © Andreas Mittrowann
  • 28. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Worin besteht die bibliothekarische Spezifik? 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Alberto Manguel, NYT, 23.10.2015
  • 29. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Worin besteht die bibliothekarische Spezifik? 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 30. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Worin besteht die bibliothekarische Spezifik? 09.11.2015 Dr. Achim Bonte http://spacecoworking.de/index.php/about-us/
  • 31. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Worin besteht die bibliothekarische Spezifik? 09.11.2015
  • 32. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Worin besteht die bibliothekarische Spezifik? 09.11.2015
  • 33. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Die gegenwärtige Konjunktur der physischen Bibliothek als Lern-, Kommunikations- und Erlebnisraum mit spektakulären Neubauten kann durchaus länger anhalten Sie bildet aber keineswegs ein Naturgesetz Durch den Bedeutungsverlust zentraler traditioneller Aufgaben (Arbeit mit Beständen, Entleihungen) entsteht zudem vielfach ein Leistungskatalog, der nicht zwingend an die Institution „Bibliothek“ gebunden sein muss In jedem Fall benötigt die Bibliothek jeweils vor Ort hervorragende Ausstattungs- und Servicemerkmale. Längst nicht jede Einrichtung nimmt am gegenwärtigen Boom der physischen Bibliotheksbesuche teil Prekäre Zukunftsperspektive
  • 34. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Herausforderung für das Bibliotheksmarketing 09.11.2015 Wenn Bibliotheken als öffentliche Einrichtungen längerfristig überleben wollen, benötigen sie jeweils genügend Merkmale, die sie von Konkurrenzangeboten hinreichend unterscheiden und die von ausreichend vielen Menschen tatsächlich als Mehrwert geschätzt werden Dr. Achim Bonte
  • 35. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Herausforderung für das Bibliotheksmarketing 09.11.2015 Zugleich scheint es in der Tat ratsam, den klassischen Kernauftrag, den „Markenkern“ von Bibliotheken, nicht zu sehr zu strecken Alberto Manguel: But a library is not a homeless shelter (at the St. Agnes library in New York, I witnessed a librarian explaining to a customer why she could not sleep on the floor), a nursery or a fun fair (the Seneca East Public Library in Attica, Ohio, offers pyjama parties), or a prime provider of social support and medical care (which American librarians today nonetheless routinely give). Dr. Achim Bonte
  • 36. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Was könnte eine Bibliothek sein? 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Abstrakt betrachtet, bleibt als stabiler Ausgangspunkt: Zentraler sozialer Ort von Wissensaufbau Wissensstrukturierung Wissensaustausch
  • 37. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden … mit 09.11.2015 Dr. Achim Bonte dem Charakter eines kommerzfreien öffentlichen Treffpunkts ausreichend Unterhaltungs- und Erlebniswert konkurrenzfähigen Service- und Aufenthaltsqualitäten Offenheit und Veränderlichkeit partizipativen Strukturen (vom Consumer zum Prosumer) …
  • 38. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden 09.11.2015 Dr. Achim Bonte 2015 Hauptbibliothek 29.375 m² HNF 125.939 Stellmeter 1.100 Benutzerarbeitsplätze … SLUB 2020 ? SLUB 2025 ?
  • 39. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Zukunft ist gestaltbar! 09.11.2015 Öffentlich-rechtliche Einrichtungen verfügen gegenüber der Internetindustrie über erhebliche strukturelle Nachteile (Ressourcen, Gestaltungsrahmen, potenzielle Veränderungsdynamik …), aber auch über wesentliche Vorzüge (gemeinwohlorientiert, niedrigschwellig, ideologiefrei, langfristig planend und handelnd …).
  • 40. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Notwendige Voraussetzungen für erfolgreiches Innovationsmanagement 09.11.2015 Schonungslose Ehrlichkeit bei der Bestandsaufnahme Grundlegendes Bekenntnis zu unternehmerischem Denken und Handeln Bereitschaft zu Konkurrenz und Wettbewerb Klare Zukunftsstrategie und Priorisierung/Posteriorisierung im Kontakt mit allen Stakeholdern Größtmögliche Konsequenz bei der Umsetzung Intelligentes Personalmanagement Dr. Achim Bonte
  • 41. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Einige konkrete Entwicklungschancen für physische Bibliotheksorte 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Betonte Profilierung als Wissensinkubator und Bildungspartner Besonders enge Zusammenarbeit mit verwandten Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen Attraktives Innovationszentrum für die Coworking- und Maker- Szene, Konzentration auf nicht-textuelle Vermittlungsformen Vorbildliche Cross-Over-Bibliothek, dichte Verknüpfung von physischen und digitalen Servicebausteinen Trendsetzende Smart Library zur bestmöglichen Unterstützung des Studienalltags
  • 42. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Kraftvoller Ausbau des Veranstaltungsprogramms 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Bibliothek als Forum für das kulturelle und (populär-) wissenschaftliche Gespräch, als öffentlicher Salon einer Stadt (etwa im Stil der Berliner oder Wiener Urania, 1888/1897 - )
  • 43. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Kraftvoller Ausbau des Veranstaltungsprogramms 09.11.2015 Dr. Achim Bonte „Wissenschaft und Forschung dürfen aber doch ein bisschen mehr sein als das, was wir gern mit ‚sichtbar‘ bezeichnen. Es schadet nicht, wenn sie Aufsehen erregen, spannend sind, Neues wissen, Informationen vermitteln, in den Dialog treten. Wissenschaft und Forschung dürfen sich einmischen, sie dürfen glänzen und leuchten.“ Leibniz-Journal 2/2015, S.9
  • 44. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Räumliche und/oder institutionelle Verbindungen 09.11.2015 Dr. Achim Bonte mit anderen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Initiativen der Zivilgesellschaft (durch bauliche Integration oder wechselseitige Präsenz) http://www.bildungsforum-potsdam.de/
  • 45. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Innovationszentrum für die Coworking- und Maker- Szene 09.11.2015 Dr. Achim Bonte mit entsprechenden Beratungsangeboten (Unternehmensgründung, Patentinformation u.ä.)
  • 46. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Eine dritte Dimension von „Bibliothek“ 9. November 2015 Konventionell, textgebunden (Papierbibliothek) Digital, textgebunden (eBooks, eJournals u.a.) Digital, nicht-textuell Dr. Achim Bonte
  • 47. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Veranstaltungen Interdisziplinäre Summer School der Design-Lehrstühle der TU Dresden Jugend Hackt 3D-Druckerbau- Workshop … Dr. Achim Bonte 9. November 2015
  • 48. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Sukzessive Erweiterung des Raumangebots Dr. Achim Bonte 9. November 2015
  • 49. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB DresdenDr. Achim Bonte 9. November 2015
  • 50. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Besonders enge Verknüpfung von digitalen und physischen Servicebausteinen 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 51. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Besonders enge Verknüpfung von digitalen und physischen Servicebausteinen 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 52. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Besonders enge Verknüpfung von digitalen und physischen Servicebausteinen 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 53. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Besonders enge Verknüpfung von digitalen und physischen Servicebausteinen 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 54. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Smart Library 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Auf der Basis des „Internets der Dinge“ besonders umfassende Vernetzung des Studienalltags (Medien- und Informationsbeschaffung, Lehr- und Lernplattformen, Vermittlung von Lerngruppen, freie Plätze in der Mensa, ÖPNV- und Verkehrsmeldungen u.a.)
  • 55. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Konkrete Entwicklungschancen für physische Bibliotheksorte 09.11.2015 Dr. Achim Bonte Je nach Angebotsmix sind teils sehr unterschiedliche Raumprogramme bzw. -ausstattungen und Investitionsschwerpunkte erforderlich www.cultlab3d.de
  • 56. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Bibliotheken der nächsten Generation 09.11.2015 Dr. Achim Bonte haben ein weniger standardisiertes Leistungs- und Raumangebot, werden also viel weniger uniform als noch heute sein sind weit weniger bestands- als zugriffs-, service- und erlebnisorientiert bauen begrenzte Angebotssegmente jeweils zu echten Attraktionspunkten aus haben anderes dafür bewusst (und rechtzeitig!) aus ihrem Portfolio gestrichen kennen den Informationsmarkt und ihre strengsten Wettbewerber versuchen einer längerfristig tragfähigen Strategie zu folgen nutzen jeweils sehr rasch und zielstrebig dazu passende neue Chancen und Konstellationen geben sich grundsätzlich nicht mit Mittelmaß zufrieden, sondern erreichen die Exzellenz - oder modifizieren ihr Leistungsportfolio
  • 57. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Wie erreiche ich die nötige Veränderung? 09.11.2015 Dr. Achim Bonte
  • 58. Sächsische Landesbibliothek– Staats- und UniversitätsbibliothekDresden slub-dresden.de © by SLUB Dresden Dr. Achim Bonte Zukunft gestalten. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !