SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dr. Dominic Orr, Leitender Wissenschaftler
FiBS-Institute for Educational and Socio-Economic Research, Berlin, d.orr@fibs.eu
(zum Teil mit Input von Prof. Fred Mulder, Internationaler OER Experte /
Emeritus UNESCO Chair Fred.Mulder@ou.nl )
Wie misst man den
Einsatz von OER
und deren
Wirkung? Erste Ideen
aus der Arbeit in einer
neuen internationalen
Arbeitsgruppe zu einem
globalen
Monitoringsystem
Campus Innovation 2016 &Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen
Hamburg, 18 November, 2016
2Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Inhalt
1. Warum messen?
2. UNESCO-Aktivitäten
3. Lernen vom Monitoring-Bericht für den Bologna Prozess
4. Drei politische Steuerungsinstrumente für OER
5. Fokus auf OER-Impact
6. Prozess rund um Monitoring
7. Übersicht der Bereiche für ein Monitoring von OER
3Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
OER-Initiativen überall in der ganzen Welt
- https://oerworldmap.org/
- http://open-educational-resources.de/16/atlas/
4Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Warum den Einsatz von OER und deren Wirkung messen?
*Abbott, K. W., Genschel, P., Snidal, D., & Zangl, B. (Eds.). (2015). International Organizations as Orchestrators. Oxford University Press.
Für das Mainstreaming von OER bedarf es Information über
den weltweiten Einsatz von OER und zu deren Wirkung, um
 Akzeptanz für OER zu entwickeln (OER nicht als beängstigend,
sondern normal)
 Evidenzen zu sammeln, die das Potential von OER aufzeigen
 Unterstützung durch politische Maßnahmen zu erreichen, die
über Rahmenveränderungen, Finanzierung und
Informationskampagnen das Potenzial für die Verbesserung
des Lehrens und Lernens fördern
 Viele OER-Initiativen wollen „machen“, sammeln aber
seltener Informationen / Daten über ihre Erfolge
Mainstream
5Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
 Slowenien ist in 2017 Gastgeber für den 2. OER-Weltkongress, der ein Meilenstein
nach der Paris OER Deklaration in 2012 darstellt. Initiiert und angeführt von UNESCO
es verfolgt das Ziel OER für Bildung weltweit und für alle einzusetzen.
 UNESCO will die Entwicklung von nun verpflichtenden Empfehlungen für OER-
Umsetzung fortsetzen, aber die Vereinbarung eines solchen normativen
Instrumentes mit allen UN-Mitgliedern ist unwahrscheinlich.
 Monitoring / Benchmarking kann als ein alternatives, weiches
Steuerungsinstrument verwendet werden
 Monitoring kann eine überzeugende, verbindliche Kraft entwickeln, die
internationalen Organisationen nutzen können, um ihre Ziele im Rahmen der
unterschiedlichen nationalen Begebenheiten zu erreichen. * So wurde es erfolgreich
im Rahmen des Bologna-Prozesses verwendet.
UNESCO-Vorhaben: Monitoring zu OER-Einsatz und -Auswirkungen
*Abbott, K. W., Genschel, P., Snidal, D., & Zangl, B. (Eds.). (2015). International Organizations as Orchestrators. Oxford University Press.
6Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
• Der Bologna-Prozess ist eine kollektive Initiative von Behörden, Universitäten,
Lehrer/inne/n und Schüler/inne/n, Interessenverbänden, Arbeitgebern,
Qualitätssicherungsagenturen, internationalen Organisationen und
Institutionen und der EU
• Koordination der Berichterstattung war (und ist) von einer Arbeitsgruppe aus
Ländervertreter/inne/n und begleitet von den so genannten Datensammlern
(Eurostat, Eurydice, EUROSTUDENT).
• Im Jahr 2009 wurden zwei Berichte produziert, einer der hauptsächlich
qualitative / normative Ziele verwendete um die Erfüllung von gesetzten
Zielen zu überprüfen und der andere, der versuchte die qualitativen Ziele mit
Hilfe quantitativer Indikatoren abzubilden. In den 2012 und 2015 Berichten
wurden beide Ansätze zusammengeführt.
Was können wir vom Bologna Prozess lernen?
7Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Was wir lernen können…
• Formulierung von normativen
Zielen (die für jede Monitoring-
Welle aktualisiert werden)
• Einstufung durch Farbe
(angepasstes Ampelsystem)
• NB: Es dauerte 12 Jahre (oder 4
Drei-Jahres-Wellen), um ein stabiles
Monitoring-Instrument zu
entwickeln
8Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Regulationen – „Peitsche“
Regelungen einsetzen (von leitenden bis zu legislativen), die versuchen, den
Einsatz von OER zu stimulieren und möglicherweise zu sichern.
Ökonomische Mittel – „Zuckerbrot“
Regierungen tragen zum Einsatz von OER bei durch die Art der Investition in
Bildung im allgemeinen und durch spezielle finanzielle Unterstützung.
Information – „Predige“
Regierungen unterstützen den Einsatz von OER, indem sie Informations- und
Verbreitungsaktivitäten, aber auch Forschung fördern.
Drei politische Steuerungsinstrumente für OER*
*Bemelmans-Videc, M.-L., Rist, R. C., & Vedung, E. (Eds.). (1998). Carrots, Sticks, and Sermons: Policy
Instruments and Their Evaluation. Transaction Publishers.
9Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Drei politische Steuerungsinstrumente für OER*
Regulierung, z.B. Finanzierung, z.B. Information, z:B.
 Relative Bedeutung von OER in
nationalen Strategiedokumenten
 OER-förderliche Regulierungen für
OER-Produktion (z.B. wenn
öffentlich gefördert, müssen
Produkte frei lizenziert werden)
 Qualitätssicherung fördert
Flexibilität und Weiterentwicklung
bei Lernressourcen
 OER-Einsatz sowie Zusammenarbeit
zwischen Lehrpersonal wird bei der
Ausbildung, Weiterbildung sowie
Evaluation von Lehrpersonal
berücksichtigt
 Projekt- oder Program-finanzierung
für die Produktion und den Einsatz
von OER
 Angebot von freiwilligen oder
verpflichtenden (Weiterbildungs-
)Kurse für Lehrpersonal zum Einsatz
von OER (ggf. mit Freizeitausgleich
für die Teilnahme)
 Preisausschreibungen für beste
Praxen bei OER-Produktion und
Einsatz
 Investition in Infrastruktur, die für
OER förderlich ist (z.B.
Kollaborationstools)
 Institutionelle Finanzierung
abgängig von OER-Strategien
 Informationskampagnen (Teilnahme
an OER World Map)
 Broschüre, Berichte, Videos zu den
Vorteilen und Herausforderungen
von OER
 Gezielte Forschungsförderung sowie
wissenschaftliche Begleitung bei
OER-Initiativen
10Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Impact: Was kann OER aus einer bildungspolitischen Perspektive?
Anzahl der Länder für die ein Argument überhaupt nicht wichtig, weniger wichtig,
sehr wichtig war für die Begründung einer Förderung von OER (2014)*
Orr, D., Rimini, M., & van Damme, D. (2015). Open Educational Resources - A catalyst for innovation. OECD Publishing. http://doi.org/10.1787/9789264247543-en
sehr wichtig
11Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Wichtige politische Ziele und OER-Wirkungserwartungen
• Zugänglichkeit von Bildung - erhöhen, da sie online
frei verfügbar sind
• Qualität von Bildung - Qualitätsverbesserung durch
OER erleichtern, weil der offener Charakter von OER
es viele Experten und Benutzern erlaubt, sich in die
Entwicklung von Lernmaterialien einzubringen, diese
zu überprüfen und zu bewerten.
• Effizienz von Bildung – erhöhen, da das Prinzip des
Teilens die Rechtfertigung von mehreren groß
angelegten Entwicklungen ähnlicher Kurse von
verschiedenen Bildungseinrichtungen in Frage stellt.
• & Innovation – stimulieren durch gleichzeitige
Veränderungen von Zugänglichkeit, Qualität und
Effizienz
*Mulder, F. (2013). The LOGIC of National
Policies and Strategies for Open
Educational Resources. IRRODL, 14(2), 5–9.
http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/art
icle/view/1536/2505
12Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Es gilt zwei Arten der Wirkung von OER zu unterscheiden: (Orr/Mulder 2016):
OER als (wahrscheinliche) direkte Ursache
• z.B. eine Verringerung der Kosten für den Zugriff auf Lernmaterialien, eine Erhöhung
des Innovationsgehalts, eine Erhöhung der Aktualität der Lernmaterialien (z.B. die
offenen Lehrbuch-Initiativen des USA-Community-College-Sektors).
OER mit indirekter Wirkung
• OER als wichtiger Katalysator für bestimmte Tätigkeiten oder Auswirkungen, die auch
ohne OER auftreten könnten. So kann OER z.B. zu neuen (besseren) Lernsituationen
beitragen. Aber sehr oft wird dieses mit einer anderen Maßnahme in Beziehung
stehen (wie problembasiertes Lernen oder kompetenzbasiertes Lernen), so dass der
beobachtete Effekt nicht direkt oder vollständig auf OER zurückzuführen ist.
Auswirkungen von OER schwer zu bewerten, da Ursache/ Wirkung unsicher sind
Daher für Monitoring schwierig, aber mit dem Ansatz “Most-
Significant-Impact”* können Fallstudien und Forschungsstudien im
Monitoring-Bericht integriert werden
*Davies,R.,&Dart,J.(2004).The“MostSignificantChange”
(MSC)Technique.http://doi.org/10.1104/pp.110.159269
13Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Die entscheidende Bedeutung einer angemessenen Rahmung des Prozesses
 Die OER Gemeinschaft steht für offene Diskussionen unter ihren Mitgliedern und
wird stark durch das Argumentieren für die „gute Sache“ angetrieben.
 solche Gemeinschaften sind gefährdet, "exklusiv" (geschlossen für Nicht-
Mitglieder) und nicht empfänglich für Fragen von der Außenwelt zu werden.*
Breite Akzeptanz und Nutzung des Monitorings hängt wahrscheinlich von zwei
Bedingungen ab:
 politische Entscheidungsträger/innen sind in allen Prozessstufen beteiligt, von
dem Indikator-Design bis zur Begleitung der Arbeitsgruppe.
 OER-Wirkungen werden im Kontext von nationalen politischen Debatten und
allgemeinem Bildungskontext verortet (z.B. Beispiel USA: OER tragen zur
Erschwinglichkeit des Bildungszugangs durch billige oder kostenfreie Lehrbücher,
aber die Wirkung erscheint nur da, wo Lehrbücher wichtig sind).
*Littlejohn, A., Falconer, I., Mcgill, L., & Beetham, H. (2014). Open Networks and Bounded Communities: Tensions Inherent in Releasing Open Educational
Resources. In A. Littlejohn & C. Pegler (Eds.), Reusing Open Resources: learning in open networks for work, life and education (pp. 57–69). Oxon: Routledge.
Gemeinschaft von
OER- Experten
und -Aktivisten
Regierungen,
politische
Entscheidungsträger
und Geschäftsführer
14Campus Innovation 2016
18/11/2016
Orr
Bereiche für Monitoring – auf internationaler, nationaler und Projektebene
Einsatz-Indikatoren
Regulation
…….
…….
…….
Ökonomische Mittel
…….
…….
…….
Information
…….
…….
…….
Wirkungsindikatoren
Zugänglichkeit
…….
…….
…….
Qualität Innovation
……. …….
……. …….
……. …….
Effizienz Nachhaltigkeit
……. …….
……. …….
……. …….
(direkte Ursache/ indirekte Wirkung)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Wie misst man den Einsatz von OER und deren Wirkung?

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Dominic Orr
 
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Dominic Orr
 
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Dominic Orr
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschule
e-teaching.org
 
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen AgendaOpen Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Dominic Orr
 
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra SchönE-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
e-teaching.org
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?
Dominic Orr
 
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu BerlinForschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Elena Simukovic
 
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der WeiterbildungOpen Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Ole Wintermann
 
Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010
ff-ch
 
OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart
Ines Kreitlein
 
Offener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
Offener Zugang zu Forschungsdaten - EinführungOffener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
Offener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
Heinz Pampel
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Matthias Stürmer
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
European University Association
 
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
 
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
armelleguillermet
 
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
e-teaching.org
 
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Michael Wyrsch
 
Conversations in the International Librarian Networking Program: Germany, Ni...
Conversations in the International Librarian  Networking Program: Germany, Ni...Conversations in the International Librarian  Networking Program: Germany, Ni...
Conversations in the International Librarian Networking Program: Germany, Ni...
IRRT ILNP
 

Ähnlich wie Wie misst man den Einsatz von OER und deren Wirkung? (20)

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
 
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
 
OER an Schule & Hochschule
OER an Schule & HochschuleOER an Schule & Hochschule
OER an Schule & Hochschule
 
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen AgendaOpen Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
 
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
 
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra SchönE-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?
 
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu BerlinForschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
Forschungsdatenmanagement an der Humboldt-Universität zu Berlin
 
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der WeiterbildungOpen Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der Weiterbildung
 
Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010Positionspapier sfem 2010
Positionspapier sfem 2010
 
OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart OER Jam Stuttgart
OER Jam Stuttgart
 
Offener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
Offener Zugang zu Forschungsdaten - EinführungOffener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
Offener Zugang zu Forschungsdaten - Einführung
 
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer SchulenQuo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
Quo Vadis Open Source an Schweizer Schulen
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
 
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
 
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
 
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
 
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
Innovation: die Zukunft in Gegenwart_bringen!
 
Conversations in the International Librarian Networking Program: Germany, Ni...
Conversations in the International Librarian  Networking Program: Germany, Ni...Conversations in the International Librarian  Networking Program: Germany, Ni...
Conversations in the International Librarian Networking Program: Germany, Ni...
 

Mehr von Dominic Orr

Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learningMissing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Dominic Orr
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Dominic Orr
 
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challengesSocial dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Dominic Orr
 
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Dominic Orr
 
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
Dominic Orr
 
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Dominic Orr
 
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Dominic Orr
 
OER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and workOER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and work
Dominic Orr
 
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and ChallengesICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
Dominic Orr
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Dominic Orr
 
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
Dominic Orr
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
Dominic Orr
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
Dominic Orr
 
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
Dominic Orr
 
Access or excess?
Access or excess?Access or excess?
Access or excess?
Dominic Orr
 
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studiesStudienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Dominic Orr
 

Mehr von Dominic Orr (16)

Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learningMissing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
 
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challengesSocial dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
 
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
 
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
 
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
 
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
 
OER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and workOER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and work
 
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and ChallengesICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
 
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
 
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
 
Access or excess?
Access or excess?Access or excess?
Access or excess?
 
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studiesStudienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
 

Wie misst man den Einsatz von OER und deren Wirkung?

  • 1. Dr. Dominic Orr, Leitender Wissenschaftler FiBS-Institute for Educational and Socio-Economic Research, Berlin, d.orr@fibs.eu (zum Teil mit Input von Prof. Fred Mulder, Internationaler OER Experte / Emeritus UNESCO Chair Fred.Mulder@ou.nl ) Wie misst man den Einsatz von OER und deren Wirkung? Erste Ideen aus der Arbeit in einer neuen internationalen Arbeitsgruppe zu einem globalen Monitoringsystem Campus Innovation 2016 &Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen Hamburg, 18 November, 2016
  • 2. 2Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Inhalt 1. Warum messen? 2. UNESCO-Aktivitäten 3. Lernen vom Monitoring-Bericht für den Bologna Prozess 4. Drei politische Steuerungsinstrumente für OER 5. Fokus auf OER-Impact 6. Prozess rund um Monitoring 7. Übersicht der Bereiche für ein Monitoring von OER
  • 3. 3Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr OER-Initiativen überall in der ganzen Welt - https://oerworldmap.org/ - http://open-educational-resources.de/16/atlas/
  • 4. 4Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Warum den Einsatz von OER und deren Wirkung messen? *Abbott, K. W., Genschel, P., Snidal, D., & Zangl, B. (Eds.). (2015). International Organizations as Orchestrators. Oxford University Press. Für das Mainstreaming von OER bedarf es Information über den weltweiten Einsatz von OER und zu deren Wirkung, um  Akzeptanz für OER zu entwickeln (OER nicht als beängstigend, sondern normal)  Evidenzen zu sammeln, die das Potential von OER aufzeigen  Unterstützung durch politische Maßnahmen zu erreichen, die über Rahmenveränderungen, Finanzierung und Informationskampagnen das Potenzial für die Verbesserung des Lehrens und Lernens fördern  Viele OER-Initiativen wollen „machen“, sammeln aber seltener Informationen / Daten über ihre Erfolge Mainstream
  • 5. 5Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr  Slowenien ist in 2017 Gastgeber für den 2. OER-Weltkongress, der ein Meilenstein nach der Paris OER Deklaration in 2012 darstellt. Initiiert und angeführt von UNESCO es verfolgt das Ziel OER für Bildung weltweit und für alle einzusetzen.  UNESCO will die Entwicklung von nun verpflichtenden Empfehlungen für OER- Umsetzung fortsetzen, aber die Vereinbarung eines solchen normativen Instrumentes mit allen UN-Mitgliedern ist unwahrscheinlich.  Monitoring / Benchmarking kann als ein alternatives, weiches Steuerungsinstrument verwendet werden  Monitoring kann eine überzeugende, verbindliche Kraft entwickeln, die internationalen Organisationen nutzen können, um ihre Ziele im Rahmen der unterschiedlichen nationalen Begebenheiten zu erreichen. * So wurde es erfolgreich im Rahmen des Bologna-Prozesses verwendet. UNESCO-Vorhaben: Monitoring zu OER-Einsatz und -Auswirkungen *Abbott, K. W., Genschel, P., Snidal, D., & Zangl, B. (Eds.). (2015). International Organizations as Orchestrators. Oxford University Press.
  • 6. 6Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr • Der Bologna-Prozess ist eine kollektive Initiative von Behörden, Universitäten, Lehrer/inne/n und Schüler/inne/n, Interessenverbänden, Arbeitgebern, Qualitätssicherungsagenturen, internationalen Organisationen und Institutionen und der EU • Koordination der Berichterstattung war (und ist) von einer Arbeitsgruppe aus Ländervertreter/inne/n und begleitet von den so genannten Datensammlern (Eurostat, Eurydice, EUROSTUDENT). • Im Jahr 2009 wurden zwei Berichte produziert, einer der hauptsächlich qualitative / normative Ziele verwendete um die Erfüllung von gesetzten Zielen zu überprüfen und der andere, der versuchte die qualitativen Ziele mit Hilfe quantitativer Indikatoren abzubilden. In den 2012 und 2015 Berichten wurden beide Ansätze zusammengeführt. Was können wir vom Bologna Prozess lernen?
  • 7. 7Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Was wir lernen können… • Formulierung von normativen Zielen (die für jede Monitoring- Welle aktualisiert werden) • Einstufung durch Farbe (angepasstes Ampelsystem) • NB: Es dauerte 12 Jahre (oder 4 Drei-Jahres-Wellen), um ein stabiles Monitoring-Instrument zu entwickeln
  • 8. 8Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Regulationen – „Peitsche“ Regelungen einsetzen (von leitenden bis zu legislativen), die versuchen, den Einsatz von OER zu stimulieren und möglicherweise zu sichern. Ökonomische Mittel – „Zuckerbrot“ Regierungen tragen zum Einsatz von OER bei durch die Art der Investition in Bildung im allgemeinen und durch spezielle finanzielle Unterstützung. Information – „Predige“ Regierungen unterstützen den Einsatz von OER, indem sie Informations- und Verbreitungsaktivitäten, aber auch Forschung fördern. Drei politische Steuerungsinstrumente für OER* *Bemelmans-Videc, M.-L., Rist, R. C., & Vedung, E. (Eds.). (1998). Carrots, Sticks, and Sermons: Policy Instruments and Their Evaluation. Transaction Publishers.
  • 9. 9Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Drei politische Steuerungsinstrumente für OER* Regulierung, z.B. Finanzierung, z.B. Information, z:B.  Relative Bedeutung von OER in nationalen Strategiedokumenten  OER-förderliche Regulierungen für OER-Produktion (z.B. wenn öffentlich gefördert, müssen Produkte frei lizenziert werden)  Qualitätssicherung fördert Flexibilität und Weiterentwicklung bei Lernressourcen  OER-Einsatz sowie Zusammenarbeit zwischen Lehrpersonal wird bei der Ausbildung, Weiterbildung sowie Evaluation von Lehrpersonal berücksichtigt  Projekt- oder Program-finanzierung für die Produktion und den Einsatz von OER  Angebot von freiwilligen oder verpflichtenden (Weiterbildungs- )Kurse für Lehrpersonal zum Einsatz von OER (ggf. mit Freizeitausgleich für die Teilnahme)  Preisausschreibungen für beste Praxen bei OER-Produktion und Einsatz  Investition in Infrastruktur, die für OER förderlich ist (z.B. Kollaborationstools)  Institutionelle Finanzierung abgängig von OER-Strategien  Informationskampagnen (Teilnahme an OER World Map)  Broschüre, Berichte, Videos zu den Vorteilen und Herausforderungen von OER  Gezielte Forschungsförderung sowie wissenschaftliche Begleitung bei OER-Initiativen
  • 10. 10Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Impact: Was kann OER aus einer bildungspolitischen Perspektive? Anzahl der Länder für die ein Argument überhaupt nicht wichtig, weniger wichtig, sehr wichtig war für die Begründung einer Förderung von OER (2014)* Orr, D., Rimini, M., & van Damme, D. (2015). Open Educational Resources - A catalyst for innovation. OECD Publishing. http://doi.org/10.1787/9789264247543-en sehr wichtig
  • 11. 11Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Wichtige politische Ziele und OER-Wirkungserwartungen • Zugänglichkeit von Bildung - erhöhen, da sie online frei verfügbar sind • Qualität von Bildung - Qualitätsverbesserung durch OER erleichtern, weil der offener Charakter von OER es viele Experten und Benutzern erlaubt, sich in die Entwicklung von Lernmaterialien einzubringen, diese zu überprüfen und zu bewerten. • Effizienz von Bildung – erhöhen, da das Prinzip des Teilens die Rechtfertigung von mehreren groß angelegten Entwicklungen ähnlicher Kurse von verschiedenen Bildungseinrichtungen in Frage stellt. • & Innovation – stimulieren durch gleichzeitige Veränderungen von Zugänglichkeit, Qualität und Effizienz *Mulder, F. (2013). The LOGIC of National Policies and Strategies for Open Educational Resources. IRRODL, 14(2), 5–9. http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/art icle/view/1536/2505
  • 12. 12Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Es gilt zwei Arten der Wirkung von OER zu unterscheiden: (Orr/Mulder 2016): OER als (wahrscheinliche) direkte Ursache • z.B. eine Verringerung der Kosten für den Zugriff auf Lernmaterialien, eine Erhöhung des Innovationsgehalts, eine Erhöhung der Aktualität der Lernmaterialien (z.B. die offenen Lehrbuch-Initiativen des USA-Community-College-Sektors). OER mit indirekter Wirkung • OER als wichtiger Katalysator für bestimmte Tätigkeiten oder Auswirkungen, die auch ohne OER auftreten könnten. So kann OER z.B. zu neuen (besseren) Lernsituationen beitragen. Aber sehr oft wird dieses mit einer anderen Maßnahme in Beziehung stehen (wie problembasiertes Lernen oder kompetenzbasiertes Lernen), so dass der beobachtete Effekt nicht direkt oder vollständig auf OER zurückzuführen ist. Auswirkungen von OER schwer zu bewerten, da Ursache/ Wirkung unsicher sind Daher für Monitoring schwierig, aber mit dem Ansatz “Most- Significant-Impact”* können Fallstudien und Forschungsstudien im Monitoring-Bericht integriert werden *Davies,R.,&Dart,J.(2004).The“MostSignificantChange” (MSC)Technique.http://doi.org/10.1104/pp.110.159269
  • 13. 13Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Die entscheidende Bedeutung einer angemessenen Rahmung des Prozesses  Die OER Gemeinschaft steht für offene Diskussionen unter ihren Mitgliedern und wird stark durch das Argumentieren für die „gute Sache“ angetrieben.  solche Gemeinschaften sind gefährdet, "exklusiv" (geschlossen für Nicht- Mitglieder) und nicht empfänglich für Fragen von der Außenwelt zu werden.* Breite Akzeptanz und Nutzung des Monitorings hängt wahrscheinlich von zwei Bedingungen ab:  politische Entscheidungsträger/innen sind in allen Prozessstufen beteiligt, von dem Indikator-Design bis zur Begleitung der Arbeitsgruppe.  OER-Wirkungen werden im Kontext von nationalen politischen Debatten und allgemeinem Bildungskontext verortet (z.B. Beispiel USA: OER tragen zur Erschwinglichkeit des Bildungszugangs durch billige oder kostenfreie Lehrbücher, aber die Wirkung erscheint nur da, wo Lehrbücher wichtig sind). *Littlejohn, A., Falconer, I., Mcgill, L., & Beetham, H. (2014). Open Networks and Bounded Communities: Tensions Inherent in Releasing Open Educational Resources. In A. Littlejohn & C. Pegler (Eds.), Reusing Open Resources: learning in open networks for work, life and education (pp. 57–69). Oxon: Routledge. Gemeinschaft von OER- Experten und -Aktivisten Regierungen, politische Entscheidungsträger und Geschäftsführer
  • 14. 14Campus Innovation 2016 18/11/2016 Orr Bereiche für Monitoring – auf internationaler, nationaler und Projektebene Einsatz-Indikatoren Regulation ……. ……. ……. Ökonomische Mittel ……. ……. ……. Information ……. ……. ……. Wirkungsindikatoren Zugänglichkeit ……. ……. ……. Qualität Innovation ……. ……. ……. ……. ……. ……. Effizienz Nachhaltigkeit ……. ……. ……. ……. ……. ……. (direkte Ursache/ indirekte Wirkung)