SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dr. Dominic Orr
FiBS-Institute for Educational and Socio-Economic Research, Berlin, d.orr@fibs.eu
Bildungspotenziale von OER (Arbeitstitel)
= eine Herausforderung für Sie
OERinfo Startworkshop am 12. und 13. Dezember 2016
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
2OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Inhalt
1. What are OER and who uses them (really)?
Plädoyer für eine Anerkennung der fuzziness der Begriffe
2. You are part of something big which can change education
Plädoyer für eine Sichtweise, die weit über einzelne Projekte hinausgeht
3. We have expectations
Plädoyer für die Bedeutung der Definition und Messung von Zielerreichung
sowie für Gedanken zur Nachhaltigkeit
4. You are part of an international community
Plädoyer für die Anerkennung von Erfahrungen und Forschung aus anderen
Projekten in anderen Teilen der Welt
3OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
What are OER (really)?
*Orr, D. (2016) in: Synergie – Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre.
Ausgabe 2 “Openness”. **Deimann, M. (2016) in: ders.
*** Orr, D. (2016). Die OECD-Studie „Open Educational Resources – a Catalyst for
Innovation". In J. Neumann & J. Muuß-Merholz (Eds.), OER Atlas 2016.
*
Oder anders ausgedruckt:**
“das ewig Unvollendete”
„Aufgrund der offenen Lizenzierung, die zu
OER gehört, haben OER einen erweiterten
Lebenszyklus über die ursprüngliche
Gestaltung und den ursprünglichen Zweck der
Bildungsressourcen hinaus. Dieser kann die
Eignung von qualitativ hochwertigen und
kontextspezifischen Bildungsressourcen für
alle verbessern und den Zugang zu diesen
erleichtern.“ ***
4OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
What are OER (really)?
*OER Research Hub, 2015
*
Lektion aus der international
Erfahrung:
• Anerkennung der fuzziness
des Konzepts
• Die unterschiedlichen Typen
von OER sollen in
Diskussionen,
Unterstützungsmaßnahmen,
Evaluationen expliziert
werden
• (dies geschieht noch zu
selten)
5OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Who uses OER (really)?
Bekanntheitsgrad für OER:
(Befragung akademisches Personals
in US Hochschulwesen (3000)*
• 58% keine Kenntnisse von
OER
• 26% sehr gute oder gute
Kenntnisse
*Allen, I. E., & Seaman, J. (2016). Opening the textbook: Educational
Resources in U.S. higher education, 2015-16. Babson Survey Research
Group. Retrieved from
http://onlinelearningsurvey.com/reports/openingthetextbook2016.pdf
6OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Wo uses OER (really)?
*Weller 2014
Drei Arten von Nutzerinnen
und Nutzern nach Weller
• Primäre OER-Nutzerin
(„fan“)
• Sekundäre OER-Nutzerin
(„fakultativ“)
• Tertiäre OER-Nutzerin
(„uninteressiert“)
D.h. Ihre Projekte sind
erfolgreich, wenn sie:
• alle 3 Typen ansprechen
• tendenziell eine Transformation in
die nächst-höhere Kategorie
schaffen
7OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
You are part of something big which can change education
Ziele für nachhaltige
Entwicklung
4 - Bildung
Inklusive, gerechte
und hochwertige
Bildung gewährleisten
und Möglichkeiten
des lebenslangen
Lernens für alle
fördern
8OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
• Während viele wirklich coole Initiativen auf der ganzen Welt gefunden
werden können, ... können OER eigentlich nur ihr Potenzial im
„mainstream“ finden, wenn sie Probleme des „mainstream“ anpacken.
• Das bedeutet, dass es wichtig ist, OER als Mittel zum Zweck zu
konzipieren, ... d.h. OER tragen zur Verbesserung von verschiedenen
Aspekten des Bildungsangebots bei (z.B. Änderung der Bereitstellung
von Bildungsressourcen und die Förderung der offenen
Lehr/Lernmethoden)
8
You are part of something big which can change education
9OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Wichtige politische Ziele und OER-Wirkungserwartungen
• Zugänglichkeit von Bildung – erhöhen, da sie online
frei verfügbar sind
• Qualität von Bildung – Qualitätsverbesserung durch
OER erleichtern, weil der offener Charakter von OER
es viele Experten und Benutzern erlaubt, sich in die
Entwicklung von Lernmaterialien einzubringen, diese
zu überprüfen und zu bewerten.
• Effizienz von Bildung – erhöhen, da das Prinzip des
Teilens die Rechtfertigung von mehreren groß
angelegten Entwicklungen ähnlicher Kurse von
verschiedenen Bildungseinrichtungen in Frage stellt.
• & Innovation – stimulieren durch gleichzeitige
Veränderungen von Zugänglichkeit, Qualität und
Effizienz *Mulder, F. (2013). The LOGIC of National Policies and Strategies
for Open Educational Resources. IRRODL, 14(2), 5–9.
http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/article/view/1536/2505
10OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Soziale, nicht technische Innovation
* Howaldt, J., Kopp, R., & Schwarz, M. (2014). Zur Theorie sozialer Innovation. Belz Verlag. (leicht editiertes Zitat)
…diese soziologische Innovationstheorie ist zentraler
Bestandteil einer Theorie sozialen Wandels, in der die
vielfältigen alltäglichen Erfindungen Impulse und
Anregungen zur Reflexion und Veränderung der
sozialen Praktiken auf der Mikroebene darstellen.
Erst indem diese Anstöße zu einer Veränderung der
bestehenden sozialen Praktiken führen, die sich über
Nachahmungshandlungen in der Gesellschaft
verbreiten, treiben sie den sozialen Wandel an.*
11OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Technische Voraussetzung ist nicht gleich soziale innovation
*Orr, D. (2016) in: Synergie – Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre. Ausgabe 2 “Openness”.
Anteil der Studis, die Internet für Auskunft über Waren und DL nutzen
AnteilderStudis,dieInternetfür
Lernaktivitätennutzen
Deutschland
Estland
Finnland
12OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Leaders
 die Ersten, die Technologien verwenden,
dokumentieren und teilen (trotz
Unannehmlichkeiten).
The Sharp Ones
 Sie sehen die Ersten, ergreifen die besten Teile,
lernen von Fehlern und machen tolle Sachen.
The Wood
 „würden“ Technologie nutzen, wenn jemand anderes
es aufbereitet und zeigt ihnen, wie es läuft.
The Hangers-On
 Kennen die Fachjargon, besuchen die Seminare, aber
tun nichts.
The Ferrules
 Halten fest, an das was sie wissen. Technologie hat
keinen Platz in ihrem Klassenzimmer.
The Erasers
 Versuchen die alles oder das Meiste, was die Ersten
gemacht haben, rückgängig zu machen.
The William and Flora Hewlett Foundation. (2015). Open Educational Resources. Retrieved from
http://www.hewlett.org/wp-
content/uploads/2016/11/Open_Educational_Resources_December_2015.pdf
Suche passende Unterstützung für die Nutzerinnen und Nutzer
13OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
Erfolgsmessung und Nachhaltigkeit
Für das Mainstreaming von OER bedarf es Information
über den weltweiten Einsatz von OER und zu deren
Wirkung, um
 Akzeptanz für OER zu entwickeln (OER nicht
als beängstigend, sondern normal)
 Evidenzen zu sammeln, die das Potential von OER
aufzeigen
 Unterstützung durch politische Maßnahmen zu erreichen,
die über Rahmenveränderungen, Finanzierung und
Informationskampagnen das Potenzial für die
Verbesserung des Lehrens und Lernens fördern
 Viele OER-Initiativen wollen „machen“, sammeln aber
seltener Informationen / Daten über ihre Erfolge
“I would encourage you to plan in some
evaluation also from the prospective of 5 years
down the line, once funding has ceased,
sometimes there isn't much left!!” Vivien Rolfe,
University of West of England (Dez. 16)
mainstream
14OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
OER als (wahrscheinliche) direkte Ursache
• z.B. eine Verringerung der Kosten für den Zugriff auf
Lernmaterialien, eine Erhöhung des Innovationsgehalts, eine
Erhöhung der Aktualität der Lernmaterialien (z.B. die offenen
Lehrbuch-Initiativen des USA-Community-College-Sektors).
OER haben indirekte Wirkungen
• OER als wichtiger Katalysator für bestimmte Tätigkeiten oder
Auswirkungen, die auch ohne OER auftreten könnten. So kann
OER z.B. zu neuen (besseren) Lernsituationen beitragen. Aber
sehr oft wird dieses mit einer anderen Maßnahme in
Beziehung stehen (wie problembasiertes Lernen oder
kompetenzbasiertes Lernen), so dass der beobachtete Effekt
nicht direkt oder vollständig auf OER zurückzuführen ist.
Achtung: Auswirkungen schwer zu bewerten, da Ursache/ Wirkung unsicher sind
*Werbung in Economist, 9.12.16
15OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr
You are part of an international community
“Delighted to hear
Germany is now embracing
OER. I was invited to a Bar
Camp in Bremen in 2012
…It has been great to see
how swiftly things have
moved. Congratulations!” –
Alastair Clark, Senior
Programme Director for
Digital Learning at NIACE
(Dez. 16)
Links:
- https://oerworldmap.org/
- http://open-educational-resources.de/16/atlas/

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bildungspotenziale von OER - die Herausforderung(en)

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Dominic Orr
 
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Dominic Orr
 
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen AgendaOpen Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Dominic Orr
 
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der WeiterbildungOpen Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Ole Wintermann
 
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und WeiterbildungWhipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
Bertelsmann Stiftung
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?
Dominic Orr
 
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Dominic Orr
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Kerstin Mayrberger
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Dominic Orr
 
Dilemma
DilemmaDilemma
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
Kerstin Mayrberger
 
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen LernprozessenVon offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Marco Kalz
 
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra SchönE-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
e-teaching.org
 
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre HerausforderungOpen Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Kerstin Mayrberger
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Anja Lorenz
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
European University Association
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Kerstin Mayrberger
 
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
Marco Kalz
 
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
DOIT – Entrepreneurial skills for young social innovators in an open digital world
 

Ähnlich wie Bildungspotenziale von OER - die Herausforderung(en) (20)

Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
Was sind die großen Fragen im Bildungsbereich und welchen Beitrag kann OER da...
 
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
Open Educational Resources – Aktivitäten und Strategien im internationalen Um...
 
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen AgendaOpen Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
Open Educational Resources für die Schule – ein Bestandteil der Digitalen Agenda
 
Open Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der WeiterbildungOpen Educational Resources in der Weiterbildung
Open Educational Resources in der Weiterbildung
 
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und WeiterbildungWhipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
Whipepaper Open Educational Resources in Ausbildung und Weiterbildung
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?
 
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
Wofür braucht die Bildungspolitik OER? Wofür braucht OER die Bildungspolitik?
 
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...Open Educational Practice  als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
Open Educational Practice als Schlüssel zu einer veränderten Lehr- und Lernk...
 
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
Open Educational Resources in der Hochschullehre – warum?
 
Dilemma
DilemmaDilemma
Dilemma
 
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
Open Education in der (Hoch-)Schule ... Mediendidaktische Professionalität ze...
 
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen LernprozessenVon offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
Von offenen Lernressourcen zu offenen Lernprozessen
 
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
Wie über die Zukunft des Lernens mit Technologien geforscht wird - und was da...
 
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra SchönE-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
E-Learning-Trendforschung: Dr. Sandra Schön
 
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre HerausforderungOpen Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
Open Educational Practice – 
und ihre Herausforderung
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
 
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und ÖffentlichkeitBildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
Bildungsmedien zwischen Sozialisation, Partizipation und Öffentlichkeit
 
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?
 
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
Makerspaces zur Wissenschaftsvermittlung und Innovationsraum der neuen Genera...
 

Mehr von Dominic Orr

Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learningMissing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Dominic Orr
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Dominic Orr
 
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challengesSocial dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Dominic Orr
 
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Dominic Orr
 
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
Dominic Orr
 
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Dominic Orr
 
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Dominic Orr
 
OER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and workOER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and work
Dominic Orr
 
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and ChallengesICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
Dominic Orr
 
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
Dominic Orr
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
Dominic Orr
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
Dominic Orr
 
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
Dominic Orr
 
Access or excess?
Access or excess?Access or excess?
Access or excess?
Dominic Orr
 
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studiesStudienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Dominic Orr
 

Mehr von Dominic Orr (15)

Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learningMissing opportunities of digitalisation for teaching and learning
Missing opportunities of digitalisation for teaching and learning
 
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
Future Skills sichtbar machen. Chancen und Herausforderungen des Einsatzes vo...
 
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challengesSocial dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
Social dimension in quality assurance – towards framing the key challenges
 
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
Developing skills and competencies for life and work – what role digital tech...
 
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
A typology of admission systems across Europe and their impact on the equity ...
 
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
Introduction to track: Social Dimension at Bologna Process Researchers' Confe...
 
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
Models for Online, Open, Flexible And Technology Enhanced Higher Education – ...
 
OER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and workOER for TVET and skills development in life and work
OER for TVET and skills development in life and work
 
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and ChallengesICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
ICT for a Future-Proof TVET – Opportunities and Challenges
 
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
What educational policy needs OER for, and what policy support does OER need?
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
 
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
A comparative study on cost-sharing in higher education – Using the case stud...
 
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
A comprehensive approach to investigating the social dimension in European hi...
 
Access or excess?
Access or excess?Access or excess?
Access or excess?
 
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studiesStudienfinanzierung / Funding higher education studies
Studienfinanzierung / Funding higher education studies
 

Bildungspotenziale von OER - die Herausforderung(en)

  • 1. Dr. Dominic Orr FiBS-Institute for Educational and Socio-Economic Research, Berlin, d.orr@fibs.eu Bildungspotenziale von OER (Arbeitstitel) = eine Herausforderung für Sie OERinfo Startworkshop am 12. und 13. Dezember 2016 Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
  • 2. 2OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Inhalt 1. What are OER and who uses them (really)? Plädoyer für eine Anerkennung der fuzziness der Begriffe 2. You are part of something big which can change education Plädoyer für eine Sichtweise, die weit über einzelne Projekte hinausgeht 3. We have expectations Plädoyer für die Bedeutung der Definition und Messung von Zielerreichung sowie für Gedanken zur Nachhaltigkeit 4. You are part of an international community Plädoyer für die Anerkennung von Erfahrungen und Forschung aus anderen Projekten in anderen Teilen der Welt
  • 3. 3OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr What are OER (really)? *Orr, D. (2016) in: Synergie – Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre. Ausgabe 2 “Openness”. **Deimann, M. (2016) in: ders. *** Orr, D. (2016). Die OECD-Studie „Open Educational Resources – a Catalyst for Innovation". In J. Neumann & J. Muuß-Merholz (Eds.), OER Atlas 2016. * Oder anders ausgedruckt:** “das ewig Unvollendete” „Aufgrund der offenen Lizenzierung, die zu OER gehört, haben OER einen erweiterten Lebenszyklus über die ursprüngliche Gestaltung und den ursprünglichen Zweck der Bildungsressourcen hinaus. Dieser kann die Eignung von qualitativ hochwertigen und kontextspezifischen Bildungsressourcen für alle verbessern und den Zugang zu diesen erleichtern.“ ***
  • 4. 4OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr What are OER (really)? *OER Research Hub, 2015 * Lektion aus der international Erfahrung: • Anerkennung der fuzziness des Konzepts • Die unterschiedlichen Typen von OER sollen in Diskussionen, Unterstützungsmaßnahmen, Evaluationen expliziert werden • (dies geschieht noch zu selten)
  • 5. 5OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Who uses OER (really)? Bekanntheitsgrad für OER: (Befragung akademisches Personals in US Hochschulwesen (3000)* • 58% keine Kenntnisse von OER • 26% sehr gute oder gute Kenntnisse *Allen, I. E., & Seaman, J. (2016). Opening the textbook: Educational Resources in U.S. higher education, 2015-16. Babson Survey Research Group. Retrieved from http://onlinelearningsurvey.com/reports/openingthetextbook2016.pdf
  • 6. 6OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Wo uses OER (really)? *Weller 2014 Drei Arten von Nutzerinnen und Nutzern nach Weller • Primäre OER-Nutzerin („fan“) • Sekundäre OER-Nutzerin („fakultativ“) • Tertiäre OER-Nutzerin („uninteressiert“) D.h. Ihre Projekte sind erfolgreich, wenn sie: • alle 3 Typen ansprechen • tendenziell eine Transformation in die nächst-höhere Kategorie schaffen
  • 7. 7OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr You are part of something big which can change education Ziele für nachhaltige Entwicklung 4 - Bildung Inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern
  • 8. 8OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr • Während viele wirklich coole Initiativen auf der ganzen Welt gefunden werden können, ... können OER eigentlich nur ihr Potenzial im „mainstream“ finden, wenn sie Probleme des „mainstream“ anpacken. • Das bedeutet, dass es wichtig ist, OER als Mittel zum Zweck zu konzipieren, ... d.h. OER tragen zur Verbesserung von verschiedenen Aspekten des Bildungsangebots bei (z.B. Änderung der Bereitstellung von Bildungsressourcen und die Förderung der offenen Lehr/Lernmethoden) 8 You are part of something big which can change education
  • 9. 9OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Wichtige politische Ziele und OER-Wirkungserwartungen • Zugänglichkeit von Bildung – erhöhen, da sie online frei verfügbar sind • Qualität von Bildung – Qualitätsverbesserung durch OER erleichtern, weil der offener Charakter von OER es viele Experten und Benutzern erlaubt, sich in die Entwicklung von Lernmaterialien einzubringen, diese zu überprüfen und zu bewerten. • Effizienz von Bildung – erhöhen, da das Prinzip des Teilens die Rechtfertigung von mehreren groß angelegten Entwicklungen ähnlicher Kurse von verschiedenen Bildungseinrichtungen in Frage stellt. • & Innovation – stimulieren durch gleichzeitige Veränderungen von Zugänglichkeit, Qualität und Effizienz *Mulder, F. (2013). The LOGIC of National Policies and Strategies for Open Educational Resources. IRRODL, 14(2), 5–9. http://www.irrodl.org/index.php/irrodl/article/view/1536/2505
  • 10. 10OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Soziale, nicht technische Innovation * Howaldt, J., Kopp, R., & Schwarz, M. (2014). Zur Theorie sozialer Innovation. Belz Verlag. (leicht editiertes Zitat) …diese soziologische Innovationstheorie ist zentraler Bestandteil einer Theorie sozialen Wandels, in der die vielfältigen alltäglichen Erfindungen Impulse und Anregungen zur Reflexion und Veränderung der sozialen Praktiken auf der Mikroebene darstellen. Erst indem diese Anstöße zu einer Veränderung der bestehenden sozialen Praktiken führen, die sich über Nachahmungshandlungen in der Gesellschaft verbreiten, treiben sie den sozialen Wandel an.*
  • 11. 11OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Technische Voraussetzung ist nicht gleich soziale innovation *Orr, D. (2016) in: Synergie – Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre. Ausgabe 2 “Openness”. Anteil der Studis, die Internet für Auskunft über Waren und DL nutzen AnteilderStudis,dieInternetfür Lernaktivitätennutzen Deutschland Estland Finnland
  • 12. 12OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Leaders  die Ersten, die Technologien verwenden, dokumentieren und teilen (trotz Unannehmlichkeiten). The Sharp Ones  Sie sehen die Ersten, ergreifen die besten Teile, lernen von Fehlern und machen tolle Sachen. The Wood  „würden“ Technologie nutzen, wenn jemand anderes es aufbereitet und zeigt ihnen, wie es läuft. The Hangers-On  Kennen die Fachjargon, besuchen die Seminare, aber tun nichts. The Ferrules  Halten fest, an das was sie wissen. Technologie hat keinen Platz in ihrem Klassenzimmer. The Erasers  Versuchen die alles oder das Meiste, was die Ersten gemacht haben, rückgängig zu machen. The William and Flora Hewlett Foundation. (2015). Open Educational Resources. Retrieved from http://www.hewlett.org/wp- content/uploads/2016/11/Open_Educational_Resources_December_2015.pdf Suche passende Unterstützung für die Nutzerinnen und Nutzer
  • 13. 13OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr Erfolgsmessung und Nachhaltigkeit Für das Mainstreaming von OER bedarf es Information über den weltweiten Einsatz von OER und zu deren Wirkung, um  Akzeptanz für OER zu entwickeln (OER nicht als beängstigend, sondern normal)  Evidenzen zu sammeln, die das Potential von OER aufzeigen  Unterstützung durch politische Maßnahmen zu erreichen, die über Rahmenveränderungen, Finanzierung und Informationskampagnen das Potenzial für die Verbesserung des Lehrens und Lernens fördern  Viele OER-Initiativen wollen „machen“, sammeln aber seltener Informationen / Daten über ihre Erfolge “I would encourage you to plan in some evaluation also from the prospective of 5 years down the line, once funding has ceased, sometimes there isn't much left!!” Vivien Rolfe, University of West of England (Dez. 16) mainstream
  • 14. 14OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr OER als (wahrscheinliche) direkte Ursache • z.B. eine Verringerung der Kosten für den Zugriff auf Lernmaterialien, eine Erhöhung des Innovationsgehalts, eine Erhöhung der Aktualität der Lernmaterialien (z.B. die offenen Lehrbuch-Initiativen des USA-Community-College-Sektors). OER haben indirekte Wirkungen • OER als wichtiger Katalysator für bestimmte Tätigkeiten oder Auswirkungen, die auch ohne OER auftreten könnten. So kann OER z.B. zu neuen (besseren) Lernsituationen beitragen. Aber sehr oft wird dieses mit einer anderen Maßnahme in Beziehung stehen (wie problembasiertes Lernen oder kompetenzbasiertes Lernen), so dass der beobachtete Effekt nicht direkt oder vollständig auf OER zurückzuführen ist. Achtung: Auswirkungen schwer zu bewerten, da Ursache/ Wirkung unsicher sind *Werbung in Economist, 9.12.16
  • 15. 15OERinfo Startworkshop 13/12/2016@DominicOrr You are part of an international community “Delighted to hear Germany is now embracing OER. I was invited to a Bar Camp in Bremen in 2012 …It has been great to see how swiftly things have moved. Congratulations!” – Alastair Clark, Senior Programme Director for Digital Learning at NIACE (Dez. 16) Links: - https://oerworldmap.org/ - http://open-educational-resources.de/16/atlas/

Hinweis der Redaktion

  1. Fred
  2. Fred
  3. Fred
  4. Fred
  5. Fred
  6. Fred
  7. Fred
  8. Fred
  9. Fred