SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
WO DU GELD VERDIENST
Die Hauptaufgaben im Front- und Backend Deines Internet-Business!
Frontend und Backend
                         Das Frontend Deines Internet-
 Frontend   Backend       Business unterteilt sich in 2
                          Hauptaufgaben – Kunden
                          werben und Verkauf.
                         Das Backend Deines Internet-
                          Business unterteilt sich in 3
                          Hauptaufgaben – Support,
                          Kunden-Service und Nach-
                          Verkauf.
                         Betreibst Du ganz konsequent
                          Support und Kunden-Service,
                          dann bringt Dir der Nach-
                          Verkauf über das Backend das
                          meiste Geld ein!
Kostenstellen im Frontend und Backend
                          Vereinfacht dargestellt hast Du nur 4
                           Kostenstellen in Deinem Internet-
                           Business:
Frontend   Backend    1.     Kunden werben/Werbung
                      2.     Verkauf inklusive Provisionen
                      3.     Support, inklusive der Zeit dafür
  Kunden    Support
                      4.     Kunden-Service
  werben                  Mit der richtigen Kalkulation Deiner
                           Preise sind über den Verkauf alle 4
                           Deiner Kostenstellen berücksichtigt
                           und gedeckt!
 Verkauf    Kunden-        Support und Kunden-Service sind
            Service
                      
                           demnach mit jedem Euro, den Du
                           einnimmst, bezahlt.
Frontend macht Druck auf das Backend
                                         Sind Deine Preise richtig
                                          kalkuliert und ist Dein Budget
                    Frontend              richtig bemessen, dann hast Du
                    • Kunden werben       alles richtig gemacht!
                    • Verkauf
                                         Das Frontend ist der Teil in
                                          Deinem Internet-Business, wo der
                                          „Druck“ entsteht!
                                         Das Backend ist der Teil Deines
                                          Internet-Business, wo zwar viel
 Backend                                  Arbeit (Zeit) anfällt… aber es
                                          kostet Dich kein Geld mehr. Und
 • Support                                mit dem Nach-Verkauf kannst Du
 • Kunden-Service
 • Nach-Verkauf
                                          Dir Deine Nase vergolden!
Die Goldgrube - Backend
                      Arbeitest Du diszipliniert und
 Goldgrube
                  
                      sind die Abläufe in Deinem
                      Internet-Business maximal

  Backend             automatisiert, dann hast Du
                      alle Zeit der Welt, um Dich
                      unaufhörlich um den Nach-
                      Verkauf zu kümmern!
                     Erneut an Deine Kunden zu

     Nach-        
                      verkaufen ist ein Kinderspiel!
                      Denke daran, jeder Cent und

    Verkauf
                      Euro, den Du über den Nach-
                      Kauf einnimmst, ist purer
                      Profit/Gewinn!
GOLDGRUBE BACKEND
Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!
DER EWIGE KREISLAUF

Betreibst Du Besucher- und User-Recycling?
Der Kreislauf von Besuchern und Usern



                      Landing-Pages
                      Squeeze-Pages
         Besucher
         Besucher     Deine Webseiten
         Besucher
Der Kreislauf von Besuchern und Usern
                                                              Danke-Seiten
                                      Verkauf?                Upsells/OTOs

      Besucher                JA      Verkauf?        JA
                                                                 Follow-Up-Mails

                                                                    2    2        3
           Landing-Page
Besucher                    SignUp?
           Squeeze-Page
                                                                          1       2
           Deine Webseite
                                                     Follow-Up-Mails
                             Nein      Nein      1      2    3      4         5
ENDE

Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!
GELD AUF KNOPFDRUCK

Wie viele Mailinglisten braucht Dein Business?
Hast Du überhaupt eine Mailingliste?
Dein Internet-Business      Jeder Internet-User kennt den
                             Spruch: „In der Liste steckt das
                             Geld!“
                            Aber nur die allerwenigsten
                             Internet-User haben überhaupt
                             eine Mailingliste.
                            Die wenigen Mailinglisten, die
                             existieren, sind vollgestopft mit
                             Interessenten, ohne nach
    Deine Mailingliste       Themen, Produkten, usw. zu
                             differenzieren.
Für jedes Produkt eine Mailingliste!
                                                  Für jedes Produkt mindestens
                                                   eine Mailingliste.
                      Dein
                     Business
                                                  Bei Produkt-Variationen oder
                                                   besonderen Konditionen, wie
                                                   Discounts, auch mehr als eine
         Produkt 2              Produkt 2          Mailingliste je Produkt.

                                                  Bei zwei Produkten benötigst
Mailingliste   Mailingliste     Mailingliste
     1              2                1             Du mindestens 2 Mailinglisten,
                                                   bei 3 Produkten 3
                                                   Mailinglisten, usw..
Wie viele Mailinglisten braucht Du?
                 Webseite 1                           Jede Deiner Webseiten ist ein
    Mailingliste 1            Mailingliste 2           Internet-Business für sich.

                                                      Differenziere Deine
                 Webseite 2                            Mailinglisten soweit, wie nur
                                                       eben möglich.
Mailingliste 1   Mailingliste 2   Mailingliste 3


                                                      Jede Deiner Mailinglisten ist
                 Webseite 3                            eine eigenständige
                                                       Einnahmequelle für Dein
                 Mailingliste 1
                                                       Internet-Business.
ENDE

Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
Ricardo Dolinski Garrido
 
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von RonnyPraktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
gibfive
 
Disneyland Paris
Disneyland ParisDisneyland Paris
Disneyland Paris
MICEboard
 
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20minVerigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
Andreas Genth
 
Digitale Kommunikation - ethische Perspektiven
Digitale Kommunikation - ethische PerspektivenDigitale Kommunikation - ethische Perspektiven
Digitale Kommunikation - ethische Perspektiven
Nele Heise
 
WHAT ARE THEY DOING?
WHAT ARE THEY DOING?WHAT ARE THEY DOING?
WHAT ARE THEY DOING?
guest7c26bb0
 
Fotostory marcel fa_pch2
Fotostory marcel fa_pch2Fotostory marcel fa_pch2
Fotostory marcel fa_pch2
gibfive
 
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Gianna Reich
 
Articulo No 1 - Porque ...corregido
Articulo No 1 - Porque ...corregidoArticulo No 1 - Porque ...corregido
Articulo No 1 - Porque ...corregido
Lin Giralt
 
MICE Presentation - Jungfrau Region
MICE Presentation - Jungfrau RegionMICE Presentation - Jungfrau Region
MICE Presentation - Jungfrau Region
MICEboard
 
Clase 9 meylin
Clase 9 meylinClase 9 meylin
Clase 9 meylin
krismey
 
OtoñO
OtoñOOtoñO
Porfolio fabricación digital grasshopper
Porfolio fabricación digital grasshopperPorfolio fabricación digital grasshopper
Porfolio fabricación digital grasshopper
David Pérez
 
Congress Casino Baden
Congress Casino BadenCongress Casino Baden
Congress Casino Baden
MICEboard
 
Fibromyalgiesyndrom
FibromyalgiesyndromFibromyalgiesyndrom
Fibromyalgiesyndrom
guest177bd0
 
Tennis
TennisTennis
Tennis
tottical
 
Articulo
Articulo Articulo
Articulo
Diana Santillán
 

Andere mochten auch (20)

20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
20170127 actaNacimientoAlemania 168-1946 ver2 TadeuszDolinskiLagoda.PDF
 
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von RonnyPraktikum Malermeister Barthel von Ronny
Praktikum Malermeister Barthel von Ronny
 
Disneyland Paris
Disneyland ParisDisneyland Paris
Disneyland Paris
 
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20minVerigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
Verigy VShare - Good Enterprise Wiki Practices 20min
 
Digitale Kommunikation - ethische Perspektiven
Digitale Kommunikation - ethische PerspektivenDigitale Kommunikation - ethische Perspektiven
Digitale Kommunikation - ethische Perspektiven
 
Grandesimagenes2
Grandesimagenes2Grandesimagenes2
Grandesimagenes2
 
WHAT ARE THEY DOING?
WHAT ARE THEY DOING?WHAT ARE THEY DOING?
WHAT ARE THEY DOING?
 
Econbiz Einführung
Econbiz EinführungEconbiz Einführung
Econbiz Einführung
 
Fotostory marcel fa_pch2
Fotostory marcel fa_pch2Fotostory marcel fa_pch2
Fotostory marcel fa_pch2
 
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
Die Rolle von Geisteswissenschaftlern in der Wirtschaft und ihre Berufspersp...
 
Articulo No 1 - Porque ...corregido
Articulo No 1 - Porque ...corregidoArticulo No 1 - Porque ...corregido
Articulo No 1 - Porque ...corregido
 
MICE Presentation - Jungfrau Region
MICE Presentation - Jungfrau RegionMICE Presentation - Jungfrau Region
MICE Presentation - Jungfrau Region
 
Clase 9 meylin
Clase 9 meylinClase 9 meylin
Clase 9 meylin
 
OtoñO
OtoñOOtoñO
OtoñO
 
Porfolio fabricación digital grasshopper
Porfolio fabricación digital grasshopperPorfolio fabricación digital grasshopper
Porfolio fabricación digital grasshopper
 
Follow me
Follow meFollow me
Follow me
 
Congress Casino Baden
Congress Casino BadenCongress Casino Baden
Congress Casino Baden
 
Fibromyalgiesyndrom
FibromyalgiesyndromFibromyalgiesyndrom
Fibromyalgiesyndrom
 
Tennis
TennisTennis
Tennis
 
Articulo
Articulo Articulo
Articulo
 

Ähnlich wie Vorschau eKurse

Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kannDie 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
eberlewollweber
 
13032012
1303201213032012
13032012
Monika Thoma
 
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound MarketingKunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
inBlurbs
 
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierungepoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
epoq internet services GmbH
 
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-CommerceCashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
cashbits
 
Kunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesignKunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesign
Johannes Suess
 
Marketing Automation mit dem Customer Lifecycle
Marketing Automation mit dem Customer LifecycleMarketing Automation mit dem Customer Lifecycle
Marketing Automation mit dem Customer Lifecycle
netnomics GmbH
 
B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!
Sana Commerce
 
Erfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail MarketingErfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail Marketing
dctrl — studio for creativ technology
 
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Monika Thoma
 
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail MarketingSteigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
Connected-Blog
 
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviertWie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
Connected-Blog
 
Geld verdienen mit ViralUrl
Geld verdienen mit ViralUrlGeld verdienen mit ViralUrl
Geld verdienen mit ViralUrl
Joschi Haunsperger
 
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
Turn your website traffic into recurring revenue!
Turn your website traffic into recurring revenue!Turn your website traffic into recurring revenue!
Turn your website traffic into recurring revenue!
eagleeyes2030
 
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
blueworldcity89
 
Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
 Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life... Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
Nosto
 
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im VersandhandelNeue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Nico Zorn
 
UIMS Original
UIMS OriginalUIMS Original
UIMS Original
Sorgenlos.de
 

Ähnlich wie Vorschau eKurse (20)

Die Post Im Internet
Die Post Im InternetDie Post Im Internet
Die Post Im Internet
 
Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kannDie 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
Die 10 häufigsten E-Commerce Fehler und wie man sie beheben kann
 
13032012
1303201213032012
13032012
 
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound MarketingKunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
Kunden binden, Umsatz steigern und Image verbessern durch Inbound Marketing
 
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierungepoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
epoq Guided Tour auf der dmexco 2017: E-Mail Personalisierung
 
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-CommerceCashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
CashBits - Bonusprogramm für den Mittelstand im E-Commerce
 
Kunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesignKunden praesentation-webdesign
Kunden praesentation-webdesign
 
Marketing Automation mit dem Customer Lifecycle
Marketing Automation mit dem Customer LifecycleMarketing Automation mit dem Customer Lifecycle
Marketing Automation mit dem Customer Lifecycle
 
B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!B2B E-Commerce erklärt!
B2B E-Commerce erklärt!
 
Erfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail MarketingErfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail Marketing
 
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
Schockierend! 95 % aller Websites sind unwirksam.
 
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail MarketingSteigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
Steigerung des Customer Lifetime Value mit E-Mail Marketing
 
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviertWie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
Wie Condor seine Newsletter-Abonnenten erfolgreich reaktiviert
 
Geld verdienen mit ViralUrl
Geld verdienen mit ViralUrlGeld verdienen mit ViralUrl
Geld verdienen mit ViralUrl
 
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
10 Tipps fuer erfolgreiche Newsletter-Kampagnen
 
Turn your website traffic into recurring revenue!
Turn your website traffic into recurring revenue!Turn your website traffic into recurring revenue!
Turn your website traffic into recurring revenue!
 
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital - Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
Das Partnerprogramm von KlickTipp. Das Beste oder nichts. Digital -
 
Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
 Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life... Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
Mit Personalisierung die Kundenerwartungen übertreffen und den Customer Life...
 
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im VersandhandelNeue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
Neue Impulse für den digitalen Kundendialog im Versandhandel
 
UIMS Original
UIMS OriginalUIMS Original
UIMS Original
 

Vorschau eKurse

  • 1. WO DU GELD VERDIENST Die Hauptaufgaben im Front- und Backend Deines Internet-Business!
  • 2. Frontend und Backend  Das Frontend Deines Internet- Frontend Backend Business unterteilt sich in 2 Hauptaufgaben – Kunden werben und Verkauf.  Das Backend Deines Internet- Business unterteilt sich in 3 Hauptaufgaben – Support, Kunden-Service und Nach- Verkauf.  Betreibst Du ganz konsequent Support und Kunden-Service, dann bringt Dir der Nach- Verkauf über das Backend das meiste Geld ein!
  • 3. Kostenstellen im Frontend und Backend  Vereinfacht dargestellt hast Du nur 4 Kostenstellen in Deinem Internet- Business: Frontend Backend 1. Kunden werben/Werbung 2. Verkauf inklusive Provisionen 3. Support, inklusive der Zeit dafür Kunden Support 4. Kunden-Service werben  Mit der richtigen Kalkulation Deiner Preise sind über den Verkauf alle 4 Deiner Kostenstellen berücksichtigt und gedeckt! Verkauf Kunden- Support und Kunden-Service sind Service  demnach mit jedem Euro, den Du einnimmst, bezahlt.
  • 4. Frontend macht Druck auf das Backend  Sind Deine Preise richtig kalkuliert und ist Dein Budget Frontend richtig bemessen, dann hast Du • Kunden werben alles richtig gemacht! • Verkauf  Das Frontend ist der Teil in Deinem Internet-Business, wo der „Druck“ entsteht!  Das Backend ist der Teil Deines Internet-Business, wo zwar viel Backend Arbeit (Zeit) anfällt… aber es kostet Dich kein Geld mehr. Und • Support mit dem Nach-Verkauf kannst Du • Kunden-Service • Nach-Verkauf Dir Deine Nase vergolden!
  • 5. Die Goldgrube - Backend Arbeitest Du diszipliniert und Goldgrube  sind die Abläufe in Deinem Internet-Business maximal Backend automatisiert, dann hast Du alle Zeit der Welt, um Dich unaufhörlich um den Nach- Verkauf zu kümmern!  Erneut an Deine Kunden zu Nach-  verkaufen ist ein Kinderspiel! Denke daran, jeder Cent und Verkauf Euro, den Du über den Nach- Kauf einnimmst, ist purer Profit/Gewinn!
  • 6. GOLDGRUBE BACKEND Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!
  • 7. DER EWIGE KREISLAUF Betreibst Du Besucher- und User-Recycling?
  • 8. Der Kreislauf von Besuchern und Usern Landing-Pages Squeeze-Pages Besucher Besucher Deine Webseiten Besucher
  • 9. Der Kreislauf von Besuchern und Usern Danke-Seiten Verkauf? Upsells/OTOs Besucher JA Verkauf? JA Follow-Up-Mails 2 2 3 Landing-Page Besucher SignUp? Squeeze-Page 1 2 Deine Webseite Follow-Up-Mails Nein Nein 1 2 3 4 5
  • 10. ENDE Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!
  • 11. GELD AUF KNOPFDRUCK Wie viele Mailinglisten braucht Dein Business?
  • 12. Hast Du überhaupt eine Mailingliste? Dein Internet-Business  Jeder Internet-User kennt den Spruch: „In der Liste steckt das Geld!“  Aber nur die allerwenigsten Internet-User haben überhaupt eine Mailingliste.  Die wenigen Mailinglisten, die existieren, sind vollgestopft mit Interessenten, ohne nach Deine Mailingliste Themen, Produkten, usw. zu differenzieren.
  • 13. Für jedes Produkt eine Mailingliste!  Für jedes Produkt mindestens eine Mailingliste. Dein Business  Bei Produkt-Variationen oder besonderen Konditionen, wie Discounts, auch mehr als eine Produkt 2 Produkt 2 Mailingliste je Produkt.  Bei zwei Produkten benötigst Mailingliste Mailingliste Mailingliste 1 2 1 Du mindestens 2 Mailinglisten, bei 3 Produkten 3 Mailinglisten, usw..
  • 14. Wie viele Mailinglisten braucht Du? Webseite 1  Jede Deiner Webseiten ist ein Mailingliste 1 Mailingliste 2 Internet-Business für sich.  Differenziere Deine Webseite 2 Mailinglisten soweit, wie nur eben möglich. Mailingliste 1 Mailingliste 2 Mailingliste 3  Jede Deiner Mailinglisten ist Webseite 3 eine eigenständige Einnahmequelle für Dein Mailingliste 1 Internet-Business.
  • 15. ENDE Möchtest Du mehr erfahren, dann melde Dich an!