SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Downloaden Sie, um offline zu lesen
!

remote work
aka „Home Office“, „work@home“, „telecommuting“, „Arbeitsplatzflexibilität“
!

Eine Übersicht

© 2014 remote work group
Inhalt

Wer  nicht  präsent  ist….    

Die  Wege  zu  remote work  in  Ihrem  
Unternehmen  

Voraussetzungen  für  hohe  Produktivität  
Glaubenssätze  aus  der  „guten  alten  Zeit“  
Bei  remote  work  zählen  Ergebnisse  

Hybrides  Arbeiten  
Technologie  ist  kein  Problem    
Die  ersten  Schritte  

!

Ist  alles  Gold  was  glänzt?  
Die  Vorteile  
Die  Nachteile  
Die  Herausforderungen  
Fokus  auf  die  Ergebnisse  
Die  Auswirkungen  auf  das  Unternehmen

© 2014 remote work group

!

Noch  mehr  Infos  &  Kontaktdaten

2
Die Voraussetzungen für hohe Produktivität

Der  Produktivitätsfaktor  Nr.  1  in  jeder  Organisation

sind  zufriedene  und  motivierte  MitWirkende.  
!

Um  Zufriedenheit  UND  Motivation  

gleichzeitig  und  nachhaltig  zu  

erzeugen  brauchen  Unternehmen:  

Umsatz  &  
Gewinn
erfolgreiche  
Produkte  &  
Services

Zufriedene  
Arbeitgeber

!

Eine  gemeinsame  Vision  
!

Eine  verbindende  Kultur  
!

Eine  inspirierende  Führung

© 2014 remote work group

Gute  &  
zufriedene  
MitWirkende

Effizienz,  
Effektivität  &  
Leistungsbereit
-­‐schaft

zufriedene  
Kunden

3
Glaubenssätze aus der guten alten Zeit

„Wer  nicht  am  Arbeitsplatz  ist,  arbeitet  auch  nicht.“  
Die besten, effektivsten und kreativsten Arbeitsergebnisse haben

ihren Ursprung meist abseits des normalen Arbeitsplatzes.

„Kommunikation  ist  effektiver  wenn  jeder  im  Büro  und  am  gleichen  Standort  ist.“  
Kommunikation über die Distanz ist zielgerichteter, kürzer 

und effektiver und bedeutet weniger Unterbrechungen.

„Wer  früh  kommt  und  spät  geht  leistet  mehr.“  
Individuelle Möglichkeiten der Ablaufgestaltung erhöhen 

die Konzentration, Kreativität, Effektivität und Effizienz.
„Man  muss  im  gleichen  Raum/am  gleichen  Standort  sein,  


um  gute  Beziehungen  zueinander  aufzubauen  und  zu  pflegen.“  
Gute Beziehungen entstehen durch Vertrauen und Verbundenheit, 

nicht durch physische Präsenz.

„Präsenzzeiten  im  Büro  sind  wichtig  für  die  Erreichbarkeit  durch  den  Kunden.“  
Variable Arbeitsmodelle verbessern die Erreichbarkeit für den Kunden.

Auch für den Kunden zählen primär die Ergebnisse der Arbeit.
© 2014 remote work group

4
Bei remote  work  zählen  die  Ergebnisse  

remote  work  fokussiert  auf  die  gemeinsame  Zielerreichung  und  die  Ergebnisse  -­‐  nicht  auf  Präsenz  
und  Zeitinvest.  

Das  Verständnis  ist:  „Arbeit  ist  eine  Aufgabe  die  man  erfüllt  -­‐  und  kein  Ort  an  den  man  geht.“  

remote  work  basiert  auf  verantwortungsvoller  Zusammenarbeit  von  Führung  und  MitWirkenden.  

Dies  führt  zu:  
strukturierter  und  zielgerichteterer  Kommunikation    
klareren  Entscheidungen    
mehr  Vertrauen  und  Übernahme  von  Verantwortung  
höherer  Motivation  und  mehr  Leistungsbereitschaft

© 2014 remote work group

5
Vorteile von remote work für Unternehmen

Umsatz  &  
Gewinn

Höhere  Produktivität  
!

Kostensenkung  

erfolgreiche  
Produkte  &  
Services

Zufriedene  
Arbeitgeber

!

Besseres  Employer  Branding  
!

Zufriedenere  MitWirkende  &  Kunden
Gute  &  
zufriedene  
MitWirkende

© 2014 remote work group

Effizienz,  
Effektivität  &  
Leistungsbereit
-­‐schaft
zufriedene  
Kunden

6
Vorteile von remote work

Für  MitWirkende  
Höhere  Lebensqualität  durch  bessere  Work-­‐Life-­‐Integration    
Sichtbarkeit  des  eigenen  Beitrags    
Ausdruck  von  Vertrauen  durch  das  Unternehmen    
Zufriedenere  Arbeitgeber  
Breiteres  Arbeitsangebot  
!

Für  die  Umwelt  
geringere  Umweltbelastung  
weniger  Verkehrsbelastung  im  unmittelbaren  Unternehmensumfeld

© 2014 remote work group

7
Nachteile von remote work

Für  den  Arbeitgeber  
Weniger  direkte  Kontrolle  der  MitWirkenden  
Das  (neue)  Angebot  von  remote work  muss  als  echter  Change  Prozess  angegangen  und  umgesetzt  werden  
!
!

Für  die  MitWirkenden  
Gefühl  der  Isolation  
Workaholics  &  Burn  out  
!
!

ACHTUNG:  remote work  eignet  sich  sich  für  die  meisten  Unternehmen,    
                                        aber  nicht  für  jeden  MitWirkenden!

© 2014 remote work group

8
Die Herausforderungen durch remote work

Für  den  Arbeitgeber  und  HR  
Kultur  &  Führung  stehen  im  Fokus  -­‐  nicht  die  Technologie.  Damit  verändern  sich  
die  Wahrnehmung  von  Vertrauen  und  Verbundenheit  
die  Kommunikation  und  deren  Intensität  
Organisationsstrukturen  und  die  Art  der  Zusammenarbeit  
die  Auswahl  der  Mitarbeiter  
und  die  Art  des  Beziehungsaufbaus  und  der  Beziehungspflege  zwischen  allen  Stakeholdern    
!

Die  Führungsrolle  wird  aufgewertet.  Führungskräfte    
werden  zu  Kultur-­‐  und  Wertewächtern,  Coaches  und  Mentoren  
erhalten  mehr  Verantwortung  ihre  Mitarbeiter  individuell  weiter  zu  entwickeln  
erhalten  neue  und  direktere  Macht  und  Kontrolle  über  Ergebnisse  und  Erfolge

© 2014 remote work group

9
Die Herausforderungen durch remote work

Für  die  Zusammenarbeit  im  Unternehmen  
HR,  Führungskräfte  und  IT  sind  gemeinsam  die  wichtigsten  Treiber  
MitWirkende,  Führungskräfte  und  Unternehmensleitung  müssen  aktiv  einbezogen  werden    
!

Für  die  IT  
Technologische  Voraussetzungen  müssen  geschaffen  werden  
Datenschutz  und  Datensicherheit  
Softwareauswahl    
Hardwareauswahl  
!

Für  den  MitWirkenden  
Es  geht  nicht  mehr  allein  um  fachliche  Expertise,  sondern  auch  um:  Selbstverantwortung,  Eigenmotivation,  
Selbstdisziplin,  Strukturiertheit  in  den  Arbeitsergebnissen  und  der  Kommunikation

© 2014 remote work group

10
remote  work hat Auswirkung auf das gesamte Unternehmen

Die  kulturellen  Entwicklungen  schwappen  über!  

Dies  führt  dazu,  dass  alle  MitWirkenden      
Vertrauen  erfahren  und  mehr  Verantwortung  übernehmen      
Selbstvertrauen,  Leistungsbereitschaft  und  Kreativität  entwickeln  
Freiräume  für  produktiveres  Arbeit  finden    
!

Umsatz  &  
Gewinn

Die  Führungskräfte  und  der  Arbeitgeber    
erleben  höheres  Leistungsvermögen  
erhalten  zufriedenere  Mitarbeiter  und  Kunden  
verbessern  ihre  Außenwahrnehmung  im  Arbeitsmarkt

© 2014 remote work group

erfolgreiche  
Produkte  &  
Services

Zufriedene  
Arbeitgeber

Gute  &  
zufriedene  
MitWirkende

Effizienz,  
Effektivität  &  
Leistungsbereit
-­‐schaft
zufriedene  
Kunden

11
getic  -­‐
„iner

aus 

utzen“
g
Auszu
richtig  n
ehmen  
  Untern
ergie  im
  Die  En

DIE  AUSWIRKUNGEN  NEGATIVER  
BZW.  POSITIVER  ENERGIEN
LEISTUNGSBEREITSCHAFT  
INNOVATIONSKRAFT  
BÜROKRATIE

KUNDENBINDUNG  
FLUKTUATION

GEMEINSAMKEIT  
ÜBERARBEITUNG

PRODUKTIVITÄT  
ÜBERFORDERUNG

PERFORMANCE  
QUALITÄTSMÄNGEL

WACHSTUM  
ANGST  VOR  FEHLERN

LEADERSHIP  
EFFIZIENZ  
FACHKRÄFTEMANGEL

ERFOLG
INNERER  KÜNDIGUNG
BURN  OUT  


© 2014 remote work group

DIE  BETRACHTUNG  DER  
WIRTSCHAFTLICHEN  FOLGEN  ZEIGT  
EIN  EINDEUTIGES  BILD    
UNTERNEHMEN,  DIE  IHRE  
PRODUKTIVEN  ENERGIEN  NUTZEN,  
BESITZEN    
      20  %  HÖHERE  PERFORMANCE  
      20  %  MEHR  PRODUKTIVITÄT  
      30  %  HÖHERE  PRODUKTQUALITÄT  
      10  %  MEHR  KUNDENBINDUNG  
      10  %  MEHR  MITARBEITERBINDUNG  
      20  %  HÖHERE  RENTABILITÄT
LAUT  STUDIEN  DER  UNIVERSITÄT  ST.  GALLEN  

                          UND  DER  GALLUP  META  ANALYSE  2012
AKTIVIERT VISION, KULTUR

&

„inerge
Auszu
tic  -­‐  Die
g aus
  Energie


FÜHRUNG
  im  Unt
ernehm
en

DAS  ZIEL  IST…  
                      …  DIE  ENTWICKLUNG  EINER  VISION,  DIE  AUCH

  
  
DEN  MITARBEITERN  ETWAS  BEDEUTET.  
                      …  DIE  FÖRDERUNG  EINER  VERBINDENDEN  UNTERNEHMENSKULTUR,  

  
  
MIT  EINEM  WERTEKODEX,  DEN  ALLE  UNTERSTÜTZEN.  
                      …  DIE  VERMITTLUNG  INSPIRIERENDER  FÜHRUNG,  DIE  

  
  
              MITARBEITER  NEU  MOTIVIERT  

  
  
UND  IHRE  POTENTIALE  FÜR  DAS  UNTERNEHMEN  AKTIVIERT.  
                      …  DER  FOKUS  AUF  EIN  PRODUKTIVES  MITEINANDER  UND  DER  

  
  
VERRINGERUNG  NEGATIVER  ENERGIEN  IM  UNTERNEHMEN.  
                      …  MEHR  INNERE  STÄRKE  UND  RESILIENZ,  UM  STÜRMISCHEN  ZEITEN  

  
  
GEMEINSAM  UND  MIT  MEHR  KRAFT  ZU  BEGEGNEN.
© 2014 remote work group

  richtig  

nutzen“
Von 0% bis 100% = Hybrides Arbeiten

Für  das  Arbeiten  im  Büro  oder  von  woanders  gilt:  „One  size  fits  no  one"    
!

Es  gibt  keine  Patentrezepte,  d.h.  welche  „Mischung“  zwischen  Präsenzzeit  und  remote  work  für  Ihre  
MitWirkenden  und  Ihr  Unternehmen  die  richtige,  ist  hängt  von  vielen  Faktoren.    
!

Einige  MitWirkende  brauchen  den  ständigen  unmittelbaren  Kontakt,  andere  leisten  remote  deutlich  mehr  als  
im  Büro.  
!
!
!

TIPP:  Tasten  Sie  sich  langsam  an  die  individuell  optimale  Mischung  heran.

© 2014 remote work group

14
Technologie ist kein Problem

Die  heute  verfügbaren  Technologien  erlauben  bei  geringem  Aufwand  eine  Vielzahl  von  Möglichkeiten    
!

Die  Hauptkriterien  bei  der  Auswahl  der  unternehmensspezifisch  besten  Produkte  sind:  
Datensicherheit  
Datenschutz  
und  gleichzeitig  
Benutzerfreundlichkeit  und  Flexibilität    
Geräteauswahl  und  Zukunftssicherheit  
!
!

Wichtig  ist  sowohl  die  IT  als  auch  die  MitWirkenden  frühzeitig  in  die  Auswahl  mit  einzubinden  

© 2014 remote work group

15
Technologie ist kein Problem

Die  wichtigsten  Technologiethemen  
Wie  gehen  Sie  im  Unternehmen  und  remote  mit  Datenschutz  und  die  Datensicherheit  um?    
!

Welche  Software  soll  genutzt  werden?  
!

Multifunktionale  Softwarepakete  oder  spezielle  Tools  
!

Mit  welcher  Bandbreite  können  die  MitWirkenden  auf  notwenige  Daten  zugreifen?  
!

Wie  erfolgt  der  Zugriff  auf  notwendige  Daten  und  Dokumente  ?

© 2014 remote work group

16
Das gibts auch: Rechtliches

Rechtliches  
Die  Stichworte:    
Telearbeit  
Arbeitsschutzgesetz  
Bildschirmarbeitsverordnung  
Datenschutz/-­‐sicherheit  
Betriebsvereinbarung      
!

Lassen  Sie  sich  ggf.  von  einem  Fachanwalt  kompetent  beraten!

© 2014 remote work group

17
Die ersten Schritte

Holen  Sie  das  Top-­‐Management  UND  die  MitWirkenden  gleichermaßen  ab    
Starten  Sie  mit  einem  kleinen  Piloten  in  einen  langsamen,  bedachten,  schrittweisen  Prozess  
Nehmen  Sie  sich  ausreichend  Zeit  
Geben  Sie  allen  Beteiligten  und  Ihren  Wahrnehmungen  Raum  
Lassen  Sie  für  alle  MitWirkenden  eine  „Homebase“  im  Büro  bestehen  
Kombinieren  Sie  den  Piloten  mit  Kulturförderung  und  Führungskräfteentwicklung  
Analysieren  und  reflektieren  Sie  die  Lernerfahrungen  aus  dem  Piloten  
Weiten  Sie  das  „remote  Programm“  sukzessive  auf  andere  Organisationsbereiche  aus  
Investieren  Sie  in  die  Themen  Wissensvermittlung,  e-­‐Learning  und  Kompetenzmanagement    

© 2014 remote work group

18
Angebot, weitere Informationen & Kontakt

Sollten  Sie  Fragen  oder  Anregungen  haben,  

sprechen  Sie  mich/uns  an!  
!

Die  remote  work  group  erreichen  Sie  unter  
info@remote-­‐work-­‐group.com  
www.remote-­‐work-­‐group.com    
Social  Media  
Twitter:  @remoteworkgroup  
Wir  publizieren  und  informieren  auch  via  facebook  und  Google+  
Artikelsammlung:  http://www.scoop.it/t/remote-­‐work-­‐culture  

Meine  Kontaktdaten  
e-­‐mail:  gb@remote-­‐work-­‐group.com  
Skype:  guido.bosbach  
Telefon:  +49  (0)228  70  76  279  /  +49  (0)160  90  66  43  06  
© 2014 remote work group

19

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
BodenseeForum_Personal
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Marc Wagner
 

Was ist angesagt? (9)

Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern andersAgile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
Agile und Projektmanagement - Kein entweder-oder sondern anders
 
Organisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch DesignOrganisatorische Belastbarkeit durch Design
Organisatorische Belastbarkeit durch Design
 
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
 
Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeit...
Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeit...Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeit...
Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeit...
 
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch versionVorbereitungsworkshop  Investors in People deutsch version
Vorbereitungsworkshop Investors in People deutsch version
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
 
CompanyReBuilding DayOne Workshop: "Goodbye to the old One"
CompanyReBuilding DayOne Workshop: "Goodbye to the old One"CompanyReBuilding DayOne Workshop: "Goodbye to the old One"
CompanyReBuilding DayOne Workshop: "Goodbye to the old One"
 
Enterprise 2.0 community webcast weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...
Enterprise 2.0 community webcast   weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...Enterprise 2.0 community webcast   weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...
Enterprise 2.0 community webcast weiterentwicklung erfolgreicher e20 initia...
 

Andere mochten auch

Redes Sociales
Redes SocialesRedes Sociales
Redes Sociales
Sergio852
 
Sistemas all center_software_libre
Sistemas all center_software_libreSistemas all center_software_libre
Sistemas all center_software_libre
Ivan Zenteno
 
Seguridad en las_redes_sociales
Seguridad en las_redes_socialesSeguridad en las_redes_sociales
Seguridad en las_redes_sociales
Edgar0622
 
Globalización.ppt power blog
Globalización.ppt power blogGlobalización.ppt power blog
Globalización.ppt power blog
cataav
 
Proyecto uniminuto carvajal versión 2
Proyecto uniminuto carvajal versión 2Proyecto uniminuto carvajal versión 2
Proyecto uniminuto carvajal versión 2
Edgar0622
 

Andere mochten auch (20)

prueba
pruebaprueba
prueba
 
Hajar, Leticia, Raquel, Runxia
Hajar, Leticia, Raquel, RunxiaHajar, Leticia, Raquel, Runxia
Hajar, Leticia, Raquel, Runxia
 
Redes Sociales
Redes SocialesRedes Sociales
Redes Sociales
 
Sugerencias para las consultas al profesor asesor
Sugerencias para las consultas al profesor asesorSugerencias para las consultas al profesor asesor
Sugerencias para las consultas al profesor asesor
 
prueba
pruebaprueba
prueba
 
Sistemas all center_software_libre
Sistemas all center_software_libreSistemas all center_software_libre
Sistemas all center_software_libre
 
.EU – eine neue Top-Level-Domain
.EU – eine neue Top-Level-Domain.EU – eine neue Top-Level-Domain
.EU – eine neue Top-Level-Domain
 
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-TelefonanlageNeue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
Neue Wege in der Kommunikation gehen: mit der 3cx VoIP IP-Telefonanlage
 
Bachillerato 14 15
Bachillerato 14 15Bachillerato 14 15
Bachillerato 14 15
 
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de ChileComite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
Comite reconstruccion Ministerio de Salud de Chile
 
Seguridad en las_redes_sociales
Seguridad en las_redes_socialesSeguridad en las_redes_sociales
Seguridad en las_redes_sociales
 
Abschlusspräsentation
AbschlusspräsentationAbschlusspräsentation
Abschlusspräsentation
 
Efectos a largo plazo del uso de videojuegos
Efectos a largo plazo del uso de videojuegosEfectos a largo plazo del uso de videojuegos
Efectos a largo plazo del uso de videojuegos
 
O xeoturismo
O xeoturismoO xeoturismo
O xeoturismo
 
prueba
pruebaprueba
prueba
 
1ºp.arv.trestrimestres
1ºp.arv.trestrimestres1ºp.arv.trestrimestres
1ºp.arv.trestrimestres
 
Y despues de la eso 2015
Y despues de la eso 2015Y despues de la eso 2015
Y despues de la eso 2015
 
Ejercicios propuestos program entera.
Ejercicios propuestos program entera.Ejercicios propuestos program entera.
Ejercicios propuestos program entera.
 
Globalización.ppt power blog
Globalización.ppt power blogGlobalización.ppt power blog
Globalización.ppt power blog
 
Proyecto uniminuto carvajal versión 2
Proyecto uniminuto carvajal versión 2Proyecto uniminuto carvajal versión 2
Proyecto uniminuto carvajal versión 2
 

Ähnlich wie remote work - Ein Überblick

Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Bernhard K.F. Pelzer
 
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
Barbara Braehmer
 
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
Barbara Braehmer
 

Ähnlich wie remote work - Ein Überblick (20)

Slidedoc zu remote work
Slidedoc zu remote workSlidedoc zu remote work
Slidedoc zu remote work
 
Convalori
ConvaloriConvalori
Convalori
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
 
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
Der Einfluss der Gefühle auf Erfolg Gute Laune bringt Geld!
 
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
Die 10 Tops und 10 Flops der Zukunft Personal 2014 (aus Praktiker-Sicht)
 
Digital Experience @ CeBIT 2016
Digital Experience @ CeBIT 2016Digital Experience @ CeBIT 2016
Digital Experience @ CeBIT 2016
 
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution GuideCommunardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution Guide
 
CSR-Report 2014 von Weber Shandwick Deutschland
CSR-Report 2014 von Weber Shandwick DeutschlandCSR-Report 2014 von Weber Shandwick Deutschland
CSR-Report 2014 von Weber Shandwick Deutschland
 
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 SekundenLernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
Lernen Sie Diamant Kennen In 120 Sekunden
 
Eo - results through people
Eo - results through peopleEo - results through people
Eo - results through people
 
Social Business Solution Guide I/2017
Social Business Solution Guide I/2017Social Business Solution Guide I/2017
Social Business Solution Guide I/2017
 
Wissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in UnternehmenWissensmanagement in Unternehmen
Wissensmanagement in Unternehmen
 
Communardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution GuideCommunardo Social Business Solution Guide
Communardo Social Business Solution Guide
 
Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?
Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?
Was bedeutet Nachhaltigkeit bei SKIDATA?
 
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel GeldExzellenter Kundenservice bringt viel Geld
Exzellenter Kundenservice bringt viel Geld
 
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
10 Punkte Checkliste für Business Development von HR-Service Unternehmen
 
grandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentationgrandega Unternehmenspräsentation
grandega Unternehmenspräsentation
 
Flexibles Arbeiten
Flexibles ArbeitenFlexibles Arbeiten
Flexibles Arbeiten
 
Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016Social Business Solution Guide III/2016
Social Business Solution Guide III/2016
 
Robur Firmenpräsentation
Robur FirmenpräsentationRobur Firmenpräsentation
Robur Firmenpräsentation
 

remote work - Ein Überblick

  • 1. ! remote work aka „Home Office“, „work@home“, „telecommuting“, „Arbeitsplatzflexibilität“ ! Eine Übersicht © 2014 remote work group
  • 2. Inhalt Wer  nicht  präsent  ist….     Die  Wege  zu  remote work  in  Ihrem   Unternehmen   Voraussetzungen  für  hohe  Produktivität   Glaubenssätze  aus  der  „guten  alten  Zeit“   Bei  remote  work  zählen  Ergebnisse   Hybrides  Arbeiten   Technologie  ist  kein  Problem     Die  ersten  Schritte   ! Ist  alles  Gold  was  glänzt?   Die  Vorteile   Die  Nachteile   Die  Herausforderungen   Fokus  auf  die  Ergebnisse   Die  Auswirkungen  auf  das  Unternehmen © 2014 remote work group ! Noch  mehr  Infos  &  Kontaktdaten 2
  • 3. Die Voraussetzungen für hohe Produktivität Der  Produktivitätsfaktor  Nr.  1  in  jeder  Organisation
 sind  zufriedene  und  motivierte  MitWirkende.   ! Um  Zufriedenheit  UND  Motivation  
 gleichzeitig  und  nachhaltig  zu  
 erzeugen  brauchen  Unternehmen:   Umsatz  &   Gewinn erfolgreiche   Produkte  &   Services Zufriedene   Arbeitgeber ! Eine  gemeinsame  Vision   ! Eine  verbindende  Kultur   ! Eine  inspirierende  Führung © 2014 remote work group Gute  &   zufriedene   MitWirkende Effizienz,   Effektivität  &   Leistungsbereit -­‐schaft zufriedene   Kunden 3
  • 4. Glaubenssätze aus der guten alten Zeit „Wer  nicht  am  Arbeitsplatz  ist,  arbeitet  auch  nicht.“   Die besten, effektivsten und kreativsten Arbeitsergebnisse haben
 ihren Ursprung meist abseits des normalen Arbeitsplatzes. „Kommunikation  ist  effektiver  wenn  jeder  im  Büro  und  am  gleichen  Standort  ist.“   Kommunikation über die Distanz ist zielgerichteter, kürzer 
 und effektiver und bedeutet weniger Unterbrechungen. „Wer  früh  kommt  und  spät  geht  leistet  mehr.“   Individuelle Möglichkeiten der Ablaufgestaltung erhöhen 
 die Konzentration, Kreativität, Effektivität und Effizienz. „Man  muss  im  gleichen  Raum/am  gleichen  Standort  sein,  
 um  gute  Beziehungen  zueinander  aufzubauen  und  zu  pflegen.“   Gute Beziehungen entstehen durch Vertrauen und Verbundenheit, 
 nicht durch physische Präsenz. „Präsenzzeiten  im  Büro  sind  wichtig  für  die  Erreichbarkeit  durch  den  Kunden.“   Variable Arbeitsmodelle verbessern die Erreichbarkeit für den Kunden.
 Auch für den Kunden zählen primär die Ergebnisse der Arbeit. © 2014 remote work group 4
  • 5. Bei remote  work  zählen  die  Ergebnisse   remote  work  fokussiert  auf  die  gemeinsame  Zielerreichung  und  die  Ergebnisse  -­‐  nicht  auf  Präsenz   und  Zeitinvest.  
 Das  Verständnis  ist:  „Arbeit  ist  eine  Aufgabe  die  man  erfüllt  -­‐  und  kein  Ort  an  den  man  geht.“  
 remote  work  basiert  auf  verantwortungsvoller  Zusammenarbeit  von  Führung  und  MitWirkenden.  
 Dies  führt  zu:   strukturierter  und  zielgerichteterer  Kommunikation     klareren  Entscheidungen     mehr  Vertrauen  und  Übernahme  von  Verantwortung   höherer  Motivation  und  mehr  Leistungsbereitschaft © 2014 remote work group 5
  • 6. Vorteile von remote work für Unternehmen Umsatz  &   Gewinn Höhere  Produktivität   ! Kostensenkung   erfolgreiche   Produkte  &   Services Zufriedene   Arbeitgeber ! Besseres  Employer  Branding   ! Zufriedenere  MitWirkende  &  Kunden Gute  &   zufriedene   MitWirkende © 2014 remote work group Effizienz,   Effektivität  &   Leistungsbereit -­‐schaft zufriedene   Kunden 6
  • 7. Vorteile von remote work Für  MitWirkende   Höhere  Lebensqualität  durch  bessere  Work-­‐Life-­‐Integration     Sichtbarkeit  des  eigenen  Beitrags     Ausdruck  von  Vertrauen  durch  das  Unternehmen     Zufriedenere  Arbeitgeber   Breiteres  Arbeitsangebot   ! Für  die  Umwelt   geringere  Umweltbelastung   weniger  Verkehrsbelastung  im  unmittelbaren  Unternehmensumfeld © 2014 remote work group 7
  • 8. Nachteile von remote work Für  den  Arbeitgeber   Weniger  direkte  Kontrolle  der  MitWirkenden   Das  (neue)  Angebot  von  remote work  muss  als  echter  Change  Prozess  angegangen  und  umgesetzt  werden   ! ! Für  die  MitWirkenden   Gefühl  der  Isolation   Workaholics  &  Burn  out   ! ! ACHTUNG:  remote work  eignet  sich  sich  für  die  meisten  Unternehmen,                                            aber  nicht  für  jeden  MitWirkenden! © 2014 remote work group 8
  • 9. Die Herausforderungen durch remote work Für  den  Arbeitgeber  und  HR   Kultur  &  Führung  stehen  im  Fokus  -­‐  nicht  die  Technologie.  Damit  verändern  sich   die  Wahrnehmung  von  Vertrauen  und  Verbundenheit   die  Kommunikation  und  deren  Intensität   Organisationsstrukturen  und  die  Art  der  Zusammenarbeit   die  Auswahl  der  Mitarbeiter   und  die  Art  des  Beziehungsaufbaus  und  der  Beziehungspflege  zwischen  allen  Stakeholdern     ! Die  Führungsrolle  wird  aufgewertet.  Führungskräfte     werden  zu  Kultur-­‐  und  Wertewächtern,  Coaches  und  Mentoren   erhalten  mehr  Verantwortung  ihre  Mitarbeiter  individuell  weiter  zu  entwickeln   erhalten  neue  und  direktere  Macht  und  Kontrolle  über  Ergebnisse  und  Erfolge © 2014 remote work group 9
  • 10. Die Herausforderungen durch remote work Für  die  Zusammenarbeit  im  Unternehmen   HR,  Führungskräfte  und  IT  sind  gemeinsam  die  wichtigsten  Treiber   MitWirkende,  Führungskräfte  und  Unternehmensleitung  müssen  aktiv  einbezogen  werden     ! Für  die  IT   Technologische  Voraussetzungen  müssen  geschaffen  werden   Datenschutz  und  Datensicherheit   Softwareauswahl     Hardwareauswahl   ! Für  den  MitWirkenden   Es  geht  nicht  mehr  allein  um  fachliche  Expertise,  sondern  auch  um:  Selbstverantwortung,  Eigenmotivation,   Selbstdisziplin,  Strukturiertheit  in  den  Arbeitsergebnissen  und  der  Kommunikation © 2014 remote work group 10
  • 11. remote  work hat Auswirkung auf das gesamte Unternehmen Die  kulturellen  Entwicklungen  schwappen  über!  
 Dies  führt  dazu,  dass  alle  MitWirkenden       Vertrauen  erfahren  und  mehr  Verantwortung  übernehmen       Selbstvertrauen,  Leistungsbereitschaft  und  Kreativität  entwickeln   Freiräume  für  produktiveres  Arbeit  finden     ! Umsatz  &   Gewinn Die  Führungskräfte  und  der  Arbeitgeber     erleben  höheres  Leistungsvermögen   erhalten  zufriedenere  Mitarbeiter  und  Kunden   verbessern  ihre  Außenwahrnehmung  im  Arbeitsmarkt © 2014 remote work group erfolgreiche   Produkte  &   Services Zufriedene   Arbeitgeber Gute  &   zufriedene   MitWirkende Effizienz,   Effektivität  &   Leistungsbereit -­‐schaft zufriedene   Kunden 11
  • 12. getic  -­‐ „iner aus 
 utzen“ g Auszu richtig  n ehmen    Untern ergie  im  Die  En DIE  AUSWIRKUNGEN  NEGATIVER   BZW.  POSITIVER  ENERGIEN LEISTUNGSBEREITSCHAFT   INNOVATIONSKRAFT   BÜROKRATIE
 KUNDENBINDUNG   FLUKTUATION
 GEMEINSAMKEIT   ÜBERARBEITUNG
 PRODUKTIVITÄT   ÜBERFORDERUNG
 PERFORMANCE   QUALITÄTSMÄNGEL
 WACHSTUM   ANGST  VOR  FEHLERN
 LEADERSHIP   EFFIZIENZ   FACHKRÄFTEMANGEL
 ERFOLG INNERER  KÜNDIGUNG BURN  OUT  
 © 2014 remote work group DIE  BETRACHTUNG  DER   WIRTSCHAFTLICHEN  FOLGEN  ZEIGT   EIN  EINDEUTIGES  BILD     UNTERNEHMEN,  DIE  IHRE   PRODUKTIVEN  ENERGIEN  NUTZEN,   BESITZEN          20  %  HÖHERE  PERFORMANCE        20  %  MEHR  PRODUKTIVITÄT        30  %  HÖHERE  PRODUKTQUALITÄT        10  %  MEHR  KUNDENBINDUNG        10  %  MEHR  MITARBEITERBINDUNG        20  %  HÖHERE  RENTABILITÄT LAUT  STUDIEN  DER  UNIVERSITÄT  ST.  GALLEN  
                          UND  DER  GALLUP  META  ANALYSE  2012
  • 13. AKTIVIERT VISION, KULTUR & „inerge Auszu tic  -­‐  Die g aus  Energie 
 FÜHRUNG  im  Unt ernehm en DAS  ZIEL  IST…                        …  DIE  ENTWICKLUNG  EINER  VISION,  DIE  AUCH
     DEN  MITARBEITERN  ETWAS  BEDEUTET.                        …  DIE  FÖRDERUNG  EINER  VERBINDENDEN  UNTERNEHMENSKULTUR,  
     MIT  EINEM  WERTEKODEX,  DEN  ALLE  UNTERSTÜTZEN.                        …  DIE  VERMITTLUNG  INSPIRIERENDER  FÜHRUNG,  DIE  
                  MITARBEITER  NEU  MOTIVIERT  
     UND  IHRE  POTENTIALE  FÜR  DAS  UNTERNEHMEN  AKTIVIERT.                        …  DER  FOKUS  AUF  EIN  PRODUKTIVES  MITEINANDER  UND  DER  
     VERRINGERUNG  NEGATIVER  ENERGIEN  IM  UNTERNEHMEN.                        …  MEHR  INNERE  STÄRKE  UND  RESILIENZ,  UM  STÜRMISCHEN  ZEITEN  
     GEMEINSAM  UND  MIT  MEHR  KRAFT  ZU  BEGEGNEN. © 2014 remote work group  richtig   nutzen“
  • 14. Von 0% bis 100% = Hybrides Arbeiten Für  das  Arbeiten  im  Büro  oder  von  woanders  gilt:  „One  size  fits  no  one"     ! Es  gibt  keine  Patentrezepte,  d.h.  welche  „Mischung“  zwischen  Präsenzzeit  und  remote  work  für  Ihre   MitWirkenden  und  Ihr  Unternehmen  die  richtige,  ist  hängt  von  vielen  Faktoren.     ! Einige  MitWirkende  brauchen  den  ständigen  unmittelbaren  Kontakt,  andere  leisten  remote  deutlich  mehr  als   im  Büro.   ! ! ! TIPP:  Tasten  Sie  sich  langsam  an  die  individuell  optimale  Mischung  heran. © 2014 remote work group 14
  • 15. Technologie ist kein Problem Die  heute  verfügbaren  Technologien  erlauben  bei  geringem  Aufwand  eine  Vielzahl  von  Möglichkeiten     ! Die  Hauptkriterien  bei  der  Auswahl  der  unternehmensspezifisch  besten  Produkte  sind:   Datensicherheit   Datenschutz   und  gleichzeitig   Benutzerfreundlichkeit  und  Flexibilität     Geräteauswahl  und  Zukunftssicherheit   ! ! Wichtig  ist  sowohl  die  IT  als  auch  die  MitWirkenden  frühzeitig  in  die  Auswahl  mit  einzubinden   © 2014 remote work group 15
  • 16. Technologie ist kein Problem Die  wichtigsten  Technologiethemen   Wie  gehen  Sie  im  Unternehmen  und  remote  mit  Datenschutz  und  die  Datensicherheit  um?     ! Welche  Software  soll  genutzt  werden?   ! Multifunktionale  Softwarepakete  oder  spezielle  Tools   ! Mit  welcher  Bandbreite  können  die  MitWirkenden  auf  notwenige  Daten  zugreifen?   ! Wie  erfolgt  der  Zugriff  auf  notwendige  Daten  und  Dokumente  ? © 2014 remote work group 16
  • 17. Das gibts auch: Rechtliches Rechtliches   Die  Stichworte:     Telearbeit   Arbeitsschutzgesetz   Bildschirmarbeitsverordnung   Datenschutz/-­‐sicherheit   Betriebsvereinbarung       ! Lassen  Sie  sich  ggf.  von  einem  Fachanwalt  kompetent  beraten! © 2014 remote work group 17
  • 18. Die ersten Schritte Holen  Sie  das  Top-­‐Management  UND  die  MitWirkenden  gleichermaßen  ab     Starten  Sie  mit  einem  kleinen  Piloten  in  einen  langsamen,  bedachten,  schrittweisen  Prozess   Nehmen  Sie  sich  ausreichend  Zeit   Geben  Sie  allen  Beteiligten  und  Ihren  Wahrnehmungen  Raum   Lassen  Sie  für  alle  MitWirkenden  eine  „Homebase“  im  Büro  bestehen   Kombinieren  Sie  den  Piloten  mit  Kulturförderung  und  Führungskräfteentwicklung   Analysieren  und  reflektieren  Sie  die  Lernerfahrungen  aus  dem  Piloten   Weiten  Sie  das  „remote  Programm“  sukzessive  auf  andere  Organisationsbereiche  aus   Investieren  Sie  in  die  Themen  Wissensvermittlung,  e-­‐Learning  und  Kompetenzmanagement     © 2014 remote work group 18
  • 19. Angebot, weitere Informationen & Kontakt Sollten  Sie  Fragen  oder  Anregungen  haben,  
 sprechen  Sie  mich/uns  an!   ! Die  remote  work  group  erreichen  Sie  unter   info@remote-­‐work-­‐group.com   www.remote-­‐work-­‐group.com     Social  Media   Twitter:  @remoteworkgroup   Wir  publizieren  und  informieren  auch  via  facebook  und  Google+   Artikelsammlung:  http://www.scoop.it/t/remote-­‐work-­‐culture   Meine  Kontaktdaten   e-­‐mail:  gb@remote-­‐work-­‐group.com   Skype:  guido.bosbach   Telefon:  +49  (0)228  70  76  279  /  +49  (0)160  90  66  43  06   © 2014 remote work group 19