SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Rechte an Daten und Metadaten
Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 2
• „A digital cooperative library of roal manuscripts in
Medieval and Renaissance Europe“
• Co-funded by the European Commission (ICT-PSP, 50%)
• Jan 2010 - June 2012
• 5 partners
– BnF Bibliothèque nationale de France (and many municipal
libraries)
– BSB Bayerische Staatsbibliothek, Munich
– BHUV Biblioteca historica, Universitat de Valencia
– HAB Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
– KBR Bibliothèque royale de Belgique, Brussels
Europeana Regia: partners
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 3
• 3 collections
– Bibliotheca Carolina (8th
/9th
cent., 425 mss)
– The Library of King Charles V of France (14th
cent., 167 mss)
– The library of the Aragonese Kings of Naples (15th
cent., 282
mss)
• Information in 6 languages
– Catalan, Dutch, English, French, German, Spanish
• Descriptions in 5 formats
– MARC, EAD, TEI, MAB, MXML (=format of the German
national manuscript database Manuscripta Mediaevalia)
ER: collections + formats
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 4
• This work package aims at consolidating the list and
format of metadata to be used by each participant.
– formats
– level of metadata
– quality of metadata
– organise ingestion format
WP2 Specification of metadata
5Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
D2.1 State of the art in metadata
• global survey of cataloguing and metadata standards
• obtain a matched OAI extraction despite the different
formats used in libraries (EAD and TEI e.g.)
– BNF: EAD
– KBR: local DB, had to decide upon the format (=TEI)
– BSB: MAB → METS/MODS, MXML → TEI
– HAB: TEI
– BHUV: MARC-XML
– Lyons: special data, with mapping to MODS
• quality and amount of metadata varied heavily
5
6Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
D2.2 Minimum metadata
• Which information about a manuscript is necessary as
a very short overview and sufficient for basic
orientation?
– the manuscript identifiers (actual and former shelf marks,
hosting institution or possessors)
– a summary title
– basic historical information (date of origin, place of origin,
previous owners)
– basic material information (material of the support, number of
leaves, size of leaves)
– introductory bibliographical information
6
7Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
D2.2 Minimum metadata
• Europeana‘s view (according to ESE v3.2):
– Obligatory: europeana:rights
– Strongly recommended
• dc:title
• dcterms:alternative
• dc:creator
• dc:date
• dc:contributor
• dcterms:created
• dcterms:issued
– Consider, how your data will perform in response to „who“, „what“, „where“,
and „when“ queries
7
8Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
D2.2 „Academic“ metadata
• All information besides this minimum level is - together
with the minimum level - what is called "academic
metadata" in the project, and will have to be added in a
second step.
• The project partners will make sure that very important
bits of information (authors names, standardized titles
of the contained texts) are accurately provided.
• References to norm data like VIAF will be included in
the descriptions.
• These special metadata will be translated in the
relevant languages.
8
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
Local presentation of academic metadata
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
Europeana - Search result
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
Europeana - Detail view
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
europeanaregia.eu - Homepage
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
europeanaregia.eu - byRepository - HAB
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015
Wolfenbütteler
Buchspiegel
europeanaregia.eu – Detail view
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 15
• All institutions needed to adapt their cataloguing
formats
– Customise the ENRICH-TEI schema, adapt TEI, adapt
AMREMM
• Aggregation via TEL (The European Library)
– obligatory: rights declaration → tei:availability
– obligatory: thumbnail → tei:pubPlace/tei:ptr
– needed: project / collection → tei:projectDesc
• Delivery of ESE, preparation for EDM
– EDM still under construction, but possibility “to represent”
manuscript data
Decisions: customise + delivery
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 16
• The project has seen many changes
– Implement workflows for the first time (digitisation + metadata
- KBR; OAI for mss → HAB; norm data → BHUV, KBR)
– Adaptations (AMREMM – BHUV)
– Delivery to Europeana → aggregation through TEL
– Adapt export formats → harmonisation through TEL
• Adaptation of OAI difficult for BnF/BSB → selection by TEL
– ESE → EDM
– Copyright status: RR-F → CC0
– Organise multilingual access ourselves → europeanaregia.eu
Chan(c|g)es
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 17
• Vor ER
– Schöpfungshöhe durch Tätigkeit von Fotografen
– Bindung an Gebührenordnung des Landes
• Anfangs des Projektes
– RR-F: Thumbnails, Übersichtsseiten und minimale
Metadaten frei; volle Beschreibungsdaten ungewiss,
da „wissenschaftliche“ Leistung
• Ende des Projektes
– CC0: Im Prinzip nicht möglich, da von eigener
Rechtedeklaration nicht gedeckt; trotzdem
Ablieferung über TEL → Europeana
Rechteentwicklung (HAB)
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 18
„Die Online-Angebote der Wolfenbütteler Digitalen Bibliothek der
Herzog August Bibliothek (http://diglib.hab.de) sind
urheberrechtlich geschützt und unterliegen Nutzungsrechten.
Soweit nicht anders vermerkt, stehen sie unter einer Creative
Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen
Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).
Unter diese fallen online frei verfügbare Imagedigitalisate,
Strukturdaten, Volltexte, Daten aus Datenbanken (in der über
OAI abfragbaren Form), Ton- und Videodokumente sowie
aktuelle Publikationen. Bitte beachten Sie, dass für über die
Webseiten der Herzog August Bibliothek angebotene
Dokumente Dritter andere Rechte gelten können.“
http://diglib.hab.de/?link=012 (seit 1.3.2013 gültig)
Rechtssituation (HAB)
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 19
„Sämtliche Digitalisate des MDZ sind frei und kostenlos
im Internet zugänglich. […] Zugangsbeschränklungen
bestehen nur bei einer geringen Anzahl
urheberrechtlich geschützter Werke oder bei
bestimmten Publikationen aus der Zeit von 1933 bis
1945. Diese Werke sind entsprechend gekennzeichnet,
können aber z. B. im Lesesaal der BSB online
aufgerufen werden. Für alle Digitalisate gilt: Jegliche
kommerzielle Nachnutzung ist genehmigungs- und
gebührenpflichtig.“
aus: FAQ
Rechtssituation 1 (BSB)
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 20
„Sie können nahezu alle unsere Digitalisate als PDF
ganz oder in Teilen herunterladen. […] 4. Bestätigen
Sie die Versicherung, dass Sie die heruntergeladene
Datei ausschließlich für private oder wissenschaftliche
Zwecke verwenden werden, mit Ja […]“
aus: FAQ
Beim Digitalisat werden Nutzungsbedingeungen
verlinkt, diese zeigen auf:
CC BY-NC-SA 4.0
Rechtssituation 2 (BSB)
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 21
• Manuscripta Mediaevalia ist der Ort, an dem
Handschriftenbeschreibungen gesammelt veröffentlicht
werden.
Die Nutzungsbedingungen lauten:
„Der Umfang der Vervielfältigungsmöglichkeiten für den privaten
und sonstigen eigenen Gebrauch richtet sich hier nach den
Bestimmungen des § 53 UrhG.“
• § 53 UrhG Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen
eigenen Gebrauch
Rechtssituation (ManuMed)
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 22
• OPAC-Daten
• Dürfen wir auf Abbildungen von rechtefreiem Material Rechte
reklamieren?
• Handschriftenkataloge sind als Publikation (=Erscheinungsform)
urheberrechtlich geschützt, aber der Volltext?
→ Moving Wall bzw. Vorabveröffentlichung
• Haben Bibliotheken (i.e. Arbeitgeber) tatsächlich alle
Verwertungsrechte an Projektergebnissen, z.B. digitalen
Editionen?
• Was heißt eigentlich NonCommercial?
Grauzonen
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 23
• Erstveröffentlichung von Kataloginformation im Internet, der
Druck nur Zweitveröffentlichung
• Derivate, z.B. (strukturärmere) Volltexte digitaler Editionen,
müssen am Projektende frei zugänglich gemacht werden
Blick in die Zukunft
Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 24
• Projekthomepage http://www.europeanaregia.eu
• Lokale Projektseite http://diglib.hab.de/?link=040
• Handschriftendatenbank http://diglib.hab.de/?db=mss
• Rechtedeklaration HAB http://diglib.hab.de/?link=012
References

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

HOBSY 2012
HOBSY 2012HOBSY 2012
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Dr. Achim Bonte
 
Servicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLabServicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLab
Dr. Achim Bonte
 
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Dr. Achim Bonte
 
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
Europeana Newspapers
 
Einheitliche Normdatendienste der VZG
Einheitliche Normdatendienste der VZGEinheitliche Normdatendienste der VZG
Einheitliche Normdatendienste der VZG
Jakob .
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Dr. Achim Bonte
 
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Dr. Achim Bonte
 
E-Content & Open Access 2008
E-Content & Open Access 2008E-Content & Open Access 2008
E-Content & Open Access 2008
open-access.net
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Dr. Achim Bonte
 
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
Thomas Hapke
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
Dr. Achim Bonte
 
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
Lars G. Svensson
 
Bam Clio
Bam ClioBam Clio
Bam Clio
Frank von Hagel
 
VuFind - Ein Open Source Projekt
VuFind - Ein Open Source ProjektVuFind - Ein Open Source Projekt
VuFind - Ein Open Source Projekt
Till Kinstler
 
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzForschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Christian Reinboth
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
Dr. Achim Bonte
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Dr. Achim Bonte
 

Was ist angesagt? (20)

HOBSY 2012
HOBSY 2012HOBSY 2012
HOBSY 2012
 
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige WissensräumeZukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
Zukunft gestalten. Bauen und ausstatten für künftige Wissensräume
 
Servicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLabServicebaustein FabLab
Servicebaustein FabLab
 
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten GenerationEine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
Eine für alles? Hochschulbibliotheken der nächsten Generation
 
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
Europeana Newspapers German infoday - OCR @ CCS
 
Einheitliche Normdatendienste der VZG
Einheitliche Normdatendienste der VZGEinheitliche Normdatendienste der VZG
Einheitliche Normdatendienste der VZG
 
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und ErgebnisseDigitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
Digitalisierung an der SLUB. Strategie und Ergebnisse
 
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und PerspektivenDie SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
Die SLUB 2010. Leistungsstand und Perspektiven
 
E-Content & Open Access 2008
E-Content & Open Access 2008E-Content & Open Access 2008
E-Content & Open Access 2008
 
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche ElektrotechnikEinführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
Einführung in die Fachrecherche Elektrotechnik
 
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
Der wissenschaftliche Dienst in der Digitalen Bibliothek. Was kommt nach dem ...
 
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
Mitnehmen, Lesen, Freilassen - offizielle Bookcrossing-Zone in der TUHH-Bibli...
 
Musica migrans
Musica migransMusica migrans
Musica migrans
 
Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!Menschen verändern Bibliotheken!
Menschen verändern Bibliotheken!
 
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
Linked Data in der Deutschen Nationalbibliothek (und auch anderswo...)
 
Bam Clio
Bam ClioBam Clio
Bam Clio
 
VuFind - Ein Open Source Projekt
VuFind - Ein Open Source ProjektVuFind - Ein Open Source Projekt
VuFind - Ein Open Source Projekt
 
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule HarzForschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
Forschungsschwerpunkt Demografiefolgen an der Hochschule Harz
 
SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014SLUB Geschäftsbericht 2014
SLUB Geschäftsbericht 2014
 
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
Bilder für die Wissenschaft. Services und Netzwerke der SLUB im Bereich "Digi...
 

Andere mochten auch

Trabajo para blog, grupo 4
Trabajo para blog, grupo 4Trabajo para blog, grupo 4
Trabajo para blog, grupo 4
Erikalrd
 
Fichas
FichasFichas
Psicopedagogia, problemas frecuentes del Apego
Psicopedagogia,  problemas frecuentes del ApegoPsicopedagogia,  problemas frecuentes del Apego
Psicopedagogia, problemas frecuentes del Apego
Jennyquizhpe2015
 
Curriculum
Curriculum Curriculum
Curriculum
Lilia444
 
Proyecto clasificación mineria para publicar
Proyecto clasificación mineria para publicarProyecto clasificación mineria para publicar
Proyecto clasificación mineria para publicar
jaime muñoz jaramillo
 
Rss
RssRss
Trabajo concreto armado
Trabajo concreto armadoTrabajo concreto armado
Trabajo concreto armado
jef66_4
 
Augmented City Kaiserslautern
Augmented City KaiserslauternAugmented City Kaiserslautern
Augmented City Kaiserslautern
Benjamin Allbach
 
Die Welt Und Du
Die Welt Und DuDie Welt Und Du
Die Welt Und Du
Tony
 
Genesis
GenesisGenesis
Genesis
linazarate
 
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
Erasmus+
 
Arte y tecnología (1)
Arte y tecnología (1)Arte y tecnología (1)
Arte y tecnología (1)
darinka8
 
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
Polle de Maagt
 
en busca del exito
en busca del exitoen busca del exito
en busca del exito
Yilmar Angulo Zamora
 
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
Lutz Gerlach
 
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
StiftungHeureka
 
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
Rahim Blak
 
Blogosphaere Mainz 2008
Blogosphaere Mainz 2008Blogosphaere Mainz 2008
Blogosphaere Mainz 2008
Jan Schmidt
 

Andere mochten auch (20)

Trabajo para blog, grupo 4
Trabajo para blog, grupo 4Trabajo para blog, grupo 4
Trabajo para blog, grupo 4
 
Fichas
FichasFichas
Fichas
 
Psicopedagogia, problemas frecuentes del Apego
Psicopedagogia,  problemas frecuentes del ApegoPsicopedagogia,  problemas frecuentes del Apego
Psicopedagogia, problemas frecuentes del Apego
 
Curriculum
Curriculum Curriculum
Curriculum
 
Proyecto clasificación mineria para publicar
Proyecto clasificación mineria para publicarProyecto clasificación mineria para publicar
Proyecto clasificación mineria para publicar
 
Rss
RssRss
Rss
 
Trabajo concreto armado
Trabajo concreto armadoTrabajo concreto armado
Trabajo concreto armado
 
Augmented City Kaiserslautern
Augmented City KaiserslauternAugmented City Kaiserslautern
Augmented City Kaiserslautern
 
Die Welt Und Du
Die Welt Und DuDie Welt Und Du
Die Welt Und Du
 
Genesis
GenesisGenesis
Genesis
 
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
Mysteriöse Plätze in der Welt Gruppe7
 
Arte y tecnología (1)
Arte y tecnología (1)Arte y tecnología (1)
Arte y tecnología (1)
 
5P Roll Up Banner
5P Roll Up Banner5P Roll Up Banner
5P Roll Up Banner
 
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
Friesche Vlag Breaker - Strategisch Advies 2008
 
en busca del exito
en busca del exitoen busca del exito
en busca del exito
 
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
Kolloquium Produktion & Logistik. Twitter, Microblogs & Co. - Neue Technologi...
 
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
Horst Wohlfarth 24.1.14 Kolloquium - "wie geht es weiter?"
 
Sportfuss
SportfussSportfuss
Sportfuss
 
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
Strategia Przetrwania I - Rahim Blak dla Internet Beta 2016
 
Blogosphaere Mainz 2008
Blogosphaere Mainz 2008Blogosphaere Mainz 2008
Blogosphaere Mainz 2008
 

Ähnlich wie Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia

G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
infoclio.ch
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
Rudolf Mumenthaler
 
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur DokumentenserverMedienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
Ralf Claußnitzer
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Ralf Stockmann
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dr. Achim Bonte
 
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-UmfeldVerbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACTEU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
Max Kaiser
 
Der Wissensturm Linz
Der Wissensturm LinzDer Wissensturm Linz
Der Wissensturm Linz
BIS Biblio Info Suisse
 
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale PortaleKooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
Till Kinstler
 
Forschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpaceForschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpace
Pascal-Nicolas Becker
 
Informationsbeschaffung so se 2012
Informationsbeschaffung so se 2012Informationsbeschaffung so se 2012
Informationsbeschaffung so se 2012
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
Allegro2003 Vonhagel
Allegro2003 VonhagelAllegro2003 Vonhagel
Allegro2003 Vonhagel
Frank von Hagel
 
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
museum-digital
 
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010aInformatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
guest4c544
 
ZBIW: Discovery
ZBIW: DiscoveryZBIW: Discovery
ZBIW: Discovery
Christian Hauschke
 
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.chS. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
infoclio.ch
 

Ähnlich wie Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia (20)

G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglich...
 
Open E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in BibliothekenOpen E-Books in Bibliotheken
Open E-Books in Bibliotheken
 
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur DokumentenserverMedienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
Medienübergreifende Repositorien - mehr als nur Dokumentenserver
 
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
Deutsche Digitale Bibliothek - Vorstellung CeBit 2008
 
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
Dienstleistungen von SLUB und TIB für die digitale Langzeitverfügbarkeit. Ein...
 
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-UmfeldVerbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
Verbunddienstleistungen im Open-Access-Umfeld
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12
 
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACTEU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
 
Der Wissensturm Linz
Der Wissensturm LinzDer Wissensturm Linz
Der Wissensturm Linz
 
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale PortaleKooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
Kooperativer Aufbau zentraler Lucene-Indices für lokale Portale
 
Forschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpaceForschungsdaten und DSpace
Forschungsdaten und DSpace
 
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick "Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
"Publication" und "Repositories" - Kontext, Ausblick
 
Infopartner1
Infopartner1Infopartner1
Infopartner1
 
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
 
Informationsbeschaffung so se 2012
Informationsbeschaffung so se 2012Informationsbeschaffung so se 2012
Informationsbeschaffung so se 2012
 
Allegro2003 Vonhagel
Allegro2003 VonhagelAllegro2003 Vonhagel
Allegro2003 Vonhagel
 
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
www.museum-digital.de * project presentation at athena-workshop in Stuttgart,...
 
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010aInformatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
Informatlionsbeschaffung wirtschaft 18.05.2010a
 
ZBIW: Discovery
ZBIW: DiscoveryZBIW: Discovery
ZBIW: Discovery
 
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.chS. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
S. Schneider (E-Lib.ch) - Projekt Web-Portal E-Lib.ch
 

Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia

  • 1. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Rechte an Daten und Metadaten Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia
  • 2. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 2 • „A digital cooperative library of roal manuscripts in Medieval and Renaissance Europe“ • Co-funded by the European Commission (ICT-PSP, 50%) • Jan 2010 - June 2012 • 5 partners – BnF Bibliothèque nationale de France (and many municipal libraries) – BSB Bayerische Staatsbibliothek, Munich – BHUV Biblioteca historica, Universitat de Valencia – HAB Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel – KBR Bibliothèque royale de Belgique, Brussels Europeana Regia: partners
  • 3. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 3 • 3 collections – Bibliotheca Carolina (8th /9th cent., 425 mss) – The Library of King Charles V of France (14th cent., 167 mss) – The library of the Aragonese Kings of Naples (15th cent., 282 mss) • Information in 6 languages – Catalan, Dutch, English, French, German, Spanish • Descriptions in 5 formats – MARC, EAD, TEI, MAB, MXML (=format of the German national manuscript database Manuscripta Mediaevalia) ER: collections + formats
  • 4. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 4 • This work package aims at consolidating the list and format of metadata to be used by each participant. – formats – level of metadata – quality of metadata – organise ingestion format WP2 Specification of metadata
  • 5. 5Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 D2.1 State of the art in metadata • global survey of cataloguing and metadata standards • obtain a matched OAI extraction despite the different formats used in libraries (EAD and TEI e.g.) – BNF: EAD – KBR: local DB, had to decide upon the format (=TEI) – BSB: MAB → METS/MODS, MXML → TEI – HAB: TEI – BHUV: MARC-XML – Lyons: special data, with mapping to MODS • quality and amount of metadata varied heavily 5
  • 6. 6Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 D2.2 Minimum metadata • Which information about a manuscript is necessary as a very short overview and sufficient for basic orientation? – the manuscript identifiers (actual and former shelf marks, hosting institution or possessors) – a summary title – basic historical information (date of origin, place of origin, previous owners) – basic material information (material of the support, number of leaves, size of leaves) – introductory bibliographical information 6
  • 7. 7Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 D2.2 Minimum metadata • Europeana‘s view (according to ESE v3.2): – Obligatory: europeana:rights – Strongly recommended • dc:title • dcterms:alternative • dc:creator • dc:date • dc:contributor • dcterms:created • dcterms:issued – Consider, how your data will perform in response to „who“, „what“, „where“, and „when“ queries 7
  • 8. 8Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 D2.2 „Academic“ metadata • All information besides this minimum level is - together with the minimum level - what is called "academic metadata" in the project, and will have to be added in a second step. • The project partners will make sure that very important bits of information (authors names, standardized titles of the contained texts) are accurately provided. • References to norm data like VIAF will be included in the descriptions. • These special metadata will be translated in the relevant languages. 8
  • 9. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel Local presentation of academic metadata
  • 10. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel Europeana - Search result
  • 11. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel Europeana - Detail view
  • 12. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel europeanaregia.eu - Homepage
  • 13. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel europeanaregia.eu - byRepository - HAB
  • 14. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 Wolfenbütteler Buchspiegel europeanaregia.eu – Detail view
  • 15. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 15 • All institutions needed to adapt their cataloguing formats – Customise the ENRICH-TEI schema, adapt TEI, adapt AMREMM • Aggregation via TEL (The European Library) – obligatory: rights declaration → tei:availability – obligatory: thumbnail → tei:pubPlace/tei:ptr – needed: project / collection → tei:projectDesc • Delivery of ESE, preparation for EDM – EDM still under construction, but possibility “to represent” manuscript data Decisions: customise + delivery
  • 16. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 16 • The project has seen many changes – Implement workflows for the first time (digitisation + metadata - KBR; OAI for mss → HAB; norm data → BHUV, KBR) – Adaptations (AMREMM – BHUV) – Delivery to Europeana → aggregation through TEL – Adapt export formats → harmonisation through TEL • Adaptation of OAI difficult for BnF/BSB → selection by TEL – ESE → EDM – Copyright status: RR-F → CC0 – Organise multilingual access ourselves → europeanaregia.eu Chan(c|g)es
  • 17. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 17 • Vor ER – Schöpfungshöhe durch Tätigkeit von Fotografen – Bindung an Gebührenordnung des Landes • Anfangs des Projektes – RR-F: Thumbnails, Übersichtsseiten und minimale Metadaten frei; volle Beschreibungsdaten ungewiss, da „wissenschaftliche“ Leistung • Ende des Projektes – CC0: Im Prinzip nicht möglich, da von eigener Rechtedeklaration nicht gedeckt; trotzdem Ablieferung über TEL → Europeana Rechteentwicklung (HAB)
  • 18. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 18 „Die Online-Angebote der Wolfenbütteler Digitalen Bibliothek der Herzog August Bibliothek (http://diglib.hab.de) sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen Nutzungsrechten. Soweit nicht anders vermerkt, stehen sie unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA). Unter diese fallen online frei verfügbare Imagedigitalisate, Strukturdaten, Volltexte, Daten aus Datenbanken (in der über OAI abfragbaren Form), Ton- und Videodokumente sowie aktuelle Publikationen. Bitte beachten Sie, dass für über die Webseiten der Herzog August Bibliothek angebotene Dokumente Dritter andere Rechte gelten können.“ http://diglib.hab.de/?link=012 (seit 1.3.2013 gültig) Rechtssituation (HAB)
  • 19. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 19 „Sämtliche Digitalisate des MDZ sind frei und kostenlos im Internet zugänglich. […] Zugangsbeschränklungen bestehen nur bei einer geringen Anzahl urheberrechtlich geschützter Werke oder bei bestimmten Publikationen aus der Zeit von 1933 bis 1945. Diese Werke sind entsprechend gekennzeichnet, können aber z. B. im Lesesaal der BSB online aufgerufen werden. Für alle Digitalisate gilt: Jegliche kommerzielle Nachnutzung ist genehmigungs- und gebührenpflichtig.“ aus: FAQ Rechtssituation 1 (BSB)
  • 20. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 20 „Sie können nahezu alle unsere Digitalisate als PDF ganz oder in Teilen herunterladen. […] 4. Bestätigen Sie die Versicherung, dass Sie die heruntergeladene Datei ausschließlich für private oder wissenschaftliche Zwecke verwenden werden, mit Ja […]“ aus: FAQ Beim Digitalisat werden Nutzungsbedingeungen verlinkt, diese zeigen auf: CC BY-NC-SA 4.0 Rechtssituation 2 (BSB)
  • 21. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 21 • Manuscripta Mediaevalia ist der Ort, an dem Handschriftenbeschreibungen gesammelt veröffentlicht werden. Die Nutzungsbedingungen lauten: „Der Umfang der Vervielfältigungsmöglichkeiten für den privaten und sonstigen eigenen Gebrauch richtet sich hier nach den Bestimmungen des § 53 UrhG.“ • § 53 UrhG Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch Rechtssituation (ManuMed)
  • 22. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 22 • OPAC-Daten • Dürfen wir auf Abbildungen von rechtefreiem Material Rechte reklamieren? • Handschriftenkataloge sind als Publikation (=Erscheinungsform) urheberrechtlich geschützt, aber der Volltext? → Moving Wall bzw. Vorabveröffentlichung • Haben Bibliotheken (i.e. Arbeitgeber) tatsächlich alle Verwertungsrechte an Projektergebnissen, z.B. digitalen Editionen? • Was heißt eigentlich NonCommercial? Grauzonen
  • 23. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 23 • Erstveröffentlichung von Kataloginformation im Internet, der Druck nur Zweitveröffentlichung • Derivate, z.B. (strukturärmere) Volltexte digitaler Editionen, müssen am Projektende frei zugänglich gemacht werden Blick in die Zukunft
  • 24. Torsten Schaßan – Kolloquium Lizensierung – Göttingen – 11.5.2015 24 • Projekthomepage http://www.europeanaregia.eu • Lokale Projektseite http://diglib.hab.de/?link=040 • Handschriftendatenbank http://diglib.hab.de/?db=mss • Rechtedeklaration HAB http://diglib.hab.de/?link=012 References