SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
11
LEADERSHIP
PM 2020
QUALITY
GROWTH
AGILITY
FUTURE
RESPONSIBILITY
PM 4.0
PROJECTS
SUSTAIN.
ABILITY
Programmheft PM-TAGE
2018
Entsc
Projek
Chang
www.pm
München
VERANTWORTUNG UND KÖNNEN IM
PROJEKTMANAGEMENT FÜR EINE
ERFOLGREICHE ZUKUNFT
22
LEADERSHIP
PM 2020
QUALITY
AGILITY
FUTURE
RESPONSIBILITY
PROJECTS
33
GROWTH
PM 4.0
PM-TAGE
2018
Entsc
Projek
Chang
www.pm
München
SUSTAINABILITY IM
PROJEKTMANAGEMNENT
Birgit Weber
Projektleitung
Bei Fragen rund um
die Veranstaltung
wenden Sie sich
gerne an:
pmtage(at)tiba.de
+49 89 / 89316190
Beim Thema Sustainability geht es nicht mehr um das Ob, sondern
um das Wie, denn es betrifft alle Unternehmen. Das Problem
dabei: Der Begriff ist schwammig und bedeutet für jede Organisation
– je nach Situation und Branche – etwas anderes.
Projektmanagement ist eine großartige Chance, nachhaltiges
Wirtschaften im Unternehmen einzuführen. Denn in Projekten kann
man testen und experimentieren – und stößt so auf Strategien, die
das Unternehmen langfristig voranbringen.
Wir sehen unsere Verantwortung und nutzen die Chance, die
PM-Tage 2018 dem Thema Sustainability zu widmen.
4
TAG 1 - Mittwoch, 14. März 2018
ZEIT INHALT WORKSHOP
08:00 - 09:30
Registrierung / Begrüßungskaffee
und Netzwerken
09:30 - 09:45 Eröffnung
09:45 - 10:45
KEY NOTE
Sustainability im Projektmanagement
Till H. Balser (Tiba Managementberatung GmbH)
10:45 - 11:00 Vorstellung Referenten und Themen
11:00 - 11:45 1. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE EXPERTEN-WORK-
SHOP 1
11:00 - 12:30
Virtual Power Teams
Moderation:
Peter Ivanov
(Virtual Power
Teams)
EXPERTEN-WORK-
SHOP 2
11:00 - 12:30
Project Benefit
Mapping and
Sustainment
Moderation:
Morten Sorensen
1
Wertschöpfung durch agiles Projektportfolio
Management
Johannes Felchlin (Basler Versicherungen Schweiz)
Best Practice aus dem „Zukunft aktiv gestalten“
Projekt der Sparkasse Cham
Johann Urban (Sparkasse im Landkreis Cham)
Agilität als Turbo für Produktinnovationsprojekte
mittelständischer Unternehmen
Christiane Grünewald (TÜV SÜD Product Service GmbH)
11:45 - 12:00
KEY NOTE
Impulsvortrag
Chin Meyer
12:00 - 12:30 Netzwerken an den Thementischen
SCHEDULE
SCHEDULE
PRE-SESSION WORKSHOP
Dienstag, 13. März 2018, 19:00 - 22:00 Uhr
Moderation: Markus Wanner
Thema: Agile Organisation / Agiles Unternehmen
5
ZEIT INHALT WORKSHOP
12:30 - 13:15 Mittagessen
13:30 - 13:45 Vorstellung Referenten und Themen BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 1
13:30 - 16:30
Agiles Projekt-
management -
Vom Hype zur
nachhaltigen
Veränderung
		
Moderation:
Alexander Koschke
(Tiba)
BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 2
13:30 - 16:30
Leadership 4.0 - Die
zunehmende Bedeu-
tung von Soft Skills
in der Projektarbeit
Moderation:
Cornelia Wüst
(Tiba)
13:45 - 14:30 2. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE
2
Globalisierung im Produktgeschäft —
Mit Projektmanagement nachhaltig erfolgreich gestalten
Gregor Biedermann (Fujitsu)
Hilfe! Eine Frau managt unsere Projekte.
… Ein Blick hinter die Kulissen
Dr. Andrea Hauk (Roche Diagnostics GmbH)
Kurzfristige Zielerreichung versus nachhaltiger
Projekterfolg - Dilemma oder Chance?
Wolfgang Frank (Volkswagen AG)
14:30 - 15:15 Netzwerken an den Thementischen Pause
15:15 - 15:30 Vorstellung Referenten und Themen
FORTSETZUNG
BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 1
FORTSETZUNG
BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 2
15:30 - 16:15 3. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE
3
Chaos Monkeys in Unternehmen und Projekten —
Auswirkungen von Mindset und Management des
Silicon Valley auf unsere Unternehmen
Prof. Dr. Stefan Stoll
(Institut für Digitale Technologien und Innovation)
Übergang von Single Project Environment zu Multi
Project Environment
Carl-Friedrich zu Knyphausen (Zalando SE)
Virtual Power Teams — Wie Sie Projekte schneller
liefern und Kosten reduzieren
Peter Ivanov (Virtual Power Teams)
16:15 - 16:45 Netzwerken an den Thementischen
16:45 - 17:30
KEY NOTE
How do we build a sustain.able space by global project
management?
Dr. Manuel Metz (DLR Raumfahrtmanagement)
17:30 - 17:45 Netzwerken an den Thementischen
18:30 - 19:00 Sektempfang
19:00 - 22:00
KEY NOTE DINNER
Chin Meyer
SCHEDULE
6
TAG 2 - Donnerstag, 15. März 2018
ZEIT INHALT WORKSHOP
08:00 - 09:00
Registrierung / Begrüßungskaffee
und Netzwerken
09:00 - 09:15 Eröffnung
09:15 - 10:00
KEY NOTE
Sustainability in Project Management – The impact of
projects to the society
José Reyes Gonzalez (Panamanian Association of
Project Management)
10:00 - 10:15 Vorstellung Referenten und Themen BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 3
10:00 - 13:00
Sustainability in
Project Management –
Projekte als
Chance, wahrhaftige
Nachhaltigkeit zu
erreichen
Moderation:
Sarah Boyks
(Tiba)
EXPERTEN-WORK-
SHOP 3
10:00 - 13:00		
Digital Thinking in
Unternehmen und
Projekten
Moderation:
Prof. Dr. Stefan Stoll
(Institut für Digitale
Technologien und
Innovation)
10:15 - 11:00 4. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE
4
Money talks — Wie man ein Change Projekt in einem
vertrieblich geprägten Unternehmen durchführt
Laura Göttner / Timo Lehne (Sthree GmbH)
Operational Excellence — sustain.ability3
[people.process.project]
Alexander Rauch-Adam (Coca-Cola European Partners
Deutschland GmbH)
DISRUPTION - ein Spannungsfeld
Erfahrungen aus dem Alltag
Christoph Roth (Daimler AG)
11:00 - 11:30 Netzwerken an den Thementischen Pause
SCHEDULE
KEY NOTE DINNER
Mittwoch, 14. März, 19:00-22:00 Uhr
Erdbeer-Smoothie im Dezember? Chin Meyer, der Finanzkabarettist mit
dem Nachhaltigkeitsfaktor, klärt auf über nachhaltige Finanzsysteme,
Projektmanagement am Rande des Wahnsinns sowie die natürliche
Regenerationsfähigkeit von Steuern.
7
ZEIT INHALT WORKSHOP
11:30 - 11:45 Vorstellung Referenten und Themen FORTSETZUNG
BEST-PRACTICE-
WORKSHOP 3
FORTSETZUNG
EXPERTEN-WORK-
SHOP 4
11:45 - 12:30 5. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE
5
Deliver and Sustain Strategic Outcomes — Your Orga-
nization depends on it!
Morten Sorensen
Project Management = People Management, aber wie?
Matthias Tellmann (DHL Express Global Head Office)
Power ON — KUKA Projektmanagement im Wandel
Florian Wassner (KUKA Systems GmbH)
12:30 - 13:00 Netzwerken an den Thementischen
13:00 - 13:45 Mittagessen
14:00 - 15:15
INTERACTION ON STAGE
sustain.ability
15:15 - 15:30 Kaffeepause
15:30 - 16:15
KEY NOTE
Die Kunst der Vermeidung nachhaltiger Zerstörung
Dr. Antonia Rados (RTL Group)
16:15 - 16:30 Verabschiedung
SCHEDULE
INTERACTION ON STAGE
Donnerstag, 15. März, 14:00-15:15 Uhr
Interaktive Diskussion zum Thema Sustain.ability im Projektmanagement
mit Elias Bierdel, Journalist & Menschenrechtler, Dr. Manuel Metz, Leiter
Space Debris Forschung DLR, Dr. Andrea Hauk, Roche Diagnostics GmbH,
und Till H. Balser, Tiba Managementberatung GmbH.
8
KEYNOTE
ANTONIA RADOS
Chefreporterin Ausland
RTL
DIE KUNST DER VERMEIDUNG
NACHHALTIGER ZERSTÖRUNG
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Vertrauen und Zusammenarbeit als Grundlage einer nachhaltigen Kooperation -
Vor 2500 Jahren schrieb der griechische Historiker Herodot: Im Nahen Osten liegt
der Schlüssel zur Weltgeschichte. Die Wichtigkeit dieser Region zieht sich durch die
Jahrhunderte und Jahrtausende — bis heute. In der Region wurden zahlreiche
Erfindungen gemacht, liegen die größten Erdölvorkommen und zugleich sehen wir
heute in Nahost zunehmend Chaos, Kriege, Flüchtlingsströme, Terror und Dauerkrisen.
Was sind die Gründe dieser Bedrohungen für die Region und in der Folge auch für
Europa? Was sind die Gründe dieser Bedrohungen für die Region und in der Folge
auch für Europa? Gibt es einen Schlüssel, wie die Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert
vollzogen werden soll?
KEY NOTES &
BEST PRACTICES
Gleich in der Eröffnungskeynote wird Ihnen Till H. Balser,
Geschäftsführer der Tiba und Mitglied im Bundeswirtschafts-
senat BVMW, spannende Details und die neuesten Erkenntnisse
zu Sustainability im Projekmanagement präsentieren. Freuen
Sie sich auf weitere Referenten mit Key Notes und
Best Practice Vorträgen!
9
KEYNOTE
JOSE REYES GONZALEZ
Program Manager
Panama Canal Authority/Copa Airlines
PROGRAM MANAGEMENT
INCLUSIVE PRACTICES
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
On September 2015, United Nations countries adopted a set of goals to end poverty,
protect the planet, and ensure prosperity for all as part of a new sustainable
development agenda. A PMO, in addition to help the organization meeting deadlines,
costs and quality required for project outcomes, must also draw on its expertise
to provide advice on the impact of the projects to the society. Program & Project
Managers competences should include aspects related to sustainability, social,
economic and environmental elements, community participation, development of
national capacity and gender mainstreaming in order that these goals can be reached.
KEYNOTE
DR. MANUEL METZ
Leiter Space Debris Forschung
DLR Raumfahrtmanagement
HOW DO WE BUILD A SUSTAIN.ABLE SPACE
BY GLOBAL PROJECT MANAGEMENT?
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Die Nachhaltige Nutzung des Weltraums erfordert die Vermeidung von Weltraum-
schrott. Ein globales Problem, das alle Raumfahrtnationen angeht und die
Koordination einer Vielzahl von Einzelprojekten erfordert. Die Ansätze des DLR
Raumfahrtmanagement zum Umgang mit dem Projekt „Weltraumschrott“ als
Vielzahl kleiner Vorhaben und Projekte wird vorgestellt.
KEY NOTES
10
BEST
PRACTICE
ALEXANDER RAUCH-ADAM
Senior Continuous Improvement Manager
Coca Cola European Partners Deutschland GmbH
OPERATIONAL EXCELLENCE —
SUSTAIN.ABILITY3
[PEOPLE.PROCESS.PROJECT]
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Der Mitarbeiter als immaterieller Vermögensgegenstand? Wie erreiche ich
Nachhaltigkeit? Und wie beherrsche ich meine Prozesse?
Ein Blick hinter die Kulissen von Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH.
KEYNOTE
CHIN MEYER
Kabarettist und Autor
IMPULSVORTRAG
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Erdbeer-Smoothie im Dezember? Chin Meyer, der Finanzkabarettist mit dem
Nachhaltigkeitsfaktor, klärt auf über nachhaltige Finanzsysteme, Projektmanagement
am Rande des Wahnsinns sowie die natürliche Regenerationsfähigkeit von
Steuern. In einer Gesellschaft, die zunehmend immer alles sofort und am besten
frisch haben möchte, muss der Verbraucher sanft oder nicht ganz so sanft an
die Hand genommen werden. Wenn er dann immer noch seinen Stickoxid-armen
Diesel-SUV fahren will oder auf Erdberer-Smoothie im Dezember besteht, dann
sollte er mit dem Schlimmsten rechnen: Mit der Steuerfahndung!
BEST PRACTICES
11
BEST
PRACTICE
CHRISTOPH ROTH
Head of Global Training After Sales Training
Daimler AG
DISRUPTION — EIN SPANNUNGSFELD.
ERFAHRUNGEN AUS DEM ALLTAG
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Alles verändert sich in einer zunehmenden
Geschwindigkeit. Das verlangt nach neuen Arbeitsweisen! Dabei entsteht das
Spannungsfeld zwischen herkömmlichen und neuen Vorgehensweisen.
Doch wie bewege ich mich unfallfrei auf dieser Baustelle?
BEST
PRACTICE
DR. ANDREA HAUK
Global Project Manager
Roche Diagnostics GmbH
HILFE! EINE FRAU MANAGT
UNSERE PROJEKTE. ... EIN BLICK
HINTER DIE KULISSEN
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Frauen im Projektmanagement sind heute keine Seltenheit mehr. Andrea Hauk
berichtet Ihnen aus erster Hand aus dem Alltag als Projektmanagerin, über
Herausforderungen und Chancen als Frau in einer Umgebung, die immer noch
stark nach Testosteron riecht.
Seien Sie gespannt auf den Blick hinter die Kulissen, auf persönliche Erfahrungen
sowie Tipps und Tricks für Ihr nächstes Projekt-Team Meeting – nicht nur für Frauen.
BEST PRACTICES
12
BEST
PRACTICE
WOLFGANG FRANK
Projektleiter WLTP Einführung Vertrieb
Volkswagen AG
KURZFRISTIGE ZIELERREICHUNG VERSUS
NACHHALTIGER PROJEKTERFOLG —
DILEMMA ODER CHANCE?
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Kein Projekt ohne Ziele, ergo, der Erfolg eines Projektes orientiert sich oft an der
Zielerreichung. Das Erreichen kurzfristiger Ziele steht meist weit oben auf der Prioritäten-
liste und wird auch als Leistungspotential eines Projektteams wahrgenommen. Sprint,
Dauerlauf oder Marathon – Wann ist es Zeit für Nachhaltigkeit und in welchem Maß?
Die zentrale Frage ist: „Warum bleibt die Nachhaltigkeit so oft auf der Strecke?“
BEST
PRACTICE
GREGOR BIEDERMANN
Head of Project Management and Alignment
Fujitsu
GLOBALISIERUNG IM PRODUKTGESCHÄFT
— MIT PROJEKTMANAGEMENT
NACHHALTIG ERFOLGREICH SEIN
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Fujitsu ist ein weltweit agierender Anbieter von IT Produkten und Dienstleistungen.
Das Unternehmen steht vor der Herausforderung, die eigene Wettbewerbsfähigkeit
in einem globalen Marktumfeld ständig zu verbessern. Vor diesem Hintergrund
erläutert Herr Biedermann, wie Projektmanagement dazu beiträgt, die gesetzten
Ziele nachhaltig zu erreichen.
BEST PRACTICES
13
BEST
PRACTICE
MATTHIAS TELLMANN
Senior Director, Global Network Operations Programs
DHL Express
PROJECT MANAGEMENT = PEOPLE
MANAGEMENT, ABER WIE?
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Die Berücksichtigung des Faktors „Mensch“ ist essentiell für den Erfolg eines
Projekts. In seinem Vortrag zeigt Matthias Tellmann am Beispiel eines Prozess-
bzw. Softwareentwicklungsprogramms im internationalen Kontext auf, was dabei
wichtig ist und was man konkret machen kann.
BEST
PRACTICE
PETER IVANOV
Executive Coach
Virtual Power Teams
VIRTUAL POWER TEAMS — WIE SIE
PROJEKTE SCHNELLER LIEFERN, KOSTEN
REDUZIEREN UND IHR UNTERNEHMEN
FÜR DIE ZUKUNFT RÜSTEN!
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Räumlich verteilte Teams sind Teil unseres Alltags.
Sie werden in einer Welt, die sich zunehmend mehr digitalisiert, vernetzt und
flexibilisiert mehr gefordert. Gleichzeitig steigt in virtuellen Teams die Gefahr,
dass Projekte sich verzögern oder komplett scheitern. Peter Ivanovs Methode bietet
ein konkretes Vorgehen, wie man virtuelle Teams zielorientiert führt, Zeit und
Geld spart und eine Top-Teamleistung erbringt.
BEST PRACTICES
14
BEST
PRACTICE
FLORIAN WASSNER
Head of Project Management
KUKA Systems GmbH
POWER ON — KUKA PROJEKTMANAGEMENT
IM WANDEL
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Als weltweit führender Anbieter von Industrierobotern und automatisierten Produktions-
lösungen ist KUKA mit seinen Produkten unmittelbar an der vierten industriellen
Revolution – der Industrie 4.0 – beteiligt. Dabei erfolgt die Ausrichtung der Marke KUKA
auf den Kunden bezogen (Customer Centric Organization), mit der Zielsetzung des
„Automation Powerhouse“. In seinem Vortrag geht Herr Wassner darauf ein, welche Rolle
das im Wachstum von KUKA spielt, und inwiefern die anstehenden Organisationsverände-
rungen ein moderneres Bild des Projektmanagements der KUKA Systems GmbH bilden.
BEST
PRACTICE
PROF. DR. STEFAN STOLL
Leiter Studiengang Wirtschaftsinformatik
Institut für Digitale Technologien und Innovation
CHAOS MONKEYS IN UNTERNEHMEN
UND PROJEKTEN — AUSWIRKUNGEN VON
MINDSET UND MANAGEMENT DES SILICON
VALLEY AUF UNSERE UNTERNEHMEN
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Um im Zeitalter der Digitalen Transformation und Disruption erfolgreich zu
sein, müssen Unternehmen eine „Neue Denke“ im Umgang mit Menschen,
Technologien und Geschäftsmodellen lernen. Der Vortrag stellt die eigenwilligen
Konzepte und Erfolgsmodelle des Silicon Valley vor und zeigt Wege zu deren
erfolgreicher Umsetzung auf.
BEST PRACTICES
15
BEST
PRACTICE
MORTEN SORENSEN
Organizational Project Management Executive
DELIVER AND SUSTAIN STRATEGIC
OUTCOMES THROUGH PROJECT
MANAGEMENT — YOUR ORGANIZATION
DEPENDS ON IT!
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Strategic business and organizational initiatives face an ever smaller margin
between success and failure, and they are expected to deliver outcomes, benefits
and results that are critical to the progress and future of your business.
Regardless of industry or size of the organization you need an effective approach
to the management of benefits from the initial identification through successful
delivery to ongoing sustainment of the expected value – along with appropriate
management of the risks involved.
BEST
PRACTICE
JOHANNES FELCHLIN
Leiter Projektportfolio Management PPM
Basler Versicherungen Schweiz
WERTSCHÖPFUNG DURCH AGILES
PROJEKTPORTFOLIO MANAGEMENT
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Vor 8 Jahren haben die Basler Versicherungen Schweiz die gesamten IT
Applikationsentwicklungs- und -betriebseinheiten auf agile Arbeitsweisen
umgestellt. Konsequenterweise wird nun auch der Projektportfolioführungs-
prozess agil abgewickelt. Wie viel Agilität sinnvoll und wieviel Planungssicherheit
notwendig ist, erklärt Herr Felchlin in seinem Vortrag. Dabei geht er auch
darauf ein, welche flankierenden Maßnahmen nötig waren, um alle relevanten
Interessenvertreter ins Boot zu holen und wie man mittels einem Poker eine
Priorisierung der Ziele und der Nachfrage erreichen kann.
BEST PRACTICES
16
BEST
PRACTICE
CARL-FRIEDRICH ZU KNYPHAUSEN
Head of Logistics Development
Zalando SE
ÜBERGANG VON SINGLE PROJECT
ENVIRONMENT ZU MULTI
PROJECT ENVIRONMENT
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Zalando wurde 2008 in Berlin gegründet und hat sich innerhalb von wenigen
Jahren zu Europas führender Online-Plattform für Mode entwickelt. Das starke
Wachstum des Unternehmens erfordert den Auf- und Ausbau eines professionelles
Multi-Projekt-Managements, das im Vortrag vorgestellt wird.
BEST
PRACTICE
JOHANN URBAN
Bereichsdirektor, Sparkassenbetriebswirt
Sparkasse im Landkreis Cham
BEST PRACTICE AUS DEM PROJEKT
„ZUKUNFT AKTIV GESTALTEN“ DER
SPARKASSE IM LANDKREIS CHAM
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
2017 startete das Großprojekt „Zukunft aktiv gestalten“ in der Sparkasse
im Landkreis Cham. Ziel des Projekts ZAG ist die Umstrukturierung des
Privatkundenvertriebs. Ein derartiges Vorgehen ist für Regionalbanken
notwendig, denn die Kundenanforderungen in Bezug auf die Wege zur
Sparkasse – persönlich und digital – haben sich geändert; auch das anhaltende
Minus-Zins-Umfeld ist hier ausschlaggebend. Einblicke in das Projekt gibt
Johann Urban in seinem Vortrag.
BEST PRACTICES
17
BEST
PRACTICE
CHRISTIANE GRÜNEWALD
Projektleiterin
TÜV SÜD Product Service GmbH
AGILITÄT ALS TURBO FÜR
PRODUKTINNOVATIONSPROJEKTE
MITTELSTÄNDISCHER UNTERNEHMEN
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
Im Fokus des Vortrags steht die Nutzung von Agilität in Produktinnovationsprojekten
mittelständischer Unternehmen. An konkreten Praxisbeispielen wird aufgezeigt,
welche Rahmenbedingungen für die Nutzung von Agilität notwendig sind, daraus
werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet. Mit der Konzentration auf
die schnelle Projektplanungsänderung und die aktive Kundeneinbeziehung wird die
Komplexität in Produktinnovationsprojekten mittelständischer Unternehmen
beherrschbar gemacht und deren Innovationskraft gestärkt.
BEST PRACTICES
BEST
PRACTICE
TIMO LEHNE / LAURA GÖTTNER
Geschäftsführer/ Head of PMO
SThree GmbH
MONEY TALKS — WIE MAN EIN CHANGE
PROJEKT IN EINEM VERTRIEBLICH
GEPRÄGTEN UNTERNEHMEN DURCHFÜHRT
VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG:
In ihrem Vortrag stellen Herr Lehne und Frau Göttner das Transformationsprojekt
EVOLVE bei SThree vor. Ein herausforderndes und anspruchsvolles Unterfangen,
denn bei EVOLVE sollte möglichst reibungslos die gesamte Organisation des Vertriebs,
dem Kerngeschäft von SThree, sowie das dazugehörige Gehaltsmodell zu genau
vorstellen und erläutern, wie das Projektteam EVOLVE erfolgreich in die gesamten
Organisation eingeführt hat.
18
WORKSHOPS
Diskutieren Sie in den Best Practice Workshops über Themen
wie Sustainability im Projektmanagement, Leadership 4.0 oder
Agiles Projektmanagement. Der Fokus liegt hierbei auf dem
direkten Erfahrungsaustausch. Hierfür bringt jeder Teilnehmer
einen eigenen Case oder eine Story mit.
Oder besuchen Sie die Experten-Workshops und lernen Sie unter
der Leitung unserer Experten neue Modelle, Tools und Skills
zu Virtual Power Teams, Project Benefit Mapping und Digital
Thinking kennen.
INTERACTION ON
STAGE
Als Leiter der NGO Cap Anamur war Elias Bierdel 2004 an der
Rettung von 37 schiffbrüchigen Afrikanern im Mittelmeer
beteiligt. Bierdel wurde auf Sizilien festgenommen, der „Schlep-
perei“ angeklagt und erst im Oktober 2009 wieder freige-
sprochen. Ab März 2010 war er Leiter internationaler Ausbildungs-
kurse für UN-Mitarbeiter in Wien. Im Sommer 2015 startete
er die Hilfsaktion Proti Stassi für Flüchtlinge auf der Insel Lesbos.
Derzeit leitet Bierdel ein regionales Projekt zur Integration
von Geflüchteten in seiner Wahlheimat Österreich. Er ist Mitbe-
gründer von borderline europe – Menschenrechte ohne
Grenzen e.V. (Berlin).
19
MORTEN SORENSEN
Organizational Project Management Executive
PROJECT BENEFIT MAPPING AND
SUSTAINMENT
THEMEN:
Get solid insight to leading practices and firsthand knowledge:
• It‘s all about value and outcomes, but how do we establish clear line of sight to the
strategic outcomes our projects are expected to deliver?
• What is the practical approach to leading practices in Project Benefits Analysis?
• How do we mitigate some of the largest risks in Benefits Realization?
PETER IVANOV
Executive Coach
Virtual Power Teams
VIRTUAL POWER TEAMS
THEMEN:
Wie Sie Ziele setzen, eine strukturierte Kommunikation etablieren und
einen Winning Projektteam-Spirit schaffen
• Wie führt man virtuelle Projektteams zielorientiert?
• Wie können dabei Zeit und Geld gespart werden?
• Und wie erbringt das virtuelle Team eine Top-Teamleistung?
EXPERTEN WORKSHOPS
PROF. DR. STEFAN STOLL
Leiter Studiengang Wirtschaftsinformatik
Institut für Digitale Technologien und Innovation
DIGITAL THINKING IN UNTERNEHMEN
UND PROJEKTEN
THEMEN:
Mentale Modelle für das Zeitalter der Digitalen Transformation
• Wie verändern sich Geschäftsmodelle und das Projektgeschäft?
• Wie verändern sich dadurch Produkte und Services?
• Was kann das Projektmanagement von Silicon Valley Start-Ups lernen?
20
SARAH BOYKS
Masterandin
Tiba Managementberatung GmbH
SUSTAINABILITY IN PROJECT
MANAGEMENT
THEMEN:
Projekte als Chance, wahrhaftige Nachhaltigkeit zu erreichen
• Was sind die Nachhaltigkeitsstufen eines Unternehmens und wo befinden wir uns?
• Was ist die realistischste Methode, um Nachhaltigkeit zu erreichen?
• Wie können Projekte genutzt werden, um Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie
zu übernehmen und ein langfristiges Ziel zu erreichen?
ALEXANDER KOSCHKE
Berater
Tiba Managementberatung GmbH
AGILES PROJEKTMANAGEMENT
THEMEN:
Vom Hype zur nachhaltigen Veränderung
• Was brauchen selbstorganisierte Teams, um langfristig motiviert zu bleiben?
• Ein paar Inseln reichen nicht - Wie werden agile Teams in die restliche Organisation integriert?
• Nach dem Hype - Wie kann „Agilität“ das Unternehmen nachhaltig verändern?
BEST PRACTICE WORKSHOPS
CORNELIA WÜST
Geschäftsführerin
Tiba Coaching GmbH
LEADERSHIP 4.0
THEMEN:
Die zunehmende Bedeutung von Soft Skills in der Projektarbeit
• Was tun, wenn Projektmitarbeiter nicht „miteinander können“?
• Wie ist ein Team optimal besetzt?
• Digitalisierung: Was sind die Herausforderungen in der Führungsarbeit?
21
Tiba Managementberatung GmbH
Geschäftsführer: Till H. Balser,
Reinhard Wagner
Elsenheimerstraße 47a
D–80687 München
www.tiba.de
Veranstalter:
Birgit Weber
E-Mail: pmtage@tiba.de
Telefon: +49 (0) 89 89 31 61-90
Projektleitung:
Wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
pmtage@tiba.de oder per
Telefon an: +49 (0) 89 89 31 61-90
Haben Sie Fragen zur Veranstaltung?
Wir bedanken uns herzlich für die wertvolle, inhaltliche Unterstützung der PM-Tage 2018
durch die Beiträge aus folgenden Unternehmen!
Anmeldung unter www.pmtage.de
PETER IVANOV
Virtual Power Teams

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Programmheft PM-Tage 2018

Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
SCM – School for Communication and Management
 
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGEFokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
Ulrich Hinsen
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Learning Factory
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
Learning Factory
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
SCM – School for Communication and Management
 
Cc2014 programm final
Cc2014 programm finalCc2014 programm final
Cc2014 programm final
ICV_eV
 
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBISommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
Felix Bach
 

Ähnlich wie Programmheft PM-Tage 2018 (20)

Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015Projektmanagement Tage 2015
Projektmanagement Tage 2015
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation 4-2016
 
Projektleiter ärgere dich nicht
Projektleiter ärgere dich nichtProjektleiter ärgere dich nicht
Projektleiter ärgere dich nicht
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation Mai 2014
 
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGEFokus Interne Kommunikation | CHANGE
Fokus Interne Kommunikation | CHANGE
 
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas GenthWissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
Wissensmanagement in der Praxis - Vortragsfolien 2. Tag, Andreas Genth
 
Projekt und Portfoliomanagement: Was ist neu, was bleibt in Zeiten von Innova...
Projekt und Portfoliomanagement: Was ist neu, was bleibt in Zeiten von Innova...Projekt und Portfoliomanagement: Was ist neu, was bleibt in Zeiten von Innova...
Projekt und Portfoliomanagement: Was ist neu, was bleibt in Zeiten von Innova...
 
Digitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managenDigitalprojekte erfolgreich managen
Digitalprojekte erfolgreich managen
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
 
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCILFUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
FUTURE-WORK TEASER - DETECON & ORANGE COUNCIL
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
 
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführenDigitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
Digitale Transformation - Widerstände in produktive Dynamik überführen
 
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
IV. Symposium Change to Kaizen [Broschüre]
 
Fokus IK | Change
Fokus IK |  ChangeFokus IK |  Change
Fokus IK | Change
 
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne KommunikationTagungsbroschüre Interne Kommunikation
Tagungsbroschüre Interne Kommunikation
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
 
Rückblick Ditm 2013
Rückblick Ditm 2013Rückblick Ditm 2013
Rückblick Ditm 2013
 
Cc2014 programm final
Cc2014 programm finalCc2014 programm final
Cc2014 programm final
 
Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015Big data-konferenz 2015
Big data-konferenz 2015
 
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBISommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
Sommerkonferenz 2012 des Darmstädter FBI
 

Mehr von Tiba Managementberatung GmbH

Tiba Magazin 2017
Tiba Magazin 2017 Tiba Magazin 2017
Tiba Magazin 2017
Tiba Managementberatung GmbH
 
Tiba references
Tiba referencesTiba references
Projektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein ExportschlagerProjektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein Exportschlager
Tiba Managementberatung GmbH
 

Mehr von Tiba Managementberatung GmbH (20)

Tiba Magazin 2017
Tiba Magazin 2017 Tiba Magazin 2017
Tiba Magazin 2017
 
Tiba M Produktkostenoptimierung
Tiba M Produktkostenoptimierung Tiba M Produktkostenoptimierung
Tiba M Produktkostenoptimierung
 
Tiba group company presentation
Tiba group company presentation Tiba group company presentation
Tiba group company presentation
 
Tiba references
Tiba referencesTiba references
Tiba references
 
Projektmanagement Tage 2016
Projektmanagement Tage 2016Projektmanagement Tage 2016
Projektmanagement Tage 2016
 
Projektmanagement PM 4.0
Projektmanagement PM 4.0Projektmanagement PM 4.0
Projektmanagement PM 4.0
 
Projektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein ExportschlagerProjektmanagement ein Exportschlager
Projektmanagement ein Exportschlager
 
Projektmanagement als sprungbrett ins topmanagement
Projektmanagement als sprungbrett ins topmanagementProjektmanagement als sprungbrett ins topmanagement
Projektmanagement als sprungbrett ins topmanagement
 
Der wahre nutzen von projektmanagement
Der wahre nutzen von projektmanagementDer wahre nutzen von projektmanagement
Der wahre nutzen von projektmanagement
 
Der entwicklungsprozess projektmanagement
Der entwicklungsprozess projektmanagementDer entwicklungsprozess projektmanagement
Der entwicklungsprozess projektmanagement
 
10 Gebote des Projektmanagements
10 Gebote des Projektmanagements10 Gebote des Projektmanagements
10 Gebote des Projektmanagements
 
Tiba Managementberatung Kurzprofil
Tiba Managementberatung KurzprofilTiba Managementberatung Kurzprofil
Tiba Managementberatung Kurzprofil
 
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage MagazinINSIDE - Das PM-Tage Magazin
INSIDE - Das PM-Tage Magazin
 
Tiba Managementberatung - Digitale Tranformation
Tiba Managementberatung - Digitale TranformationTiba Managementberatung - Digitale Tranformation
Tiba Managementberatung - Digitale Tranformation
 
Tiba Managementberatung - Change Management
Tiba Managementberatung - Change ManagementTiba Managementberatung - Change Management
Tiba Managementberatung - Change Management
 
Tiba Managementberatung - Personalentwicklung
Tiba Managementberatung - PersonalentwicklungTiba Managementberatung - Personalentwicklung
Tiba Managementberatung - Personalentwicklung
 
Tiba Managementberatung - Projektmanagement 4.0
Tiba Managementberatung - Projektmanagement 4.0Tiba Managementberatung - Projektmanagement 4.0
Tiba Managementberatung - Projektmanagement 4.0
 
Tiba Managementberatung - Projektmanagement
Tiba Managementberatung - ProjektmanagementTiba Managementberatung - Projektmanagement
Tiba Managementberatung - Projektmanagement
 
Tiba Managementberatung - Prozessmanagement
Tiba Managementberatung - ProzessmanagementTiba Managementberatung - Prozessmanagement
Tiba Managementberatung - Prozessmanagement
 
Tiba Managementberatung // Face-to-Face Training
Tiba Managementberatung // Face-to-Face TrainingTiba Managementberatung // Face-to-Face Training
Tiba Managementberatung // Face-to-Face Training
 

Programmheft PM-Tage 2018

  • 1. 11 LEADERSHIP PM 2020 QUALITY GROWTH AGILITY FUTURE RESPONSIBILITY PM 4.0 PROJECTS SUSTAIN. ABILITY Programmheft PM-TAGE 2018 Entsc Projek Chang www.pm München VERANTWORTUNG UND KÖNNEN IM PROJEKTMANAGEMENT FÜR EINE ERFOLGREICHE ZUKUNFT
  • 3. 33 GROWTH PM 4.0 PM-TAGE 2018 Entsc Projek Chang www.pm München SUSTAINABILITY IM PROJEKTMANAGEMNENT Birgit Weber Projektleitung Bei Fragen rund um die Veranstaltung wenden Sie sich gerne an: pmtage(at)tiba.de +49 89 / 89316190 Beim Thema Sustainability geht es nicht mehr um das Ob, sondern um das Wie, denn es betrifft alle Unternehmen. Das Problem dabei: Der Begriff ist schwammig und bedeutet für jede Organisation – je nach Situation und Branche – etwas anderes. Projektmanagement ist eine großartige Chance, nachhaltiges Wirtschaften im Unternehmen einzuführen. Denn in Projekten kann man testen und experimentieren – und stößt so auf Strategien, die das Unternehmen langfristig voranbringen. Wir sehen unsere Verantwortung und nutzen die Chance, die PM-Tage 2018 dem Thema Sustainability zu widmen.
  • 4. 4 TAG 1 - Mittwoch, 14. März 2018 ZEIT INHALT WORKSHOP 08:00 - 09:30 Registrierung / Begrüßungskaffee und Netzwerken 09:30 - 09:45 Eröffnung 09:45 - 10:45 KEY NOTE Sustainability im Projektmanagement Till H. Balser (Tiba Managementberatung GmbH) 10:45 - 11:00 Vorstellung Referenten und Themen 11:00 - 11:45 1. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE EXPERTEN-WORK- SHOP 1 11:00 - 12:30 Virtual Power Teams Moderation: Peter Ivanov (Virtual Power Teams) EXPERTEN-WORK- SHOP 2 11:00 - 12:30 Project Benefit Mapping and Sustainment Moderation: Morten Sorensen 1 Wertschöpfung durch agiles Projektportfolio Management Johannes Felchlin (Basler Versicherungen Schweiz) Best Practice aus dem „Zukunft aktiv gestalten“ Projekt der Sparkasse Cham Johann Urban (Sparkasse im Landkreis Cham) Agilität als Turbo für Produktinnovationsprojekte mittelständischer Unternehmen Christiane Grünewald (TÜV SÜD Product Service GmbH) 11:45 - 12:00 KEY NOTE Impulsvortrag Chin Meyer 12:00 - 12:30 Netzwerken an den Thementischen SCHEDULE SCHEDULE PRE-SESSION WORKSHOP Dienstag, 13. März 2018, 19:00 - 22:00 Uhr Moderation: Markus Wanner Thema: Agile Organisation / Agiles Unternehmen
  • 5. 5 ZEIT INHALT WORKSHOP 12:30 - 13:15 Mittagessen 13:30 - 13:45 Vorstellung Referenten und Themen BEST-PRACTICE- WORKSHOP 1 13:30 - 16:30 Agiles Projekt- management - Vom Hype zur nachhaltigen Veränderung Moderation: Alexander Koschke (Tiba) BEST-PRACTICE- WORKSHOP 2 13:30 - 16:30 Leadership 4.0 - Die zunehmende Bedeu- tung von Soft Skills in der Projektarbeit Moderation: Cornelia Wüst (Tiba) 13:45 - 14:30 2. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE 2 Globalisierung im Produktgeschäft — Mit Projektmanagement nachhaltig erfolgreich gestalten Gregor Biedermann (Fujitsu) Hilfe! Eine Frau managt unsere Projekte. … Ein Blick hinter die Kulissen Dr. Andrea Hauk (Roche Diagnostics GmbH) Kurzfristige Zielerreichung versus nachhaltiger Projekterfolg - Dilemma oder Chance? Wolfgang Frank (Volkswagen AG) 14:30 - 15:15 Netzwerken an den Thementischen Pause 15:15 - 15:30 Vorstellung Referenten und Themen FORTSETZUNG BEST-PRACTICE- WORKSHOP 1 FORTSETZUNG BEST-PRACTICE- WORKSHOP 2 15:30 - 16:15 3. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE 3 Chaos Monkeys in Unternehmen und Projekten — Auswirkungen von Mindset und Management des Silicon Valley auf unsere Unternehmen Prof. Dr. Stefan Stoll (Institut für Digitale Technologien und Innovation) Übergang von Single Project Environment zu Multi Project Environment Carl-Friedrich zu Knyphausen (Zalando SE) Virtual Power Teams — Wie Sie Projekte schneller liefern und Kosten reduzieren Peter Ivanov (Virtual Power Teams) 16:15 - 16:45 Netzwerken an den Thementischen 16:45 - 17:30 KEY NOTE How do we build a sustain.able space by global project management? Dr. Manuel Metz (DLR Raumfahrtmanagement) 17:30 - 17:45 Netzwerken an den Thementischen 18:30 - 19:00 Sektempfang 19:00 - 22:00 KEY NOTE DINNER Chin Meyer SCHEDULE
  • 6. 6 TAG 2 - Donnerstag, 15. März 2018 ZEIT INHALT WORKSHOP 08:00 - 09:00 Registrierung / Begrüßungskaffee und Netzwerken 09:00 - 09:15 Eröffnung 09:15 - 10:00 KEY NOTE Sustainability in Project Management – The impact of projects to the society José Reyes Gonzalez (Panamanian Association of Project Management) 10:00 - 10:15 Vorstellung Referenten und Themen BEST-PRACTICE- WORKSHOP 3 10:00 - 13:00 Sustainability in Project Management – Projekte als Chance, wahrhaftige Nachhaltigkeit zu erreichen Moderation: Sarah Boyks (Tiba) EXPERTEN-WORK- SHOP 3 10:00 - 13:00 Digital Thinking in Unternehmen und Projekten Moderation: Prof. Dr. Stefan Stoll (Institut für Digitale Technologien und Innovation) 10:15 - 11:00 4. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE 4 Money talks — Wie man ein Change Projekt in einem vertrieblich geprägten Unternehmen durchführt Laura Göttner / Timo Lehne (Sthree GmbH) Operational Excellence — sustain.ability3 [people.process.project] Alexander Rauch-Adam (Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH) DISRUPTION - ein Spannungsfeld Erfahrungen aus dem Alltag Christoph Roth (Daimler AG) 11:00 - 11:30 Netzwerken an den Thementischen Pause SCHEDULE KEY NOTE DINNER Mittwoch, 14. März, 19:00-22:00 Uhr Erdbeer-Smoothie im Dezember? Chin Meyer, der Finanzkabarettist mit dem Nachhaltigkeitsfaktor, klärt auf über nachhaltige Finanzsysteme, Projektmanagement am Rande des Wahnsinns sowie die natürliche Regenerationsfähigkeit von Steuern.
  • 7. 7 ZEIT INHALT WORKSHOP 11:30 - 11:45 Vorstellung Referenten und Themen FORTSETZUNG BEST-PRACTICE- WORKSHOP 3 FORTSETZUNG EXPERTEN-WORK- SHOP 4 11:45 - 12:30 5. BEST PRACTICE VORTRAGSREIHE 5 Deliver and Sustain Strategic Outcomes — Your Orga- nization depends on it! Morten Sorensen Project Management = People Management, aber wie? Matthias Tellmann (DHL Express Global Head Office) Power ON — KUKA Projektmanagement im Wandel Florian Wassner (KUKA Systems GmbH) 12:30 - 13:00 Netzwerken an den Thementischen 13:00 - 13:45 Mittagessen 14:00 - 15:15 INTERACTION ON STAGE sustain.ability 15:15 - 15:30 Kaffeepause 15:30 - 16:15 KEY NOTE Die Kunst der Vermeidung nachhaltiger Zerstörung Dr. Antonia Rados (RTL Group) 16:15 - 16:30 Verabschiedung SCHEDULE INTERACTION ON STAGE Donnerstag, 15. März, 14:00-15:15 Uhr Interaktive Diskussion zum Thema Sustain.ability im Projektmanagement mit Elias Bierdel, Journalist & Menschenrechtler, Dr. Manuel Metz, Leiter Space Debris Forschung DLR, Dr. Andrea Hauk, Roche Diagnostics GmbH, und Till H. Balser, Tiba Managementberatung GmbH.
  • 8. 8 KEYNOTE ANTONIA RADOS Chefreporterin Ausland RTL DIE KUNST DER VERMEIDUNG NACHHALTIGER ZERSTÖRUNG VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Vertrauen und Zusammenarbeit als Grundlage einer nachhaltigen Kooperation - Vor 2500 Jahren schrieb der griechische Historiker Herodot: Im Nahen Osten liegt der Schlüssel zur Weltgeschichte. Die Wichtigkeit dieser Region zieht sich durch die Jahrhunderte und Jahrtausende — bis heute. In der Region wurden zahlreiche Erfindungen gemacht, liegen die größten Erdölvorkommen und zugleich sehen wir heute in Nahost zunehmend Chaos, Kriege, Flüchtlingsströme, Terror und Dauerkrisen. Was sind die Gründe dieser Bedrohungen für die Region und in der Folge auch für Europa? Was sind die Gründe dieser Bedrohungen für die Region und in der Folge auch für Europa? Gibt es einen Schlüssel, wie die Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert vollzogen werden soll? KEY NOTES & BEST PRACTICES Gleich in der Eröffnungskeynote wird Ihnen Till H. Balser, Geschäftsführer der Tiba und Mitglied im Bundeswirtschafts- senat BVMW, spannende Details und die neuesten Erkenntnisse zu Sustainability im Projekmanagement präsentieren. Freuen Sie sich auf weitere Referenten mit Key Notes und Best Practice Vorträgen!
  • 9. 9 KEYNOTE JOSE REYES GONZALEZ Program Manager Panama Canal Authority/Copa Airlines PROGRAM MANAGEMENT INCLUSIVE PRACTICES VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: On September 2015, United Nations countries adopted a set of goals to end poverty, protect the planet, and ensure prosperity for all as part of a new sustainable development agenda. A PMO, in addition to help the organization meeting deadlines, costs and quality required for project outcomes, must also draw on its expertise to provide advice on the impact of the projects to the society. Program & Project Managers competences should include aspects related to sustainability, social, economic and environmental elements, community participation, development of national capacity and gender mainstreaming in order that these goals can be reached. KEYNOTE DR. MANUEL METZ Leiter Space Debris Forschung DLR Raumfahrtmanagement HOW DO WE BUILD A SUSTAIN.ABLE SPACE BY GLOBAL PROJECT MANAGEMENT? VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Die Nachhaltige Nutzung des Weltraums erfordert die Vermeidung von Weltraum- schrott. Ein globales Problem, das alle Raumfahrtnationen angeht und die Koordination einer Vielzahl von Einzelprojekten erfordert. Die Ansätze des DLR Raumfahrtmanagement zum Umgang mit dem Projekt „Weltraumschrott“ als Vielzahl kleiner Vorhaben und Projekte wird vorgestellt. KEY NOTES
  • 10. 10 BEST PRACTICE ALEXANDER RAUCH-ADAM Senior Continuous Improvement Manager Coca Cola European Partners Deutschland GmbH OPERATIONAL EXCELLENCE — SUSTAIN.ABILITY3 [PEOPLE.PROCESS.PROJECT] VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Der Mitarbeiter als immaterieller Vermögensgegenstand? Wie erreiche ich Nachhaltigkeit? Und wie beherrsche ich meine Prozesse? Ein Blick hinter die Kulissen von Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH. KEYNOTE CHIN MEYER Kabarettist und Autor IMPULSVORTRAG VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Erdbeer-Smoothie im Dezember? Chin Meyer, der Finanzkabarettist mit dem Nachhaltigkeitsfaktor, klärt auf über nachhaltige Finanzsysteme, Projektmanagement am Rande des Wahnsinns sowie die natürliche Regenerationsfähigkeit von Steuern. In einer Gesellschaft, die zunehmend immer alles sofort und am besten frisch haben möchte, muss der Verbraucher sanft oder nicht ganz so sanft an die Hand genommen werden. Wenn er dann immer noch seinen Stickoxid-armen Diesel-SUV fahren will oder auf Erdberer-Smoothie im Dezember besteht, dann sollte er mit dem Schlimmsten rechnen: Mit der Steuerfahndung! BEST PRACTICES
  • 11. 11 BEST PRACTICE CHRISTOPH ROTH Head of Global Training After Sales Training Daimler AG DISRUPTION — EIN SPANNUNGSFELD. ERFAHRUNGEN AUS DEM ALLTAG VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Nichts ist mehr so, wie es einmal war. Alles verändert sich in einer zunehmenden Geschwindigkeit. Das verlangt nach neuen Arbeitsweisen! Dabei entsteht das Spannungsfeld zwischen herkömmlichen und neuen Vorgehensweisen. Doch wie bewege ich mich unfallfrei auf dieser Baustelle? BEST PRACTICE DR. ANDREA HAUK Global Project Manager Roche Diagnostics GmbH HILFE! EINE FRAU MANAGT UNSERE PROJEKTE. ... EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Frauen im Projektmanagement sind heute keine Seltenheit mehr. Andrea Hauk berichtet Ihnen aus erster Hand aus dem Alltag als Projektmanagerin, über Herausforderungen und Chancen als Frau in einer Umgebung, die immer noch stark nach Testosteron riecht. Seien Sie gespannt auf den Blick hinter die Kulissen, auf persönliche Erfahrungen sowie Tipps und Tricks für Ihr nächstes Projekt-Team Meeting – nicht nur für Frauen. BEST PRACTICES
  • 12. 12 BEST PRACTICE WOLFGANG FRANK Projektleiter WLTP Einführung Vertrieb Volkswagen AG KURZFRISTIGE ZIELERREICHUNG VERSUS NACHHALTIGER PROJEKTERFOLG — DILEMMA ODER CHANCE? VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Kein Projekt ohne Ziele, ergo, der Erfolg eines Projektes orientiert sich oft an der Zielerreichung. Das Erreichen kurzfristiger Ziele steht meist weit oben auf der Prioritäten- liste und wird auch als Leistungspotential eines Projektteams wahrgenommen. Sprint, Dauerlauf oder Marathon – Wann ist es Zeit für Nachhaltigkeit und in welchem Maß? Die zentrale Frage ist: „Warum bleibt die Nachhaltigkeit so oft auf der Strecke?“ BEST PRACTICE GREGOR BIEDERMANN Head of Project Management and Alignment Fujitsu GLOBALISIERUNG IM PRODUKTGESCHÄFT — MIT PROJEKTMANAGEMENT NACHHALTIG ERFOLGREICH SEIN VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Fujitsu ist ein weltweit agierender Anbieter von IT Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen steht vor der Herausforderung, die eigene Wettbewerbsfähigkeit in einem globalen Marktumfeld ständig zu verbessern. Vor diesem Hintergrund erläutert Herr Biedermann, wie Projektmanagement dazu beiträgt, die gesetzten Ziele nachhaltig zu erreichen. BEST PRACTICES
  • 13. 13 BEST PRACTICE MATTHIAS TELLMANN Senior Director, Global Network Operations Programs DHL Express PROJECT MANAGEMENT = PEOPLE MANAGEMENT, ABER WIE? VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Die Berücksichtigung des Faktors „Mensch“ ist essentiell für den Erfolg eines Projekts. In seinem Vortrag zeigt Matthias Tellmann am Beispiel eines Prozess- bzw. Softwareentwicklungsprogramms im internationalen Kontext auf, was dabei wichtig ist und was man konkret machen kann. BEST PRACTICE PETER IVANOV Executive Coach Virtual Power Teams VIRTUAL POWER TEAMS — WIE SIE PROJEKTE SCHNELLER LIEFERN, KOSTEN REDUZIEREN UND IHR UNTERNEHMEN FÜR DIE ZUKUNFT RÜSTEN! VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Räumlich verteilte Teams sind Teil unseres Alltags. Sie werden in einer Welt, die sich zunehmend mehr digitalisiert, vernetzt und flexibilisiert mehr gefordert. Gleichzeitig steigt in virtuellen Teams die Gefahr, dass Projekte sich verzögern oder komplett scheitern. Peter Ivanovs Methode bietet ein konkretes Vorgehen, wie man virtuelle Teams zielorientiert führt, Zeit und Geld spart und eine Top-Teamleistung erbringt. BEST PRACTICES
  • 14. 14 BEST PRACTICE FLORIAN WASSNER Head of Project Management KUKA Systems GmbH POWER ON — KUKA PROJEKTMANAGEMENT IM WANDEL VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Als weltweit führender Anbieter von Industrierobotern und automatisierten Produktions- lösungen ist KUKA mit seinen Produkten unmittelbar an der vierten industriellen Revolution – der Industrie 4.0 – beteiligt. Dabei erfolgt die Ausrichtung der Marke KUKA auf den Kunden bezogen (Customer Centric Organization), mit der Zielsetzung des „Automation Powerhouse“. In seinem Vortrag geht Herr Wassner darauf ein, welche Rolle das im Wachstum von KUKA spielt, und inwiefern die anstehenden Organisationsverände- rungen ein moderneres Bild des Projektmanagements der KUKA Systems GmbH bilden. BEST PRACTICE PROF. DR. STEFAN STOLL Leiter Studiengang Wirtschaftsinformatik Institut für Digitale Technologien und Innovation CHAOS MONKEYS IN UNTERNEHMEN UND PROJEKTEN — AUSWIRKUNGEN VON MINDSET UND MANAGEMENT DES SILICON VALLEY AUF UNSERE UNTERNEHMEN VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Um im Zeitalter der Digitalen Transformation und Disruption erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen eine „Neue Denke“ im Umgang mit Menschen, Technologien und Geschäftsmodellen lernen. Der Vortrag stellt die eigenwilligen Konzepte und Erfolgsmodelle des Silicon Valley vor und zeigt Wege zu deren erfolgreicher Umsetzung auf. BEST PRACTICES
  • 15. 15 BEST PRACTICE MORTEN SORENSEN Organizational Project Management Executive DELIVER AND SUSTAIN STRATEGIC OUTCOMES THROUGH PROJECT MANAGEMENT — YOUR ORGANIZATION DEPENDS ON IT! VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Strategic business and organizational initiatives face an ever smaller margin between success and failure, and they are expected to deliver outcomes, benefits and results that are critical to the progress and future of your business. Regardless of industry or size of the organization you need an effective approach to the management of benefits from the initial identification through successful delivery to ongoing sustainment of the expected value – along with appropriate management of the risks involved. BEST PRACTICE JOHANNES FELCHLIN Leiter Projektportfolio Management PPM Basler Versicherungen Schweiz WERTSCHÖPFUNG DURCH AGILES PROJEKTPORTFOLIO MANAGEMENT VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Vor 8 Jahren haben die Basler Versicherungen Schweiz die gesamten IT Applikationsentwicklungs- und -betriebseinheiten auf agile Arbeitsweisen umgestellt. Konsequenterweise wird nun auch der Projektportfolioführungs- prozess agil abgewickelt. Wie viel Agilität sinnvoll und wieviel Planungssicherheit notwendig ist, erklärt Herr Felchlin in seinem Vortrag. Dabei geht er auch darauf ein, welche flankierenden Maßnahmen nötig waren, um alle relevanten Interessenvertreter ins Boot zu holen und wie man mittels einem Poker eine Priorisierung der Ziele und der Nachfrage erreichen kann. BEST PRACTICES
  • 16. 16 BEST PRACTICE CARL-FRIEDRICH ZU KNYPHAUSEN Head of Logistics Development Zalando SE ÜBERGANG VON SINGLE PROJECT ENVIRONMENT ZU MULTI PROJECT ENVIRONMENT VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Zalando wurde 2008 in Berlin gegründet und hat sich innerhalb von wenigen Jahren zu Europas führender Online-Plattform für Mode entwickelt. Das starke Wachstum des Unternehmens erfordert den Auf- und Ausbau eines professionelles Multi-Projekt-Managements, das im Vortrag vorgestellt wird. BEST PRACTICE JOHANN URBAN Bereichsdirektor, Sparkassenbetriebswirt Sparkasse im Landkreis Cham BEST PRACTICE AUS DEM PROJEKT „ZUKUNFT AKTIV GESTALTEN“ DER SPARKASSE IM LANDKREIS CHAM VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: 2017 startete das Großprojekt „Zukunft aktiv gestalten“ in der Sparkasse im Landkreis Cham. Ziel des Projekts ZAG ist die Umstrukturierung des Privatkundenvertriebs. Ein derartiges Vorgehen ist für Regionalbanken notwendig, denn die Kundenanforderungen in Bezug auf die Wege zur Sparkasse – persönlich und digital – haben sich geändert; auch das anhaltende Minus-Zins-Umfeld ist hier ausschlaggebend. Einblicke in das Projekt gibt Johann Urban in seinem Vortrag. BEST PRACTICES
  • 17. 17 BEST PRACTICE CHRISTIANE GRÜNEWALD Projektleiterin TÜV SÜD Product Service GmbH AGILITÄT ALS TURBO FÜR PRODUKTINNOVATIONSPROJEKTE MITTELSTÄNDISCHER UNTERNEHMEN VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: Im Fokus des Vortrags steht die Nutzung von Agilität in Produktinnovationsprojekten mittelständischer Unternehmen. An konkreten Praxisbeispielen wird aufgezeigt, welche Rahmenbedingungen für die Nutzung von Agilität notwendig sind, daraus werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet. Mit der Konzentration auf die schnelle Projektplanungsänderung und die aktive Kundeneinbeziehung wird die Komplexität in Produktinnovationsprojekten mittelständischer Unternehmen beherrschbar gemacht und deren Innovationskraft gestärkt. BEST PRACTICES BEST PRACTICE TIMO LEHNE / LAURA GÖTTNER Geschäftsführer/ Head of PMO SThree GmbH MONEY TALKS — WIE MAN EIN CHANGE PROJEKT IN EINEM VERTRIEBLICH GEPRÄGTEN UNTERNEHMEN DURCHFÜHRT VORTRAGSZUSAMMENFASSUNG: In ihrem Vortrag stellen Herr Lehne und Frau Göttner das Transformationsprojekt EVOLVE bei SThree vor. Ein herausforderndes und anspruchsvolles Unterfangen, denn bei EVOLVE sollte möglichst reibungslos die gesamte Organisation des Vertriebs, dem Kerngeschäft von SThree, sowie das dazugehörige Gehaltsmodell zu genau vorstellen und erläutern, wie das Projektteam EVOLVE erfolgreich in die gesamten Organisation eingeführt hat.
  • 18. 18 WORKSHOPS Diskutieren Sie in den Best Practice Workshops über Themen wie Sustainability im Projektmanagement, Leadership 4.0 oder Agiles Projektmanagement. Der Fokus liegt hierbei auf dem direkten Erfahrungsaustausch. Hierfür bringt jeder Teilnehmer einen eigenen Case oder eine Story mit. Oder besuchen Sie die Experten-Workshops und lernen Sie unter der Leitung unserer Experten neue Modelle, Tools und Skills zu Virtual Power Teams, Project Benefit Mapping und Digital Thinking kennen. INTERACTION ON STAGE Als Leiter der NGO Cap Anamur war Elias Bierdel 2004 an der Rettung von 37 schiffbrüchigen Afrikanern im Mittelmeer beteiligt. Bierdel wurde auf Sizilien festgenommen, der „Schlep- perei“ angeklagt und erst im Oktober 2009 wieder freige- sprochen. Ab März 2010 war er Leiter internationaler Ausbildungs- kurse für UN-Mitarbeiter in Wien. Im Sommer 2015 startete er die Hilfsaktion Proti Stassi für Flüchtlinge auf der Insel Lesbos. Derzeit leitet Bierdel ein regionales Projekt zur Integration von Geflüchteten in seiner Wahlheimat Österreich. Er ist Mitbe- gründer von borderline europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V. (Berlin).
  • 19. 19 MORTEN SORENSEN Organizational Project Management Executive PROJECT BENEFIT MAPPING AND SUSTAINMENT THEMEN: Get solid insight to leading practices and firsthand knowledge: • It‘s all about value and outcomes, but how do we establish clear line of sight to the strategic outcomes our projects are expected to deliver? • What is the practical approach to leading practices in Project Benefits Analysis? • How do we mitigate some of the largest risks in Benefits Realization? PETER IVANOV Executive Coach Virtual Power Teams VIRTUAL POWER TEAMS THEMEN: Wie Sie Ziele setzen, eine strukturierte Kommunikation etablieren und einen Winning Projektteam-Spirit schaffen • Wie führt man virtuelle Projektteams zielorientiert? • Wie können dabei Zeit und Geld gespart werden? • Und wie erbringt das virtuelle Team eine Top-Teamleistung? EXPERTEN WORKSHOPS PROF. DR. STEFAN STOLL Leiter Studiengang Wirtschaftsinformatik Institut für Digitale Technologien und Innovation DIGITAL THINKING IN UNTERNEHMEN UND PROJEKTEN THEMEN: Mentale Modelle für das Zeitalter der Digitalen Transformation • Wie verändern sich Geschäftsmodelle und das Projektgeschäft? • Wie verändern sich dadurch Produkte und Services? • Was kann das Projektmanagement von Silicon Valley Start-Ups lernen?
  • 20. 20 SARAH BOYKS Masterandin Tiba Managementberatung GmbH SUSTAINABILITY IN PROJECT MANAGEMENT THEMEN: Projekte als Chance, wahrhaftige Nachhaltigkeit zu erreichen • Was sind die Nachhaltigkeitsstufen eines Unternehmens und wo befinden wir uns? • Was ist die realistischste Methode, um Nachhaltigkeit zu erreichen? • Wie können Projekte genutzt werden, um Nachhaltigkeit in die Unternehmensstrategie zu übernehmen und ein langfristiges Ziel zu erreichen? ALEXANDER KOSCHKE Berater Tiba Managementberatung GmbH AGILES PROJEKTMANAGEMENT THEMEN: Vom Hype zur nachhaltigen Veränderung • Was brauchen selbstorganisierte Teams, um langfristig motiviert zu bleiben? • Ein paar Inseln reichen nicht - Wie werden agile Teams in die restliche Organisation integriert? • Nach dem Hype - Wie kann „Agilität“ das Unternehmen nachhaltig verändern? BEST PRACTICE WORKSHOPS CORNELIA WÜST Geschäftsführerin Tiba Coaching GmbH LEADERSHIP 4.0 THEMEN: Die zunehmende Bedeutung von Soft Skills in der Projektarbeit • Was tun, wenn Projektmitarbeiter nicht „miteinander können“? • Wie ist ein Team optimal besetzt? • Digitalisierung: Was sind die Herausforderungen in der Führungsarbeit?
  • 21. 21 Tiba Managementberatung GmbH Geschäftsführer: Till H. Balser, Reinhard Wagner Elsenheimerstraße 47a D–80687 München www.tiba.de Veranstalter: Birgit Weber E-Mail: pmtage@tiba.de Telefon: +49 (0) 89 89 31 61-90 Projektleitung: Wenden Sie sich bitte per E-Mail an: pmtage@tiba.de oder per Telefon an: +49 (0) 89 89 31 61-90 Haben Sie Fragen zur Veranstaltung? Wir bedanken uns herzlich für die wertvolle, inhaltliche Unterstützung der PM-Tage 2018 durch die Beiträge aus folgenden Unternehmen! Anmeldung unter www.pmtage.de PETER IVANOV Virtual Power Teams