SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 21
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten Erfolgsfaktoren aus institutioneller PerspektiveDr. Julia Behrens 
Gütersloh, 04.11.2014
Seite 2 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Unser Ziel: »Wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft zu finden.« 
Reinhard Mohn (1921–2009), Stifter 
„Menschen bewegen. Zukunft gestalten.“ 
•Bildung 
•Integration & Zuwanderung 
•Politik & Wirtschaft 
•Gesundheit 
•Kultur & Gesellschaft 
•…
Seite 3 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
wurde 1977 von Reinhard Mohn gegründet und hat heute weltweit ca. 330 Mitarbeiter bei etwa 65 Mio. Euro Budget p.a. 
ist operativ mit eigenen Projekten tätig, um zusammen mit Partnern gesellschaftlichen Wandel voranzubringen 
arbeitet unabhängig und parteipolitisch neutral 
versteht sich als integraler Teil unserer Gesellschaft und baut auf die Werte Freiheit, Solidaritätund Menschlichkeitsowie auf den Wettbewerb. 
Gesellschaftlichen Wandel fördern: Reinhard Mohns Vision ist und bleibt die Grundlage unserer Arbeit 
Die Bertelsmann Stiftung…
Seite 4 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Zukunft Bildung: Unser Ansatz im Überblick 
Menschen bewegen. Zukunft gestalten 
Teilhabe in einer globalisierten Welt 
Bildung und Beschäftigungsfähigkeit in einer immer heterogeneren Gesellschaft 
gesellschaftliche Teilhabe durch Chancengerechtigkeit 
FrühKi 
Früh investieren lohnt sich 
Ausbildung 
Ausbildungs- garantie 
Schule 
Leistungsstark & Chancengerecht 
Hochschule 
Vielfalt als Chance 
Lebenslanges Lernen 
Lernen ist mehr als nur Schule 
Weiterbildung für alle ermöglichen
Seite 5 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Alltag für Migranten in Dortmund
Seite 6 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Geringqualifizierte Migranten haben besonders schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt 
Datenquelle: BA Arbeitsmarktberichterstattung Oktober 2013 
Wir können es uns nicht leisten 
Menschen abzuhängen 
Chancen- gerechtigkeit 
Fachkräfte- mangel 
Demograph. Wandel
Seite 7 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Das Anerkennungsgesetz (BQFG) hat wichtige Veränderungen für eine Verbesserung angestoßen 
Erstmals besteht ein Rechtsanspruch auf Prüfung, ob ein ausländischer Berufsabschluss anerkannt werden kann 
Entschluss 
Beratung 
Antrag 
Anerkennung 
Aber: Geringqualifizierte profitieren nicht davon
Seite 8 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Wir stempeln Menschen ab, wenn sie nicht ins Raster passen
Seite 9 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Um Geringqualifizierte zu erreichen braucht es neue Ansätze und Instrumente 
Von der Defizitorientierung 
zur Ressourcenorientierung! 
Bildungsberatung 
Potentialanalyse 
Kompetenzanerkennung
Seite 10 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Harvard Business Magazin: Modulares kompetenzbasiertes Lernen ist der Zukunftstrend 
Unternehmer 
Bildungsinstitutionen 
11% 
„Junge Absolventen haben das Wissen, die Fähigkeiten und Kompetenzen, die sie im Arbeitsleben brauchen“ 
96%
Seite 11 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Identifizierung & Zugang 
Ausführliche persönliche Beratung klärt Voraussetzungen und Perspektiven 
Anrechnung 
Dezidierte Vorbereitungskurse unterstützen die Kandidaten 
Die Prüfung: 
wird von Experten der Sozialpartner und Bildungsinstitutionen durchgeführt 
ist praxisnah: Simulation von Arbeitssituationen 
findet dezentral in lokalen Bildungseinrichtungen statt 
Zertifizierung 
weitreichendes System zur Anerkennung von informell und non-formal erworbenen Kompetenzen auf gesetzlicher Grundlage 
In Finnland ist man hier bereits weiter als in Deutschland 
Ein ungelernter Klempnermit jahrelanger Berufserfahrung kann seine Kompetenzen in einer Praxisprüfung nachweisen –und bekommt den anerkannten Berufsabschluss 
Beispiel: FinnishCompetence BasedQualifications(CBQ)
Seite 12 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Australien als traditionelles Einwandererland hat vielversprechende und erprobte Ansätze 
Kompetenzanerkennung möglich 
Modulare, kompetenzbasierte Nachqualifizierung 
„ProvisionalLicensure“ 
Institutionelle Verankerung
Seite 13 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
In Deutschland fehlt der Blick auf Kompetenzen: was jemand kann ist wichtig, nicht woher! 
Kompetenzorientierte Beratung 
Kompatible Schnittstellen 
Erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt 
Wichtig dabei: Es gibt nicht DIE eine Pauschallösung für alle
Seite 14 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
In den letzten Jahren ist viel geschehen um Abschlüsse vergleichbar und Kompetenzen sichtbar zu machen
Seite 15 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Es fehlen jedoch Instrumente die beides sind: fundiert und praxistauglich 
16 
zu sprachlastig 
zu zeitintensiv 
fehlende Relevanz 
nicht kompatibel 
zu theoretisch 
Es braucht nicht noch mehr, aber praxistaugliche Instrumente
Seite 16 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Es fehlen jedoch Instrumente die beides sind: fundiert und praxistauglich 
zu sprachlastig 
zu zeitintensiv 
fehlende Relevanz 
nicht kompatibel 
zu theoretisch 
Die Lösung: 
wir„übersetzen“ bestehende Tools 
visualisiert 
modularisiert 
anerkannt 
anschlussfähig 
praxisnah
Seite 17 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Für die kompetenzorientierte Bildungsberatung entwickeln wir deshalb ein Praxistool 
Instrumente Potentialanalyse 
Expertenteam 
„Toolbox“ 
an Bedürfnissen der Berater orientiert
Seite 18 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Toolbox 
Das erleichtert die Vermittlung in den passenden Job… 
Jobprofil 
besucht Beratung 
Kompetenzprofil/ Nachqualifizierung 
Vermittlung 
findet leichter den passenden Job 
bekommt einen passenden Mitarbeiter 
Potentialanalyse mit Toolbox
Seite 19 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
…und bietet einen Mehrwert für alle Beteiligten 
Toolbox schafft Qualitätsstandards und Transparenz 
Beratungsangebote werden anschlussfähiger 
Vermittlung wird erleichtert 
Ratsuchende erhalten persönliches Kompetenzprofil 
Job-und Entwicklungsmög- lichkeitenwerden transparenter 
Arbeitgeber können gezielter einstellen
Seite 20 
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 
4. November 2014 
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 
Dr. Julia Behrens 
Project Manager 
Programm Lernen fürs Leben 
Bertelsmann Stiftung 
Carl-Bertelsmann-Straße 256 | 33311 Gütersloh | Germany 
Telefon: +49 5241 81-81544 | Fax: +49 5241 81-681544 
E-Mail: julia.behrens@bertelsmann-stiftung.dewww.bertelsmann-stiftung.de 
http://blog.aus-und-weiterbildung.eu/
Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten Erfolgsfaktoren aus institutioneller PerspektiveDr. Julia Behrens 
Gütersloh, 04.11.2014

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten

Ähnlich wie Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten (20)

Präsentation wpr lang2012
Präsentation wpr lang2012Präsentation wpr lang2012
Präsentation wpr lang2012
 
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
Offen, vernetzt, innovativ: Von Industrie 4.0 zu Bildung 4.0
 
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
Employer Branding, Personalmarketing und Active Sourcing auch im öffentlichen...
 
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
Weiterbildung & Lernen 2016/ 2017
 
ePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der StadtentwicklungePartizipation in der Stadtentwicklung
ePartizipation in der Stadtentwicklung
 
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge UnternehmenNetworking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
Networking Event: Employer Branding für junge Unternehmen
 
4412-Beratungsabend.doc.pdf
4412-Beratungsabend.doc.pdf4412-Beratungsabend.doc.pdf
4412-Beratungsabend.doc.pdf
 
pi-6010-offener Beratungsabend.doc .pdf
pi-6010-offener Beratungsabend.doc .pdfpi-6010-offener Beratungsabend.doc .pdf
pi-6010-offener Beratungsabend.doc .pdf
 
Austausch statt Berieselung: Kundenzufriedenheit im Verlag 3.0
Austausch statt Berieselung: Kundenzufriedenheit im Verlag 3.0Austausch statt Berieselung: Kundenzufriedenheit im Verlag 3.0
Austausch statt Berieselung: Kundenzufriedenheit im Verlag 3.0
 
Vortrag - IFOK I Beteiligung bei der Landesentwicklungsplanung
Vortrag - IFOK I Beteiligung bei der LandesentwicklungsplanungVortrag - IFOK I Beteiligung bei der Landesentwicklungsplanung
Vortrag - IFOK I Beteiligung bei der Landesentwicklungsplanung
 
Youthpass
YouthpassYouthpass
Youthpass
 
Demographie Und Mentoring
Demographie Und MentoringDemographie Und Mentoring
Demographie Und Mentoring
 
Ws 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_dWs 9 ppt_steiner_d
Ws 9 ppt_steiner_d
 
Beratungsnavi.de - Idee und Projektvorstellung
Beratungsnavi.de - Idee und ProjektvorstellungBeratungsnavi.de - Idee und Projektvorstellung
Beratungsnavi.de - Idee und Projektvorstellung
 
Open Educational Ressources - Konzepte individualisierten Lernens
Open Educational Ressources - Konzepte individualisierten LernensOpen Educational Ressources - Konzepte individualisierten Lernens
Open Educational Ressources - Konzepte individualisierten Lernens
 
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
Fachtag "Familienbildung im Netzwerk – Elternbeteiligung und Angebotsplanung“...
 
Crowdfunding: Vorteile der Schwarmfinanzierung für Gründer 45plus
Crowdfunding: Vorteile der Schwarmfinanzierung für Gründer 45plusCrowdfunding: Vorteile der Schwarmfinanzierung für Gründer 45plus
Crowdfunding: Vorteile der Schwarmfinanzierung für Gründer 45plus
 
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The BridgeDer 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
Der 30u30-Wettbewerb. Hellhake-Teicher: The Bridge
 
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising KongressProgramm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
Programm - 24. Österreichischer Fundraising Kongress
 
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
Arbeit 4.0 MOOC. Bericht und Erkenntnisse für Bildung 4.0
 

Mehr von Bertelsmann Stiftung

Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
Bertelsmann Stiftung
 

Mehr von Bertelsmann Stiftung (20)

Zukunft ungewiss – Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Sch...
Zukunft ungewiss – Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Sch...Zukunft ungewiss – Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Sch...
Zukunft ungewiss – Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Sch...
 
Tech Giants in Healthcare
Tech Giants in HealthcareTech Giants in Healthcare
Tech Giants in Healthcare
 
OJA_Forum_Cath_Sleeman_Nesta (1).pdf
OJA_Forum_Cath_Sleeman_Nesta (1).pdfOJA_Forum_Cath_Sleeman_Nesta (1).pdf
OJA_Forum_Cath_Sleeman_Nesta (1).pdf
 
OJA_Forum_Julia_Nania_EmsiBG.pdf
OJA_Forum_Julia_Nania_EmsiBG.pdfOJA_Forum_Julia_Nania_EmsiBG.pdf
OJA_Forum_Julia_Nania_EmsiBG.pdf
 
OJA_Forum_Kasper_Kok_Textkernel.pdf
OJA_Forum_Kasper_Kok_Textkernel.pdfOJA_Forum_Kasper_Kok_Textkernel.pdf
OJA_Forum_Kasper_Kok_Textkernel.pdf
 
Tech-Giganten im Gesundheitswesen
Tech-Giganten im GesundheitswesenTech-Giganten im Gesundheitswesen
Tech-Giganten im Gesundheitswesen
 
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?
101121_Digitale Transformation – Quo vadis berufliche Bildung?
 
Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Ausbildungsgarantie. Simulation einer...
Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Ausbildungsgarantie. Simulation einer...Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Ausbildungsgarantie. Simulation einer...
Volkswirtschaftliche Auswirkungen einer Ausbildungsgarantie. Simulation einer...
 
#showyourskills – Anwendungsworkshop zu den Kompetenz- und Berufekarten
#showyourskills – Anwendungsworkshop zu den Kompetenz- und Berufekarten#showyourskills – Anwendungsworkshop zu den Kompetenz- und Berufekarten
#showyourskills – Anwendungsworkshop zu den Kompetenz- und Berufekarten
 
Auftaktveranstaltung "Berufliche Kompetenzen sichtbar machen"
Auftaktveranstaltung "Berufliche Kompetenzen sichtbar machen"Auftaktveranstaltung "Berufliche Kompetenzen sichtbar machen"
Auftaktveranstaltung "Berufliche Kompetenzen sichtbar machen"
 
Die Ausbildungsgarantie in Österreich
Die Ausbildungsgarantie in ÖsterreichDie Ausbildungsgarantie in Österreich
Die Ausbildungsgarantie in Österreich
 
Arbeitsmarktbedarfsanalyse zu beruflichen Kompetenzen und Teilqualifikationen
Arbeitsmarktbedarfsanalyse zu beruflichen Kompetenzen und TeilqualifikationenArbeitsmarktbedarfsanalyse zu beruflichen Kompetenzen und Teilqualifikationen
Arbeitsmarktbedarfsanalyse zu beruflichen Kompetenzen und Teilqualifikationen
 
ETAPP – mit Teilqualifizierung zum Berufsabschluss
ETAPP – mit Teilqualifizierung zum BerufsabschlussETAPP – mit Teilqualifizierung zum Berufsabschluss
ETAPP – mit Teilqualifizierung zum Berufsabschluss
 
Webinar: Was Corona für den Ausbildungsmarkt bedeutet
Webinar: Was Corona für den Ausbildungsmarkt bedeutetWebinar: Was Corona für den Ausbildungsmarkt bedeutet
Webinar: Was Corona für den Ausbildungsmarkt bedeutet
 
Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
Ausgewählte Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus dem Ländermonitor beruflich...
 
Key Findings of the #SmartHealthSystems Study
Key Findings of the #SmartHealthSystems StudyKey Findings of the #SmartHealthSystems Study
Key Findings of the #SmartHealthSystems Study
 
Weiterbildungssituation in den östlichen Bundesländern und aktuelle Herausfor...
Weiterbildungssituation in den östlichen Bundesländern und aktuelle Herausfor...Weiterbildungssituation in den östlichen Bundesländern und aktuelle Herausfor...
Weiterbildungssituation in den östlichen Bundesländern und aktuelle Herausfor...
 
Ergebnisse der Studie #SmartHealthSystems
Ergebnisse der Studie  #SmartHealthSystemsErgebnisse der Studie  #SmartHealthSystems
Ergebnisse der Studie #SmartHealthSystems
 
Jugendexpertenteam gesucht
Jugendexpertenteam gesuchtJugendexpertenteam gesucht
Jugendexpertenteam gesucht
 
The DCFTA Provisions and their Implementation: Some Observations
The DCFTA Provisions and their Implementation: Some Observations The DCFTA Provisions and their Implementation: Some Observations
The DCFTA Provisions and their Implementation: Some Observations
 

Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten

  • 1. Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten Erfolgsfaktoren aus institutioneller PerspektiveDr. Julia Behrens Gütersloh, 04.11.2014
  • 2. Seite 2 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Unser Ziel: »Wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft zu finden.« Reinhard Mohn (1921–2009), Stifter „Menschen bewegen. Zukunft gestalten.“ •Bildung •Integration & Zuwanderung •Politik & Wirtschaft •Gesundheit •Kultur & Gesellschaft •…
  • 3. Seite 3 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 wurde 1977 von Reinhard Mohn gegründet und hat heute weltweit ca. 330 Mitarbeiter bei etwa 65 Mio. Euro Budget p.a. ist operativ mit eigenen Projekten tätig, um zusammen mit Partnern gesellschaftlichen Wandel voranzubringen arbeitet unabhängig und parteipolitisch neutral versteht sich als integraler Teil unserer Gesellschaft und baut auf die Werte Freiheit, Solidaritätund Menschlichkeitsowie auf den Wettbewerb. Gesellschaftlichen Wandel fördern: Reinhard Mohns Vision ist und bleibt die Grundlage unserer Arbeit Die Bertelsmann Stiftung…
  • 4. Seite 4 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Zukunft Bildung: Unser Ansatz im Überblick Menschen bewegen. Zukunft gestalten Teilhabe in einer globalisierten Welt Bildung und Beschäftigungsfähigkeit in einer immer heterogeneren Gesellschaft gesellschaftliche Teilhabe durch Chancengerechtigkeit FrühKi Früh investieren lohnt sich Ausbildung Ausbildungs- garantie Schule Leistungsstark & Chancengerecht Hochschule Vielfalt als Chance Lebenslanges Lernen Lernen ist mehr als nur Schule Weiterbildung für alle ermöglichen
  • 5. Seite 5 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Alltag für Migranten in Dortmund
  • 6. Seite 6 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Geringqualifizierte Migranten haben besonders schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt Datenquelle: BA Arbeitsmarktberichterstattung Oktober 2013 Wir können es uns nicht leisten Menschen abzuhängen Chancen- gerechtigkeit Fachkräfte- mangel Demograph. Wandel
  • 7. Seite 7 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Das Anerkennungsgesetz (BQFG) hat wichtige Veränderungen für eine Verbesserung angestoßen Erstmals besteht ein Rechtsanspruch auf Prüfung, ob ein ausländischer Berufsabschluss anerkannt werden kann Entschluss Beratung Antrag Anerkennung Aber: Geringqualifizierte profitieren nicht davon
  • 8. Seite 8 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Wir stempeln Menschen ab, wenn sie nicht ins Raster passen
  • 9. Seite 9 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Um Geringqualifizierte zu erreichen braucht es neue Ansätze und Instrumente Von der Defizitorientierung zur Ressourcenorientierung! Bildungsberatung Potentialanalyse Kompetenzanerkennung
  • 10. Seite 10 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Harvard Business Magazin: Modulares kompetenzbasiertes Lernen ist der Zukunftstrend Unternehmer Bildungsinstitutionen 11% „Junge Absolventen haben das Wissen, die Fähigkeiten und Kompetenzen, die sie im Arbeitsleben brauchen“ 96%
  • 11. Seite 11 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Identifizierung & Zugang Ausführliche persönliche Beratung klärt Voraussetzungen und Perspektiven Anrechnung Dezidierte Vorbereitungskurse unterstützen die Kandidaten Die Prüfung: wird von Experten der Sozialpartner und Bildungsinstitutionen durchgeführt ist praxisnah: Simulation von Arbeitssituationen findet dezentral in lokalen Bildungseinrichtungen statt Zertifizierung weitreichendes System zur Anerkennung von informell und non-formal erworbenen Kompetenzen auf gesetzlicher Grundlage In Finnland ist man hier bereits weiter als in Deutschland Ein ungelernter Klempnermit jahrelanger Berufserfahrung kann seine Kompetenzen in einer Praxisprüfung nachweisen –und bekommt den anerkannten Berufsabschluss Beispiel: FinnishCompetence BasedQualifications(CBQ)
  • 12. Seite 12 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Australien als traditionelles Einwandererland hat vielversprechende und erprobte Ansätze Kompetenzanerkennung möglich Modulare, kompetenzbasierte Nachqualifizierung „ProvisionalLicensure“ Institutionelle Verankerung
  • 13. Seite 13 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 In Deutschland fehlt der Blick auf Kompetenzen: was jemand kann ist wichtig, nicht woher! Kompetenzorientierte Beratung Kompatible Schnittstellen Erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt Wichtig dabei: Es gibt nicht DIE eine Pauschallösung für alle
  • 14. Seite 14 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 In den letzten Jahren ist viel geschehen um Abschlüsse vergleichbar und Kompetenzen sichtbar zu machen
  • 15. Seite 15 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Es fehlen jedoch Instrumente die beides sind: fundiert und praxistauglich 16 zu sprachlastig zu zeitintensiv fehlende Relevanz nicht kompatibel zu theoretisch Es braucht nicht noch mehr, aber praxistaugliche Instrumente
  • 16. Seite 16 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Es fehlen jedoch Instrumente die beides sind: fundiert und praxistauglich zu sprachlastig zu zeitintensiv fehlende Relevanz nicht kompatibel zu theoretisch Die Lösung: wir„übersetzen“ bestehende Tools visualisiert modularisiert anerkannt anschlussfähig praxisnah
  • 17. Seite 17 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Für die kompetenzorientierte Bildungsberatung entwickeln wir deshalb ein Praxistool Instrumente Potentialanalyse Expertenteam „Toolbox“ an Bedürfnissen der Berater orientiert
  • 18. Seite 18 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Toolbox Das erleichtert die Vermittlung in den passenden Job… Jobprofil besucht Beratung Kompetenzprofil/ Nachqualifizierung Vermittlung findet leichter den passenden Job bekommt einen passenden Mitarbeiter Potentialanalyse mit Toolbox
  • 19. Seite 19 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 …und bietet einen Mehrwert für alle Beteiligten Toolbox schafft Qualitätsstandards und Transparenz Beratungsangebote werden anschlussfähiger Vermittlung wird erleichtert Ratsuchende erhalten persönliches Kompetenzprofil Job-und Entwicklungsmög- lichkeitenwerden transparenter Arbeitgeber können gezielter einstellen
  • 20. Seite 20 Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten 4. November 2014 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Julia Behrens Project Manager Programm Lernen fürs Leben Bertelsmann Stiftung Carl-Bertelsmann-Straße 256 | 33311 Gütersloh | Germany Telefon: +49 5241 81-81544 | Fax: +49 5241 81-681544 E-Mail: julia.behrens@bertelsmann-stiftung.dewww.bertelsmann-stiftung.de http://blog.aus-und-weiterbildung.eu/
  • 21. Potenzialanalyse in der Bildungsberatung von Migranten Erfolgsfaktoren aus institutioneller PerspektiveDr. Julia Behrens Gütersloh, 04.11.2014