SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 62
Downloaden Sie, um offline zu lesen
E-Mail von Tante Emma -
E-Mail-Marketing menschlicher machen
M3 CAMPIXX, 15.06.2013
René Kulka
Über mich
EmailMarketingTipps.de
EmailMarketing.de
amzn.to/UVujHU
Agenda
Worum geht es heute?
Körper-
Sprache
Personali-
sierung
DatenStatus quo Mensche(l)n
#1.
Status quo
Ich packe Dir noch Gesichtswurst
dazu - für Max, der freut sich doch
immer! Sehen wir uns am Sonntag?
Err … Error! Passwort
ungültig oder Nutzer
unbekannt!
Shopping is unpersönlich
geworden. Pseudo-persönliche
Elemente helfen … bedingt.
Mehr als 85% reagieren
insgesamt negativ auf
die Verwendung
persönlicher Anreden
(„Examining the
Personalization-Privacy
Tradeoff“)
 ROI für Direkt-Marketing
Medien im Vergleich
 E-Mail liefert (mit
Abstand!) die höchste
Rentabilität
 ROI 2011: $40,56
DMA
E-Mail-Marketing ist ein Rentabilitäts-
Wunder:
E-Mail-Marketing ist besonders effektiv bei der
Bindung von Bestandskunden, die für viele
Unternehmen erfolgskritisch sind:
Bestandskunden liefern fast 40% des Umsatzes,
machen aber nur 10% der Kunden aus. Adobe Digital Index
Problem:
Mich interessieren keine
Namen, mich
interessieren Zahlen!
… wirken
daher leider
eher so …
Die meisten Newsletter, die
uns täglich erreichen …
…
Gefühlte 60% aller
Werbemails sind
„Blobs“ – kein Profil,
einer von unendlich vielen
und nicht besonders
freundlich.
Gefühlte 60% aller
Werbemails sind
„Blobs“ – kein Profil,
einer von unendlich vielen
und nicht besonders
freundlich.
… …
…
Weitere gefühlte 50%
sind nicht mal das.
Absolut „formlos“,
unverständlich,
unangemeldet, …
Weitere gefühlte 50%
sind nicht mal das.
Absolut „formlos“,
unverständlich,
unangemeldet, …
Hm?
Nur 10% passen in
Erscheinung und
Ansprache. (Wobei
„Tante Emma“ teils
noch weit entfernt ist.)
Halli-Hallo Herr Kulka. Für Berliner
im Alter von 30 bis 35 habe ich was
ganz was Feines. Sie hatten ja
gestern im Newsletter auf den
zweiten Link geklickt - das MUSS
Sie interessieren ...
Nur 10% passen in
Erscheinung und
Ansprache. (Wobei
„Tante Emma“ teils
noch weit entfernt ist.)
#2.
Körpersprache
Genug gelästert.
Was ist also zu tun?
(1) Inhalt: Was will ich dem
Abonnenten sagen?
(2) Gestaltung: Wie bringe ich
ihn dazu, die E-Mail optimal
zu rezipieren?
Der Abonnent hat Fragen. Und er ist kurz
angebunden. Der Versender muss auf Anhieb die
die richtigen Fragen in der richtigen Reihenfolge
richtig wie in einem Gespräch beantworten:
Das klingt ja einfach!
Der Abonnent hat Fragen. Und er ist kurz
angebunden. Der Versender muss auf Anhieb die
die richtigen Fragen in der richtigen Reihenfolge
richtig wie in einem Gespräch beantworten:
Ist es aber wohl nicht immer …
Ist es aber wohl nicht immer …
„Intro
lesen!“
„Neues
Feature“
Absender„Künftig 50%
Zeitersparnis“
Newsletter
-Gestaltung
Wer?
Warum?
To do‘s?
What‘s in?
… in 5
Sekunden!?
Kaum.
Beispiel: Gesprächsführung IMHO nicht gelungen
Wer schreibt?
Warum heute?
Was ist zu tun?
What‘s in for me?
… in 5 Sekunden?
Beispiel: Hier klappt es schon eher …
Mal angenommen …
… ich habe …
• alle wichtigsten Fragen
• die Reihenfolge, in der sie gestellt werden
• und die passenden Antworten
… für meine Zielgruppe identifiziert und parat –
Wie kann ich sie an den
Abonnenten herantragen?
Im Laden „steuert“ der Verkäufer
das Gespräch. Ähnlich lässt sich in
E-Mails der Blickverlauf lenken.
• Bestimmte Elemente werden von
allen Menschen eher oder länger
betrachtet als andere.
• Das ermöglicht Versendern
genauer zu planen , in welcher
Reihenfolge Informationen
aufgenommen (und Fragen
beantwortet) werden.
Gute Nachricht:
Im Laden „steuert“ der Verkäufer
das Gespräch. Ähnlich lässt sich in
E-Mails der Blickverlauf lenken.
• Bestimmte Elemente werden von
allen Menschen eher oder länger
betrachtet als andere.
• Das ermöglicht Versendern
genauer zu planen , in welcher
Reihenfolge Informationen
aufgenommen (und Fragen
beantwortet) werden.
Gute Nachricht:
„Bestimmte Elemente“ – um welche geht es?
Womit lässt sich der Blick im Newsletter auf Vorteile usw. lenken?
Gesetze der Wahrnehmungs-Hierarchie
Gestaltung: Blickverlauf planen
Inhalt: „Gesprächsführung“
Beispiel FiveSecondTest.com-Test –
Was so ein kleiner Call-to-Action-Button ausmachen kann …
Q: What was the general message/theme about? Any keywords you can recall?
Klassiker der Blickpfad-Regie:
Blicke folgen Blicken …
„Blick-folgt-Blick“ im Newsletter:
Am Rande: Apropos „Heatmaps“ -
Aufmerksamkeitsanalysen für E-Mails nutzen
#3.
Personalisierung
Daten nutzen mit Business Rules:
Bild abhängig von Geschlecht
des Empfängers.
Persönliche Anrede
Angebot abhängig von
individuellem Abflughafen
Das funktioniert in der Praxis sehr gut:
Aber Vorsicht – man kann es auch übertreiben:
Wetter,
Live-Tweets, …
Trend: Realtime Images?
In Echtzeitig
berechnete
Empfehlungen
Trend: Realtime Images?
… bis hin zum vollständig in realtime
gerenderten Newsletter …
Nicht nur einzelne Inhalte individualisieren,
sondern alle Parameter der Kommunikation
Beispiel: „Send Time Optimization“
(Individueller automatisch berechneter Versandzeitpunkt)
Nicht nur einzelne Inhalte individualisieren,
sondern alle Parameter der Kommunikation –
Beispiel: Familien-
Lebenszyklus
#4.
Daten
Ein persönlicher Dialog
fußt auf Daten …
Spagat erforderlich!
Gitti, potenzielle
Newsletter-
Abonnentin
Spagat bei quantitativen Fragen
der Datengewinnung
… ist aber auch ein bisschen „Scheindebatte“,
wie Untersuchungen zeigen. (Z.B. bit.ly/shineDeb)
Unbeschriebenes Blatt
Vor der
Anmeldung
Während der
Anmeldung
Nach der
Anmeldung
Möglichkeiten zur Profilbildung
Vor der
Anmeldung
Während der
Anmeldung
Nach der
Anmeldung
Möglichkeiten zur Profilbildung
Vor der
Anmeldung
Während der
Anmeldung
Nach der
Anmeldung
Möglichkeiten zur Profilbildung
Vor der
Anmeldung
Während der
Anmeldung
Nach der
Anmeldung
Möglichkeiten zur Profilbildung
Vor der
Anmeldung
Während der
Anmeldung
Nach der
Anmeldung
Mehr
Personalisierungs-
Optionen
Mehr Wissen über
die Abonnenten
Möglichkeiten zur Profilbildung
Datenschutz§ §
Permission
Möglichkeiten zur Profilbildung
#5.
Mensche(l)n
Tante Emma meint:
E-Mails sollten
… von Menschen
…… für Menschen
sein.
Auch mal Menschen zu
Wort kommen lassen, nicht
nur Marken/Maschinen
Employee-generated Content
erreicht uns auf Augenhöhe.
Mit „normalen“ Menschen,
identifizieren wir uns eher als
mit Mannequins -
User-generated Content:
Ausgewählte Tweets als Grafiken einbinden. Der
Klick führt den Abonnent zum „Beweis“ auf
Twitter.com. Retweet it, Fans werden Verkäufer.
(1) ohne Bilder, (2) Social Proof, (3) Zoom
Individuelle (echte)
Ansprechpartner
mit Kontaktmöglichkeiten
Persönliche
Nachfassmails
Fazit.
Fazit
Was sollte hängen bleiben?
Menschen Menschen
Newsletter
von
für
Danke.
"E-Mail von Tante Emma" (M3 CAMPIXX 2013)

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Martin Szugat
 
Nietzsche facebook
Nietzsche facebookNietzsche facebook
Nietzsche facebook
marnett
 
Baden
BadenBaden
Baden
calp1
 

Andere mochten auch (16)

2025 die fotoausstellung
2025   die fotoausstellung2025   die fotoausstellung
2025 die fotoausstellung
 
Ultramat6 de
Ultramat6 deUltramat6 de
Ultramat6 de
 
Facebook Newsfeed Optimierung: Gefällt mir
Facebook Newsfeed Optimierung: Gefällt mirFacebook Newsfeed Optimierung: Gefällt mir
Facebook Newsfeed Optimierung: Gefällt mir
 
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013Referenten martin szugat_snip_clip 2013
Referenten martin szugat_snip_clip 2013
 
Martin Huber
Martin HuberMartin Huber
Martin Huber
 
Nietzsche facebook
Nietzsche facebookNietzsche facebook
Nietzsche facebook
 
Holger Schmidt
Holger SchmidtHolger Schmidt
Holger Schmidt
 
Katrin steinert
Katrin steinertKatrin steinert
Katrin steinert
 
Focus on Quality - Bessere Webfrontends durch Web Components
Focus on Quality - Bessere Webfrontends durch Web ComponentsFocus on Quality - Bessere Webfrontends durch Web Components
Focus on Quality - Bessere Webfrontends durch Web Components
 
Rundgang Krems
Rundgang KremsRundgang Krems
Rundgang Krems
 
Baden
BadenBaden
Baden
 
Ulrike Langer
Ulrike LangerUlrike Langer
Ulrike Langer
 
ArmoniA Beauty Spa - Brochure 2011 Du Lac et Du Parc Grand Resort
ArmoniA Beauty Spa - Brochure 2011 Du Lac et Du Parc Grand ResortArmoniA Beauty Spa - Brochure 2011 Du Lac et Du Parc Grand Resort
ArmoniA Beauty Spa - Brochure 2011 Du Lac et Du Parc Grand Resort
 
02 Content Klassifizierung Qualitaet
02  Content  Klassifizierung  Qualitaet02  Content  Klassifizierung  Qualitaet
02 Content Klassifizierung Qualitaet
 
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
Was ist Social Media und wie kann ich es für mein Unternehmen nutzen?
 
Rachel 7
Rachel 7Rachel 7
Rachel 7
 

Ähnlich wie "E-Mail von Tante Emma" (M3 CAMPIXX 2013)

Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet MarketingIhr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Michael Krüger
 
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing AutomationEinfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
sunnyjillani854
 

Ähnlich wie "E-Mail von Tante Emma" (M3 CAMPIXX 2013) (20)

Arbeiten in der Multikanal- und AlwaysOn-Welt - Brauchen wir einen neuen Verh...
Arbeiten in der Multikanal- und AlwaysOn-Welt - Brauchen wir einen neuen Verh...Arbeiten in der Multikanal- und AlwaysOn-Welt - Brauchen wir einen neuen Verh...
Arbeiten in der Multikanal- und AlwaysOn-Welt - Brauchen wir einen neuen Verh...
 
E-Mail Marketing in der Finanz- und Versicherungsbranche: Die Erfolgsfaktoren
E-Mail Marketing in der Finanz- und Versicherungsbranche: Die ErfolgsfaktorenE-Mail Marketing in der Finanz- und Versicherungsbranche: Die Erfolgsfaktoren
E-Mail Marketing in der Finanz- und Versicherungsbranche: Die Erfolgsfaktoren
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
 
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMUErfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
Erfolgreiches E-Mail-Marketing für KMU
 
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
Online kurs die simpelste internet geschäftsidee 2017
 
Wie Predictive CRM wirkt und wie ihr damit starten könnt! – Moonova
Wie Predictive CRM wirkt und wie ihr damit starten könnt! – MoonovaWie Predictive CRM wirkt und wie ihr damit starten könnt! – Moonova
Wie Predictive CRM wirkt und wie ihr damit starten könnt! – Moonova
 
SEO Campixx 2017 SEO Präsentation von Christian Tembrink
SEO Campixx 2017 SEO Präsentation von Christian TembrinkSEO Campixx 2017 SEO Präsentation von Christian Tembrink
SEO Campixx 2017 SEO Präsentation von Christian Tembrink
 
Seminar: Tipps und Tricks für erfolgreiches Lifecycle-Marketing
Seminar: Tipps und Tricks für erfolgreiches Lifecycle-MarketingSeminar: Tipps und Tricks für erfolgreiches Lifecycle-Marketing
Seminar: Tipps und Tricks für erfolgreiches Lifecycle-Marketing
 
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
Social Media: Manchmal scheitert man an Kleinigkeiten, um erfolgreich zu sein.
 
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet MarketingIhr Einstieg ins Internet Marketing
Ihr Einstieg ins Internet Marketing
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
 
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende FrageEin neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
Ein neuer Fragetyp: die fokussierende Frage
 
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
re:publica 2015 - E-Mail-Wahnsinn: Zeit für eine neue Art zu arbeiten #IBMDes...
 
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing AutomationEinfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
Einfaches Tool für Newsletter, SMS und Marketing Automation
 
Erfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail MarketingErfolgreiches E-Mail Marketing
Erfolgreiches E-Mail Marketing
 
Verkaufstraining mit Wirkung - Oliver Schumacher
Verkaufstraining mit Wirkung - Oliver SchumacherVerkaufstraining mit Wirkung - Oliver Schumacher
Verkaufstraining mit Wirkung - Oliver Schumacher
 
El programa de socios de Klick-Tipp. La mejor o nada
El programa de socios de Klick-Tipp. La mejor o nadaEl programa de socios de Klick-Tipp. La mejor o nada
El programa de socios de Klick-Tipp. La mejor o nada
 
Inbound marketing wie-was-warum-3-p-x gmbh
Inbound marketing wie-was-warum-3-p-x gmbhInbound marketing wie-was-warum-3-p-x gmbh
Inbound marketing wie-was-warum-3-p-x gmbh
 
Effektive Marketing Automation mit Wordpress und Mailchimp
Effektive Marketing Automation mit Wordpress und MailchimpEffektive Marketing Automation mit Wordpress und Mailchimp
Effektive Marketing Automation mit Wordpress und Mailchimp
 

Mehr von Rene Kulka (7)

Stichwortverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Stichwortverzeichnis: amzn.to/emailBuchStichwortverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Stichwortverzeichnis: amzn.to/emailBuch
 
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuchInhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
 
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuchInhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
Inhaltsverzeichnis: amzn.to/emailBuch
 
Trends, Berlin Email Summit 2013
Trends, Berlin Email Summit 2013 Trends, Berlin Email Summit 2013
Trends, Berlin Email Summit 2013
 
10 E-Mail-Weisheiten des Dalai Lama
10 E-Mail-Weisheiten des Dalai Lama10 E-Mail-Weisheiten des Dalai Lama
10 E-Mail-Weisheiten des Dalai Lama
 
E-Mail-Marketing Trends 2013
E-Mail-Marketing Trends 2013E-Mail-Marketing Trends 2013
E-Mail-Marketing Trends 2013
 
Videos im E-Mail-Marketing
Videos im E-Mail-MarketingVideos im E-Mail-Marketing
Videos im E-Mail-Marketing
 

"E-Mail von Tante Emma" (M3 CAMPIXX 2013)