SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
Vom Bau eines Archivportals


Möglichkeiten und Grenzen
archivübergreifender
Quellenrecherchen



Dr. Gregor Spuhler
Archiv für Zeitgeschichte
ETH Zürich
Aufbau des Vortrags

1. Online Quellenrecherche in der
   Gegenwart
2. Das Portal „archivesonline.org“
3. Ausblick
Aargau: Suche in pdf-Findmitteln
Basel-Stadt: Suche in der Datenbank

      13.15   Der Holocaustüberlebende Leon
              Reich
      13.30   Das Zeitzeugnis lesen und hören
      14.15   Den Zeitzeugen sehen
      14.30   Den Zeitzeugen nochmals sehen
      15.00   Pause
      15.15   Das Zeitzeugnis von Binjamin
              Wilkomirski
      16.00   Zeitzeugnisse als Quelle historischer
              Erkenntnis
Einsiedeln: Suche nach Dokumenten
Einsiedeln: digitale Edition
Themenportal Wirtschaftsarchive: ArCHeco
Themenportal Arbeiterbewegung.ch
Online Quellenrecherche in der Gegenwart

        Zwischenfazit
        1. Archive bieten verschiedene Formen der
        (Volltext-)Suche an. Das Publikum muss
        wissen, in welchem Archiv sich das Gesuchte
        befindet oder in jedem Archiv separat
        suchen.
        2. Bestehende thematische Portale weisen
        nur Bestände, keine thematischen Dossiers
        oder Dokumente nach. Die Daten müssen
        separat gepflegt werden und veralten bei
        mangelnder Pflege rasch.
2. Das Projekt www.archivesonline.org

    Idee
    Produktunabhängiges Webportal für eine
    archivübergreifende, einfache Suche
    Mittels etablierter Standards werden die
    Online-Datenbanken aller angeschlossenen
    öffentlich zugänglichen Archive gleichzeitig
    angesprochen
    Zurückgeliefert wird eine Link-Liste, über die
    ein Datensatz direkt im betreffenden
    Archivinformationssystem geöffnet werden
    kann
    Keine nationalen Grenzen
Projektträger
Staatsarchive Basel-Stadt, Thurgau, Zug und
Zürich
Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich

Realisierungspartner
scope solutions ag, Basel
CM Informatik AG, Schwerzenbach
e-Hist, Gerold Ritter, Zürich
Realisierung
"Go"-Entscheid, Planung: ab Winter 2008
Richtofferten im Frühling 2009, Verträge im
Frühsommer 2009 (Volumen: ca. CHF 150'000)
Abnahme Spezifikation: Spätsommer 2009,
Beta-Version im April 2010
Stresstest am 16. Juni 2010; Abnahme: Juli
2010
Medienorientierung: 13. Juli 2010
Vorstellung für Archive: 31. August 2010
Technische Eckdaten
Sprachen: d, f, e
Bestehende Anbindungen für die Produkte
scopeArchiv und CMI Star, Anbindungen an andere
Online-Datenbanken jederzeit möglich
Suchprotokoll: SRU (Search/Retrieve via URL, XML-
basiert, unter Verwendung von CQL, Level 1)
Programmiert auf der Basis von ASP.NET in C#
Darstellung auf der Basis von eDavid
Herausforderungen
Unterschiedliche Verzeichnungstraditionen
Unterschiedliche Datenbanksysteme


Lösungen
Suche im archivspezifischen Volltextindex
Einschränkung nur nach Datum und Archiv
Sortierbarkeit nach ISAD-G Feldern
3. Ausblick
Kosten für den Anschluss weiterer
Archive
Investition (Schätzung): CHF 12'000-20'000
Betrieb (Schätzung): CHF 1500 p.a.


Geschäftsidee
Nicht gewinnorientierte GmbH, getragen von
den Projektpartnern (offen für weitere
Archive)
Betrieb einer Geschäftsstelle (e-Hist)
Ansprechpersonen

Geschäftsstelle Archives Online, Gerold Ritter (ritter@e-
hist.ch, +41 44 242 77 50)


Dr. Beat Gnädinger, Staatsarchiv Zürich,
beat.gnaedinger@ji.zh.ch, +41 44 635 69 10
André Salathé, Staatsarchiv Thurgau, andre.salathe@tg.ch,
+41 52 724 28 99
Dr. Peter Hoppe, Staatsarchiv Zug, peter.hoppe@zg.ch, +41
41 728 56 81
Esther Baur, Staatsarchiv Basel-Stadt, esther.baur@bs.ch,
+41 61 267 86 02
Dr. Gregor Spuhler, AfZ der ETHZ,
spuhler@history.gess.ethz.ch, +41 44 632 36 44
zuständige Projektleiter der Firmen scope solutions ag und
CMI AG
Entwicklungstendenzen
Zunehmender Druck zur Verzeichnung in online-
Archivdatenbanken
Standardisierung bzw. Harmonisierung der
archivischen Verzeichnung
Ausbau der Online-Präsentation von
Dokumenten (und nicht nur Findmitteln)
Verbesserung der Präsentationsformen seitens
der Archive

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (8)

Goobi-Tage 2019: Nachlass Robert Koch: in Augias verzeichnet mit Goobi digita...
Goobi-Tage 2019: Nachlass Robert Koch: in Augias verzeichnet mit Goobi digita...Goobi-Tage 2019: Nachlass Robert Koch: in Augias verzeichnet mit Goobi digita...
Goobi-Tage 2019: Nachlass Robert Koch: in Augias verzeichnet mit Goobi digita...
 
Workshop Köln Vortrag Just/Kemper
Workshop Köln Vortrag Just/KemperWorkshop Köln Vortrag Just/Kemper
Workshop Köln Vortrag Just/Kemper
 
Von Istex, BSN und Co.: auf dem Weg zu einer nationalen wissenschaftliche dig...
Von Istex, BSN und Co.: auf dem Weg zu einer nationalen wissenschaftliche dig...Von Istex, BSN und Co.: auf dem Weg zu einer nationalen wissenschaftliche dig...
Von Istex, BSN und Co.: auf dem Weg zu einer nationalen wissenschaftliche dig...
 
Naturhistorisches museum lena_ilimanowa
Naturhistorisches museum lena_ilimanowaNaturhistorisches museum lena_ilimanowa
Naturhistorisches museum lena_ilimanowa
 
Historische Kartenüberlieferung in Archiven. Von analog zu digital?
Historische Kartenüberlieferung in Archiven. Von analog zu digital? Historische Kartenüberlieferung in Archiven. Von analog zu digital?
Historische Kartenüberlieferung in Archiven. Von analog zu digital?
 
TU Wien Gastvortrag 07.06.2010, Michaela Mayr
TU Wien Gastvortrag 07.06.2010, Michaela MayrTU Wien Gastvortrag 07.06.2010, Michaela Mayr
TU Wien Gastvortrag 07.06.2010, Michaela Mayr
 
Graffito Palimpsest Glosse
Graffito Palimpsest GlosseGraffito Palimpsest Glosse
Graffito Palimpsest Glosse
 
20060223 Hist06 Lza Und Dfg
20060223 Hist06 Lza Und Dfg20060223 Hist06 Lza Und Dfg
20060223 Hist06 Lza Und Dfg
 

Andere mochten auch

Microsoft Access Grundkurs
Microsoft Access GrundkursMicrosoft Access Grundkurs
Microsoft Access Grundkurs
guest48194a
 
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y TumbacoPlan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
Clases De Ipc
 
Peinture
PeinturePeinture
Peinture
mikou31
 
Best of mensuel bowers & wilkins - été 2011
Best of mensuel   bowers & wilkins - été 2011Best of mensuel   bowers & wilkins - été 2011
Best of mensuel bowers & wilkins - été 2011
B&W Group France
 
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS GmbH
 

Andere mochten auch (20)

Speicherung 20 min
Speicherung 20 minSpeicherung 20 min
Speicherung 20 min
 
Datenbanksystem
DatenbanksystemDatenbanksystem
Datenbanksystem
 
Einstieg in relationale Datenbanken mit MySQL (Folien)
Einstieg in relationale Datenbanken mit MySQL (Folien)Einstieg in relationale Datenbanken mit MySQL (Folien)
Einstieg in relationale Datenbanken mit MySQL (Folien)
 
Microsoft Access Grundkurs
Microsoft Access GrundkursMicrosoft Access Grundkurs
Microsoft Access Grundkurs
 
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y TumbacoPlan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
Plan de intervención vial en los valles de Cumbayá y Tumbaco
 
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
Swiss Cloud Conference 2014: Wachstum und Herausforderung im Mittelstand meis...
 
Examen
ExamenExamen
Examen
 
sena
sena sena
sena
 
L’écho des poneys
L’écho des poneysL’écho des poneys
L’écho des poneys
 
La evaluacion educativa
La evaluacion educativaLa evaluacion educativa
La evaluacion educativa
 
Peinture
PeinturePeinture
Peinture
 
Tècnicas de estudio
Tècnicas de estudioTècnicas de estudio
Tècnicas de estudio
 
Tierpark Herberstein
Tierpark HerbersteinTierpark Herberstein
Tierpark Herberstein
 
Best of mensuel bowers & wilkins - été 2011
Best of mensuel   bowers & wilkins - été 2011Best of mensuel   bowers & wilkins - été 2011
Best of mensuel bowers & wilkins - été 2011
 
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009PR PLUS Absolventenbefragung 2009
PR PLUS Absolventenbefragung 2009
 
Fi bi partiel 3
Fi bi partiel 3Fi bi partiel 3
Fi bi partiel 3
 
Gewusst was: Mit einer E-Learning-Toolbox die persönliche virtuelle Umgebung ...
Gewusst was: Mit einer E-Learning-Toolbox die persönliche virtuelle Umgebung ...Gewusst was: Mit einer E-Learning-Toolbox die persönliche virtuelle Umgebung ...
Gewusst was: Mit einer E-Learning-Toolbox die persönliche virtuelle Umgebung ...
 
Compte rendu du conseil municipal du 18 décembre 2014
Compte rendu du conseil municipal du 18 décembre 2014Compte rendu du conseil municipal du 18 décembre 2014
Compte rendu du conseil municipal du 18 décembre 2014
 
Stages
StagesStages
Stages
 
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud AnbietersSwiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
Swiss Cloud Conference 2014: die Folgen des Konkurses des Cloud Anbieters
 

Ähnlich wie G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglichkeiten und Grenzen archivübergreifender Quellenrecherchen

EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACTEU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
Max Kaiser
 
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
bildsymbol123
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Felix Lohmeier
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Archive20
 

Ähnlich wie G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglichkeiten und Grenzen archivübergreifender Quellenrecherchen (20)

Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
Schmidgall, Karin et al.: Bibliotheken in der Verantwortung: 'Literatur im Ne...
 
20080507 gute ergebnisse
20080507 gute ergebnisse20080507 gute ergebnisse
20080507 gute ergebnisse
 
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACTEU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
EU-Projekte an der Österreichischen Nationalbibliothek - Beispiel IMPACT
 
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
Vortrag Paderborn Objektportale (Arbeitsstand: 14.1.2013)
 
ATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 PresentationATBW LN1 Presentation
ATBW LN1 Presentation
 
Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia
Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regiaRechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia
Rechte an Daten und Metadaten. Erfahrungen aus dem Projekt Europeana regia
 
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
 
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
Schlanke Discovery-Lösung auf Basis von TYPO3. Der neue Bibliothekskatalog de...
 
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
 
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
Wie verbreitet sich die digitale Publikation im Netz?
 
10 Jahre Evolution: Digitalisierung an der UB Greifswald
10 Jahre Evolution: Digitalisierung an der UB Greifswald10 Jahre Evolution: Digitalisierung an der UB Greifswald
10 Jahre Evolution: Digitalisierung an der UB Greifswald
 
Infopartner1
Infopartner1Infopartner1
Infopartner1
 
Poster histag digitale_geschichte
Poster histag digitale_geschichtePoster histag digitale_geschichte
Poster histag digitale_geschichte
 
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
Musikgeschichtliche Quellen digital. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft...
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
 
Google als Partner schätzen lernen: Austrian Books Online
Google als Partner schätzen lernen: Austrian Books OnlineGoogle als Partner schätzen lernen: Austrian Books Online
Google als Partner schätzen lernen: Austrian Books Online
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBi...
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 

Mehr von infoclio.ch

Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
infoclio.ch
 
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
infoclio.ch
 
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
infoclio.ch
 
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
infoclio.ch
 

Mehr von infoclio.ch (20)

Digital Humanities. Acteurs, réseaux et manifestations en Suisse
Digital Humanities. Acteurs, réseaux et manifestations en SuisseDigital Humanities. Acteurs, réseaux et manifestations en Suisse
Digital Humanities. Acteurs, réseaux et manifestations en Suisse
 
Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
Gary Hall, Professor of Media and Cultural Studies, Conventry University – Op...
 
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
Schweizerischer Nationalfonds - Die Förderung der geisteswissenschaftlichen P...
 
François Vallotton, Professeur d’histoire contemporaine, Université de Lausan...
François Vallotton, Professeur d’histoire contemporaine, Université de Lausan...François Vallotton, Professeur d’histoire contemporaine, Université de Lausan...
François Vallotton, Professeur d’histoire contemporaine, Université de Lausan...
 
Prof. Susan Schreibman: History and future of DH
Prof. Susan Schreibman: History and  future of DHProf. Susan Schreibman: History and  future of DH
Prof. Susan Schreibman: History and future of DH
 
What else
What elseWhat else
What else
 
Edzard Schade (HTW Chur) - Projekt für ein nationales digitales Rundfunkarchiv
Edzard Schade (HTW Chur) - Projekt für ein nationales digitales RundfunkarchivEdzard Schade (HTW Chur) - Projekt für ein nationales digitales Rundfunkarchiv
Edzard Schade (HTW Chur) - Projekt für ein nationales digitales Rundfunkarchiv
 
Geneviève Clavel (Bibliothèque nationale suisse) - Ressources historiques sui...
Geneviève Clavel (Bibliothèque nationale suisse) - Ressources historiques sui...Geneviève Clavel (Bibliothèque nationale suisse) - Ressources historiques sui...
Geneviève Clavel (Bibliothèque nationale suisse) - Ressources historiques sui...
 
Barabara Roth (Bibliothèque de Genève) - Sources médiévales et modernes sur i...
Barabara Roth (Bibliothèque de Genève) - Sources médiévales et modernes sur i...Barabara Roth (Bibliothèque de Genève) - Sources médiévales et modernes sur i...
Barabara Roth (Bibliothèque de Genève) - Sources médiévales et modernes sur i...
 
Simon Schlauri (Digitale Allmend) - Creative Commons and historische Quellen
Simon Schlauri (Digitale Allmend) - Creative Commons and historische QuellenSimon Schlauri (Digitale Allmend) - Creative Commons and historische Quellen
Simon Schlauri (Digitale Allmend) - Creative Commons and historische Quellen
 
Mirra Burri (Universität Bern) - Digital Technologies and Cultural Heritage
Mirra Burri (Universität Bern) - Digital Technologies and Cultural HeritageMirra Burri (Universität Bern) - Digital Technologies and Cultural Heritage
Mirra Burri (Universität Bern) - Digital Technologies and Cultural Heritage
 
Stuart Hamilton (IFLA) - Flexibility for better access: copyright Exceptions ...
Stuart Hamilton (IFLA) - Flexibility for better access: copyright Exceptions ...Stuart Hamilton (IFLA) - Flexibility for better access: copyright Exceptions ...
Stuart Hamilton (IFLA) - Flexibility for better access: copyright Exceptions ...
 
Monika Dommann (Universität Basel) - Die Geister des Geistigen Eigentums : Ei...
Monika Dommann (Universität Basel) - Die Geister des Geistigen Eigentums : Ei...Monika Dommann (Universität Basel) - Die Geister des Geistigen Eigentums : Ei...
Monika Dommann (Universität Basel) - Die Geister des Geistigen Eigentums : Ei...
 
Andreas Kellerhals (BAR) - Die Informationsgesellschaft und ihre Herausforder...
Andreas Kellerhals (BAR) - Die Informationsgesellschaft und ihre Herausforder...Andreas Kellerhals (BAR) - Die Informationsgesellschaft und ihre Herausforder...
Andreas Kellerhals (BAR) - Die Informationsgesellschaft und ihre Herausforder...
 
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
Prof. M. Thaller (Universität Köln) - Toward a reference curriculum in Digita...
 
Introduction aux Digital Humanities
Introduction aux Digital HumanitiesIntroduction aux Digital Humanities
Introduction aux Digital Humanities
 
In search for an appropriate tool for the humanities
In search for an appropriate tool for the humanitiesIn search for an appropriate tool for the humanities
In search for an appropriate tool for the humanities
 
Prof. Willard McCarty - Mimesis to poesis in the Digital Humanities
Prof. Willard McCarty - Mimesis to poesis in the Digital HumanitiesProf. Willard McCarty - Mimesis to poesis in the Digital Humanities
Prof. Willard McCarty - Mimesis to poesis in the Digital Humanities
 
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
Prof. John Mathieu (Unilu) - Wissenschaftliche Arbeitsteilung im digitalen Ze...
 
Kurt Deggeller (Memoriav) - Sicherung des Zugangs zu audiovisuellen Quellen. ...
Kurt Deggeller (Memoriav) - Sicherung des Zugangs zu audiovisuellen Quellen. ...Kurt Deggeller (Memoriav) - Sicherung des Zugangs zu audiovisuellen Quellen. ...
Kurt Deggeller (Memoriav) - Sicherung des Zugangs zu audiovisuellen Quellen. ...
 

G. Spuhler (Archiv für Zeitgeschichte) - Von Bau eines Archivportals: Möglichkeiten und Grenzen archivübergreifender Quellenrecherchen

  • 1. Vom Bau eines Archivportals Möglichkeiten und Grenzen archivübergreifender Quellenrecherchen Dr. Gregor Spuhler Archiv für Zeitgeschichte ETH Zürich
  • 2. Aufbau des Vortrags 1. Online Quellenrecherche in der Gegenwart 2. Das Portal „archivesonline.org“ 3. Ausblick
  • 3. Aargau: Suche in pdf-Findmitteln
  • 4. Basel-Stadt: Suche in der Datenbank 13.15 Der Holocaustüberlebende Leon Reich 13.30 Das Zeitzeugnis lesen und hören 14.15 Den Zeitzeugen sehen 14.30 Den Zeitzeugen nochmals sehen 15.00 Pause 15.15 Das Zeitzeugnis von Binjamin Wilkomirski 16.00 Zeitzeugnisse als Quelle historischer Erkenntnis
  • 9. Online Quellenrecherche in der Gegenwart Zwischenfazit 1. Archive bieten verschiedene Formen der (Volltext-)Suche an. Das Publikum muss wissen, in welchem Archiv sich das Gesuchte befindet oder in jedem Archiv separat suchen. 2. Bestehende thematische Portale weisen nur Bestände, keine thematischen Dossiers oder Dokumente nach. Die Daten müssen separat gepflegt werden und veralten bei mangelnder Pflege rasch.
  • 10. 2. Das Projekt www.archivesonline.org Idee Produktunabhängiges Webportal für eine archivübergreifende, einfache Suche Mittels etablierter Standards werden die Online-Datenbanken aller angeschlossenen öffentlich zugänglichen Archive gleichzeitig angesprochen Zurückgeliefert wird eine Link-Liste, über die ein Datensatz direkt im betreffenden Archivinformationssystem geöffnet werden kann Keine nationalen Grenzen
  • 11. Projektträger Staatsarchive Basel-Stadt, Thurgau, Zug und Zürich Archiv für Zeitgeschichte, ETH Zürich Realisierungspartner scope solutions ag, Basel CM Informatik AG, Schwerzenbach e-Hist, Gerold Ritter, Zürich
  • 12. Realisierung "Go"-Entscheid, Planung: ab Winter 2008 Richtofferten im Frühling 2009, Verträge im Frühsommer 2009 (Volumen: ca. CHF 150'000) Abnahme Spezifikation: Spätsommer 2009, Beta-Version im April 2010 Stresstest am 16. Juni 2010; Abnahme: Juli 2010 Medienorientierung: 13. Juli 2010 Vorstellung für Archive: 31. August 2010
  • 13. Technische Eckdaten Sprachen: d, f, e Bestehende Anbindungen für die Produkte scopeArchiv und CMI Star, Anbindungen an andere Online-Datenbanken jederzeit möglich Suchprotokoll: SRU (Search/Retrieve via URL, XML- basiert, unter Verwendung von CQL, Level 1) Programmiert auf der Basis von ASP.NET in C# Darstellung auf der Basis von eDavid
  • 14. Herausforderungen Unterschiedliche Verzeichnungstraditionen Unterschiedliche Datenbanksysteme Lösungen Suche im archivspezifischen Volltextindex Einschränkung nur nach Datum und Archiv Sortierbarkeit nach ISAD-G Feldern
  • 15.
  • 16.
  • 17. 3. Ausblick Kosten für den Anschluss weiterer Archive Investition (Schätzung): CHF 12'000-20'000 Betrieb (Schätzung): CHF 1500 p.a. Geschäftsidee Nicht gewinnorientierte GmbH, getragen von den Projektpartnern (offen für weitere Archive) Betrieb einer Geschäftsstelle (e-Hist)
  • 18. Ansprechpersonen Geschäftsstelle Archives Online, Gerold Ritter (ritter@e- hist.ch, +41 44 242 77 50) Dr. Beat Gnädinger, Staatsarchiv Zürich, beat.gnaedinger@ji.zh.ch, +41 44 635 69 10 André Salathé, Staatsarchiv Thurgau, andre.salathe@tg.ch, +41 52 724 28 99 Dr. Peter Hoppe, Staatsarchiv Zug, peter.hoppe@zg.ch, +41 41 728 56 81 Esther Baur, Staatsarchiv Basel-Stadt, esther.baur@bs.ch, +41 61 267 86 02 Dr. Gregor Spuhler, AfZ der ETHZ, spuhler@history.gess.ethz.ch, +41 44 632 36 44 zuständige Projektleiter der Firmen scope solutions ag und CMI AG
  • 19. Entwicklungstendenzen Zunehmender Druck zur Verzeichnung in online- Archivdatenbanken Standardisierung bzw. Harmonisierung der archivischen Verzeichnung Ausbau der Online-Präsentation von Dokumenten (und nicht nur Findmitteln) Verbesserung der Präsentationsformen seitens der Archive

Hinweis der Redaktion

  1. arCHeco öffnet die Tür zur Welt der Wirtschaftsarchive in der Schweiz und in Liechtenstein. Das Verzeichnis ist ein gemeinsames Projekt der Arbeitsgruppe "Archive der privaten Wirtschaft" des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA) und des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs (SWA). arCHeco schafft den Überblick über die in der Schweiz und in Liechtenstein erhaltenen historischen Wirtschaftsakten. Aktuell enthält das Verzeichnis rund 1400 Archivbestände der privaten Wirtschaft, die sich mehrheitlich in öffentlichen Archiven befinden. Weitere von Privatunternehmen, Verbänden und staatlichen Stellen betreute Archivbestände kommen laufend hinzu. Sie können in arCHeco recherchieren über: die  Volltextsuche (mit Einschränkungsmöglichkeit auf Branche, Typus des Aktenbildners, Kanton, Zeitraum, aufbewahrende Archivinstitution) die Liste aller Archivbestände (alphabetisch nach Aktenbildner) die Liste aller aufbewahrenden Archivinstitutionen (nach Art der Institution)
  2. arCHeco öffnet die Tür zur Welt der Wirtschaftsarchive in der Schweiz und in Liechtenstein. Das Verzeichnis ist ein gemeinsames Projekt der Arbeitsgruppe "Archive der privaten Wirtschaft" des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA) und des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs (SWA). arCHeco schafft den Überblick über die in der Schweiz und in Liechtenstein erhaltenen historischen Wirtschaftsakten. Aktuell enthält das Verzeichnis rund 1400 Archivbestände der privaten Wirtschaft, die sich mehrheitlich in öffentlichen Archiven befinden. Weitere von Privatunternehmen, Verbänden und staatlichen Stellen betreute Archivbestände kommen laufend hinzu. Sie können in arCHeco recherchieren über: die  Volltextsuche (mit Einschränkungsmöglichkeit auf Branche, Typus des Aktenbildners, Kanton, Zeitraum, aufbewahrende Archivinstitution) die Liste aller Archivbestände (alphabetisch nach Aktenbildner) die Liste aller aufbewahrenden Archivinstitutionen (nach Art der Institution)