SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 23
Graffito, Palimpsest, Glosse –  Kulturtechniken im Web 2.0  und ihre Anwendungsmöglichkeiten  in der Bibliothekswelt René Schneider Haute Ecole de Gestion Genève « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Überblick ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Ursprünge « Although limited, it is very useful for recording who did what, where they are, what documents exist, etc.  Also, one can keep track of users, and can easily append any extra little bits of information. »  T. Berners-Lee, Information Management – A Proposal Quelle:  http://www.w3.org/History/1989/proposal.rtf « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Web 1.0 - Web 2.0 «  Web 1.0 was all about connecting people. It was an interactive space, and I think Web 2.0 is of course a piece of jargon, nobody even knows what it means. If Web 2.0 for you is blogs and wikis, then that is people to people. But that was what the Web was supposed to be all along.    »   T. Berners-Lee in einem Interview am 28.7.2006 Quelle:  http://www-128.ibm.com/developerworks/podcast/dwi/cm-int082206.txt « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Web 1.0 - Web 2.0 (2) « The central principle behind the success of the giants born in the Web 1.0 era who have survived to lead the Web 2.0 era appears to be this, that they have embraced the power of the web to harness collective intelligence. » T. O’Reilly.  What Is Web 2.0? Design Patterns and Business Models for the Next Generation of Software.  Quelle:  http://www.oreillynet.com/lpt/a/6228 « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Graffito « Graffiti, Einzahl Graffito, steht als Sammelbegriff für privat angebrachte Bilder bzw. Schriftzüge auf Oberflächen des öffentlichen Raums. Graffiti erscheinen in einer Vielzahl von Ausprägungsformen und werden für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt. Das moderne Graffito ist ein zentraler Bestandteil der Subkultur Hip-Hop.»  Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Graffito Quelle : http://www.vroma.org/images/mcmanus_images/caricature4.gif « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Palimpsest «   Ein Palimpsest (maskulinum o. neutrum, griechisch: πάλιν palin „wieder“ ψάειν psaein „reiben, (ab-)schaben“) ist eine antike oder mittelalterliche Manuskriptseite oder -rolle, die beschrieben, durch Schaben oder Waschen gereinigt und danach neu beschrieben wurde (lat. codex rescriptus). Es ist der Vorgang des Wiederbeschreibens, den man – entgegen der etymologischen Bedeutung – als Palimpsestieren bezeichnet.  » Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Palimpsest http://www.schoyencollection.com/patristic_files/ms575.jpg « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
 
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
 
Glosse Eine Glosse (von griechisch γλώσσα, glóssa, „Zunge, Sprache“, über lateinisch glossa) ist im heutigen Sprachgebrauch * eine Erklärung eines schwierigen  Wortes oder einer Textstelle, * eine Mehrzahl solcher Einzelglossen, * ein kurzer und pointierter, oft satirischer  oder polemischer journalistischer  Meinungsbeitrag in einer Zeitung  oder Zeitschrift. Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Glosse http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/Codiceemil.jpg « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
 
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
EOL ,[object Object],« Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
Fazit « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Graffito Palimpsest Glosse

Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)
Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)
Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)Thomas Tunsch
 
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Joachim Kemper
 
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er VersionPeter Mayr
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickPeter Mayr
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterrichtakoenig
 
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?Thomas Tunsch
 
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers
 
Praesentation Open Access
Praesentation Open AccessPraesentation Open Access
Praesentation Open AccessLuka Peters
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum SemantikStefan Gradmann
 
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftZukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftRudolf Mumenthaler
 
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Mareike König
 
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom Digitalgeschrei
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom DigitalgeschreiHinten, weit in der Türkei: Gespräch vom Digitalgeschrei
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom DigitalgeschreiThomas Tunsch
 
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...Thomas Tunsch
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftEdlef Stabenau
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Archive20
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 Dr. Achim Bonte
 
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit BibliothekenWissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliothekenstabihh
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickPeter Mayr
 

Ähnlich wie Graffito Palimpsest Glosse (20)

Web 2.0-Konzept Stadtarchiv Speyer
Web 2.0-Konzept Stadtarchiv Speyer Web 2.0-Konzept Stadtarchiv Speyer
Web 2.0-Konzept Stadtarchiv Speyer
 
Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)
Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)
Geschichtsbuch oder Gesichtsbuch? (EVA Konferenz Berlin 2014)
 
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
 
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
"Literaturverwaltungssysteme im Überblick" 2010er Version
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
 
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den GeschichtsunterrichtEin interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
Ein interaktives Schulbuch für den Geschichtsunterricht
 
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?
Museum x.0: Digitale Zukunft oder Brennholzverleih?
 
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday KempfEuropeana Newspapers LFT Infoday Kempf
Europeana Newspapers LFT Infoday Kempf
 
Praesentation Open Access
Praesentation Open AccessPraesentation Open Access
Praesentation Open Access
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
 
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen InformationsgesellschaftZukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
Zukunft von Bibliotheken in der digitalen Informationsgesellschaft
 
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
Aspekte des geisteswissenschaftlichen Open Access-Publikationswesens in Frank...
 
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom Digitalgeschrei
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom DigitalgeschreiHinten, weit in der Türkei: Gespräch vom Digitalgeschrei
Hinten, weit in der Türkei: Gespräch vom Digitalgeschrei
 
Hypertext - Geschichte, Systeme, Strukturmerkmale und Werkzeuge
Hypertext - Geschichte, Systeme, Strukturmerkmale und WerkzeugeHypertext - Geschichte, Systeme, Strukturmerkmale und Werkzeuge
Hypertext - Geschichte, Systeme, Strukturmerkmale und Werkzeuge
 
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...
Museumsdokumentation im Museum für Islamische Kunst: Von der Liste über die K...
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
Diplomatik 2.0, georg vogeler (universität graz)
 
SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016 SLUB Geschäftsbericht 2016
SLUB Geschäftsbericht 2016
 
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit BibliothekenWissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
Wissenschaftliches Publizieren mit Bibliotheken
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
 

Graffito Palimpsest Glosse

  • 1. Graffito, Palimpsest, Glosse – Kulturtechniken im Web 2.0 und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Bibliothekswelt René Schneider Haute Ecole de Gestion Genève « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 2.
  • 3. Ursprünge « Although limited, it is very useful for recording who did what, where they are, what documents exist, etc. Also, one can keep track of users, and can easily append any extra little bits of information. » T. Berners-Lee, Information Management – A Proposal Quelle: http://www.w3.org/History/1989/proposal.rtf « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 4. Web 1.0 - Web 2.0 «  Web 1.0 was all about connecting people. It was an interactive space, and I think Web 2.0 is of course a piece of jargon, nobody even knows what it means. If Web 2.0 for you is blogs and wikis, then that is people to people. But that was what the Web was supposed to be all along.  » T. Berners-Lee in einem Interview am 28.7.2006 Quelle: http://www-128.ibm.com/developerworks/podcast/dwi/cm-int082206.txt « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 5. Web 1.0 - Web 2.0 (2) « The central principle behind the success of the giants born in the Web 1.0 era who have survived to lead the Web 2.0 era appears to be this, that they have embraced the power of the web to harness collective intelligence. » T. O’Reilly. What Is Web 2.0? Design Patterns and Business Models for the Next Generation of Software. Quelle: http://www.oreillynet.com/lpt/a/6228 « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 6. Graffito « Graffiti, Einzahl Graffito, steht als Sammelbegriff für privat angebrachte Bilder bzw. Schriftzüge auf Oberflächen des öffentlichen Raums. Graffiti erscheinen in einer Vielzahl von Ausprägungsformen und werden für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt. Das moderne Graffito ist ein zentraler Bestandteil der Subkultur Hip-Hop.» Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Graffito Quelle : http://www.vroma.org/images/mcmanus_images/caricature4.gif « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 7. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 8. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 9. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 10. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 11. Palimpsest « Ein Palimpsest (maskulinum o. neutrum, griechisch: πάλιν palin „wieder“ ψάειν psaein „reiben, (ab-)schaben“) ist eine antike oder mittelalterliche Manuskriptseite oder -rolle, die beschrieben, durch Schaben oder Waschen gereinigt und danach neu beschrieben wurde (lat. codex rescriptus). Es ist der Vorgang des Wiederbeschreibens, den man – entgegen der etymologischen Bedeutung – als Palimpsestieren bezeichnet. » Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Palimpsest http://www.schoyencollection.com/patristic_files/ms575.jpg « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 12.  
  • 13. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 14.  
  • 15. Glosse Eine Glosse (von griechisch γλώσσα, glóssa, „Zunge, Sprache“, über lateinisch glossa) ist im heutigen Sprachgebrauch * eine Erklärung eines schwierigen Wortes oder einer Textstelle, * eine Mehrzahl solcher Einzelglossen, * ein kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer journalistischer Meinungsbeitrag in einer Zeitung oder Zeitschrift. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Glosse http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/Codiceemil.jpg « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 16.  
  • 17. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 18. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 19. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 20. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 21. « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck
  • 22.
  • 23. Fazit « Die lernende Bibliothek », 26. September 2007, Innsbruck