SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBib an der Universität zu Köln

F
flimm

Der Vortrag wurde am 16.3.2010 im Rahmen der Veranstaltung "Stirbt der OPAC ? - Suchmaschinen, Datenvielfalt und Vernetzung als Lösungsansatz" auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek gehalten.

1 von 38
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog ,[object Object],Oliver Flimm <flimm@ub.uni-koeln.de> 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek 15. - 18.3.2010
„Der KUG“ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
 
Software-Infrastruktur ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
OpenBib ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Die Ausgangssituation ,[object Object],[object Object],[object Object]

Recomendados

Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"
Kurzvorstellung "KUG Recherche-Infrastruktur"flimm
 
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'
KUG Praxisbericht - 'Betrieb einer Recherche-Infrastruktur'flimm
 
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von AufsätzenGemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzen
Gemeinschaftliche Erfassung von Aufsätzenflimm
 
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...
Der KUG im Schnelldurchlauf - Kurzvorstellung des Kölner UniversitätsGesamtka...flimm
 
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...
KUG mit OpenBib - Aufbau des Kölner UniversitätsGesamtkatalogs (KUG) aus Open...flimm
 
Einsatz von OpenBib - Kurzübersicht: Infrastruktur, Einsatzgebiete, Vorausset...
Einsatz von OpenBib - Kurzübersicht: Infrastruktur, Einsatzgebiete, Vorausset...Einsatz von OpenBib - Kurzübersicht: Infrastruktur, Einsatzgebiete, Vorausset...
Einsatz von OpenBib - Kurzübersicht: Infrastruktur, Einsatzgebiete, Vorausset...flimm
 
Bibliographien für alle - Neue Entwicklungen zur Öffnung der Kataloge
Bibliographien für alle - Neue Entwicklungen zur Öffnung der KatalogeBibliographien für alle - Neue Entwicklungen zur Öffnung der Kataloge
Bibliographien für alle - Neue Entwicklungen zur Öffnung der KatalogeJakob .
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickLiteraturverwaltungssysteme im Überblick
Literaturverwaltungssysteme im ÜberblickPeter Mayr
 

Más contenido relacionado

Destacado

Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?
Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?
Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?Namics
 
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalités
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalitésApache Cassandra - Concepts et fonctionnalités
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalitésRomain Hardouin
 
Il était une fois la vie d'un Product Owner
Il était une fois la vie d'un Product OwnerIl était une fois la vie d'un Product Owner
Il était une fois la vie d'un Product OwnerRomain Couturier
 
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...PYR
 
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v34 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3Gilles Samba
 
Atelier veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...
Atelier   veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...Atelier   veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...
Atelier veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...echangeurba
 
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016Jean-Marc Dubois
 
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiquesAsso Asah
 
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing Content
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing ContentThe Ultimate Guide to Creating Visually Appealing Content
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing ContentNeil Patel
 
Dear NSA, let me take care of your slides.
Dear NSA, let me take care of your slides.Dear NSA, let me take care of your slides.
Dear NSA, let me take care of your slides.Emiland
 
What I Carry: 10 Tools for Success
What I Carry: 10 Tools for SuccessWhat I Carry: 10 Tools for Success
What I Carry: 10 Tools for SuccessJonathon Colman
 
What Makes Great Infographics
What Makes Great InfographicsWhat Makes Great Infographics
What Makes Great InfographicsSlideShare
 
Masters of SlideShare
Masters of SlideShareMasters of SlideShare
Masters of SlideShareKapost
 
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to Slideshare
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to SlideshareSTOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to Slideshare
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to SlideshareEmpowered Presentations
 
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation OptimizationOneupweb
 
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content Marketing
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content MarketingHow To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content Marketing
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content MarketingContent Marketing Institute
 

Destacado (20)

Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?
Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?
Hyperloop – Möglichkeit oder Utopie?
 
Propriété intellectuelle nov 2012
Propriété intellectuelle nov 2012Propriété intellectuelle nov 2012
Propriété intellectuelle nov 2012
 
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalités
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalitésApache Cassandra - Concepts et fonctionnalités
Apache Cassandra - Concepts et fonctionnalités
 
Il était une fois la vie d'un Product Owner
Il était une fois la vie d'un Product OwnerIl était une fois la vie d'un Product Owner
Il était une fois la vie d'un Product Owner
 
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...
Statistiques, indicateurs, performance et qualité : prendre la mesure de la b...
 
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v34 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3
4 ir be-dimensionnement_interface_radio_2012_v3
 
Atelier veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...
Atelier   veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...Atelier   veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...
Atelier veille et prospection en btob nouvelles techniques - 14112013 - dif...
 
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016
Certification nationale A2-B1 d'allemand session 2016
 
JavaMagazin - AngularJS
JavaMagazin - AngularJSJavaMagazin - AngularJS
JavaMagazin - AngularJS
 
Millionaer spiel
Millionaer spielMillionaer spiel
Millionaer spiel
 
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques
2013 Guide IDEAS des bonnes pratiques
 
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing Content
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing ContentThe Ultimate Guide to Creating Visually Appealing Content
The Ultimate Guide to Creating Visually Appealing Content
 
Dear NSA, let me take care of your slides.
Dear NSA, let me take care of your slides.Dear NSA, let me take care of your slides.
Dear NSA, let me take care of your slides.
 
What I Carry: 10 Tools for Success
What I Carry: 10 Tools for SuccessWhat I Carry: 10 Tools for Success
What I Carry: 10 Tools for Success
 
What Makes Great Infographics
What Makes Great InfographicsWhat Makes Great Infographics
What Makes Great Infographics
 
Masters of SlideShare
Masters of SlideShareMasters of SlideShare
Masters of SlideShare
 
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to Slideshare
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to SlideshareSTOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to Slideshare
STOP! VIEW THIS! 10-Step Checklist When Uploading to Slideshare
 
You Suck At PowerPoint!
You Suck At PowerPoint!You Suck At PowerPoint!
You Suck At PowerPoint!
 
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization
10 Ways to Win at SlideShare SEO & Presentation Optimization
 
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content Marketing
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content MarketingHow To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content Marketing
How To Get More From SlideShare - Super-Simple Tips For Content Marketing
 

Ähnlich wie Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBib an der Universität zu Köln

Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Dennis Zielke
 
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende BibliotheksanswendungenEinbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungenredsys
 
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungEine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungAdrian Pohl
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)flimm
 
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphaseamsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-FörderphaseBjörn Muschall
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...flimm
 
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenKickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenLydiaU
 
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenAMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenBjörn Muschall
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgAnne Christensen
 
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEK
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEKDIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEK
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEKStaatsbibliothek zu Berlin
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Peter Mayr
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen KatalogesMartin Blenkle
 
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten GenerationDie Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten GenerationMartin Blenkle
 
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System Project
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System ProjectSeige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System Project
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System ProjectLeander Seige
 
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...TIB Hannover
 
DSpace as publication platform
DSpace as publication platformDSpace as publication platform
DSpace as publication platformredsys
 
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?Martin Blenkle
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenPascal-Nicolas Becker
 

Ähnlich wie Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBib an der Universität zu Köln (20)

Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
Laudatio Workshop Entwicklersession zu Gemeinsamkeiten in Forschungsdatenrepo...
 
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende BibliotheksanswendungenEinbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
Einbindung von Linked Data in existierende Bibliotheksanswendungen
 
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und EntwicklungEine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
Eine Infrastruktur für freie Katalogdaten. Konzeption und Entwicklung
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
 
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphaseamsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
amsl - Ergebnispräsentation der EFRE-Förderphase
 
CKAN by Friedrich Lindenberg
CKAN by Friedrich LindenbergCKAN by Friedrich Lindenberg
CKAN by Friedrich Lindenberg
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
 
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen HochschulbibliothekenKickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
Kickoff Workshop zum Projekt amsl mit den sächsischen Hochschulbibliotheken
 
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer HochschulbibliothekenAMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
AMSL Kick-off-Meeting sächsischer Hochschulbibliotheken
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
 
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEK
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEKDIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEK
DIGITAL HUMANITIES-PROJEKTE DER STAATSBIBLIOTHEK
 
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
Literaturverwaltungssysteme im Überblick (2012)
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
 
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten GenerationDie Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
Die Zukunft der Portale - Kataloge der nächsten Generation
 
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System Project
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System ProjectSeige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System Project
Seige finc 103. Bibliothekartag 2014 Discovery System Project
 
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
Lambert Heller @ Zukunftswerkstatt, BID-Kongreß 2010: Thesenpapier zum Thema ...
 
DSpace as publication platform
DSpace as publication platformDSpace as publication platform
DSpace as publication platform
 
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?
Neue Kataloge – wo geht die Reise hin?
 
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellenRepositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
Repositorieninhalte als Linked Data bereitstellen
 
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellenRepositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
Repositorieninhalte als LinkedData bereitstellen
 

Mehr von flimm

Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Köln
Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB KölnTechnische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Köln
Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Kölnflimm
 
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeX
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeXKomfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeX
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeXflimm
 
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren Diensten
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren DienstenÜberwachung von Unix-Rechnern und ihren Diensten
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren Dienstenflimm
 
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...flimm
 
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portals
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-PortalsOpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portals
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portalsflimm
 
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...flimm
 

Mehr von flimm (6)

Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Köln
Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB KölnTechnische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Köln
Technische Konzeption - Einblicke: Digitale Einbandsammlung USB Köln
 
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeX
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeXKomfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeX
Komfortables LaTeX mit (X)Emacs und AUCTeX
 
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren Diensten
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren DienstenÜberwachung von Unix-Rechnern und ihren Diensten
Überwachung von Unix-Rechnern und ihren Diensten
 
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...
Aufbau eines Institutsgesamtkatalogs aus OpenSource-Komponenten am Beispiel d...
 
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portals
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-PortalsOpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portals
OpenBib und Linked Open Data - Weiterentwicklung eines Recherche-Portals
 
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...
Linked Open Data und die Open Library - Möglichkeiten der Zusammenarbeit und ...
 

Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Praktischer Einsatz des KUG mit OpenBib an der Universität zu Köln

Hinweis der Redaktion

  1. Web 2.0-Prinzipien: RSS (4/2006), Mashup (12/2006), Tagging (3/2007), Soziale Inhalte wie Literaturlisten (7/2008), Vernetzung zwischen Titeln, Anreicherungen
  2. Softwareseitig eine typische LAMP Infrastruktur erweitert um das Xapian Suchmaschinen-Toolkit
  3. Herauslösung der konkreten Web-Präsentation aus dem Programm-Code in Templates Heutzugage eine Selbstverständlichkeit (MVC) Voraussetzung dazu, die Präsentation von Technikern an unsere Bibliothekare auszulagern. Umfang der Statistik-Datenbank (40 GB ab 04/2007, 74 Millionen Events)
  4. Weiterbetrieb bei Updates/Ausfall des Bibliothekssystems (zuletzt knapp 2 Wochen Update von V3.0A20 auf V3.5pl2 für knapp 150 Datenbanken) Skalierbarkeit (Lastverteilung, Ausfallsicherheit) bei datenmäßig autonomen Recherche-Servern
  5. Vereinheitlichung: Durch Konverierungsprogramme in das einheitliche Meta-Datenformat sind bel. Systeme integrierbar. Es muss lediglich das Konvertierungsprogramm (Konvertierungs- bzw Daten-Backend) erstellt werden. Die Vereinheitlichung ist auch die zentrale Voraussetzung für die weitergehenden Funktionen des KUG. Ebenso kann in den Prozess der Vereinheitlichung eingegriffen werden und eine weitere Datenanreicherung dort angesiedelt werden
  6. Nicht mehr nur ein einzelner Katalog im Vakuum, sondern 1) sehr viele Kataloge 2) über das Netz eingebettet in Welt aus Daten und Diensten
  7. Organisation der Daten im KUG in drei Abstraktionsebenen (Kataloge, Profil, Sicht)
  8. Konkret vorgenommen wird die Organisation dieser Abstraktionsebenen in einer Web-Adminstration von Bibliothekaren – nicht Technikern!
  9. Konkret vorgenommen wird die Organisation dieser Abstraktionsebenen in einer Web-Adminstration von Bibliothekaren – nicht Technikern!
  10. Konkret vorgenommen wird die Organisation dieser Abstraktionsebenen in einer Web-Adminstration von Bibliothekaren – nicht Technikern!
  11. Konkret vorgenommen wird die Organisation dieser Abstraktionsebenen in einer Web-Adminstration von Bibliothekaren – nicht Technikern!
  12. Kontext auf Grundlage der Abstraktionsebene. Objektorientierter Ansatz: Organisation nach dem Prinzip: Templates, die von den meisten Sichten verwendet werden, sind im Dateibaum „oben“, Abweichungen „vom Standard“ wandern in in tiefere Ebenen und &apos;erben&apos; die restlichen Templates Für ein neues Portal müssen nicht immer alle Templates als Ballast mitgenommen werden
  13. Vorakzession bisher händisch am USB-OPAC. Nun automatisch über Verfügbarkeits-WebService durch den Lieferanten möglich
  14. Als Datenquelle werden nicht nur Kataloge genutzt. Auch der Online-Bibliotheksführer wird von den HTML-Seiten extrahiert und kategorisiert in den KUG eingeladen (inkl. Geo-Position). Damit Integrierte Anzeige im KUG Export und automatische Generierung einer PDF-Ausgabe (Templates + LaTeX)
  15. Als Datenquelle werden nicht nur Kataloge genutzt. Auch der Online-Bibliotheksführer wird von den HTML-Seiten extrahiert und kategorisiert in den KUG eingeladen (inkl. Geo-Position). Damit Integrierte Anzeige im KUG Export und automatische Generierung einer PDF-Ausgabe (Templates + LaTeX)
  16. Als Datenquelle werden nicht nur Kataloge genutzt. Auch der Online-Bibliotheksführer wird von den HTML-Seiten extrahiert und kategorisiert in den KUG eingeladen (inkl. Geo-Position). Damit Integrierte Anzeige im KUG Export und automatische Generierung einer PDF-Ausgabe (Templates + LaTeX)
  17. Listen der jeweiligen Instituts-Zeitschriften laut ZDB Arbeitsinstrument für Rückmeldungen an die USB (dort Meldungen an die ZDB) Angebot zur Erwerbungskoordination durch Anzeige von Beständen in anderen Instituten
  18. Listen der jeweiligen Instituts-Zeitschriften laut ZDB Arbeitsinstrument für Rückmeldungen an die USB (dort Meldungen an die ZDB) Angebot zur Erwerbungskoordination durch Anzeige von Beständen in anderen Instituten
  19. Listen der jeweiligen Instituts-Zeitschriften laut ZDB Arbeitsinstrument für Rückmeldungen an die USB (dort Meldungen an die ZDB) Angebot zur Erwerbungskoordination durch Anzeige von Beständen in anderen Instituten
  20. Systematischer Katalog der Lehrbuchsammlung Systematischer Katalog des Lesesaals ... durch Browsing über Signaturanfänge/-bereiche
  21. Systematischer Katalog der Lehrbuchsammlung Systematischer Katalog des Lesesaals ... durch Browsing über Signaturanfänge/-bereiche
  22. Systematischer Katalog der Lehrbuchsammlung Systematischer Katalog des Lesesaals ... durch Browsing über Signaturanfänge/-bereiche