SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
PRÄSENTATION
BUSINESS PLAN
Studiengang: Technologie und Innovationsmanagement (M.Sc.)
Studienfach: Generell Business Management/ Prof. Dr. Bernd Schnurrenberger
20.06.2012
Sebastian Enger
Inhalt
 1. Produktvorstellung
 2. Unternehmensvision / Unternehmensziele
 3. Organisationsstruktur
 4. Definition relevanter Markt und Zielgruppen
 5. Wettbewerber
 6. Stärken und Schwächen
 7. Marketing Mix
 8. Sales Volume
 9. Financial Plan
2
Technologie und Innovationsmanagement
1. Produktvorstellung
 BuzzerStar - Markenname
 Mobile Multimedia Download Suchmaschine
 Basiert auf den Softwarequellen von Bitjoe
 Sucht vom Handy/Smartphone aus nach Videos, Bildern, Spielen, Musik,
Anwendungen, Dokumenten
 Kommunikation mit Backendservern erfolgt AES128 Bit verschlüsselt und GZIP
komprimiert
 Quellen für mögliche Downloadergebnisse werden vorsortiert nach Relevanz
und auf das Handy gepusht
 Direkter Download auf das Mobiltelefon
3
Technologie und Innovationsmanagement
1. Produktvorstellung
 BuzzerStar – Wie funktionierst
4
Technologie und Innovationsmanagement
2. Unternehmensziele / Vision
 Vision:
 Innovative Softwareprodukte für den mobilen Endverbraucher mit
fairen Bezahlkonzepten und grossem Wachstumspotential
 Ziele:
 Übertragung der Rechte an den Softwarequellen von Bitjoe auf
BuzzerStar
 Aktualisierung und Weiterentwicklung
 Vermarktung
 Komplettverkauf
5
Technologie und Innovationsmanagement
2. Unternehmensziele / Vision
6
Technologie und Innovationsmanagement
Relaunch
( 09/2012 )
•Softwarepreise ( „innovativste APP 2012“ )
•Sozial Media Marketing
•Free2Pay Modell
•Codebasis Bitjoe
Technische
Verbesserung
( 01/2013 –
06/2013)
•IPhone Version
•Neue Kommunikationsprotokolle ( XML )
•Dokumentation aller Schnittstellen in English
•Grafisches Design nach LEAD User Analyse
Social Media
Marketing
(ab 05/2013)
•Facebook Werbeanzeigen / Google Adwords
•Werbeanzeigen in Connect und Printmedien
•Suchmaschinenoptimierung und Marketing
•Flyer und Gutscheine
Komplettverk
auf
( > 2014 )
•Potentielle Kunden:
•Jamba
•Samsung Mobile
•Verkauf aller Technologien, Schnittstellen, Protokolle, Software
•Kooperation
3. Organisationsstruktur
Technologie und Innovationsmanagement
7
 Gesellschaft Bürgerlichen Rechts
 3 Gesellschafter
 Torsten Morgenroth ( Finanzierung )
 Paul Maier ( Softwareentwicklung )
 Sebastian Enger ( Produktmanager )
 Vorteile:
 + kurze Gründungszeit
 + kein Notar
 + keine Bilanzierungspflicht
 + flexible Unternehmensführung
 + keine Mindesteinlage
4. Definition relevanter Markt und
Zielgruppen
Technologie und Innovationsmanagement
8
 Relevanter Markt:
 Mobilfunktmarkt , Deutschland, vorerst 2012 – 2015
 Zielgruppe:
 Männlich
 15-35 Jährig
 Internet- und Sozial Media Begeistert
5.Wettbewerber
Technologie und Innovationsmanagement
9
 3 potentielle Konkurrenzgruppen:
 mobile Suchmaschinen ( z.B. Google Mobile, YouTube )
 Klingeltonanbieter, im allgemeinen auch Mobil Content
Anbieter (z.B. Jamba.de, Zed.de )
 Mobilfunkanbieter ( z.B. Vodafone, T-Mobile )
5.Wettbewerber
Technologie und Innovationsmanagement
10
 mobile Suchmaschinen:
 Google Mobile:
 Reichweite 2,3 Mio. Unique Visits im 1. Quartal 2009
5.Wettbewerber
Technologie und Innovationsmanagement
11
 Mobil Content Anbieter:
 Anbieter von Klingeltönen, MP3, Videos, Spielen
 Eigene Abrechnungssysteme über Telefonrechnung
 Marktmacht sichert Interessen gegenüber kleinen
Anbietern:
 Verdrängungswettbewerb
 Bestimmen Werbe und Klickpreise
 Image
5.Wettbewerber
Technologie und Innovationsmanagement
12
 Mobilfunkanbieter
 Vodafone, T-Mobile, E-Plus, O2 mit eigenem Webshop für
mobile Inhalte ( Klingeltöne, Bilder, … )
 Abrechnung via Telefonrechnung
 Oft Bundle zwischen Hard- und Software ( leicht
erreichbare Knöpfe auf dem Handy führen direkt in den
Shop des Mobilfunkbetreibers )
 Nachteile gegenüber BuzzerStar:
 Kosten fallen pro Download an
 Preise für Downloadinhalte relativ teuer
6. Stärken und Schwächen
Technologie und Innovationsmanagement
13
 BuzzerStar – mobile Download Suchmaschine
Stärken:
•
•moderne, innovative Software
• Sicherung der Privatsphäre (
AES 128 Bit Verschlüsselung )
• Free2Pay Modell incl.
Vermarktung von Werbeblöcken
• Verfügbar für:
•Android
•Blackberry
•Symbian
•J2ME
• User bestimmt selbst, welche
Inhalte er wann selbst
konsumieren will
• in Java geschrieben ->
dekompilierbar
• vernünftige CPM Werbung
wird durch Konkurrenten
unmöglich gemacht
• eventuelle Lizenzprobleme mit
der Marke Bitjoe
• noch nicht für IPhone verfügbar
• bis jetzt erst zweisprachig
7. Marketing Mix
Technologie und Innovationsmanagement
14
 Produktpolitik
 Mobile Download Suchmaschine
 Innovation: User kann selbst bestimmen, wann er welche
Inhalte wann konsumieren will, kostenlos im Rahmen des
Free2Pay Modells
 Ausweitung der Verfügbarkeit für Apple
Betriebssysteme geplant
 Annahme: Free2Pay Modell 1% der User kaufen für 1
€
 Revitalisierung des Produktes „BitJoe“
7. Marketing Mix
Technologie und Innovationsmanagement
15
 Preispolitik
 Free2Pay Modell
 7 Tage Software komplett kostenlos testen
 Danach:
 Option A: 1 Euro für 3 Tage Premium via SMS aus der Anwendung heraus
 Option B: 3 Euro für 7 Tage Premium
 Free: keine Kosten für Free-Zugang
 Premium Zugang:
 Suche nach Musik MP3
 Suche nach Video 3GP, MP4
 Suche nach Office Dokumenten(DOC,PPT,XLS,PDF)
 Suche nach Bildern JPG,GIF,PNG
 Freischaltung der Suche nach Anwendungen (Android Anwendungen )
7. Marketing Mix
Technologie und Innovationsmanagement
16
 Distributionspolitik
 Online Distribution
 Vertrieb und Download der Software über
www.buzzerstar.com
 Integration der Software in Downloadportale im Internet
(Software ist 100 Kbytes gross und kann von jeder Webseite
zum Download angeboten werden)
 Aufbau einer Webpräsenz, die User via Google anzieht
 Beilage zu Werbecds in Zeitschriften
 Später: Flyer mit Gutscheinsystem
7. Marketing Mix
Technologie und Innovationsmanagement
17
 Kommunikationspolitik
 Social Media Kompetenz:
 Facebook -> Gruppenwebseite und Community
 Twitter -> Neuigkeiten
 LinkedIN -> Professionelle Kontake ( für Komplettverkauf )
 Innovation Communites
 Ziel: Kundeninteresse, Kundenbindung, Lead User für spätere
Integration in den weiteren Entwicklungsprozess
 Werbung in Zeitungen und Zeitschriften
 Suchmaschineoptimierung (Kunden für unsere Webseite
und damit das eigene Produkt gewinnen)
7. Marketing Mix
Technologie und Innovationsmanagement
18
 Kommunikationspolitik - Verkaufsförderung
BuzzerSta
r
Onlinewe
rbung
(Google,F
acebook)
Kostenlos
e
Werbung
(Pressemeldun
g, Awards )
Offlinewe
rbung
(Printmedien,
Beilagen)
Suchmasch
inen-
Optimieru
ng
SEM
8. Sales Volume
Technologie und Innovationsmanagement
19
 2012
 Gesamtdownloadzahlen: 19 350 ( ca. 193,50 € )
 Gesamten Werbeblöcke: 28 500 ( ca. 142,50 € )
 Gesamteinnahmen: 336 €
 2013
 Gesamtdownloadzahlen: 42 795 ( ca. 427,95 € )
 Gesamten Werbeblöcke: 62 862 ( ca. 314,31 € )
 Gesamteinnahmen: 742,26 €
 2014
 Gesamtdownloadzahlen: 122 042 ( ca. 1 220,42 € )
 Gesamten Werbeblöcke: 187 315 ( ca. 936,58 € )
 Gesamteinnahmen: 2 157 €
 2015
 Gesamtdownloadzahlen: 358 313 ( ca. 3 583,13 € )
 Gesamten Werbeblöcke: 299 704 ( ca. 1 498,52 € )
 Gesamteinnahmen: 5 081,65 €
Einnahmen in Euro
8. Sales Volume
Technologie und Innovationsmanagement
20
0
50000
100000
150000
200000
250000
300000
350000
400000
2012 2013 2014 2015
Downloadzahlen
Werbeblöcke
8. Sales Volume
Technologie und Innovationsmanagement
21
0
1000
2000
3000
4000
5000
6000
2012 2013 2014 2015
Gesamteinnahmen
Gesamteinnahmen
9. Financial Plan
Technologie und Innovationsmanagement
22
 Benötigtes Grundkapital:
 30 500 € ( davon 10 500 € Gesellschafteranteile )
 Akquirierung von neuem Kapital durch Crowdfounding
 Wird benötigt für
 Weiterentwicklung
 Server und Serverwartung
 Werbekosten
9. Financial Plan
Technologie und Innovationsmanagement
23
9. Financial Plan
Technologie und Innovationsmanagement
24
 Zukünftige Finanzierung - Croudfounding
Vielen Dank!
25
Technologie und Innovationsmanagement

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
gatorrojo
 
Geotgebra miguelyruben
Geotgebra miguelyrubenGeotgebra miguelyruben
Geotgebra miguelyruben
miguyru
 
Ak kursbuch herbst_2011
Ak kursbuch herbst_2011Ak kursbuch herbst_2011
Ak kursbuch herbst_2011
brassist
 
Tv schermen kantine 1
Tv schermen kantine 1Tv schermen kantine 1
Tv schermen kantine 1
Anton Hermes
 

Andere mochten auch (20)

jusCoaching 13 - Begrüssungscoaching
jusCoaching 13 - BegrüssungscoachingjusCoaching 13 - Begrüssungscoaching
jusCoaching 13 - Begrüssungscoaching
 
Producto de dos binomios con untérmino común dr bravo
Producto de dos binomios con untérmino común dr bravoProducto de dos binomios con untérmino común dr bravo
Producto de dos binomios con untérmino común dr bravo
 
Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
Finalexposicion 090416170541-phpapp02 (3)
 
Manual de visual fox pro
Manual de visual fox proManual de visual fox pro
Manual de visual fox pro
 
Ofertas internas linkedin 02-02
Ofertas internas linkedin 02-02Ofertas internas linkedin 02-02
Ofertas internas linkedin 02-02
 
Geotgebra miguelyruben
Geotgebra miguelyrubenGeotgebra miguelyruben
Geotgebra miguelyruben
 
IFreex plan de compensación en español
IFreex plan de compensación en españolIFreex plan de compensación en español
IFreex plan de compensación en español
 
Nicole criollo
Nicole criolloNicole criollo
Nicole criollo
 
Indicadores ceaaces
Indicadores ceaaces Indicadores ceaaces
Indicadores ceaaces
 
Smartphone Betriebssysteme iOS
Smartphone Betriebssysteme iOSSmartphone Betriebssysteme iOS
Smartphone Betriebssysteme iOS
 
Construct 3
Construct 3Construct 3
Construct 3
 
Biodiversidad
Biodiversidad Biodiversidad
Biodiversidad
 
Cifras significativas
Cifras significativasCifras significativas
Cifras significativas
 
Singaña vanessa word_temario
Singaña vanessa word_temarioSingaña vanessa word_temario
Singaña vanessa word_temario
 
Ak kursbuch herbst_2011
Ak kursbuch herbst_2011Ak kursbuch herbst_2011
Ak kursbuch herbst_2011
 
Tecnologías de la información y la comunicación
Tecnologías de la información y la comunicación Tecnologías de la información y la comunicación
Tecnologías de la información y la comunicación
 
Nutzfahrzeugzentrum Schloz Wöllenstein
Nutzfahrzeugzentrum Schloz WöllensteinNutzfahrzeugzentrum Schloz Wöllenstein
Nutzfahrzeugzentrum Schloz Wöllenstein
 
Healthcare in bavaria_deutsch
Healthcare in bavaria_deutschHealthcare in bavaria_deutsch
Healthcare in bavaria_deutsch
 
S1
S1S1
S1
 
Tv schermen kantine 1
Tv schermen kantine 1Tv schermen kantine 1
Tv schermen kantine 1
 

Ähnlich wie Buzzerstar Business Präsentation

Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
Marketing2null Workshop V2 2009 05 14Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
Klaus-M. Schremser
 
AppEconomy
AppEconomyAppEconomy
AppEconomy
kmfde
 
BLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
BLM Webradiomonitor 2012, GoldmediaBLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
BLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
Goldmedia Group
 

Ähnlich wie Buzzerstar Business Präsentation (20)

Google Business Development Company Profile
Google Business Development Company ProfileGoogle Business Development Company Profile
Google Business Development Company Profile
 
Strategien herrlich ixdhh_event_public
Strategien herrlich ixdhh_event_publicStrategien herrlich ixdhh_event_public
Strategien herrlich ixdhh_event_public
 
Digital Marketing - Einführung Reto Schneider
Digital Marketing - Einführung Reto SchneiderDigital Marketing - Einführung Reto Schneider
Digital Marketing - Einführung Reto Schneider
 
Online Marketing Konzept einer B2B Veranstaltungsreihe
Online Marketing Konzept einer B2B VeranstaltungsreiheOnline Marketing Konzept einer B2B Veranstaltungsreihe
Online Marketing Konzept einer B2B Veranstaltungsreihe
 
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
Social Media im Test: niedrige Kosten, grosser Effekt?
 
etailment WIEN 2015 – Benedikt Blaß (intelliAd Media) “Die Reise des Kunden v...
etailment WIEN 2015 – Benedikt Blaß (intelliAd Media) “Die Reise des Kunden v...etailment WIEN 2015 – Benedikt Blaß (intelliAd Media) “Die Reise des Kunden v...
etailment WIEN 2015 – Benedikt Blaß (intelliAd Media) “Die Reise des Kunden v...
 
Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
Marketing2null Workshop V2 2009 05 14Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
Marketing2null Workshop V2 2009 05 14
 
Navitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & CoNavitation in News-Apps für iPad & Co
Navitation in News-Apps für iPad & Co
 
20130711 - Mobile II - APA IT - Günter Kaminger
20130711 - Mobile II - APA IT - Günter Kaminger20130711 - Mobile II - APA IT - Günter Kaminger
20130711 - Mobile II - APA IT - Günter Kaminger
 
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme MarktüberblickeStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
eStrategy-Magazin #31 - Shopsysteme Marktüberblick
 
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-LeseprobeeStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
eStrategy-Ausgabe-01-2015-Leseprobe
 
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media MonitoringLeads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
Leads, Conversion, Kundenzufriedenheit mit Social Media Monitoring
 
Mindbox mobile Apps für iPhone, iPad und Android
Mindbox mobile Apps für iPhone, iPad und AndroidMindbox mobile Apps für iPhone, iPad und Android
Mindbox mobile Apps für iPhone, iPad und Android
 
eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013eStrategy Magazin 02 / 2013
eStrategy Magazin 02 / 2013
 
AppEconomy
AppEconomyAppEconomy
AppEconomy
 
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source SoftwareLessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
Lessons Learnt bei der Beschaffung von Open Source Software
 
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-LeseprobeeStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
eStrategy Magazin Ausgabe 03-2016-Leseprobe
 
BLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
BLM Webradiomonitor 2012, GoldmediaBLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
BLM Webradiomonitor 2012, Goldmedia
 
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
eparo - Digitales Service Design in der Finanzwirtschaft (Vortrag Finanzdiens...
 
Social Media Monitoring in der strategischen Planung (B2B-Marketing Kongress ...
Social Media Monitoring in der strategischen Planung (B2B-Marketing Kongress ...Social Media Monitoring in der strategischen Planung (B2B-Marketing Kongress ...
Social Media Monitoring in der strategischen Planung (B2B-Marketing Kongress ...
 

Mehr von FH Brandenburg

Mehr von FH Brandenburg (7)

Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive für Verbraucher
Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive für VerbraucherInkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive für Verbraucher
Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive für Verbraucher
 
Forderungsmanagement bzw. Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive f...
Forderungsmanagement bzw. Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive f...Forderungsmanagement bzw. Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive f...
Forderungsmanagement bzw. Inkasso aus einer lösungsorientierten Perspektive f...
 
2022-04-15 Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
2022-04-15 Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)2022-04-15 Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
2022-04-15 Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
 
Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
Verteidigung gegen Inkasso für Verbraucher (rechthaben.net)
 
Bedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die InnovationsmarktforschungBedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
Bedeutung von Innovation Communities für die Innovationsmarktforschung
 
Innovation Communities - Handout
Innovation Communities - HandoutInnovation Communities - Handout
Innovation Communities - Handout
 
Presentation food Retail Sector in Brandenburg an der Havel, Germany 2005 - 2011
Presentation food Retail Sector in Brandenburg an der Havel, Germany 2005 - 2011Presentation food Retail Sector in Brandenburg an der Havel, Germany 2005 - 2011
Presentation food Retail Sector in Brandenburg an der Havel, Germany 2005 - 2011
 

Buzzerstar Business Präsentation

  • 1. PRÄSENTATION BUSINESS PLAN Studiengang: Technologie und Innovationsmanagement (M.Sc.) Studienfach: Generell Business Management/ Prof. Dr. Bernd Schnurrenberger 20.06.2012 Sebastian Enger
  • 2. Inhalt  1. Produktvorstellung  2. Unternehmensvision / Unternehmensziele  3. Organisationsstruktur  4. Definition relevanter Markt und Zielgruppen  5. Wettbewerber  6. Stärken und Schwächen  7. Marketing Mix  8. Sales Volume  9. Financial Plan 2 Technologie und Innovationsmanagement
  • 3. 1. Produktvorstellung  BuzzerStar - Markenname  Mobile Multimedia Download Suchmaschine  Basiert auf den Softwarequellen von Bitjoe  Sucht vom Handy/Smartphone aus nach Videos, Bildern, Spielen, Musik, Anwendungen, Dokumenten  Kommunikation mit Backendservern erfolgt AES128 Bit verschlüsselt und GZIP komprimiert  Quellen für mögliche Downloadergebnisse werden vorsortiert nach Relevanz und auf das Handy gepusht  Direkter Download auf das Mobiltelefon 3 Technologie und Innovationsmanagement
  • 4. 1. Produktvorstellung  BuzzerStar – Wie funktionierst 4 Technologie und Innovationsmanagement
  • 5. 2. Unternehmensziele / Vision  Vision:  Innovative Softwareprodukte für den mobilen Endverbraucher mit fairen Bezahlkonzepten und grossem Wachstumspotential  Ziele:  Übertragung der Rechte an den Softwarequellen von Bitjoe auf BuzzerStar  Aktualisierung und Weiterentwicklung  Vermarktung  Komplettverkauf 5 Technologie und Innovationsmanagement
  • 6. 2. Unternehmensziele / Vision 6 Technologie und Innovationsmanagement Relaunch ( 09/2012 ) •Softwarepreise ( „innovativste APP 2012“ ) •Sozial Media Marketing •Free2Pay Modell •Codebasis Bitjoe Technische Verbesserung ( 01/2013 – 06/2013) •IPhone Version •Neue Kommunikationsprotokolle ( XML ) •Dokumentation aller Schnittstellen in English •Grafisches Design nach LEAD User Analyse Social Media Marketing (ab 05/2013) •Facebook Werbeanzeigen / Google Adwords •Werbeanzeigen in Connect und Printmedien •Suchmaschinenoptimierung und Marketing •Flyer und Gutscheine Komplettverk auf ( > 2014 ) •Potentielle Kunden: •Jamba •Samsung Mobile •Verkauf aller Technologien, Schnittstellen, Protokolle, Software •Kooperation
  • 7. 3. Organisationsstruktur Technologie und Innovationsmanagement 7  Gesellschaft Bürgerlichen Rechts  3 Gesellschafter  Torsten Morgenroth ( Finanzierung )  Paul Maier ( Softwareentwicklung )  Sebastian Enger ( Produktmanager )  Vorteile:  + kurze Gründungszeit  + kein Notar  + keine Bilanzierungspflicht  + flexible Unternehmensführung  + keine Mindesteinlage
  • 8. 4. Definition relevanter Markt und Zielgruppen Technologie und Innovationsmanagement 8  Relevanter Markt:  Mobilfunktmarkt , Deutschland, vorerst 2012 – 2015  Zielgruppe:  Männlich  15-35 Jährig  Internet- und Sozial Media Begeistert
  • 9. 5.Wettbewerber Technologie und Innovationsmanagement 9  3 potentielle Konkurrenzgruppen:  mobile Suchmaschinen ( z.B. Google Mobile, YouTube )  Klingeltonanbieter, im allgemeinen auch Mobil Content Anbieter (z.B. Jamba.de, Zed.de )  Mobilfunkanbieter ( z.B. Vodafone, T-Mobile )
  • 10. 5.Wettbewerber Technologie und Innovationsmanagement 10  mobile Suchmaschinen:  Google Mobile:  Reichweite 2,3 Mio. Unique Visits im 1. Quartal 2009
  • 11. 5.Wettbewerber Technologie und Innovationsmanagement 11  Mobil Content Anbieter:  Anbieter von Klingeltönen, MP3, Videos, Spielen  Eigene Abrechnungssysteme über Telefonrechnung  Marktmacht sichert Interessen gegenüber kleinen Anbietern:  Verdrängungswettbewerb  Bestimmen Werbe und Klickpreise  Image
  • 12. 5.Wettbewerber Technologie und Innovationsmanagement 12  Mobilfunkanbieter  Vodafone, T-Mobile, E-Plus, O2 mit eigenem Webshop für mobile Inhalte ( Klingeltöne, Bilder, … )  Abrechnung via Telefonrechnung  Oft Bundle zwischen Hard- und Software ( leicht erreichbare Knöpfe auf dem Handy führen direkt in den Shop des Mobilfunkbetreibers )  Nachteile gegenüber BuzzerStar:  Kosten fallen pro Download an  Preise für Downloadinhalte relativ teuer
  • 13. 6. Stärken und Schwächen Technologie und Innovationsmanagement 13  BuzzerStar – mobile Download Suchmaschine Stärken: • •moderne, innovative Software • Sicherung der Privatsphäre ( AES 128 Bit Verschlüsselung ) • Free2Pay Modell incl. Vermarktung von Werbeblöcken • Verfügbar für: •Android •Blackberry •Symbian •J2ME • User bestimmt selbst, welche Inhalte er wann selbst konsumieren will • in Java geschrieben -> dekompilierbar • vernünftige CPM Werbung wird durch Konkurrenten unmöglich gemacht • eventuelle Lizenzprobleme mit der Marke Bitjoe • noch nicht für IPhone verfügbar • bis jetzt erst zweisprachig
  • 14. 7. Marketing Mix Technologie und Innovationsmanagement 14  Produktpolitik  Mobile Download Suchmaschine  Innovation: User kann selbst bestimmen, wann er welche Inhalte wann konsumieren will, kostenlos im Rahmen des Free2Pay Modells  Ausweitung der Verfügbarkeit für Apple Betriebssysteme geplant  Annahme: Free2Pay Modell 1% der User kaufen für 1 €  Revitalisierung des Produktes „BitJoe“
  • 15. 7. Marketing Mix Technologie und Innovationsmanagement 15  Preispolitik  Free2Pay Modell  7 Tage Software komplett kostenlos testen  Danach:  Option A: 1 Euro für 3 Tage Premium via SMS aus der Anwendung heraus  Option B: 3 Euro für 7 Tage Premium  Free: keine Kosten für Free-Zugang  Premium Zugang:  Suche nach Musik MP3  Suche nach Video 3GP, MP4  Suche nach Office Dokumenten(DOC,PPT,XLS,PDF)  Suche nach Bildern JPG,GIF,PNG  Freischaltung der Suche nach Anwendungen (Android Anwendungen )
  • 16. 7. Marketing Mix Technologie und Innovationsmanagement 16  Distributionspolitik  Online Distribution  Vertrieb und Download der Software über www.buzzerstar.com  Integration der Software in Downloadportale im Internet (Software ist 100 Kbytes gross und kann von jeder Webseite zum Download angeboten werden)  Aufbau einer Webpräsenz, die User via Google anzieht  Beilage zu Werbecds in Zeitschriften  Später: Flyer mit Gutscheinsystem
  • 17. 7. Marketing Mix Technologie und Innovationsmanagement 17  Kommunikationspolitik  Social Media Kompetenz:  Facebook -> Gruppenwebseite und Community  Twitter -> Neuigkeiten  LinkedIN -> Professionelle Kontake ( für Komplettverkauf )  Innovation Communites  Ziel: Kundeninteresse, Kundenbindung, Lead User für spätere Integration in den weiteren Entwicklungsprozess  Werbung in Zeitungen und Zeitschriften  Suchmaschineoptimierung (Kunden für unsere Webseite und damit das eigene Produkt gewinnen)
  • 18. 7. Marketing Mix Technologie und Innovationsmanagement 18  Kommunikationspolitik - Verkaufsförderung BuzzerSta r Onlinewe rbung (Google,F acebook) Kostenlos e Werbung (Pressemeldun g, Awards ) Offlinewe rbung (Printmedien, Beilagen) Suchmasch inen- Optimieru ng SEM
  • 19. 8. Sales Volume Technologie und Innovationsmanagement 19  2012  Gesamtdownloadzahlen: 19 350 ( ca. 193,50 € )  Gesamten Werbeblöcke: 28 500 ( ca. 142,50 € )  Gesamteinnahmen: 336 €  2013  Gesamtdownloadzahlen: 42 795 ( ca. 427,95 € )  Gesamten Werbeblöcke: 62 862 ( ca. 314,31 € )  Gesamteinnahmen: 742,26 €  2014  Gesamtdownloadzahlen: 122 042 ( ca. 1 220,42 € )  Gesamten Werbeblöcke: 187 315 ( ca. 936,58 € )  Gesamteinnahmen: 2 157 €  2015  Gesamtdownloadzahlen: 358 313 ( ca. 3 583,13 € )  Gesamten Werbeblöcke: 299 704 ( ca. 1 498,52 € )  Gesamteinnahmen: 5 081,65 € Einnahmen in Euro
  • 20. 8. Sales Volume Technologie und Innovationsmanagement 20 0 50000 100000 150000 200000 250000 300000 350000 400000 2012 2013 2014 2015 Downloadzahlen Werbeblöcke
  • 21. 8. Sales Volume Technologie und Innovationsmanagement 21 0 1000 2000 3000 4000 5000 6000 2012 2013 2014 2015 Gesamteinnahmen Gesamteinnahmen
  • 22. 9. Financial Plan Technologie und Innovationsmanagement 22  Benötigtes Grundkapital:  30 500 € ( davon 10 500 € Gesellschafteranteile )  Akquirierung von neuem Kapital durch Crowdfounding  Wird benötigt für  Weiterentwicklung  Server und Serverwartung  Werbekosten
  • 23. 9. Financial Plan Technologie und Innovationsmanagement 23
  • 24. 9. Financial Plan Technologie und Innovationsmanagement 24  Zukünftige Finanzierung - Croudfounding
  • 25. Vielen Dank! 25 Technologie und Innovationsmanagement