SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Vortrag im Rahmen des Sommer Networking der SFG, Graz 31/7/2013
Mag. Johannes Frühmann, johannes@fruehmann.com
Business Model Design
Logbucheintrag,
Island of Mur,
Sternzeit -309419:
Wir haben unsere
Mission erfolgreich
gestartet. Wir
reisen nun in der
Zeit zurück. Ziel:
Die Kreide-Tertiär
Grenze.
INNOVATION
ADAPTION
MEHR-WERT
Businesspeople don‘t just
need to understand
designers better; they need
to become designers.
Roger Martin, Dean, Rotman School of Management
DESIGN PRINZIPIEN
Was ist der
Zweck eines
Business?
Es gibt nur einen einzigen
Zweck eines Unternehmens:
Und das ist der, seinen
Kunden Nutzen zu bieten.
Stefan Merath, Unternehmer / Coach / Autor
Was ist ein
Business
Model?
dein
Ein Business Model
beschreibt die Systematik,
wie eine Organisation einen
bestimmten Nutzen erzeugt,
zugänglich macht und ihn
erhält.
Alexander Osterwalder, Business Model Generation
Kundensegmente
Für wen schaffen wir Nutzen?
Wer sind unsere wichtigsten Kunden?
Welche Bedürfnisse / Engpässe haben diese?
Beispiel: BONERGIE
Wertangebot
Welchen Wert schaffen wir für unsere Kunden?
Welche Engpässe / Probleme lösen wir?
Welche Produkte & Dienstleistungen bieten wir?
Beispiel: LEFT SHOE COMPANY
Beispiel: MOTIF WINE
Kanäle
Über welche Kanäle erreichen wir unsere Kunden?
Wie gut sind diese Kanäle integriert?
Welche Kanäle sind die Besten / die Teuersten?
Kanäle - PhasenAufmerksamkeit
Evaluierung
Kaufprozess
Lieferung
Nachbetreuung
Beispiel: RINGANA
Kundenbeziehungen
Wie gestalten wir die Beziehung zu unseren Kunden?
Welche Art von Beziehung wünschen sich unsere Kunden?
Wie bauen wir Beziehungen zu Neukunden auf?
Kundenbeziehungen
Beispiel: LABONCA
Erlösmodel
Wofür bezahlen uns unsere Kunden?
Wie wollen unsere Kunden bezahlen?
Welche Einnahmequellen haben wir?
Beispiel: SUN EDISON
Kernressourcen
Welche Ressourcen erfordert unser Wertangebot?
Welche benötigen wir für Kanäle, Beziehungen, Erlösmodel?
Welche Arten von Ressourcen sind für uns am Wichtigsten?
Kernressourcen
Was tun, mit der Kuh?
Muhh!
Kernaktivitäten
Welche sind unsere wichtigsten Aktivitäten?
Welche Aktivitäten erfordert unser Wertangebot?
Was müssen wir tun, um unser Geschäftsmodell zu erfüllen?
Partnerschaften
Wer sind unsere wichtigsten Partner / Lieferanten?
Welche Ressourcen & Aktivitäten bringen unsere Partner ein?
Was erwarten wir von unseren Partnern?
Beispiel: ZOTTER
Kostenstruktur
Was sind unsere größten Kostenblöcke?
Wo liegen Potentiale in unserer Kostenstruktur?
Business Model Canvas
What are the most important costs inherent in our business model?
Which Key Resources are most expensive?
Which Key Activities are most expensive?
Through which Channels do our Customer Segments
want to be reached?
How are we reaching them now?
How are our Channels integrated?
Which ones work best?
Which ones are most cost-efficient?
How are we integrating them with customer routines?
For what value are our customers really willing to pay?
For what do they currently pay?
How are they currently paying?
How would they prefer to pay?
How much does each Revenue Stream contribute to overall revenues?
For whom are we creating value?
Who are our most important customers?
What type of relationship does each of our Customer
Segments expect us to establish and maintain with them?
Which ones have we established?
How are they integrated with the rest of our business model?
How costly are they?
What value do we deliver to the customer?
Which one of our customer’s problems are we helping to solve?
What bundles of products and services are we offering to each Customer Segment?
Which customer needs are we satisfying?
What Key Activities do our Value Propositions require?
Our Distribution Channels?
Customer Relationships?
Revenue streams?
Who are our Key Partners?
Who are our key suppliers?
Which Key Resources are we acquiring from partners?
Which Key Activities do partners perform?
What Key Resources do our Value Propositions require?
Our Distribution Channels? Customer Relationships?
Revenue Streams?
Day Month Year
No.
This work is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported License.
To view a copy of this license, visit http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/
or send a letter to Creative Commons, 171 Second Street, Suite 300, San Francisco, California, 94105, USA.
3 Tipps
für die weiteren Schritte
Quelle: Alexander Osterwalder
the pivot
(repeat * until proven)
customer
discovery
customer
validation
customer
creation
company
building
pivot
Quelle: Alexander Osterwalder
streichen
--
-
verringern
++
hinzufügen
verbessern
+
www.engarde.net
www.aufbruchinswesentliche.at
www.businessmodelgeneration.com
Fragen, Beratung,
Inspiration
Johannes Frühmann
johannes@engarde.net
+43 699 11227400
Logbucheintrag,
Island of Mur,
Sternzeit -309419:
Wir kommen von einer
spannenden Mission
zurück und landen
sicher im Space Port
Graz-Mur. Die Mann-
schaft hat sich einen
Drink verdient. Heute
wird gefeiert. Viel
Spaß.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Business Model Design

Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Hemma Bieser
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Patrick Stähler
 
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Jörn Hendrik Ast
 
Workshop Blue-Tech_Business Model Canvas
Workshop Blue-Tech_Business Model CanvasWorkshop Blue-Tech_Business Model Canvas
Workshop Blue-Tech_Business Model CanvasVerena Berger
 
Instrumente des Innovationsmanagement
Instrumente des InnovationsmanagementInstrumente des Innovationsmanagement
Instrumente des Innovationsmanagement
Michael Wegener
 
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen Geschäftsmodellen
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen GeschäftsmodellenMit Business Model Innovation zu nachhaltigen Geschäftsmodellen
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen GeschäftsmodellenHemma Bieser
 
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
amelio
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Brandsensations
 
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Futurelab
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Learning Factory
 
Das Richtige gründen: Wie geht das?
Das Richtige gründen: Wie geht das?Das Richtige gründen: Wie geht das?
Das Richtige gründen: Wie geht das?
Patrick Stähler
 
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitchDer 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
#30u30 by PR Report
 
Open network1
Open network1Open network1
Open network1
pludoni GmbH
 
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub HamburgDigitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
Oliver Nickels
 
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von GeschäftsmodellenOrange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von GeschäftsmodellenOrange Hills GmbH
 
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Christian Peters
 
Lean Start-Up
Lean Start-UpLean Start-Up
Lean Start-Up
Michael Zachrau
 
Presentation som updload
Presentation som updloadPresentation som updload
Presentation som updloadAlain Veuve
 
Social CRM in der Praxis
Social CRM in der PraxisSocial CRM in der Praxis
Social CRM in der Praxis
PARX
 
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
pludoni GmbH
 

Ähnlich wie Business Model Design (20)

Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
Avantsmart innovation aoug konferenz v1.1
 
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und UnternehmerDenkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
Denkwerkzeuge für Start-ups und Unternehmer
 
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
Startup Pitch Training im Stellwerk Basel (10.10.2014)
 
Workshop Blue-Tech_Business Model Canvas
Workshop Blue-Tech_Business Model CanvasWorkshop Blue-Tech_Business Model Canvas
Workshop Blue-Tech_Business Model Canvas
 
Instrumente des Innovationsmanagement
Instrumente des InnovationsmanagementInstrumente des Innovationsmanagement
Instrumente des Innovationsmanagement
 
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen Geschäftsmodellen
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen GeschäftsmodellenMit Business Model Innovation zu nachhaltigen Geschäftsmodellen
Mit Business Model Innovation zu nachhaltigen Geschäftsmodellen
 
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
 
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUsInbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
Inbound Lunch 1 - Kommunikationskonzepte für KMUs
 
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
Ihr Kundenstimme-Programm bringts nicht - und Sie wissen es!
 
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen solltenDie Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
Die Lean Startup Methode – Was „gestandene“ Unternehmer davon lernen sollten
 
Das Richtige gründen: Wie geht das?
Das Richtige gründen: Wie geht das?Das Richtige gründen: Wie geht das?
Das Richtige gründen: Wie geht das?
 
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitchDer 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
Der 30u30-Wettbewerb. Salah-Eldin und Wahrbichler: #lifeisapitch
 
Open network1
Open network1Open network1
Open network1
 
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub HamburgDigitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
Digitale Trends 2014 - Vortrag SocialMediaClub Hamburg
 
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von GeschäftsmodellenOrange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
Orange Hills GmbH: Transformation von Geschäftsmodellen
 
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
Value selling revisited - Mercuri-Studie Finale Auswertung 2015
 
Lean Start-Up
Lean Start-UpLean Start-Up
Lean Start-Up
 
Presentation som updload
Presentation som updloadPresentation som updload
Presentation som updload
 
Social CRM in der Praxis
Social CRM in der PraxisSocial CRM in der Praxis
Social CRM in der Praxis
 
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
Zusammenfassung: Empfehlungsbund Community Workshop Februar 2018
 

Business Model Design