SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Was solltest du dir
von heute merken?
Brühwürfel modul 1
Was ist das
nochmal?
Erinnerst du
dich noch an
die drei
Phasen?
Was ist das
nochmal?
Planung des
Lernens
Planung des
Lernens
Ah, das war die
erste Phase der
Selbstregulation,
oder?
Planung des
Lernens
Ah, das war die
erste Phase der
Selbstregulation,
oder?
Richtig! Und
kannst du dich
noch daran
erinnern, was
in der ersten
Phase
besonders
wichtig ist?
Planung des
Lernens
Die gute
Vorbereitung?
Ah, das war die
erste Phase der
Selbstregulation,
oder?
Richtig! Und
kannst du dich
noch daran
erinnern, was
in der ersten
Phase
besonders
wichtig ist?
Genau!
Richtig! Und
kannst du dich
noch daran
erinnern, was
in der ersten
Phase
besonders
wichtig ist?
Planung des
Lernens
Die gute
Vorbereitung?
Ah, das war die
erste Phase der
Selbstregulation,
oder?
1. Phase der Selbstregulation:
Planung des Lernens
Wichtig sind
folgende
Vorbereitungen:
• Lernziele definieren
• Lernplan erstellen
• Sich selbst motivieren
• Sich gute Lernbedingungen schaffen
1. Phase der Selbstregulation:
Planung des Lernens
Wow, das sind
echt viele
Sachen, die man
vor dem Lernen
zu tun hat!
• Lernziele definieren
• Lernplan erstellen
• Sich selbst motivieren
• Sich gute Lernbedingungen schaffen
1. Phase der Selbstregulation:
Planung des Lernens
Wow, das sind
echt viele
Sachen, die man
vor dem Lernen
zu tun hat!Ja! Und sie
sind alle sehr
wichtig!
• Lernziele definieren
• Lernplan erstellen
• Sich selbst motivieren
• Sich gute Lernbedingungen schaffen
1. Phase der Selbstregulation:
Planung des Lernens
Kommen wir nun
zur zweiten Phase.
In der zweiten
Phase wird
endlich gelernt!
Kommen wir nun
zur zweiten Phase.
Kommen wir nun
zur zweiten Phase.
In der zweiten
Phase wird
endlich gelernt!
Genau, in der
zweiten Phase geht
es um das Lernen
an sich.
Überwachung des
Lernens
Überwachung des
Lernens
In der zweiten
Phase überwache
ich mich selbst
beim Lernen,
oder?
Überwachung des
Lernens
In der zweiten
Phase überwache
ich mich selbst
beim Lernen,
oder?
Ja, aber es geht
nicht nur um die
Überwachung des
Lernens an sich!
Überwachung des
Lernens
In der zweiten
Phase überwache
ich mich selbst
beim Lernen,
oder?
Worum denn
noch?
Ja, aber es geht
nicht nur um die
Überwachung des
Lernens an sich!
Überwachung des
Lernens
In der zweiten
Phase überwache
ich mich selbst
beim Lernen,
oder?
Ja, aber es geht
nicht nur um die
Überwachung des
Lernens an sich!
Worum denn
noch?
Das wirst du
gleich sehen!
2. Phase der Selbstregulation:
Überwachung des Lernens
In der zweiten Phase
der Selbstregulation
geht es hauptsächlich
um die folgenden drei
Schritte:
• Sich nicht ablenken lassen
• Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist
• Pausen einlegen
2. Phase der Selbstregulation:
Überwachung des Lernens
• Sich nicht ablenken lassen
• Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist
• Pausen einlegen
Das klingt
einfach!
2. Phase der Selbstregulation:
Überwachung des Lernens
• Sich nicht ablenken lassen
• Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist
• Pausen einlegen
Das klingt
einfach!Ja, das glaube ich dir. Aber
tatsächlich ist das nicht so
einfach. Du musst diese Dinge
ganz bewusst planen und
ausführen, sonst wird das nichts
mit dem Lernen!
2. Phase der Selbstregulation:
Überwachung des Lernens
Kommen wir nun
zu dritten und
letzten Phase des
selbstregulierten
Lernens.
Kommen wir nun
zu dritten und
letzten Phase des
selbstregulierten
Lernens.
Überprüfung des
Gelernten
Kommen wir nun
zu dritten und
letzten Phase des
selbstregulierten
Lernens.
Die dritte Phase
ist nach dem
Lernen!
Überprüfung des
Gelernten
Kommen wir nun
zu dritten und
letzten Phase des
selbstregulierten
Lernens.
Die dritte Phase
ist nach dem
Lernen!
Kannst du dir
vorstellen, was in
dieser dritten Phase
passiert?
Überprüfung des
Gelernten
Kommen wir nun
zu dritten und
letzten Phase des
selbstregulierten
Lernens.
Die dritte Phase
ist nach dem
Lernen!
Kannst du dir
vorstellen, was in
dieser dritten Phase
passiert?
Ich würde sagen,
man schaut nach,
ob man gut
gelernt hat?
Überprüfung des
Gelernten
Genau! Die folgenden
Dinge solltest du in der
dritten Phase des
selbstregulierten
Lernens beachten:
3. Phase der Selbstregulation:
Überprüfung des Gelernten
• Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war
• Sich für erfolgreiches Lernen belohnen
• Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser
machen möchte
• Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war
• Sich für erfolgreiches Lernen belohnen
• Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser
machen möchte
Erinnerst du dich an den
Satz „Nach dem Lernen
ist vor dem Lernen“?
3. Phase der Selbstregulation:
Überprüfung des Gelernten
• Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war
• Sich für erfolgreiches Lernen belohnen
• Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser
machen möchte
Erinnerst du dich an den
Satz „Nach dem Lernen
ist vor dem Lernen“?
Ja! Das bedeutet,
dass nach jedem
Lernen die
Vorbereitungen und
Verbesserungen für
das nächste Lernen
stattfinden.
3. Phase der Selbstregulation:
Überprüfung des Gelernten
• Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war
• Sich für erfolgreiches Lernen belohnen
• Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser
machen möchte
Erinnerst du dich an den
Satz „Nach dem Lernen
ist vor dem Lernen“?
Ja! Das bedeutet,
dass nach jedem
Lernen die
Vorbereitungen und
Verbesserungen für
das nächste Lernen
stattfinden.
Ganz genau!
3. Phase der Selbstregulation:
Überprüfung des Gelernten
Wir haben gesagt, dass
für die erste Lernphase
sehr wichtig ist Ziele
festzulegen.
Wir haben gesagt, dass
für die erste Lernphase
sehr wichtig ist Ziele
festzulegen.
Ja, daran kann ich
mich gut erinnern!
Wir haben gesagt, dass
für die erste Lernphase
sehr wichtig ist Ziele
festzulegen.
Ja, daran kann ich
mich gut erinnern!
Kannst du dich auch an
die Tipps erinnern, wie
man Ziele am besten
formuliert?
Wir haben gesagt, dass
für die erste Lernphase
sehr wichtig ist Ziele
festzulegen.
Ja, daran kann ich
mich gut erinnern!
Kannst du dich auch an
die Tipps erinnern, wie
man Ziele am besten
formuliert? Ah, da gab es doch
dieses schlaue Modell!
Wir haben gesagt, dass
für die erste Lernphase
sehr wichtig ist Ziele
festzulegen.
Ja, daran kann ich
mich gut erinnern!
Kannst du dich auch an
die Tipps erinnern, wie
man Ziele am besten
formuliert? Ah, da gab es doch
dieses schlaue Modell!
Genau! Das SMART-
Modell
Dann lass uns noch einmal
schnell die Kriterien für
eine SMARTe
Zielformulierung
durchgehen!
Alles klar!
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
Es ist sehr wichtig deine
Ziele so genau wie
möglich zu formulieren.
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
Es ist sehr wichtig deine
Ziele so genau wie
möglich zu formulieren.
Stimmt, sonst sind
wird es schwierig
zu überprüfen, ob
das Ziel erreicht
wurde!
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
M essbar
Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein
Achte darauf, dass du
überprüfen kannst, ob
du dein Ziel erreicht
hast…
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
… und ob das Ziel
zu schwer oder zu
leicht erreichbar
ist!
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
M essbar
Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein
A nspruchsvoll/attraktiv
Etwas, das Dir wichtig ist
nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht
R ealistisch
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
… und ob das Ziel
zu schwer oder zu
leicht erreichbar
ist!
Genau!
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
M essbar
Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein
A nspruchsvoll/attraktiv
Etwas, das Dir wichtig ist
nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht
R ealistisch
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
M essbar
Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein
A nspruchsvoll/attraktiv
Etwas, dass Dir wichtig ist
nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht
R ealistisch
T erminiert
Ein fester Endpunkt wird gesetzt
Wichtig ist außerdem, dass
man sich feste Zeitpunkte
setzt, an denen man sein
Ziel erreicht haben
möchte!
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
Und jetzt noch einmal alle
SMART-Kriterien auf einen
Blick:
Vor dem Lernen:
Ziele setzten – aber SMART
S pezifisch
Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv
formuliert
M essbar
Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein
A nspruchsvoll/attraktiv
Etwas, dass Dir wichtig ist
nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht
R ealistisch
T erminiert
Ein fester Endpunkt wird gesetzt
So, ich hoffe diese kleine
Wiederholung hat dir
geholfen!
Oh ja, ich denke ich
werde einige der
genannten Sachen
beim nächsten Lernen
ausprobieren!
So, ich hoffe diese kleine
Wiederholung hat dir
geholfen!
Oh ja, ich denke ich
werde einige der
genannten Sachen
beim nächsten Lernen
ausprobieren!
So, ich hoffe diese kleine
Wiederholung hat dir
geholfen!
Super, das freut
mich!

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Presentación2.1
Presentación2.1Presentación2.1
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de pazIES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
Pepa Líndez Cazorla
 
Lalla
LallaLalla
Development of a web based decision support system for materials selection in...
Development of a web based decision support system for materials selection in...Development of a web based decision support system for materials selection in...
Development of a web based decision support system for materials selection in...
IAEME Publication
 
Ek Titli Farms
Ek Titli FarmsEk Titli Farms
Ek Titli Farms
Bhavik Kaul
 
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
Natalia Stanko
 
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessmentsExploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
ICES - International Council for the Exploration of the Sea
 
One-shot chocolate depositing production line
One-shot chocolate depositing production lineOne-shot chocolate depositing production line
One-shot chocolate depositing production line
Saintyco Group
 
THINK AS CONSUMER team
THINK AS CONSUMER   teamTHINK AS CONSUMER   team
THINK AS CONSUMER team
PESHWA ACHARYA
 
Hardware y sus partes
Hardware y sus partesHardware y sus partes
Hardware y sus partes
Hampton_Cyberzone
 
Raul20
Raul20Raul20
Raul20
bremo25
 
Futuras tecnologias
Futuras tecnologiasFuturas tecnologias
Futuras tecnologias
Gabriel Lezama
 
Laura_El meu viatge a eslovenia 2
Laura_El meu viatge a eslovenia 2Laura_El meu viatge a eslovenia 2
Laura_El meu viatge a eslovenia 2
iescomarcalburjassot
 
Angie varona
Angie varonaAngie varona
Angie varona
kevin ayala
 
ENZCON_BPSRx_3
ENZCON_BPSRx_3ENZCON_BPSRx_3
ENZCON_BPSRx_3
Derek Richardson
 

Andere mochten auch (17)

Presentación2.1
Presentación2.1Presentación2.1
Presentación2.1
 
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de pazIES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
IES RIBERA DEL FARDES. Escuela, espacio de paz
 
Lalla
LallaLalla
Lalla
 
Development of a web based decision support system for materials selection in...
Development of a web based decision support system for materials selection in...Development of a web based decision support system for materials selection in...
Development of a web based decision support system for materials selection in...
 
жимснүүдийн ашиг тус
жимснүүдийн ашиг тусжимснүүдийн ашиг тус
жимснүүдийн ашиг тус
 
Ek Titli Farms
Ek Titli FarmsEk Titli Farms
Ek Titli Farms
 
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
8. spotkanie Women in Technology w Krakowie
 
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessmentsExploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
Exploiting the goldmine of acoustics for integrated ecosystem assessments
 
One-shot chocolate depositing production line
One-shot chocolate depositing production lineOne-shot chocolate depositing production line
One-shot chocolate depositing production line
 
HU_MNL_OL_Z_718_2_t
HU_MNL_OL_Z_718_2_tHU_MNL_OL_Z_718_2_t
HU_MNL_OL_Z_718_2_t
 
THINK AS CONSUMER team
THINK AS CONSUMER   teamTHINK AS CONSUMER   team
THINK AS CONSUMER team
 
Hardware y sus partes
Hardware y sus partesHardware y sus partes
Hardware y sus partes
 
Raul20
Raul20Raul20
Raul20
 
Futuras tecnologias
Futuras tecnologiasFuturas tecnologias
Futuras tecnologias
 
Laura_El meu viatge a eslovenia 2
Laura_El meu viatge a eslovenia 2Laura_El meu viatge a eslovenia 2
Laura_El meu viatge a eslovenia 2
 
Angie varona
Angie varonaAngie varona
Angie varona
 
ENZCON_BPSRx_3
ENZCON_BPSRx_3ENZCON_BPSRx_3
ENZCON_BPSRx_3
 

Ähnlich wie Brühwürfel modul 1

FWST17 - Regulation
FWST17 - RegulationFWST17 - Regulation
FWST17 - Regulation
Mr Zero
 
Rückblick auf modul 1
Rückblick auf modul 1Rückblick auf modul 1
Rückblick auf modul 1
philippschulz
 
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
ionlyspy
 
FWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-MonitoringFWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-Monitoring
Mr Zero
 
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategienPlanen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
anrym1910
 
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
ionlyspy
 
STAR - L2 Zeitmanagement 1
STAR - L2 Zeitmanagement 1STAR - L2 Zeitmanagement 1
STAR - L2 Zeitmanagement 1
ionlyspy
 
STAR - L2 Zeitmanagement
STAR - L2 ZeitmanagementSTAR - L2 Zeitmanagement
STAR - L2 Zeitmanagement
ionlyspy
 
AC - L2 Zeitmanagement I
AC - L2 Zeitmanagement IAC - L2 Zeitmanagement I
AC - L2 Zeitmanagement I
ionlyspy
 
Ppp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neuPpp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neu
ionlyspy
 
Ppp1d 150dpi seminar
Ppp1d 150dpi seminarPpp1d 150dpi seminar
Ppp1d 150dpi seminar
ionlyspy
 
BIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzenBIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzen
ionlyspy
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
Learning Factory
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
anrym1910
 
Ppp1c 150dpi
Ppp1c 150dpiPpp1c 150dpi
Ppp1c 150dpi
ionlyspy
 

Ähnlich wie Brühwürfel modul 1 (20)

Zielformulierung
ZielformulierungZielformulierung
Zielformulierung
 
FWST17 - Regulation
FWST17 - RegulationFWST17 - Regulation
FWST17 - Regulation
 
Rückblick auf modul 1
Rückblick auf modul 1Rückblick auf modul 1
Rückblick auf modul 1
 
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
 
FWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-MonitoringFWST17 - Self-Monitoring
FWST17 - Self-Monitoring
 
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategienPlanen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
Planen der lernhandlung 1 zeitmanagement und lernstrategien
 
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1BIWI - L2 Zeitmanagement 1
BIWI - L2 Zeitmanagement 1
 
STAR - L2 Zeitmanagement 1
STAR - L2 Zeitmanagement 1STAR - L2 Zeitmanagement 1
STAR - L2 Zeitmanagement 1
 
STAR - L2 Zeitmanagement
STAR - L2 ZeitmanagementSTAR - L2 Zeitmanagement
STAR - L2 Zeitmanagement
 
AC - L2 Zeitmanagement I
AC - L2 Zeitmanagement IAC - L2 Zeitmanagement I
AC - L2 Zeitmanagement I
 
Ppp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neuPpp1c 150dpi neu
Ppp1c 150dpi neu
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Ppp1d 150dpi seminar
Ppp1d 150dpi seminarPpp1d 150dpi seminar
Ppp1d 150dpi seminar
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
Zeitmanagement
ZeitmanagementZeitmanagement
Zeitmanagement
 
BIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzenBIWI - L1 Ziele setzen
BIWI - L1 Ziele setzen
 
Verbesserungskata
VerbesserungskataVerbesserungskata
Verbesserungskata
 
1 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 51 rückblick auf modul 5
1 rückblick auf modul 5
 
Ppp1c 150dpi
Ppp1c 150dpiPpp1c 150dpi
Ppp1c 150dpi
 

Mehr von philippschulz

Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6
philippschulz
 
Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
philippschulz
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
philippschulz
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
philippschulz
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
philippschulz
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
philippschulz
 

Mehr von philippschulz (20)

Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6Zusammenfassung modul 6
Zusammenfassung modul 6
 
Präsentation gespräch
Präsentation gesprächPräsentation gespräch
Präsentation gespräch
 
Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6Auftaktpräsi modul 6
Auftaktpräsi modul 6
 
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitetZusammenfassung modul 4 bearbeitet
Zusammenfassung modul 4 bearbeitet
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5Auftaktpräsi modul 5
Auftaktpräsi modul 5
 
Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4Zusammenfassung modul 4
Zusammenfassung modul 4
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
Verhalten verändern final
Verhalten verändern finalVerhalten verändern final
Verhalten verändern final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
End brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_finalEnd brühwürfel modul_5_6_final
End brühwürfel modul_5_6_final
 
Einführung final
Einführung finalEinführung final
Einführung final
 
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall finalSchnelle entspannungstechniken für den notfall final
Schnelle entspannungstechniken für den notfall final
 
Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4Auftaktpräsi modul 4
Auftaktpräsi modul 4
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5Brühwürfel ende modul 5
Brühwürfel ende modul 5
 
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
Er auftaktpräsi anfang_modul_3_und_4
 
Zusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neuZusammenfassung modul 3 neu
Zusammenfassung modul 3 neu
 

Brühwürfel modul 1

  • 1. Was solltest du dir von heute merken?
  • 4. Erinnerst du dich noch an die drei Phasen? Was ist das nochmal?
  • 6. Planung des Lernens Ah, das war die erste Phase der Selbstregulation, oder?
  • 7. Planung des Lernens Ah, das war die erste Phase der Selbstregulation, oder? Richtig! Und kannst du dich noch daran erinnern, was in der ersten Phase besonders wichtig ist?
  • 8. Planung des Lernens Die gute Vorbereitung? Ah, das war die erste Phase der Selbstregulation, oder? Richtig! Und kannst du dich noch daran erinnern, was in der ersten Phase besonders wichtig ist?
  • 9. Genau! Richtig! Und kannst du dich noch daran erinnern, was in der ersten Phase besonders wichtig ist? Planung des Lernens Die gute Vorbereitung? Ah, das war die erste Phase der Selbstregulation, oder?
  • 10. 1. Phase der Selbstregulation: Planung des Lernens Wichtig sind folgende Vorbereitungen:
  • 11. • Lernziele definieren • Lernplan erstellen • Sich selbst motivieren • Sich gute Lernbedingungen schaffen 1. Phase der Selbstregulation: Planung des Lernens
  • 12. Wow, das sind echt viele Sachen, die man vor dem Lernen zu tun hat! • Lernziele definieren • Lernplan erstellen • Sich selbst motivieren • Sich gute Lernbedingungen schaffen 1. Phase der Selbstregulation: Planung des Lernens
  • 13. Wow, das sind echt viele Sachen, die man vor dem Lernen zu tun hat!Ja! Und sie sind alle sehr wichtig! • Lernziele definieren • Lernplan erstellen • Sich selbst motivieren • Sich gute Lernbedingungen schaffen 1. Phase der Selbstregulation: Planung des Lernens
  • 14. Kommen wir nun zur zweiten Phase.
  • 15. In der zweiten Phase wird endlich gelernt! Kommen wir nun zur zweiten Phase.
  • 16. Kommen wir nun zur zweiten Phase. In der zweiten Phase wird endlich gelernt! Genau, in der zweiten Phase geht es um das Lernen an sich.
  • 18. Überwachung des Lernens In der zweiten Phase überwache ich mich selbst beim Lernen, oder?
  • 19. Überwachung des Lernens In der zweiten Phase überwache ich mich selbst beim Lernen, oder? Ja, aber es geht nicht nur um die Überwachung des Lernens an sich!
  • 20. Überwachung des Lernens In der zweiten Phase überwache ich mich selbst beim Lernen, oder? Worum denn noch? Ja, aber es geht nicht nur um die Überwachung des Lernens an sich!
  • 21. Überwachung des Lernens In der zweiten Phase überwache ich mich selbst beim Lernen, oder? Ja, aber es geht nicht nur um die Überwachung des Lernens an sich! Worum denn noch? Das wirst du gleich sehen!
  • 22. 2. Phase der Selbstregulation: Überwachung des Lernens In der zweiten Phase der Selbstregulation geht es hauptsächlich um die folgenden drei Schritte:
  • 23. • Sich nicht ablenken lassen • Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist • Pausen einlegen 2. Phase der Selbstregulation: Überwachung des Lernens
  • 24. • Sich nicht ablenken lassen • Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist • Pausen einlegen Das klingt einfach! 2. Phase der Selbstregulation: Überwachung des Lernens
  • 25. • Sich nicht ablenken lassen • Kontrollieren, ob man noch auf dem richtigen Weg ist • Pausen einlegen Das klingt einfach!Ja, das glaube ich dir. Aber tatsächlich ist das nicht so einfach. Du musst diese Dinge ganz bewusst planen und ausführen, sonst wird das nichts mit dem Lernen! 2. Phase der Selbstregulation: Überwachung des Lernens
  • 26. Kommen wir nun zu dritten und letzten Phase des selbstregulierten Lernens.
  • 27. Kommen wir nun zu dritten und letzten Phase des selbstregulierten Lernens. Überprüfung des Gelernten
  • 28. Kommen wir nun zu dritten und letzten Phase des selbstregulierten Lernens. Die dritte Phase ist nach dem Lernen! Überprüfung des Gelernten
  • 29. Kommen wir nun zu dritten und letzten Phase des selbstregulierten Lernens. Die dritte Phase ist nach dem Lernen! Kannst du dir vorstellen, was in dieser dritten Phase passiert? Überprüfung des Gelernten
  • 30. Kommen wir nun zu dritten und letzten Phase des selbstregulierten Lernens. Die dritte Phase ist nach dem Lernen! Kannst du dir vorstellen, was in dieser dritten Phase passiert? Ich würde sagen, man schaut nach, ob man gut gelernt hat? Überprüfung des Gelernten
  • 31. Genau! Die folgenden Dinge solltest du in der dritten Phase des selbstregulierten Lernens beachten:
  • 32. 3. Phase der Selbstregulation: Überprüfung des Gelernten • Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war • Sich für erfolgreiches Lernen belohnen • Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser machen möchte
  • 33. • Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war • Sich für erfolgreiches Lernen belohnen • Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser machen möchte Erinnerst du dich an den Satz „Nach dem Lernen ist vor dem Lernen“? 3. Phase der Selbstregulation: Überprüfung des Gelernten
  • 34. • Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war • Sich für erfolgreiches Lernen belohnen • Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser machen möchte Erinnerst du dich an den Satz „Nach dem Lernen ist vor dem Lernen“? Ja! Das bedeutet, dass nach jedem Lernen die Vorbereitungen und Verbesserungen für das nächste Lernen stattfinden. 3. Phase der Selbstregulation: Überprüfung des Gelernten
  • 35. • Überlegen, ob man mit dem Lernen zufrieden war • Sich für erfolgreiches Lernen belohnen • Überlegen, was man beim nächsten Lernen besser machen möchte Erinnerst du dich an den Satz „Nach dem Lernen ist vor dem Lernen“? Ja! Das bedeutet, dass nach jedem Lernen die Vorbereitungen und Verbesserungen für das nächste Lernen stattfinden. Ganz genau! 3. Phase der Selbstregulation: Überprüfung des Gelernten
  • 36. Wir haben gesagt, dass für die erste Lernphase sehr wichtig ist Ziele festzulegen.
  • 37. Wir haben gesagt, dass für die erste Lernphase sehr wichtig ist Ziele festzulegen. Ja, daran kann ich mich gut erinnern!
  • 38. Wir haben gesagt, dass für die erste Lernphase sehr wichtig ist Ziele festzulegen. Ja, daran kann ich mich gut erinnern! Kannst du dich auch an die Tipps erinnern, wie man Ziele am besten formuliert?
  • 39. Wir haben gesagt, dass für die erste Lernphase sehr wichtig ist Ziele festzulegen. Ja, daran kann ich mich gut erinnern! Kannst du dich auch an die Tipps erinnern, wie man Ziele am besten formuliert? Ah, da gab es doch dieses schlaue Modell!
  • 40. Wir haben gesagt, dass für die erste Lernphase sehr wichtig ist Ziele festzulegen. Ja, daran kann ich mich gut erinnern! Kannst du dich auch an die Tipps erinnern, wie man Ziele am besten formuliert? Ah, da gab es doch dieses schlaue Modell! Genau! Das SMART- Modell
  • 41. Dann lass uns noch einmal schnell die Kriterien für eine SMARTe Zielformulierung durchgehen! Alles klar!
  • 42. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert
  • 43. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert Es ist sehr wichtig deine Ziele so genau wie möglich zu formulieren.
  • 44. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert Es ist sehr wichtig deine Ziele so genau wie möglich zu formulieren. Stimmt, sonst sind wird es schwierig zu überprüfen, ob das Ziel erreicht wurde!
  • 45. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert M essbar Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein Achte darauf, dass du überprüfen kannst, ob du dein Ziel erreicht hast…
  • 46. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART … und ob das Ziel zu schwer oder zu leicht erreichbar ist! S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert M essbar Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein A nspruchsvoll/attraktiv Etwas, das Dir wichtig ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht R ealistisch
  • 47. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART … und ob das Ziel zu schwer oder zu leicht erreichbar ist! Genau! S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert M essbar Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein A nspruchsvoll/attraktiv Etwas, das Dir wichtig ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht R ealistisch
  • 48. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert M essbar Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein A nspruchsvoll/attraktiv Etwas, dass Dir wichtig ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht R ealistisch T erminiert Ein fester Endpunkt wird gesetzt Wichtig ist außerdem, dass man sich feste Zeitpunkte setzt, an denen man sein Ziel erreicht haben möchte!
  • 49. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART Und jetzt noch einmal alle SMART-Kriterien auf einen Blick:
  • 50. Vor dem Lernen: Ziele setzten – aber SMART S pezifisch Das Ziel wird besonders präzise beschrieben und positiv formuliert M essbar Die Erreichung des Ziels sollte überprüfbar sein A nspruchsvoll/attraktiv Etwas, dass Dir wichtig ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht R ealistisch T erminiert Ein fester Endpunkt wird gesetzt
  • 51. So, ich hoffe diese kleine Wiederholung hat dir geholfen!
  • 52. Oh ja, ich denke ich werde einige der genannten Sachen beim nächsten Lernen ausprobieren! So, ich hoffe diese kleine Wiederholung hat dir geholfen!
  • 53. Oh ja, ich denke ich werde einige der genannten Sachen beim nächsten Lernen ausprobieren! So, ich hoffe diese kleine Wiederholung hat dir geholfen! Super, das freut mich!