SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


     EIN BEITRAG ZUR LÖSUNG ZUKÜNFTIGER
ENERGIE- ERZEUGUNGS- UND VERTEILUNGSPROBLEME

                      Ziel:
 Gewinnung von Initialpartnern für dieses Projekt
  Abstimmung gemeinsamer Vorgehensweise
      Gemeinsamer abgestimmter Auftritt
          Erschließen neuer Märkte
                 NORMUNG
                     Greenheat24. de/.com   24v-haus.net   u.a.



 KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 01
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


Grundprinzip:
DEZENTRALE ENERGIESPEICHERUNG MIT 24 VOLT GLEICHSPANNUNG IN JEDEM HAUSHALT
 (Wechselspannung kann man nicht speichern, damit Wegfall aller Netzteile und Wechselrichter, keine doppelten
                          Leitungsverluste wie bei zentralen Energiespeichern)
Umstellung auf „DAS 24 Volt HAUS“

1. VERBRAUCHER: (Einsparung auf der 230V~ Seite):
- Umstellung aller Verbraucher < 100 Watt auf 24 Volt DC
- Wegfall aller Netzteile 230V~ auf x Volt DC > eine normierte Anschlussspannung weltweit !
- Umstellung aller Leuchten auf LED (24 V DC)
2. SPEICHER
- Einbau von stationären 24 Volt Batterien z.B. 15 kWh (13 Mio Häuser*15 kWh = 195 GWh)
- Nachladung durch Nachtstrom, speziell in den Wintermonaten
3. REGENERATIVE ENERGIEVERSORGUNG:
- Versorgung durch Photovoltaik z. B. 4 qm = ca. 0,5 kWp, 1000 h/a = 500 kWh/a
- Versorgung durch Kleinwindkraftanlagen ca. 500 Wp, 2250 h/a = 1125 kWh/a
       Damit könnten bis zu 50% des bisherigen Stromverbrauchs
       von der 230V~ Seite auf 24 V DC verlagert und regenerativ erzeugt werden!
       Das bedeutet eine ausfallsichere Stromversorgung mit hohem Komfort.

         KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
         Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 02
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


                       STROMVERSORGUNGSBILANZ:

                                          230V~/ 24V DC Haus:
                                          1. Wie bisher 230V~
230V~ Haus:
Typischer Stromverbrauch: 3500 kWh/a      Küche + Waschen: 1750 kWh          = 58%

Küche + Waschen: 50 % = 1750 kWh/a        2. Umstellung auf 24V DC
Heizung (Pumpen):    3% = 80 kWh/a        Pumpen:               80 kWh         = 2,7%
Licht (Glühlampen): 10% = 370 kWh/a       Wird durch Einsatz LED reduziert auf:
Kleinverbraucher:   37% = 1300 kWh/a      Licht (LED):            70 kWh       = 2,3%
                                          Wird durch Wegfall aller Netzteile (-20%)
                                          Kleinverbraucher:      1100 kWh = 37%
                                          SUMME:            1250 kWh           = 42%

                                          GESAMTVERBRAUCH: = 3000 kWh/a
                                          Einsparung: - 14% mit Komfortgewinn der
                                          unterbrechungsfreien Stromversorgung

      KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
      Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 03
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


       Reduzieren wir die Stromrechnung beim EVU,
           erzeugen und speichern wir selber !
Kalkulierte Konfiguration: (derzeitige Marktpreise eines noch sehr jungen Marktes, vorhandene Produkte.)
Investitionen: Betrachtet wird hier ein Neubau und nur die Kosten, die durch 24 Volt gegenüber 230 V~ entstehen.
1. Licht : Umstellung auf 24 Volt DC: 20 Lampen je 25 € :
2. Umstellung Installation
(eigentlich Entfall einer Leitung und des Sicherungsautomast, Verdrahtung auf zwei Sammelschienen 24 Volt)
3. Einbau 24 Volt Steckdosen                      SUMME 1. bis 3.              1360 €

4. 11,5 kWh Akku 24 Volt = 4 x 12 V 240 Ah (z.B. MOLL Solar) 1640 €
     Wenn 1 Mio Elektroautos auf der Straße sind, dürfte sich zwar nicht der Preis wesentlich ändern (hier Bleibatterie),
     aber die Zyklenfestigkeit ca. verdreifachen. Die derzeitige Lebensdauer von 1000 Ladezyklen reicht hier für 16 Jahr.
5. Photovoltaik Module 500 Wp 24 Volt ohne Wechselrichter                        500 €
    (ca. 1,0 €/ Wp, Quelle www.photovoltaikanlage.biz )

6. Kleinstwindkraft Anlage (24 Volt ohne Wechselrichter)                       1800 €
     Dieser Preis ist für z.B. winDUAL A500. Bei größeren Stückzahlen (1Mio/a) ist durchaus eine Halbierung denkbar.

e
           KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
           Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 04
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


RECHNUNG: 11,5 kWh AKKU, + 0,5 kWp Photovoltaik + 500 Watt Kleinstwindkraftanlage
Strompreiserhöhung in den letzten 10 Jahren 6%/a
Abschreibungszeitraum linear 15 Jahre
Ausbaustufe                          Investition EVU              Teuerungsrate Strompreis
 Umstellung auf 24 V                           (vorher 100%)      3%/a          5%/a           7%/a
Steckdosen + Verkabelung             1000 €
LED Lampen (10 Stück)                  360 €        Kapitalverzinsung /a über Rückzahlung in 15 a hinaus
1: 11,52 kWh AKKU:                   1640 €        73 %           2,6%/a        4,3%/a         6,3%/a
     (nur nachts nachladen, Akku müsste dann allerdings 1860 Zyklen Lebensdauer haben)
2: plus 0,5 kWp Photovoltaik:          500 €        65%             3,9%/a          5,8%/a        8,1%/a

3: plus 0,5 kW Windgenerator 1800 €                 51%             2,9%/a          4,6%/a        6,8%/a

Der Windgenerator zum derzeitigen Preis ist also kein Gewinn, aber für die
Gesamtstrategie der dezentralen Energieerzeugung und Speicherung wichtig. Das PV Maximum im Sommerhalbjahr
ergänzt sich ideal mit dem Windmaximum im Winterhalbjahr.
Halbiert man über Großstückzahl den Preis (Abschätzung aus der Automobilbranche), ergibt sich:

4: plus optim. Windgenerator:         900 €         51%             4,9%/a          7,0%/a        9,5%/a


        KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
        Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 05
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung

Durch die Investitionen auf der Verbraucherseite, die sich in 15 Jahren sicher amortisieren,

- wird eine erhebliche Speicherkapazität geschaffen, mit höchstmöglichem Wirkungsgrad
- müssen die EVU's weniger neue Windkrafträder investieren
- müssen weniger neue Überlandleitungen gebaut werden
- kann der Strompreis weniger stark steigen (Öl/ Gaspreise werden weiter steigen)
- können die Stromausfallzeiten verringert werden
- kann der CO² Ausstoß erheblich reduziert werden
- werden neue Märkte erschlossen.
Doch das geht nicht von selbst. Das Folgende ist zu tun:
- erhebliche Öffentlichkeitsarbeit : Information, Kalkulation, Internet- Plattformen
- Entwicklung des 24 Volt Hausnetzes, Stecker, Schalter, Verteiler, Bus, EU- Normung
- Umstellung der LED Leuchten auf 24 V DC (Wegfall Gleichrichter + Kondensatoren)
- Preisreduzierung bei stationären (Lithium) Batterien (Wegfall Crash Komponenten)
- Einführung von 24 Volt Pumpen, Ventilen, Mischern (geringere Wickelkosten, PWM!)
- Umstellung der Entertainment- Produkte auf 24 V DC (Wegfall 230V~ galv. Trennung)
- Umstellung der Kommunikationsgeräte auf 24V DC (Wegfall 230V~ galv. Trennung)
Eine aussichtsreiche Startphase ist Neubau oder die Erneuerung/ Ersatz der Ölheizung.
30 % aller 13 Mio. Häuser in Deutschland sind renovierungsbedürftig! (Quelle: de.statista.com)

         KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
         Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 06
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung

Warum 24 Volt DC?
24 Volt Gleichspannung sind ein guter Kompromiss, weil
- es eine wirklich ungefährliche Spannung ist (SELV = safety extra low voltage)
- die Leitungsverluste bei bisherigen Kabelquerschnitten moderat sind
                            Strom bei 100 Watt Leitungsverluste                     Halbleiterkosten
Alternativen:         Leitungsquerschnitt: 1,5 mm²=0,01 Ohm/m, Länge 100m, R = 1 Ohm, Nv = I²x R
1. 12 Volt z.B. Auto        100W/12V = 8,33 A Nv = 69,44 W                          niedrig
2. 24 Volt z.B. LKW         100W/24V = 4,16 A Nv = 17,36 W                          niedrig (max. 30 V)
3. 48 Volt z.B. Flugzeug    100W/48V = 2,08 A Nv = 4,34 W                           höher (max. 60 V)

- sie als Systemspannung bei LKW und CARAVAN verbreitet ist und es entsprechende Batteriekapazitäten gibt.

- Elektronikbauelemente für max. 30 Volt am preiswertesten sind (typ. Versorgungsspannung 3,3 bis 12 Volt)

- Drehzahlregelung und Helligkeitssteuerung mit Pulsbreitenregelung billiger, störungsfreier und platzsparender
     sind, als Phasenanschnittsteuerungen mit 230 Volt ~ mit den erforderlichen Entstörelementen.

- bei EMC – Motoren der 230 Volt ~ Gleichrichterkreis wegfallen kann

- bei LED Lampen der Gleichrichterkreis wegfällt
- sie für eine weltweite genormte Eingangsspannung aller Elektronikgeräte unter 150 Watt geeignet ist, für
       geräteinterne hocheffiziente DC/ DC Wandler für alle benötigten Spannungen (z.B.24V//3,3V)
- sie die Direkteinspeisung von Photovoltaik Modulen ohne Wechselrichter erlaubt (ungefährliches Dach!)

- sie die Direkteinspeisung von Kleinstwindkraftanlagen ohne Wechselrichter (hier besonders kritisch) erlaubt.

         KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
         Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 07
DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung


Das Ziel ist definiert:
      Schritte zur Realisierung:
1. Lieferanten:
                 24 Volt Heizungskomponenten >              Initialpartner 1 = WILO
                 24 Volt Hausinstallation : Steckersystem > Initialpartner 2
                 24 Volt Hausbatterien >                    Initialpartner 3
                 24 Volt vertikale Windgeneratoren >        Initialpartner 4
2. Detailaufgaben:

Zu 1.      24 DC Hocheffizienzpumpen, Speicherladepumpe, Umwälzpumpe, Zirkulation
           WILO begrüßt die IDEE, 24 Volt Geräte vorhanden, Vermarktung braucht AKTION

Zu 2.      Konstruktion eines einheitlichen 24 Volt DC Steckersystems, geräte- und kabelseitig für
           die Hausinstallation. Normierung EU / weltweit !

Zu 3.      Optimieren derzeitiger AKKU Systeme auf niedrigeren Strom, geringe Selbstentladung
           und höchstmögliche Ladeeffizienz. Entfeinern der Elektrofahrzeugbatterien für
           Stationäre Anwendung. Zusätzlicher Anreiz für Elektrofahrzeugbatteriehersteller.

Zu 4.      Fertigentwickeln und Industrialisierung der Kleinstwindgeneratoren 0,3 bis 1 kWp.

ALLGEMEIN: Erstellen mehrerer Internet- Plattformen zur Information und Vermarktung,
            Intensive Bearbeitung der Presse und Fachmagazine

        KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer        23.1.2012
        Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24    S 08

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, CultureEnabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
Harald Schirmer
 
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArenaEnterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
Harald Schirmer
 
Keynote Technische Universität München
Keynote Technische Universität MünchenKeynote Technische Universität München
Keynote Technische Universität München
Harald Schirmer
 
HR goes digital - Keynote for 600minutes conference
HR goes digital - Keynote for 600minutes conferenceHR goes digital - Keynote for 600minutes conference
HR goes digital - Keynote for 600minutes conference
Harald Schirmer
 
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
Harald Schirmer
 
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
Harald Schirmer
 
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
Harald Schirmer
 
Collaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
Collaboration in the digital Age - Uni St. GallenCollaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
Collaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
Harald Schirmer
 
Social Business @ Continental - Lessons Learned
Social Business @ Continental - Lessons LearnedSocial Business @ Continental - Lessons Learned
Social Business @ Continental - Lessons Learned
Harald Schirmer
 
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAOVortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
Harald Schirmer
 
Results Flexibility Engagment Campaign @ Continental
Results Flexibility Engagment Campaign @ ContinentalResults Flexibility Engagment Campaign @ Continental
Results Flexibility Engagment Campaign @ Continental
Harald Schirmer
 
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance MagazinSharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Harald Schirmer
 
Digital Leadership Schirmer
Digital Leadership SchirmerDigital Leadership Schirmer
Digital Leadership Schirmer
Harald Schirmer
 
Digital Leadership vs Leadership in the digital age
Digital Leadership vs Leadership in the digital ageDigital Leadership vs Leadership in the digital age
Digital Leadership vs Leadership in the digital age
Harald Schirmer
 
Pp & bb
Pp & bbPp & bb
Pp & bb
janishong
 
Guiaparaeltrabajoescrito903.doc
Guiaparaeltrabajoescrito903.docGuiaparaeltrabajoescrito903.doc
Guiaparaeltrabajoescrito903.doc
Cristian262329
 
Power blogger
Power bloggerPower blogger
Power blogger
Bere Anderica
 
Los animales
Los animalesLos animales
Los animales
hdkakshahgahj
 
Digicomp Social Media Jumpstart
Digicomp Social Media Jumpstart Digicomp Social Media Jumpstart
Digicomp Social Media Jumpstart Ralph Hutter
 
FIN DE ETA
FIN DE ETAFIN DE ETA
FIN DE ETA
maisua
 

Andere mochten auch (20)

Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, CultureEnabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
Enabling an Organization for the digital age - Change, Social, Culture
 
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArenaEnterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
Enterprise 2.0 at CeBIT 2015 - SocialBusinessArena
 
Keynote Technische Universität München
Keynote Technische Universität MünchenKeynote Technische Universität München
Keynote Technische Universität München
 
HR goes digital - Keynote for 600minutes conference
HR goes digital - Keynote for 600minutes conferenceHR goes digital - Keynote for 600minutes conference
HR goes digital - Keynote for 600minutes conference
 
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
GUIDE self introduction form - finding Change Agents for Enterprise Social Me...
 
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
Digital HR - Zukunftsinitiative Personal
 
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
Strategies for Corporate Change & the New Role of HR - Driving social adoptio...
 
Collaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
Collaboration in the digital Age - Uni St. GallenCollaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
Collaboration in the digital Age - Uni St. Gallen
 
Social Business @ Continental - Lessons Learned
Social Business @ Continental - Lessons LearnedSocial Business @ Continental - Lessons Learned
Social Business @ Continental - Lessons Learned
 
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAOVortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
Vortrag Digital Leadership - Fraunhofer IAO
 
Results Flexibility Engagment Campaign @ Continental
Results Flexibility Engagment Campaign @ ContinentalResults Flexibility Engagment Campaign @ Continental
Results Flexibility Engagment Campaign @ Continental
 
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance MagazinSharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
Sharing fängt mit geben an - Interview im HR Performance Magazin
 
Digital Leadership Schirmer
Digital Leadership SchirmerDigital Leadership Schirmer
Digital Leadership Schirmer
 
Digital Leadership vs Leadership in the digital age
Digital Leadership vs Leadership in the digital ageDigital Leadership vs Leadership in the digital age
Digital Leadership vs Leadership in the digital age
 
Pp & bb
Pp & bbPp & bb
Pp & bb
 
Guiaparaeltrabajoescrito903.doc
Guiaparaeltrabajoescrito903.docGuiaparaeltrabajoescrito903.doc
Guiaparaeltrabajoescrito903.doc
 
Power blogger
Power bloggerPower blogger
Power blogger
 
Los animales
Los animalesLos animales
Los animales
 
Digicomp Social Media Jumpstart
Digicomp Social Media Jumpstart Digicomp Social Media Jumpstart
Digicomp Social Media Jumpstart
 
FIN DE ETA
FIN DE ETAFIN DE ETA
FIN DE ETA
 

Ähnlich wie 24V Haus Präsentation

Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Erhard Renz
 
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKUBID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
Berliner Informationsdienst
 
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver UnternehmenVorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
Dirksmeyer
 
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABBDr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
EBL_Liestal
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
engineeringzhaw
 
Erneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
Erneuerbare Energien und Regionale WertschöpfungErneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
Erneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
erhard renz
 
Sprit vom Dach
Sprit vom DachSprit vom Dach
Sprit vom Dach
erhard renz
 
Photovoltaik Aktuelles und Repowering
Photovoltaik Aktuelles und RepoweringPhotovoltaik Aktuelles und Repowering
Photovoltaik Aktuelles und Repowering
erhard renz
 
Sonne und Wind
Sonne und WindSonne und Wind
Sonne und Wind
erhard renz
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
CarloViggiano3
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
REVOLUM
 
Photovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte WesenPhotovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte Wesen
Cornelia Daniel
 
Autarkes energiesystem aevs 36
Autarkes energiesystem aevs 36Autarkes energiesystem aevs 36
Autarkes energiesystem aevs 36tommy411
 
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Thearkvalais
 
20170224 white paper vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
20170224 white paper   vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...20170224 white paper   vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
20170224 white paper vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
Winfried Wahl
 
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
engineeringzhaw
 
Vortrag Wobben 23 07 2009
Vortrag Wobben 23 07 2009Vortrag Wobben 23 07 2009
Vortrag Wobben 23 07 2009metropolsolar
 
Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm Info
Erhard Renz
 

Ähnlich wie 24V Haus Präsentation (20)

Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren EnergienPhotovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
Photovoltaik die Königin der Erneuerbaren Energien
 
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKUBID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation VKU
 
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver UnternehmenVorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
Vorlesung Optimierungspotential Energieintensiver Unternehmen
 
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABBDr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
Dr. Andrew Paice, Abteilungsleiter Forschungszentrum ABB
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
 
Erneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
Erneuerbare Energien und Regionale WertschöpfungErneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
Erneuerbare Energien und Regionale Wertschöpfung
 
Sprit vom Dach
Sprit vom DachSprit vom Dach
Sprit vom Dach
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
Photovoltaik Aktuelles und Repowering
Photovoltaik Aktuelles und RepoweringPhotovoltaik Aktuelles und Repowering
Photovoltaik Aktuelles und Repowering
 
Sonne und Wind
Sonne und WindSonne und Wind
Sonne und Wind
 
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdfIntegration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
Integration_of_renewable_energy_Kapitel_1_Vie.pdf
 
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - PräsentationRevolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
Revolum T5 Energiesparröhre - Präsentation
 
Photovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte WesenPhotovoltaik das unbekannte Wesen
Photovoltaik das unbekannte Wesen
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 
Autarkes energiesystem aevs 36
Autarkes energiesystem aevs 36Autarkes energiesystem aevs 36
Autarkes energiesystem aevs 36
 
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
Smart Grids - Wieviel PV verträgt das Netz? Möglichkeiten zu Erhöhung der Dic...
 
20170224 white paper vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
20170224 white paper   vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...20170224 white paper   vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
20170224 white paper vielseitigkeit von kommerziellen energiespeichern - w ...
 
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
Die Rolle von Photovoltaik und Solarthermie in Kombination mit Wärmepumpen fü...
 
Vortrag Wobben 23 07 2009
Vortrag Wobben 23 07 2009Vortrag Wobben 23 07 2009
Vortrag Wobben 23 07 2009
 
Ralos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm InfoRalos 500 Dächer Programm Info
Ralos 500 Dächer Programm Info
 

Mehr von Harald Schirmer

Leading Management Tacheles
Leading Management TachelesLeading Management Tacheles
Leading Management Tacheles
Harald Schirmer
 
Toolset for the Digital Age
Toolset for the Digital Age Toolset for the Digital Age
Toolset for the Digital Age
Harald Schirmer
 
Mindset for the Digital Age
Mindset for the Digital AgeMindset for the Digital Age
Mindset for the Digital Age
Harald Schirmer
 
Skillset for the Digital Age
Skillset for the Digital AgeSkillset for the Digital Age
Skillset for the Digital Age
Harald Schirmer
 
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald SchirmerKeynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
Harald Schirmer
 
20180918 iom summit disruptive keynote
20180918 iom summit disruptive keynote20180918 iom summit disruptive keynote
20180918 iom summit disruptive keynote
Harald Schirmer
 
Getting started with LinkedIn by Harald Schirmer
Getting started with LinkedIn by Harald SchirmerGetting started with LinkedIn by Harald Schirmer
Getting started with LinkedIn by Harald Schirmer
Harald Schirmer
 
New Work Style > Future Work
New Work Style > Future WorkNew Work Style > Future Work
New Work Style > Future Work
Harald Schirmer
 
Keynote Digital Mut Schirmer
Keynote Digital Mut SchirmerKeynote Digital Mut Schirmer
Keynote Digital Mut Schirmer
Harald Schirmer
 
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur SoftwareeinführungManifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Harald Schirmer
 
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
Harald Schirmer
 
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die ZukunftMut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
Harald Schirmer
 
Anleitung DIY Holz Ritterburg
Anleitung DIY Holz RitterburgAnleitung DIY Holz Ritterburg
Anleitung DIY Holz Ritterburg
Harald Schirmer
 
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen ZeitalterVortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
Harald Schirmer
 
MOOC CoLearn and Continental
MOOC CoLearn and ContinentalMOOC CoLearn and Continental
MOOC CoLearn and Continental
Harald Schirmer
 

Mehr von Harald Schirmer (15)

Leading Management Tacheles
Leading Management TachelesLeading Management Tacheles
Leading Management Tacheles
 
Toolset for the Digital Age
Toolset for the Digital Age Toolset for the Digital Age
Toolset for the Digital Age
 
Mindset for the Digital Age
Mindset for the Digital AgeMindset for the Digital Age
Mindset for the Digital Age
 
Skillset for the Digital Age
Skillset for the Digital AgeSkillset for the Digital Age
Skillset for the Digital Age
 
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald SchirmerKeynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
Keynote Systemhauskongress Chancen - Continental Harald Schirmer
 
20180918 iom summit disruptive keynote
20180918 iom summit disruptive keynote20180918 iom summit disruptive keynote
20180918 iom summit disruptive keynote
 
Getting started with LinkedIn by Harald Schirmer
Getting started with LinkedIn by Harald SchirmerGetting started with LinkedIn by Harald Schirmer
Getting started with LinkedIn by Harald Schirmer
 
New Work Style > Future Work
New Work Style > Future WorkNew Work Style > Future Work
New Work Style > Future Work
 
Keynote Digital Mut Schirmer
Keynote Digital Mut SchirmerKeynote Digital Mut Schirmer
Keynote Digital Mut Schirmer
 
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur SoftwareeinführungManifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
Manifest - Vertrauensvereinbarung zur Softwareeinführung
 
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
DGFP Kompetenzforum Gestaltungsfeld „Agile Führungs- und Organisationsmodelle“
 
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die ZukunftMut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
Mut zur Neugier - eine lohnende Investition in die Zukunft
 
Anleitung DIY Holz Ritterburg
Anleitung DIY Holz RitterburgAnleitung DIY Holz Ritterburg
Anleitung DIY Holz Ritterburg
 
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen ZeitalterVortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
Vortrag United Leaders Association - Führungspraxis im digitalen Zeitalter
 
MOOC CoLearn and Continental
MOOC CoLearn and ContinentalMOOC CoLearn and Continental
MOOC CoLearn and Continental
 

24V Haus Präsentation

  • 1. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung EIN BEITRAG ZUR LÖSUNG ZUKÜNFTIGER ENERGIE- ERZEUGUNGS- UND VERTEILUNGSPROBLEME Ziel: Gewinnung von Initialpartnern für dieses Projekt Abstimmung gemeinsamer Vorgehensweise Gemeinsamer abgestimmter Auftritt Erschließen neuer Märkte NORMUNG Greenheat24. de/.com 24v-haus.net u.a. KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 01
  • 2. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung Grundprinzip: DEZENTRALE ENERGIESPEICHERUNG MIT 24 VOLT GLEICHSPANNUNG IN JEDEM HAUSHALT (Wechselspannung kann man nicht speichern, damit Wegfall aller Netzteile und Wechselrichter, keine doppelten Leitungsverluste wie bei zentralen Energiespeichern) Umstellung auf „DAS 24 Volt HAUS“ 1. VERBRAUCHER: (Einsparung auf der 230V~ Seite): - Umstellung aller Verbraucher < 100 Watt auf 24 Volt DC - Wegfall aller Netzteile 230V~ auf x Volt DC > eine normierte Anschlussspannung weltweit ! - Umstellung aller Leuchten auf LED (24 V DC) 2. SPEICHER - Einbau von stationären 24 Volt Batterien z.B. 15 kWh (13 Mio Häuser*15 kWh = 195 GWh) - Nachladung durch Nachtstrom, speziell in den Wintermonaten 3. REGENERATIVE ENERGIEVERSORGUNG: - Versorgung durch Photovoltaik z. B. 4 qm = ca. 0,5 kWp, 1000 h/a = 500 kWh/a - Versorgung durch Kleinwindkraftanlagen ca. 500 Wp, 2250 h/a = 1125 kWh/a Damit könnten bis zu 50% des bisherigen Stromverbrauchs von der 230V~ Seite auf 24 V DC verlagert und regenerativ erzeugt werden! Das bedeutet eine ausfallsichere Stromversorgung mit hohem Komfort. KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 02
  • 3. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung STROMVERSORGUNGSBILANZ: 230V~/ 24V DC Haus: 1. Wie bisher 230V~ 230V~ Haus: Typischer Stromverbrauch: 3500 kWh/a Küche + Waschen: 1750 kWh = 58% Küche + Waschen: 50 % = 1750 kWh/a 2. Umstellung auf 24V DC Heizung (Pumpen): 3% = 80 kWh/a Pumpen: 80 kWh = 2,7% Licht (Glühlampen): 10% = 370 kWh/a Wird durch Einsatz LED reduziert auf: Kleinverbraucher: 37% = 1300 kWh/a Licht (LED): 70 kWh = 2,3% Wird durch Wegfall aller Netzteile (-20%) Kleinverbraucher: 1100 kWh = 37% SUMME: 1250 kWh = 42% GESAMTVERBRAUCH: = 3000 kWh/a Einsparung: - 14% mit Komfortgewinn der unterbrechungsfreien Stromversorgung KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 03
  • 4. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung Reduzieren wir die Stromrechnung beim EVU, erzeugen und speichern wir selber ! Kalkulierte Konfiguration: (derzeitige Marktpreise eines noch sehr jungen Marktes, vorhandene Produkte.) Investitionen: Betrachtet wird hier ein Neubau und nur die Kosten, die durch 24 Volt gegenüber 230 V~ entstehen. 1. Licht : Umstellung auf 24 Volt DC: 20 Lampen je 25 € : 2. Umstellung Installation (eigentlich Entfall einer Leitung und des Sicherungsautomast, Verdrahtung auf zwei Sammelschienen 24 Volt) 3. Einbau 24 Volt Steckdosen SUMME 1. bis 3. 1360 € 4. 11,5 kWh Akku 24 Volt = 4 x 12 V 240 Ah (z.B. MOLL Solar) 1640 € Wenn 1 Mio Elektroautos auf der Straße sind, dürfte sich zwar nicht der Preis wesentlich ändern (hier Bleibatterie), aber die Zyklenfestigkeit ca. verdreifachen. Die derzeitige Lebensdauer von 1000 Ladezyklen reicht hier für 16 Jahr. 5. Photovoltaik Module 500 Wp 24 Volt ohne Wechselrichter 500 € (ca. 1,0 €/ Wp, Quelle www.photovoltaikanlage.biz ) 6. Kleinstwindkraft Anlage (24 Volt ohne Wechselrichter) 1800 € Dieser Preis ist für z.B. winDUAL A500. Bei größeren Stückzahlen (1Mio/a) ist durchaus eine Halbierung denkbar. e KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 04
  • 5. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung RECHNUNG: 11,5 kWh AKKU, + 0,5 kWp Photovoltaik + 500 Watt Kleinstwindkraftanlage Strompreiserhöhung in den letzten 10 Jahren 6%/a Abschreibungszeitraum linear 15 Jahre Ausbaustufe Investition EVU Teuerungsrate Strompreis Umstellung auf 24 V (vorher 100%) 3%/a 5%/a 7%/a Steckdosen + Verkabelung 1000 € LED Lampen (10 Stück) 360 € Kapitalverzinsung /a über Rückzahlung in 15 a hinaus 1: 11,52 kWh AKKU: 1640 € 73 % 2,6%/a 4,3%/a 6,3%/a (nur nachts nachladen, Akku müsste dann allerdings 1860 Zyklen Lebensdauer haben) 2: plus 0,5 kWp Photovoltaik: 500 € 65% 3,9%/a 5,8%/a 8,1%/a 3: plus 0,5 kW Windgenerator 1800 € 51% 2,9%/a 4,6%/a 6,8%/a Der Windgenerator zum derzeitigen Preis ist also kein Gewinn, aber für die Gesamtstrategie der dezentralen Energieerzeugung und Speicherung wichtig. Das PV Maximum im Sommerhalbjahr ergänzt sich ideal mit dem Windmaximum im Winterhalbjahr. Halbiert man über Großstückzahl den Preis (Abschätzung aus der Automobilbranche), ergibt sich: 4: plus optim. Windgenerator: 900 € 51% 4,9%/a 7,0%/a 9,5%/a KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 05
  • 6. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung Durch die Investitionen auf der Verbraucherseite, die sich in 15 Jahren sicher amortisieren, - wird eine erhebliche Speicherkapazität geschaffen, mit höchstmöglichem Wirkungsgrad - müssen die EVU's weniger neue Windkrafträder investieren - müssen weniger neue Überlandleitungen gebaut werden - kann der Strompreis weniger stark steigen (Öl/ Gaspreise werden weiter steigen) - können die Stromausfallzeiten verringert werden - kann der CO² Ausstoß erheblich reduziert werden - werden neue Märkte erschlossen. Doch das geht nicht von selbst. Das Folgende ist zu tun: - erhebliche Öffentlichkeitsarbeit : Information, Kalkulation, Internet- Plattformen - Entwicklung des 24 Volt Hausnetzes, Stecker, Schalter, Verteiler, Bus, EU- Normung - Umstellung der LED Leuchten auf 24 V DC (Wegfall Gleichrichter + Kondensatoren) - Preisreduzierung bei stationären (Lithium) Batterien (Wegfall Crash Komponenten) - Einführung von 24 Volt Pumpen, Ventilen, Mischern (geringere Wickelkosten, PWM!) - Umstellung der Entertainment- Produkte auf 24 V DC (Wegfall 230V~ galv. Trennung) - Umstellung der Kommunikationsgeräte auf 24V DC (Wegfall 230V~ galv. Trennung) Eine aussichtsreiche Startphase ist Neubau oder die Erneuerung/ Ersatz der Ölheizung. 30 % aller 13 Mio. Häuser in Deutschland sind renovierungsbedürftig! (Quelle: de.statista.com) KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 06
  • 7. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung Warum 24 Volt DC? 24 Volt Gleichspannung sind ein guter Kompromiss, weil - es eine wirklich ungefährliche Spannung ist (SELV = safety extra low voltage) - die Leitungsverluste bei bisherigen Kabelquerschnitten moderat sind Strom bei 100 Watt Leitungsverluste Halbleiterkosten Alternativen: Leitungsquerschnitt: 1,5 mm²=0,01 Ohm/m, Länge 100m, R = 1 Ohm, Nv = I²x R 1. 12 Volt z.B. Auto 100W/12V = 8,33 A Nv = 69,44 W niedrig 2. 24 Volt z.B. LKW 100W/24V = 4,16 A Nv = 17,36 W niedrig (max. 30 V) 3. 48 Volt z.B. Flugzeug 100W/48V = 2,08 A Nv = 4,34 W höher (max. 60 V) - sie als Systemspannung bei LKW und CARAVAN verbreitet ist und es entsprechende Batteriekapazitäten gibt. - Elektronikbauelemente für max. 30 Volt am preiswertesten sind (typ. Versorgungsspannung 3,3 bis 12 Volt) - Drehzahlregelung und Helligkeitssteuerung mit Pulsbreitenregelung billiger, störungsfreier und platzsparender sind, als Phasenanschnittsteuerungen mit 230 Volt ~ mit den erforderlichen Entstörelementen. - bei EMC – Motoren der 230 Volt ~ Gleichrichterkreis wegfallen kann - bei LED Lampen der Gleichrichterkreis wegfällt - sie für eine weltweite genormte Eingangsspannung aller Elektronikgeräte unter 150 Watt geeignet ist, für geräteinterne hocheffiziente DC/ DC Wandler für alle benötigten Spannungen (z.B.24V//3,3V) - sie die Direkteinspeisung von Photovoltaik Modulen ohne Wechselrichter erlaubt (ungefährliches Dach!) - sie die Direkteinspeisung von Kleinstwindkraftanlagen ohne Wechselrichter (hier besonders kritisch) erlaubt. KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 07
  • 8. DAS 24 Volt HAUS, ein Ansatz zur regenerativen Energieversorgung Das Ziel ist definiert: Schritte zur Realisierung: 1. Lieferanten: 24 Volt Heizungskomponenten > Initialpartner 1 = WILO 24 Volt Hausinstallation : Steckersystem > Initialpartner 2 24 Volt Hausbatterien > Initialpartner 3 24 Volt vertikale Windgeneratoren > Initialpartner 4 2. Detailaufgaben: Zu 1. 24 DC Hocheffizienzpumpen, Speicherladepumpe, Umwälzpumpe, Zirkulation WILO begrüßt die IDEE, 24 Volt Geräte vorhanden, Vermarktung braucht AKTION Zu 2. Konstruktion eines einheitlichen 24 Volt DC Steckersystems, geräte- und kabelseitig für die Hausinstallation. Normierung EU / weltweit ! Zu 3. Optimieren derzeitiger AKKU Systeme auf niedrigeren Strom, geringe Selbstentladung und höchstmögliche Ladeeffizienz. Entfeinern der Elektrofahrzeugbatterien für Stationäre Anwendung. Zusätzlicher Anreiz für Elektrofahrzeugbatteriehersteller. Zu 4. Fertigentwickeln und Industrialisierung der Kleinstwindgeneratoren 0,3 bis 1 kWp. ALLGEMEIN: Erstellen mehrerer Internet- Plattformen zur Information und Vermarktung, Intensive Bearbeitung der Presse und Fachmagazine KSRM INGENIEUR- DIENSTLEISTUNGEN Dipl. Ing. Klaus H. Schirmer 23.1.2012 Mechatronik, Innovation, Organisation, DAS 24 Volt HAUS, GREENHEAT24 S 08