SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
………………………………………………………………………………………………………………………..........................…
CSU-Landesleitung, Franz Josef Strauß-Haus, Mies-van-der-Rohe-Str. 1, 80807 München
Arbeitskreis Energiewende der CSU, Landesvorsitzender: Martin Ehrenhuber
Telefon 089/1243-312, ake@csu-bayern.de, www.csu.de/ake
HypoVereinsbank München, IBAN DE17 7002 0270 0015 2495 93, BIC HYVEDEMMXXX
Stellungnahme des CSU Arbeitskreis Energiewende (AKE) zum EU-Winterpaket
im Folgenden nimmt der CSU AKE Stellung zum EU-Winterpaket. Dieses Paket der
Kommission enthält aus unserer Sicht neben einer Reihe positiver Aspekte auch Bestand-
teile, die von uns kritisch gesehen werden.
Am 30. November 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission das Maßnahmenpaket
„Saubere Energie für alle Europäer“ und legte damit den Grundstein für den weiteren Fahr-
plan der Energieunion. Dieses sogenannte „Winterpaket“ enthält zahlreiche regulative
Vorschläge zur Energieeffizienz, Erneuerbaren Energien, Gestaltung des Strommarktes,
Versorgungssicherheit und zu neuen Governance-Strukturen für die europäische Energie-
union.
Zudem definiert die EU drei Hauptziele: Vorrang für Energieeffizienz, Erreichen einer
globalen Führungsrolle bei den erneuerbaren Energien und ein faires Angebot für die
Verbraucher. Damit stellt die Europäische Kommission die größte Reform der europäi-
schen Energiepolitik seit der Liberalisierung des Elektrizitäts- und Gasmarktes vor. Im wei-
teren legislativen Prozess benötigt der von der Kommission eingebrachte Vorschlag die
Zustimmung des Europäischen Parlaments und des Rats.
Der Arbeitskreis Energiewende (AKE) der CSU begrüßt die Entscheidung zur Reform der
europäischen Energiepolitik und unterstützt die formulierten Zielsetzungen. Gleichzeitig
stellt sich für uns die Frage, warum die Europäische Energieunion sieben Jahre im Stillstand
verharren musste, bevor das bereits im Vorfeld von der Presse betitelte „Monsterpaket“ vor-
geschlagen wurde.
2
Im Folgenden bezieht der AKE zu einzelnen zentralen Punkten des Energiepaketes
Stellung.
1. Stagnation der Ziele im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz
Die Europäische Kommission hat sich zur Beibehaltung der gesetzten Ziele in den Berei-
chen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz entschieden. Diese Entscheidung bewer-
tet der AKE als nicht zielführend, da insbesondere im Hinblick auf das Klimaschutzabkom-
men von Paris ambitionierte Vorhaben ein wichtiges Signal gesetzt hätten. Die Ziele der EU,
bis 2030 einen Anteil von 27 Prozent erneuerbare Energien zu erreichen und die Energie-
effizienz bis 2030 auf 30 Prozent zu steigern, ist wenig ehrgeizig und führt nach Ansicht des
AKEs nicht dazu, dass die EU eine globale Führungsrolle übernehmen kann. Wir appellieren
hierbei besonders an das Europäische Parlament, eine Änderung und Anpassung der Ziele
vorzuschlagen. Im Vorfeld hatten sich bereits mehrere Abgeordnete für eine Erhöhung des
Energieeffizienzziels von 40 Prozent ausgesprochen. Ebenso sehen wir es als notwendig
an, das Ziel im Bereich der erneuerbaren Energien weiter auszubauen, damit die Ziele des
Abkommens von Paris erreicht werden können.
2. Europäische Harmonisierung des Strommarktes stärken
Die Europäische Kommission sieht zahlreiche Reformen für regulative Maßnahmen im Be-
reich des Strommarktes vor, die unter anderem die Funktionsweisen von Kurzfristmärkten
und Ausgleichsenergiemärkten betreffen. Die einzelnen Vorhaben bedürfen hierbei noch
genauerer Prüfung und der erneuten Evaluation bereits bestehender Mechanismen, um ab-
schließend eine Bewertung der Optimierungsvorhaben treffen zu können. Grundsätzlich
spricht sich der AKE aber für die europäische Harmonisierung der Strommärkte aus. Der
Handel mit Energieprodukten soll dabei weitgehend diskriminierungsfrei und unter ökono-
mischen Prinzipien reformiert werden.
3
3. Abschaffung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
Der in der deutschen Presse fast ausschließliche berichtete Kontrapunkt findet sich in Artikel
11 Absatz 2 der neuen Strommarktverordnung. Dort ist das Kernanliegen der Europäischen
Kommission, eine Teilabschaffung des Einspeisevorrangs für Erneuerbare Energien unter
Berücksichtigung besonderer Ausnahmen, vorgesehen. Diese Ausnahmen besagen, dass
in den Mitgliedsstaaten, in denen die installierte Kapazität der Anlagen, die vom Einspeise-
vorrang profitieren und 15 Prozent der gesamten installierten Kapazitäten übersteigen, nur
noch Anlagen unter 250 kW vom Einspeisevorrang berücksichtigt werden. Positiv ist, dass
ein Bestandsschutz vorgesehen ist, der bereits in Betrieb genommene Anlagen ausnimmt.
Als Begründung gibt die Kommission an, dass Strom aus erneuerbaren Energien aufgrund
der Merit Order ohnehin an den Strombörsen vor konventionell erzeugtem Strom zum Zuge
komme und daher keinen rechtlich garantierten Einspeisevorrang mehr benötige. Diese Be-
gründung trifft nicht zu, so lange (abgeschriebene) fossile oder atomare Altanlagen mit Prei-
sen an der Börse bieten können, die unter den Ausschreibungszuschlägen für erneuerbaren
Strom liegen. Erst wenn der europäische Emissionshandel die gewünschte Steuerungswir-
kung erlangt, trifft die Begründung der Kommission für die Rücknahme des Einspeisevor-
rangs zu.
4. Einzelne Aspekte, die der AKE positiv bewertet:
- Erstmals soll es ein Recht der Endverbraucher und lokalen Eigeninitiativen auf Erzeu-
gung, Speicherung, Verbrauch und Veräußerung von Strom gegen eine Vergütung auf
Marktniveau geben.
- Es soll eine Kombination von Eigenverbrauch und Verkauf überschüssiger Elektrizität aus
erneuerbaren Quellen zu Marktpreisen geben.
- In Artikel 22 Absatz 1 des Entwurfs der neuen EE-Richtlinie wird eine Definition für
Erneuerbare-Energien-Gemeinschaften eingeführt, die weitgehend die Anforderungen
an Bürgerenergiegesellschaften im § 3 des EEG 2017 aufgreift. Die Kommission fügt
4
aber als zusätzliches Kriterium noch den Begriff der kleinen und mittleren Unternehmen
ein.
- Elemente der Bürgerenergie finden erstmalig europarechtliche Anerkennung, beispiels-
weise hinsichtlich ihres Stellenwertes bei Ausschreibungen.
- Im Entwurf der neuen Strommarktrichtlinie legt die Kommission Mindestanforderungen
für den Marktzugang solcher Erneuerbarer-Energien-Gemeinschaften fest (Artikel 16,
Entwurf Strommarkt-RL)
- Informationen zur Herkunft von Elektrizität und Gas aus erneuerbaren Quellen sollen so
deutlich vorgeschrieben sein, dass Verbraucher befähigt werden, verschiedene Her-
künfte zu wählen.
- Im Verwaltungsverfahren „Aus einer Hand“ und vereinfachten Verfahren für kleine Anla-
gen soll die Genehmigungsdauer beträchtlich beschleunigt werden.
München, den 28. April 2017

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Oeko-Institut
 
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
Oeko-Institut
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären MaßnahmenDer EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Oeko-Institut
 
Klimawende vor und nach der Bundestagswahl
Klimawende vor und nach der BundestagswahlKlimawende vor und nach der Bundestagswahl
Klimawende vor und nach der Bundestagswahl
Oeko-Institut
 
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&e
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&eKohlekraftwerk hamm blöcke d&e
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&e
dinomasch
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
CSU
 
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
Oeko-Institut
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Oeko-Institut
 
Der grunen karnten
Der grunen karntenDer grunen karnten
Der grunen karntenAhmad Eid
 
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Vorname Nachname
 
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungZukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Oeko-Institut
 
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climatProjet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
Paperjam_redaction
 
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
Oeko-Institut
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
noe21
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Oeko-Institut
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
CSU
 
Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland
Klimafreundlicher Verkehr in DeutschlandKlimafreundlicher Verkehr in Deutschland
Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland
Oeko-Institut
 
CSU AKE Forderungen EEG 2016
CSU AKE Forderungen EEG 2016 CSU AKE Forderungen EEG 2016
CSU AKE Forderungen EEG 2016
CSU
 

Was ist angesagt? (20)

Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
Die Ergebnisse der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" un...
 
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
Ressourcennachfrage des deutschen PKW-Sektors bis 2035
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären MaßnahmenDer EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
 
Klimawende vor und nach der Bundestagswahl
Klimawende vor und nach der BundestagswahlKlimawende vor und nach der Bundestagswahl
Klimawende vor und nach der Bundestagswahl
 
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&e
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&eKohlekraftwerk hamm blöcke d&e
Kohlekraftwerk hamm blöcke d&e
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
 
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
Licht und Schatten: Was bedeutet das Ergebnis der Kohlekommission für den Kli...
 
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungWWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
WWF Stromsystem II - Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
 
Der grunen karnten
Der grunen karntenDer grunen karnten
Der grunen karnten
 
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, NetzbelastungNeuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
Neuerungen KEV, Erwartungen Gleichzeitigkeit, Netzbelastung
 
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungZukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
 
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climatProjet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
Projet de Plan national intégré en matière d’énergie et de climat
 
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
Demontage- und Recyclingtechnologien - Lithium-Ionen Batterien am Ende ihres ...
 
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im ElektrizitätsbereichDr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
Dr. Matthias Gysler - Energieeffizienz im Elektrizitätsbereich
 
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste BundesregierungAgenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
Agenda Wärmewende 2030 - Hausaufgaben für die nächste Bundesregierung
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Technologieneutrale Ausschreibungen
 
Vde etg
Vde etgVde etg
Vde etg
 
Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland
Klimafreundlicher Verkehr in DeutschlandKlimafreundlicher Verkehr in Deutschland
Klimafreundlicher Verkehr in Deutschland
 
Bwma
BwmaBwma
Bwma
 
CSU AKE Forderungen EEG 2016
CSU AKE Forderungen EEG 2016 CSU AKE Forderungen EEG 2016
CSU AKE Forderungen EEG 2016
 

Ähnlich wie 2017 04-28 AKE - Stellungnahme EU Winterpaket

091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Finalmetropolsolar
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
CSU
 
Bm wi eckpunkte-papier-eeg
Bm wi eckpunkte-papier-eegBm wi eckpunkte-papier-eeg
Bm wi eckpunkte-papier-eegmetropolsolar
 
nuances newsletter - April 2014
nuances newsletter - April 2014nuances newsletter - April 2014
nuances newsletter - April 2014
nuances
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
bagmaster
 
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Oeko-Institut
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
Oeko-Institut
 
Aee suisse broschuere_waermeinitiative
Aee suisse broschuere_waermeinitiativeAee suisse broschuere_waermeinitiative
Aee suisse broschuere_waermeinitiative
TobiasKammerhofer
 
SESEC - Selbstevaluierungstool SAT
SESEC - Selbstevaluierungstool SATSESEC - Selbstevaluierungstool SAT
SESEC - Selbstevaluierungstool SAT
DITF Denkendorf
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
nuances
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025metropolsolar
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Thearkvalais
 
Wienerumweltanshaft
WienerumweltanshaftWienerumweltanshaft
WienerumweltanshaftAhmad Eid
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
nuances
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2metropolsolar
 

Ähnlich wie 2017 04-28 AKE - Stellungnahme EU Winterpaket (20)

Germany
GermanyGermany
Germany
 
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
 
Vdew
VdewVdew
Vdew
 
Bdi
BdiBdi
Bdi
 
Efa
EfaEfa
Efa
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog stmin. aigner
 
Bm wi eckpunkte-papier-eeg
Bm wi eckpunkte-papier-eegBm wi eckpunkte-papier-eeg
Bm wi eckpunkte-papier-eeg
 
nuances newsletter - April 2014
nuances newsletter - April 2014nuances newsletter - April 2014
nuances newsletter - April 2014
 
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035 Zukunft Stromsystem  –  Kohleausstieg 2035
Zukunft Stromsystem – Kohleausstieg 2035
 
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
Vom Kommissionsbericht in die Realität: was nun für die Umsetzung des Kohleau...
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
 
Aee suisse broschuere_waermeinitiative
Aee suisse broschuere_waermeinitiativeAee suisse broschuere_waermeinitiative
Aee suisse broschuere_waermeinitiative
 
SESEC - Selbstevaluierungstool SAT
SESEC - Selbstevaluierungstool SATSESEC - Selbstevaluierungstool SAT
SESEC - Selbstevaluierungstool SAT
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025
 
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur EnergiespeicherungVision des Bundes zur Energiespeicherung
Vision des Bundes zur Energiespeicherung
 
Wienerumweltanshaft
WienerumweltanshaftWienerumweltanshaft
Wienerumweltanshaft
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 13. Mai 2015
 
nuances newsletter - March 2013
nuances newsletter - March 2013nuances newsletter - March 2013
nuances newsletter - March 2013
 
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
/Users/Danielbannasch/Desktop/Absi Resolution Mit UnterstüTzer 2
 

Mehr von CSU

2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
CSU
 
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
CSU
 
Arbeitsplätze und Kohleausstieg
Arbeitsplätze und KohleausstiegArbeitsplätze und Kohleausstieg
Arbeitsplätze und Kohleausstieg
CSU
 
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. LegislaturperiodeKoalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
CSU
 
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
CSU
 
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
CSU
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
CSU
 
CSU Münsing - Bedrohung Islam?
CSU Münsing - Bedrohung Islam?CSU Münsing - Bedrohung Islam?
CSU Münsing - Bedrohung Islam?
CSU
 
Csu münsing kwa besichtigung - flyer
Csu münsing   kwa besichtigung - flyerCsu münsing   kwa besichtigung - flyer
Csu münsing kwa besichtigung - flyer
CSU
 
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
CSU
 
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
CSU
 
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 20172017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
CSU
 
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
CSU
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
CSU
 
CSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
CSU AKE Stellungnahme zu FreihandelsabkommenCSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
CSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
CSU
 
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
CSU
 
Erklärung des AKE für ein Frackingverbot
Erklärung des AKE für ein FrackingverbotErklärung des AKE für ein Frackingverbot
Erklärung des AKE für ein Frackingverbot
CSU
 
Erklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
Erklärung des AKE zur Förderung der E-MobilitätErklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
Erklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
CSU
 
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag BürgerenergieErklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
CSU
 
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
CSU
 

Mehr von CSU (20)

2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
2020 03-06 - Presseinfo CSU Muensing - Kommunalwahl
 
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
CSU Münsing - Broschüre zur Kommunalwahl 2020
 
Arbeitsplätze und Kohleausstieg
Arbeitsplätze und KohleausstiegArbeitsplätze und Kohleausstieg
Arbeitsplätze und Kohleausstieg
 
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. LegislaturperiodeKoalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
Koalitionsvertrag - Entwurf zur 19. Legislaturperiode
 
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
 
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
2017 07-03 - ake - netztechnische betriebsmittel
 
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
2017 04-28 AKE - Stellungnahme Mieterstrom
 
CSU Münsing - Bedrohung Islam?
CSU Münsing - Bedrohung Islam?CSU Münsing - Bedrohung Islam?
CSU Münsing - Bedrohung Islam?
 
Csu münsing kwa besichtigung - flyer
Csu münsing   kwa besichtigung - flyerCsu münsing   kwa besichtigung - flyer
Csu münsing kwa besichtigung - flyer
 
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
2017 04-20 - csu münsing - positionen kwa wonstift ambach
 
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
2017 03-02 presseinfo csu münsing - wohnstift ambach
 
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 20172017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
2017 01-18 - csu ake - empfehlungen zur bundestagswahl 2017
 
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
2016 11-10 csu ake - kompassnadeln
 
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
2016 11-10 - csu ake - energiedialog pv-wind stmin. aigner
 
CSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
CSU AKE Stellungnahme zu FreihandelsabkommenCSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
CSU AKE Stellungnahme zu Freihandelsabkommen
 
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016EEG Reform 2016 -  Ergebnisse vom 1. Juni 2016
EEG Reform 2016 - Ergebnisse vom 1. Juni 2016
 
Erklärung des AKE für ein Frackingverbot
Erklärung des AKE für ein FrackingverbotErklärung des AKE für ein Frackingverbot
Erklärung des AKE für ein Frackingverbot
 
Erklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
Erklärung des AKE zur Förderung der E-MobilitätErklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
Erklärung des AKE zur Förderung der E-Mobilität
 
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag BürgerenergieErklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
Erklärung des CSU AKE zum Bundesratsantrag Bürgerenergie
 
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
Asyl- und Flüchtlingspolitik - Wie geht es weiter?
 

2017 04-28 AKE - Stellungnahme EU Winterpaket

  • 1. ………………………………………………………………………………………………………………………..........................… CSU-Landesleitung, Franz Josef Strauß-Haus, Mies-van-der-Rohe-Str. 1, 80807 München Arbeitskreis Energiewende der CSU, Landesvorsitzender: Martin Ehrenhuber Telefon 089/1243-312, ake@csu-bayern.de, www.csu.de/ake HypoVereinsbank München, IBAN DE17 7002 0270 0015 2495 93, BIC HYVEDEMMXXX Stellungnahme des CSU Arbeitskreis Energiewende (AKE) zum EU-Winterpaket im Folgenden nimmt der CSU AKE Stellung zum EU-Winterpaket. Dieses Paket der Kommission enthält aus unserer Sicht neben einer Reihe positiver Aspekte auch Bestand- teile, die von uns kritisch gesehen werden. Am 30. November 2016 veröffentlichte die Europäische Kommission das Maßnahmenpaket „Saubere Energie für alle Europäer“ und legte damit den Grundstein für den weiteren Fahr- plan der Energieunion. Dieses sogenannte „Winterpaket“ enthält zahlreiche regulative Vorschläge zur Energieeffizienz, Erneuerbaren Energien, Gestaltung des Strommarktes, Versorgungssicherheit und zu neuen Governance-Strukturen für die europäische Energie- union. Zudem definiert die EU drei Hauptziele: Vorrang für Energieeffizienz, Erreichen einer globalen Führungsrolle bei den erneuerbaren Energien und ein faires Angebot für die Verbraucher. Damit stellt die Europäische Kommission die größte Reform der europäi- schen Energiepolitik seit der Liberalisierung des Elektrizitäts- und Gasmarktes vor. Im wei- teren legislativen Prozess benötigt der von der Kommission eingebrachte Vorschlag die Zustimmung des Europäischen Parlaments und des Rats. Der Arbeitskreis Energiewende (AKE) der CSU begrüßt die Entscheidung zur Reform der europäischen Energiepolitik und unterstützt die formulierten Zielsetzungen. Gleichzeitig stellt sich für uns die Frage, warum die Europäische Energieunion sieben Jahre im Stillstand verharren musste, bevor das bereits im Vorfeld von der Presse betitelte „Monsterpaket“ vor- geschlagen wurde.
  • 2. 2 Im Folgenden bezieht der AKE zu einzelnen zentralen Punkten des Energiepaketes Stellung. 1. Stagnation der Ziele im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz Die Europäische Kommission hat sich zur Beibehaltung der gesetzten Ziele in den Berei- chen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz entschieden. Diese Entscheidung bewer- tet der AKE als nicht zielführend, da insbesondere im Hinblick auf das Klimaschutzabkom- men von Paris ambitionierte Vorhaben ein wichtiges Signal gesetzt hätten. Die Ziele der EU, bis 2030 einen Anteil von 27 Prozent erneuerbare Energien zu erreichen und die Energie- effizienz bis 2030 auf 30 Prozent zu steigern, ist wenig ehrgeizig und führt nach Ansicht des AKEs nicht dazu, dass die EU eine globale Führungsrolle übernehmen kann. Wir appellieren hierbei besonders an das Europäische Parlament, eine Änderung und Anpassung der Ziele vorzuschlagen. Im Vorfeld hatten sich bereits mehrere Abgeordnete für eine Erhöhung des Energieeffizienzziels von 40 Prozent ausgesprochen. Ebenso sehen wir es als notwendig an, das Ziel im Bereich der erneuerbaren Energien weiter auszubauen, damit die Ziele des Abkommens von Paris erreicht werden können. 2. Europäische Harmonisierung des Strommarktes stärken Die Europäische Kommission sieht zahlreiche Reformen für regulative Maßnahmen im Be- reich des Strommarktes vor, die unter anderem die Funktionsweisen von Kurzfristmärkten und Ausgleichsenergiemärkten betreffen. Die einzelnen Vorhaben bedürfen hierbei noch genauerer Prüfung und der erneuten Evaluation bereits bestehender Mechanismen, um ab- schließend eine Bewertung der Optimierungsvorhaben treffen zu können. Grundsätzlich spricht sich der AKE aber für die europäische Harmonisierung der Strommärkte aus. Der Handel mit Energieprodukten soll dabei weitgehend diskriminierungsfrei und unter ökono- mischen Prinzipien reformiert werden.
  • 3. 3 3. Abschaffung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien Der in der deutschen Presse fast ausschließliche berichtete Kontrapunkt findet sich in Artikel 11 Absatz 2 der neuen Strommarktverordnung. Dort ist das Kernanliegen der Europäischen Kommission, eine Teilabschaffung des Einspeisevorrangs für Erneuerbare Energien unter Berücksichtigung besonderer Ausnahmen, vorgesehen. Diese Ausnahmen besagen, dass in den Mitgliedsstaaten, in denen die installierte Kapazität der Anlagen, die vom Einspeise- vorrang profitieren und 15 Prozent der gesamten installierten Kapazitäten übersteigen, nur noch Anlagen unter 250 kW vom Einspeisevorrang berücksichtigt werden. Positiv ist, dass ein Bestandsschutz vorgesehen ist, der bereits in Betrieb genommene Anlagen ausnimmt. Als Begründung gibt die Kommission an, dass Strom aus erneuerbaren Energien aufgrund der Merit Order ohnehin an den Strombörsen vor konventionell erzeugtem Strom zum Zuge komme und daher keinen rechtlich garantierten Einspeisevorrang mehr benötige. Diese Be- gründung trifft nicht zu, so lange (abgeschriebene) fossile oder atomare Altanlagen mit Prei- sen an der Börse bieten können, die unter den Ausschreibungszuschlägen für erneuerbaren Strom liegen. Erst wenn der europäische Emissionshandel die gewünschte Steuerungswir- kung erlangt, trifft die Begründung der Kommission für die Rücknahme des Einspeisevor- rangs zu. 4. Einzelne Aspekte, die der AKE positiv bewertet: - Erstmals soll es ein Recht der Endverbraucher und lokalen Eigeninitiativen auf Erzeu- gung, Speicherung, Verbrauch und Veräußerung von Strom gegen eine Vergütung auf Marktniveau geben. - Es soll eine Kombination von Eigenverbrauch und Verkauf überschüssiger Elektrizität aus erneuerbaren Quellen zu Marktpreisen geben. - In Artikel 22 Absatz 1 des Entwurfs der neuen EE-Richtlinie wird eine Definition für Erneuerbare-Energien-Gemeinschaften eingeführt, die weitgehend die Anforderungen an Bürgerenergiegesellschaften im § 3 des EEG 2017 aufgreift. Die Kommission fügt
  • 4. 4 aber als zusätzliches Kriterium noch den Begriff der kleinen und mittleren Unternehmen ein. - Elemente der Bürgerenergie finden erstmalig europarechtliche Anerkennung, beispiels- weise hinsichtlich ihres Stellenwertes bei Ausschreibungen. - Im Entwurf der neuen Strommarktrichtlinie legt die Kommission Mindestanforderungen für den Marktzugang solcher Erneuerbarer-Energien-Gemeinschaften fest (Artikel 16, Entwurf Strommarkt-RL) - Informationen zur Herkunft von Elektrizität und Gas aus erneuerbaren Quellen sollen so deutlich vorgeschrieben sein, dass Verbraucher befähigt werden, verschiedene Her- künfte zu wählen. - Im Verwaltungsverfahren „Aus einer Hand“ und vereinfachten Verfahren für kleine Anla- gen soll die Genehmigungsdauer beträchtlich beschleunigt werden. München, den 28. April 2017