SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Technik
Gesundheit
Medien
Physiotherapie
Bachelor
Studium
FH-Prof. Mag. Martin Dürl
Studiengangsleiter
»Die profunde Ausbildung an der FH Salzburg
befähigt die AbsolventInnen, ihren PatientIn-
nen die bestmögliche und den aktuellsten
Standards entsprechende Therapie
zukommen zu lassen sowie auf Veränderun-
gen im Gesundheitswesen zu reagieren.«
Berufspraktikum und
Auslandsaufenthalt
Die Gesamtdauer des Praktikums beträgt
1200 Stunden und findet während des dritten
bis sechsten Semesters statt. Dabei absolvieren
Sie in verschiedenen klinischen Bereichen fünf
Pflicht- und zwei Wahlpraktika. Ab dem vierten
Semester können Sie sich außerdem für ein
Auslandspraktikum entscheiden.
Durch ein Kooperationsabkommen besteht die
Möglichkeit, Berufspraktika direkt am Uni-
klinikum Salzburg durchzuführen. Geschulte
PraxisanleiterInnen arbeiten eng mit unserem
Lehrteam zusammen und garantieren so eine
praktische und wissenschaftliche Ausbildung
auf Hochschulniveau.
Jobaussichten und Karriere
Die Tätigkeitsfelder sind vielfältig und umfassen
drei große Bereiche: Gesundheitsförderung &
Prävention, Therapie sowie Rehabilitation.
Daraus ergeben sich u. a. Einsatzgebiete und
Berufsfelder in:
∤	 Krankenhäuser & Universitätskliniken
∤	 Rehabilitationszentren & Kuranstalten
∤	Ambulatorien
∤	Gesundheitsämtern
∤	Hospizen
∤	Seniorenheimen
∤	 Betreuungs- oder Bildungseinrichtungen
Der Studiengang Physiotherapie gewährleistet
den Erwerb der Berufsbefähigung als Physio-
therapeutIn im Rahmen des gesetzlichen
Berufsbildes. Die Tätigkeit kann in einem
Angestelltenverhältnis oder in freiberuflicher
Form erfolgen.
Das Bachelorstudium Physiotherapie bildet
auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkennt-
nisse ExpertInnen für Prävention, Therapie und
Rehabilitation von Funktionsstörungen des
Bewegungsapparates aus.
PhysiotherapeutInnen bedienen sich physio-
therapeutischer Maßnahmen, die auf das
Bewegungssystem, die Bewegungsentwicklung
und -kontrolle sowie innere Organe wirken.
Vermittelt wird eine fundierte berufspraktische
Ausbildung mit hoher Handlungskompetenz.
Diese setzt sich aus Fach-, Methoden-, Selbst-
und Sozialkompetenzen sowie aus strategi-
schen und wissenschaftlichen Qualifikationen
zusammen. PhysiotherapeutInnen
∤	 besitzen ein umfangreiches Know-how über
	 den menschlichen Bewegungsapparat
∤	 behandeln PatientInnen aller Altersgruppen
	 und Lebensphasen
∤	 sind in praktisch allen medizinischen
	 Fachbereichen tätig
∤	 verfügen über hohe soziale Kompetenz
∤	 kommen in der Prävention, der Therapie 		
	 sowie in der Rehabilitation zum Einsatz
Unser Ziel ist es, Ihnen eine gesicherte
Berufskompetenz zu vermitteln. Damit wird
eine optimale Versorgung der PatientInnen
gewährleistet und den künftigen Ansprüchen
eines hoch entwickelten Gesundheitssystems
entsprochen. Das auf Hochschulniveau vermit-
telte Wissen befähigt unsere AbsolventInnen
zum eigenständigen Problemlösen, d. h. Sie
können erworbene und neu recherchierte
Erkenntnisse selbstständig auf aktuelle Situ-
ationen übertragen und praktisch umsetzen.
Im Zentrum der gesamten Ausbildung steht
die – in ihrer Komplexität steigende – Ausein-
andersetzung mit dem physiotherapeutischen
Prozess, der sich in den folgenden Niveaustufen
widerspiegelt:
Einführung
Im ersten Studienjahr vermitteln wir das
Basiswissen für den physiotherapeutischen
Prozess, d. h. wir konzentrieren uns auf das
Grundlagenwissen im medizinischen, physio-
therapeutischen, sozialkommunikativen und
gesellschaftswissenschaftlichen Bereich.
Vertiefung
Das zweite Studienjahr thematisiert wesentli-
ches Handlungswissen und Behandlungstech-
niken der Physiotherapie, die bereits im physio-
therapeutischen Prozess innerhalb des Berufs-
praktikums angewendet werden. Daneben
werden Kompetenzen im wissenschaftlichen
Arbeiten vermittelt. Im vierten Semester ver-
fassen Sie Ihre erste Bachelorarbeit.
Professionalisierung
Im dritten Studienjahr setzen Sie sich vor
allem mit komplexem physiotherapeutischen
Handlungswissen auseinander. Das verlangt
nach der Fähigkeit zur Reflexion mit der ei-
genen Berufsidentität, aber auch interdisziplinä-
res Wissen und Handeln. Im fünften Semester
arbeiten Sie an Ihrer zweiten Bachelorarbeit.
Zusatzkompetenzen
Die Fortschritte in der Medizin sowie die Ver-
lagerung der Tätigkeitsfelder von der stationä-
ren Versorgung zur ambulanten Betreuung in
physiotherapeutischen Praxen erfordern von
PhysiotherapeutInnen zusätzliche Qualifikatio-
nen wie Qualitätsmanagement, betriebswirt-
schaftliche und rechtliche Grundlagen sowie
die Fähigkeit zum praxisorientierten Clinical
Reasoning. Auch diese Bereiche werden im
Rahmen des Studiums behandelt, um den
Studierenden eine möglichst umfassende
Ausbildung zu bieten.
Lehrinhalte
Studienplan
1. Semester ECTS 30 (SWS 29,5)
Biophysik und Biomechanik 3 (3)
Belastungsphysiologie und Trainingsprinzipien 2 (2)
Grundlagen der Hygiene und Pharmakologie 2 (2)
Massagemethoden 2 (2)
Physikalische Medizin 2 (2)
Physiologie und Pathologie 3 (3)
Anatomie 4 (3,5)
Lernprozessbegleitung und Reflexion 1 (1)
Anwendungsorientierte
Gesellschaftswissenschaften
1 (1)
Kommunikationstraining 1 (1)
Wahrnehmung und Entspannung 1 (1)
PT-Prozess Befund und Dokumentation 2 (2)
Bewegungsverhalten und -lernen 3 (3)
PatientInnenaktivierung 2 (2)
Statistik 1 (1)
4. Semester ECTS 30 (SWS 21,5)
Neurodynamik 1,5 (2)
Medizinische Trainingstherapie 1 (1)
Passive und aktive Gelenksbehandlung 2 (3)
PT-Prozess Orthopädie 1,5 (2)
PT-Prozess Traumatologie 1 (1)
PT-Prozess Wirbelsäule 2 (2,5)
Neurophysiologische Behandlungstechniken 2,5 (3)
PT-Prozess Neurologie 4 (4)
Vernetzung und Reflexion aktueller Lehrinhalte 0,5 (1)
Berufspraktikum 2 8 (0)
Begleitseminar und Bachelorarbeit 6 (2)
2. Semester ECTS 30 (SWS 29)
Anatomie in vivo 0,5 (1)
Schmerz 2 (1,5)
PT-Prozess Schmerzbehandlung 2 (1,5)
Palliativ-Care und Hospizwesen 0,5 (1)
Lernprozessbegleitung und Reflexion 1 (1)
Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben 3,5 (3)
Aktive und passive Muskelbehandlung 2 (2)
Bewegungsverhalten und -lernen 4 (4)
Bauch, Becken 4,5 (4)
Pulmologie 3,5 (3)
Kardiologie 3,5 (3)
Lymphdrainage 3 (4)
5. Semester ECTS 30 (SWS 10)
Begleitseminar und Bachelorarbeit 7 (2)
Clinical Reasoning 1 (1)
PT-Prozess Geriatrie 2 (2)
PT-Prozess Pädiatrie 2,5 (2)
Vernetzung und Reflexion aktueller Lehrinhalte 0,5 (1)
Projektmanagement 2,5 (2)
Berufspraktikum 3 14,5 (0)
3. Semester ECTS 30 (SWS 23)
Psychosomatik 1 (1)
Psychiatrie 2,5 (2,5)
Didaktik und PatientInnenführung 1 (1)
Neuromuskuläre Koordination und Techniken 1,5 (2)
Bewegungsverhalten und -lernen 2 (2)
Orthopädie und Traumatologie 8 (8)
Passive Gelenksbehandlung 2 (2)
Einführung und Reflexion Berufspraktikum 0,5 (1)
Berufspraktikum 1 8 (0)
Neurologie 3,5 (3,5)
6. Semester ECTS 30 (SWS 13)
Clinical Reasoning 1 (1)
Interdisziplinäre Fallarbeit 1 (1)
Didaktik und Anleitung von Gruppen 1 (2)
PT-Prozess Gesundheitsförderung, Prävention 1 (2)
Kommunikationstraining 0,5 (1)
Lernprozessbegleitung und Reflexion 2 (2)
Rechtsgrundlagen für PhysiotherapeutInnen 1 (1)
Grundzüge des Gesundheitswesens und der
Gesundheitsökonomie
1 (1)
Betriebswirtschaftliche Grundlagen der
Freiberuflichkeit
1 (1)
Qualitätsmanagement 1 (1)
Berufspraktikum 4 17,5 (0)
Bachelorprüfung 2 (0)
Alle Details und den
detaillierten Studienplan
finden Sie unter:
www.fh-salzburg.ac.at/pth
ECTS: European Credit Transfer and Accumulation System
SWS: Semesterwochenstunden
Der abgebildete Studienplan ist eine exemplarische Übersicht.
Studieren an
der FH Salzburg
Lernen Sie
uns näher kennen:
Campus Urstein
Campus Kuchl
Die FH Salzburg bietet eine akademische
Top-Ausbildung mit hohem Praxisbezug, die
den Anforderungen von Wirtschaft und Ge-
sellschaft entspricht. Erfahrenes und qualifi-
ziertes Lehrpersonal aus Wissenschaft und
Praxis garantiert eine Ausbildung auf höchs-
tem Niveau. Gemeinsam mit der erstklassigen
Ausstattung unserer Hörsäle und Labore
bilden sie die Basis für Ihr erfolgreiches
Studium. Unsere Standorte mit insgesamt
18 Bachelor- und zehn Masterstudiengängen
befinden sich in einer der schönsten Gegen-
den der Welt. Ob Kunst- und Architekturinter-
essierte, Musikfans oder Outdoorbegeisterte:
In Salzburg trifft historisches Erbe auf
moderne Lebenskultur.
Campus Urstein: Der moderne Campus liegt
mitten im Grünen, in Nachbarschaft zum
dazugehörigen mittelalterlichen Gutshof
»Meierei« und beherbergt den Großteil unserer
Studiengänge sowie zentrale Verwaltungs-
einrichtungen. Von der S-Bahn Station direkt
am Campus erreichen Sie innerhalb kürzester
Zeit das Stadtzentrum von Salzburg.
Campus Kuchl: Der Campus in zeitgemäßer
Passivhausbauweise liegt im Grünen am Fuße
des Tennengebirges. Hier befinden sich sechs
unserer Studiengänge. Mit der nur zehn Minuten
entfernten S-Bahn erreichen Sie in kürzester
Zeit das Stadtzentrum von Salzburg.
Uniklinikum Salzburg (SALK): Praxisstunden
und Teile des Unterrichts für gesundheitswissen-
schaftliche Studiengänge werden an den SALK
in der Stadt Salzburg abgehalten. Es besteht
eine ideale S-Bahn Verbindung zwischen allen
Standorten.
Wohnen & Studieren: Studierendenwohnheime
befinden sich am Campus Urstein und am
Campus Kuchl. Bei Bedarf wenden Sie sich
bitte direkt an www.studentenheim.at
Internationales: Sammeln Sie internationale
Erfahrungen an einer unserer 120 Partnerhoch-
schulen weltweit. Durch den globalen Wissens-
austausch gewinnen Sie nicht nur wertvolle
Einblicke in andere Kulturen, sondern knüpfen
auch neue Freundschaften. Unser International
Office unterstützt Sie bei der Organisation eines
Auslandssemesters oder -praktikums.
Sport: Unser eigenes Sports Department bietet
unseren Studierenden ein vielfältiges Programm
an Kursen und Trainings. Mehr dazu unter:
www.fh-salzburg.ac.at/sport
Studienart: Vollzeit
Dauer: 6 Semester
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Studienplätze / Jahr: 28
Standort: Campus Urstein, Uniklinikum Salzburg (SALK)
Kosten: 363 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (ca. 19 Euro)
Weiterbildung: verschiedene zusätzliche Spezialausbildungen
Zugangsvoraussetzungen
∤	 Allgemeine Hochschulreife oder
∤	 Studienberechtigungs- / Berufsreifeprüfung oder
∤	 Einschlägige berufliche Qualifikation* oder
∤	 Deutsche Fachhochschulreife (facheinschlägig)*
* Über Zusatzprüfungen entscheidet die Studiengangsleitung.
Aufnahmeverfahren
1.	 Online-Bewerbung auf der Website der FH Salzburg unter:
	www.fh-salzburg.ac.at/online-bewerbung
2.	 Standardisierter Aufnahmetest an der FH Salzburg
3.	 Gruppenassessment und physischer Eignungstest
Aktuelle Termine und Fristen finden Sie auf unserer Website.
Weiterführende Informationen
www.fh-salzburg.ac.at/pth
Kontakt
Fachhochschule Salzburg GmbH
Urstein Süd 1, 5412 Puch / Salzburg
T +43 50 2211-1409
office.pth@fh-salzburg.ac.at
www.fh-salzburg.ac.at
Eine Einrichtung von: Akkreditiert durch:
Stand:2017/09;vorbehaltlichÄnderungenundDruckfehler
Bewerbung &
Aufnahme
Mag. Julia Nemecek, BSc
Absolventin
»In der Ausbildung wurde sehr viel Wert
auf die Vernetzung von praktischen
Ausbildungsinhalten und medizinischem
Fachwissen gelegt. Durch diese Kombination
von Theorie und Praxis sowie der Förderung
sozialkommunikativer und wissenschaftlicher
Kompetenz, profitiere ich täglich in
meiner Arbeit.«
Fotocredits
Titelseite: Carina Übertsberger
Innenseiten: Andreas Hauch
Einschlagseite: FH Salzburg/Wildbild

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bachelor Studium Physiotherapie

Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologieUsz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
damimgood
 

Ähnlich wie Bachelor Studium Physiotherapie (20)

Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & KrankenpflegeBachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege
 
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege FH Salzburg
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege FH SalzburgBachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege FH Salzburg
Bachelor Studium Gesundheits- & Krankenpflege FH Salzburg
 
Radiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
Radiotechnologie studieren in Salzburg - BachelorRadiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
Radiotechnologie studieren in Salzburg - Bachelor
 
Integriert studieren – dual finanzieren – Master of Science Kalaidos FH Gesun...
Integriert studieren – dual finanzieren – Master of Science Kalaidos FH Gesun...Integriert studieren – dual finanzieren – Master of Science Kalaidos FH Gesun...
Integriert studieren – dual finanzieren – Master of Science Kalaidos FH Gesun...
 
Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologieUsz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
Usz weiterbildungsprogramm interv-diagnost-radiologie
 
Universitäre Pflegebildung in Österreich - Erweiterte Handlungskompetenz du...
Universitäre Pflegebildung in Österreich - Erweiterte Handlungskompetenz du...Universitäre Pflegebildung in Österreich - Erweiterte Handlungskompetenz du...
Universitäre Pflegebildung in Österreich - Erweiterte Handlungskompetenz du...
 
17JahreÄrzte-SeminareKarlsruhe.pdf
17JahreÄrzte-SeminareKarlsruhe.pdf17JahreÄrzte-SeminareKarlsruhe.pdf
17JahreÄrzte-SeminareKarlsruhe.pdf
 
Interprofessionelles Ausbilden in Schweden: Zukunft oder Utopie?
Interprofessionelles Ausbilden in Schweden: Zukunft oder Utopie?Interprofessionelles Ausbilden in Schweden: Zukunft oder Utopie?
Interprofessionelles Ausbilden in Schweden: Zukunft oder Utopie?
 
Ausbildung in der Ergotherapie und Physiotherapie
Ausbildung in der Ergotherapie und Physiotherapie Ausbildung in der Ergotherapie und Physiotherapie
Ausbildung in der Ergotherapie und Physiotherapie
 
Studiengang MSc in Nursing mit zwei Schwerpunkten
Studiengang MSc in Nursing mit zwei SchwerpunktenStudiengang MSc in Nursing mit zwei Schwerpunkten
Studiengang MSc in Nursing mit zwei Schwerpunkten
 
Master Gesundheitswissenschaften neben dem Beruf studieren | H:G Hochschule
Master Gesundheitswissenschaften neben dem Beruf studieren | H:G HochschuleMaster Gesundheitswissenschaften neben dem Beruf studieren | H:G Hochschule
Master Gesundheitswissenschaften neben dem Beruf studieren | H:G Hochschule
 
Presseinformation1ÄSK2012.pdf
Presseinformation1ÄSK2012.pdfPresseinformation1ÄSK2012.pdf
Presseinformation1ÄSK2012.pdf
 
Bachelor Hebammenstudium an der FH Salzburg
Bachelor Hebammenstudium an der FH SalzburgBachelor Hebammenstudium an der FH Salzburg
Bachelor Hebammenstudium an der FH Salzburg
 
Master Studium Soziale Innovation
Master Studium Soziale InnovationMaster Studium Soziale Innovation
Master Studium Soziale Innovation
 
Ärzte-SeminareKarlsruhe2011.pdf
Ärzte-SeminareKarlsruhe2011.pdfÄrzte-SeminareKarlsruhe2011.pdf
Ärzte-SeminareKarlsruhe2011.pdf
 
Bachelor Studium Hebammen
Bachelor Studium HebammenBachelor Studium Hebammen
Bachelor Studium Hebammen
 
Präklinische Versorgung / Studium Bachelor | H:G
Präklinische Versorgung  / Studium Bachelor | H:GPräklinische Versorgung  / Studium Bachelor | H:G
Präklinische Versorgung / Studium Bachelor | H:G
 
Master Psychologie ohne NC studieren
Master Psychologie ohne NC studierenMaster Psychologie ohne NC studieren
Master Psychologie ohne NC studieren
 
Master Psychologie studieren an der HG Hochschule
Master Psychologie studieren an der HG HochschuleMaster Psychologie studieren an der HG Hochschule
Master Psychologie studieren an der HG Hochschule
 
psychologie_wock_06_23.pptx
psychologie_wock_06_23.pptxpsychologie_wock_06_23.pptx
psychologie_wock_06_23.pptx
 

Mehr von Fachhochschule Salzburg

Mehr von Fachhochschule Salzburg (20)

ISA Programm 2018
ISA Programm 2018ISA Programm 2018
ISA Programm 2018
 
Master Studium Smart Buildings in Smart Cities
Master Studium Smart Buildings in Smart CitiesMaster Studium Smart Buildings in Smart Cities
Master Studium Smart Buildings in Smart Cities
 
Master Studium MultiMediaArt
Master Studium MultiMediaArtMaster Studium MultiMediaArt
Master Studium MultiMediaArt
 
Master Studium Informationstechnik & System-Management
Master Studium Informationstechnik & System-ManagementMaster Studium Informationstechnik & System-Management
Master Studium Informationstechnik & System-Management
 
Master Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
Master Studium Holztechnologie & HolzwirtschaftMaster Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
Master Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft
 
Master Studium Design & Produktmanagement
Master Studium Design & ProduktmanagementMaster Studium Design & Produktmanagement
Master Studium Design & Produktmanagement
 
Master Studium Betriebswirtschaft
Master Studium BetriebswirtschaftMaster Studium Betriebswirtschaft
Master Studium Betriebswirtschaft
 
Master Studium Applied Image and Signal Processing
Master Studium Applied Image and Signal ProcessingMaster Studium Applied Image and Signal Processing
Master Studium Applied Image and Signal Processing
 
Bachelor Studium Soziale Arbeit
Bachelor Studium Soziale ArbeitBachelor Studium Soziale Arbeit
Bachelor Studium Soziale Arbeit
 
Bachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart BuildingBachelor Studium Smart Building
Bachelor Studium Smart Building
 
Bachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
Bachelor Studium KMU-Management & EntrepreneurshipBachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
Bachelor Studium KMU-Management & Entrepreneurship
 
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-ManagementBachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
Bachelor Studium Informationstechnik- & System-Management
 
Bachelor Studium Innovation & Management in Tourism
Bachelor Studium Innovation & Management in TourismBachelor Studium Innovation & Management in Tourism
Bachelor Studium Innovation & Management in Tourism
 
Bachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
Bachelor Studium Innovation & Management im TourismusBachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
Bachelor Studium Innovation & Management im Tourismus
 
Bachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
Bachelor Studium Holztechnologie & HolzbauBachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
Bachelor Studium Holztechnologie & Holzbau
 
Bachelor Studium Design & Produktmanagement
Bachelor Studium Design & ProduktmanagementBachelor Studium Design & Produktmanagement
Bachelor Studium Design & Produktmanagement
 
Bachelor Studium Betriebswirtschaft
Bachelor Studium BetriebswirtschaftBachelor Studium Betriebswirtschaft
Bachelor Studium Betriebswirtschaft
 
Bachelor & Master Studiengänge
Bachelor & Master StudiengängeBachelor & Master Studiengänge
Bachelor & Master Studiengänge
 
FH Salzburg Plakat Ringvorlesungen
FH Salzburg Plakat RingvorlesungenFH Salzburg Plakat Ringvorlesungen
FH Salzburg Plakat Ringvorlesungen
 
Information Zugangsvoraussetzungen
Information ZugangsvoraussetzungenInformation Zugangsvoraussetzungen
Information Zugangsvoraussetzungen
 

Bachelor Studium Physiotherapie

  • 2. Studium FH-Prof. Mag. Martin Dürl Studiengangsleiter »Die profunde Ausbildung an der FH Salzburg befähigt die AbsolventInnen, ihren PatientIn- nen die bestmögliche und den aktuellsten Standards entsprechende Therapie zukommen zu lassen sowie auf Veränderun- gen im Gesundheitswesen zu reagieren.« Berufspraktikum und Auslandsaufenthalt Die Gesamtdauer des Praktikums beträgt 1200 Stunden und findet während des dritten bis sechsten Semesters statt. Dabei absolvieren Sie in verschiedenen klinischen Bereichen fünf Pflicht- und zwei Wahlpraktika. Ab dem vierten Semester können Sie sich außerdem für ein Auslandspraktikum entscheiden. Durch ein Kooperationsabkommen besteht die Möglichkeit, Berufspraktika direkt am Uni- klinikum Salzburg durchzuführen. Geschulte PraxisanleiterInnen arbeiten eng mit unserem Lehrteam zusammen und garantieren so eine praktische und wissenschaftliche Ausbildung auf Hochschulniveau. Jobaussichten und Karriere Die Tätigkeitsfelder sind vielfältig und umfassen drei große Bereiche: Gesundheitsförderung & Prävention, Therapie sowie Rehabilitation. Daraus ergeben sich u. a. Einsatzgebiete und Berufsfelder in: ∤ Krankenhäuser & Universitätskliniken ∤ Rehabilitationszentren & Kuranstalten ∤ Ambulatorien ∤ Gesundheitsämtern ∤ Hospizen ∤ Seniorenheimen ∤ Betreuungs- oder Bildungseinrichtungen Der Studiengang Physiotherapie gewährleistet den Erwerb der Berufsbefähigung als Physio- therapeutIn im Rahmen des gesetzlichen Berufsbildes. Die Tätigkeit kann in einem Angestelltenverhältnis oder in freiberuflicher Form erfolgen. Das Bachelorstudium Physiotherapie bildet auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkennt- nisse ExpertInnen für Prävention, Therapie und Rehabilitation von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates aus. PhysiotherapeutInnen bedienen sich physio- therapeutischer Maßnahmen, die auf das Bewegungssystem, die Bewegungsentwicklung und -kontrolle sowie innere Organe wirken. Vermittelt wird eine fundierte berufspraktische Ausbildung mit hoher Handlungskompetenz. Diese setzt sich aus Fach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenzen sowie aus strategi- schen und wissenschaftlichen Qualifikationen zusammen. PhysiotherapeutInnen ∤ besitzen ein umfangreiches Know-how über den menschlichen Bewegungsapparat ∤ behandeln PatientInnen aller Altersgruppen und Lebensphasen ∤ sind in praktisch allen medizinischen Fachbereichen tätig ∤ verfügen über hohe soziale Kompetenz ∤ kommen in der Prävention, der Therapie sowie in der Rehabilitation zum Einsatz
  • 3. Unser Ziel ist es, Ihnen eine gesicherte Berufskompetenz zu vermitteln. Damit wird eine optimale Versorgung der PatientInnen gewährleistet und den künftigen Ansprüchen eines hoch entwickelten Gesundheitssystems entsprochen. Das auf Hochschulniveau vermit- telte Wissen befähigt unsere AbsolventInnen zum eigenständigen Problemlösen, d. h. Sie können erworbene und neu recherchierte Erkenntnisse selbstständig auf aktuelle Situ- ationen übertragen und praktisch umsetzen. Im Zentrum der gesamten Ausbildung steht die – in ihrer Komplexität steigende – Ausein- andersetzung mit dem physiotherapeutischen Prozess, der sich in den folgenden Niveaustufen widerspiegelt: Einführung Im ersten Studienjahr vermitteln wir das Basiswissen für den physiotherapeutischen Prozess, d. h. wir konzentrieren uns auf das Grundlagenwissen im medizinischen, physio- therapeutischen, sozialkommunikativen und gesellschaftswissenschaftlichen Bereich. Vertiefung Das zweite Studienjahr thematisiert wesentli- ches Handlungswissen und Behandlungstech- niken der Physiotherapie, die bereits im physio- therapeutischen Prozess innerhalb des Berufs- praktikums angewendet werden. Daneben werden Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten vermittelt. Im vierten Semester ver- fassen Sie Ihre erste Bachelorarbeit. Professionalisierung Im dritten Studienjahr setzen Sie sich vor allem mit komplexem physiotherapeutischen Handlungswissen auseinander. Das verlangt nach der Fähigkeit zur Reflexion mit der ei- genen Berufsidentität, aber auch interdisziplinä- res Wissen und Handeln. Im fünften Semester arbeiten Sie an Ihrer zweiten Bachelorarbeit. Zusatzkompetenzen Die Fortschritte in der Medizin sowie die Ver- lagerung der Tätigkeitsfelder von der stationä- ren Versorgung zur ambulanten Betreuung in physiotherapeutischen Praxen erfordern von PhysiotherapeutInnen zusätzliche Qualifikatio- nen wie Qualitätsmanagement, betriebswirt- schaftliche und rechtliche Grundlagen sowie die Fähigkeit zum praxisorientierten Clinical Reasoning. Auch diese Bereiche werden im Rahmen des Studiums behandelt, um den Studierenden eine möglichst umfassende Ausbildung zu bieten. Lehrinhalte
  • 4. Studienplan 1. Semester ECTS 30 (SWS 29,5) Biophysik und Biomechanik 3 (3) Belastungsphysiologie und Trainingsprinzipien 2 (2) Grundlagen der Hygiene und Pharmakologie 2 (2) Massagemethoden 2 (2) Physikalische Medizin 2 (2) Physiologie und Pathologie 3 (3) Anatomie 4 (3,5) Lernprozessbegleitung und Reflexion 1 (1) Anwendungsorientierte Gesellschaftswissenschaften 1 (1) Kommunikationstraining 1 (1) Wahrnehmung und Entspannung 1 (1) PT-Prozess Befund und Dokumentation 2 (2) Bewegungsverhalten und -lernen 3 (3) PatientInnenaktivierung 2 (2) Statistik 1 (1) 4. Semester ECTS 30 (SWS 21,5) Neurodynamik 1,5 (2) Medizinische Trainingstherapie 1 (1) Passive und aktive Gelenksbehandlung 2 (3) PT-Prozess Orthopädie 1,5 (2) PT-Prozess Traumatologie 1 (1) PT-Prozess Wirbelsäule 2 (2,5) Neurophysiologische Behandlungstechniken 2,5 (3) PT-Prozess Neurologie 4 (4) Vernetzung und Reflexion aktueller Lehrinhalte 0,5 (1) Berufspraktikum 2 8 (0) Begleitseminar und Bachelorarbeit 6 (2) 2. Semester ECTS 30 (SWS 29) Anatomie in vivo 0,5 (1) Schmerz 2 (1,5) PT-Prozess Schmerzbehandlung 2 (1,5) Palliativ-Care und Hospizwesen 0,5 (1) Lernprozessbegleitung und Reflexion 1 (1) Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben 3,5 (3) Aktive und passive Muskelbehandlung 2 (2) Bewegungsverhalten und -lernen 4 (4) Bauch, Becken 4,5 (4) Pulmologie 3,5 (3) Kardiologie 3,5 (3) Lymphdrainage 3 (4) 5. Semester ECTS 30 (SWS 10) Begleitseminar und Bachelorarbeit 7 (2) Clinical Reasoning 1 (1) PT-Prozess Geriatrie 2 (2) PT-Prozess Pädiatrie 2,5 (2) Vernetzung und Reflexion aktueller Lehrinhalte 0,5 (1) Projektmanagement 2,5 (2) Berufspraktikum 3 14,5 (0) 3. Semester ECTS 30 (SWS 23) Psychosomatik 1 (1) Psychiatrie 2,5 (2,5) Didaktik und PatientInnenführung 1 (1) Neuromuskuläre Koordination und Techniken 1,5 (2) Bewegungsverhalten und -lernen 2 (2) Orthopädie und Traumatologie 8 (8) Passive Gelenksbehandlung 2 (2) Einführung und Reflexion Berufspraktikum 0,5 (1) Berufspraktikum 1 8 (0) Neurologie 3,5 (3,5) 6. Semester ECTS 30 (SWS 13) Clinical Reasoning 1 (1) Interdisziplinäre Fallarbeit 1 (1) Didaktik und Anleitung von Gruppen 1 (2) PT-Prozess Gesundheitsförderung, Prävention 1 (2) Kommunikationstraining 0,5 (1) Lernprozessbegleitung und Reflexion 2 (2) Rechtsgrundlagen für PhysiotherapeutInnen 1 (1) Grundzüge des Gesundheitswesens und der Gesundheitsökonomie 1 (1) Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Freiberuflichkeit 1 (1) Qualitätsmanagement 1 (1) Berufspraktikum 4 17,5 (0) Bachelorprüfung 2 (0) Alle Details und den detaillierten Studienplan finden Sie unter: www.fh-salzburg.ac.at/pth ECTS: European Credit Transfer and Accumulation System SWS: Semesterwochenstunden Der abgebildete Studienplan ist eine exemplarische Übersicht.
  • 5. Studieren an der FH Salzburg Lernen Sie uns näher kennen: Campus Urstein Campus Kuchl Die FH Salzburg bietet eine akademische Top-Ausbildung mit hohem Praxisbezug, die den Anforderungen von Wirtschaft und Ge- sellschaft entspricht. Erfahrenes und qualifi- ziertes Lehrpersonal aus Wissenschaft und Praxis garantiert eine Ausbildung auf höchs- tem Niveau. Gemeinsam mit der erstklassigen Ausstattung unserer Hörsäle und Labore bilden sie die Basis für Ihr erfolgreiches Studium. Unsere Standorte mit insgesamt 18 Bachelor- und zehn Masterstudiengängen befinden sich in einer der schönsten Gegen- den der Welt. Ob Kunst- und Architekturinter- essierte, Musikfans oder Outdoorbegeisterte: In Salzburg trifft historisches Erbe auf moderne Lebenskultur. Campus Urstein: Der moderne Campus liegt mitten im Grünen, in Nachbarschaft zum dazugehörigen mittelalterlichen Gutshof »Meierei« und beherbergt den Großteil unserer Studiengänge sowie zentrale Verwaltungs- einrichtungen. Von der S-Bahn Station direkt am Campus erreichen Sie innerhalb kürzester Zeit das Stadtzentrum von Salzburg. Campus Kuchl: Der Campus in zeitgemäßer Passivhausbauweise liegt im Grünen am Fuße des Tennengebirges. Hier befinden sich sechs unserer Studiengänge. Mit der nur zehn Minuten entfernten S-Bahn erreichen Sie in kürzester Zeit das Stadtzentrum von Salzburg. Uniklinikum Salzburg (SALK): Praxisstunden und Teile des Unterrichts für gesundheitswissen- schaftliche Studiengänge werden an den SALK in der Stadt Salzburg abgehalten. Es besteht eine ideale S-Bahn Verbindung zwischen allen Standorten. Wohnen & Studieren: Studierendenwohnheime befinden sich am Campus Urstein und am Campus Kuchl. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an www.studentenheim.at Internationales: Sammeln Sie internationale Erfahrungen an einer unserer 120 Partnerhoch- schulen weltweit. Durch den globalen Wissens- austausch gewinnen Sie nicht nur wertvolle Einblicke in andere Kulturen, sondern knüpfen auch neue Freundschaften. Unser International Office unterstützt Sie bei der Organisation eines Auslandssemesters oder -praktikums. Sport: Unser eigenes Sports Department bietet unseren Studierenden ein vielfältiges Programm an Kursen und Trainings. Mehr dazu unter: www.fh-salzburg.ac.at/sport
  • 6. Studienart: Vollzeit Dauer: 6 Semester Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc) Studienplätze / Jahr: 28 Standort: Campus Urstein, Uniklinikum Salzburg (SALK) Kosten: 363 Euro pro Semester + ÖH-Beitrag (ca. 19 Euro) Weiterbildung: verschiedene zusätzliche Spezialausbildungen Zugangsvoraussetzungen ∤ Allgemeine Hochschulreife oder ∤ Studienberechtigungs- / Berufsreifeprüfung oder ∤ Einschlägige berufliche Qualifikation* oder ∤ Deutsche Fachhochschulreife (facheinschlägig)* * Über Zusatzprüfungen entscheidet die Studiengangsleitung. Aufnahmeverfahren 1. Online-Bewerbung auf der Website der FH Salzburg unter: www.fh-salzburg.ac.at/online-bewerbung 2. Standardisierter Aufnahmetest an der FH Salzburg 3. Gruppenassessment und physischer Eignungstest Aktuelle Termine und Fristen finden Sie auf unserer Website. Weiterführende Informationen www.fh-salzburg.ac.at/pth Kontakt Fachhochschule Salzburg GmbH Urstein Süd 1, 5412 Puch / Salzburg T +43 50 2211-1409 office.pth@fh-salzburg.ac.at www.fh-salzburg.ac.at Eine Einrichtung von: Akkreditiert durch: Stand:2017/09;vorbehaltlichÄnderungenundDruckfehler Bewerbung & Aufnahme Mag. Julia Nemecek, BSc Absolventin »In der Ausbildung wurde sehr viel Wert auf die Vernetzung von praktischen Ausbildungsinhalten und medizinischem Fachwissen gelegt. Durch diese Kombination von Theorie und Praxis sowie der Förderung sozialkommunikativer und wissenschaftlicher Kompetenz, profitiere ich täglich in meiner Arbeit.« Fotocredits Titelseite: Carina Übertsberger Innenseiten: Andreas Hauch Einschlagseite: FH Salzburg/Wildbild