SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 11
Programm light – Ausbildung light ?
   Brauchen wir noch ausgebildete Radiojournalisten ?




Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG   Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009
Voraussetzungen des Publikumsmarktes


   •     Die Fragmentierung des Publikums stellt an alle Medien zunehmende Anforderungen
         ihre Zielgruppen adäquat auszuschöpfen. Diese Fragmentierungen lassen sich in allen
         Konsumentenmärkten finden und sind Auswirkungen der gesellschaftlichen Megatrends
         wie Individualisierung und Wertewandel.

   •     Das Mediennutzungsverhalten des Publikums ist zusätzlich zu diesen gesellschaftlichen
         Phänomenen in den letzten 10 Jahren einem enormen Wandel durch die intensivere
         und extensivere Nutzung von content im www ausgesetzt worden.

   •     Klassische Medien sehen sich daher aktuell komplementären oder substituitiven Wett-
         bewerb in einem fragmentierten Publikum ausgesetzt.

   •     Die prime time der Hörfunkprogramme ist durch das www nur einem geringen substi-
         tuitiven Wettbewerb ausgesetzt. Die Fragmentierung des Publikums macht aber die Ak-
         tzeptanzbedingungen für die prime time der Hörfunkprogramme sicherlich nicht ein-
         facher.


Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG   Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009   2
Schulbildung
   höchster erreichter Schulabschluß nach Alterskohorten


            Hauptschule           Mittlere Reife/Realschule               Fachhochschulreife/Studium




                                                                                                                             76%

                                                                                                           66%


                                                                                    50%
                   42%                                       40%
                                      37%
                   35%                34%                    33%
                                      29%                                           31%
                                                             27%
                   24%
                                                                                    20%                    19%
                                                                                                           15%               13%
                                                                                                                             12%


         20-29 Jahre          30-39 Jahre             40-49 Jahre          50-59 Jahre            60-69 Jahre    70 Jahre und älter

                                                                                                                   Quelle ma Radio 2008

Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG                 Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                              3
Voraussetzungen des Programmmarktes


       •     In einer generelle Betrachtung wichtiger AC-Formate in der Bundesrepublik Deutsch-
             land innerhalb der letzten fünf Jahre kann für die meisten Formate eine eindeutige Mo-
             derations-Zentrierung festgestellt werden.
       •     Das Formatangebot enthält Differenzierungen im Hinblick auf die Intensität „akusti-
             scher“ Verpackungselemente und der Häufigkeit von „gebauten Beiträge“, „Aufsagern“
             und „Kollegengesprächen“ etc. Präsentationsformen, die auf jeden Fall eine journalis-
             tische Bearbeitung voraussetzen. Ein völliger Verzicht auf solche Präsentationsformen
             ist nirgends festzustellen.
       •     „Content“ ist king, das gilt selbstverständlich auch für die prime time der Hörfunkpro-
             gramme. Leider gibt es aber aufgrund der Publikumsfragmentierung keine goldene
             Anwendungsform dieser Regel.
       •     Wie in allen nachfrage-dominanten Märkten gilt auch Hörfunkmarkt, dass für jedes Pro-
             gramm in Abhängigkeit der Zielgruppegröße entschieden werden muss, bei welcher
             Zielgruppenausschöpfung eine wirtschaftliche Basis dafür zu finden ist (s. Reichweite,
             TKP).



Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG   Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009     4
Programmschemata Mo-Fr 2003/2004
   0600-0900 in %

     132        139       156          155   143   117        113    102       78       165       119          141       Absolute Anzahl


                                                                                                                          Akust. V.-element

                                                                                                                          Moderation
                                                                               27%                             27%
                                                                                         31%       30%
      34%                              35%   34%    35%                                                                   Aufsager
                           36%
                                                              41%
                   43%                                                45%
                                                                                                                          Kurzmeldung

                                                                                                                          Werbung
                                                                               12%

                                                                                                                          An-/Abmoderation
                                                                                         18%
                                                                                                               32%
      24%                                                                                                                 Beitrag
                                                    23%                        16%                 34%
                                       28%   30%
                           29%                                21%
                   17%                                                15%                                                 Nachrichten
                                                                                0%       11%
                                                                                7%                                        Call-In
      13%                                                                                                      12%
                                                    14%       10%     15%
                                                                                                                          Halbnachrichten
                   15%                                                                             7%
                                       12%
                           15%               17%                               17%
                                                        3%                               24%                              Kollegengespräch
       7%                              0%                     8%                                               8%
                                                                      4%                           10%
                   6%                  6%               5%
       5%                  0%                0%                       3%                                       4%         Interview
                           4%          1%                     6%
                                       2%    6%         4%            3%        6%                 5%
       4%          7%                                                                                          5%
                           5%          5%    1%         2%    3%                4%
                                                                                          3%       2%                     Umfrage
       3%          3%                        1%         3%            7%                           4%          4%
                           2%                2%               2%                0%        3%
       3%          2%      2%          5%                                       4%        2%                   2%
                                             4%         6%    3%                                   3%
       2%          2%      3%          2%                     1%      3%                  2%       1%          2%
                   1%                  0%                     3%      0%        2%                 3%
       2%                  2%                2%                       3%                  2%                   2%        * = 2006 ** = 2007
       1%          2%      1%          3%    0%
                                             1%         3%    2%                3%        2%       2%          2%
       1%          1%
                   1%      1%          1%               1%
                                                        0%    1%      2%
                                                                      0%                  0%       1%          0%
    AC Gesamt      AC1     AC2         AC3   AC4        AC5   AC6     AC7       AC8       AC9      AC10        AC11

    Basis: Formelle Programmelemente                                                      Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009

Michael Spohrer,     MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG               Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                                   5
Programmschemata Mo-Fr 2008/2009
   0600-0900 in %

     133        139       113          122   138   165        114    125      106       162       137       144          Absolute Anzahl


                                                                                                                          Akust. V.-element

                                                                                                                          Moderation
                                                                               27%
                                                              30%                                  31%         32%
      36%                  36%               36%                                         37%                              Aufsager
                   40%                 38%                            41%
                                                    42%
                                                                                                                          Nachrichten 00.30

                                                                               12%                                        Kurzmeldung

                                                                                                                          An-/Abmoderation
                                                              20%                                  21%
                           17%                                                                                 24%
      20%                                    21%                               16%                                        Werbung
                                       18%                                               22%
                   18%
                                                                      19%
                                                    21%                                                                   Call-In
                                                              15%
                           16%                                                 11%                 15%                    Nachrichten 00.00
      15%                              16%
                                             18%                      10%                                      16%
                   17%                                                                                                    Beitrag
                                                                                5%       18%
                                                    13%       10%
                           8%                                                                      9%
       7%
                                       2%
                                             0%                       7%                                                  Kollegengespräch
                                       5%    4%                                                                8%
                   7%                                         6%      3%       14%                 4%
       4%                  5%                           5%                                                                Interview
                                                                                          7%                   2%
                                       9%    9%         3%            8%
       7%          6%      5%                                 7%                                   10%
                                                                                          3%                   7%
                           2%          1%    1%
                                                        4%            3%        5%        2%
                                                                                                                          Umfrage
       3%          4%      3%          2%    2%               3%
                                                        3%            2%                  4%       5%          4%
       2%          2%      2%          3%               2%            2%        3%
                   2%                        4%               3%                0%        2%                   2%
       2%          1%      3%          2%               3%    0%      2%        3%                 2%          1%
       2%          2%                        2%               3%      3%                  2%       0%
       1%                  1%          1%    1%         2%                      2%        2%       2%          2%
       1%          1%
                   1%      2%          2%
                                       0%    1%         0%    2%
                                                              0%      1%        1%        0%       1%
                                                                                                   0%          0%
    AC Gesamt      AC1     AC2         AC3   AC4        AC5   AC6     AC7       AC8       AC9      AC10        AC11

    Basis: Formelle Programmelemente                                                      Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009

Michael Spohrer,     MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG               Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                                   6
Themenstruktur Mo-Fr 2003/2004
   Anzahl inhaltlicher Programmelemente – 0600-0900

    349         357         319     472       471    373    244   217      229      444         357       356                   Summe


                                                                                                                     Eigenwerbung

                                                                                                                     Service

                                                                                                                     Sachliche Themen

                                                                                                                     Politik

                                                                                                                     Hörerbeteiligung

                                     242
                                                                                                                     Comedy
                                              266
                                                                                    235                              Bunte Themen

                 173
                                                      192                                      169                   Sonstiges
       173                                                                                                191
                             160


                                      93                    113            80
                                              60                  88                 74

       74          80                                 78
                              61              24                                               110
                                                                           50        26                   84
                                      42      14
                                                      9     59    61                 20
       21          24                         42      8                    28
                              27
       17          15                                 32                             26         7         15
                   11                 19                    14    12       25                   21        12
       15          5                                   8                              5
       10                     11
                               4
                                      14       35           18    17       01                   45        9
                   29                                 24    53    4
                                                                  11       29        50                   17
       28                     32      36      21            20                                  32                       * = 2006 ** = 2007
                   20                                 24          16                                      23
       12                     7           6    9            13     9        17        6         10         6
    AC Gesamt   AC1**       AC2**    AC3*     AC4*    AC5   AC6   AC7      AC8      AC9        AC10      AC11

    Basis: Inhaltliche Programmelemente                                                   Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009

Michael Spohrer,        MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG          Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                                     7
Themenstruktur Mo-Fr 2008/2009
   Anzahl inhaltlicher Programmelemente – 0600-0900

    424         397         347     428       522    489    346   338      295      576         401       525             Absolute Anzahl


                                                                                                                     Eigenwerbung

                                                                                                                     Service

                                                                                                                     Sachliche Themen

                                                                                                                     Politik

                                                                                    357                              Hörerbeteiligung
                                              299                                                         312
                                                                                                                     Comedy/Gags
                                                      304
                                     226                                                                             Bunte Themen
       233
                 204                                                                           208
                                                                                                                     Sonstiges
                             172                            185   164
                                                                           131


                                              77
                                      71                                             97                   98
       78          85                                 66                                        88
                              81                                  66       57
                                              30            68
                                      36      9       19                             20                   19
       26          27                         23      9           13                            21
                                                                           28        14                   20
       16                                 8           24    29    20
                   12         42      14       20                                    28         21        11
       13          12                                             15       32                   4         13
       12           4                                 22    21    15                 16          8
                                                            44             3
                   35         6
                              11      54      63
       41                                             31          39                 40         51        51
                                                            30             41
                   18         21                      13
        5                     2           6    1             6     5        0        3          0         1
    AC Gesamt      AC1       AC2      AC3     AC4     AC5   AC6   AC7      AC8      AC9        AC10      AC11

    Basis: Inhaltliche Programmelemente                                                   Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009

Michael Spohrer,        MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG          Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                                     8
Zusammenfassung


       •     Auf die differenten Publikumsvorausetzungen und die unterschiedlichen regionalen
             Programmmärkte reagieren die dargestellten AC-Formate durchaus individuell mal mit
             mehr Informations- oder mehr Unterhaltungsorientierung. Die Moderations-Zentrierung
             ist aber durchgängig beobachtbar.
       •     Auf journalistisch zu bearbeitende Präsentationsformen verzichtet keines der darge-
             stellten Format wirklich dauerhaft erfolgreich.
       •     Die Formate sind alle geprägt durch den mehr oder weniger großen Zwang hohe Ziel-
             gruppenausschöpfung zu erreichen, um ihre wirtschaftliche Basis sicherzustellen (s.
             Größe des Sendegebiete).




                                                                            Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009

Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG   Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                                   9
Lokaler Programm-Monitor
    Methodische Anlage - Formelle und inhaltliche Programmelemente - Definition

    Formelle                                                              Inhaltliche
    Programmelemente                                                      Programmelemente

                                                                            Bildung/Wissenschaft         Comedy/Gags
           Akust. V.-element                                                Freizeit/Hobby               Gesundheit/Medizin
                                               Ein Programmele-
           Moderation o. O-Ton                 ment wird einer for-         Hinweise a. Sendungen        Höreraktionen
           Kurzmeldung                         mellen Kategorie zu-         Sicherheit/Kriminalität      Internationale Politik
           Aufsager                            gewiesen.                    Kirche/Religion
                                                                                             25

                                                                                                         Klatsch + Tratsch
                                                                                          11

           Meldung o. O-Ton                                                 Kultur
                                                                                             11
                                                                                             6
                                                                                             8
                                                                                                         Lokaler Bezug
                                                                                             5
           Werbung                                                          Lokale Politik   11          Lokales Wetter
                                                                                             7
                                                                                             3

           Nachrichten
                                                                                             3
                                                                                             4
                                                                                             0
                                                                            Musik nachfolgend
                                                                                          23
                                                                                                         Musik zurückliegend
           Meldung m. O-Ton                                                 Name d. Moderators
                                                                                        12
                                                                                             0
                                                                                                         Name d. P.-elements
           Beitrag                                                          Name des Senders             Nationale Politik
                                               Jedem formellen                          47


           Moderation m. O-Ton                 Programmelement              Regionales Wetter            Senderattribute
           Anmoderation                        werden ein oder              Senderwebsite                Sonstiges
                                               mehrere inhaltliche
           Kollegengespräch                                                 Soziales                     Spiele
                                               Programmelemente
           Abmoderation                        zugeordnet.                  Sponsoring                   Sport
                                                                                             1
           Umfrage                                                          Umwelt/Energie               Unglücke/Katastrophen
                                                                                             5
           Interview                                                        Veranstaltungshinweise       Verkehrsbericht
           Call-In                                                          Wirtschaftsinfo.             Zeitansage

Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG           Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009                            10
MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG
    Stolkgasse 25-45
    50667 Köln

    Tel: 0221-91 39 21 0
    E-Mail: info@msmedienbuero-koeln.de
    www.msmedienbuero-koeln.de




Michael Spohrer,   MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG   Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009   11

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (7)

Handbuch Online-Werbung
Handbuch Online-WerbungHandbuch Online-Werbung
Handbuch Online-Werbung
 
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
Eurokrise fsg komprimiert okt 2012
 
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
Eurokrise fsg gpa-djp (oktober 2012)
 
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing20110921   netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
20110921 netzstrategen - wvo - präsentation online-marketing
 
Medien im Wandel
Medien im WandelMedien im Wandel
Medien im Wandel
 
PI-Eltern beim Kindersport_April2010.pdf
PI-Eltern beim Kindersport_April2010.pdfPI-Eltern beim Kindersport_April2010.pdf
PI-Eltern beim Kindersport_April2010.pdf
 
Mobile Internetnutzung über Handy in Deutschland
Mobile Internetnutzung über Handy in DeutschlandMobile Internetnutzung über Handy in Deutschland
Mobile Internetnutzung über Handy in Deutschland
 

Andere mochten auch

Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.deGökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
Lokalrundfunktage
 
SEVENTEEN OCTOBER 2004
SEVENTEEN OCTOBER 2004SEVENTEEN OCTOBER 2004
SEVENTEEN OCTOBER 2004
Donnay Torr
 
Pemerintah kab. tana toraja
Pemerintah kab. tana torajaPemerintah kab. tana toraja
Pemerintah kab. tana toraja
smpn05makassar
 
8. Twittwoch zu Berlin
8. Twittwoch zu Berlin8. Twittwoch zu Berlin
8. Twittwoch zu Berlin
Twittwoch e.V.
 
PROFACTOR Unternehmenspräsentation
PROFACTOR UnternehmenspräsentationPROFACTOR Unternehmenspräsentation
PROFACTOR Unternehmenspräsentation
PROFACTOR Group
 
Reese It Hausmesse
Reese It HausmesseReese It Hausmesse
Reese It Hausmesse
BjoernAndres
 

Andere mochten auch (20)

Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.deGökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
Gökalp Babayigit: Twitter bei SZ.de
 
SEVENTEEN OCTOBER 2004
SEVENTEEN OCTOBER 2004SEVENTEEN OCTOBER 2004
SEVENTEEN OCTOBER 2004
 
Leica DISTO D5 - Fornid
Leica DISTO D5 - FornidLeica DISTO D5 - Fornid
Leica DISTO D5 - Fornid
 
#mmd15 - Christian Daubner, BR24
#mmd15 - Christian Daubner, BR24#mmd15 - Christian Daubner, BR24
#mmd15 - Christian Daubner, BR24
 
Alexander von Streit, Keynote transformingMEDIA
Alexander von Streit, Keynote transformingMEDIAAlexander von Streit, Keynote transformingMEDIA
Alexander von Streit, Keynote transformingMEDIA
 
Herrmannswing
HerrmannswingHerrmannswing
Herrmannswing
 
Pemerintah kab. tana toraja
Pemerintah kab. tana torajaPemerintah kab. tana toraja
Pemerintah kab. tana toraja
 
Stephanie Schulz
Stephanie SchulzStephanie Schulz
Stephanie Schulz
 
8. Twittwoch zu Berlin
8. Twittwoch zu Berlin8. Twittwoch zu Berlin
8. Twittwoch zu Berlin
 
Klaus Goldhammer
Klaus GoldhammerKlaus Goldhammer
Klaus Goldhammer
 
[14] Nu P 08 1
[14] Nu P 08 1[14] Nu P 08 1
[14] Nu P 08 1
 
PROFACTOR Unternehmenspräsentation
PROFACTOR UnternehmenspräsentationPROFACTOR Unternehmenspräsentation
PROFACTOR Unternehmenspräsentation
 
Reese It Hausmesse
Reese It HausmesseReese It Hausmesse
Reese It Hausmesse
 
Carsten Neitzel
Carsten NeitzelCarsten Neitzel
Carsten Neitzel
 
Wie virtuelle Welten das Geschäft im Web verändern
Wie virtuelle Welten das Geschäft im Web verändernWie virtuelle Welten das Geschäft im Web verändern
Wie virtuelle Welten das Geschäft im Web verändern
 
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
 
[7] Nu P 04 1
[7] Nu P 04 1[7] Nu P 04 1
[7] Nu P 04 1
 
Adrian Korte
Adrian KorteAdrian Korte
Adrian Korte
 
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle ProjekteProjekt Portfolio - Aktuelle Projekte
Projekt Portfolio - Aktuelle Projekte
 
N
NN
N
 

Ähnlich wie Michael Spohrer

aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisseaetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka
 

Ähnlich wie Michael Spohrer (9)

Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgest...
Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgest...Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgest...
Infografik Folgestudie Schweizer Grossunternehmen im Social Web 2012, Folgest...
 
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem JammertalNPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
NPK2012 - Andrea Albrecht: Wege aus dem Jammertal
 
Hören Teens noch Radio?
Hören Teens noch Radio?Hören Teens noch Radio?
Hören Teens noch Radio?
 
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisseaetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
aetka-Endkundenbefragung IFA2011-Ergebnisse
 
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWTÜbersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
Übersicht der Tabletnutzung bis 2016 by TWT
 
Unterschätzte Potenziale im B2B-E-Commerce
Unterschätzte Potenziale im B2B-E-CommerceUnterschätzte Potenziale im B2B-E-Commerce
Unterschätzte Potenziale im B2B-E-Commerce
 
Study on Media Supply Chain Solutions
Study on Media Supply Chain SolutionsStudy on Media Supply Chain Solutions
Study on Media Supply Chain Solutions
 
Web 2.0 - Studie
Web 2.0 - StudieWeb 2.0 - Studie
Web 2.0 - Studie
 
15.07.2011 T11 SEM Markus Kienberger Google Österreich
15.07.2011 T11 SEM Markus Kienberger Google Österreich15.07.2011 T11 SEM Markus Kienberger Google Österreich
15.07.2011 T11 SEM Markus Kienberger Google Österreich
 

Mehr von Lokalrundfunktage

Mehr von Lokalrundfunktage (20)

MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat StorytellingMMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
MMD16 - Duygu Gezen - Snapchat Storytelling
 
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und FiktionMMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
MMD16 - Prof. Erich Schöls - Zwischen Wirklichkeit und Fiktion
 
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale BegleiterMMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
MMD16 - Dr. Astrid Carolus - Smartphones als digitale Begleiter
 
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual RealityMMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
MMD16 - Aline Buttkereit - Virtual Reality
 
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online NewsMMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
MMD 16 - Sandra Cortesi - Youth and Online News
 
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
MMD16 - Martin Hoffmann - Die News Roboter kommen!
 
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
MMD16 - Gudrun Riedl - 360° Video BR24
 
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented RealityMMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
MMD16 - Maximilian Münch - Virtual & Augmented Reality
 
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battlegroundMMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
MMD16 - Espen Systad - Audio, the next mobile battleground
 
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und KatastrophenMMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
MMD16 - Dr. Sascha Hölig - Katzen und Katastrophen
 
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile VideoMMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
MMD16 - Bertram Gugel - Mobile Video
 
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy SchweizLokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
Lokalrundfunktage 2016: Berger am Berg Energy Schweiz
 
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne KärntenLokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
Lokalrundfunktage 2016: Muttertagswochen Antenne Kärnten
 
Lokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio fLokalrundfunktage 2016: radio f
Lokalrundfunktage 2016: radio f
 
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus WasmeierLokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
Lokalrundfunktage 2016: Markus Wasmeier
 
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fmLokalrundfunktage 2016: detektor.fm
Lokalrundfunktage 2016: detektor.fm
 
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles StorytellingLokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
Lokalrundfunktage 2016: Radio und serielles Storytelling
 
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
Lokalrundfunktage 2016: Gong 96.3
 
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
Lokalrundfunktage 2016: Hitradio rt1 Die Tortentheorie
 
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNickLokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
Lokalrundfunktage 2016: Unterhaltung zum snacken - BigNick
 

Michael Spohrer

  • 1. Programm light – Ausbildung light ? Brauchen wir noch ausgebildete Radiojournalisten ? Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009
  • 2. Voraussetzungen des Publikumsmarktes • Die Fragmentierung des Publikums stellt an alle Medien zunehmende Anforderungen ihre Zielgruppen adäquat auszuschöpfen. Diese Fragmentierungen lassen sich in allen Konsumentenmärkten finden und sind Auswirkungen der gesellschaftlichen Megatrends wie Individualisierung und Wertewandel. • Das Mediennutzungsverhalten des Publikums ist zusätzlich zu diesen gesellschaftlichen Phänomenen in den letzten 10 Jahren einem enormen Wandel durch die intensivere und extensivere Nutzung von content im www ausgesetzt worden. • Klassische Medien sehen sich daher aktuell komplementären oder substituitiven Wett- bewerb in einem fragmentierten Publikum ausgesetzt. • Die prime time der Hörfunkprogramme ist durch das www nur einem geringen substi- tuitiven Wettbewerb ausgesetzt. Die Fragmentierung des Publikums macht aber die Ak- tzeptanzbedingungen für die prime time der Hörfunkprogramme sicherlich nicht ein- facher. Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 2
  • 3. Schulbildung höchster erreichter Schulabschluß nach Alterskohorten Hauptschule Mittlere Reife/Realschule Fachhochschulreife/Studium 76% 66% 50% 42% 40% 37% 35% 34% 33% 29% 31% 27% 24% 20% 19% 15% 13% 12% 20-29 Jahre 30-39 Jahre 40-49 Jahre 50-59 Jahre 60-69 Jahre 70 Jahre und älter Quelle ma Radio 2008 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 3
  • 4. Voraussetzungen des Programmmarktes • In einer generelle Betrachtung wichtiger AC-Formate in der Bundesrepublik Deutsch- land innerhalb der letzten fünf Jahre kann für die meisten Formate eine eindeutige Mo- derations-Zentrierung festgestellt werden. • Das Formatangebot enthält Differenzierungen im Hinblick auf die Intensität „akusti- scher“ Verpackungselemente und der Häufigkeit von „gebauten Beiträge“, „Aufsagern“ und „Kollegengesprächen“ etc. Präsentationsformen, die auf jeden Fall eine journalis- tische Bearbeitung voraussetzen. Ein völliger Verzicht auf solche Präsentationsformen ist nirgends festzustellen. • „Content“ ist king, das gilt selbstverständlich auch für die prime time der Hörfunkpro- gramme. Leider gibt es aber aufgrund der Publikumsfragmentierung keine goldene Anwendungsform dieser Regel. • Wie in allen nachfrage-dominanten Märkten gilt auch Hörfunkmarkt, dass für jedes Pro- gramm in Abhängigkeit der Zielgruppegröße entschieden werden muss, bei welcher Zielgruppenausschöpfung eine wirtschaftliche Basis dafür zu finden ist (s. Reichweite, TKP). Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 4
  • 5. Programmschemata Mo-Fr 2003/2004 0600-0900 in % 132 139 156 155 143 117 113 102 78 165 119 141 Absolute Anzahl Akust. V.-element Moderation 27% 27% 31% 30% 34% 35% 34% 35% Aufsager 36% 41% 43% 45% Kurzmeldung Werbung 12% An-/Abmoderation 18% 32% 24% Beitrag 23% 16% 34% 28% 30% 29% 21% 17% 15% Nachrichten 0% 11% 7% Call-In 13% 12% 14% 10% 15% Halbnachrichten 15% 7% 12% 15% 17% 17% 3% 24% Kollegengespräch 7% 0% 8% 8% 4% 10% 6% 6% 5% 5% 0% 0% 3% 4% Interview 4% 1% 6% 2% 6% 4% 3% 6% 5% 4% 7% 5% 5% 5% 1% 2% 3% 4% 3% 2% Umfrage 3% 3% 1% 3% 7% 4% 4% 2% 2% 2% 0% 3% 3% 2% 2% 5% 4% 2% 2% 4% 6% 3% 3% 2% 2% 3% 2% 1% 3% 2% 1% 2% 1% 0% 3% 0% 2% 3% 2% 2% 2% 3% 2% 2% * = 2006 ** = 2007 1% 2% 1% 3% 0% 1% 3% 2% 3% 2% 2% 2% 1% 1% 1% 1% 1% 1% 0% 1% 2% 0% 0% 1% 0% AC Gesamt AC1 AC2 AC3 AC4 AC5 AC6 AC7 AC8 AC9 AC10 AC11 Basis: Formelle Programmelemente Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 5
  • 6. Programmschemata Mo-Fr 2008/2009 0600-0900 in % 133 139 113 122 138 165 114 125 106 162 137 144 Absolute Anzahl Akust. V.-element Moderation 27% 30% 31% 32% 36% 36% 36% 37% Aufsager 40% 38% 41% 42% Nachrichten 00.30 12% Kurzmeldung An-/Abmoderation 20% 21% 17% 24% 20% 21% 16% Werbung 18% 22% 18% 19% 21% Call-In 15% 16% 11% 15% Nachrichten 00.00 15% 16% 18% 10% 16% 17% Beitrag 5% 18% 13% 10% 8% 9% 7% 2% 0% 7% Kollegengespräch 5% 4% 8% 7% 6% 3% 14% 4% 4% 5% 5% Interview 7% 2% 9% 9% 3% 8% 7% 6% 5% 7% 10% 3% 7% 2% 1% 1% 4% 3% 5% 2% Umfrage 3% 4% 3% 2% 2% 3% 3% 2% 4% 5% 4% 2% 2% 2% 3% 2% 2% 3% 2% 4% 3% 0% 2% 2% 2% 1% 3% 2% 3% 0% 2% 3% 2% 1% 2% 2% 2% 3% 3% 2% 0% 1% 1% 1% 1% 2% 2% 2% 2% 2% 1% 1% 1% 2% 2% 0% 1% 0% 2% 0% 1% 1% 0% 1% 0% 0% AC Gesamt AC1 AC2 AC3 AC4 AC5 AC6 AC7 AC8 AC9 AC10 AC11 Basis: Formelle Programmelemente Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 6
  • 7. Themenstruktur Mo-Fr 2003/2004 Anzahl inhaltlicher Programmelemente – 0600-0900 349 357 319 472 471 373 244 217 229 444 357 356 Summe Eigenwerbung Service Sachliche Themen Politik Hörerbeteiligung 242 Comedy 266 235 Bunte Themen 173 192 169 Sonstiges 173 191 160 93 113 80 60 88 74 74 80 78 61 24 110 50 26 84 42 14 9 59 61 20 21 24 42 8 28 27 17 15 32 26 7 15 11 19 14 12 25 21 12 15 5 8 5 10 11 4 14 35 18 17 01 45 9 29 24 53 4 11 29 50 17 28 32 36 21 20 32 * = 2006 ** = 2007 20 24 16 23 12 7 6 9 13 9 17 6 10 6 AC Gesamt AC1** AC2** AC3* AC4* AC5 AC6 AC7 AC8 AC9 AC10 AC11 Basis: Inhaltliche Programmelemente Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 7
  • 8. Themenstruktur Mo-Fr 2008/2009 Anzahl inhaltlicher Programmelemente – 0600-0900 424 397 347 428 522 489 346 338 295 576 401 525 Absolute Anzahl Eigenwerbung Service Sachliche Themen Politik 357 Hörerbeteiligung 299 312 Comedy/Gags 304 226 Bunte Themen 233 204 208 Sonstiges 172 185 164 131 77 71 97 98 78 85 66 88 81 66 57 30 68 36 9 19 20 19 26 27 23 9 13 21 28 14 20 16 8 24 29 20 12 42 14 20 28 21 11 13 12 15 32 4 13 12 4 22 21 15 16 8 44 3 35 6 11 54 63 41 31 39 40 51 51 30 41 18 21 13 5 2 6 1 6 5 0 3 0 1 AC Gesamt AC1 AC2 AC3 AC4 AC5 AC6 AC7 AC8 AC9 AC10 AC11 Basis: Inhaltliche Programmelemente Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 8
  • 9. Zusammenfassung • Auf die differenten Publikumsvorausetzungen und die unterschiedlichen regionalen Programmmärkte reagieren die dargestellten AC-Formate durchaus individuell mal mit mehr Informations- oder mehr Unterhaltungsorientierung. Die Moderations-Zentrierung ist aber durchgängig beobachtbar. • Auf journalistisch zu bearbeitende Präsentationsformen verzichtet keines der darge- stellten Format wirklich dauerhaft erfolgreich. • Die Formate sind alle geprägt durch den mehr oder weniger großen Zwang hohe Ziel- gruppenausschöpfung zu erreichen, um ihre wirtschaftliche Basis sicherzustellen (s. Größe des Sendegebiete). Quelle: MS Medienbüro, Köln //Programm-Monitor 2003 - 2009 Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 9
  • 10. Lokaler Programm-Monitor Methodische Anlage - Formelle und inhaltliche Programmelemente - Definition Formelle Inhaltliche Programmelemente Programmelemente Bildung/Wissenschaft Comedy/Gags Akust. V.-element Freizeit/Hobby Gesundheit/Medizin Ein Programmele- Moderation o. O-Ton ment wird einer for- Hinweise a. Sendungen Höreraktionen Kurzmeldung mellen Kategorie zu- Sicherheit/Kriminalität Internationale Politik Aufsager gewiesen. Kirche/Religion 25 Klatsch + Tratsch 11 Meldung o. O-Ton Kultur 11 6 8 Lokaler Bezug 5 Werbung Lokale Politik 11 Lokales Wetter 7 3 Nachrichten 3 4 0 Musik nachfolgend 23 Musik zurückliegend Meldung m. O-Ton Name d. Moderators 12 0 Name d. P.-elements Beitrag Name des Senders Nationale Politik Jedem formellen 47 Moderation m. O-Ton Programmelement Regionales Wetter Senderattribute Anmoderation werden ein oder Senderwebsite Sonstiges mehrere inhaltliche Kollegengespräch Soziales Spiele Programmelemente Abmoderation zugeordnet. Sponsoring Sport 1 Umfrage Umwelt/Energie Unglücke/Katastrophen 5 Interview Veranstaltungshinweise Verkehrsbericht Call-In Wirtschaftsinfo. Zeitansage Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 10
  • 11. MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Stolkgasse 25-45 50667 Köln Tel: 0221-91 39 21 0 E-Mail: info@msmedienbuero-koeln.de www.msmedienbuero-koeln.de Michael Spohrer, MS Medienbüro Köln GmbH & Co. KG Lokalrundfunktage, Nürnberg 7. July 2009 11