Agile Engineering & Processing Strategies 2012 Agenda

963 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://agile-engineering.we-conect.com/

Kostendruck, noch schnellere Time-to-Market, stetig wachsende Kundenanforderung bezüglich Produkteigenschaften, Konfiguration, Qualität und Termin sowie Änderungen der Produktvariablen vor Produktionsstart oder gar während der Produktion, Qualitätssprünge – All diese Faktoren und viele mehr haben zur Folge, dass sich produzierende Unternehmen immer intensiver mit der effektiven Verzahnung der Entwicklungs-, Engineering- und Produktionsprozesse auseinandersetzen müssen.
Die Konferenz wird die Problematik auf drei Ebenen thematisieren:

(1) Prozesse: Mit hochflexiblen, standardisierten und konzertierten Entwicklungs-, Engineering- und Produktionsprozessen, die ohne Brüche zeitnah funktionieren, können Produkte schneller entwickelt, Produktionsanläufe weniger risikoreich gestaltet und Änderungsaufwände geringer gehalten werden.

(2) Methoden: Verteilte Entwicklung und zunehmende Produkt- und Fertigungskomplexität erfordern nicht nur eine verstärkte Auseinandersetzung mit innovativen Entwicklungs- und Engineering-Ansätzen sondern auch ein gewachsenes Verständnis für die bereichs- und unternehmensübergreifende Zusammenarbeit. Es gilt, die Prozesse zur Entwicklung und zum Engineering der Zulieferer und Kunden mit einzubeziehen, wenn möglich auch funktional einzubetten.

(3) Tools: Engineering-Prozesse und Fertigungsabläufe können durch den gezielten Einsatz von IT-Tools unterstützt und durch Simulation und bereichsübergreifende Kollaboration effizienter gestaltet werden. Die Konferenz wird den Fokus auf eine der zentralen Schnittstellen des PLM-Prozesses legen, Möglichkeiten des konzertierten Einsatzes von Tools vorstellen sowie die unterschiedlichen Sichtweisen von Engineering/Entwicklung und Fertigung / Produktion im PLM-Kontext diskutieren.

Im Rahmen der Agile Engineering & Processing Strategies 2012 stellen Vertreter namhafter Unternehmen aus unterschiedlichsten produzierenden Branchen Strategien, Methoden, Prozesse und Systemlösungen vor, mit deren Hilfe Abläufe zwischen Entwicklung, Engineering und Produktion noch effizienter gestaltet werden können. Im Sinne des agilen Prinzips stehen dabei Interaktion, Kommunikation und flexible Reaktion im Fokus.
Die Teilnehmer diskutieren in interaktiven Gesprächsrunden im Rahmen eines World Cafés agile Entwicklungsansätze in der Produktentwicklung und die Herausforderungen, an denen sich die Tools und Systeme wie PLM in der Zukunft messen lassen müssen.

Besuchen Sie die Agile Engineering & Processing Strategies 2012. Nutzen Sie unsere interactive B2B-Plattform und erleben Sie einen spannenden und gewinnbringenden Erfahrungsaustausch im Herzen Berlins.

Wir freuen uns, Sie kennenlernen und willkommen heißen zu können!

Ihr we.CONECT Team

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
963
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agile Engineering & Processing Strategies 2012 Agenda

  1. 1. Methoden, Prozesse und Tools an den Nahtstellenzwischen Entwicklung, Engineering und Produktion |Verringerung der Fehler- und Änderungsanfälligkeitdurch konzertierte Abläufe | Effiziente Collaborationin Netzwerken19. – 20. März 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof17 Case Studies | World CafÉ sESSION | Challenge yourpeers | IceBreaker Round tableshttp://agile-engineering.we-conect.com Researched & Developed by
  2. 2. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof Überblick Agile Engineering & Processing Strategies 2012 SPrecher Kernthemen Dirk Denger > Innovative Strategien und konzertiertes Prozess- Leiter Synergetische Methoden & Werkzeugentwicklung handling in Entwicklung, Engineering und AVL List GmbH Produktion Stefan Reitinger > Simultanes Engineering – Mit längeren Prozess- MBA, Head of Material Management, Prokurist schritten zum sicheren und kürzeren Projektziel Alois Pöttinger Maschinenfabrik Ges.mbH > Aufteilung von Entwicklungsprojekten in Produkt- module und Outsourcing von Entwicklungsprojekten Dr. Bernhard Lenz zum Management zunehmender Produktkomplexität Leiter CA-Prozesse und Virtuelle Methoden BMW Group > Neue Entwicklungsmethoden und deren Aus- wirkungen auf die Gestaltung unterstützender Tools Thomas Krummer > Collaboration in Produktentwicklungsprozessen und Bereichsleiter Industrial Engineering Integration in PLM-Systemen Diehl Aerospace GmbH > Implementierung von Product Lifecycle Manage- Markus Scheel ment-Systemen als toolver-bindende Backbone Globaler Technologe > Effektives Handling von Design-, Produkt- und Dräger Safety AG & Co. KG Änderungsdaten Anne Lanters > Systems Engineering als integrativer, einheitlicher, Leitung Project Management Office strukturierter und team-orientierter Prozessansatz Endress+Hauser Flowtec AG > Von Wertschöpfungsketten zu Wertschöpfungs- netzwerken – Bewusstseins-Wandel in der Manfred Seiler unternehmensübergreifenden Kooperationskultur? Leiter CAx/PLM Solutions, IM Directorate > Implementierung von praktikablen Risikomanage- Eurocopter Group ment-Methoden in komplexen Entwicklungs- Gerhard Kullmann projekten: Referenzmodelle, Standards, Vorgehen Geschäftsführer > Design, Simulation und Testingprozesse zur Fehler- Dominik Petersen vermeidung und Risikoreduzierung in der verteilten Geschäftsführer Systementwicklung GITTA mbH Thomas Hannen Moderator / Project Manager Methoden HILTI AG BUsiness Partner Heinz Erretkamps Manager Engineering Operations Sandra Weigel Senior Manager Change Program Johnson Controls Heiko Lütjens Managing Director Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH Hermann Zeuß Leiter Produktionsvorbereitung und Technologie MEdienPartner Loewe Opta GmbH Josef Kriegmair Projektmanager CAx/PLM, Center Fertigung MTU Aero Engines GmbH Lothar Prause Managing Consultant Axel Schröder & Partner Unternehmensberatung Dr.-Ing. Winfried Blümel Vorstand Produktion und Materialwirtschaft Progress-Werk Oberkirch AG Kai Urban Abteilungsleiter Datenmanagement Siemens AG Thomas Zeinzinger Global CIP Manager Siemens Transformers Austria GmbH & Co. KG Dr. Christoph Göttlicher Director R&D Thermo Fisher Scientific Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 2 / 9
  3. 3. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof ÜberblickInhaltsüberblick Agile Engineering & Processing Strategies 2012S. 2 | Überblick Sprecher Business Partner KernthemenS. 3 | Überblick Business Partner Medienpartner GITTA mbH Referenzen Gesellschaft für interdisziplinäre TechnikforschungS. 4 | Icebreaker Session Technologieberatung Arbeitsgestaltung mbHS. 4-7 | Konferenztag 1 Kreuzbergstraße 37 / 38 | 10965 Berlin Challenge your Peers Tel.: +49 (0)30 785 20 82 | Fax: +49 (0)30 785 20 70 Evening Session E-Mail: office@gittambh.deS. 7-8 | Konferenztag 2 www.gittambh.de World Café we.CONECT business peers Profitieren Sie von lösungsorientierten Einzelgesprächen mit diesen Partnern, die wir für Sie im Vorfeld und während der Konferenz arrangieren. MedienPartner Referenzen unserer bisherigen Veranstaltungen “Sehr nützliche, wertvolle Inhalte in abwechslungsreicher Art (Vortrag / Interaktion) präsentiert, mit vielen Gelegenheiten zum Networking.“ Ralph Curschmann, Leiter Einkauf & Lizenzmanagement, ETH Zürich “Anspruchsvoll, abwechslungsreich – empfehlenswert!“ Peter Meyerhans, CIO, Drees & Sommer AG “Tolle Organisation, rege Teilnahme, gute Gespräche, Danke!“ Christian Maaßen, Senior Consultant, ConSalt “Ganz neuer Ansatz im Konferenzumfeld. Gute Möglichkeit sich zu vernetzen. Kompetente Vortragende und Teilnehmer.“ Frank Dittrich, Regional License Manager Germany, Deutsche Post IT Services GmbH Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 3 / 9
  4. 4. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof aGENDA ICEBREAKER Session | Sonntag, 18. März 2012 we.CONECT ICEBREAKER SESSION Unsere Icebreaker Session besteht aus kleinen Round Tables am Vorabend des ersten Konferenztages, die ein erstes Kennenlernen und Networking von Sprechern, Business Partnern und Teilnehmern ermöglichen. Diskutieren und vernetzen Sie sich in entspannter Atmosphäre bei Getränken und Snacks, stimmen Sie sich auf die Konferenz ein und brechen Sie das Eis. ICEBREAKER | Café Einstein Stammhaus Kurfürstenstraße 58 | 10785 Berlin | www.cafeeinstein.com 19:15 | Gemeinsamer Treff Treffpunkt in der Hotel-Lobby und anschließend gemeinsamer Aufbruch zur Icebreaker Location 19:30 | Beginn Icebreaker Session Einstimmender Icebreaker bei Getränken und kleinen Snacks in entspannter Atmosphäre aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 19. März 2012 8:00 | Registrierung mit Kaffee & Tee 8:20 | Begrüßung und Einführung durch we.CONECT und den Vorsitzenden Vorsitz: Josef Kriegmair, MTU Aero Engines GmbH we.CONECT Strategy Track (1) Innovative Strategien und konzertiertes Prozesshandling in Entwicklung, Engineering und Produktion 8:30 | Keynote Nahtlos von Innovation zu Serienproduktion – Erfahrungen aus Großindustrie und Mittelstand > Projektmanagement > Skalierbare und selbstlernende Prozesse > Spezifikationsmanagement > Verlängerte Produkt-Verifizierung durch frühere Produktreife > RASI > Nahtlose Kollaboration aller Entwicklungspartner und Zulieferer-Integration > Change Management Dr. Christoph Göttlicher, Director R&D, Thermo Fisher Scientific 9:10 | Case Study Technology for Life: Mit globaler Prozessorganisation zur Manufacturing Excellence > Globale Strategie und Prozesse > Technologiemanagement > R&D Innovationsmaschine > Durch Kundenorientierung zum Produkt > Die richtigen Tools und Methoden zur Produktentwicklung Markus Scheel, Globaler Technologe, Dräger Safety AG & Co. KGaA Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 4 / 9
  5. 5. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 19. März 2012 9:50 | Case Study Effiziente Produktentstehungsprozesse bei der Progress-Werk Oberkirch AG ‒ Optimierungsansätze vor dem Hintergrund zunehmender Produkt- und Fertigungskomplexität > KVP im Produktentstehungsprozess (PEP) > Aktuell gestaltete Rahmen und deren Entwicklung an der Schnittstelle OEM / Zulieferer > Administrative Standards vs. Softskills > Möglichkeiten der internen Optimierung > Beispiel für Anwendung von LEAN Prinzipien im PEP Dr. Winfried Blümel, Vorstand Produktion und Materialwirtschaft, Progress-Werk Oberkirch AG 10:30 | Erfrischungspause mit Networking Zone we.CONECT Strategy Track (2) Methoden und Prozesse an der Nahtstelle zwischen Engineering und Produktion 11:00 | Case Study Launch Management – Übergang von der Entwicklung in die Serienreife > Launch Management – Erfolgsfaktor in der Industrie, speziell in der Luftfahrtbranche > Planung und Aufbau der Infrastruktur > Projektrisiken > Produktbereitstellung in der Wachstumsphase > Schlüsselfaktoren des Launch Management Heiko Lütjens, Managing Director, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH 11:40 | Case Study Implementierung von Simultaneous Engineering im Unternehmen > Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? > Positive Erfahrungen mit Simultaneous Engineering und was sollte vermieden werden? > Welche ergebnisverbessernde Effekte können erzielt werden? > Frühzeitige Lieferanteneinbindung bei gleichzeitiger Nutzung der Wettbewerbsvorteile des Marktes Stefan Reitinger, MBA, Head of Material Management, Prokurist, Alois Pöttinger Maschinenfabrik Ges.mbH 12:20 | Case Study Produktionsnahe Entwicklungskompetenz im Industrial Engineering > Veränderung der Zusammenarbeit „Engineering – Industrial Engineering“ in der Entwicklungsphase > Sicherstellung der Produktgestaltung im Sinne einer optimalen Fertigbarkeit/Testbarkeit > Verkürzung der Zeitschiene durch Concurrent Engineering-Ansätze > Optimales Anlaufmanagement > Neudefinition der Aufgaben von Industrial Engineering in der Serienphase > Betreuung der Produkte in der Serienphase durch eigenes Engineering Team > Durchführung von Produktänderungen aufgrund Obsolescenzen, Ratiomaßnahmen, Kunden- und Lieferanten- wünschen > Sicherstellung einer hohen Qualität durch Maßnahmen wie Dauerlaufversuchen, rollierendes ESS, Felddaten- auswertung, Root Cause Analysen > Fazit nach zwei Jahren mit der neuen Organisation Thomas Krummer, Bereichsleiter Industrial Engineering, Diehl Aerospace GmbH 13:00 | Mittagessen mit Networking Zone we.CONECT Best Practice Track (1) Tools und Systeme für durchgängige Prozesse 14:10 | Case Study Tools für die Entstehungskette von Premium-Produkten der Unterhaltungselektronik > Loewe PEP – Der ganzheitliche Produktentstehungsprozess > Engineering flexibler Produktionseinrichtungen > Beherrschte Änderungs- und Ablöseprozesse > Variantenhandling für kundenindividuelle Produkte Herrmann Zeuß, Leiter Arbeitsvorbereitung und Technologie, Loewe Opta GmbH 14:50 | Case Study Prozesskette für Qualitätsdaten in der Fertigung > 3D-Modell / Zeichnung nach Prüfplan > Prüfplan zur automatisierten Mess- und Prüfanlage > Automatisierte Mess- / Prüfanlage zur Messdatenauswertung und -dokumentation Josef Kriegmair, Projektmanager CAx / PLM, Center Fertigung, MTU Aero Engines GmbH Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 5 / 9
  6. 6. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 19. März 2012 we.CONECT Solution Track (1) Agile Ansätze in der Produktentwicklung 15:30 | Solution Study Agiles Projektmanagement in der Produktentwicklung mit WAVE schnell und erfolgreich umsetzen – Den Kulturwandel steuern und beherrschen > Spannungsfeld zwischen Selbststeuerung und Kundenorientierung in der Produktentwicklung > SCRUM als eine Methode im Prozess der Produktentwicklung, beispielhaft erläutert im elektrischen Anlagenbau > Typische Kulturprobleme zwischen agil gesteuerten Teams und Wasserfall-Projektmanagement der Produkteinführung: Die Lösungen von gestern als Problem im heute > Wave als Methode zur nachhaltigen Kulturveränderung > Mit Wave im Veränderungsprozess erleben, was Arbeit in agilen Teams zum Ziel hat Gerhard Kullmann, Geschäftsführer, GITTA mbH Dominik Petersen, Geschäftsführer, GITTA mbH 16:10 | Erfrischungspause mit Networking Zone we.CONECT Challenge your peers – Was würden sie tun? In bis zu sechs moderierten Round Tables umreißen und diskutieren die Teilnehmer in offener Atmosphäre Herausforderungen, Ansätze und Lösungen im Konferenzkontext. we.CONECT wirft zentrale Fragestellungen auf, die im Vorfeld mit einem spezifischen Befragungsansatz ermittelt worden sind. Parallele Round Tables Basierend auf Ihren Fragestellungen der Delegierten-Checkliste, werden wir einen Round Table für die interaktive Diskussion mit Experten und weiteren Teilnehmern organisieren. 16:40 | Round Table 1 Agiles Prozesshandling in Entwicklung, Engineering und Produktion Gerhard Kullmann, Geschäftsführer, GITTA mbH 16:40 | Round Table 2 Methoden und Prozesse an der Nahtstelle zwischen Engineering und Produktion Lothar Prause, Managing Consultant, Axel Schröder & Partner Unternehmensberatung 16:40 | Round Table 3 Verteilte Entwicklung und Fertigung: Herausforderungen für Prozesse und Systeme Dr. Christoph Göttlicher, Director R&D, Thermo Fisher Scientific we.CONECT Best Practice Track (2) Agile Ansätze in der Produktentwicklung 17:40 | Case Study Agile Prinzipien in der physischen Produktentwicklung – Die Adaption von SCRUM bei Johnson Controls: Ein Erfahrungsbericht > Command and Control – Detaillierte Projektpläne, restriktive Prozesse und Tools: probates Mittel im dynamischen Unternehmensumfeld? > Projektmanagement mit Prinzipien, standardisierten Handlungsrahmen und Szenarien > Produktverantwortung anstelle von Projektmanagement > Risikobeherrschung durch empirisches Vorgehen > Leistungspotenziale der Teams ausschöpfen: Selbstorganisation, Kommunikation, Visualisierung, Commitment > Kontinuierliche Verbesserung in jeder Iteration > Intensives Coaching der Teams und Product Owner Heinz Erretkamps, Manager Engineering Operations, Johnson Controls Sandra Weigel, Senior Manager Change Program, Johnson Controls 18:20 | Case Study Zukünftiges Product Lifecycle Management - Im Focus „Systems Engineering“ > Herausforderungen: Antriebsstrang, Produktkomplexität im Automobilbau > Der Mitarbeiter – Das Zentrum von Innovation > Anforderungen an zukünftige Product Lifecycle Management-Konzepte > Steigerung der Entwicklungseffizienz durch Agile Prozesse in Interaktion mit Systems Engineering Dirk Denger, Leiter Synergetische Methoden & Werkzeugentwicklung, AVL List GmbH 19:00 | Abschließendes Zwischenfazit zum Ende des ersten Konferenztages Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 6 / 9
  7. 7. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof aGENDA Konferenztag 1 | Montag, 19. März 2012 20:00 | Networking Dinner DINNER in entspannter Atmosphäre zum ausklang des ersten Konferenztages Restaurant | Zlatá Praha Avantgard aGENDA Konferenztag 2 | Dienstag, 20. März 2012 8:50 | Empfang mit Kaffee & Tee und Eröffnung des zweiten Konferenztages durch den Vorsitzenden Vorsitz: Josef Kriegmair, MTU Aero Engines GmbH we.CONECT World Café Das World Café wird von Kurzvorträgen von jeweils 10 Minuten Dauer eingeleitet 9:20 | Einführungsvortrag Agility Café Agil entwickeln wie Apple, Google, Amazon: Treiber, Schlüsselfaktoren, Etablierungsansätze Heinz Erretkamps, Manager Engineering Operations, Johnson Controls Sandra Weigel, Senior Manager Change Program, Johnson Controls 9:30 | Einführungsvortrag Process Café Fertigungsgerechte Produktgestaltung – Virtuelle Ersatzprozesse für Hardware > Herausforderungen in der fertigungsgerechten Produktgestaltung > Virtuelle Produkt- und Prozessgestaltung > Simulation, Visualisierung und Virtual Reality, Force Feedback > Zukunftsplan Dr. Bernhard Lenz, Leiter CA-Prozesse und Virtuelle Methoden, BMW Group 9:40 | Einführungsvortrag Collaboration Café Collaboration im Produktentstehungsprozess – Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen Prozessen, Tools und dem Faktor Mensch > Anforderungen an die Projektkommunikation in der Matrixorganisation bei steigender Anzahl von Projekten > Viele Zahnräder ergeben noch kein Getriebe: Verbindlichkeit, Verlässlichkeit und gemeinsames Prozessdenken als Basis für erfolgreiche Projektumsetzung > Welche Maßnahmen unterstützen die Projektsteuerung bei steigender Komplexität und Vernetzung? > Wie erkennt man frühzeitig Abweichungen und Engpässe? Anne Lanters, Leitung Project Management Office, Endress+Hauser Flowtec AG 9:50 | Start World Café | Eine Runde á 40 Minuten we.CONECT und der Konferenzvorsitzende eröffnen das Café, skizzieren die Prinzipien des World Cafés und fixieren die Regeln. Agility Café Process Café Collaboration Café world Café Podiumsdiskussion 11:50 | Podiumsdiskussion Präsentation der Ergebnisse der World Café-Runden und individuellen Interviews Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 7 / 9
  8. 8. Agile Engineering & Processing Str ategies 2012 19. – 20. Mär z 2012 | Pullman Berlin Schweizerhof aGENDA Konferenztag 2 | Dienstag, 20. März 2012 12:20 | Mittagessen mit Networking Zone we.CONECT Best Practice Track (3) Verteilte Entwicklung und Fertigung: Herausforderungen für Prozesse und Systeme 13:50 | Case Study Strategische CAE-Konsolidierung innerhalb der Eurocopter Group: Ein WIN / WIN / WIN / WIN-Projekt > Konsolidierung von CAE-Lösungen: Zusammenführung vieler lokaler CAE-Anwendungen zu einer strategischen und globalen Systemlandschaft > Konsolidierung als Grundvoraussetzung, um mittelfristig eine integrierte PLM-Lösung etablieren zu können > Einführung eines SaaS-Konzeptes als wichtiger Erfolgsfaktor > Standardisierungsstrategie in einer komplexen und „liberalen“ CAE-Systemwelt anhand eines speziellen Anwendungsfalls: Ausgangssituation, Ansatz, Prozess und Schlüsselfaktoren > Standardisierung und Effizienzsteigerung als zentrale Herausforderungen für Globalisierung und PLM > Konkrete Ergebnisse und Feedback: Lösung zur höchsten Zufriedenheit aller Beteiligten Manfred Seiler, Leiter CAx / PLM-Lösungen, IM-Directorate, Eurocopter Group 14:30 | Case Study Herausforderungen bei der Implementierung und Nutzung von PDM / PLM-Prozessketten: Ein Praxisbericht aus dem Industriedampfturbinengeschäft der Siemens AG > Ausgangssituation innerhalb der Siemens E O IP > Definition des Sollzustands einer Abwicklungskette unter Einbeziehung der Logistik > Gezielter Einsatz von Software Tools in einer verteilten Engineering- und Fertigungsumgebung > Prozessketten im heterogenen Umfeld: Praxisbeispiele > Ausblick: PDM/PLM-Projekte im Umfeld eines wachsenden Geschäfts Kai Urban, Abteilungsleiter Datenmanagement, Siemens AG 15:10 | Erfrischungspause mit Networking Zone we.CONECT Best Practice Track (4) Prozessuale Ansätze und Methoden zum effizienteren Handling zunehmender Produkt- und Fertigungskomplexität 15:40 | Case Study Continuous function modeling (CFM): Methoden für technisches Komplexitätsmanagement bei der HILTI AG > Produktkomplexität bei HILTI gestern und heute > Wer herrscht über Komplexität? Über die Einsamkeit des Entwicklers im Projektsteuerungsmeeting > Der Kern, die Basis und die Begründung für Komplexitätsmanagement: das Sicherstellen der erforderten Funktion beim Kunden > Modellieren des Zielsystems: Kontinuierliche Prüfung einer technischen Aufgabenstellung auf Durchgängigkeit und Vollständigkeit > Der Nutzen: Anforderungs-, Risiko-, Testplanungs-, Qualifizierungsmanagement auf Basis eines aktuellen Funktionsmodells Thomas Hannen, Moderator & Project Manager Methods, HILTI AG 16:20 | Case Study Ganzheitliche Steigerung der Prozesseffizienz im Engineering und in der Produktion durch methodische Lösungsansätze (KVP/KAIZEN/SIX SIGMA/LEAN) > Siemens Transformers > Methodenbaukasten > Ganzheitliche Verbesserung > Beispiele Thomas Zeinzinger, Global Continious Improvement Process Manager, Siemens Transformers Austria GmbH & Co. KG 17:00 | Zusammenfassung des Vorsitzenden und Ende der Konferenz Researched & Developed byhttp://agile-engineering.we-conect.com Seite 8 / 9
  9. 9. Für ausführliche informationenüber unsere sprecher und interaktiven Segmentebesuchen sie bittehttp://agile-engineering.we-conect.comWir freuen uns auf sie! Researched & Developed by

×