Volker Schukai
Onlineshop als integraler Bestandteil
der Unternehmensstrategie
E-Commerce ist die vollständige elektronische Abwicklung der
Handelsaktivitäten in einem Netzwerk.
E-Business > E-Commerce > Onlineshop
Der elektronische Handel verändert
zunehmend Geschäftsmodelle.
Obwohl etablierte Unternehmen
augenscheinlich alles richtig machen, scheitern Sie an
„disruptive technologies“
und verschw...
“Apple weiß doch gar nicht, wie man Handys baut”,
ehemaliger Smartphone-Chef Anssi Vanjoki im Handelsblatt
Erfolg macht oft blind für radikale Innovationen!
Technologien mit disruptiven Charakter
Digitalkamera
Anne de Rochechouart de
Mortemart 1847-1933
Onlineshop als integraler Bestandteil
der Unternehmensstrategie
Was ist Strategie?
„Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die
(meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen
zur...
Carl von Clausewitz
1780–1831
Um langfristig planen zu können,
muss man einen gewissen Grad an
Vorhersagen treffen.
Irrtümer der Geschichte
„Es besteht keinerlei Chance, dass das iPhone
einen signifikanten Marktanteil erreicht. Keine Chance.“
Steve Ballmer (Micr...
„Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht
fünf Computer geben wird.“
Arthur Watson (IBM Vorstand), 1943
„Dafür hat die amerikanische Durchschnittsfamilie keine Zeit.“
(Die New York Times über die erste kommerzielle TV-Sendung,...
Wer erkennt den Irrtum und
wer erkennt die Chancen?
Beförderungsmarkt
Wie bringt man Kunde und Taxiunternehmen zusammen?
My Taxi und andere Anbieter
werden die heutigen Taxizentralen
langfristig ersetzen.
„Ich halte das für einen Hype, der nun nach viel Euphorie
am Anfang und einem guten Marketing abklingt"
Geschäftsführer Th...
Onlineshop als integraler Bestandteil
der Unternehmensstrategie
Marktbetrachtung
Konsolidierung im Handel hält an
Verkauft wird nur über den Preis
Lidl schmeißt Coca-Cola aus dem Sortiment
Kaffee
Tassen pro Minute
Deutschland
138 889
Welt
1 736 111
Differenzierung
Preis und Geschmack
Nespresso
Kapselsystem
Nespresso hat es mit einem raffinierten Marketingkonzept und
Produktkonzept geschafft, aus einem banalen Gut, einer Tasse ...
1 Kg Kaffee kostet aktuell
um die 10 €
1 Kg Kaffee in Pads/Kapseln
kostet ca. 60 €
Seien Sie kreativ bei der Produkt- und Preisgestaltung
Was macht einen erfolgreichen Onlineshop aus?
Über den
wirtschaftlichen Erfolg eines
Unternehmens entscheiden die Käufer.
Karl Valentin
1882–1948
Buchbinder Wanninger
Hervorragende Produkte oder Leistungen
und Verfügbarkeit
Marketing & Vertrieb
SEO, SEM, Affialiate
SocialMedia, TV, Radio
Benutzerfreundlichkeit
Usability and User Experience
Vertrieb, Produktdarstellung, Selfservices, Warenkorb / Kasse
Serviceleistungen
Auswahl „kostenloser“ Serviceangebote
Umtauschrecht, Unterstützung per Telefon,
Chat, Mail (24x7), Produktberatung, kosten...
Welche Serviceleistungen muss ich
unbedingt anbieten?
Keine
außer gesetzlich vorgeschriebene
Beobachten Sie den Wettbewerb
und ziehen Sie nur nach,
sofern die Serviceleistung zu Ihnen passt.
Rechnen Sie solide.
Investieren Sie nur in neuartige
„kostenlose“ Serviceangebote, wenn Sie
dadurch einen deutlichen Vorsprung erzielen.
Anson...
Nur 10 Prozent der Top 200 Textilhändler liefern
ihre Ware ohne Mindestbestellwert versandkostenfrei.
Stand Oktober 2012
Wenn Sie Ihre Produkt- und Preispolitik im Griff habe,
können Sie die Kosten für Serviceleistungen berechnen.
Was ist einer der größten Vorteile eines
Onlineshops?
Automatisierung
Wichtige Kennzahl: Automatisierungsgrad
Wie hoch soll die Automatisierung sein?
Muß ich für meine Kunden nicht erreichbar sein?
Haben Sie schon einmal mit Amazon telefoniert?
Und trotzdem ist Amazon die Gunst der Kunden sicher
und gilt allgemein als kundenfreundliches Unternehmen.
Wie schafft Amazon das?
Selbstbedienung und Automatisation
Hilfestellungen, automatisierten
Kundenfunktionen, Algorithmen
Automatisieren Sie Ihren Handel
Prüfen Sie ob Ihre Prozesse manuell („high touch“)
teilautomatisiert („low touch“) oder
komplett automatisiert („no touch“...
Unsere Produkte sind zu komplex
Konfiguratoren können in vielen weiteren
Bereichen zum Einsatz kommen,
um erklärungsbedürftige Produkte
zu verkaufen.
Internationalisierung als
Bestandteil der Strategie?
Ein Fünftel der Welt-Kaufkraft in den USA
Die G-8 Staaten verfügen zusammen über 40,7 Prozent der Welt-Kaufkraft - bei nur...
Die EU will den gemeinsamen Handel voranbringen.
Entgegen früherer Pläne darf jeder Onlinehändler Lieferbeschränkungen inn...
Internationalisierung ja, aber …
planen Sie sorgfältig
Preisstruktur, Logistik, kulturelle Unterschiede,
rechtliche Rahmen...
“Al” Capone
1899-1947
Eastern State Penitentiary
Wer im Ausland Kaffee kauft
kann zum Steuersünder werden.
Bevor Sie Strom aus dem Ausland beziehen, müssen Sie sich an das für
Sie zuständige Hauptzollamt wenden und formlos schrif...
Die USA haben das Wettbewerbsprinzip auch im Steuersystem
verankert. Bund, Bundesstaaten und Gemeinden konkurrieren
um das...
Ein Weg die Internationalisierung zu testen und
Erfahrung zu sammeln, besteht auch über den
Verkauf von Produkten über Ama...
Onlineshop als integraler Bestandteil
der Unternehmensstrategie
Auch wenn der Onlineshop eine zentrale
Rolle einnehmen muss, heißt das nicht,
dass man alles selber machen muss.
Personalabteilung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Finanzen,
Rechtsabteilung, Fertigung, Produktion
Qualitätssicherung, Arbei...
Logistik / Dropshipping
„Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe“
Volksmund
schukai GmbH
Eichenstraße 26
82290 Landsberied

Knochenhauerstraße 18-19
28195 Bremen

08141-5098888
info@schukai.de
Quellen
Statista GmbH · statistisches Bundesamt · Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung · WTO
Bundesze...
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie

366 Aufrufe

Veröffentlicht am

Welche Berechtigung hat der Handelt und speziell Onlineshops im Zeitalter von Amazon und eBay? Welche Handelsmodell funktionieren? Wie muss die Unternehmensstrategie den Herausvorderungen des Onlinehandels angepasst werden.

Präsentation im Rahmen einer IHK Veranstaltung in München.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
366
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie

  1. 1. Volker Schukai
  2. 2. Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
  3. 3. E-Commerce ist die vollständige elektronische Abwicklung der Handelsaktivitäten in einem Netzwerk.
  4. 4. E-Business > E-Commerce > Onlineshop
  5. 5. Der elektronische Handel verändert zunehmend Geschäftsmodelle.
  6. 6. Obwohl etablierte Unternehmen augenscheinlich alles richtig machen, scheitern Sie an „disruptive technologies“ und verschwinden vom Markt.
  7. 7. “Apple weiß doch gar nicht, wie man Handys baut”, ehemaliger Smartphone-Chef Anssi Vanjoki im Handelsblatt
  8. 8. Erfolg macht oft blind für radikale Innovationen!
  9. 9. Technologien mit disruptiven Charakter
  10. 10. Digitalkamera
  11. 11. Anne de Rochechouart de Mortemart 1847-1933
  12. 12. Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
  13. 13. Was ist Strategie?
  14. 14. „Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die (meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden.“ Wikipedia
  15. 15. Carl von Clausewitz 1780–1831
  16. 16. Um langfristig planen zu können, muss man einen gewissen Grad an Vorhersagen treffen.
  17. 17. Irrtümer der Geschichte
  18. 18. „Es besteht keinerlei Chance, dass das iPhone einen signifikanten Marktanteil erreicht. Keine Chance.“ Steve Ballmer (Microsoft CEO), 04/2007, 2 Monate bevor das iPhone auf den Markt kam.
  19. 19. „Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer geben wird.“ Arthur Watson (IBM Vorstand), 1943
  20. 20. „Dafür hat die amerikanische Durchschnittsfamilie keine Zeit.“ (Die New York Times über die erste kommerzielle TV-Sendung, 1939)
  21. 21. Wer erkennt den Irrtum und wer erkennt die Chancen?
  22. 22. Beförderungsmarkt
  23. 23. Wie bringt man Kunde und Taxiunternehmen zusammen?
  24. 24. My Taxi und andere Anbieter werden die heutigen Taxizentralen langfristig ersetzen.
  25. 25. „Ich halte das für einen Hype, der nun nach viel Euphorie am Anfang und einem guten Marketing abklingt" Geschäftsführer Thomas Grätz Deutsche Taxi- und Mietwagenverband (BZP) im Focus
  26. 26. Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
  27. 27. Marktbetrachtung
  28. 28. Konsolidierung im Handel hält an
  29. 29. Verkauft wird nur über den Preis
  30. 30. Lidl schmeißt Coca-Cola aus dem Sortiment
  31. 31. Kaffee
  32. 32. Tassen pro Minute Deutschland 138 889 Welt 1 736 111
  33. 33. Differenzierung Preis und Geschmack
  34. 34. Nespresso Kapselsystem
  35. 35. Nespresso hat es mit einem raffinierten Marketingkonzept und Produktkonzept geschafft, aus einem banalen Gut, einer Tasse Kaffee, ein begehrtes Luxusprodukt zu machen.
  36. 36. 1 Kg Kaffee kostet aktuell um die 10 € 1 Kg Kaffee in Pads/Kapseln kostet ca. 60 €
  37. 37. Seien Sie kreativ bei der Produkt- und Preisgestaltung
  38. 38. Was macht einen erfolgreichen Onlineshop aus?
  39. 39. Über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens entscheiden die Käufer.
  40. 40. Karl Valentin 1882–1948
  41. 41. Buchbinder Wanninger
  42. 42. Hervorragende Produkte oder Leistungen und Verfügbarkeit
  43. 43. Marketing & Vertrieb SEO, SEM, Affialiate SocialMedia, TV, Radio
  44. 44. Benutzerfreundlichkeit Usability and User Experience Vertrieb, Produktdarstellung, Selfservices, Warenkorb / Kasse
  45. 45. Serviceleistungen
  46. 46. Auswahl „kostenloser“ Serviceangebote Umtauschrecht, Unterstützung per Telefon, Chat, Mail (24x7), Produktberatung, kostenlose Lieferung, virtuelle Umkleidekabine, Finanzierung, Kauf auf Rechnung, Unterschiedliche Zahlweisen, Gutscheine, Same Day Delivery, Produktvideos
  47. 47. Welche Serviceleistungen muss ich unbedingt anbieten?
  48. 48. Keine außer gesetzlich vorgeschriebene
  49. 49. Beobachten Sie den Wettbewerb und ziehen Sie nur nach, sofern die Serviceleistung zu Ihnen passt. Rechnen Sie solide.
  50. 50. Investieren Sie nur in neuartige „kostenlose“ Serviceangebote, wenn Sie dadurch einen deutlichen Vorsprung erzielen. Ansonsten können Sie den Wettlauf nicht gewinnen Außer Sie sind Amazon
  51. 51. Nur 10 Prozent der Top 200 Textilhändler liefern ihre Ware ohne Mindestbestellwert versandkostenfrei. Stand Oktober 2012
  52. 52. Wenn Sie Ihre Produkt- und Preispolitik im Griff habe, können Sie die Kosten für Serviceleistungen berechnen.
  53. 53. Was ist einer der größten Vorteile eines Onlineshops?
  54. 54. Automatisierung
  55. 55. Wichtige Kennzahl: Automatisierungsgrad
  56. 56. Wie hoch soll die Automatisierung sein? Muß ich für meine Kunden nicht erreichbar sein?
  57. 57. Haben Sie schon einmal mit Amazon telefoniert?
  58. 58. Und trotzdem ist Amazon die Gunst der Kunden sicher und gilt allgemein als kundenfreundliches Unternehmen.
  59. 59. Wie schafft Amazon das? Selbstbedienung und Automatisation Hilfestellungen, automatisierten Kundenfunktionen, Algorithmen
  60. 60. Automatisieren Sie Ihren Handel
  61. 61. Prüfen Sie ob Ihre Prozesse manuell („high touch“) teilautomatisiert („low touch“) oder komplett automatisiert („no touch“) ablaufen. Streben Sie 100 % Automatisierung an
  62. 62. Unsere Produkte sind zu komplex
  63. 63. Konfiguratoren können in vielen weiteren Bereichen zum Einsatz kommen, um erklärungsbedürftige Produkte zu verkaufen.
  64. 64. Internationalisierung als Bestandteil der Strategie?
  65. 65. Ein Fünftel der Welt-Kaufkraft in den USA Die G-8 Staaten verfügen zusammen über 40,7 Prozent der Welt-Kaufkraft - bei nur 13 Prozent der Weltbevölkerung. Auf die USA entfallen dabei mit 18,9 Prozent fast ein Fünftel der Kaufkraft der Welt. Zweitreichstes Land nach diesem Maßstab ist Japan mit 5,6 Prozent der Kaufkraft. Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF)
  66. 66. Die EU will den gemeinsamen Handel voranbringen. Entgegen früherer Pläne darf jeder Onlinehändler Lieferbeschränkungen innerhalb der EU definieren, muss jedoch spätestens bei Beginn des Bestellvorgangs den Kunden informieren.
  67. 67. Internationalisierung ja, aber … planen Sie sorgfältig Preisstruktur, Logistik, kulturelle Unterschiede, rechtliche Rahmenbedingungen
  68. 68. “Al” Capone 1899-1947
  69. 69. Eastern State Penitentiary
  70. 70. Wer im Ausland Kaffee kauft kann zum Steuersünder werden.
  71. 71. Bevor Sie Strom aus dem Ausland beziehen, müssen Sie sich an das für Sie zuständige Hauptzollamt wenden und formlos schriftlich eine Erlaubnis zum Bezug von Strom von außerhalb des Steuergebiets beantragen.
  72. 72. Die USA haben das Wettbewerbsprinzip auch im Steuersystem verankert. Bund, Bundesstaaten und Gemeinden konkurrieren um das Geld Ihrer Bürger.
  73. 73. Ein Weg die Internationalisierung zu testen und Erfahrung zu sammeln, besteht auch über den Verkauf von Produkten über Amazon oder eBay.
  74. 74. Onlineshop als integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie
  75. 75. Auch wenn der Onlineshop eine zentrale Rolle einnehmen muss, heißt das nicht, dass man alles selber machen muss.
  76. 76. Personalabteilung, Buchhaltung, Rechnungswesen, Finanzen, Rechtsabteilung, Fertigung, Produktion Qualitätssicherung, Arbeitssicherheit, Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations) Marketingabteilung, IT (Internet und Dateninfrastruktur) Hardwareadministration und Technik, Verkauf, Vertrieb Logistik, Materialwirtschaft, Poststelle Kundenbetreuung, Hausverwaltung, ...
  77. 77. Logistik / Dropshipping
  78. 78. „Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe“ Volksmund
  79. 79. schukai GmbH Eichenstraße 26 82290 Landsberied Knochenhauerstraße 18-19 28195 Bremen 08141-5098888 info@schukai.de
  80. 80. Quellen Statista GmbH · statistisches Bundesamt · Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung · WTO Bundeszentrale für politische Bildung · Handelsverband Deutschland - HDE e.V. Deutsche Kaffeeverband e.V. · Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) ······ Bilder Wikipedia · David Pye · Thesab · Fotolia ·······

×