Die 7 Sünden der Händler

4.071 Aufrufe

Veröffentlicht am

Keynote auf dem New Media Symposium am 29.09.2014: Warum die meisten Händler gegen eine neue Generation von Internet-Anbietern und Online Pure Playern kaum eine Chance haben.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.071
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.154
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die 7 Sünden der Händler

  1. 1. Die 7 Sünden der Händler Ein Resümee aus 20 Jahren Handel & E-Commerce www.think-open.de Alexander Kornegger
  2. 2. 1994 metronet 2000 2005 2008 2014 20 Jahre Online, E-Commerce, Einzelhandel
  3. 3. BTX-Terminal POS-Lösung
  4. 4. Selbst 66jährige wissen heutzutage, was man mit einem Smartphone alles machen kann.
  5. 5. Nachhaltiges Wachstum, kein kurzfristiger Trend 413,7 416,2 411,2 415,7 402,8 411 421,3 428,6 433,2 439,7 14,5 16,3 18,3 20 21,9 23,7 26,1 29,5 33,1 38,7 0 50 100 150 200 250 300 350 400 450 500 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 in Mrd. Euro Umsatzentwicklung im Einzelhandel für den Zeitraum 2005 bis 2014 Umsätze im Einzelhandel gesamt - ohne Kfz, Tankstelle, Brennstoffe, Apotheke Umsätze im Einzelhandel im Bereich E-Commerce Quelle: HDE (2014), Umsatz in 2014 Prognosewert. IFH Hochrechnung 2014: 43 Mrd. €, knapp 10% Anteil
  6. 6. Prominente Opfer Who`s next…?
  7. 7. Die 1. Sünde: Strategie-Ignoranz
  8. 8. Bye-bye, A.I.D.A.!
  9. 9. Die 2. Sünde: Immobilien-Gläubigkeit
  10. 10. Die 2. Sünde: Immobilien Gläubigkeit HSH Nordbank Marktkonferenz-Studien, 08.09.2014: „Einzelhandelsimmobilien profitieren von kräftigem privaten Konsum“ Die Skala der Marktrisikowerte für Vermietungs- und Investmentmarkt reicht von 0 bis 20 und ist in folgende Risikostufen unterteilt: - geringes Risiko 0 - 5,9 - geringes/mittleres Risiko 6 - 7,9 - mittleres Risiko 8 - 11,9 - mittleres/hohes Risiko 12 - 13,9 - hohes Risiko 14 - 20,0
  11. 11. Die 3. Sünde: Selbstverliebtheit
  12. 12. Die 3. Sünde: Selbstverliebtheit „Samstags 22.00 Uhr muss halt die Daddelkiste ausgemacht werden.“ „Maximal 5% Marktanteil, mehr wird Onlineshopping nie bekommen.“ „Schuhe sind niemals ein Thema für den Verkauf im Netz, die will man anprobieren.“ „…aber Zalando verdient kein Geld.“ „Dieses Mäusekino wird immer ein Nischenmarkt bleiben.“
  13. 13. Die 4. Sünde: IT-Feindlichkeit
  14. 14. Die 4. Sünde: IT-Feindlichkeit
  15. 15. Die 5. Sünde: Innovationsfeindlichkeit
  16. 16. Die 5. Sünde: Innovationsfeindlichkeit Zeiteinheit Organisationseinheit Jahre Monate Einzelpersonen Bereich Unternehmen
  17. 17. Die 6. Sünde: Mangelnde Kreativität
  18. 18. Die 7. Sünde: Mangelnde Kundenorientierung
  19. 19. Was lernen wir daraus?
  20. 20. Strategischer Wettbewerbsvorteil Bisher Ab sofort ++ -- Was lernen wir daraus?
  21. 21. Ein Blick in die Zukunft • Konsolidierung wird online und offline stattfinden. • Starke, gut aufgestellte stationäre Händler werden auch in ein paar Jahren noch da sein. • Alle anderen werden Probleme bekommen, wenn sie nicht sogar jetzt schon welche haben. • Wer stationär nicht hervorragend aufgestellt ist, den wird auch Omnichannel nicht retten. • Die großen Onlineanbieter werden noch wichtiger (Amazon, Ebay, Alibaba?) • Die Marke, ein klares Profil und eine kreative Kommunikation gewinnen an Bedeutung.
  22. 22. Think open! Anders denken. Anders handeln! Feedback & Kontakt: kornegger@think-open.de

×