Informationsmanagement Kick-Off WS 12/13

7.298 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.298
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5.570
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Informationsmanagement Kick-Off WS 12/13

  1. 1. wi² Seminare und Projekte im WS 2012/13Susanne Robra-Bissantz, 18.10.2012
  2. 2. OrganisationAnmeldung: Stud.IP ab 18 Uhr am 19.10.2012Termine: Alle Kick-Offs stehen in unserem Terminkalender auf http://www.tu-braunschweig.de/wi2Unterlagen: Skripte und weitere Unterlagen werden in Stud.IP eingestellt.Alle Informationen: Stud.IP und wi²-Blog Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 2
  3. 3. Alle wi²-Veranstaltungen im Überblick – ab WS 2012/13 Bachelor Diplomstudiengänge Master Elektronische Märkte VL: Sommer-/Wintersemester Kooperationen im E-Business VL:Wintersemester E-Services VL:Sommersemester Webgesellschaft VL: Sommersemester Anwendungen im Innovationsprojekt InformationsmanagementBachelorseminar + Teamprojekt Wissenschaftliches Seminar Kolloquium Forum/ Fragestunde: freiwillig Schlüsselqualifikationen: Service Learning, Web 2.0 Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 3
  4. 4. Modul: Für Sie, als Bachelor: Bachelorvertiefung Wirtschaftsinformatik - Ausrichtung Informations- management•  VL und Klausur: Elektronische Märkte (SS/WS)•  Projekt (Studienleistung, wenn gewünscht, benotet): Anwendungen im Informationsmanagement (entweder AIM Theorie oder AIM Gestaltung)•  Website-Tests (Studienleistung): Webexpertpoints, Anmeldung nach Mail-/Blog-Aufruffreiwillig, aber ev. sinnvoll: Kolloquium zur BachelorvertiefungBachelor-Seminar und Teamprojekt für Wirtschafsinformatiker –hier oder bei Prof. MattfeldSchlüsselqualifikationen Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 4
  5. 5. Modul: Für Sie, als Master: Mastervertiefung Wirtschaftsinformatik - Ausrichtung Informations- management•  VL: Kooperationen im E-Business (WS)•  VL: E-Services (SS) Studienleistungen•  VL: Webgesellschaft (SS) (Seminar/Projekt)•  Innovationsprojekt Mündliche Prüfung (Portfolio- Diskussion)Wissenschaftliches Seminar oder Klausurfreiwillig, aber ev. sinnvoll: Kolloquium zur MastervertiefungSchlüsselqualifikationen Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 5
  6. 6. Für Sie, im Diplom (12, 10, 4 SWS):Eine Klausur über drei der vier Vorlesungen:•  VL: Elektronische Märkte (SS/WS)•  VL: Kooperationen im E-Business (WS)•  VL: E-Services (SS)•  VL: Webgesellschaft (SS)•  Innovationsprojekt•  Wissenschaftliches Seminardie beste Note aus Seminar/Projekt zählt zur Klausurfreiwillig, aber ev. sinnvoll: Kolloquium zur Diplomvertiefung Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 6
  7. 7. Überblick der Wahlmöglichkeiten in der VertiefungBachelor: EM AIM 6 LP 2 aus 3Master: KEB ES WG IP 10 LP 3 aus 4Diplom: EM KEB ES WG IP WS 12 SWS Vorlesung Seminar Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 7
  8. 8. Seminare für Bachelor-Studenten im WS 2012/13 Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 8
  9. 9. Anwendungen im Informationsmanagement (AIM)Erarbeite auf Basis der Vorlesungskenntnisse ein Gesamtkonzeptfür ein branchenspezifisches Produkt für den E-Commerce. z.B.: Apps p Make-U bil- Lego Automo r Markus Patrick le herstel Weinmann Helmholz Phase 1: Branchenanalyse Phase 2: Grobkonzept Phase 3: Gesamtkonzept In Kombination mit der Vorlesung Kick-Off: Fr, 26.10.2012 „Elektronische Märkte“. 09.45 Uhr im PK 11.1 Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 9
  10. 10. Bachelor-SeminarGründer, Forscher und Gremienarbeit im sozialen Netz –Anforderungen und Bedürfnisse Möglichkeit zur Weiterführung im Teamprojekt mit anschließender BachelorarbeitMarktanalyse: Welche Netzwerke existieren bereits? Kick-Off:Empirie: Wie wird aktuell untereinander kommuniziert/kollaboriert? DO, 25.10.2012Konzeption: Wie kann die Kommunikation/Kollaboration durch ein 13:15 Uhr imsoziales Netz unterstützt werden? wi² SeminarraumGestaltung/Einführung/Evaluation (Teamprojekt, Bachelorarbeit) Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 10
  11. 11. Seminare für Master/Diplom-Studenten im WS 2012/13 Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 11
  12. 12. Innovationsprojekt„Wir machen jetzt auch Facebook“ – Aber wie?•  Aufgabe: •  Aufgabe: Kick-Off: Kommunikation und Kollaboration Steigerung Bekanntheit von über Facebook (seit August 2012) „Sciencestarter“ DO, 25.10.2012 9:45 Uhr im•  Ziel: •  Ziel: wi² Seminarraum Themenbezogene Kampagnen für FSAG Konzept für eine virale Kampagne•  Methode: Marktanalyse, Konzept, Kampagnenbegleitung / Kurzvortrag (PechaKucha) Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 12
  13. 13. Wissenschaftliches Seminar Vertieft Euer Wissen über wissenschaftliches Arbeiten (Literaturrecherche, -verwaltung, Zitieren, Exposé etc.) und wendet es in einer Hausarbeit an. s.siegel@tu-bs.de Customer E-Services Marktforschung Kundenbedürfnisse Kundenprozesse Kaufentscheidung Gamification Kick-Off: MI, 24.10.2012 MaFo-MethodenCustomer Journey 15 Uhr im wi² Seminarraum Die konkreten Hausarbeits-Themen werden im Seminar bekannt gegeben. Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 13
  14. 14. Schlüsselqualifikation im WS 2012/13Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 14
  15. 15. Service Learning – Schlüsselqualifikation 4 LPs Teamarbeit in Blockveranstaltungen: 26.+27.10 30.11.+1.12.3 Teams: 11.1.+12.1.Business PlanPädagogisches KonzeptPflichtenheft Kick-Off: Fr, 26.10.2012Gemeinsam mit Experten 13:00 Uhr im wi² Seminarraum Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Folie 15

×