Wärme über die Gasse

280 Aufrufe

Veröffentlicht am

nachhaltige und sichere Energieversorgung im Holz-Wärmeverbund

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
280
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wärme über die Gasse

  1. 1. MINERGIE-A und zwei Ster Buchenholz…Freitag, 9Freitag 9. November 2012, BERNEXPO, Bern 2012 BERNEXPO«Wärme über die Gasse» - nachhaltige und sichereEnergieversorgung im Holz-WärmeverbundE i i H l Wä b d 1. Komponenten Wärmeverbund 2. Erfolgsfaktoren 3. 3 Trümpfe 4. BeispieleAndreas Keel, Energie & Holz GmbH, Neugasse 6, 8005 Zürich
  2. 2. 1. Komponenten Heizzentrale: «Grundform» Schnitzel 1 Siloöffnung 2 Schubboden 3 Dosierschnecke 4 Kessel 5 Steuerung 6 Entaschung 7 Abgasreinigung 8 Abgasanlage«Wärme über die Gasse…»
  3. 3. 1. Komponenten Heizzentrale: Kaleidoskop«Wärme über die Gasse…»
  4. 4. 1. Komponenten Brennstoffversorgung«Wärme über die Gasse…»
  5. 5. 1. Komponenten Fernleitungen«Wärme über die Gasse…»
  6. 6. 1. Komponenten Übriges PufferspeicherAbgasanlage Partikelabscheider LeitsystemSicherheitsvorschriftenSi h h it h ift«Wärme über die Gasse…»
  7. 7. 2. Erfolgsfaktoren Die richtige Feuerung für das richtige Holz«Wärme über die Gasse…»
  8. 8. 2. ErfolgsfaktorenStörungsfreier Betrieb (Bsp. Vorschriften AWEL ZHSommerbetrieb:→ Grosse Speicher oder Mehrkesselanlagen. Mehrkesselanlagen Speichergrössen Beispiel 500 kW, ∆T 25 K:• QM Holzheizwerke: 17’000 l• Empfehlungen Feuerungshersteller: 15’000 l• AWEL Trockenschnitzel: 44’000 l• AWEL Nassschnitzel: 122’000 l 122 000«Wärme über die Gasse…»
  9. 9. 2. Erfolgsfaktoren Saubere SituationserfassungSituationserfassung•nach QM Holzheizwerke…•…nach bisherigem Energieverbrauch•aber nicht nach bisheriger Leistung!!!«Wärme über die Gasse…»
  10. 10. 2. Erfolgsfaktoren Anschlussdichte: Richtwerte«Wärme über die Gasse…»
  11. 11. 2. Erfolgsfaktoren Kleine Silos!!! Auswirkungen der Silokosten auf dieEnergiegestehungskosten [Fr./kWh] Fr. 0.07 Fr. 0.06 Fr. 0.05 Fr. 0.04 Fr. 0.03 Fr. 0 02 F 0.02 Fr. 0.01 Fr. - 0 10 20 30 40 50 60 Füllintervall [Tage]«Wärme über die Gasse…»
  12. 12. 2. Erfolgsfaktoren Grosses ∆T (Differenz Vorlauf-Rücklauf)Grössenordnungen Kosten Doppelrohr Stahl (ohne Tiefbau und Montage): g pp ( g )• DN 65: Fr. 227.-/m• DN 80: Fr. 270.-/m• DN 100: Fr. 418.-/m«Wärme über die Gasse…»
  13. 13. 2. ErfolgsfaktorenAdäquate Wärmepreise und TarifeÜblicherweise dreiteiliger Tarif• Einmalige Anschlussgebühren: ca. 30% der Gesamt- investitionen, etwas tiefer als neue dezentrale Heizung)• Jährlicher Grundpreis [Fr./kW]: übrige Kapitalkosten• Arbeitspreis [Rp./kWh]: Brennstoff, Wartung, UnterhaltLangfristiger Wärmeliefervertrag mit indexierten Preisen g g g(z.B. Landesindex der Konsumentenpreise)Langfristiger Schnitzeliefervertrag als «Rückversicherung»(LIK oder Schnitzelindex)«Wärme über die Gasse…»
  14. 14. 2. Erfolgsfaktoren Schnittstellen genau definieren«Wärme über die Gasse…»
  15. 15. 2. Erfolgsfaktoren Richtige Verträge und Tarife Indexierung der beiden Vertragswerke g gWaldbesitzer(Energielieferant) 100% EnergieholzindexHeizungsbetreiber 35% Energieholzindex Wärmekunden 65% Landesindex «Wärme über die Gasse…»
  16. 16. 2. Erfolgsfaktoren Zusammenfassung 1 • Silovolumen < 10 Tage bei Volllast • G osse Grosse Anschliesser in de Nähe sc esse der ä e • Inbetriebnahme: mindestens 70% der End-Last vertraglich oder mit Absichtserklärungen zugesichert • Mindestens 2000 Vollbetriebsstunden pro Jahr • Anschlussdichte mindestens 2.0 MWh/m‘ • Vollauslastung nach max. 3 Jahren max • Zielwert Vollkosten 16 – 18 Rp./kWh«Wärme über die Gasse…»
  17. 17. 2. Erfolgsfaktoren Zusammenfassung 2 • Richtige Betriebsform (beeinflusst Finanzierung!) ( (AG, GmbH, einfache Gesellschaft, Genossenschaft etc.) ) • Kostendeckende Wärmepreise!!! • 20 Jahre gehen extrem schnell vorüber… • Transparente Projektentwicklung • Anzapfen aller «Kässelis» • Brennstoffqualität • bei Ausschreibungen Preis nicht überbewerten!«Wärme über die Gasse…»
  18. 18. 3. Trümpfe Die wichtigsten Trümpfe auf einen Blick • Nur noch eine Feuerstelle (Lufthygiene) • Bequemste Form des Heizens (kein Kaminfeger, kein Heizöl, etc.) • Langfristige Wärmelieferverträge mit indexierten Preisen • Energiekosten werden dadurch planbarer • Zusätzlicher Platz in Anschlussliegenschaften«Wärme über die Gasse…»
  19. 19. 4. Beispiel Ernetschwil (Gommiswald) • Private Initiative Waldbesitzer • Motivation: bessere Wertschöpfung • Verschiedene sanierungs- bedürftige Ölheizungen in der Umgebung«Wärme über die Gasse…»
  20. 20. 4. Beispiel Ernetschwil (Gommiswald)«Wärme über die Gasse…»
  21. 21. 4. Beispiel Ernetschwil (Gommiswald)«Wärme über die Gasse…»
  22. 22. 4. Beispiel Ernetschwil (Gommiswald)«Wärme über die Gasse…»
  23. 23. Besten D k fü Z hö B Dank fürs Zuhören! !.

×