Bundesministerium         Kälte- und Klimatechnik im Kontextfür Umwelt, Naturschutzund Reaktorsicherheit     der Energie- ...
Eco ES SystemStand der TechnikWie wird bisher ein Supermarkt betrieben?                           Kälteanlage           He...
Eco ES SystemStand der TechnikWie kann die hohe Umweltbelastung deutlich reduziert werden?                       Kälteanla...
Eco ES SystemDie große Herausforderung… die unterschiedlichen Betriebspunkte einer Kälteanlage.                           ...
Eco ES SystemDie Lösung                       Erdwärme   LuftwärmeIn Partnerschaft mit                                    ...
Eco ES SystemDie Lösung                       Erdwärme                Luftwärme  Vorteile:                        Vorteile...
Eco ES SystemDie Lösung - Hauptbauteile                       Erdwärme                               Luftwärme            ...
Eco ES SystemDie LösungWarum ist Erdwärme sinnvoller?                            Temperatur [°C]► Die Kälteanlage wird ene...
Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWinterbetrieb (Heizbedarf EIN)Die Abwärme der Kälteanlage wird genutzt und mit Er...
Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeSommerbetrieb (Heizbedarf AUS)Die Kälteanlage arbeitet als konventionelles Kühlsy...
Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeBessere Effektivität der VerdichterMit der Unterkühlung erhöht sich die Leistungs...
Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWärmeverteilung► Niedrigtemperaturheizsystem (= Industrieflächenheizung)         ...
Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWas ist zu machen – gegenüber der herkömmlichen Ausführung?                      ...
Eco ES SystemVorteile                               Vorteile des Eco ES Systems                               Vorteile des...
Eco ES SystemKonkrete klimarelevante Auswirkungen bzw. Erfolge     Spar Herzogsdorf (Umbau eines Bestandsmarktes):        ...
Eco ES SystemKonkrete klimarelevante Auswirkungen bzw. Erfolge     Eurospar Wels (Neubau):            29 % Energieeinsparu...
Eco ES SystemEinsparungspotenzialHochrechnung des evtl. Einsparungspotenzials für den deutschen Markt:     Annahme:     Jä...
so cool. so beautiful.Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!                                            Herr Klaus Nocke    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)

3.105 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Klaus Nocke von der Hauser GmbH zum Heizen mit einer Kälteanlage

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.105
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
473
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)

  1. 1. Bundesministerium Kälte- und Klimatechnik im Kontextfür Umwelt, Naturschutzund Reaktorsicherheit der Energie- und Klimaschutzpolitik der Bundesregierung Berlin, 26. März 2009HAUSER Economic Energy Saving System In Partnerschaft mit
  2. 2. Eco ES SystemStand der TechnikWie wird bisher ein Supermarkt betrieben? Kälteanlage Heizungsanlage Elektroenergieverbrauch Elektroenergie-, Öl- und Gasverbrauch ► Durch den Energieverbrauch beider Systeme ergeben sich hohe Energiekosten sowie hohe CO2-Emissionen. ► Die Umwelt wird stark belastet.In Partnerschaft mit 2
  3. 3. Eco ES SystemStand der TechnikWie kann die hohe Umweltbelastung deutlich reduziert werden? Kälteanlage Heizungsanlage Idee Eco ES System Heizen mit der KälteanlageIn Partnerschaft mit 3
  4. 4. Eco ES SystemDie große Herausforderung… die unterschiedlichen Betriebspunkte einer Kälteanlage. Abwärme der Kälteanlage Sommer Heizbedarf Gebäude / Warmwasser Winter Abwärme der Kälteanlage ? Heizbedarf Gebäude / Warmwasser Wie kann der Heizbedarf zu 100% durch das Eco ES System abgedeckt werden?In Partnerschaft mit 4
  5. 5. Eco ES SystemDie Lösung Erdwärme LuftwärmeIn Partnerschaft mit 5
  6. 6. Eco ES SystemDie Lösung Erdwärme Luftwärme Vorteile: Vorteile: ► Minderung von CO2-Emissionen ► Minderung von CO2-Emissionen ► Brennstoffbevorratung nicht ► Brennstoffbevorratung nicht notwendig notwendig ► Beinahe grenzenlose Reserve ► einfache Technik ► günstige Anschaffungskosten – schnelle Amortisation ► schnelle RealisierungIn Partnerschaft mit 6
  7. 7. Eco ES SystemDie Lösung - Hauptbauteile Erdwärme Luftwärme • Bohrtiefe bis max. 100 m, aufgrund des Bundesberg- gesetzes • Anzahl und Tiefe der Bohrungen werden der benötigten Leistung angepasst• Erfahrung: 2 bis 3 Erdsonden je Supermarkt • Baugröße wird an die fehlende Heizlastung angepasst SondenkopfIn Partnerschaft mit 7
  8. 8. Eco ES SystemDie LösungWarum ist Erdwärme sinnvoller? Temperatur [°C]► Die Kälteanlage wird energetisch optimal betrieben. Durch die Unterkühlung im Tiefe [m] Sommerbetrieb sind die Verdichter effektiver auszulegen.► beinahe grenzenlose Reserven► im Jahresmittel sehr konstanter Februar Temperaturverlauf der Sole Mai August November 1. Tiefensonde ► Der hohe Wassergehalt des Erdreiches wirkt sich positiv auf die Entzugsleistung des Sonde aus. Temperaturverlauf im oberflächenahen Untergrund Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz 2. Energiepfähle ► bieten sich bei Verwendung von Fundamentpfählen anIn Partnerschaft mit 8
  9. 9. Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWinterbetrieb (Heizbedarf EIN)Die Abwärme der Kälteanlage wird genutzt und mit Erdwärme kombiniert! Kälte – Wärme – Verbund Wärmeverteilsystem Erdwärme wird entzogen Plus- / Minuskühlung Wärmequelle► Die Kälteanlage arbeitet als Wärmeerzeuger anstelle einer konventionellen Heizungsanlage.In Partnerschaft mit 9
  10. 10. Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeSommerbetrieb (Heizbedarf AUS)Die Kälteanlage arbeitet als konventionelles Kühlsystem! Kälte-Wärme-Verbund Verflüssiger Abwärme wird zugeführt Plus- / Minuskühlung Wärmesenke ► Das Kältemittel wird durch die Wärmesenke unterkühlt, wodurch der Wärmehaushalt des Erdreichs regeneriert wird.In Partnerschaft mit 10
  11. 11. Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeBessere Effektivität der VerdichterMit der Unterkühlung erhöht sich die Leistungszahl (Nutzen / Aufwand)! Erhöhung der Kälteleistung: + 13,4 % mit Luftunterkühler: mit Unterkühler: Q0 = 10,45 kW bei -10°C / +45°C / 10 K Q0 = 11,85 kW bei -10°C / +45°C / 20 K gemessenIn Partnerschaft mit 11
  12. 12. Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWärmeverteilung► Niedrigtemperaturheizsystem (= Industrieflächenheizung) Durch die niedrige Vorlauftemperatur im max. Vorlauftemperatur + 33 °C Wärmeverteilsystem► Mitteltemperaturheizsystem (= Deckenheizlüfter) wird eine hohe Effizienz der max. Vorlauftemperatur + 38 °C Kälteanlage erreicht!► Warmwasser wird mit der Enthitzungsleistung der Kälteanlage im Bedarfsfall erzeugt. Beste Erfahrung mit Industrieflächenheizung: ► gutes Raumklima (keine Luftzirkulation und Staubumwälzung) ► hohe Flexibilität durch individuelle Planung der Heizkreisläufe für spätere Einrichtungsplanung ► optional ist Kühlung des Raumklimas möglich!In Partnerschaft mit 12
  13. 13. Eco ES System… in Verbindung mit ErdwärmeWas ist zu machen – gegenüber der herkömmlichen Ausführung? Kunde / Heizungsanlagenbauer► Leistungsbedarf der Wärmequelle ► Geologischen Bericht und berechnen Erlaubnis der unteren Wasserbehörde einholen► Lieferung der Heizungsbauteile, komplett auf eigenem ► Dimensionierung der Wärmequelle Maschinengestell aufgebaut und Bohrfirma beauftragen ► Wärmequelle installierenIn Partnerschaft mit 13
  14. 14. Eco ES SystemVorteile Vorteile des Eco ES Systems Vorteile des Eco ES Systems Niedrigste Niedrigste Hohe Hohe Umweltschutz Umweltschutz Betriebskosten Betriebskosten Betriebssicherheit Betriebssicherheit• 75-95% Einsparung an • Alles aus einer Hand: • Eine konventionelle Heizkosten obwohl 100% Fernwartung von Kühlung, Heizungsanlage ist nicht Abdeckung des Heizbedarfs Heizungsvorlauftempera- mehr notwendig, dadurch tur und Gebäudekühlung werden die CO2-• Wärmesenke dient zum über HAUSER Emissionen massiv Unterkühlen der Kälteanlage: Regelsystem HRCS gesenkt ca. 14 % höhere Effizienz im Sommer • Dauerhafte System- • Reduzierung der optimierung des elektrischen Leistungs-• Effiziente Projektierung der Energiebedarfs und der aufnahme Kälteanlage bewirkt Betriebskosten für Kälte Reduzierung des und Heizung Lesitungspreises an das EVUIn Partnerschaft mit 14
  15. 15. Eco ES SystemKonkrete klimarelevante Auswirkungen bzw. Erfolge Spar Herzogsdorf (Umbau eines Bestandsmarktes): 49 % Energieeinsparung aus Kälte- bzw. Heizungsenergiebedarf Reduzierung des CO2-Ausstoss um 35 t pro Jahr 100 % Einsparung der fossilen Brennstoffs Kälte-Wärme- Standard Verbund Kühlanlage mit IST Werte Heizung ENERGIEBILANZ Spar Herzogsdorf Wärmebedarf (kWh) 117.540 117.540 Brennstoffverbrauch (kWh) 0 138.282 Elektroenergie Kühlung + Wärmeverteilung Heizung (kWh) 138.545 133.117 Jährliche Energieeinsparung = 132.854 kWh ~ € 11.956,86 ~ 35.000 kg CO2 Datenquellen: Bayrisches Landesamt für Umwelt Energiemix Statistik Austria Messung Spar St. Veit Messung Spar Herzogsdorf Messzeitraum 01.07-01.08In Partnerschaft mit Messungen Spar Wels Europastrasse 11.07-09.08 (Restl. Monate hochgerechnet) 15
  16. 16. Eco ES SystemKonkrete klimarelevante Auswirkungen bzw. Erfolge Eurospar Wels (Neubau): 29 % Energieeinsparung aus Kälte- bzw. Heizungsenergiebedarf Reduzierung des CO2-Ausstoss um 11 t pro Jahr 100 % Einsparung der fossilen Brennstoffe Kälte-Wärme- Standard Verbund Kühlanlage mit IST Werte Heizung ENERGIEBILANZ Eurospar Wels, Europastraße Wärmebedarf (kWh) 109.260 109.260 Brennstoffverbrauch (kWh) 0 121.400 Elektroenergie Kühlung + Wärmeverteilung Heizung (kWh) 228.950 202.301 Jährliche Energieeinsparung = 94.751 kWh ~ € 8.527,59 ~ 11.000 kg CO2 Datenquellen: Bayrisches Landesamt für Umwelt Energiemix Statistik Austria Messung Spar St. Veit Messung Spar Herzogsdorf Messzeitraum 01.07-01.08In Partnerschaft mit Messungen Spar Wels Europastrasse 11.07-09.08 (Restl. Monate hochgerechnet) 16
  17. 17. Eco ES SystemEinsparungspotenzialHochrechnung des evtl. Einsparungspotenzials für den deutschen Markt: Annahme: Jährlich werden ca. 800 Lebensmittelmärkte (Schätzung Fa. HAUSER) in Deutschland neu- oder umgebaut, bei denen diese Technik eingesetzt werden kann! Davon sind wahrscheinlich 70 % Neubauten und 30 % Umbauten. Grundlage der Hochrechung sind die zuvor genannten Beispiele. Hochgerechnetes Einsparungspotenzial bei Um- oder Neubauten, pro Jahr: Energieeinsparung: 84.945.520 kWh Reduzierung CO2-Ausstoss: 14.560 t CO2 Diesem wichtigen umweltrelevanten Ziel, fühlt sich die Fa. HAUSER verpflichtet!In Partnerschaft mit 17
  18. 18. so cool. so beautiful.Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Herr Klaus Nocke HAUSER GmbH, Bochum (D)

×