Agile for Mobile
Erfahrungen mit der agilen Entwicklung
von Anforderungen
für mobile Business Applikationen
Ursula Meseber...
Application Web Server
Application Clients Application Server Datenbank
Windows
Server
Datenbank
Server
Funktionen im Web ...
Warum gehen wir
nicht auch auf
Smartphones
& Tablets
?
Application Web Server
Application Clients Application Server Datenbank
Windows
Server
Datenbank
Server
Funktionen im Web ...
… mit der
ganzen
Anwendung
?
… Chance für
ganz neue
Funktionen
?
Application Web Server
Application Clients Application Server Datenbank
Windows
Server
Datenbank
Server
Funktionen im Web ...
Mobile Business Apps
in IT-Infrastruktur integriert
aufgabenorientiert
mit begrenztem funktionalem Scope
Wen fragen?
Wenig Erfahrung bei den Anwendern
mit Business Apps
Stakeholder tun sich schwer
mit Requirements
Anforderungsermittlung
klassisch
funktioniert nicht
Wie
also vorgehen
Rahmen für
Innovation
finden
1.
Contextual Inquiry
Beyer & Holtzblatt, Contextual Design, 1987
Liefert
Negativschablone
Aufwand: 3 Interviews, 4 PT
ein Punkt in Zeit und Raum, an dem jemand zum
mobilen Gerät greift, um damit zu beschaffen,
auszulösen oder zu tun, was ih...
Wessen
mobile Momente
Personas
modellieren
2.
Name Alter Familie Freunde
Ausbildung Vita Motto
Vorlieben Wissen
Fähigkeiten Interessen Ziele
Status Werte Erfahrungen
He...
Persona
3 Ad-hoc Personas
Aufwand: 3 PT
Persona
Olaf
39
Product Owner
Wirtschaftsingenieur
14 Jahre Berufserfahrung
Verheiratet
1 Tochter
Weiteres Vorgehen
muss zu
Scrum passen
IDEA Zyklus
iterativ
durchlaufen
3.
IDEA Zyklus für mobile Momente
In Anlehnung an
FORRESTER RESEARCH,
The Mobile Mind Shift, 2014
Identifikation
Mobile Momen...
Identifikation
mobiler Momente
beschreibt am
Beispiel, wie eine
Persona mit dem
geplanten System interagiert
Persona-Szenario
Day-in-the-Life
19.45 Flughafen, vor dem
Rückflug
15.00 Review neuer Ideen
für Produktfeatures
10.00 In der Firmenzentrale
Meeting mit
Pro...
Von der Identifikation zum Design
Design
Personas zu Akteuren abstrahieren
Persona-Szenarios zu Use Cases abstrahieren
Storyboards und LoFi Prototypen des U...
IDEA Zyklus für mobile Business Applikationen
Identifikation
Mobile Momente identifizieren
Design
Mobile Aktionen entwerfe...
Vom Design zur agilen Entwicklung
Use Case StoriesUse Case
Slice 1 Slice 2
Use Case Slice
ein oder mehrere Use Case Stories
mit zugehörigen Testfällen
Use Cases scheibchenweise bauen
agile Erweiterung des klassischen
Use-Case Konzepts
Use-Case 2.0http://www.ivarjacobson.co...
Warum
funktioniert Use-Case 2.0
in diesem Methoden-Kontext
gut für mobile Business Applikationen
Weil …
Der Weg vom Persona-Szenario zur
Use Case Stories durchgängig ist
Mobile Business Apps funktional auf kleine,
meist...
Entwicklung agil steuern
Engineering
Use Case 2.0 mit Scrum
Stimmt.
Aber das passt…
Contextual/
User-Centred Design
Use Case 2.0
Domain-Models
View-Models
nach UML
Model-based
Requirements Engineering
Conte...
Fit
for
Mobile
Agile for Mobile - Agile Entwicklung von Anforderungen an mobile Business Applikationen
Agile for Mobile - Agile Entwicklung von Anforderungen an mobile Business Applikationen
Agile for Mobile - Agile Entwicklung von Anforderungen an mobile Business Applikationen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agile for Mobile - Agile Entwicklung von Anforderungen an mobile Business Applikationen

511 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ursula Meseberg zeigt agiles Requirements Engineering mit Hilfe von Personas, Use Case 2.0 und Scrum zur Entwicklung von mobilen Applikationen. Die Forrester Research Group rät, dafür einen IDEA-Zyklus anzuwenden. Es wird gezeigt, wie man all diese Methoden mit agilem Vorgehen nach Scrum kombiniert.

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
511
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agile for Mobile - Agile Entwicklung von Anforderungen an mobile Business Applikationen

  1. 1. Agile for Mobile Erfahrungen mit der agilen Entwicklung von Anforderungen für mobile Business Applikationen Ursula Meseberg microTOOL GmbH, Berlin
  2. 2. Application Web Server Application Clients Application Server Datenbank Windows Server Datenbank Server Funktionen im Web Browser Hardware mit IIS
  3. 3. Warum gehen wir nicht auch auf Smartphones & Tablets ?
  4. 4. Application Web Server Application Clients Application Server Datenbank Windows Server Datenbank Server Funktionen im Web Browser Hardware mit IIS Funktionen im Mobile Browser
  5. 5. … mit der ganzen Anwendung ?
  6. 6. … Chance für ganz neue Funktionen ?
  7. 7. Application Web Server Application Clients Application Server Datenbank Windows Server Datenbank Server Funktionen im Web Browser Hardware mit IIS Funktionen im Mobile Browser Apps
  8. 8. Mobile Business Apps in IT-Infrastruktur integriert aufgabenorientiert mit begrenztem funktionalem Scope
  9. 9. Wen fragen? Wenig Erfahrung bei den Anwendern mit Business Apps Stakeholder tun sich schwer mit Requirements
  10. 10. Anforderungsermittlung klassisch funktioniert nicht
  11. 11. Wie also vorgehen
  12. 12. Rahmen für Innovation finden 1.
  13. 13. Contextual Inquiry Beyer & Holtzblatt, Contextual Design, 1987 Liefert Negativschablone Aufwand: 3 Interviews, 4 PT
  14. 14. ein Punkt in Zeit und Raum, an dem jemand zum mobilen Gerät greift, um damit zu beschaffen, auszulösen oder zu tun, was ihm gerade einfällt Mobiler Moment
  15. 15. Wessen mobile Momente
  16. 16. Personas modellieren 2.
  17. 17. Name Alter Familie Freunde Ausbildung Vita Motto Vorlieben Wissen Fähigkeiten Interessen Ziele Status Werte Erfahrungen Herkunft Job Motive Arbeitsumfeld Vermögen Wohnsituation Einkommen Empathie
  18. 18. Persona 3 Ad-hoc Personas Aufwand: 3 PT
  19. 19. Persona Olaf 39 Product Owner Wirtschaftsingenieur 14 Jahre Berufserfahrung Verheiratet 1 Tochter
  20. 20. Weiteres Vorgehen muss zu Scrum passen
  21. 21. IDEA Zyklus iterativ durchlaufen 3.
  22. 22. IDEA Zyklus für mobile Momente In Anlehnung an FORRESTER RESEARCH, The Mobile Mind Shift, 2014 Identifikation Mobile Momente identifizieren Design Mobile Aktionen entwerfen Engineering Technische Plattform schaffen, mobile Lösungen agil entwickeln Analyse Nutzung mobiler Lösungen messen, auswerten und optimieren
  23. 23. Identifikation mobiler Momente
  24. 24. beschreibt am Beispiel, wie eine Persona mit dem geplanten System interagiert Persona-Szenario
  25. 25. Day-in-the-Life
  26. 26. 19.45 Flughafen, vor dem Rückflug 15.00 Review neuer Ideen für Produktfeatures 10.00 In der Firmenzentrale Meeting mit Project Board 6.45 Check-in Flughafen, auf dem Weg zur Firmenzentrale Dienstreise zum Project Board Meeting Olaf Product Owner „Day-in-the-life“ Szenario Letzte Vorbereitung auf Meeting: Blick auf Management-Reports, Projektplan, Road Map, Backlog … (Tablet im Browser) Korrekturen an der Planung live im Meeting (PC, Browser) Dokumentieren der Ergebnisse durch Fotos vom Whiteboard (Smartphone) Festhalten der Arbeitszeiten des Tages (Smartphone) Fotos in Projektdatenbank hochladen Zeiterfassung Identifikation
  27. 27. Von der Identifikation zum Design
  28. 28. Design Personas zu Akteuren abstrahieren Persona-Szenarios zu Use Cases abstrahieren Storyboards und LoFi Prototypen des UI entwickeln (Workshops) Use Case Flows beschreiben Domain-Model und View-Model erweitern
  29. 29. IDEA Zyklus für mobile Business Applikationen Identifikation Mobile Momente identifizieren Design Mobile Aktionen entwerfen Engineering Mobile Applikationen agil entwickeln Analyse Nutzung mobiler Funktionen messen, auswerten und optimieren Scrum
  30. 30. Vom Design zur agilen Entwicklung
  31. 31. Use Case StoriesUse Case Slice 1 Slice 2
  32. 32. Use Case Slice ein oder mehrere Use Case Stories mit zugehörigen Testfällen
  33. 33. Use Cases scheibchenweise bauen agile Erweiterung des klassischen Use-Case Konzepts Use-Case 2.0http://www.ivarjacobson.com/Use_Case2.0_ebook/
  34. 34. Warum funktioniert Use-Case 2.0 in diesem Methoden-Kontext gut für mobile Business Applikationen
  35. 35. Weil … Der Weg vom Persona-Szenario zur Use Case Stories durchgängig ist Mobile Business Apps funktional auf kleine, meist relativ einfache Aufgaben begrenzt sind die zugehörigen Use Cases weder komplex noch kompliziert sind
  36. 36. Entwicklung agil steuern
  37. 37. Engineering Use Case 2.0 mit Scrum
  38. 38. Stimmt. Aber das passt…
  39. 39. Contextual/ User-Centred Design Use Case 2.0 Domain-Models View-Models nach UML Model-based Requirements Engineering Contextual Inquiry Personas A-Day-in-Life Scenarios Storyboards LoFi Prototypes
  40. 40. Fit for Mobile

×