Appmusik: Wie passt das Tablet in den Konzertsaal?

454 Aufrufe

Veröffentlicht am

The Art Of Music Education - Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung

Wie passt das Tablet in den Konzertsaal?
04.02.2016

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
454
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
109
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Appmusik: Wie passt das Tablet in den Konzertsaal?

  1. 1. Wie passt das Tablet in den Konzertsaal?
  2. 2. The DigiEnsemble Berlin Gewandhaus, Leipzig Berliner Dom, Berlin BMW Welt, München Festival di Sanremo 2014
  3. 3. Forschungsstelle Appmusik Die Forschungsstelle beschäftigt sich mit dem noch jungen Phänomen der musikalischen Praxis mit Apps auf mobilen Digitalgeräten wie Smartphones und Tablets. Musikpädagogische sowie -ästhetische Fragestellungen stehen dabei im Zentrum der Erforschung musikorientierten Handelns innerhalb diverser Kontexte. http://forschungsstelle.appmusik.de UdK Berlin, Bundesallee 1-12
  4. 4. Musiker nutzen seit jeher neueste Technologien für ihr künstlerisches Schaffen.
  5. 5. There´s an app for that. Über 40.000 Musikapps – Tendenz steigend! Über 40.000 Musikapps • Hilfsmittel • SoundToys • virtuelle Instrumente • Synthesizer • Effekte • Aufnahmestudios für die Hosentasche
  6. 6. DigiEnsemble Berlin spielt Klassik
  7. 7. Konzertgitarre ist keine E-Gitarre ist kein iPad ≠ ≠
  8. 8. Flügel ist kein Keyboard ist kein iPad ≠ ≠
  9. 9. Orchester ist keine Band ist keine DJ-App ≠ ≠
  10. 10. Alles sind Technologien “The iPad is not LIKE a musical instrument, the iPad IS a musical instrument. [...] The main point is that technology, all technology (keep in mind that the clarinet and the tuba are technologies), in the hands of artist teachers, can be used for musical good.” (Randles, Ruiz, Strouse, Griffis 2014)
  11. 11. Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung Das Tablet holt das Konzert in den Alltag von Kindern und Jugendlichen.
  12. 12. Das Orchester in einer App
  13. 13. Appmusik beim Bach-Marathon im Konzerthaus Berlin 2015
  14. 14. Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung Das Tablet holt den Alltag von Kindern und Jugendlichen auf die Bühne.
  15. 15. app2music – Appmusik-AGs an Berliner Schulen
  16. 16. Star Wars_Space Symphony  https://www.youtube.com/watch?v=EJ52cWEKKkk
  17. 17. Professionalisierung
  18. 18. Fazit: Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung Mobile Devices nicht aus kulturellen Einrichtungen verbannen, sondern einbeziehen.
  19. 19. Fazit: Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung Prinzip des Lernens wie Communities of Practice: Von- und miteinander lernen anstatt allein.
  20. 20. Fazit: Neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung Musik von Anfang an Es geht um die Kinder und Jugendlichen, um IHRE Interessen, IHRE Idee und um IHRE Musik.
  21. 21. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Matthias Krebs Marc Godau www.forschungsstelle.appmusik.de www.app2music.de www.musik-mit-apps.de/tapp

×