IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister

404 Aufrufe

Veröffentlicht am

IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
404
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
175
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

IT-Ringvorlesung - Präsentation Unister

  1. 1. Untersuchung und Vergleich von Verfahren zur Integration von externen Services unter dem Gesichtspunkten Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 1 Dr. Andreas Both Dr. Andreas Both bis 2005 Studium der Informatik an der Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur Softwaretechnik und Programmiersprachen seit 2010 Leiter der Forschungs- und Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH seit 2012 Bereichsleiter Forschung und Entwicklung“ ” ebendort Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2
  2. 2. Dr. Andreas Both Dr. Andreas Both bis 2005 Studium der Informatik an der Martin-Luther-Universit¨at Halle-Wittenberg bis 2010 Promotion zum Dr. rer. nat. am Lehrstuhl f¨ur Softwaretechnik und Programmiersprachen seit 2010 Leiter der Forschungs- und Entwicklungsgruppe bei der Unister GmbH seit 2012 Bereichsleiter Forschung und Entwicklung“ ” ebendort Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 2 Unister junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen Branchen > 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) integriertes Gesch¨aftsmodell: Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 1700 Mitarbeiter Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3
  3. 3. Unister junges Unternehmen (Gr¨undung 2002) Internetdienstleister, > 40 (inter)nationalen Portale/Service in unterschiedlichen Branchen > 10 Mio. Unique User / Monat in Deutschland inhabergef¨uhrt, organisch gewachsen (kein VC) integriertes Gesch¨aftsmodell: Entwicklung, Betrieb und Vermarktung der B2C-Portale 1700 Mitarbeiter Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 3 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  4. 4. Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  5. 5. Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4 Anforderungen an Skalierung Wichtigste Frage f¨ur Software-Entwicklung Effizienz bei Entwicklung Skalierung durch mehr Teammitglieder Effizienzsteigerung Wiederverwendung (Integration von Komponenten) statt Neu-Implementierung geeignete Klassenstrukturen w¨ahlen (Entwurfsmuster) Fehler vermeiden (Testbarkeit) Team(zusammen)arbeit Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 4
  6. 6. Ziel Ziel: locations-based web application Integration verschiedener Web-Services verbindendes Element: Geo-Koordinaten Hintergrund weite Verbreitung große Bedeutung (z. B. mobile apps) technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5 Ziel Ziel: locations-based web application Integration verschiedener Web-Services verbindendes Element: Geo-Koordinaten Hintergrund weite Verbreitung große Bedeutung (z. B. mobile apps) technische Anforderungen ¨uberschaubar Creative Common 2.0 license, https://www.flickr.com/photos/mapbox/14048628221/ Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 5
  7. 7. Ziel: locations-based web application Zielgruppe jedermann auf Job-Suche Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) Main User Stories Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs suchen. Als Nutzer m¨ochte ich relevante Wohnungen angezeigt bekommen. Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6 Ziel: locations-based web application Zielgruppe jedermann auf Job-Suche Pflicht: Desktop-Anwendung (Web) Main User Stories Als Nutzer m¨ochte ich nach Jobs suchen. Als Nutzer m¨ochte ich relevante Wohnungen angezeigt bekommen. Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 6
  8. 8. Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
  9. 9. Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7 Umsetzung zu integrierende Web-Services Minimalziele Job-Suche Wohnungssuche Integration in Frontend Wunschziele Parkplatz-Suche ... Anforderung: Kontrollierte Integration Agiles Vorgehensmodell Entwurfsmuster f¨ur Testbarkeit Frontend Backend-Service Job-Search Backend-Service Wohnungsuche Lernziele schrittweises Vorgehen planen und umsetzen richtige Software-Strukturen f¨ur hohe Qualit¨at Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 7
  10. 10. Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8
  11. 11. Umsetzung Technische Anforderungen Java bevorzugt Datenbank Organisatorische Anforderungen RCS, git bevorzugt agiles, iteratives Vorgehensmodell, SCRUM bevorzugt Wiki, Ticketsystem Festlegung am Anfang! Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 8 Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9
  12. 12. Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9 Zusammenfassung Ortsbasierte Anwendung als Integrationsaufgabe Services werden geliefert, Frontend-Beispiel verf¨ugbar Erfahrungen sammeln: Sicherstellung der Funktionalit¨at nach jeder Phase Entwurfsmuster, Testbarkeit, Teamarbeit ! Aufbereitung der Erfahrungen in iterativen Vorgehensmodell unter Qualit¨at und Performance Dr. Andreas Both Head of R&D Unister GmbH andreas.both@unister.de +49 341 65050 24496 http://www.unister.de Dr. Andreas Both, Head of R&D, Unister — IT-Ringvorlesung, 2014-10-22 UNISTER — Seite 9

×