Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Grundlagen eines professionellenGrundlagen eines professionellen
Kompetenzmanagements – oder:
Was können meine Mitarbeiter...
Kompetenzen: Definition
Aufgaben des Kompetenzmanagements
• Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen ermittelt werden• Fähigkeit...
Kompetenzen: Grundannahmen
Aufgaben des Kompetenzmanagements
• Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen effektiv genutzt werden•...
Kompetenzen: Grundannahmen
Aufgaben des Kompetenzmanagements
Die Transparenz des
Kompetenzbestandes erlaubt eine
Prognose ...
Kompetenzen: Definition
Was ist Kompetenz - werde ich Anforderungen gerecht?
• Kompetenzen haben etwas mit Wissen zu tun• ...
Kompetenzen: Definition
Was ist Kompetenz?
Kompetenz verweist auf die Befähigung,
Wissen für neue Aufgaben
umzustrukturier...
Kompetenzen: Definition
Welche Kompetenzen gibt es?
• Fachkompetenz: Expertise/fachspezifische Kenntnisse (IT,
Sprachen, P...
Kompetenzmanagement: Vorgehen
Welche Bausteine gibt es?
• Kompetenzmapping: Welche Kompetenzen brauchen wir?• Kompetenzmap...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Communardo Software Kompetenzmangement

1.028 Aufrufe

Veröffentlicht am

Arbeitskreis Personal des Silicon Saxony e.V. unter Leitung von Prof. Jörg Klukas

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Communardo Software Kompetenzmangement

  1. 1. Grundlagen eines professionellenGrundlagen eines professionellen Kompetenzmanagements – oder: Was können meine Mitarbeiter? 37. Arbeitskreis PE im Silicon Saxony Communardo Software GmbH 21. Januar 2015
  2. 2. Kompetenzen: Definition Aufgaben des Kompetenzmanagements • Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen ermittelt werden• Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen ermittelt werden • Systematische/transparente Beschreibung der Kompetenzen • Skills sollen für Unternehmen nutzbar gemacht werden • Kompetenzen werden mit Strategie verknüpft 2 • Kompetenzen werden mit Strategie verknüpft Strategie + Kompetenzmodell müssen bekannt sein
  3. 3. Kompetenzen: Grundannahmen Aufgaben des Kompetenzmanagements • Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen effektiv genutzt werden• Fähigkeiten der Mitarbeiter sollen effektiv genutzt werden • Notwendige Entwicklungen sollen gezielt gesteuert werden • Kompetenzen werden mit Unternehmenszielen verlinkt • Die Wettbewerbsfähigkeit steht im Vordergrund 3 • Die Wettbewerbsfähigkeit steht im Vordergrund Kompetenzmanagement ist Managementfunktion
  4. 4. Kompetenzen: Grundannahmen Aufgaben des Kompetenzmanagements Die Transparenz des Kompetenzbestandes erlaubt eine Prognose über zukünftige Personalbedarfe 4 Personalbedarfe
  5. 5. Kompetenzen: Definition Was ist Kompetenz - werde ich Anforderungen gerecht? • Kompetenzen haben etwas mit Wissen zu tun• Kompetenzen haben etwas mit Wissen zu tun • Kompetenzen haben etwas mit Handeln zu tun • Kompetenzen haben etwas mit Können zu tun • Kompetenzen haben etwas mit richtigem Handeln zu tun 5 • Kompetenzen haben etwas mit richtigem Handeln zu tun Situationsangemessenheit und Selbstorganisation sind zentral
  6. 6. Kompetenzen: Definition Was ist Kompetenz? Kompetenz verweist auf die Befähigung, Wissen für neue Aufgaben umzustrukturieren, passfähig zu machen oder neues Wissen zu generieren – und dieses in situationsangemessenes Handeln umzusetzen 6 Handeln umzusetzen
  7. 7. Kompetenzen: Definition Welche Kompetenzen gibt es? • Fachkompetenz: Expertise/fachspezifische Kenntnisse (IT, Sprachen, Produktion, BWL … )Sprachen, Produktion, BWL … ) • Methodenkompetenz: Arbeitsverfahren/planmäßiges Handeln (Projekte, Verhandlungen, Moderation … ) • Sozialkompetenz: Kommunikation/Teamorientierung/ Konflikte/Führung/Kultur • Selbstkompetenz / Personale Kompetenz: 7 • Selbstkompetenz / Personale Kompetenz: Lernfähigkeit/Stressfähigkeit/Motivationslage Kompetenzen ergeben Handlungskompetenz
  8. 8. Kompetenzmanagement: Vorgehen Welche Bausteine gibt es? • Kompetenzmapping: Welche Kompetenzen brauchen wir?• Kompetenzmapping: Welche Kompetenzen brauchen wir? • Kompetenzdefinition: Wie sehen die Soll-Profile aus? • Kompetenzerfassung: Wie sieht der Ist-Stand aus? • Kompetenzentwicklung: Welche Lücken liegen vor? 8 • Evaluation: Was brachten die Maßahmen? Management und HR spielen zentrale Rolle

×