Newsletter 7 victor Gala 2012

1.876 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.876
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Newsletter 7 victor Gala 2012

  1. 1. Höhepunkte der victor Gala 2012 20. 09. 2012 Baden bei WienDie NeunteVERANSTALTER:www.emotion-banking.comTheaterplatz 5 | A-2500 Baden | +43 22 52 25 48 45www.bankdesjahres.com | www.victorgala.com | www.bankingexzellenz.com
  2. 2. victor - Die Neunte mit Freude schöner Götterfunken startet Neunte die Gala....Die Bereits zum 9. Mal zeichnet victor jene Banken aus, die in den 5 Hauptkatego- rien Strategie, Führung, Mitarbeiter, Kunde und Unternehmenskultur sowie in den ergänzenden Kategorien Dynamik, Innovation und Firmenkunde wahre Spitzenleistungen vollbracht haben. Und um die Kernfrage: Welches InstitutFreude, schöner Götterfunken erbringt diese Spitzenleistungen und wer ist schlussendlich die Bank desDas 18. Jhdt. war turbulent. Inspiriert von den Gedanken der Aufklärung stürzten in Frankreich Jahres 2012? dreht sich der gesamte Abend.Revolutionäre das Königshaus und beendeten die Monarchie. Napoleon ergriff die Macht, führtezahlreiche Reformen durch und zwang Europa in endlose Kriege. Aufbruch und Niedergang lagen eng Die Antwort auf diese Frage wird bereits mit Spannung erwartet. Einbeisammen. Täglich änderte sich das Weltgeschehen. Umso pathetischer mahnt Schiller mit seiner Ode Knistern ist zu spüren. Vorfreude und Neugierde liegen in der Luft.an die Freude zu Gemeinschaft und Brüderlichkeit. Es ist ein emotionaler Aufschrei, der Mut gibt. Doch noch heißt es Geduld aufbringen für die über 500 Gäste aus über 120 Banken und Sparkassen, Medien, Politik und Wirtschaft,Beethoven´s Neunte: 70 Minuten verändern die Welt die sich im Stadttheater Baden bei Wien versammelt haben. Sie er-Viele Jahre quälte sich Beethoven mit der Idee, Schillers „Ode an die Freude“ zu vertonen und die wartet ein motivierender Abend, der dazu einlädt, SpitzeninstituteBotschaft einem größeren Publikum über die Musik zu vermitteln. Doch irgendwie kam immer etwas hautnah zu erleben.dazwischen. Für seine letzte Symphonie ließ sich der bereits vollends taube Komponist mehr als sechsJahre Zeit. Und er brach alle bis dahin gültigen Kompositionsregeln. Zeitlich unausgewogen ist dieDauer der einzelnen Sätze, gänzlich neuartig der Umstand, dass ein Chor über das Orchester hinwegsingt. Das Ergebnis: Kritiker vernichteten das Werk, das Publikum spendet hingegen tobenden Applaus.Die Welt hatte sich verändert. Neue Möglichkeiten der Komposition waren geboren.20. September 2012 - Tag des victor INHALTAuch wir haben versucht, am 20. September die Bankenwelt ein klein wenig zu verändern. Estrafen sich über 500 Führungskräfte aus Banken, Sparkassen und Genobanken aus dem gesamtendeutschsprachigen Raum in Baden bei Wien, um die Gala mitzuerleben und die ausgezeichneten victor GalaBanken kennenzulernen. victor Gala 2012 Seite 4Als Auftakt des 9. victor Events präsentierten und diskutierten Vorstände und Führungskräfte in der hoch- Die Jury Seite 10karätig besetzten Fachkonferenz „Konzepte für Banking Exzellenz“ und gaben ihre Best Practice Erfahrun-gen an das interessierte Publikum weiter (hierzu folgt der nächste Newsletter). Die SiegerAm Abend bot das Stadttheater Baden den gewohnt glamourösen Flair und würdigen Rahmen für die Bank des Jahres und Kunde Seite 15strahlenden Sieger des Wettbewerbs um den begehrten Titel „Bank des Jahres“. Die Gala unter dem Sieger Innovation Seite 17Motto „Die Neunte“ lud zum Netzwerken und natürlich zum Feiern. Sieger Dynamik Seite 18 Sieger Strategie Seite 19Wir freuen uns, Ihnen in diesem Newsletter die Highlights der diesjährigen Gala zu präsentieren: Sieger Führung Seite 20Die Porträts der erfolgreichen Banken, die Aussagen der victor Expertenjury zum Thema Sieger Mitarbeiter Seite 21„Banking Exzellenz“ und natürlich emotionale Höhepunkte des Megaevents der Bankenbranche. Sieger Unternehmenskultur Seite 22 Sieger Firmenkunde Seite 23Wenn Sie dabei waren, dann erleben Sie den Tag des victor nochmals.Wenn Sie diesmal nicht dabei sein konnten, schmökern Sie und holen Aftershowsich die Lust, im kommenden Jahr unser Gast zu sein. Der Termin für2013 steht bereits fest: 19.09.2013. Backstage Seite 27IhreDr. Barbara AignerDr. Christian Rauscher
  3. 3. victor GALA 5victor Gala 2012Das Megaevent der Finanzbranche undHighlight des Bankenjahres!Die victor Gala ist das Branchenevent des Jahres. Im Vordergrundstehen exzellente Bankkonzepte, ausgezeichnete Institute, der Aus-tausch, das Kennenlernen von Innovations- und Erfolgsrezepten,Inspiration, Spannung und natürlich auch Freude und Spaß. 2Fotos: 1. Dir. Herbert Glöckl und Dir. HannesScheuchelbauer – VB Ötscherland 2. ThomasBaule und Peer Hansen – Portasys GesmbH 3 13. Mario Nefischer und Silvia Mori – VB Alpen-vorland 4. Elfriede Santner, Dietmar Karel undMag. Nadja Spitra – RB Eberndorf 5. Markus 1Fischer und Christian Rosner – Skandia Ver-sicherungen 6. Ing. Wolfgang Goldnagel undMichael Wustinger – Raiffeisen InformatikGmbH 7. Jurymitglied Stefanie Kraus mit Mi-chael Hüthig – Bankmagazin 8. Reto Hahn –Bank Linth 9. Dir. Mag. Christian A. Frick – RBReutte 10. Erik Edenhofer, Andrea Kriegl undAndrea Weidinger – RRB Gänserndorf 11.Prof. Dr. Reiner Springer – WU Wien mit Mar-cus Michel – Finanz Colloqium Heidelberg 12.GL Berthold Blassnig, Manfred Kleinlerchnerund Katrin Troger – RB Defereggental 4 5 6 9 8 1 7 10 11 12
  4. 4. victor GALA 7„Beethoven hat sich mit der Idee,Schillers „Ode an die Freude“ zu ver-tonen, viele Jahre gequält; bei derUraufführung war er schließlich voll-ends taub. Mit dieser letzten Sympho-nie hat er mit allen bis dahin gültigenKompositionsregeln gebrochen. DieDauer der einzelnen Sätze ist zeitlichunausgewogen, gänzlich neu, dass einChor über das Orchester hinweg singt.Das Ergebnis war zwiegespalten: dieKritiker vernichteten das Werk, dasPublikum liebte es. Damit hatte sichdie Welt verändert.Auch wir Banken stehen vor heraus-fordernden Zeiten und benötigenneue Kompositionen. Und vielleicht– damit treten wir zumindest an –gelingt es auch mit victor, Sie sicherdurch diese herausfordernden Zeitenzu begleiten.“Dr. Christian Rauscher, GF emotion banking
  5. 5. victor GALA 8„Eine exzellente Bank muss angesichts der Vielfalt von Herausforderungen, aktiv aufdiese reagieren. Wichtig ist, dass Schwerpunkte, die im Wettbewerb eine Rolle spielen,auch in der Praxis in der entsprechenden Weise verwirklicht werden.“Syndikus Prof. Dr. Herbert Pichler, Wirtschaftskammer Österreich
  6. 6. victor GALA 9„victor überzeugt durch sein einzigartiges 360o Managementtool, seineeinfache Handhabung und seine tiefgehenden Analysen.“Dr. Barbara Aigner, GF emotion banking
  7. 7. Die Jury victor GALA 11 Die Expertenjury im JurytalkProf. Dr. Roland van Gisteren Univ.-Prof. (i.R.) Dr. Mag. Willibald Gföhler, MBA Marcus Michel Stefanie Kraus Syndikus Prof. Dr.Berliner Institut für Reiner Springer Donau Universität GF Finanz Colloqium Chefredakteurin Herbert PichlerBankenunternehmensführung WU Wien Krems Heidelberg Bankmagazin Wirtschaftskammer Österreich„Jedes gute Orchester hat einen noch „Ohne Strategie gibt es keinen langfris- „Es gibt eine Palette von Führungssti- „Unternehmenskultur wird immer noch zu „Banken müssen neue Ideen unbe- „Ein exzellentes Unternehmen muss einebesseren Dirigenten! tigen Erfolg. Die Rahmenbedingungen len, die sich im Laufe der Geschichte technokratisch betrachtet. Jedoch haben dingt ausprobieren, aber über den aktive Rolle übernehmen, diese RolleDeshalb brauchen wir gute Führung.“ ändern sich laufend, daher sinkt die entwickelt haben. Entscheidend ist, Banken erkannt, dass die Führung und Erfolg der Idee entscheidet immer auch konsequent umsetzen und sich Halbwertszeit von Strategien. Genau dass man die Vielfalt an Führungssti- die Mitarbeiter für die Unternehmenskul- noch der Kunde.“ damit permanent beschäftigen.“ deshalb brauchen wir dynamische, len mit dem Lebenszyklus von Banken tur verantwortlich sind und daher diese flexible und modifizierte Strategien!“ vereint, d.h. situativ den passenden begeistert werden müssen, um eine Führungsstil zur vorherrschenden Lage herausragende Unternehmenskultur zu wählt. Die Führung muss und wird sich erzeugen.“ massiv unterscheiden, ob man gerade in einer „turnaround“ Notsituation steckt oder z.B. eine strategisch durch- dachte Expansion anstrebt.
  8. 8. Hier kommt victor: Der Song! präsentiert von Alfred McCrary und den American Divas „ Hier kommt victor! Gemeinsam Wege gehen Viermal so viel verstehen „ Ein starkes Instrument Die Banking Exzellenz Wenn victor mit uns lenkt. powered by
  9. 9. Bereits heute vormerken: Die 10. victor Konferenz und Gala findet am19. September 2013 in Baden bei Wien statt.Wir freuen uns schon heute auf Ihr Kommen! www.victorgala.com
  10. 10. victor GALA 16 2012 Bank desJahres + Sieger KundeRaiffeisenbankRegion Ried im InnkreisGESCHÄFTSLEITERDir. Johann MoserDir. Mag. Hans Wohlmacher, MBA Die Bank des Jahres 2012 heißt Raiffeisenbank Region Raiffeisenbank Region Ried übergaben. Die RaiffeisenbankRaiffeisenbank Region Ried im Innkreis Ried. Sie hat mit über 2.000 Punkten von 2.500 mögli- Region Ried hat als langjähriger victor Kunde einmal mehrFriedrich-Thurnerstraße 14 chen mehr als 80% erreicht und hat damit die höchste bewiesen, dass es sich immer lohnt, wenn man hart an sich4910 Ried im Innkreis Punktezahl in diesem Jahr erzielt. In allen Kategorien hat arbeitet.Österreich die Raiffeisenbank Region Ried überzeugt, sodass die Jury dieses Mal eine einfache Entscheidung fällen konnte. In So konnte die Raiffeisenbank Region Ried auch die KategorieFAKTEN 2011: vier von fünf Kategorien konnten die Rieder Banker mehr „Kunde“ für sich entscheiden. Hört man in die Kunden genauerBilanzsumme: 615.643 (in Mio.) als 390 Punkte erreichen und hat damit bewiesen, dass hinein, so berichten die Kunden uni sono von „besonders hoher man auf einem starken Weg in die Zukunft ist. Beratungsqualität, dem außergewöhnlichen Service, demMA/davon FK: 89/15 hohen Engagement, dem wunderschönen Gebäude, den tollenCIR: 66 % Auch die Jury war voll des Lobes für die Bank, bevor die Veranstaltungen und dem besonders individuellen Eingehen Geschäftsführung von emotion banking Dr. Barbara Aigner auf die persönliche Situation.“ und Dr. Christian Rauscher, die Siegertrophäen an die “Dank victor haben wir unsere Ziele nicht aus den Augen verloren. Aber wir wissen auch, dass wir uns jeden Tag neu anstrengen müssen.“ Dir. Johann Moser
  11. 11. victor GALA 17 2012Innovation ist eine Geisteshaltung, die für Dynamik und Ver-änderung in einem Unternehmen sorgt und Energien freisetzt. Sieger InnovationMit der siegenden Raiffeisenbank Bludenz wurde ein Institutgekürt, das durch seine Innovationsfähigkeit wirklich fühlbareEnergien freisetzt. Das Highlight der Erfolgsgeschichte diesesHauses ist die innovative bauliche Umsetzung der Strategie- angefangen von einem äußerst ansprechenden Café inkl.Backshop, einem Lounge-Wohlfühlbereich mit Sitzinseln,Beratungszimmern mit identitätsstiftenden Sujets, einem Raiffeisenbank Bludenzeigenen Wohncenter, in das man gerne am liebsten selbst GESCHÄFTSLEITER:einziehen möchte - und das alles wurde in einem Shopdesign Dir. Heinz-Erwin Egleumgesetzt. Und wie viele Kunden können schon von sichbehaupten: „Meine Bank ist jetzt auch mein Lieblingscafé“. Dir. Betr.oec. Bernhard Stürz Raiffeisenbank Bludenz Werdenbergstraße 9 6700 Bludenz Österreich FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 380.499 (in Mio.) MA/davon FK: 60/9 CIR: 69 %“Wir wollen eine Bank sein, bei der man nicht spürt, dass wir eine Bank sind. Aber jeder solltewissen, dass es eine Bank ist.“Dir. Betr.oec. Bernhard Stürz
  12. 12. victor GALA 18 2012Zahlreiche Banken nutzen victor in regelmäßigen Abstän-den, um zu erkennen, ob die gesetzten Maßnahmen greifen Siegerund wo sie am Weg in Richtung Banking Exzellenz nochnachjustieren müssen. Diesen Weg hat auch die siegendeRaiffeisenbank Eberndorf eingeschlagen und lebt Dynamikund Vorwärtsorientierung in Reinkultur. Dabei hat sie sichkonsequent in den letzten beiden Jahren gesteigert. In allenSäulen des victor konnten die Werte deutlich nach oben ge-dreht werden. So hat sich beispielsweise die Säule Strategie Dynamikum 49 Punkte verbessert, die Führung um ganze 76 Punkteund die Unternehmenskultur um anspruchsvolle 196 Punkte. Raiffeisenbank EberndorfIn Gesamtpunkten ausgedrückt hat die Raiffeisenbank Ebern-dorf von 2010 auf 2012 eine Steigerung von 339 Punkten GESCHÄFTSLEITER:geschafft, dies entspricht einer Verbesserung im Scoring um VDir. Franz Riegelmehr als 20%. VDir. Peter MauthnerDie Kategorie Dynamik ist ein hervorragender Treiber in der Raiffeisenbank EberndorfEntwicklung der Banken, weil man hier am deutlichsten sieht, Bahnstraße 22wie die Entwicklung hin zur banking Exzellenz voranschreitet. 9141 EberndorfWer die Kategorie Dynamik gewinnt und seinen Weg auch Österreichdanach konsequent weiterverfolgt, ist auf einem guten Wegeines Tages die „Bank des Jahres“ zu sein! FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 263.519 (in Mio.) MA/davon FK: 56/11 CIR: 65,7 %„Der wesentlichste Unterschied der RB Eberndorf zu anderen Banken sind die Mitarbeiter!Davon bin ich zutiefst überzeugt!“VDir. Franz Riegel
  13. 13. victor GALA 19 2012 SiegerBei der siegenden Raiffeisenkasse Bruneck haben wir esmit einem echten strategischen Profi zu tun. Mit über 400Punkten lebt diese Bank eine klare strategische Ausrichtung,die bei 100% der Mitarbeiter und Führungskräften angekom-men ist. Und es kommt noch viel besser: die Mitarbeiter undFührungskräfte kennen Ihre Vision, Mission und Kernkom-petenzen bis ins kleinste Detail und leben diese jeden Tag. StrategieAuch der Weg zum Ziel ist klar umrissen und die Abläufe undProzesse auf die Strategie ausgerichtet. Das spürt der Kunde, Raiffeisenkasse Bruneckder mit dieser Bank Attribute wie lokal verwurzelt, freundlich, GESCHÄFTSLEITER:persönlich und kompetent verbindet. Das strategische Zielbild Geschäftsführer Anton Josef Kostades „profitablen Gestalters“ klappt also und wird die Raiffei- Vizegeschäftsführer Josef Hainz senkasse Bruneck verlässlich in die Zukunft führen. Georg Oberhollenzer, Mitglied d. GFNicht umsonst zählt die Raiffeisenkasse Bruneck zu denführenden Banken in Südtirol und wird gerade innerhalb des Raiffeisenkasse BruneckRaiffeisensektors immer wieder als Vorbild genannt. Europastraße 19Die Raiffeisenkasse Bruneck hat mit diesem Sieg eindrucks- 39031 Bruneckvoll bewiesen, wie wichtig es ist, dass man in turbulenten Südtirol, ItalienZeiten wie diesen, eine klare Vision und eine Strategie aufdem Weg dorthin vor Augen hat FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 897.288 (in Mio.) MA/davon FK: 134/28 CIR: 70,1 %„Bei der Strategie kommt es nicht darauf an, ein Papier für die Schublade zu schreiben, sondern eskommt auf das kleine Wörtchen „tun“ an - nämlich Tag und Nacht. Dabei hat uns victor undemotion banking erfolgreich begleitet.“GF Anton Josef Kosta
  14. 14. victor GALA 20 2012Wenn man den Blick auf das victor Kapitel Führung in derVolksbank Mittweida richtet, so strahlen einem fast nur grüne SiegerAmpeln entgegen und damit allesamt bessere Werte als dieinternationale Benchmark. Nicht nur der Management byObjectives Kreislauf wird exzellent umgesetzt, sondern auchdie transformationale Führung. Dieser Umstand hat auch dieJury tief beeindruckt. Der Führungsstil wird von rund 81% derMitarbeiter als Integrationsstil mit hoher Effektivität bezeich-net. Das führt dazu, dass mehr als die Hälfte der Mitarbeiter Führungmit der Zusammenarbeit mit dem direkten Vorgesetzten sehrzufrieden sind und sogar mehr als 15% den Begriff begeistert Volksbank Mittweidagewählt haben. In diesem Institut haben wir es mit echtenLeadern zu tun. Das bescheinigen auch die Mitarbeiter. Vor- VORSTÄNDE:standsvorsitzender Leonhard Zintl ist ebenso begeistert. Vst. Leonhard Zintl Vst. Michael SchlagenhauferDie Volksbank Mittweida ist ein hervorragendes Beispiel da-für, dass ohne professionelle Führung seiner MitarbeiterInnen Volksbank Mittweidaes nicht möglich ist einen ausgezeichneten Geschäftserfolg Markt 25zu erzielen! 09648 Mittweida Deutschland FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 589.000 (in Mio.) MA/davon FK: 147/18 CIR: 45 %„Führung bedeutet für mich, dass sich Führungskräfte und Mitarbeiter gemeinsamen finden undFührung miteinander leben.“Vst. Leonhard Zintl
  15. 15. victor GALA 21 2012„Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital“. In der Raiffeisen-bank Defereggental wird dieser Satz tatsächlich auch gelebt. SiegerDenn die Mitarbeiter fühlen sich sicher und anerkannt undhaben die Möglichkeit, sich in ihren Aufgaben zu verwirk-lichen. Dies spiegelt sich auch im Wert der intrinsischenMotivation wieder, der bei unglaublichen 95% liegt.Auf die Frage „Ich bin stolz, zu dieser Bank zu gehören“,geben alle Führungskräfte wie Mitarbeiter eine glatte 1.Während global nur rund die Hälfte der Mitarbeiter echte Per- Mitarbeiterformer sind, trifft man in diesem Haus auf 2/3 an wirklichenLeistungsträgern. Immerhin noch 55% sind von der Bank Raiffeisenbank Defereggental eGenals Arbeitgeber begeistert und ebenso viele von der Zusam-menarbeit mit den Kollegen. Doppelt so viele Mitarbeiter als GESCHÄFTSLEITERglobal betrachtet sind „Überzeugte“, d.h. mit dem Arbeitgeber GL Berthold Blassnighoch zufrieden und daher auch loyal. Dies schlägt sich beim GL Mario Grimmder NPS - Nettoweiterempfehlungsquote – nieder, die beiexzellenten + 100 sowohl bei Mitarbeitern als auch Füh- Raiffeisenbank Defereggental eGenrungskräften liegt. Kurz zusammengefasst, kann man sagen: Innerrotte 38„die Raiffeisenbank Defereggental ist klein, aber oho!“ Denn 9963 St. Jakob in Defereggenletztlich trägt jeder Mitarbeiter in einem Unternehmen dazu Österreichbei, dass man am Ende erfolgreich ist. FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 56.278 (in Mio.) MA/davon FK: 13/4 CIR: 76 %„Wir sind gut aufgestellt, aber auch täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Ich bin aber auchdavon überzeugt, dass wir jede Hürde mit unserem Team schaffen können und es macht mir Spaß den Wegintensiv zu verfolgen.“GL Berthold Blassnig
  16. 16. victor GALA 22 2012Inspiration, Mitgestalten, schnelle Entscheidungen undInnovationsfreude; das sind die Parameter, die die Kultur dersiegenden Raiffeisenbank Wels sehr trefflich umschreiben. Sieger Unternehmens-Die Werte und Normen sind gleichermaßen bekannt wieakzeptiert und gelebt. 92% der Mitarbeiter erleben ein starkausgeprägtes soziales Klima, also ein förderliches Miteinan- kulturder zwischen den Kollegen, aber auch mit den Führungskräf-ten. Das Handeln von Führungskräften und Mitarbeiter istmaßgeblich von maximalen Kunden- und Mitarbeiterorientie-rung geprägt und der Begriff „Change Management“ ist beiden Führungskräften kein Fremdwort. Raiffeisenbank Wels SüdDie Unternehmenskultur wird in den kommenden Jahren ein GESCHÄFTSLEITER:nicht zu vernachlässigender Begriff sein auf dem Weg zu Dir. Franz Stockingereiner erfolgreichen Bank. Je früher man sich als Verantwort- Hannes Breitwieser, D.FBlicher mit den Effekten einer positiven Unternehmenskultur Peter Pfob, CFMauseinandersetzt, desto rascher wird sich der Erfolg ein-stellen. Die Raiffeisenbank Wels Süd hat dies eindrucksvoll Raiffeisenbank Wels Südbewiesen. Rodlbergerstraße 31 4600 Thalheim bei Wels Österreich FAKTEN 2011: Bilanzsumme: 311.057 (in Mio.) MA/davon FK: 55/9 CIR: 65,6 %„Wir haben uns intensiv damit beschäftigt, wie Unternehmenskultur in unserem Haus aussehensoll. Das haben wir mit Konsequenz, Leidenschaft und Respekt umgesetzt.“Dir. Franz Stockinger
  17. 17. victor GALA 23 2012Rund 40% der Firmenkunden wurden in den letzten Monatenund Jahren von diesem Bankhaus so richtig begeistert. Für Sieger86% der Firmenkunden ist Schelhammer & Schatterer dieerste Anlaufstelle bei offenen Fragen und die Zufriedenheitmit der Qualität der Beratung ist mit einer 1,8 überdurch-schnittlich hoch. Das Bankhaus wird als besonders vertrau-enswürdig und zuverlässig beschrieben, wahrscheinlichgeben deshalb 92% der Firmenkunden an, eine persönlicheBeziehung mit der Bank zu leben, denn immerhin sind mehr Firmenkundeals 70% von ihrem Berater begeistert und weitere 79% sind Bankhaus Schelhammerzufriedene, banktreue Kunden. Die Nettoweiterempfehlungs-quote liegt bei stolzen +58 auf Gesamtbankebene und bei & Schattera AG+73 auf Beraterebene. Vergleicht man den Gesamtbankwert VORSTÄNDE:mit dem Globalwert aller Banken, so ist er mehr als doppelt Mag. Michael Martinek, Vors. d. Vst.so hoch. Besonders besticht das Bankhaus Schelhammer VDir. Komm.-Rat Mag. Peter Böhler& Schatterer auch durch ihr speziell ethisch ausgerichtetesProduktangebot. Dieser individuelle Geschäftszugang ist Bankhaus Schelhammer & Schattera AGein unverkennbares Merkmal des Bankhauses und lässt es Goldschmiedgasse 3gegenüber anderen Banken bei ihren Kunden besonders 1010 Wienattraktiv erscheinen. ÖsterreichDas Bankhaus zeigt damit einmal mehr auf, was emotionbanking seit Jahren gemeinsam mit ihren Kunden vorlebt: FAKTEN 2011:man muss anders sein, wenn man seine Kunden beeindru- Bilanzsumme: 725.700 (in Mio.)cken und zufriedenstellen will. MA/davon FK: 68/14 CIR: 64,7 %„Unsere Eigentümerstruktur ist ethisch orientiert, darin liegt auch ein Teil unseres Erfolgs-geheimnisses im Bereich der Firmenkunden. Natürlich sind dafür unsere Mitarbeiter verantwortlich.“Mag. Michael Martinek, Vors. d. Vst.
  18. 18. victor GALA 24 Wir gratulieren allen Siegern! Jetzt schon vormerken: 10. victor Konferenz und Gala am 19. September 2013Top-Referenten, Entscheider aus der Finanzindustrie sowie Vertreter der deutschsprachigen Banken, Sparkassen und Genossenschaftsbanken treffen sich in Baden bei Wien! Anmeldung ab sofort unter: andrea.weiss@emotion-banking.at Werden auch Sie Teil der Erfolgsstory victor! Nutzen Sie die Standortanalyse für Ihren Erfolg und melden Sie sich jetzt für victor an! www.bankdesjahres.com www.victorgala.com www.bankingexzellenz.com Treffen Sie uns auch auf: www.facebook.com/emotionbanking oder www.xing.com/profile/Barbara_Aigner5 www.youtube.com/emotionbanking
  19. 19. victor GALA 26Freude istder Dank andie Leistung„victor unterstützt, die wesentlichsten Erfolgstreiberzu identifizieren.“Dr. Christian Rauscher - emotion banking„victor erfreut sich wachsender Beliebtheit.“Dr. Barbara Aigner - emotion banking„Sparkassen können einen Preiskampf gegen die Di-stanzbanken nie gewinnen, deshalb müssen sie den 1 2 3 4Kunden die höchste Qualität bei allen Bankdienstleis-tungen anbieten – auch und gerade im Vergleich zuanderen Instituten oder Institutsgruppen. Der victorberücksichtigt dabei nicht nur die Innensicht – alsodie Meinung der Mitarbeiter und Führungskräfte ei-ner Sparkasse – sondern auch die Außensicht – alsodie Meinung der Privat- und Firmenkunden. DieseAussensicht, und der Blick über den Tellerrand hin-aus machen den victor aus unserer Sicht so wertvollfür die Sparkassen.“Prof. Dr. Marcus Riekeberg - sncBAYERN GmbH„Mit victor an der Seite fühlen wir uns bestensgerüstet. In regelmäßigen Abständen erhalten wireinen Spiegel in den wirklich wichtigen Management-bereichen: was sagen unsere Mitarbeiter, unsereKunden, wie ist die Unternehmenskultur undwie viel Klarheit besteht in unserem Haus.“GF Anton Josef Kosta, RK Bruneck 5 6 7„victor ist für uns seit Jahren der Erfolgsmotor. Erist Motivator und Gradmesser. Umso mehr freue ichmich, dass wir heuer Bank des Jahres wurden.“Dir. Johann Moser – Raiffeisenbank Region Ried i.I.Fotos: 1. Mag. Michael Martinek, Vors. d. Vst. - Bank-haus Schelhammer & Schattera AG 2. Das Team der RBEberndorf freut sich über ihren Sieg 3. Vst. LeonhardZintl - VB Mittweida 4. Dir. Heinz-Erwin Egle und Betr.oec Bernhard Stürz - RB Bludenz 5. Das Team der RKBruneck in Feierlaune 6. DIr. Franz Stockinger - RB WelsSüd mit seinem Siegerteam 7. Ebenfalls in Feierlaune,die RB Defereggental 8. victor Sieger in der KategorieKunde und den Titel „Bank des Jahres“, die RB RegionRied i.I. 9. GF Anton Kosta - RK Bruneck 10. Die glückli-chen Sieger - RB Region Ried. i.I. 8 9 10
  20. 20. victor GALA 28Aftershow
  21. 21. victor GALA 30Fotos: 1. Andreas und Jasmin Gatterbauer – Steam Audio Company 2.Stefan Ruttinger und Karl Danecker in Feierlaune – RB Region Ried i.I.3. Bürgermeister von Baden KR Kurt Staska besuchte die Grey Goo-se Bar 4. Klaus Baumann – Keba AG im Gespräch mit Werner Oitzin-ger und Andreas Schiendorfer – SPK Salzkammergut 5. Dr. ChristianHeißenberger – HYPO NOE Gruppe Bank AG im Gespräch mit KlausBaumann – Keba AG 6. Mag. Stefan Schrabmayr – Bankhaus Schel-hammer & Schattera AG im Gespräch mit Mag. Christian Briggl, MBA– emotion banking 7. Dr. Barbara Aigner – emotion banking mit GFDipl.-Betriebswirtin Birgit Türschmann – VR Bank Glauchau eG 8. Ma-rianne Wildi – Hypothekarbank Lenzburg AG genießt den Nespresso-Kaffee mit Mag. Michael Eisenrauch – Basler Kantonalbank 9. JosefLipp – Wirtschaftsnachrichten im Austausch mit GL Anton Kosta – RK 1Bruneck 10. Mag. Willibald Gföhler MBA mit Christiane Artner – Do-nau Universität Krems 11. Petra Beister – Ostdeutscher Sparkassen- 3verband mit Julia Evers – Sparkassen-Beratungshaus NordOst 12. KRIrene Nagl , die Designerin der wunderschönen Haute Couture Robemit Dr. Barbara Aigner – emotion banking 13. Markus Tiefenbacher,Maria Mair und Gebhard Kremser – RB Gastein mit Dr. Barbara Aigner 2– emotion banking 5 4 6 8 9 7 1 10 12 13 11
  22. 22. Einzigartiges victor GALA 32GewinnspielNeu auf der victor Gala 2012 war ein Gewinnspiel, initiert durch ComOne.Darunter fanden sich zahlreiche fantastische Preise von unseren Partnern,die bei den Teilnehmern sehr gut ankamen.Fotos: 1. Johann Podrečnik – RB Eberndorf freute sich über einen Connex- 1 2Hotelgutschein für 2 Personen, mit Dr. Barbara Aigner - emo-tion banking und Peter Bernhofer - ComOne 2. Paul Dorfer 3- Nespresso mit Dr. Barbara Aigner und dem Gewinner einerNespresso-Maschine Michael Klein - SPK Herzogenburg-Neulengbach 3. Marcus Michel - Finanz Colloqium Heidel- 1berg und Dr. Barbara Aigner mit VDir. Heinz Egle - RB Blu-denz mit seinem Seminargutschein 4. Philipp Holsen undStefanie Kraus - Bankmagazin gratulierten Daniela Wurst- SPK Herzogenburg-Neulengbach zu einem Jahresabo des 1Bankmagazins 5. Blickfest Zeitungsständer Gewinner VDir.Friedrich Stefan - SPK Herzogenburg-Neulengbach, MarioNefischer - VB Alpenvorland und Prok. Martin Unterkircher -RB Defereggental mit Dr. Barbara Aigner 6. Anja Hertel - VBMittweida und Anita Bohatschek - RB Tulln mit Oliver Thronvon Canada Life und Dr. Barbara Aigner mit ihren Amazon- 6Gutscheinen 7. Thomas Baule - Portasys verloste 3 JochenSchweitzer Gutscheine; darüber freuten sich Erich Rautz -RB Eberndorf, Ulrike Niederhofer - RK Bruneck und WernerOitzinger - SPK Salzkammergut zusammen mit Dr. Barbara 5Aigner 8. Mag. (FH) Christina Tambosi - emotion banking 4mit dem Gewinner eines Business+Logistic Abos Prok. KurtTeufl - SPK Herzogenburg-Neulengbach 9. Philipp Holsenund Stefanie Kraus - Bankmagazin verlosten ein Jahres-abo des Bankmagazins an Ingrid Schulz - VB Mittweida 10.Buchgutscheine verloste Marcus Michel;die Gewinner VDir. Peter Mauthner - RBEberndorf, Dir. Betr.Oec. Bernhard Stürz- RB Bludenz und Franz Seelmann - SPK 10 9Herzogenburg-Neulengbach freuten sichmit Dr. Barbara Aigner 11. Über ein ipadvon Deltavista freute sich Dir. Moritz Moro-der - Südtiroler SPK mit Mag. Boris Recsey- Deltavista 12. Vizegeschäftsführer JosefHainz - RK Bruneck freute sich über dasJahresabo des Bankmagazins mit PhilippHolsen und Stefanie Kraus 13. AndreasGatterbauer - Steam Audio Company gra-tulierte GL Gebhard Kremser - RB Gasteinzu einer Audio-Kommunikationsmedien-Analyse 14. Mag. (FH) Christina Tambosi,Dipl-Kffr. Sandra Otto und Dr. Barbara Aig- 7ner - emotion banking gratulierten Silvia 14Miklaus - RB Eberndorf zum Gutschein ei-nes victor Basispakets 15. Mag. (FH) 13Christina Tambosi, Dipl.-Kffr. SandraOtto und Dr. Barbara Aigner - emoti-on banking gratulierten Prok. Mag.Heinz Koschell zum victor Vorstands-feedback 16. Stefanie Kraus - Bank-magazin - gratuliert Mag. Christian 16Popatnig - RB Knittelfeld zum gewon-nen Buchpaket. 11 12 15
  23. 23. WIR DANKEN UNSEREN VICTOR PARTNERN! PORTAS Y S PROJEKTGESELLSCHAFT MBH Bierbaum Baden Mehr Fotos unter www.victorgala.com/galerie Erleben Sie in Kürze die Höhepunkte als Video unter: www.victorgala.com/videos
  24. 24. www.fotolia.de Ausgabe 1/20 12 • Februar ZKZ 21967 Post-Nr. 01-12 objekte Der Vorstand zur Bauabteilung: „Wo haben Sie denn die tollen Ideen für unsere zahlreichen 1/2012 16. Jahrgang bank objekte Februar Umbaumaßnahmen her?“ F 8,50 Attraktive Einzelverkaufspreis Akustiklösun ge n ISSN 1610-3211 Akustiklösung en können au Raumgestaltu ch zur Seiten 28-39 ng beitragen Die Antwort ist einfach: im D-86842 Türkhe „Na aus der Businesspark A96 bank objekte natürlich!“ TH MEDIEN KG beitragen Raumgestaltung n können auch zur info@th-medien.com Hier finde ich umfangreiche Übersichten, n – Akustiklösunge Fachinformationen, viele Objektberichte Akustiklösunge www.th-medien.com Trend und ein Anbieter/Leistungsverzeichnis Kunden begeiste P Attraktive Active Office rn Planung für nahezu alle Bereiche. Seite 8 Vom Retail lernen Seite 12 Sonderwünsche kos ten Seite 18 TH Medien KG Christian te Heesen Businesspark A96 86842 Türkheim Tel.: +49 (0) 82 45 96 76 0 - 261 Fax: +49 (0) 82 45 96 76 0 - 182 teheesen@bank-objekte.de www.bank-objekte.de
  25. 25. victor GALA 35Veranstaltungstipps vomFinanz Colloquium Heidelberg!Finanz Colloquium Heidelberg GmbHPlöck 32aD-69117 HeidelbergTel.: +49 (0) 6221 / 99 89 8 - 0 Finanz Colloquiuminfo@fc-heidelberg.de Heidelberg
  26. 26. Ihre Analyse für Bankingvictor ist eine eingetragene Marke von emotion banking. Exzellenz 2012/2013 Wer Marktforschung mit Wirkung sucht, nutzt victor. Standortanalyse victor zeigt mit dem 360º Feedback (Führungs­ räfte, Mitarbeiter, k Kunden) die Stärken und Potentiale Ihrer Bank. Mit den ergänzenden victor Modulen liefert victor fokussierte Auswertungen in speziellen Jetzt informieren! Themenfeldern wie Filiale, Segment, Abteilung etc. Banksteuerung victor zeigt die dynamische Weiterentwicklung Ihrer Bank und ist eine profunde Basis für das Steigern betrieblicher Performances. Ihre Ansprechpartner: Dr. Barbara Aigner wettbewerb Mag. Christian Briggl, MBA victor zeigt im anonymen Vergleich Ihre Position mit der Chance auf Mag. (FH) Christina Tambosi den begehrten Titel „Bank des Jahres“. Die Auszeichnung erfolgt auf der glamourösen Gala am 19. 09. 2013, Stadttheater Baden bei Wien (A). Theaterplatz 5 | A-2500 Baden bei Wien T.: +43 (0) 22 52 25 48 45 victor@bankdesjahres.at Qualitätssiegel victor ist ein objektives Qualitätssiegel, das für www.bankdesjahres.com herausragende Leistung verliehen wird und vom www.victorgala.com Mitbewerb differenziert. www.emotion-banking.com
  27. 27. Da werden Ihre Ohren Augen machen. Telefonie Telefonansagen Veranstaltung Mobilboxansage Event-Ansage Klingeltöne Präsentation Messeansage Sponsor-Ansage Internet Webauftritt Corporate Podcasts Slideshows Viral Marketing AudioMit einem Corporate Audio Imagefilmwerden Ihre Unternehmens- Produktfilmwerte hörbar. Wir entwickelnund komponieren für Sie Hörfunk-SpotMusikbausteine wie Audio- TV-Spotlogo, Jingle, Unternehmens-song etc. und suchen dieperfekt passende Stimmezum Unternehmen. Sie ha-ben damit bereits die wich-tigsten Bausteine, um Ihr Kontaktieren Sie direkt den Geschäftsführer und ProduzentenUnternehmen in allen Be-reichen durchgängig hörbar von Steam Audio Company – Andreas Gatterbauer:zu machen, um Ihre Kunden +43 699 11041299 oder andreas.gatterbauer@steamaudio.at,damit zu begeistern. Am Thalbach 100, 4600 Thalheim. www.steamaudio.at Impressum emotion banking  ® Strategie. Beratung. Innovatives Marketing. victor ist das führende Managementinformationssystem für das Steigern der Performance von Banken, Sparkassen undGenossenschafts- banken im deutschsprachigen Raum (deren Vorstände, Vertriebsleiter, Regionalleiter, Abteilungsleiter, Personalverantwortliche). Das Ziel: ERFOLG! Banken nutzen victor, um rasch und punktgenau Klarheit über die Stärken und Potenziale zu erhalten. Im Vergleich zu klassischer Marktforschung liefert victor dafür objektive Informationen und somit Fakten statt Vermutungen, handlungsrelevante Aussagen statt „Rätselraten mit Zahlen“. Die Entscheidungsgrundlage ist Klarheit, um Stärken zu stärken, den Wettbewerb zu schlagen, Ressourcen effizient einzusetzen und Ertrag zu steigern. Kurzum: Wer Marktforschung mit Wirkung sucht, nutzt victor. Für den Inhalt verantwortlich: Aigner&Rauscher OG, Dr. Barbara Aigner, Dr. Christian Rauscher, Sitz: Theaterplatz 5, 2500 Baden bei Wien, Tel: +43/2252/25 48 45, e-mail: office@emotion-banking.at, FN: 219911z, FB-Gericht: Landesgericht Wiener Neustadt, Fotos: emotion banking©, Grafik & Design: emotion banking©, Erscheinungsweise: periodisch, Unser Anliegen: Informationen in den Bereichen Strategie, Führung, Vertrieb, Marktforschung und innovatives Marketing. Wenn Sie keine weiteren Newsletter von uns erhalten möchten, senden Sie uns bitte eine Email mit dem Betreff „Newsletter abmelden“. Sie werden daraufhin vom Verteiler gelöscht.

×