Awesome Banking Jam II

677 Aufrufe

Veröffentlicht am

Folien des Awesome Banking Jams mit Franz Sebastian Welter und Andre M. Bajorat auf der Retail Banking Konferenz des ManagementCircles in Frankfurt. Herausforderungen und Trends im Banking, Coole fintech Unternehmen und Antworten von Banken

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
677
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
8
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Was beeinflusst das Banking in den nächsten 10 Jahren am stärksten?
    https://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/o8qTfn9nNqyL2uX
  • Mobile hat den Umgang mit Finanzinformationen bereits verändert. Und dieser Trend wird nicht zurück gehen.

    Finanzdaten werden als Content wie Sport oder Nachrichten konsumiert – und das ist gut so.

    Auf diese Art des Konsums haben aber die wenigsten Banken eine passende Antwort, sondern versorgen viele Menschen mit den Tools die wenige haben wollen: Feature-War, statt Smartness.

    Die mobilen Lösungen der Banken sind klein geschrumpfte PC-Software Lösungen aus den 90ern und keine Antwort auf das veränderte Nutzerverhalten.

    Kunden der Banken warten nicht mehr auf Lösungen der Banken, sondern suchen sich die passende Lösung – diese neuen Lösungen werden zum Problem der Banken, da der wichtigste Zugang zum Kunden von Dritten beherrscht wird
  • Je nach Definition heute noch eine Nische, aber wird im Sinne des Multi-Channel wichtiger denn je
    Mobile bringt ecommerce Prozesse und Denke in einer rasanten Geschwindigkeit in die offline Welt

    Schauen wir auf meine Kinder:
    Der erste Kauf war ein In-App Purchase einer App. Das Bezahlen mit / im Smartphone ist für meine Kinder nichts neues mehr, sondern genauso normal wie Münzen.

    Es ist keine Entweder-Oder Entscheidung, sondern eine Sowohl-als-Auch

    Die Verankerung des Mobile in unser Leben wird nicht nachlassen, sondern sich weiter verstärken. Wir werden Geld senden wie wir heute SMS / oder WhatsApp Messages senden.

    Fühlt sich für uns Alte komisch an – wird aber schnell Normalität.
  • Bankdaten sind heute gefangen in „sicheren Silos“ und daher meist Kontextlos.
    Bankdaten sind aber ein Kontextgeber und Prozessbeschleuniger.

    API Banking bzw Banking as a Service erlaubt völlig neue Modelle und zudem eine neue Beziehung der Bank zum Kunden.

    API Banking meint nicht allein, dass Banken ihre Schnittstellen öffnen, sondern das ein gegenseitiger Austausch von Daten im Sinne der Kunden erfolgt.

    Bsp:
    Kreditkartenabrechnungen – oft ist die Rechnung/Beleg nur einen Klick entfernt aber dennoch so fern
  • Daten sind das neue Gold. In Zukunft werden durch das Sammeln und auswerten von Daten gänzlich neue Möglichkeiten bestehen. Hierdurch entstehen Anforderungen für die Banken IT, aber auch für Organisations-, Operations-, und Geschäftsmodelle
  • Do it Yourself Banking beschreibt Tools und Anwendungen, die es dem Nutzer ermöglicht, seine Bankgeschäfte selbst zu erledigen. Das können dann innovative Selbstberatungstools sein oder virtuelle Berater, die auf Computertechnologien wie z.B. Watson basieren.

    Als ein Beispiel für ein innovatives Selbstberatungstool kann „SAM“ von Fidelity genannt werden. Oder in Deutschland auch bekannt „yavalu – jetzt Finance24 Geldanlage Planer.

    Die spannende Frage wird sein – Wie weit lassen sich Kunden auf diese Selbstberatungsmöglichkeiten ein? Was ist Ihre Meinung? Stimmen Sie ab...
  • Auch Personal Finance Management Anwendungen schlagen in die Kerbe „Big Data bzw. Do it yourself Banking“

    Diese sollen dem Nutzer helfen, den Überblick über die eigenen Finanzen zu behalten. Sie kategorisieren weitgehend automatisch Umsätze und visualisieren die Daten in Balken- und Kuchendiagrammen. Aufbauend darauf gibt es intelligente Auswertungen, Cash-Flow Projektionen oder es wird der Benchmark mit Peer Gruppen ermöglicht um Einsparpotenziale zu ermitteln.

    Die meisten Banken fangen bereits an Personal-Finance-Management Anwendungen in ihre Banking-Apps oder das Online-Banking zu integrieren.
  • Gamification beschreibt die Übertragung spielerischer Prinzipien auf Dienstleistungen, Produkte und Services. Es gibt schon diverse Portale, die z.B. versuchen das Sparen mit spielerischen Methoden spannender zu gestalten. Immer mehr dieser spielerischen Prinzipien finden sich insbesondere in Apps wieder – z.B. in Form von Badges, dem Vergleich mit Freunden in Rankings oder in anderer Form.
  • Was beeinflusst das Banking in den nächsten 10 Jahren am stärksten?
    https://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/o8qTfn9nNqyL2uX
  • Welche Player bedrohen das Retail-Banking von Morgen?
    http://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/c4YpMPxQOoZldEE
  • Ist entstanden obwohl es keiner in GER brauchte -. Wir hatten alles.

    Aber PayPal hat es geschafft einen Userneed zu erzeugen – und nein, dass lag nicht nur an eBay.

    Sie haben die gefühlte Sicherheit eingeführt

    Mehr aktive Nutzer in GER als die Sparkasse Online-Banker

    Bringen den Drive aus der eCommerce Welt in die Offline Welt

    Anderes Denken gewohnt – der Kunde steht im Mittelpunkt und es geht um die Vermittlung von „gefühlten“ Mehrwerten

    Sind das Payment-Frontend und die von den Banken gebauten Straßen werden genutzt
  • Aufbrechen bestehender Vertriebsstrukturen dank des Wissens der Crowd

    Vertrauen in den „Bank-Berater“ ist eh erschüttert und wir Menschen vertrauen Empfehlungen von „Freunden“.

    Wenn wir zudem noch „Sparen“ können, eine spannende Mischung
  • Sparen ist ein Schmerz

    UX hat unser Leben verändert – Vaamo bringt User Experience ins Sparen
  • Was Banken nicht machen oder sich nicht trauen macht figo

    Eine API für alle Banken
    Banking als technischer Service
    Smart: Verbindung bestehender Datensilos zu einem besseren Kundenerlebnis
    Aggregation: Zentraler Hub für alle Finanzdaten
    Deviceunabhängig
    Push
  • Macht sehr viel und traut sich Dinge zu probieren.


    Spannende Entwicklung mit Fidor OS – eine flexible Schicht um schnell und einfach neue Lösungen und Partner zu integieren
    - Schafft das unflexible Kernbanksystem als Flaschenhals ab
  • Im 29. November 2012 hat Protonet bei Seedmatch den einfachsten Server der Welt vorgestellt und damit in 48 Minuten 200.000 Euro Kapital eingesammelt. Damaliger Europarekord! Das Jahr 2013 war aufregend und erfolgreich für Protonet. Wir konnten ernstzunehmende Umsätze verzeichnen, wichtige Vertriebspartner und Investoren gewinnen, staatliche Fördergelder in sechsstelliger Höhe einsammeln und riesige Sprünge in der Produktentwicklung realisieren. Den krönenden Abschluss bildete die Auszeichnung zum „Deutschen Startup des Jahres 2013“.

    https://www.seedmatch.de/startups/protonet-2?utm_source=facebook.com&utm_medium=referral&utm_content=preview&utm_campaign=protonet
  • Ripple umfasst ein Verfahren zur Durchführung von Zahlungen innerhalb weniger Sekunden, eine einheitliche Kontenverwaltung im Netzwerk, eine digitale Währung (XRP), Regelungen zu Umrechnungskursen zwischen Währungen und eben Gateways, also Verbindungen zu konventionellen Geldstrukturen.
  • Mobile Payments wird seid Jahren der kurz bevorstehende Durchbruch vorhergesagt. Ein Grund warum der Durchbruch bis heute noch nicht geschafft wurde, könnte der fehlende Mehrwert sein. Die Heterogenität in der technischen Infrastruktur – damit meine ich Terminals, verschiedene Technologien (NFC, Beacons, QR-Code etc. – verhindert eine schnelle Reichweite. Außerdem fehlen den Diensten häufig kontextbezogene Mehrwerte. Nur Bezahlen mit dem Smartphone ist scheinbar zu wenig. Moven geht in diese Richtung und bietet kontextbezogenen Informationen. Sie verknüpfen ihr mobile Paymentsystem mit einer PFM Anwendung, die es den Nutzern auf Basis von Realtime Daten ermöglicht kontextbezogene Auswertungen zu sehen.
  • Holvi ist meines erarchtens ein interessantes StartUp weil sie versuchen Finanzprodukte anders zu denken. Gestartet mit der Intention, kontextbezogene Girokonten zu entwickeln, haben sie sich mittlerweile auf das Segment der SMEs fokusiert und bieten eine Art Girokonto mit Personal Finance Management und diversen integrierten Mehrwertservices wie z.B. Crowdfunding, Rechnungserstellung, integriertem Online-Shop usw. an.

    Ein interessanter Gedanken, digitale Merhwertservices direkt ins Girokonto zu integrieren? Was meinen Sie?
  • Holvi ist meines erarchtens ein interessantes StartUp weil sie versuchen Finanzprodukte anders zu denken. Gestartet mit der Intention, kontextbezogene Girokonten zu entwickeln, haben sie sich mittlerweile auf das Segment der SMEs fokusiert und bieten eine Art Girokonto mit Personal Finance Management und diversen integrierten Mehrwertservices wie z.B. Crowdfunding, Rechnungserstellung, integriertem Online-Shop usw. an.

    Ein interessanter Gedanken, digitale Merhwertservices direkt ins Girokonto zu integrieren? Was meinen Sie?
  • Welche Player bedrohen das Retail-Banking von Morgen?
    http://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/c4YpMPxQOoZldEE
  • Digitale Transformation: Was sollten Banken tun?
    http://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/0Rfa0zM3NQJIP7V
  • Kundenzentrierung ist das Eine. Eine wichtige Grundeinstellung des Unternehmens. Aber Innovationen fallen nicht vom Himmel. Gerade in größeren Unternehmen braucht es Strukturen und Prozessen in denen Innovationen gemanaged werden. Ideen müssen gesammelt und bewertet werden, Konzepte und Prototypen entwickelt und evaluiert und schließen in Produkte überführt werden. Es gilt die richtige Balance aus Bürokratie und Agilität zu finden. Ohne ein Innovationsmangement werden innovative Produkte bestenfalls aus Zufall entwickelt.
  • Führungskräfte die Ihre Autorität per Organigram legitimieren sind in der Welt von Morgen nicht mehr gefragt. Die Führungskraft der Zukunft führt analog wie digital, treibt Veränderungsprozesse voran, reißt Wissensilos ein, schafft es auf Augenhöhe zu kommunizieren, Leute zu begeistern und mitzunehmen.

    Choleriker oder Führungskräfte mit zu viel Fokus auf Statusgehabe, werden es in einer Social Business Welt schwer haben und können den Veränderungsprozess der digitalen Transformation nicht hinreichend pushen.
  • Ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht vorstellen, wie man der digitalen Transformation und der Vernetzung in der Welt heute begegnen will, wenn man das eigene Haus intern nicht ausreichend vernetzt hat. Und ich meine damit keine technische Vernetzung in Form eines Netzwerkes. Das haben wir alle. Nein, ich meine eine Vernetzung der Menschen, der Ideen in den Köpfen und des Wissens von vielen. Diese Transparenz ist notwendig. Die Geschwindigkeit, die durch solche Netzwerke entstehen kann essentiell wichtig für die digitale Transformation. Auch wenn es ein schmaler Grad ist, weil die Gefahr besteht, dass viele in solchen Entwicklungsschritten auf der Strecke bleiben. Deshalb ist ein umfangreiches Change Management im Rahmen solcher Projekte extrem wichtig.
  • Vielleicht kennen Sie noch klassiche „alte“ Vorschlagswesen. Vorschlagswesen bei denen man seinen Vorschlag noch anonym per Brief einreicht und dann zig Monate später nachdem ein Gremium getagt hat, eine Ablehnung oder Zusage per Brief erhält. Super motivierend ;-) Auf Basis von Social Business Plattformen lassen sich kollaborative Ideenmanagement-Systeme abbilden. Ein Ideenmanagement in dem alle Ideen transparent eingestellt werden, von allen Kolleginnen und Kollegen weiterentwickelt werden können (z.B. durch Kommentare) und darüber hinaus auch bewertet werden können. Die Ideen werden im Entstehungsprozess geschliffen und verfeinert und nur die besten Ideen werden am Schluss auch weiter bearbeitet.
  • Lernen bewusst zu scheitern
    Scheitern als Teil der Idee und des Prozesses akzeptieren

    Testen als Konzept

    Iterative Entwicklung und kein Wasserfall

    Externe Ideen nutzen und fördern
  • Digitale Transformation: Was sollten Banken tun?
    http://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/0Rfa0zM3NQJIP7V
  • Welche Player bedrohen das Retail-Banking von Morgen?
    http://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/c4YpMPxQOoZldEE
  • Was beeinflusst das Banking in den nächsten 10 Jahren am stärksten?
    https://www.polleverywhere.com/multiple_choice_polls/o8qTfn9nNqyL2uX
  • Awesome Banking Jam II

    1. 1. Awesome Banking Jam www.financezweinull.de www.paymentandbanking.co m www.nextlevelbanking.de André M. Bajorat – Boris Janek – Franz Sebastian Welter
    2. 2. Part I – Digitale Lösungen, die die Bank von Morgen bedrohen?
    3. 3. Awesome Banking Jam
    4. 4. Mobile Banking Der Kundenkontaktpunkt Nummer 1 Hot or Not? Vote: 89611 to +447624806527
    5. 5. Mobile Payment Normal für die Digital Natives und die digitale Avantgarde Hot or Not? Vote: 89606 to +447624806527
    6. 6. API-Banking – Banking as a Service Das Ende der Datensilos und der künstlich dumm gehaltenen Daten Hot or Not? Vote: 2185 to +447624806527
    7. 7. Crowdfunding Ideen, Projekte und Unternehmen finanzieren sich besser über die crowd. Hot or Not? Vote: 89605 to +447624806527 Foto Quelle: https://www.flickr.com/photos/lendingmemo/11702568145/sizes/l/in
    8. 8. Social lending Privat- und Unternehmenskredite ohne Banken. Hot or Not? Vote: 89657 to +447624806527
    9. 9. Digitale Währungen Schnellere, kostengünstigere und sicherere Zahlungsverfahren oder vielleicht sogar das Ende der Banken. Hot or Not? Vote: 89632 to +447624806527 Foto Quelle: https://www.flickr.com/photos/105644709@N08/10307504544/sizes/k/in
    10. 10. Community Banking Schwarmintelligenz ersetzt den Bankberater. Hot or Not? Vote: 246342 to +447624806527 Foto Quelle: https://www.flickr.com/photos/hanspoldoja/5001818922/sizes/l/in
    11. 11. Data Driven Banking Neue, perfekt in den Alltag integrierte und einfache everyday Angebote für Kunden. Hot or Not? Vote: 246209 to +447624806527
    12. 12. Do it yourself Banking Künstliche Intelligenz, Big Data und neue Tools schaffen neue Formen der Selbstberatung Hot or Not? Vote: 89644 to +447624806527
    13. 13. Personal Finance Management Digitale Haushaltsbücher bringen den finanziellen Durchblick und bilden die Grundlage für neue Möglichkeiten der Online-Beratung. Hot or Not? Vote: 89656 to +447624806527
    14. 14. Gamification Sparen kann Spaß machen. Hot or Not? Vote: 89645 to +447624806527
    15. 15. Awesome Banking Jam
    16. 16. Part II: Neue Player, die die Bank von Morgen bedrohen
    17. 17. PayPal Mehr Nutzer in GER als die Sparkasse Online-Banker hat Hot or Not? Vote: 259810 to +447624806527
    18. 18. Moneymeets Günstiger und besser beraten Geld anlegen Hot or Not? Vote: 259812 to +447624806527
    19. 19. Vaamo Bringt User-Experience ins Sparen Hot or Not? Vote: 259813 to +447624806527
    20. 20. Figo – Banking as a Service Banking neu gedacht und ohne Konventionen Hot or Not? Vote: 259816to +447624806527
    21. 21. Fidor Die Bank als Betriebssystem Hot or Not? Vote: 259825 to +447624806527
    22. 22. Seedmatch Geld einfach, direkt und schnell für Unternehmensideen erhalten. Hot or Not? Vote: 259828 to +447624806527
    23. 23. Kickstarter Innovative Ideen und Projekte unterstützen und als Prosumer direkt profitieren. Hot or Not? Vote: 259846 to +447624806527
    24. 24. Ripple Internationale Echtzeitzahlungen und digitale Währung XRP. Hot or Not? Vote: 259852 to +447624806527
    25. 25. Kreditech Risikobewertung durch 10.000 Einzeldaten ermöglicht Kredit für Jeden. Hot or Not? Vote: 259864 to +447624806527
    26. 26. Moven – It´s all about Context Mobile Payment Anwendungen fehlt häufiig kontextbezogener Mehrwert. Moven will diesen Kontext bieten. Hot or Not? Vote: 259865 to +447624806527
    27. 27. Holvi – Finance Management für SME Personal Finance Management mit erweiterten Funktionen für SMEs. Hot or Not? Vote: 259902 to +447624806527
    28. 28. Knip – Versicherungen in der Hosentasche Personal Finance Management für Versicherungen. Hot or Not? Vote: 283228 to +447624806527
    29. 29. Part III: Digitale Transformation – Was sollten Banken tun?
    30. 30. Kunden Obsession Die Bank von heute muss sich zu 100 % dem Kunden hingeben. Hot or Not? Vote: 260909 to +447624806527
    31. 31. Social Media Organisatorische Kernkompetenz des 21. Jahrhunderts. Hot or Not? Vote: 260910 to +447624806527 Foto Quelle: https://www.flickr.com/photos/mkhmarketing/8539048913/in/
    32. 32. Innovationsstrategie InnovationskulturInnovationsorganisation Innovationsmanagement Innovationen fallen nicht vom Himmel. Geeignete Rahmenbedingungen (Ziele, Prozesse, Strukturen) müssen geschaffen werden. Hot or Not? Vote: 260917 to +447624806527
    33. 33. Führung 2.0 – Auf Augenhöhe Die Führungskraft der Zukunft führt analog wie digital, treibt Veränderungsprozesse, gibt Budgets und Freiraum und versteht Fehler als wichtigen Schritt eines Lern- und Entwicklungsprozesses. Hot or Not? Vote: 260918 to +447624806527
    34. 34. Enterprise 2.0 und Social Business Die Vernetzung der eigenen Bank ist Erfolgsfaktor und große Kulturherausforderung aber (zwingend) notwendigl für die digitale Transformation. Hot or Not? Vote: 261063 to +447624806527
    35. 35. Ein kollaboratives Ideenmanagement, das alle Mitarbeiter bei der Entwicklung und Priorisierung von Ideen einbezieht, ist essentiell für die Innovationsfähigkeit einer Bank. Hot or Not? Vote: 261075 to +447624806527
    36. 36. OPEN INNOVATION Kultur schaffen, um im Dialog mit Mitarbeitern, Endkunden und Stakeholdern immer wieder Neues hervorbringen. Hot or Not? Vote: 261113 to +447624806527
    37. 37. Crowdsourcing Die gesamte Intelligenz des Unternehmens und ihres Ökosystems nutzen. Hot or Not? Vote: 261115 to +447624806527 Foto Quelle: https://www.flickr.com/photos/adesigna/4983863106/in/
    38. 38. Design Thinking Interdisziplinäre, Menschen zentrierte Entwicklung von Produkten und Geschäftsmodellen. Hot or Not? Vote: 261116 to +447624806527
    39. 39. Agile IT: Fehler als Teil des Prozesses akzeptieren Hot or Not? Vote: 261116 to +447624806527
    40. 40. Awesome Banking Jam www.financezweinull.de www.paymentandbanking.co m www.nextlevelbanking.de André M. Bajorat – Boris Janek – Franz Sebastian Welter

    ×